Seetalbahn SBB mit RE 4/4 II

Bereich für alle Themen der vorlbildgerechten Modellbahn, wie Zugbildungsvorschläge, Vorbildinformationen oder Betriebsabläufe im Vorbild und Ihre Umsetzung bei der Modellbahn.
Antworten

Threadersteller
Nebenbahn
S-Bahn (S)
Beiträge: 18
Registriert: So 11. Feb 2018, 11:09
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Uhlenbrock DaisyII, MarCo
Gleise: Roco
Deutschland

Seetalbahn SBB mit RE 4/4 II

#1

Beitrag von Nebenbahn » Sa 2. Feb 2019, 20:07

Hallo Zusammen,

fuhr die Seetalbahn eigentlich auch mit einer RE 4/4 II?

Es gibt zwar von Roco auch die zeitgerecht passende Lok zu den Wagen, nur das Modell der 4/4 II ist besser detailliert, bzw. gefällt mir besser...

Freue mich auf Infos🙂

Danke.

Grüße Gerhard
Zuletzt geändert von Nebenbahn am Sa 2. Feb 2019, 22:31, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar

kartusche
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 318
Registriert: Mi 15. Apr 2009, 15:14

Re: Seethalbahn SBB mit RE 4/4 II

#2

Beitrag von kartusche » Sa 2. Feb 2019, 20:34

Ja, mit und ohne Warnstreifen, Bilder im WWW.
Was meinst Du aber mit „passender“ Lok?

Beispiel mit https://c1.staticflickr.com/3/2734/4022 ... 21ef_b.jpg
Gruss, Ralf


Threadersteller
Nebenbahn
S-Bahn (S)
Beiträge: 18
Registriert: So 11. Feb 2018, 11:09
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Uhlenbrock DaisyII, MarCo
Gleise: Roco
Deutschland

Re: Seethalbahn SBB mit RE 4/4 II

#3

Beitrag von Nebenbahn » Sa 2. Feb 2019, 22:29

Hallo Ralf,

danke. Das Bild hatte ich auch gefunden, die Streifen hatten mich etwas irritiert.

Dann kann ich die 4/4 II gut damit einsetzen.

Mit passender Lok meinte ich die hier:

https://www.roco.cc/de/product/236821-0 ... ducts.html

Viele Grüße!

Benutzeravatar

ET 65
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3375
Registriert: So 1. Mär 2009, 14:01
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Nach Fahrplan und mit Verstand
Gleise: Peco C75
Wohnort: hierzulande
Alter: 55

Re: Seethalbahn SBB mit RE 4/4 II

#4

Beitrag von ET 65 » So 3. Feb 2019, 16:13

Nebenbahn hat geschrieben:
Sa 2. Feb 2019, 22:29
... Dann kann ich die 4/4 II gut damit einsetzen. ...
Hallo Gerhard,

das Buch "Die Seetalbahn" erschienen 1983 von Hans Waldburger / Martin Senn nennt als "fest eingeteilte SBB Triebfahrzeuge" keine Re 4/4 II! Dort sind nur die BCe 4/4, Fe 4/4 (später De 4/4 - der von Dir verlinkte Gepäcktriebwagen) und das "Seetalkrokodil" als De 6/6 genannt.

Daneben kommen (bis 1983) auch Re 4/4 II (11101 ff.), RBe 4/4 (1401 ff.) und Ae 6/6 (11403-11520) zum Einsatz (siehe Seite 127).
Beispiele:
Re 4/4 II in TEE-Lackierung vor Güterzug
Re 6/6 11601 vor Güterzug, weil Lastüberschreitung für De 6/6.
Zwei Re 4/4 in TEE-Lackierung vor SSG-Sonderzug zum 75-jährigen Jubiläum der Schweizer Speisewagen Gesellschaft

Was nach 1983 war / ist, gibt meine Literatur leider nicht her.

Kleines Schmankerl am Rande:
De 4/4 sind vielfach als Doppeltraktion unterwegs gewesen. Die De 6/6 ab und an sogar zu dritt hintereinander (wie Bildbelege im o.g. Buch dokumetieren).

Gruß, Heinz
Tried to reduce to the max :wink: Ich weiß, nicht immer einfach, aber einfach kann ja jeder.
Was noch fehlt? "Ein Sack voll Zeit"


Threadersteller
Nebenbahn
S-Bahn (S)
Beiträge: 18
Registriert: So 11. Feb 2018, 11:09
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Uhlenbrock DaisyII, MarCo
Gleise: Roco
Deutschland

Re: Seetalbahn SBB mit RE 4/4 II

#5

Beitrag von Nebenbahn » So 3. Feb 2019, 21:09

Hallo Heinz,

danke.

Interessant wäre wirklich die Frage, ob die Re 4/4 II nach 1983 eingesetzt wurde.

Nicht das ich mich unbedingt daran halten muss, aber interessieren würde es mich schon.

Viele Grüße,
Gerhard

Benutzeravatar

kartusche
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 318
Registriert: Mi 15. Apr 2009, 15:14

Re: Seetalbahn SBB mit RE 4/4 II

#6

Beitrag von kartusche » So 3. Feb 2019, 22:30

Zumindest sollen sollen die Warnstreifen erst 1982 eingeführt worden sein.......
Gruss, Ralf


Elokfahrer160
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1823
Registriert: Di 6. Mai 2014, 16:44

Re: Seetalbahn SBB mit RE 4/4 II

#7

Beitrag von Elokfahrer160 » Mo 4. Feb 2019, 18:15

Hallo Gerhard,

schau dir mal in Ruhe die webseite Bahnbilder von Max an (https://bahnbilder-von-max.ch) da gibt es auf der Seetalbahn Strecke
zumindest mal 2 Bilder (Bild 868 und 1884) auf denen eine Re 4/4 II zu sehen ist, die Bilder sind aus 1983 und 1984 und vom Bahnhof
Wildegg West. Viel Spass beim Betrachten.

Ich fahre meine Seetal Wagen meist mit der Märklin De 6/6 , die letzten 2 Neuauflagen sind ja jetzt ohne Zinkpest geliefert worden.
Tolle Loks sind das geworden , dazu fahre ich passend die Seetalwagen von Roco und die Gepäckwagen von Railtop.

Beste Grüsse - Elokfahrer160 / Rainer


Threadersteller
Nebenbahn
S-Bahn (S)
Beiträge: 18
Registriert: So 11. Feb 2018, 11:09
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Uhlenbrock DaisyII, MarCo
Gleise: Roco
Deutschland

Re: Seetalbahn SBB mit RE 4/4 II

#8

Beitrag von Nebenbahn » Mo 4. Feb 2019, 21:31

Hallo Ralf,
Hallo Rainer,

danke für die Infos.

Rainer, die Bildersammlung ist ja riesig, hab die Fotos gefunden.

Ich fahre mit Gleichstrom, d.h. Bei mir wären Wagen + Lok von Roco. Die Roco 4/4II empfinde ich als sehr schön, außerdem sind das eher kurze Fahrzeuge - meine Anlage ist eher klein (das Grundgerüst steht schon, ich kann fahren:-)).

Dann werde ich die Fahrzeuge mal bestellen...

Grüße Gerhard


BLS_OLI
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 98
Registriert: Mo 25. Dez 2017, 11:42
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Rocrail
Gleise: Rocoline
Wohnort: Bern
Alter: 29
Schweiz

Re: Seetalbahn SBB mit RE 4/4 II

#9

Beitrag von BLS_OLI » So 24. Feb 2019, 23:22

Nebenbahn hat geschrieben:
So 3. Feb 2019, 21:09
Hallo Heinz,

danke.

Interessant wäre wirklich die Frage, ob die Re 4/4 II nach 1983 eingesetzt wurde.

Nicht das ich mich unbedingt daran halten muss, aber interessieren würde es mich schon.

Viele Grüße,
Gerhard
Hallo
Zumindest für Güterzüge von und nach hochdorf habe ich in den letzten Jahren immer wieder Re4/4II gesehen

Liebe Grüsse Oli


weineggbahn
Beiträge: 9
Registriert: Mi 25. Sep 2013, 08:26
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Mit den Fingern
Gleise: Roco Line
Wohnort: nicht in Weinegg
Alter: 50
Kontaktdaten:
Schweiz

Re: Seetalbahn SBB mit RE 4/4 II

#10

Beitrag von weineggbahn » Fr 1. Mär 2019, 13:40

Ja. Auf der Seetallinie wurden nach 1983 auch Re 4/4" eingesetzt. Da diese Loks aber - vor Inbetriebnahme der 460er - für viele andere Dienste im Personen- und Güterverkehr eingeplant wurden, war es eher die Ausnahme. Nach dem Ausscheiden der drei Seetalkrokodile wurden die meisten Güterzüge durch Ae 6/6 befördert, weil diese Loks damals schon nicht mehr zur obersten Liga der SBB-Triebfahrzeugen gehörten, im Gegensatz zu den Re4/4".
Die Warnstreifen waren bei den Re 4/4" entsprechend farbige Magnettafeln, mit denen die eingeteilte Lok temporär "verschönert" wurde. Ich meine aber mind. eine Ae 6/6 hätte fest angebrachte Warnmarkierungen gehabt, analog zu den De 4/4, bzw. später den RBe 4/4.

Da die Seetallinie für SBB-Verhältnisse extreme Steigungen und Kurvenradien aufweist, haben tatsächlich nicht alle SBB-Triebfahrzeuge eine Zulassung für diese Strecke. Nach der Erneuerung der Strecke, bei der meines Wissens stellenweise das Lichtraumprofil verengt wurde, ist es in Sachen Einschränkungen nicht besser geworden. Die im Seetal eingesetzten GTW's weisen z.B. ein kleineres Lichtraumprofil, als die restlichen SBB-GTW's auf.

Den speziellen Gegebenheiten ist es auch geschuldet, dass die SBB mehr oder weniger für diese Strecke auch die spzeiell leichten "Seetalwagen" bauen liess. Wobei die "Seetalwagen" dann vereinzelt auch auf anderen Strecken eingesetzt wurden, beispielsweise im Zürcher Oberland.

Ich hoffe, ich konnte etwas weiterhelfen.

beste Grüsse, =weineggbahn=


Threadersteller
Nebenbahn
S-Bahn (S)
Beiträge: 18
Registriert: So 11. Feb 2018, 11:09
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Uhlenbrock DaisyII, MarCo
Gleise: Roco
Deutschland

Re: Seetalbahn SBB mit RE 4/4 II

#11

Beitrag von Nebenbahn » Fr 15. Mär 2019, 11:55

Hallo weineggbahn,

entschuldige die späte Antwort, habe es erst jetzt gelesen...

Danke für deine Infos, sehr interessant. Vor allem da ich eine recht kleine Anlage baue kommt mit die Tatsache, dass in der Realität mit engen Radien und Steigungen gefahren wurde, sehr entgegen:-).

Danke nochmals und schöne Grüße!
Gerhard

Antworten

Zurück zu „Vorbildgerechte Modellbahn“