Umzug des Forums zu einem neuen Anbieter

Der Umzug des Forums zu einem neuen Anbieter rückt näher, beachtet daher die fortlaufenden Informationen in den Forennews zu dem Thema:
Ausführliche Infos (Stand 7.5.2021)

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass eine Nutzung Eures Benutzerkontos im neuen Forum nur möglich ist, wenn eine gültige E-Mail-Adresse (d.h. eine E-Mail-Adresse, auf der ihr Mails empfangen und lesen könnte) hier im Forum für Euer Benutzerkonto hinterlegt ist!
Eine nachträgliche Korrektur im neuen Forum ist nicht mehr möglich und alle Mitglieder ohne gültige E-Mail-Adresse haben dann keinen Zugriff mehr auf ihr Benutzerkonto.


Der gesamte Kleinanzeigen-Bereich ist aktuell gesperrt, so dass nur noch laufende Angebote und Gesuche abgewickelt werden können und keine neuen Angebote mehr eingestellt werden können. Wir möchten verhindern, das rund um die Woche Ausfallzeit laufende Angebote oder Verkaufsabwicklungen offen sind.

Mal ein paar Fragen zum Kato Unitrack Gleis

Bereich für alle Themen rund um die kleinen Spuren TT, N und Z aller Modellbahnhersteller.
LetThereBeRock
Ehemaliger Benutzer

Mal ein paar Fragen zum Kato Unitrack Gleis

#1

Beitrag von LetThereBeRock »

Hallo,

da ich von Flm Piccolo auf Kato Unitrack umsteigen will, mal ein paar Fragen dazu:
1. Wie gut leiten die Gleise Strom? Mir gehts im speziellen um Weichenherzstücke in Kombination mit kleinen Loks, z.B. Hobbytrain V60 oder Fleischmann Br 70.
2. Wie gut ist der Hosenträger zu gebrauchen?
3. Wie gut sind die Kreuzungen zu gebrauchen?
4. Es gibt ja von Kato diese Gleise mit Kurvenüberhöhung. Taugen die was?

Rossi
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 424
Registriert: Sa 27. Jan 2007, 21:02
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: ECOS, Z21, IB 1
Gleise: RocoLine
Wohnort: Schweiz
Kontaktdaten:
Österreich

Re: Mal ein paar Fragen zum Kato Unitrack Gleis

#2

Beitrag von Rossi »

Hallo Moritz

Zu 1: Es gibt nichts besseres, ausser vielleicht Peco. Auch die Köf fährt im Kriechtempo über die Weichen ohne anzuhalten.

Zu 2+3: Keine Probleme

Zu 4:Habe ich noch nicht, mache die Überhöhung selbst, max. 1mm. Funktioniert bestens.

Gruss Rossi
H0 und N Digital, RocoLine, ECOS, Z21, IB 1, Traincontroller Gold, Tauernbahn

Mein Fred zur Tauernbahn: viewtopic.php?f=24&t=103114&p=1126282&h ... n#p1126282
LetThereBeRock
Ehemaliger Benutzer

Re: Mal ein paar Fragen zum Kato Unitrack Gleis

#3

Beitrag von LetThereBeRock »

Gut, danke, dann werde ich mir wohl erstmal einige Teststücke kaufen :)

Peco mag ja ganz nett sein, aber für fliegenden Spielbahnaufbau, den ich anstrebe, ist das nix.
Prellbock1
Ehemaliger Benutzer

Re: Mal ein paar Fragen zum Kato Unitrack Gleis

#4

Beitrag von Prellbock1 »

Guten Morgen Moritz,

ich fahre Kato seit drei Jahren erfolgreich und kann Dir alle Fragen beantworten. Bitte setz Dich mal telefonisch mit mir in Verbindung. Meine Nummer bekommst Du über eine PN. Ich habe eine Telefon-Flat innerhalb Deutschlands.
Kannst heute kurz nach 12 Uhr, oder heute Abend gern anrufen, dann beantwortei ich Dir alle Deine Fragen

Gruß

Laurin

PS: ich sehe gerade, Du hast keine PN, also dann schick mir mal eine Mail an > herr.nonsens@gmail.com <
Ich schick Dir dann meine Telebimmelnummer. Oder Du schickst mir Deine gleich im Mail, dann ruf ich zurück.

Gruß

Laurin

TheK
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3460
Registriert: Mi 24. Jan 2007, 02:54
Nenngröße: N
Steuerung: DCC
Gleise: Fleischmann, Peco

Re: Mal ein paar Fragen zum Kato Unitrack Gleis

#5

Beitrag von TheK »

Technisch ist das Kato-Gleis sehr gut, vielleicht sogar noch einen Tick besser als Peco. Da das ganze auch in den USA und insbesondere Japan angeboten wird, wo RP25-Räder normal sind, sind Rillenweiten etc. entsprechend exakt nach Norm gearbeitet. Einziger Nachteil ist das Fehlen von speziellen Weichenformen (EKW, DKW, DW) und von Flexgleisen (letzteres gilt für alle Gleise in dieser Machart). Optisch isses halt Code 80 und die Schienenverbinder sind jetzt auch keine Kunstwerke.
Gruß Kai

Güterwagen in H0 aus allen Epochen zum Angucken.
Ep.3-Anlage in N zum Fahren.
LetThereBeRock
Ehemaliger Benutzer

Re: Mal ein paar Fragen zum Kato Unitrack Gleis

#6

Beitrag von LetThereBeRock »

@Laurin: Muss nicht sein, das, was ich bisher an Meinungen gelesen hatte, reicht mir. ;)

@TheK: Danke, DKW etc. und Flexgleise brauch ich eh nicht wirklich und was anderes als Code 80 hatte ich nie, stört mich also nicht. :)
Benutzeravatar

8erberg
ICE-Sprinter
Beiträge: 5185
Registriert: Di 6. Feb 2007, 14:19
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: Selectrix DCC
Gleise: Unitrack / Märklin
Wohnort: Borken

Re: Mal ein paar Fragen zum Kato Unitrack Gleis

#7

Beitrag von 8erberg »

Hallo,

die Gleise mit Überhöhung sehen vor allen Dingen im Betrieb klasse aus, wenn ein ICE oder Shinkansen - aber auch eine S 3/6 mit Schnellzug dort "in die Kurve" legt hat das was.

Kato hat sich was gedacht, dass sie keine DKWs und keine Bogenweichen im Angebot haben: an diesen Weichen gibt es immer Probleme.

Peter
Spur N Digital Selectrix/DCC
Spur 1 Teppichbahning Selectrix/MM
Benutzeravatar

Transrapid 08
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 65
Registriert: Di 19. Sep 2006, 16:17
Nenngröße: N
Stromart: digital
Gleise: Kato Unitrack
Deutschland

Re: Mal ein paar Fragen zum Kato Unitrack Gleis

#8

Beitrag von Transrapid 08 »

Wie sind die Langzeiterfahrungen mit den KATO-Gleisen?

ChristianR
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 57
Registriert: Sa 16. Dez 2017, 13:01

Re: Mal ein paar Fragen zum Kato Unitrack Gleis

#9

Beitrag von ChristianR »

Von Kato gibt es ein Flexgleis.

https://www.kato-unitrack.de/gleise/ger ... ttung.html

Langelebigkeit:
In US Foren wird das Gleis auch für die Langlebigkeit bei festem Aufbau gelobt.
Benutzeravatar

Badenbahner
InterCity (IC)
Beiträge: 606
Registriert: Di 23. Jul 2019, 16:57
Nenngröße: N
Stromart: digital
Gleise: KATO Unitrack
Wohnort: Oberrhein
Alter: 44
Deutschland

Re: Mal ein paar Fragen zum Kato Unitrack Gleis

#10

Beitrag von Badenbahner »

Hallo,

das Flexgleis ist aber nicht original von Kato, weil Kato keines herstellt. Das wird von wem auch immer produziert und von Noch als Kato Flexgleis vertrieben.

Gruß
Marco
Benutzeravatar

8erberg
ICE-Sprinter
Beiträge: 5185
Registriert: Di 6. Feb 2007, 14:19
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: Selectrix DCC
Gleise: Unitrack / Märklin
Wohnort: Borken

Re: Mal ein paar Fragen zum Kato Unitrack Gleis

#11

Beitrag von 8erberg »

Hallo

reichen 15Jahre als Langzeiterfahrung aus?

Keine Probleme, wenn die Weichenantriebe mit Impulsen von max. 0,5 - 1 Sekunde geschaltet werden sind die wohl für die Ewigkeit gebaut.

Peter
Spur N Digital Selectrix/DCC
Spur 1 Teppichbahning Selectrix/MM
Benutzeravatar

memento
EuroCity (EC)
Beiträge: 1219
Registriert: Do 15. Dez 2011, 22:30
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Steuerung: analog (Roco ASC 1000)
Wohnort: Kölle
Alter: 45

Re: Mal ein paar Fragen zum Kato Unitrack Gleis

#12

Beitrag von memento »

Ich kann vom technischen her auch nur sagen, daß Kato so mit das beste Gleissystem ist.

Hosenträger ist einwandfrei.

Weichen und elektrische Kontakte sind einwandfrei.

Super-einfach zu verbauen dank nur Stückgleis, integrierten Weichenantrieben usw.

Die Schienenverbinder sind ein bißchen klobig, ja. Aber wenn man genau hinschaut, kann man sie zumindest mit Filzstift etwas "tarnen", indem man die in dem Plastik eingeformten "Erhebungen" schwarz bemalt, wo quasi die Schwellen liegen. (Was ich meine, sieht man, wenn man es in der Hand hat)

Die Schienenverbinder werden übrigens identisch von Tillig für das TT-Bettungsgleis genutzt. Da kann man z.B. auch günstig an Schienenverbinder mit fertig angeschlossenen Kabeln für die Stromversorgung kommen.

Man muß halt mit der Optik klarkommen. Was mich dabei stört, ist daß das Schotterbett, wenn man ganz genau hinschaut, verschieden ausgeformt ist bei unterschiedlichen Gleisstücken. Hält man Kurven in verschiedenen Radien nebeneinander, sieht man den Unterschied in den grauen Schotterbetten. Mal ist der Kunststoff etwas grober, mal etwas feiner gestaltet. Vermutlich liegt das an der sehr langen Produktionszeit und dadurch bedingt verschiedenen Formen bei den verschiedenen Gleisstücken.

Es läßt sich natürlich auch nachträglich komplett einschottern, was ich etwas aufwendiger finde als bei Gleis ohne eingeformtes Schotterbett.

LG
Thomas
Benutzeravatar

fbstr
EuroCity (EC)
Beiträge: 1252
Registriert: So 28. Aug 2016, 21:04
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: DR5000, Lenz LZV100, MLL
Gleise: Peco Code 75, Trix C
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Mal ein paar Fragen zum Kato Unitrack Gleis

#13

Beitrag von fbstr »

memento hat geschrieben: Mo 4. Nov 2019, 19:41 Hosenträger ist einwandfrei.
Hallo Thomas, das ist interessant zu hören. Damit meine kleine H0e Minitrain-Lok etwas Auslauf hat, habe ich vor kurzem die Kato Unitrack-Gleise gekauft. Und rein aus Interesse habe ich mir letzte Woche den Hosenträger zugelegt, den ich mittels DCC und dem DS52-Dekoder ohne Probleme via Z21 App schalten kann.
Geradeaus rumpelt meine kleine Lok über den Hosenträger (nicht schön, aber sie bleibt nicht stehen), nur beim kreuzen bleibt sie in der Mitte hängen. Ich denke da gibt es dann doch stromlose Bereiche wo die 2-achsige Lok einfach nicht drüber kommt. Ist das bei Dir genauso oder kann man da noch den Hosenträger etwas tunen?

memento hat geschrieben: Mo 4. Nov 2019, 19:41 Die Schienenverbinder werden übrigens identisch von Tillig für das TT-Bettungsgleis genutzt. Da kann man z.B. auch günstig an Schienenverbinder mit fertig angeschlossenen Kabeln für die Stromversorgung kommen.
Ich habe gestern mal bei MSL gesucht aber nur Tillig TT-Schienenverbinder (ohne Kabel) gefunden. Hast Du mir da eine Artikelnummer?

Viele Grüße
Frank
Gruss
Frank
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
MobaLedLib Wiki
Projekt "Bahnpark Augsburg"
Stummitreff BB: normalerweise jeden 3. Freitag im Monat im Haus Sommerhof in Sindelfingen
Benutzeravatar

Badenbahner
InterCity (IC)
Beiträge: 606
Registriert: Di 23. Jul 2019, 16:57
Nenngröße: N
Stromart: digital
Gleise: KATO Unitrack
Wohnort: Oberrhein
Alter: 44
Deutschland

Re: Mal ein paar Fragen zum Kato Unitrack Gleis

#14

Beitrag von Badenbahner »

Hallo,

der Hosenträger ist in der Mitte isoliert, du musst praktisch bei allen 4 Gleisen eine Einspeisung machen.

Gruß
Marco
Benutzeravatar

8erberg
ICE-Sprinter
Beiträge: 5185
Registriert: Di 6. Feb 2007, 14:19
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: Selectrix DCC
Gleise: Unitrack / Märklin
Wohnort: Borken

Re: Mal ein paar Fragen zum Kato Unitrack Gleis

#15

Beitrag von 8erberg »

Hallo,

https://www.tillig.com/Produkte/produktinfo-83951.html


Man sollte am Besten alle 4 Weichen gleichzeitig schalten (der Einbaudecoder DS51K1 reicht dafür NICHT aus, 2 Stück nehmen oder einen externen Decoder der bis 1 Ampere schalten kann) und den Strom tatsächlich an allen "4 Enden" einspeisen.

Schadet trotz der sehr guten Leitfähigkeit der Unitrack-Gleise eh nicht ab & an mal den Saft neu einzuspeisen.

Peter
Spur N Digital Selectrix/DCC
Spur 1 Teppichbahning Selectrix/MM
Benutzeravatar

fbstr
EuroCity (EC)
Beiträge: 1252
Registriert: So 28. Aug 2016, 21:04
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: DR5000, Lenz LZV100, MLL
Gleise: Peco Code 75, Trix C
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Mal ein paar Fragen zum Kato Unitrack Gleis

#16

Beitrag von fbstr »

Badenbahner hat geschrieben: Di 5. Nov 2019, 09:10 der Hosenträger ist in der Mitte isoliert, du musst praktisch bei allen 4 Gleisen eine Einspeisung machen.
Hallo Marco,
ich habe alle 4 Zugangsgleise vom Hosenträger mit DCC versorgt. Oder gibt es da noch weitere Optimierungsmöglichkeiten im inneren Kreuzungsbereich?

8erberg hat geschrieben: Di 5. Nov 2019, 09:57 https://www.tillig.com/Produkte/produktinfo-83951.html

Man sollte am Besten alle 4 Weichen gleichzeitig schalten (der Einbaudecoder DS51K1 reicht dafür NICHT aus, 2 Stück nehmen oder einen externen Decoder der bis 1 Ampere schalten kann) und den Strom tatsächlich an allen "4 Enden" einspeisen.
Hallo Peter,
danke für den Link.

Bzgl. Decoder habe ich den DS52 im Einsatz. Ist halt ein großer Klotz, den ich noch mit einem Gebäude kaschieren will. Aber funktionieren tut das problemlos.
Gruss
Frank
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
MobaLedLib Wiki
Projekt "Bahnpark Augsburg"
Stummitreff BB: normalerweise jeden 3. Freitag im Monat im Haus Sommerhof in Sindelfingen
Benutzeravatar

Badenbahner
InterCity (IC)
Beiträge: 606
Registriert: Di 23. Jul 2019, 16:57
Nenngröße: N
Stromart: digital
Gleise: KATO Unitrack
Wohnort: Oberrhein
Alter: 44
Deutschland

Re: Mal ein paar Fragen zum Kato Unitrack Gleis

#17

Beitrag von Badenbahner »

Hallo Frank,

ich hatte das mal gelesen, da hat wer im inneren die Gleise irgendwie zusammen gelötet, schau mal im 1zu160 Forum.

Ich selber hab das nie gemacht da ich keine so kurze Loks habe.

Gruß
Marco
Benutzeravatar

memento
EuroCity (EC)
Beiträge: 1219
Registriert: Do 15. Dez 2011, 22:30
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Steuerung: analog (Roco ASC 1000)
Wohnort: Kölle
Alter: 45

Re: Mal ein paar Fragen zum Kato Unitrack Gleis

#18

Beitrag von memento »

fbstr hat geschrieben: Di 5. Nov 2019, 09:00Ich habe gestern mal bei MSL gesucht aber nur Tillig TT-Schienenverbinder (ohne Kabel) gefunden. Hast Du mir da eine Artikelnummer?
Hallo Frank,

Tillig 83951 sind die Schienenverbinder mit Anschlußfahne. Sorry, ich hatte das verwechselt, ich dachte die Kabel seien schon angelötet. Ist schon ne Weile her, daß ich die verbaut hatte. :) Stattdessen haben diese Schienenverbinder halt Anschlußfahnen.

Aber so ist es ja dann auch einfach: Kabel dann mit geeigneten Kabelschuhen versehen und da anstecken.

LG
Thomas
Benutzeravatar

fbstr
EuroCity (EC)
Beiträge: 1252
Registriert: So 28. Aug 2016, 21:04
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: DR5000, Lenz LZV100, MLL
Gleise: Peco Code 75, Trix C
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Mal ein paar Fragen zum Kato Unitrack Gleis

#19

Beitrag von fbstr »

Badenbahner hat geschrieben: Di 5. Nov 2019, 10:21 ich hatte das mal gelesen, da hat wer im inneren die Gleise irgendwie zusammen gelötet, schau mal im 1zu160 Forum.

Ich selber hab das nie gemacht da ich keine so kurze Loks habe.
Hallo Marco,

ich denke ich habe den Thread gefunden: Link
Allerdings geht es m.Mng. dort nur darum nicht alle 4 Anschlußgleise mit Strom versorgen zu müsssen.

Ich denke mein Problem ist die kurze Lok deren 2 Achsen ca. 17mm Abstand haben.

Ich habe mal die Bereiche Rot markiert wo eine Achse definitiv nicht mit Strom versorgt wird, wenn die Lok von 1 nach 3 fahren würde:

Bild
Jeder rotmarkierte stromlose Bereich ist ca. 10mm lang, die Bereiche dazwischen knapp 16mm. Da ich gerne das Langsamfahren praktiziere ist dies das Problem für die Minitrains.

Ich frage mich, ob bei den Doppelweichen auch solche "Stromlöcher" vorkommen oder ob das die bessere Weichenkombination für meine Minitrains wäre.
memento hat geschrieben: Di 5. Nov 2019, 14:54 Sorry, ich hatte das verwechselt, ich dachte die Kabel seien schon angelötet.
Hallo Thomas,
ich vermute mal ganz stark, dass Du diesen Thread im Hinterkopf hattest: Link
D.h. ich habe mir mal eine Packung Kato Schienenverbinder bestellt und werde dort wie im Link beschrieben direkt Kabel anlöten.


Hier mal alle - zumindest für mich - interessante Links die ich zum Thema gefunden habe:
https://www.1zu160.net/scripte/forum/fo ... 4ger&sh=1
https://www.1zu160.net/scripte/forum/fo ... r#x747177
http://ttrak.wikidot.com/kato-s-double-crossover
http://ttrak.wikidot.com/make-your-own- ... l-joiners
http://ttrak.wikidot.com/internally-modify-crossover
https://www.1zu160.net/scripte/forum/fo ... k#x592816
http://www.sumidacrossing.org/ModelTrai ... itchesEtc/
https://www.kato-unitrack.de/media/DS51K-deutsch.pdf
Zuletzt geändert von fbstr am Sa 16. Nov 2019, 20:11, insgesamt 1-mal geändert.
Gruss
Frank
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
MobaLedLib Wiki
Projekt "Bahnpark Augsburg"
Stummitreff BB: normalerweise jeden 3. Freitag im Monat im Haus Sommerhof in Sindelfingen
Benutzeravatar

Badenbahner
InterCity (IC)
Beiträge: 606
Registriert: Di 23. Jul 2019, 16:57
Nenngröße: N
Stromart: digital
Gleise: KATO Unitrack
Wohnort: Oberrhein
Alter: 44
Deutschland

Re: Mal ein paar Fragen zum Kato Unitrack Gleis

#20

Beitrag von Badenbahner »

Hallo,

die kleine Doppelweiche entspricht den kleinen R481 Weichen. Genau wie diese hat auch die Doppelweiche unten Schrauben zum einstellen der Stopp-Funktion und ich meine auch um was mit dem Herzstück einzustellen, ich weiß es nicht mehr genau. Ich hatte die Weichen nur kurz im Gebrauch, ich nehme lieber die großen R718 Weichen. Und nach der Weiche sollte auch erst ein kurzes gerades Gleis gesetzt werden und nicht direkt ein Bogen, sonst kann es zu Entgleisungen kommen.

Aber ich denke für dein Strom-Problem wäre die Doppelweiche besser geeignet, einfach ausprobieren.

Und Gleise gibt es hier günstig: https://www.toy-tec.shop/produkt-katego ... ugroesse=n

Gruß
Marco
Benutzeravatar

fbstr
EuroCity (EC)
Beiträge: 1252
Registriert: So 28. Aug 2016, 21:04
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: DR5000, Lenz LZV100, MLL
Gleise: Peco Code 75, Trix C
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Mal ein paar Fragen zum Kato Unitrack Gleis

#21

Beitrag von fbstr »

Letzte Woche beim Stummitreff in Plochingen hat Florian seine Spur N Lokomotiven (Trix und Fleischmann) problemlos über den Hosenträger fahren können.



Badenbahner hat geschrieben: Mi 6. Nov 2019, 08:37 Und Gleise gibt es hier günstig: https://www.toy-tec.shop/produkt-katego ... ugroesse=n
Ich habe gerade mal ein "Doppelgleis links" und 2x "718er Weichen Rechts" zum Testen bei toy-tec bestellt. Bin mal gespannt wie da meine kleine Minitrains zurecht kommt...
Gruss
Frank
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
MobaLedLib Wiki
Projekt "Bahnpark Augsburg"
Stummitreff BB: normalerweise jeden 3. Freitag im Monat im Haus Sommerhof in Sindelfingen
Benutzeravatar

8erberg
ICE-Sprinter
Beiträge: 5185
Registriert: Di 6. Feb 2007, 14:19
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: Selectrix DCC
Gleise: Unitrack / Märklin
Wohnort: Borken

Re: Mal ein paar Fragen zum Kato Unitrack Gleis

#22

Beitrag von 8erberg »

Hallo,

die großen Weichen sind kein Thema, da das Herzstück schön mit Saft versorgt wird. Da kriechen auch meine Kato-Straßenbahnen sauber drüber.

Das Problem beim Hosenträger wird wirklich die Kreuzung in der Mitte sein, die wie bei den 30 Grad-Kreuzungen auch nur mit Leitblechen Strom leiten und ein ca. 2 cm langes Stück ohne Stromversorgung bietet.

Meine zierliche Arnold-T3 mit beweglicher Steuerung fährt da rüber, aber mit 3 Achsen und insgesamt einen Achsabstand von ca. 24 mm reichts wohl soeben... sonst müsste man wohl mit einem weiteren Wagen die Stromversorung sichern.

Peter
Spur N Digital Selectrix/DCC
Spur 1 Teppichbahning Selectrix/MM
Benutzeravatar

fbstr
EuroCity (EC)
Beiträge: 1252
Registriert: So 28. Aug 2016, 21:04
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: DR5000, Lenz LZV100, MLL
Gleise: Peco Code 75, Trix C
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Mal ein paar Fragen zum Kato Unitrack Gleis

#23

Beitrag von fbstr »

fbstr hat geschrieben: Mi 13. Nov 2019, 11:07 Ich habe gerade mal ein "Doppelgleis links" und 2x "718er Weichen Rechts" zum Testen bei toy-tec bestellt.
Am Mittwoch mittag bestellt und am Donnerstag kam schon das DHL-Paket an :shock: . Einen schnelleren Lieferservice habe ich noch nie bei Moba-Händlern erlebt.

Allerdings habe ich mich durch mein Trix C-Gleis irritieren lassen. Ich dachte die Weichen mit den Spezialgleisen mit abgeschrägter Böschung wären die schlanken Weichen - eben wie beim C-Gleis. Inzwischen mußte ich feststellen dass ich #4 Weichen bestellt hatte. Zum Zurückschicken war es schon zu spät. Nun denn, dann werden wir halt demnächst nochmal was ordern müssen...

Erst heute kam ich dazu die DS51K1 Dekoder in die Einzelweichen einzubauen. Dazu habe ich hier eine gute Beschreibung gefunden:
https://www.1zu160.net/scripte/forum/fo ... o%20DS51k1
Hier noch der richtige Link zur NOCH-Anleitung. Bei der mitgelieferten Kopie fehlen die entscheidenden Hinweise für #4 und #6 Weichen.
https://www.kato-unitrack.de/media/DS51K-deutsch.pdf

Erstmal einen Dekoder in eine Linksweiche eingelötet, angeschlossen an die DR5000 und - nichts. :(
Kein Mux.
Den 2ten Dekoder habe ich dann fliegend verkabelt und - auch nichts. :cry:
Dass gleich 2 Dekoder oder 2 Weichenantriebe defekt sind kann doch nicht sein.
Dann habe ich die Weiche mal an den 2ten Ausgang des DS52 angeschlossen und voila - Klackgeräusche, die Weichenantriebe funktionieren also.

Dann habe ich mal meine Lenz-Zentrale statt der DR5000 angeschlossen und oh Wunder der eingelötete Dekoder funktioniert tadellos :D
Also auch den 2ten Dekoder in die 2te Linksweiche eingelötet und erstmal mit der Lenz getestet.

Dann ging es an die Fehlersuche. Warum geht bei den DS51K1 Lenz aber nicht DR5000. Hier bin ich dann fündig geworden:
https://www.1zu160.net/scripte/forum/fo ... id=1115269
Diese Dinger mögen kein Railcom. In der DR5000 Railcom ausgeschaltet und nun geht es auch via Z21 App. 8)

Zum Test meiner Minitrains:
Am besten läuft sie über das Doppelgleis. Bei den Einzelweichen rammt sie doch ziemlich in die vielen Gleisstöße.
Der Hosenträger ist für die Kleine nicht optimal.
Mal schauen wann ich mal die #6er Weichen testen werde.

Frage an die Experten:
1.
Funktioniert der DS51K1 auch für das Doppelgleis? Schön klein ist ja der Dekoder...

2.
Gibt es eine andere Alternative zum DS51K1, wo auch Railcom unterstützt wird (der DS52 tut es ja problemlos)? D.h. genauso klein damit er schön unter die Weichen #4 und #6 passt.
Gruss
Frank
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
MobaLedLib Wiki
Projekt "Bahnpark Augsburg"
Stummitreff BB: normalerweise jeden 3. Freitag im Monat im Haus Sommerhof in Sindelfingen
Benutzeravatar

Badenbahner
InterCity (IC)
Beiträge: 606
Registriert: Di 23. Jul 2019, 16:57
Nenngröße: N
Stromart: digital
Gleise: KATO Unitrack
Wohnort: Oberrhein
Alter: 44
Deutschland

Re: Mal ein paar Fragen zum Kato Unitrack Gleis

#24

Beitrag von Badenbahner »

fbstr hat geschrieben: So 17. Nov 2019, 17:34 Am Mittwoch mittag bestellt und am Donnerstag kam schon das DHL-Paket an :shock: . Einen schnelleren Lieferservice habe ich noch nie bei Moba-Händlern erlebt.

Allerdings habe ich mich durch mein Trix C-Gleis irritieren lassen. Ich dachte die Weichen mit den Spezialgleisen mit abgeschrägter Böschung wären die schlanken Weichen - eben wie beim C-Gleis. Inzwischen mußte ich feststellen dass ich #4 Weichen bestellt hatte. Zum Zurückschicken war es schon zu spät. Nun denn, dann werden wir halt demnächst nochmal was ordern müssen...
Jup, die sind extremst schnell, keine Ahnung wie die das machen. Und dann noch die super Preise. Mit zurück schicken auch noch keine Probleme gehabt dort.

Zu den Weichen: unbedingt dran denken das die keine Endabschaltung haben, also kein Dauerstrom vertragen.

Muss es ein eingebauter Decoder sein? Alternative wäre meines Wissens nach z.B. https://www.digikeijs.com/de/dr4018-16- ... coder.html

Und was sind für dich #4 und #6 Weichen? Wie gesagt, ich verwende nur die R718 Weichen. Die sind günstiger und haben ein polarisiertes Herzstück, die R481 Weichen nur eins aus Plastik.

Gruß
Marco
Benutzeravatar

8erberg
ICE-Sprinter
Beiträge: 5185
Registriert: Di 6. Feb 2007, 14:19
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: Selectrix DCC
Gleise: Unitrack / Märklin
Wohnort: Borken

Re: Mal ein paar Fragen zum Kato Unitrack Gleis

#25

Beitrag von 8erberg »

Hallo,

falsch, beide Unitrack-Weichenarten haben polarisiertes Herzstück, nur ist bei den R481-Weichen das Herzstück abstellbar wie auch die Stoppweichenfunktion (Schrauben auf der Rückseite).
#4 Weichen sind 481 mm Radius-Weichen
#6 Weichen sind die mit 718 mm Radius.

Es funktionieren alle Weichendecoder für "motorische Antriebe", max. Impulsdauer würd ich auf 0,5 - 1 Sekunde einstellen.

Wenn man Decoder für magnetische Antriebe nutzt sollte man eine Zusatzplatine (z.B. https://www.firma-staerz.de/index.php?s ... ukt&id=142 )
für 4 Weichen.

Zu Railcom: in den USA kenn man Railcom nicht und es wird dort auch nicht eingesetzt, die Kato-Weichendecoder sind von Digitrax, da sollte man als Europäer eh etwas vorsichtig sein.

Peter
Spur N Digital Selectrix/DCC
Spur 1 Teppichbahning Selectrix/MM
Antworten

Zurück zu „Kleine Spuren (Spur TT, N, Z)“