Testbericht 140 253-6 Märklin 37404 (mB)

Bereich für Testberichte von Modellbahnartikeln erstellt von Forennutzern.

Bitte beachtet die Kriterien für einen Testbericht.

Neue Testberichte müssen in einer anderen Rubrik erstellt werden und werden auf Antrag von den Admins oder der Moderation hierher verschoben. Bitte nutzt dazu die "Melden"-Funktion des Forums.
Benutzeravatar

ccs800
EuroCity (EC)
Beiträge: 1287
Registriert: So 1. Mai 2005, 16:16
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2
Gleise: C-Gleis
Wohnort: bei Koblenz
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Testbericht 140 253-6 Märklin 37404 (mB)

#26

Beitrag von ccs800 » Di 20. Sep 2011, 21:36

Hallo!
(abgesehen davon dass dabei das Lüftergeräusch beim Betätigen des Lokpfiffs im Gegensatz zum Geräuschbaustein in der E50 nicht "kastriert" wird :D )
Dafür hört sich aber der Pfiff ohne Lüftergeräusch grausam an, da mit dem Rauschen unterlegt.

Gruß Christopher :)
Bild
Mein Forum für alle Freunde alter Röhrenradios!

Modellbahnwebseite (wieder online!): http://dampfradioforum.de/modellbahn/index.htm


Hp2

Re: Testbericht 140 253-6 Märklin 37404 (mB)

#27

Beitrag von Hp2 » Di 20. Sep 2011, 23:00

mulliba hat geschrieben:
Durch das dunkle Grün fällt das Fehlen des schwarzen "Pinselstrichs" wohl nur Denen auf, die es auch bemängeln wollen. Diese Besitzer des Modells die das anders haben wollen können das ja leicht entweder selbst machen oder mal anfragen was sie ein nachträglicher Pinselstrich durch Märklin kosten würde. :D
.
Nein, das fällt sofort auf. Ich habe eine zu kurze grüne 139 mit schwarzen Leisten, die muß ich nicht mit einer langen 140 mit grünen Leisten ergänzen. Daher erwarte ich, daß die Lok so geliefert wird, wie sie in den Neuheiten gezeigt wird. Andernfalls sieht man sich am Ramschtisch. Zwei zum Preis von einer, dann nehme ich auch das Risiko einer versauten Nacharbeit auf mich.

Grüße


Hp2


Dieselmü
InterRegio (IR)
Beiträge: 225
Registriert: Sa 21. Apr 2007, 16:40

Re: Testbericht 140 253-6 Märklin 37404 (mB)

#28

Beitrag von Dieselmü » Fr 23. Sep 2011, 15:31

Hallo,

nach Anfrage an das Haus Märklin nach der fehlenden Lackierung der Regenrinne, hat man mir sinngemäß folgendes geantwortet:

Die Maschine ist so wie sie ist und es besteht seitens Märklin keine Veranlassung, hier nachzubessern.

Ich finde es sehr schade, daß hier keine Einsicht herrscht. Vielleicht werden in Zukunft auch unsere Fahrzeughersteller Autos ohne lackierte Schmutzfänger -abweichend vom Vorführwagen- ausliefern, mit dem Argument, daß es so geplant wurde.
Oh, ich merke, daß ich meiner Enttäuschung freien Lauf lasse, nachdem ich schon die Lok zwecks Nachlackierung der Klattelüfter in Göppingen hatte . Bitte um Entschuldigung.

Gut Gleis

Stefan


KBS962

Re: Testbericht 140 253-6 Märklin 37404 (mB)

#29

Beitrag von KBS962 » Fr 23. Sep 2011, 18:23

Dieselmü hat geschrieben: Die Maschine ist so wie sie ist und es besteht seitens Märklin keine Veranlassung, hier nachzubessern.
Ok, dann kaufe ich die Lok einfach nicht. Schade, bei der 141 und 150 in türkies-beige war's doch auch möglich, die Regenleisten schwarz zu lackieren.

Andreas


mulliba

Re: Testbericht 140 253-6 Märklin 37404 (mB)

#30

Beitrag von mulliba » Fr 23. Sep 2011, 18:24

Dieselmü hat geschrieben:Die Maschine ist so wie sie ist und es besteht seitens Märklin keine Veranlassung, hier nachzubessern.
Auch nicht wenn Du für diese "Sonderausführung" zahlen willst? :mrgreen:
Vielleicht werden in Zukunft auch unsere Fahrzeughersteller Autos ohne lackierte Schmutzfänger -abweichend vom Vorführwagen- ausliefern, mit dem Argument, daß es so geplant wurde.
Die findet man dann im Prospekt für Sonderausstattungen zu einem dem Mehraufwand entsprechenden Preis. :twisted:
...nachdem ich schon die Lok zwecks Nachlackierung der Klattelüfter in Göppingen hatte .
War das nicht eine vom Hersteller initiierte Rückrufaktion von wenigen Modellen - lt. diversen "Spezialisten" äußerst begehrte Sammlerstücke, die so vom Handel gar nicht verkauft werden sollten?

PS: Auf der Rückseite der/des Neuheitenprospekts oder Katalogs steht übrigens folgender lapidarer Hinweis: "Bei den Abbildungen handelt es sich teilweise um Handmuster. Die Serienproduktion kann in Details von den abgebildeten Modellen abweichen." :wink:


weberfr
InterRegio (IR)
Beiträge: 176
Registriert: Di 11. Okt 2005, 13:47
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: 6021+ 60212+ 60213
Gleise: C- u. K-Gleis
Wohnort: Frankfurt

Re: Testbericht 140 253-6 Märklin 37404 (mB)

#31

Beitrag von weberfr » Do 29. Sep 2011, 10:27

Hallo Zusammen,

Zitat:
"Bei den Abbildungen handelt es sich teilweise um Handmuster. Die Serienproduktion kann in Details von den abgebildeten Modellen abweichen."

Und genau das ist der Grund, warum ich nichts mehr vorbestelle. Weder bei Märklin noch sonst bei einem anderen Mobahersteller. Und bislang habe ich auch noch so limitierte Modelle bekommen, wenn ich eins haben wollte.

Grüße aus Frankfurt
Frank


Dieselmü
InterRegio (IR)
Beiträge: 225
Registriert: Sa 21. Apr 2007, 16:40

Re: Testbericht 140 253-6 Märklin 37404 (mB)

#32

Beitrag von Dieselmü » Di 4. Okt 2011, 18:31

Hallo,

ich bezog mich aber nicht auf ein Handmuster, sondern auf das Vorbild.
Aber ich werde deinem Beispiel folgen und keine Vorbestellungen mehr tätigen.

Gut Gleis

Stefan


kicking horse
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 329
Registriert: Mo 27. Dez 2010, 14:27
Nenngröße: H0
Gleise: Märklin C-Gleis
Wohnort: im schönen Norden

Re: Testbericht 140 253-6 Märklin 37404 (mB)

#33

Beitrag von kicking horse » Di 18. Okt 2011, 13:51

Hallo zusammen!

Die Enttäuschung, die hier so umfassend formuliert wird, kann ich durchaus nachvollziehen, mir geht´s nämlich genau so:

So wollte ich eben auch die 37404 kaufen, genau wie die BR218 in orientrot ( 37745 ) und das Insidermodell BR50.40 ( 37040 ). Über keines dieser Modelle ist wirlich positives vernehmbar.

Zum Glück gibt es Foren wie diese, die einem vor so manchem Fehlkauf schützen.

Daher gibt es nur eine Möglichkeit, den Druck auf den Hersteller zu erhöhen: Einfach nicht mehr kaufen!

Ein konesequent umgesetzter Kollektivprotest sollte auch Märklin zum Umdenken zwingen. Der Umdenkprozeß, der in dieser Firma vor einiger Zeit um sich griff, geht nämlich genau in die falsche Richtung...

Mit besten Grüßen

Toto


Threadersteller
berndm
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4491
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 21:54

Re: Testbericht 140 253-6 Märklin 37404 (mB)

#34

Beitrag von berndm » Fr 22. Jun 2012, 21:45

Die Märklin 140er gibt's auch in blau: Die blaue PRESS - BR140 auf Märklin-Basis.
Sieht sehr schön aus :D .

Leider kann ich das nur so:
Bild

Benutzeravatar

DiegoGarcia
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2491
Registriert: So 15. Apr 2007, 12:13
Alter: 105

Re: Testbericht 140 253-6 Märklin 37404 (mB)

#35

Beitrag von DiegoGarcia » Sa 23. Jun 2012, 20:55

Hi Bernd,

Sieht gut aus!
Diego
Zuletzt geändert von DiegoGarcia am Mi 17. Apr 2013, 21:25, insgesamt 1-mal geändert.
talks are cheap, and they don't mean much ...


Threadersteller
berndm
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4491
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 21:54

Re: Testbericht 140 253-6 Märklin 37404 (mB)

#36

Beitrag von berndm » Fr 10. Aug 2012, 13:36

Zum Vergleich hier noch ein Link auf eine ähnliche 140er von Roco:
Bild
140 199-0 Roco 68346

Hier wurden die Unterschiede und Vor- und Nachteile der Märklin und Roco Modelle diskutiert:
Kasten Ellok gesucht.


Jörg Warrelmann
EuroCity (EC)
Beiträge: 1083
Registriert: Mo 2. Mai 2005, 11:38
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS3+ Master und CS2 Slave
Gleise: C-Gleis

Re: Testbericht 140 253-6 Märklin 37404 (mB)

#37

Beitrag von Jörg Warrelmann » Do 18. Okt 2012, 10:07

Hi,

Ich hole das mal kurz wieder rauf. Dank der Müller 20% Aktion ist die Lok seit Montag auch bei mir.....und sie hat eine schwarz lackierte Regenrinne über den Frontfenstern. (wobei ich das bei dem Preis auch noch selber gemacht hätte: Sonderangebot für 180EUR abzüglich 20% = 144EUR, es war aber in der Filiale Mainz die einzige ihrer Art....)

Anscheinend ist bei weiteren Serien nachgebessert worden.

Tante Edit: Wenn ich mir das unter Licht genau ansehe bin ich mir nicht sicher, ob das von Märklin gemacht wurde....bei der 37405 Lokomotion sieht das exakter aus.

Jörg
C-Gleis Anlage mit CS3+ (60216) Master und CS2 (60213) Slave sowie 2 Booster 60174, mfx und DCC


ACID
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2214
Registriert: So 11. Dez 2011, 21:56
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Märklin Control Unit
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Würzburg
Alter: 36
Deutschland

Re: Testbericht 140 253-6 Märklin 37404 (mB)

#38

Beitrag von ACID » So 24. Mai 2015, 17:00

Hallo!

Muss mal eben dieses alte Thema hoch holen :mrgreen:

Die Sache mit der nicht schwarzen Gummileiste an der 140 hat mich auch gestört. Bin da sehr penibel...

Aber hey, man kann doch auch einfach selber nachhelfen. Wer eine ruhige Hand besitzt, nimmt einen dünnen schwarzen Edding und zieht die Linie ganz vorsichtig nach :wink:


Bild


Bild


Grüße, Christian
Die Anlage 'Geislingen' ist Geschichte.
Platzmangel? Egal! Modellbahn geht auch in Klein...
Mein H0 Diorama: Fernthal Ep. IV/V

Bild

Member of "M(E)C Garagenkinder"

Benutzeravatar

DiegoGarcia
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2491
Registriert: So 15. Apr 2007, 12:13
Alter: 105

Fotos Innenleben Märklin 37404, BR 140 253-6 grün

#39

Beitrag von DiegoGarcia » So 28. Jan 2018, 11:50

Hallo zusammen,

endlich ist mir eine (leider fahruntüchtige) Märklin 37404 zugeschwommen. Der Vorbesitzer hatte mittels Öl versucht, das Getriebe zu schmieren. Leider ging trotzdem der Motor wohl zu schwergängig und anschließend der Decoder hops. Da nun größere Reparaturmassnahmen anstehen, fallen als Nebenprodukt ein paar Fotos vom Innenleben der Märklin 37404 an, die ich hoffentlich hier an den Testbericht anhängen darf:

Platine ohne Decoder:
Bild

Anschlussschema des Soundmoduls DVM09:
Bild

Unter der Hauptplatine liegt der Motor E154000 (schon länger nicht mehr als Ersatzteil lieferbar):
Bild

Das Lautsprechergehäuse ist auf zwei Metallzapfen gesteckt und lässt sich auch nach oben abziehen:
Bild

Motor entnommen:
Bild

Hauptplatine der 37404 von oben:
Bild

... und von unten:
Bild

Der dreipolige Motor E154000:
Bild

Bild

Bild

Ciao
Diego


Fortsetzung bezüglich E10: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?t=163269 (Okt. 2018 )
Fahrgeräusche bei 110/140: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?t=164096 (Nov. 2018 )


EDIT 2019-02-25: Motor-Baumaße nachgetragen:
Länge Motorgehäuse: 25mm (kürzeste Stelle) bis 29,5mm (um die Achslager)
Breite Motorgehäuse: 20mm
Höhe Motorgehäuse: 15,6mm
Wellenlänge: 46,4mm
Wellendurchmesser: 2mm
Schwungmasse Durchmesser: 17,1mm
Schwungmasse Länge: 6mm
Zuletzt geändert von DiegoGarcia am Mo 25. Feb 2019, 19:53, insgesamt 4-mal geändert.
talks are cheap, and they don't mean much ...


Threadersteller
berndm
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4491
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 21:54

Re: Testbericht 140 253-6 Märklin 37404 (mB)

#40

Beitrag von berndm » Di 30. Jan 2018, 09:59

Danke! Das sind interessante Ansichten.
Da muss man das eigene Modell schon mal nicht zerlegen.

Benutzeravatar

DiegoGarcia
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2491
Registriert: So 15. Apr 2007, 12:13
Alter: 105

Re: Testbericht 140 253-6 Märklin 37404 (mB)

#41

Beitrag von DiegoGarcia » So 4. Feb 2018, 15:13

Hallo zusammen,

mittlerweile ist der Ersatzmotor E270813 angekommen. E270813 ist der Ersatzmotor der BR140 aus dem Set Märklin 29400 (2017/2018). Da für die Lok aus 29400 die Kardanwellen die gleichen Ersatzteilnummern haben wie die Kardanwellen der alten 37404, hatte ich die Hoffnung, dass der Motor E270813 passt. Und er passt auch. Evtl. gibt es im Mikrometerbereich geringe Abweichungen in der Länge und Durchmesser der Welle. Das Motorschild des E270813 ist schwarz und etwas anders geformt. Ansonsten ist aber der Formfaktor des Motor identisch zum alten E154000:

Bild

Bild
Bilder gehostet auf www.bilder-hochladen.net

Vor der Montage des neuen Motors habe ich diesen in beide Richtungen an einem Gleichstromtrafo bei niedriger Drehzahl einfahren lassen. Beim (Wieder-)Einbau des Motors ist zu beachten, dass die Buchsen auf den Kardanwellen nicht am Lokrahmen schleifen dürfen (egal ob alter oder neuer Motor). Kosten für E270813 im Märklin-Online-Shop, Stand Januar 2018: 33 EUR. Als Ersatzdecoder habe ich übrigens im Moment einen alten LoPi3-M4 im Einsatz, um das Soundmodul weiter mit dessen unverstärkten AUX3/4 nutzen zu können. Der Motor läuft mit den LoPi3-HLA-Werten super leise.

Ciao
Diego

Nachtrag 2019: welche H0-Modelle den gleichen Motor haben und weshalb der 5-polige Motraxx X-TRAIN SF135 nicht passt habe ich mal auf meiner Homepage zusammengefasst: https://simpledigitallocomotive.hpage.d ... 7404).html
Zuletzt geändert von DiegoGarcia am Sa 2. Mär 2019, 13:42, insgesamt 1-mal geändert.
talks are cheap, and they don't mean much ...

Benutzeravatar

Badaboba
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2359
Registriert: Mi 5. Jul 2006, 21:42
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CU 6021 Uhlenbrock IRIS
Gleise: K-Gleis und C-Gleis
Wohnort: Pfalz - Südliche Weinstraße

Re: Testbericht 140 253-6 Märklin 37404 (mB)

#42

Beitrag von Badaboba » So 4. Feb 2018, 17:50

Hallo Diego,

war der Dreipoler defekt? Und der "Neue" ist dann ein Fünfpoler? Evtl. habe ich das überlesen.
Liebe Grüße
Volker

H0-Puko-Modultreffen Pfingsten 2019:
https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=13&t=167508

Aktuelle FREMOPuko-Baustelle - AWANST Niederweilbach:
https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=170&t=146964

Benutzeravatar

DiegoGarcia
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2491
Registriert: So 15. Apr 2007, 12:13
Alter: 105

Re: Testbericht 140 253-6 Märklin 37404 (mB)

#43

Beitrag von DiegoGarcia » So 4. Feb 2018, 19:47

Hallo Volker,

der alte Motor lief heiß und gab Rauchwolken ab. Die Stromaufnahme wurde dann so hoch, dass es auch den originalen Decoder geschrottet hat (keine Motorregelung mehr). In etwa so wie in diesem Thread:
viewtopic.php?t=97804
Da der Vorbesitzer die Lok als Defekt an einen Händler weiterverkaufte, kenne ich die Vorgeschichte meines Modells nicht.

Der neue Motor ist auch ein Dreipoler, läuft aber sehr angenehm.

Ciao
Diego
talks are cheap, and they don't mean much ...

Benutzeravatar

Badaboba
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2359
Registriert: Mi 5. Jul 2006, 21:42
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CU 6021 Uhlenbrock IRIS
Gleise: K-Gleis und C-Gleis
Wohnort: Pfalz - Südliche Weinstraße

Re: Testbericht 140 253-6 Märklin 37404 (mB)

#44

Beitrag von Badaboba » Mo 5. Feb 2018, 20:45

DiegoGarcia hat geschrieben:
So 4. Feb 2018, 19:47
Der neue Motor ist auch ein Dreipoler, läuft aber sehr angenehm.
Hallo Diego,

danke für die Info!
Liebe Grüße
Volker

H0-Puko-Modultreffen Pfingsten 2019:
https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=13&t=167508

Aktuelle FREMOPuko-Baustelle - AWANST Niederweilbach:
https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=170&t=146964


Threadersteller
berndm
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4491
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 21:54

Re: Testbericht 140 253-6 Märklin 37404 (mB)

#45

Beitrag von berndm » Mi 7. Feb 2018, 22:35

Eigentlich sollten diese Fotos im ersten Beitrag von mir nachgetragen werden.
Allerdings habe ich Probleme mit der Fotogröße, die ich so nicht ganz nachvollziehen kann.
Daher liefere ich die Fotos hier mal nach.


Bild



Bild




Bild


Threadersteller
berndm
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4491
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 21:54

Re: Testbericht 140 253-6 Märklin 37404 (mB)

#46

Beitrag von berndm » Mi 13. Mär 2019, 11:35

Hier wird die Märklin Variante mit einer Version von Roco und Piko verglichen:

Bild
140 689-1, Piko 51733, 140 253-6, Märklin 37404 und 140 199-1 Roco 68346

Antworten

Zurück zu „Testberichte“