Seite 1 von 1

WLAB Typ 1957 der SZD von ACME

Verfasst: Fr 19. Apr 2019, 10:02
von Settebello
Hallo ins Forum,

gestern brachte der Postbote den im Betreff genannten Wagen, den ich vorbestellt hatte. Hier zwei schnell gemachte Bilder:

Bild

Bild

Lt. Prospekt hanedlt es sich um einen Wagen "Typ 1957". Er hat die Beschriftung der Epoche IV mit RIC-Anschriften, aber Faltenbalge (statt der ursprünglichen Scherengitter) und auch keine Schürzen mehr. Ich wollte ihn unbedingt haben, weil es bislang nur die Modelle neuerer Bauarten gab. Leider finde ich zum Vorbild so gut wie nichts :cry: so daß ich hier frage: weiß jemand, wo die Wagen gebaut wurden und ob bzw. wo sie international eingesetzt wurden? Es spricht viel dafür, daß sie in Bautzen oder Görlitz gebaut wurden und die RIC-Anschriften lassen auf einen freizügigen Einsatz auch in Westeueropa schließen. Aber weiß jemand Genaueres?

Fragt Sebastian

Re: WLAB Typ 1957 der SZD von ACME

Verfasst: Fr 19. Apr 2019, 13:54
von Settebello
Nachtrag: ich habe jetzt bei Rico Bogula (S. 49 ff.) nachgelesen und da gibt es keinen "Typ 1957". Danach lieferte Görlitz an die SZD in den Jahren 1959, 1960/61 RIC-Schlafwagen als reine WLA und WLB mit Schürze; die nächste Serie, die dann den Merkmalen des Typ Y der UIC entsprach, erfolgte erst 1967.

Danach dürfte es sich bei dem Modell von ACME um einen Wagen der Serie 1959-61 handeln, der dann später der Schürzen beraubt und als gemischtklassiger Wagen eingesetzt wurde.

Meint Sebastian

Re: WLAB Typ 1957 der SZD von ACME

Verfasst: Fr 19. Apr 2019, 15:23
von kartusche
..........

Re: WLAB Typ 1957 der SZD von ACME

Verfasst: Sa 20. Apr 2019, 19:42
von cargopfeil
Ja, die Wagen kamen 1959 aus Görlitz und fuhren in ganz Westeuropa. Leider ist die ACME-Umsetzung, wie alles von denen aus neuerer Zeit, einfach nur lieblos hingerotzt...
Der letzte Originalwagen steht in Moskau.

MfG

Re: WLAB Typ 1957 der SZD von ACME

Verfasst: Sa 20. Apr 2019, 20:58
von Moba58
Hallo Sebastian,

in dem Buch "Internationale Schnellzüge in der DDR" finden sich ja leider nur 2 kurze Textbeiträge mit wenig Fotos zu den Vorbildwagen.
Wenn du bei google suchst nach:
SZD WLA 1554 - findest du weitere Fotos der Vorbildwagen
http://forum.modelarstwo.info/threads/k ... 830/page-7
Seite 7 und folgende weitere Vorbildfotos. Alles in russisch, aber Fotos (Modelle & Vorbild) und die Filme im tread sind kurzweilig.

Hallo cargopfeil,
was ist an dem Modell 52120 jetzt falsch/nicht korrekt umgesetzt?
Mir fehlt mangels Kenntnis die Vergleichsmöglichkeit mit dem Vorbild. Das war bisher auch noch in keinem Forum ein Thema.


Gruß
Michael

Re: WLAB Typ 1957 der SZD von ACME

Verfasst: Sa 20. Apr 2019, 21:22
von forex
Hallo,

zum dieser Wagen ist auch etwas auf französische moba forum.

http://forum.e-train.fr/viewtopic.php?f ... &start=210

Nach meine Meinung ist hauptsächlich Problem mit dem, dass dieser Beschriftung und ganzen Stand für Epoche IIIb oder(c) ist .... im Ep.IV sollte er UIC Nummer haben, oder nein?

Sebastian: Welche REV Datum ist auf Wagen?

Gruss
Václav

Re: WLAB Typ 1957 der SZD von ACME

Verfasst: Sa 20. Apr 2019, 21:29
von cargopfeil
Moba58 hat geschrieben:
Sa 20. Apr 2019, 20:58
Hallo Sebastian,

in dem Buch "Internationale Schnellzüge in der DDR" finden sich ja leider nur 2 kurze Textbeiträge mit wenig Fotos zu den Vorbildwagen.
Wenn du bei google suchst nach:
SZD WLA 1554 - findest du weitere Fotos der Vorbildwagen
http://forum.modelarstwo.info/threads/k ... 830/page-7
Seite 7 und folgende weitere Vorbildfotos. Alles in russisch, aber Fotos (Modelle & Vorbild) und die Filme im tread sind kurzweilig.

Hallo cargopfeil,
was ist an dem Modell 52120 jetzt falsch/nicht korrekt umgesetzt?
Mir fehlt mangels Kenntnis die Vergleichsmöglichkeit mit dem Vorbild. Das war bisher auch noch in keinem Forum ein Thema.


Gruß
Michael
Den neueren Wagen hat "WL" hier demontiert:

https://www.drehscheibe-online.de/foren ... sg-8104629

Das Zitat zum 59er suche ich noch... Die Probleme waren ähnlich.

Hier:

https://www.drehscheibe-online.de/foren ... sg-8081942

Die Wagen hatten übrigens bis ca. 1970/71 keine EDV-Nummer...

MfG

Re: WLAB Typ 1957 der SZD von ACME

Verfasst: Sa 20. Apr 2019, 22:11
von forex
cargopfeil hat geschrieben:
Sa 20. Apr 2019, 21:29

Die Wagen hatten übrigens bis ca. 1970/71 keine EDV-Nummer...

MfG
Bei Memoba habe ich gefunden, dass auf Wagen steht REV (ob sehe ich gut) 19 9 73.

Re: WLAB Typ 1957 der SZD von ACME

Verfasst: So 21. Apr 2019, 07:30
von Settebello
forex hat geschrieben:
Sa 20. Apr 2019, 21:22
Sebastian: Welche REV Datum ist auf Wagen?
Hallo Václav,

Ja, es ist der 19.9.73.

Wenn ich das richtig verstanden habe, stammt der Wagen aus der Lieferserie 1960/61 und war von vornherein ein gemischtklassiger Wagen, während die Wagen der Serie 1959 reine WLA bzw. WLB waren?

@all: vielen Dank für die Hinweise, dann hat das Modell ja freie Fahrt durch Europa!

Die Kritik im DSO-Forum finde ich immer etwas zu hart, ich habe manchmal den Eindruck, daß sich da die Puristen austoben. Mir gefällt der Wagen jedenfalls gut :hearts: Besonders fallen mir die freistehenden Griffe auf dem Dach auf. Die abgerundeten Enden des Daches bilden eine willkommene Abwechslung zu den Fahzeugen der späteren Lieferungen. Und von diesem Wagentyp gab es bislang noch kein Modell, also freuen wir uns doch über die Neuheit.

Viele Grüße, Sebastian

Re: WLAB Typ 1957 der SZD von ACME

Verfasst: So 21. Apr 2019, 09:19
von cargopfeil
Hallo,

freie Fahrt schon, zum einen brauchst du aber mehrere, zum anderen fehlen weitere typische Wagen der Trägerzüge. Und nein, die Kritik ist nicht zu hart, mangels detaillierter Zeichnungen hätte man ruhig mal nach Moskau fliegen können. Das (die Modelle) werden den ACME-Ansprüchen nicht gerecht und haben auch nicht das Niveau wie die JZ-Liegewagen (danach war es vorbei).

MfG

Re: WLAB Typ 1957 der SZD von ACME

Verfasst: So 21. Apr 2019, 10:06
von cargopfeil
forex hat geschrieben:
Sa 20. Apr 2019, 22:11
cargopfeil hat geschrieben:
Sa 20. Apr 2019, 21:29

Die Wagen hatten übrigens bis ca. 1970/71 keine EDV-Nummer...

MfG
Bei Memoba habe ich gefunden, dass auf Wagen steht REV (ob sehe ich gut) 19 9 73.
Vielleicht kann man für diesen konkreten Wagen nachweisen das er bis 1973 mit der alten Nummer fuhr. Ab 1973 kamen aber die neuen Wagen zum Einsatz.

MfG

Re: WLAB Typ 1957 der SZD von ACME

Verfasst: So 21. Apr 2019, 11:32
von Settebello
cargopfeil hat geschrieben:
So 21. Apr 2019, 09:19
freie Fahrt schon, zum einen brauchst du aber mehrere, zum anderen fehlen weitere typische Wagen der Trägerzüge. Und nein, die Kritik ist nicht zu hart, mangels detaillierter Zeichnungen hätte man ruhig mal nach Moskau fliegen können. Das (die Modelle) werden den ACME-Ansprüchen nicht gerecht und haben auch nicht das Niveau wie die JZ-Liegewagen (danach war es vorbei).
Hallo zurück,

warum braucht man mehrere? Im Hoeck-Warszawa-Express war nur einer unterwegs (nach Rico Bogula, Fotos von 1967). Natürlich braucht man dann noch die anderen Fahrzeuge, aber da kann man etwas improvisieren, finde ich.

Daß der JZ-Liegewagen von ACME recht gelungen war, habe ich auch schon woanders gelesen. Welcher Wagen ist das denn, ist das eine Variante des Bautzner Liegewagens, der von ACME auch angeboten wird?

Viele Grüße, Sebastian

Re: WLAB Typ 1957 der SZD von ACME

Verfasst: So 21. Apr 2019, 15:07
von cargopfeil
Die JZ-Wagen waren von Gosa.

http://www.reisezugwagen.eu/?p=31412

Die Bautzener ACME-Wagen sind doch auch schon ein Totalausfall, vor allem die Fenster.

Natürlich gab es Zugteile wo man mit einem Schlafwagen auskommt, es ging mir insbesondere um den Klassiker im Ost-West-Verkehr.

https://www.eisenbahnwelt.com/Kursbuech ... l/118.html

MfG

Re: WLAB Typ 1957 der SZD von ACME

Verfasst: So 21. Apr 2019, 17:54
von forex
cargopfeil hat geschrieben:
So 21. Apr 2019, 10:06
forex hat geschrieben:
Sa 20. Apr 2019, 22:11
cargopfeil hat geschrieben:
Sa 20. Apr 2019, 21:29

Die Wagen hatten übrigens bis ca. 1970/71 keine EDV-Nummer...

MfG
Bei Memoba habe ich gefunden, dass auf Wagen steht REV (ob sehe ich gut) 19 9 73.
Vielleicht kann man für diesen konkreten Wagen nachweisen das er bis 1973 mit der alten Nummer fuhr. Ab 1973 kamen aber die neuen Wagen zum Einsatz.

MfG
Wahrscheinlich ja, aber muss ich sagen, dass ich keine Foto von diesem Wagen mit DEV-Nummer gefunden habe. Aber habe ich Foto nur bis 1970/1971 im Betrieb gefunden. :lol:

Trotzdem stimme ich mit Sebastian, dass dieser Schlafwagen wird ziemlich schöne Verstärkung für internationale Züge, vornehmlich wie Kurswagen Moskau - Paris. :wink:

Habe ich auch dieser Wagen im meiner Interessliste, leider Elriwa hat dieser Modell im E-shop noch nicht......und bei tschechischer Händler ist es selbe.... :roll:

Und zum Qualität von ACME, leider muss ich sagen, dass mit ACME Modelle habe ich solche Erfahrungen, dass ist leider nicht erste Liga. Manchmall sind Probleme mit Drehgestellen, Wagen rollt nicht so gut, und ziemlich oft sind auch kosmetische Probleme zu sehen. z.B. bei SZD WLABm (Y) sind Seitenwände einbischen eingebogene, bei DB WLAB MU ist Problem mt Lack auf eine Seite usw. Schade, trotzdem, im viele Falle existiert nicht alternative Lösungen, oder Detailen sind ober dieser Mängel und mann muss es trozdem kaufen. :roll: 8)

Noch klein Abzweig.....hat jemand Ahnung bis wann, respektive von welcher Jahr, waren auf SZD Schlafwagen beige, respektive gelbe Streifen und Handrail?

danke und schicke ich Grüsse aus Prag.
Václav

Re: WLAB Typ 1957 der SZD von ACME

Verfasst: Do 25. Apr 2019, 22:48
von TheK
Settebello hat geschrieben:
So 21. Apr 2019, 07:30
Die Kritik im DSO-Forum finde ich immer etwas zu hart, ich habe manchmal den Eindruck, daß sich da die Puristen austoben.
Grundsätzlich sind die Beurteilungen, die WL da macht schon fachlich extrem kompetent - seine Urteile sehe ich aber auch sehr kritisch, danach kann man dann eigentlich gar nichts kaufen. Würde man andere Modelle genauso penibel sezieren, wären die Ergebnisse auch nicht besser.