Kann ich E 44 mit Karlsruher Kopf fahren ?

Bereich für alle Themen der vorlbildgerechten Modellbahn, wie Zugbildungsvorschläge, Vorbildinformationen oder Betriebsabläufe im Vorbild und Ihre Umsetzung bei der Modellbahn.

Schienenbus
InterRegio (IR)
Beiträge: 102
Registriert: Do 21. Mär 2019, 10:17
Steuerung: Analog, Eigenbau
Gleise: Tillig H0
Wohnort: Bruchhausen- Vilsen
Alter: 42
Deutschland

Re: Kann ich E 44 mit Karlsruher Kopf fahren ?

#26

Beitrag von Schienenbus » Sa 4. Mai 2019, 18:30

Hallo zusammen,

Die Bundesbahn hat probeweise die E44 039, 087, 089 und 187 mit Wendezugsteuerung ausgerüstet. Die Steuerung entsprach der auch auf den Dampflokbaureihen 38, 78 und 78.10 verwendeten Steuereinrichtungen. Mit dieser Steuerung konnte der Karlsruher Kopf nicht bedient werden.

1954 wurden die E44 090, 094, 096, 184, 185, 186 mit der neuen Bundesbahn Einheitswendezugsteuerung ausgerüstet. Die E44 089 und 187 wurden auf die neue Steuerung umgerüstet. Mit der Einheitssteuerung ist der Karlsruher Kopf bedienbar.

Bei den E44 184 bis 87 handelt es sich um die erst nach dem Krieg fertiggestellten Maschinen.

Alle genannten Maschinen wurden als E44...G geführt (G für geschobener Zug). Mit Umstellung auf die EDV Nummer 144 entfiel der Buchstabe.

Achtungspfiff
Stephan


Threadersteller
steve1964
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3146
Registriert: Mo 15. Feb 2010, 18:49
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: analog
Gleise: K-Gleis , Roco line
Wohnort: Hamburg
Alter: 45
Deutschland

Re: Kann ich E 44 mit Karlsruher Kopf fahren ?

#27

Beitrag von steve1964 » So 5. Mai 2019, 16:32

Hallo Stephan,
glasklare Info, vielen Dank !
Grüße
Steve
Ich baue , also bin ich .


Treibstange
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1838
Registriert: Fr 6. Mai 2005, 21:11
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Analog digital
Gleise: K - Gleis
Wohnort: westlich von Stgt.
Deutschland

Re: Kann ich E 44 mit Karlsruher Kopf fahren ?

#28

Beitrag von Treibstange » So 5. Mai 2019, 23:02

Schienenbus hat geschrieben:
Sa 4. Mai 2019, 18:30
Hallo zusammen,

Die Bundesbahn hat probeweise die E44 039, 087, 089 und 187 mit Wendezugsteuerung ausgerüstet. Die Steuerung entsprach der auch auf den Dampflokbaureihen 38, 78 und 78.10 verwendeten Steuereinrichtungen. Mit dieser Steuerung konnte der Karlsruher Kopf nicht bedient werden.
.................................................................


Achtungspfiff
Stephan
Hallo Stefan

Die Maschine E44 187G war keine der Maschinen, die für Wendezugversuchssteuerungen herangezogen wurde. Du meinst sicher die E 44 147.
Die E 187G wurde erst im Jahr 1955 in Betrieb genommen; also zu einer Zeit, in der schon die Einheitswendezugsteuerung serienreif war.

Die von dir genannten Maschinen E44 039, 87, 89 u. 147 hatten unterschiedliche Direkt - Steuerungen. Für die Versuche wurden Steuerwagen der BR ET85 adaptiert und in ESG 01 bis 03 umgezeichnet ESG01 konnte nur die E44 147, ESG02 nur die E44 087 und ESG03 nur die E44 039 steuern. Welcher Steuerwagen für die E44 089 vorgesehen war, keine Ahnung.

Es gab aber auch Maschinen der Baureihe E44 mit dem Index B. Diese konnten nur indirekt gesteuert werden. In Stuttgart verwendete man z. 6. die E44 010B und E44 011B als Ersatz für im AW befindliche Triebwagen der BR ET65. Mit dem / den Beiwagen und dem Steuerwagen ES65 konnte so ein Triebwagenersatzverkehr in Betrieb gesetzt werden.
Zuletzt geändert von Treibstange am Mo 6. Mai 2019, 09:41, insgesamt 2-mal geändert.
Mfg. Christian
................................
Nur das Vorbild ist Vorbild fürs Modell!

Benutzeravatar

ET 65
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3426
Registriert: So 1. Mär 2009, 14:01
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Nach Fahrplan und mit Verstand
Gleise: Peco C75
Wohnort: hierzulande
Alter: 55

Re: Kann ich E 44 mit Karlsruher Kopf fahren ?

#29

Beitrag von ET 65 » Mo 6. Mai 2019, 06:24

Treibstange hat geschrieben:
So 5. Mai 2019, 23:02
... Es gab aber auch Maschinen der Baureihe E44 mit dem Index B. Diese konnten nur indirekt gesteuert werden. In Stuttgart verwendete man z. B. die E44 010B und E44 011B als Ersatz für im AW befindliche Triebwagen der BR ET65. Mit dem / den Beiwagen und dem Steuerwagen ES85 konnte so ein Triebwagenersatzverkehr in Betrieb gesetzt werden.
Hallo Christian,

Du meinst hier sicher den ES 65. :wink: Denn der ES 85 verkehrte nie in Stuttgart.

Als Fan des ET 65: Gibt es Bilddokumente dazu, dass diese E 44 mit den Steuerwagen ES 65 unterwegs waren? Mir sind bisher keine bekannt.

Danke und Gruß, Heinz
Tried to reduce to the max :wink: Ich weiß, nicht immer einfach, aber einfach kann ja jeder.
Was noch fehlt? "Ein Sack voll Zeit"


Treibstange
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1838
Registriert: Fr 6. Mai 2005, 21:11
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Analog digital
Gleise: K - Gleis
Wohnort: westlich von Stgt.
Deutschland

Re: Kann ich E 44 mit Karlsruher Kopf fahren ?

#30

Beitrag von Treibstange » Mo 6. Mai 2019, 09:59

ET 65 hat geschrieben:
Mo 6. Mai 2019, 06:24
Treibstange hat geschrieben:
So 5. Mai 2019, 23:02
... Es gab aber auch Maschinen der Baureihe E44 mit dem Index B. Diese konnten nur indirekt gesteuert werden. In Stuttgart verwendete man z. B. die E44 010B und E44 011B als Ersatz für im AW befindliche Triebwagen der BR ET65. Mit dem / den Beiwagen und dem Steuerwagen ES85 konnte so ein Triebwagenersatzverkehr in Betrieb gesetzt werden.
Hallo Christian,

Du meinst hier sicher den ES 65. :wink: Denn der ES 85 verkehrte nie in Stuttgart.

Als Fan des ET 65: Gibt es Bilddokumente dazu, dass diese E 44 mit den Steuerwagen ES 65 unterwegs waren? Mir sind bisher keine bekannt.

Danke und Gruß, Heinz
Hallo Heinz,

natürlich war der ES 65 gemeint.

Ich habe so eine Garnitur ca. 1952 / 1953 im Hbf. in Stgt in Richtung Esslingen ausfahrend gesehen. Aus Gesprächen mit Triebwagenführern entnahm ich, dass der damalige Vorstand vom Bw Stgt. Hbf. von diesem "Ersatztriebwagenverkehr" wenig begeistert war. Die Garnitur musste ja von 2 Lokführern besetzt sein, denn Triebwagenführer durften weder im "Befehlssteuer" - Steuerwagen noch auf der Lok Dienst tun, wenn eine E44 als Antriebseinheit diente.

Bilddokumente habe ich auch nie gesehen.
Mfg. Christian
................................
Nur das Vorbild ist Vorbild fürs Modell!


Erich Müller
ICE-Sprinter
Beiträge: 6346
Registriert: Do 3. Dez 2015, 20:53
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Gleise: Mittelleiter
Wohnort: jottweedee

Re: Kann ich E 44 mit Karlsruher Kopf fahren ?

#31

Beitrag von Erich Müller » Di 7. Mai 2019, 17:19

Wenn ich mal kurz daran erinnern darf: die Frage war, ob es vom Steuerwagen mit Karlsruher Kopf gesteuerte E44 (man müsste von 144 sprechen, weil der Karlsruher Kopf erst 1971 auf die Schiene kam) gegeben hat oder nicht.

Mein Stand ist bisher: ein entsprechendes Fotodokument habe ich nicht gesehen, aber ich wüsste keinen Grund, warum das nicht der Fall gewesen sein sollte.
Freundliche Grüße
Erich

„Es hat nie einen Mann gegeben, der für die Behandlung von Einzelheiten so begabt gewesen wäre. Wenn er sich mit den kleinsten Dingen abgab, so tat er das in der Überzeugung, daß ihre Vielheit die großen zuwege bringt.“
Friedrich II. über Fr. Wilhelm I.


Schienenbus
InterRegio (IR)
Beiträge: 102
Registriert: Do 21. Mär 2019, 10:17
Steuerung: Analog, Eigenbau
Gleise: Tillig H0
Wohnort: Bruchhausen- Vilsen
Alter: 42
Deutschland

Re: Kann ich E 44 mit Karlsruher Kopf fahren ?

#32

Beitrag von Schienenbus » Di 7. Mai 2019, 17:56

Hallo Erich,

Vor ein paar Beiträgen habe ich die Nummern der wendezugfähigen 144 aufgeführt und dabei zwischen die es konnten und den Versuchsloks unterschieden. 144 des Bw Rosenheim liefen bis 1983 im Wendezugdienst.

Ich kenne zwar auch keine Aufnahme auf der man eindeutig einen Karlsruher und eine 144 in einem Zugverband erkennt.... aber 😉 auf der Strecke Rosenheim Holzkirchen liefen die Silberlinge von Anfang an mit Karlsruher Kopf und auch auf dieser Strecke lief ausschließlich die 144 im Wendezugdienst. Erst mit Abgabe der 144/145 nach Würzburg kamen hier die 141 und 111 zum Einsatz. An den Wagen änderte sich indes nichts.
Wie gesagt kenne ich aber keine Bilder die diese Züge eindeutig belegen...🙄

Achtungspfiff
Stephan - Der Schienenbus


Erich Müller
ICE-Sprinter
Beiträge: 6346
Registriert: Do 3. Dez 2015, 20:53
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Gleise: Mittelleiter
Wohnort: jottweedee

Re: Kann ich E 44 mit Karlsruher Kopf fahren ?

#33

Beitrag von Erich Müller » Mi 8. Mai 2019, 07:52

Hallo Stephan,

Dann sind wir ja zwei. :redzwinker:
Alles, was mit einem Hasenkasten-Silberling gesteuert werden kann, sollte meines Wissens auch mit einem Karlsruher Kopf gesteuert werden können, immer das richtige Führerpult vorausgesetzt.
Freundliche Grüße
Erich

„Es hat nie einen Mann gegeben, der für die Behandlung von Einzelheiten so begabt gewesen wäre. Wenn er sich mit den kleinsten Dingen abgab, so tat er das in der Überzeugung, daß ihre Vielheit die großen zuwege bringt.“
Friedrich II. über Fr. Wilhelm I.


Schwanck
ICE-Sprinter
Beiträge: 5771
Registriert: Di 22. Aug 2006, 08:49
Wohnort: Minden (Westf.)

Re: Kann ich E 44 mit Karlsruher Kopf fahren ?

#34

Beitrag von Schwanck » Mi 8. Mai 2019, 07:59

Moin zusammen,

was die Steuerwagen betrifft weiß ich genau, dass es bestimmt 2 leicht* austauschbare Steuerpulte gegeben hat - eins für E- und ein zweites für Diesel-Loks. An Bord eingebaut und angeschlossen war immer nur eins.

* nicht im Betrieb sondern im BW oder AW.
Tschüss

KFS

Vorsicht, meine Beiträge können Ironie enthalten!


Erich Müller
ICE-Sprinter
Beiträge: 6346
Registriert: Do 3. Dez 2015, 20:53
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Gleise: Mittelleiter
Wohnort: jottweedee

Re: Kann ich E 44 mit Karlsruher Kopf fahren ?

#35

Beitrag von Erich Müller » Mi 8. Mai 2019, 10:38

Hallo KF,

darauf spielte ich an.

Es gibt m.W. keinen Grund, warum eine E44/144 mit KWS, die von einem 738-Steuerwagen ("Hasenkasten-Silberling") mit E-Steuerpult gesteuert werden kann, nicht von einem 740-Steuerwagen ("Karlsruher Kopf") mit E-Steuerpult gesteuert werden könnte, der sonst beispielsweise eine 141 führt. Oder?
Freundliche Grüße
Erich

„Es hat nie einen Mann gegeben, der für die Behandlung von Einzelheiten so begabt gewesen wäre. Wenn er sich mit den kleinsten Dingen abgab, so tat er das in der Überzeugung, daß ihre Vielheit die großen zuwege bringt.“
Friedrich II. über Fr. Wilhelm I.


Schwanck
ICE-Sprinter
Beiträge: 5771
Registriert: Di 22. Aug 2006, 08:49
Wohnort: Minden (Westf.)

Re: Kann ich E 44 mit Karlsruher Kopf fahren ?

#36

Beitrag von Schwanck » Mi 8. Mai 2019, 14:36

Moin Erich,

Es gibt eine Unwägbarkeit bei der Sache; das ist die Frage nach der richtigen E 44 / 144 für den Schiebebetrieb. Die Umbauten an der Lok sind nämlich nicht unerheblich insbesondere für die Anzeigen der Spannungen und Ströme. Im EK-Buch "Die Baureihe E 44" von Brian Rampp finde ich nichts über den Einsatz mit den hier genannten Steuerwagen. - Na und? - Wenn die die E44 nicht schieben kann, dann wird sie vor den Steuerwagen gespannt und zieht die Fuhre eben.
Tschüss

KFS

Vorsicht, meine Beiträge können Ironie enthalten!


Baureihe 144
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 54
Registriert: Di 23. Okt 2018, 16:14
Deutschland

Re: Kann ich E 44 mit Karlsruher Kopf fahren ?

#37

Beitrag von Baureihe 144 » Sa 18. Mai 2019, 11:23

Auch wenn das Thema ja jetzt schon ordentlich ausgeführt und diskutiert wurde: Ich bin gerade beim schwelgen in Fotos auf ein passendes Bild zum Thema E44/144 und Steuerwagen. Hier allerdings nicht wendezugfähig.

https://eisenbahnstiftung.de/images/bil ... /46908.jpg

https://eisenbahnstiftung.de/images/bil ... /40907.jpg

Benutzeravatar

hreinecke
S-Bahn (S)
Beiträge: 10
Registriert: Mo 4. Jan 2016, 15:04
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Rocrail
Gleise: Märklin K
Wohnort: Seesen
Alter: 51
Deutschland

Re: Kann ich E 44 mit Karlsruher Kopf fahren ?

#38

Beitrag von hreinecke » Fr 28. Jun 2019, 22:56

Hallo zusammen,
nach Studium des Buches über die E44 vom EK Verlag und nach Sichtung diverser Bilddokumente bin ich zu der Kombination 144 - Karlsruher Kopf nicht fündig geworden. Im Vorlaufbetrieb für die Münchener S-Bahn, wo die meisten Einsätze der Wendezugfähigen 144 waren die Loks mit Mitteleinstiegswagen und den dazugehörigen Hasenkasten unterwegs. Es existieren auch Aufnahmen von 3yg Wagen mit Mitteleinstiegssteuerwagen. Die einzigen Aufnahmen auf denen auch Silberlinge zu sehen sind, sind mit Hasenkasten. Bilddokumente mit Karlsruher Kopf habe ich nicht entdecken können.

Bei Ulrich Budde (http://www.bundesbahnzeit.de/seite.php?id=538) ist im Bild Nr. 30 in Rosenheim 144 086 zu sehen, die mit einem Wendezug mit Silberlingen unterwegs ist. Bei näherer Betrachtung zeigt das Bild den Zug 6219, der Steuerwagen ist aber eindeutig ein Hasenkasten.

Technisch besteht da keine Frage, mit E-Steuerpult im Karlsruher Kopf konnten die Wendezugfähigen 144 gesteuert werden.
Gruß
Holger
Lokführer im Versuchsdienst


Modellbahn: Epoche III-IV + Fahrzeuge für die ich eine Fahrberechtigung habe, Mittelleitersystem, Rocrail, Decoder hauptsächlich ESU, Märlin K Gleis


Vau100
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 451
Registriert: Mi 7. Nov 2007, 23:17
Nenngröße: H0
Wohnort: bei Reutlingen
Alter: 42

Re: Kann ich E 44 mit Karlsruher Kopf fahren ?

#39

Beitrag von Vau100 » Mo 15. Jul 2019, 10:41

Hallo,

in der "Bundesbahnzeit" habe ich eine 145 mit Steuerwagen bergwärts-fahrend entdeckt, es ist ein Karlsruher Kopf. (Bild Nr. 30 im Kaptitel Höllentalbahn).

Auf Bild 35 in der selben Galerie fährt eine 144w dem Karlsruher Kopf voran talwärts - also doch keine KK-Kompatibilität oder nur reine Sicherheitsmaßnahme ?


http://www.bundesbahnzeit.de/seite.php?id=499


Gruß Wolfgang
I. d. letzten Jahren nur Sammler und Teppichbahner Epoche III/IV bis ca. 1984, nur Märklin, aber offen für alles, Kein Insider. K-Gleis Anlage mit CU in Planung.

Benutzeravatar

feinstaubimchemiedreieck
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 25
Registriert: Di 27. Okt 2009, 13:29
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Wohnort: Nürnberg

Re: Kann ich E 44 mit Karlsruher Kopf fahren ?

#40

Beitrag von feinstaubimchemiedreieck » Mo 15. Jul 2019, 12:58

Vau100 hat geschrieben:
Mo 15. Jul 2019, 10:41
Hallo,

in der "Bundesbahnzeit" habe ich eine 145 mit Steuerwagen bergwärts-fahrend entdeckt, es ist ein Karlsruher Kopf. (Bild Nr. 30 im Kaptitel Höllentalbahn).

Auf Bild 35 in der selben Galerie fährt eine 144w dem Karlsruher Kopf voran talwärts - also doch keine KK-Kompatibilität oder nur reine Sicherheitsmaßnahme ?


http://www.bundesbahnzeit.de/seite.php?id=499


Gruß Wolfgang
Hallo!

Das liegt vermutlich daran, dass die BR 145 (bzw. E 44W) nicht wendezugfähig war/ist.

Gruß Michael
Für mich fängt eine Lok erst bei sechs Zylindern an ...


Threadersteller
steve1964
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3146
Registriert: Mo 15. Feb 2010, 18:49
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: analog
Gleise: K-Gleis , Roco line
Wohnort: Hamburg
Alter: 45
Deutschland

Re: Kann ich E 44 mit Karlsruher Kopf fahren ?

#41

Beitrag von steve1964 » Do 15. Aug 2019, 12:00

Ouhw - da hatte ich ja nicht nur ein Brett, sondern mindestens
eine Doppelschwelle vor dem Kopf, weil ich nicht selbst auf
Buddes Bundesbahnzeit gekommen bin.
Trotzdem jetzt allmählich ein Karlsruher Kopfgeld für ein Foto :
WANTED : E 44 mit Karlsruher Kopf ( in o/b )
Grüße
Steve
Ich baue , also bin ich .

Antworten

Zurück zu „Vorbildgerechte Modellbahn“