Vergleichsfahrten Baureihe 01.10

Bereich für Testberichte von Modellbahnartikeln erstellt von Forennutzern.

Bitte beachtet die Kriterien für einen Testbericht.

Neue Testberichte müssen in einer anderen Rubrik erstellt werden und werden auf Antrag von den Admins oder der Moderation hierher verschoben. Bitte nutzt dazu die "Melden"-Funktion des Forums.
Antworten

Threadersteller
SAH
Gleiswarze
Beiträge: 10208
Registriert: Mo 6. Jun 2005, 17:49
Kontaktdaten:

Vergleichsfahrten Baureihe 01.10

#1

Beitrag von SAH »

Liebe Forenmitglieder

Die Vorbilder für diese Modelle wurde für schwere Schnellzüge in der DRG gebaut bzw. betrieben. Die Modelle der BR 01.10 sind ehemalige Stromliniendampfloks, denen nach dem 2.WK die
Schalen entfernt wurden. Die BR 012 erhielten Tender für Ölfeuerung, die BR 011 dagegen Tender für Kohlefeuerung Alle Modelle sind technisch als Vorbildmodelle konzipiert
und haben 2 Haftreifen. Ab 1993 wurde die Steuerung der 3310.2/3710 vereinfacht und nur noch eine Treibachse mit Zahnrädern angetrieben. Die BR 011 dagegen hatte von Beginn an die vereinfachte Steuerung.

im Rahmen der Loktests folgt hier nun ein Überblick über die BR 01.10. Zum technischen Vergleich mit Bewertung wurden herangezogen:
3310.1 (012 081-6 mit DCM2)
3310.2a (012 063-4 mit DCM1)
3310.2b (012 063-4 mit DCM2)
3710.1 (012 063-4 mit DDCM1)

ohne Bewertung, doch mit technischen Angaben zu Vergleichszwecken werden einbezogen:
Roco 63205 (01 1001 DRG, von Jürgend Gottwald in EM-Spezial II/2004 Test S.20-27)


1.) Allgemeines/Konstruktion:
Die unterschiedlichen Konstruktionen und mechanischen Eigenschaften sind in der ersten Tabelle zusammengefasst:
Weiterführende Angaben zu den Eigenschaften finden sich im Datenvergleich BR 01.10
    3310.1  3310.2a  3310.2b  3710.1 
 Motor   DCM2   DCM1   DCM2   DDCM1  
 Ansteuerung   el.U.   el.U.   el.U.   6090  
 Untersetzung 1:   24,69   24,69   24,69   24,69  
 Treibradradius   11,2mm  11,2mm   11,2mm   11,2mm 
 Haftreifen   2H   2H   2H   2H  
 Getriebefolge :   MMMM   MMMM   MMMM   MMMM  
 Masse in g   550   547   547   534  
 theo v_min in km/h  0,893   0,893   0,893   0,893  
 Kompatibilität   AHDI   AHDI   AHDI   AHM  
 Stromaufnahme (mA)  245   172   195   194  
In dieser Tabelle bedeutet theo v_min die theoretisch erreichbare Geschwindigkeit bei einer Läuferfrequenz von 1Hz umgerechnet auf das Original.
Alle ANgaben liegen für die getesteten Modelle sehr nahe bei einander, somit ist von gleicher Ausgangslage auszugehen.
Die Abkürzungen unter Kompatibilität sind unter Loktesttabellen erklärt, bei den vorliegenden Modellen sind dies
die analogen Betriebsarten.
Zur Konstruktion zählt bei diesen Modellen auch die einfache Demontage zu Reparatur- und Servicezwecken die durchweg zu sehr guten Bewertungen in diesem Punkt führt.

Zu Verglechszwecken werden noch angegeben:
    R63205 
 Motor   k.A.  
 Ansteuerung   k.A.  
 Untersetzung 1:   k.A.  
 Treibradradius   k.A.  
 Haftreifen   2H  
 Getriebefolge :   k.A.  
 Masse in g   500  
 theo v_min in km/h  k.A.  
 Kompatibilität   HD  
 Stromaufnahme (mA)  280  

2.) Fahrkomfort:

Ausgiebige Fahrtests ermöglichen eine detaillierte Beurteilung der Fahreigenschaften, hier im Komfort wie erreichte Mindestgeschwindigkeit,
erreichte Geschwindigkeit bei Bemessungsspannung (12V), Geschwindigkeitskonstanz. Diese Größen können in Bezug auf das Vorbild gesetzt werden und somit auch bewertet.
Zum einen spielen die erzielten Mindestgeschwindigkeiten (unterbrechungsfreie Umrundung der Teststrecke) sowie die Geschwindigkeiten bei Bemessungsspannung (Vorbildgeschwindigkeit) eine Rolle.
Die Mindestgeschwindigkeit wird nur vom Digitalmodell 3710 eingehalten, die Vorbildgeschwindigkeit bei Bemessungsspannung nur vom Digitalmodell 3710 und vom Analogmodell mit vollständiger Steuerung.
Die Geschwindigkeitskonstanz wird ebenfalls nur vom Digitalmodell eingehalten.
Die Vorgaben gemäß Testbedingungen werden also nur teilweise eingehalten.
    3310.1  3310.2a  3310.2b  3710.1 
 v_min   40   21   53    3  
 v_12   163   108   130   146  
 t_konst  2,40%   1,85%   3,69%   0,80%  
    R63205 
 v_min   5  
 v_12   170  
 t_konst  k.A.  


3.) Fahrleistungen:
Fahrleistungen beinhalten stets die Lasten, die das Modell bewegt. Ein wichtiger Punkt ist dabei die maximale Last, die gezogen werden kann,
sowie die Geschwindigkeit bei mittlerer Last.
    3310.1  3310.2a  3310.2b  3710.1 
 Zugmasse in g   147   187   136   315  
 Zugmasse in Wagen*   44   56   41   95  
 Zugmasse in Wagen bei 3%*  16   21   15   38  
 B_Leerlauf   5,9   7,7   3,2   53,4  
 max. Leistung in mW   150   141   140   409  
 max. Wirkungsgrad in %   3,3   4,0   3,6   4,5  
 Übertemperatur in °C   11    8    9   11  
* Schürzenwagen der Artikelgruppe 346; 3,3g Zugmasse pro Wagen in der Ebene bzw. 7,8g bei 3% Steigung. Die maximale Anzahl der Wagen, die ohne Schleudern gezogen werden kann ist halb so groß.
Die in der Tabelle angegebenen Wagenzahlen sind ein Anhaltspunkt, wieviele Wagen im Betrieb gezogen werden können. Eine ausführlichere Ansicht ist im
Wagenzahlanzeiger (Java-Script erforderlich) verfügbar oder in den Eingangs genannten Erfahrungsberichten (link siehe oben)
unter "interaktiver Zuganzeiger".
Aufgrund der Meßergebnisse kann man mit allen hier vorgestellten Modellen in der Ebene vorbildgerechte Züge betreiben. Lediglich bei Steigungen kommen die 3310-Versionen an ihre Leistungsgrenzen.
Im Vergleich zur Lokmasse sind die Zugmassen nicht mehr ganz so groß, weshalb die Massenausnutzung ebenfalls nicht groß sein kann.
Insgesamt sind dies jedoch Leistungen, deren Grenzen in den meisten Fällen beim Anlagenbetrieb nicht bemerkt werden.

Ohne Bewertung:
    R63205 
 Zugmasse in g   105  
 Zugmasse in Wagen*   31  
 Zugmasse in Wagen bei 3%*  11  
 B_Leerlauf   34  
 max. Leistung in mW   140  
 max. Wirkungsgrad in %   3,1  
 Übertemperatur in °C   k.A.  

4.) Bewertungen:
Ausführliche Aufschlüsselung im Bewertungsvergleich BR 01.10
    3310.1   3310.2a  3310.2b  3710.1  
 Verpackung   16   13   13   16  
 Konstruktion  43   44   44   47  
 Komfort   59   61   43   84  
 Leistungen   61   60   41   45  
 Gesamt   179/300  178/300  141/300  192/300 
 Endnote   09Pkt   09Pkt   07Pkt   10Pkt  
Eindeutiger Sieger nach Punkten ist das Digitalmodell 3710, welches in der Kategorie Konfort fast volle Punktzahl erreicht hat. Die fehlenden Punkte sind ausschließlich auf Unterschiede in der
erreichten Geschwindigkeit unter den getesteten Systemen zurückzuführen. Verlierer nach Punkten ist das Modell der 01.10 mit vereinfachter Steuerung und Austauschläufer DCM2 (3310.2:b)

edit (13.01.2013 22:19): Testbericht aktualisiert und an die neuen Bewertungskriterien angepaßt.
edit (17.01.2013 20:48): weitere Modelle ohne Bewertung ergänzt
edit (26.02.2014 19:54): 3026 mit Telex-Kupplung ergänzt
edit (02.07.2014 13:54): Bewertungen an die Änderungen angepasst
edit (01.01.2017 20:35): fehlende Daten bei 3710 eingefügt und Bewertungen korrigiert
edit (13.10.2019 15:30): BR 01.10 in eine eigenständige Datei überführt und die neuen Kriterien eingepflegt

mit freundlichen Grüßen,
Stephan-Alexander Heyn
Zuletzt geändert von SAH am Mi 20. Nov 2019, 22:57, insgesamt 4-mal geändert.
Stephan-Alexander Heyn
www.sheyn.de/Modellbahn/index.php


Threadersteller
SAH
Gleiswarze
Beiträge: 10208
Registriert: Mo 6. Jun 2005, 17:49
Kontaktdaten:

Re: Vergleichsfahrten Baureihe 01.10

#2

Beitrag von SAH »

Guten Abend liebe TeilnehmerInnen,

diese Vergleichsfahrten habe ich aus dem ursprünglichen Artikel Vergleichsfahrten BR 01 ausgelagert, weil für beide noch jede Menge Erweiterungen zu erwarten sind. Im Sinne der Übersichtlichkeit habe ich 01.10 abgetrennt.

mit freundlichen Grüßen,
Stephan-Alexander Heyn
Stephan-Alexander Heyn
www.sheyn.de/Modellbahn/index.php


blibblub
Beiträge: 4
Registriert: Sa 18. Jan 2020, 23:30
Deutschland

Re: Vergleichsfahrten Baureihe 01.10

#3

Beitrag von blibblub »

Guten Abend!

Ich habe ja mal irgendwo gelesen, dass Motor und Fahrwerkkonstruktion der 012 (3310) identisch ist mit der 003 (3085). Was ist da dran?
Stimmt das?

Herzliche Grüße,

Michel


Threadersteller
SAH
Gleiswarze
Beiträge: 10208
Registriert: Mo 6. Jun 2005, 17:49
Kontaktdaten:

Re: Vergleichsfahrten Baureihe 01.10

#4

Beitrag von SAH »

Guten Abend Michel,

das ist korrekt: die BR 03 und die BR 01.10 von Märklin haben identische Getriebe- und Motorkonstruktion.
Diese wurde aber 1992/1993 überarbeitet, sodass es zwei verschiedene Versionen gibt: vorher vollständiges Getriebe, nachher nur die hintere Treibachse wird per Zahnrad angetrieben.

mit freundlichen Grüßen,
Stephan-Alexander Heyn
Stephan-Alexander Heyn
www.sheyn.de/Modellbahn/index.php


blibblub
Beiträge: 4
Registriert: Sa 18. Jan 2020, 23:30
Deutschland

Re: Vergleichsfahrten Baureihe 01.10

#5

Beitrag von blibblub »

Moin Stephan,

danke für die Aufklärung. Irgendwie habe ich es ja schon gerochen ^^. Die Zugleistung beider Maschinen ist schon Wahnsinn. Zehn Blechwagen am Haken und trotzdem immernoch ein wahnsinns Tempo. Gehören zu meinen besten Pferden im Stall. Nur an die alte V200 kann sie noch alle topen ;)

Freundliche Grüße,

Michael


Beschwa
InterCity (IC)
Beiträge: 957
Registriert: Di 6. Jan 2009, 21:04
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS2 WDP 2015
Gleise: C + K Märklin
Wohnort: Ditzingen
Alter: 57

Re: Vergleichsfahrten Baureihe 01.10

#6

Beitrag von Beschwa »

blibblub hat geschrieben:
Sa 23. Mai 2020, 09:44
Moin Stephan,

Zehn Blechwagen am Haken und trotzdem immernoch ein wahnsinns Tempo.
Freundliche Grüße,
Michael

Hallo Michael,

300+ ? :hearts: :umbrella:
Grüßle
Bernd


Threadersteller
SAH
Gleiswarze
Beiträge: 10208
Registriert: Mo 6. Jun 2005, 17:49
Kontaktdaten:

Re: Vergleichsfahrten Baureihe 01.10

#7

Beitrag von SAH »

Moin Stefan und Bernd,

@Stefan: die Modelle sind zugkräftig genug um auch lange Züge zu ziehen. Wie lange diese Züge sein können, kannst Du Dir anzeigen lassen: Folge im ersten Beitrag den Querverweisen, die bei der Vorstellung der einzelnen Modelle im Test plaziert sind. Es wird Dir ein neues Fenster geöffnet mit jeder Menge Buttons zum aktivieren (javascript ist erforderlich). Auf dieser Seite scrollst Du dann ganz herunter bis zum "Zuganzeiger". Aktiviere den Button und probiere die einzelnen Einstellungen aus:
Wagentyp ( 24cm Blechwagen sind z.B. 4022, 4023,....), Lokleistung (sinnvoll sind max. 50%) und die Steigung (Slider). VielnSpaß beim probieren.

@Bernd: keines der obigen Modelle kam bei mir auf 300 km/h. Maximal ca. 270 km/h mit der CS2 bei der 3710 und höchster Fahrstufe. Verglichen werden die Zugkräfte aber bei FS 7/14. Da kommt o.g. Modell auf 146 km/h im Durchschnitt (ohne Last). Geht man auf FS 11/14 und hängt mal locker 19 Schürzenwagen dran, ist man bei ca. 225 km/h. Fazit: 6 bis 19 Wagen ist eine geringe Last. :shock:

Mit freundlichen Grüßen,
Stephan-Alexander Heyn
Stephan-Alexander Heyn
www.sheyn.de/Modellbahn/index.php


JoWild
EuroCity (EC)
Beiträge: 1457
Registriert: Di 31. Okt 2017, 17:16
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: z.Z.MS2, CC-Schnitte, rocrail
Wohnort: BA

Re: Vergleichsfahrten Baureihe 01.10

#8

Beitrag von JoWild »

SAH hat geschrieben:
So 13. Okt 2019, 20:39
....Ab 1993 wurde die Steuerung der 3310.2/3710 vereinfacht und nur noch eine Treibachse mit Zahnrädern angetrieben. Die BR 011 dagegen hatte von Beginn an die vereinfachte Steuerung.
...
Hallo Stephan-Alexander

Was verstehst du in dem Falle unter "Steuerung vereinfacht"? Ich denke das ist m.E. eher mit vereinfachtem Getriebe zu beschreiben.
Daraus resultierte ein besseres Bild der Seitenansicht, weil auf der linken (Edit: rechts und links vertauscht) Seite die Durchbrüche zwischen den Speichen an den vorderen beiden Triebachsen nicht mehr durch die Zahnräder verschlossen waren. Weiterhin nahm die Geräuschentwicklung durch die Zahnräder ab.
Den verringerten Fertigungs- und Montageaufwand will ich gar nicht bewerten.
Zuletzt geändert von JoWild am So 24. Mai 2020, 16:34, insgesamt 1-mal geändert.
Ich wünsche allen Freude an ihrer Modellbahn
Joachim


Threadersteller
SAH
Gleiswarze
Beiträge: 10208
Registriert: Mo 6. Jun 2005, 17:49
Kontaktdaten:

Re: Vergleichsfahrten Baureihe 01.10

#9

Beitrag von SAH »

Moin Joachim,

vereinfachte Steuerung =vereinfachtes Getriebe. Im Kontext digitaler Systeme unglückliche Bezeichnung. Da das Getriebe reine mechanische Steuerung ist und digitaler Betrieb elektronische Steuerung sind beide leicht unterscheidbar.

Mit freundlichen Grüßen,
Stephan-Alexander Heyn
Stephan-Alexander Heyn
www.sheyn.de/Modellbahn/index.php


JoWild
EuroCity (EC)
Beiträge: 1457
Registriert: Di 31. Okt 2017, 17:16
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: z.Z.MS2, CC-Schnitte, rocrail
Wohnort: BA

Re: Vergleichsfahrten Baureihe 01.10

#10

Beitrag von JoWild »

Hallo Stephan-Alexander
bei einem Dampflokmodell gehe ich bei dem Begriff Steuerung eher von dem Gestänge des Antriebes und in dem Fall der Heusinger-Steuerung der Dampfmaschine aus. Das war der Grund meines Einwandes. Wobei da die Kuppelstangen und die Antriebstange eigentlich auch Teile eines Getriebes sind.
In die Unvereinbarkeit der Gleichheit der Begriffe Steuerung und Getriebe will ich hier nicht einsteigen. Ich denke, es sollten in echten Fachbeiträgen schon die richtigen Begriffe verwendet werden. Diese haben ja auch ein gewisses Bildungsziel.
Ich wünsche allen Freude an ihrer Modellbahn
Joachim


Threadersteller
SAH
Gleiswarze
Beiträge: 10208
Registriert: Mo 6. Jun 2005, 17:49
Kontaktdaten:

Re: Vergleichsfahrten Baureihe 01.10

#11

Beitrag von SAH »

Moin Joachim,

dann ist wohl die Bezeichnung vollständiges Getriebe besser.

Mit freundlichen Grüßen,
Stephan-Alexander Heyn
Stephan-Alexander Heyn
www.sheyn.de/Modellbahn/index.php

Antworten

Zurück zu „Testberichte“