Selbstbau von Bäumen

Bereich für neutrale Grundlagen und Informationen von von Forennutzern dieses Forums zusammengestellt.
Antworten

Threadersteller
scientific
S-Bahn (S)
Beiträge: 15
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 15:59
Österreich

Selbstbau von Bäumen

#1

Beitrag von scientific » Di 9. Jul 2019, 14:52

Hi Leute!

Ich hab unlängst in meiner Nachbarschaft einen Baum entdeckt, den ich euch nicht vorenthalten möchte. Die Blütenstände des sogenannten Perückenbaumes erscheinen mir geradezu als die ideale Grundlage für den Selbstbau von verschiedenen Laubbäumen. Aber seht selbst.

Bild

Ich hab mal zwei solche Blüten mitgenommen und zum Trocknen aufgehängt. Mit zunehmender Reife zerfallen die Blüten in deutlich kleinteiligeres Material, das sich aber sicher auch noch prächtig als Basis für div. Buschwerk oder feine Verästelung anderer selbstgemachter Bäume eignet.

Die Blütenstände sind so ca 25-30cm hoch.

Ich konnte leider nicht mehr von diesem Zeugs ergattern, aber vielleicht hat jemand von den geübteren hier im Forum eine Idee, wie ich den Baum am besten angehe... hab ja noch gar keine Erfahrung mit sowas...

Vielleicht findet ihr ja auch bei euch in der Nachbarschaft so einen Baum. Hier in Ostösterreich verblühen sie leider gerade. Aber ich habe ein Paar der Samen in einen Blumentopf gegeben. Ich will mir jedenfalls so einen Baum züchten, da sie genügsam sind, was Hitze und Kälte betrifft, sehr pflegeleicht, und hübsch anzusehen sind... und eben eine ideale Basis für Modellbäume.

https://www.gartenratgeber.net/pflanzen ... rauch.html

lg jakob

Benutzeravatar

kartusche
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 372
Registriert: Mi 15. Apr 2009, 15:14

Re: Selbstbau von Bäumen

#2

Beitrag von kartusche » Di 9. Jul 2019, 18:25

Sowas hab ich mal vor 6-7 Jahren mitgenommen. Liegt seit dem ungenutzt herum. Gerade bei Nachschauen festgestellt: Ist immer noch so voll vorhanden, kaum brüchig. Leider weis ich nicht mehr, ob ich es damals nur getrocknet oder doch mit Glyzerin konserviert habe....
Gruss, Ralf

Benutzeravatar

Lanz-Franz
EuroCity (EC)
Beiträge: 1145
Registriert: Di 19. Jan 2016, 21:57
Steuerung: div.
Wohnort: zwischen Köln und Düsseldorf
Alter: 67
Deutschland

Re: Selbstbau von Bäumen

#3

Beitrag von Lanz-Franz » Di 9. Jul 2019, 19:13

Hallo jakob.
scientific hat geschrieben:
Di 9. Jul 2019, 14:52
Ich konnte leider nicht mehr von diesem Zeugs ergattern, aber vielleicht hat jemand von den geübteren hier im Forum eine Idee, wie ich den Baum am besten angehe... hab ja noch gar keine Erfahrung mit sowas...
Schau doch mal hier https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=18449 hinein.
Ist zwar sehr Umfagreich, aber vieleicht findest du dort etwas.
Oder dort mal das Bild einstellen und nachfragen .
MfG Werner
mfG Werner -und immer 50mA Reserve imTrafo :D
Schmalspur 1:87 : Die Birkenbahn http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=50&t=133452
Gartenbahn : http://www.stummiforum.de/viewtopic.php ... 3#p1578793

Benutzeravatar

Schachtelbahner
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1585
Registriert: Fr 6. Apr 2012, 12:55
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Selectrix
Gleise: Selbstbau/Tillig Eli
Wohnort: RLP
Alter: 73
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Selbstbau von Bäumen

#4

Beitrag von Schachtelbahner » Di 9. Jul 2019, 20:41

Ich kann mich nicht erinner, dass Jos etwas über das Konservieren geschrieben hat. Von mir steht dort jedoch einiges.
Glyzerin 1 : 4 mit Wasser verdünnen. Bei 5 l Flüssigkeit 200 ml Wasserstoffperoxyd und 6 Esslöffel Citronensäure, beides ist Konservierungsstoff für die Lösung. Dann kann man 48 Stunden seine trockenen Bäume reinlegen.

Das danach trocknen sollte aber mit nach unten aufgehängten Baum erfolgen, die Krone nach oben lässt diese umkippen. Nasser baum ist zu schwer.

Du kannst auch meine Videos über Baumbau ansehen. Link ist unten.
Grüße von Kurt
dem Schachtelbahner

Nicht vom Leben träumen, sondern Träume erleben.
http://www.fremo-saarlorlux.de/
28 Videos auf meinem Kanal
http://www.youtube.com/results?search_q ... hner&sm=12

Antworten

Zurück zu „Grundlagen, Ideen, Bastelvorschläge und wichtige Infos“