Die WBB, Werners Bastel Bahn, Fahrradwagen - Habe fertig

Bereich für alle Themen rund um die Spuren 0, 1, G und größer, sowie zu Gartenbahnen aller Modellbahnhersteller.
Benutzeravatar

Threadersteller
Lanz-Franz
InterCity (IC)
Beiträge: 911
Registriert: Di 19. Jan 2016, 21:57
Steuerung: div.
Wohnort: zwischen Köln und Düsseldorf
Alter: 66
Deutschland

Die WBB, Werners Bastel Bahn, Fahrradwagen - Habe fertig

#1

Beitrag von Lanz-Franz » So 21. Aug 2016, 13:12

In diesem Thread mochte ich ein wenig über meine Gartenbahn zeigen.
Vorab, den perfekten maßstabgerechten Modellbau beherrsche ich nicht. Den Anspruch hatte ich zwar einmal, aber dann doch mehrere angefangene Projekte auf Eis gelegt. Die Selbstbauten entstanden meist aus LGB-Teilen und Material aus der Restekiste.
Ich habe mich deshalb auch entschlossen eine „ eigene Bahngesellschaft“ zu „gründen“. Die Fahrzeuge und Wagen laufen daher unter der Bezeichnung „WBB“ = Werners Bastel Bahn und dürfen dann auch in anderen Zugverbänden mitfahren.
Das entsprechende Bahn Logo muss ich allerdings noch entwerfen.

Als Erstes ein Umbau des LGB Niederbordwagen 42610 zu einem Aussichtswagen ähnlich dem HSB-Cabrio

Hier das Original im Bhf Wernigerode
Bild

Der LGB Niederbordwagen. Für den Eigenbau wurde nur das Chasis gebraucht. Der Aufbau findet anderweitige Verwendung....
Bild


Leider gibt es vom Bau keine Fotos außer dieser Probe in Pappe.
Bild

Der jetzige Zustand. Der Aufbau ist aus Sperrholz, die Bänke sind Parkbänke von Pola.
Bild

Bild

Bild

Bild

Weitere BIder folgen.
Zuletzt geändert von Lanz-Franz am Do 6. Dez 2018, 19:14, insgesamt 40-mal geändert.
mfG Werner -und immer 50mA Reserve imTrafo :D
Meine 1:87 Anlage: Die Birkenbahn http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=50&t=133452
Gartenbahn : http://www.stummiforum.de/viewtopic.php ... 3#p1578793

Benutzeravatar

Threadersteller
Lanz-Franz
InterCity (IC)
Beiträge: 911
Registriert: Di 19. Jan 2016, 21:57
Steuerung: div.
Wohnort: zwischen Köln und Düsseldorf
Alter: 66
Deutschland

Re: Die WBB, Aussichtswagen

#2

Beitrag von Lanz-Franz » Mo 22. Aug 2016, 20:51

Habe heute mal eine Regenpause ausgenutzt und eie Fahrt mit dem Aussichtswagen gemacht.

Zug am Haltepunkt
Bild

"Kleine Dicke", Aussichtswagen und HSB-Cafe-Wagen
Bild

Der Cafe-Wagen hat eine selbstgebaute Inneneinrichtung. Aber dazu später mehr.
mfG Werner -und immer 50mA Reserve imTrafo :D
Meine 1:87 Anlage: Die Birkenbahn http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=50&t=133452
Gartenbahn : http://www.stummiforum.de/viewtopic.php ... 3#p1578793

Benutzeravatar

Waldbart
InterRegio (IR)
Beiträge: 229
Registriert: So 24. Jul 2016, 11:22
Nenngröße: G
Stromart: analog DC
Steuerung: Trafo bzw. Fernsteuerung
Wohnort: bei Berlin
Alter: 41

Re: Die WBB, Werners Bastel Bahn

#3

Beitrag von Waldbart » Mi 24. Aug 2016, 21:27

Hallo Lanz-Franz!

Für mich sieht das sehr schön aus.
Regenpause, Zug auf's Gleis, und los geht's. Das gefällt mir. Für mich ist das mit dem "maßstabsgetreuen Modellbau" nicht so wichtig, wie der Spaß bei der Sache. Und ganz ehrlich, "Werner's Bastel Bahn" klingt auf jeden Fall nach jemandem, dem der Spaß an der Bahn wichtig ist. :gfm:

Dein Aussichtswagen macht sich sehr gut in dem HSB-Zug. Ein kleiner Kritikpunkt (ich will jetzt nicht nörgeln): Die inneren Bänke ( Nr. 2 & 5) sind nur was für sportliche Leute, die zu ihrem Platz über die Lehnen klettern können. Aber das fällt im Zugverband ja gar nicht auf und wird ja vielleicht noch geändert.

Deine Anlage scheint (nach den Fotos) eine offene (A-B) Strecke zu sein .? Auch das gefällt mir sehr gut. Bedingt einen realistischen Betriebsablauf, der sehr reizvoll sein kann. Eine ähnliche Situation wie auf dem Bild (Ausweiche mit dahinterliegendem Bahnsteig am Stumpfgleis) gibt es beim "Pollo" in Lindenberg. Auch dort ist der Betriebsablauf dadurch sehr interessant: Einfahrt, zurückdrücken, Lok umsetzen, Zug bereitstellen und Abfahrt.


Grüße, Waldbart
Zuletzt geändert von Waldbart am Fr 16. Sep 2016, 00:36, insgesamt 2-mal geändert.
Meine Gartenbahnanlage: Waldbahn Horský Dolina
Feldbahn-Spielerei No.2: Himmelfahrt im Schotterwerk
p.s.: Auch eingetragen bei: gartenbahnen-in-deutschland.de

Benutzeravatar

Threadersteller
Lanz-Franz
InterCity (IC)
Beiträge: 911
Registriert: Di 19. Jan 2016, 21:57
Steuerung: div.
Wohnort: zwischen Köln und Düsseldorf
Alter: 66
Deutschland

Re: Die WBB, Werners Bastel Bahn

#4

Beitrag von Lanz-Franz » Do 25. Aug 2016, 06:44

@ Waldbart
Dein Anmeldedatum ist der 24.07.2016. Daher zuerst mal :hearts: :welcome: im Forum.
Der Spaß an der Sache ist sozusagen die Triebfeder.
Mit den Sitzbänken hast du vollkommen recht. Einige Möglichkeiten wären – einfach so lassen, Bänke kürzen, (alte Gärtnerweisheit „mit hartem Herz und scharfer Säge“), neue Bänke selber bauen, (Polabänke kommen dann auf die Anlage) Schaun wir mal… :?:
Die Strecke ist so angelegt wie du vermutest. Zugbetrieb von A – B mit zwei Abzweigungen. Einmal zur Kehrschleife und einmal zum zweigleisigen Abstellgleis. Skizze von Gleisplan folgt. :pen:

Bin schon gespannt auf das was du von deinen MOBA-Tätigkeiten zeigen wirst.
mfG Werner -und immer 50mA Reserve imTrafo :D
Meine 1:87 Anlage: Die Birkenbahn http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=50&t=133452
Gartenbahn : http://www.stummiforum.de/viewtopic.php ... 3#p1578793

Benutzeravatar

Threadersteller
Lanz-Franz
InterCity (IC)
Beiträge: 911
Registriert: Di 19. Jan 2016, 21:57
Steuerung: div.
Wohnort: zwischen Köln und Düsseldorf
Alter: 66
Deutschland

Re:WBB, Werners Bastelbahn HSB Cafewagen

#5

Beitrag von Lanz-Franz » Do 25. Aug 2016, 19:33

Jetzt ist später :) – also etwas zum HSB-Cafewagen.
Der Wagen von LGB hat werkseitig nur die zweireihige Standardbestuhlung. Ein Bausatz der Inneneinrichtung mit Kiosk und Sitzgruppen wurde schon mal von ??? angeboten. Bilder von Eigenbauten habe ich auch schon mal gesehen. An diesen Vorlagen habe ich mich orientiert und einen Eigenbau gewagt. Einige Fotos vom Innenbereich konnte ich bei einem Besuch in Wernigerode machen. Als Baumaterial diente hauptsächlich Sperrholz in verschiedenen Stärken. Die Sitzbezüge sind aus braunem Mosgummi. Die Tische sind mit blauem Mosgummi bezogen.
Die ausgebauten Sitze fanden auch noch ihre Verwendung. Aber dazu später mehr ...

Bild

Bild

Und jetzt ohne Dach
Bild

Bild

Bild

Bild

Innenansicht Vorbild
Bild

Bild

Ich hoffe es hat euch ein wenig gefallen.
Bis Später Werner.
mfG Werner -und immer 50mA Reserve imTrafo :D
Meine 1:87 Anlage: Die Birkenbahn http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=50&t=133452
Gartenbahn : http://www.stummiforum.de/viewtopic.php ... 3#p1578793

Benutzeravatar

gatzi
InterRegio (IR)
Beiträge: 235
Registriert: Do 8. Okt 2015, 14:27
Nenngröße: G
Stromart: analog DC
Steuerung: per Funk (RC) und analog
Gleise: LGB
Wohnort: Bremen
Alter: 54
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Die WBB, Werners Bastel Bahn

#6

Beitrag von gatzi » Fr 26. Aug 2016, 09:11

Hallo Werner,

schön, wenn die Wagen so umgebaut werden.

Vielleicht kürzt du noch etwas die Bänke im Cabrio-Wagen, damit die Fahrgäste auch auf ihre Plätze kommen und nicht über die Bänke hinwegsteigen müssen? :wink:


Bild
Viele Grüße
Holger

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Mein Blog über Garten- und Modellbahn

Meine Gartenbahn in Wort und Bild

Benutzeravatar

Threadersteller
Lanz-Franz
InterCity (IC)
Beiträge: 911
Registriert: Di 19. Jan 2016, 21:57
Steuerung: div.
Wohnort: zwischen Köln und Düsseldorf
Alter: 66
Deutschland

Re: Die WBB, Werners Bastel Bahn

#7

Beitrag von Lanz-Franz » Fr 26. Aug 2016, 17:38

@ gatzi
Freut mich, das du mal vorbeigeschaut hast.
Lanz-Franz hat geschrieben:
Mit den Sitzbänken hast du vollkommen recht. Einige Möglichkeiten wären – einfach so lassen, Bänke kürzen, (alte Gärtnerweisheit „mit hartem Herz und scharfer Säge“), neue Bänke selber bauen, (Polabänke kommen dann auf die Anlage) Schaun wir mal… :?:
.
Zurzeit tendiere ich zu der Version neue Bänke selber bauen. Die jetzigen Bänke kommen dann z.B auf einen Bahnsteig. In einer älteren Ausführung hatte der Wagen der heutigen HSB zwei doppelte Sitzbankreihen längs zur Fahrtrichtung. Das wäre dann vom Aufbau einfacher zu machen. Hab mal probehalber zwei sitzende Figuren Rücken an Rücken in den Wagen „gestellt“. Das könnte so grade passen. Füße oder Beine amputieren kann man bei offenen Wagen eher nicht.

@ alle
Ein paar Infos zur Anlage.
Gefahren wird digital ( LGB MZ2) Weichen werden auch digital geschaltet.
Wie schon erwähnt ist es ein von A nach B Betrieb mit Abzweigungen.

Dazu eine Handskizze vom Streckenverlauf.
Bild
Legende: 1=Güterschuppen, 2=Bahnhof, 3=Lokschuppen+Abstellgleis, 4= Schattenbahnhof, 5=Kehrschleife.

Schalter
Bild
Die Gleise im Lokschuppen werden über Taster geschaltet, damit bei Fehlbedienung oder ähnlichem kein Schaden entsteht.

Kehrschleifenschaltung
Bild

Die Schaltung ist eine einfache Relaisschaltung mit Selbsthaltung. Die Kehrschleife kann nur in einer Richtung durchfahren werden. ( im Uhrzeigersinn). Die Weiche ist als Rückfallweiche angelegt und steht in Ruhe auf Geradeaus.
Zur Steuerung: S1 und S2 sind Reedkontakte, K1 das Relais.
Ablauf: Lok mit Schaltmagnet betätigt S1, K1 zieht an und hält sich selbst. Spannung in der Kehrschleife wird umgepolt. Vor der Ausfahrt aus der Kehre wird S2 betätig. Das Relais fällt ab, die „normal gepolte Fahrspannung liegt wieder an.
Mit der LGB MZ2 hat man noch die Möglichkeit eine Analoglok im „Mischbetrieb“ fahren zu lassen. Bei dieser Betriebsart funktioniert die Schaltung nicht. Sobald S1 betätigt wird wechselt die Lok ihre Richtung und fährt rückwärts aus der Kehrschleife heraus.

Zum Schattenbahnhof: Das Gartengelände ist dort etwas abschüssig. Die Gleise sind dort etwa in Kniehöhe aufgeständert. Das ermöglicht ein rückenschonendes Aufgleisen der Züge.

Schöne Grüße an alle ob Drinnen oder Draußen!
mfG Werner -und immer 50mA Reserve imTrafo :D
Meine 1:87 Anlage: Die Birkenbahn http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=50&t=133452
Gartenbahn : http://www.stummiforum.de/viewtopic.php ... 3#p1578793


tobi_bahner
InterRegio (IR)
Beiträge: 203
Registriert: So 1. Mai 2016, 18:31
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: z21 Raspberry Pi, rocrail
Gleise: Peco
Wohnort: Schwarzwald
Deutschland

Re: Die WBB, Werners Bastel Bahn

#8

Beitrag von tobi_bahner » So 28. Aug 2016, 17:00

schöne Idee!! Ich bin gespannt wie es bei dir weitergeht. vor allem auf die Bilder im Winter freue ich mich!! :D :D

Bastelst du gerne, oder warum holst du dir nicht einfach ein Kehrschleifenmodul?

Viele Grüße
Hirschau, der idyllische Bahnhof in einer harmonischen Landschaft
(bitte das Bild anklicken) :)
Bild

Benutzeravatar

Threadersteller
Lanz-Franz
InterCity (IC)
Beiträge: 911
Registriert: Di 19. Jan 2016, 21:57
Steuerung: div.
Wohnort: zwischen Köln und Düsseldorf
Alter: 66
Deutschland

Re: Die WBB, Werners Bastel Bahn

#9

Beitrag von Lanz-Franz » Mo 29. Aug 2016, 08:27

@ tobi_bahner
Danke fürs Vorbeischauen und deinen Kommentar.
Leider muss ich deine Vorfreude etwas trüben. Im Winter ruht die Gartenbahn und ich beschäftige mich mit meiner Birkenbahn.
Aber man sollte ja niemals nie sagen. Das ein oder andere gestellte Foto im Schnee?....
-Kehrschleifenmodul-
Im Titel WBB steht das erste B für Basteln. Die Überlegungen gehen ja auch meist in Zweck, Aufwand, Nutzen und Kosten. Die Kehrschleife benutze ich in der Regel nur um einzelne Dampfloks zu wenden. Mir reicht es aus, das sie nur in einer Richtung zu befahren ist. Kehrschleifenmodule für den Außenbereich kosten z.Z um die 90 Euronen. Relais, Lochrasterplatine usw. stammen aus der Bastelkiste. Für meine Anwendung erscheint mir das die günstigste Lösung zu sein.
mfG Werner -und immer 50mA Reserve imTrafo :D
Meine 1:87 Anlage: Die Birkenbahn http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=50&t=133452
Gartenbahn : http://www.stummiforum.de/viewtopic.php ... 3#p1578793

Benutzeravatar

Dieselmicky
EuroCity (EC)
Beiträge: 1480
Registriert: Mo 4. Feb 2013, 16:55
Nenngröße: 0
Stromart: digital
Gleise: Peco, Henke
Wohnort: Thüringen
Alter: 59

Re: Die WBB, Werners Bastel Bahn

#10

Beitrag von Dieselmicky » Mi 31. Aug 2016, 10:03

Hallo Werner,


auch ich habe nun die Bilder von deiner Gartenbahn betrachtet.
Die Waggons hast du ja sehr schön umgebaut, besonders erwähnenswert ist natürlich die Inneneinrichtung des HSB -Cafewagens. Der Einblick ohne Dach, macht deine schöne Bastelarbeit gut sichtbar.
Auch der Gleisplan ist recht interessant. Dort sind einige Fahrmöglichkeiten vorhanden.
Eine Frage hätte ich noch. Du schreibst, im Winter machst du auf der Gartenbahn keinen Fahrbetrieb. Wie hältst du es mit den Gleisen, lässt du sie im Winter auf der Trasse liegen? Oder baust du sie im Herbst immer wieder ab / Frühjahr wieder auf?

Gruß, Ralph

Benutzeravatar

Threadersteller
Lanz-Franz
InterCity (IC)
Beiträge: 911
Registriert: Di 19. Jan 2016, 21:57
Steuerung: div.
Wohnort: zwischen Köln und Düsseldorf
Alter: 66
Deutschland

Re: Die WBB, Werners Bastel Bahn

#11

Beitrag von Lanz-Franz » Mi 31. Aug 2016, 22:18

@ Ralf
Danke fürs Vorbeischauen und deinen Kommentar.
Antwort in Kurzform : Gleise bleiben das ganze Jahr über im Freien.

@ alle Interessierten
Einige Infos dazu :
Ich Verwende das LGB Standardgleis aus Messing. Teils starre Gerade und Kurven, teils Flexgleis. Schienenverbinder sind zum größten Teil die werkseitigen Steckverbinder. Bei Flexgleis verwende ich Schraubverbinder von Massoth. Defekte Steckverbinder werden je nach Situation durch Schraubverbinder ersetzt oder mittels angelöteter Drahtbrücke überbrückt.

Gleispflege:
Bei Saisonstart wird die gesamte Strecke mit dem LGB-Handschleifklotz blank poliert. Zur Gleisreinigung während des Betriebs fährt regelmäßig ein Wagon mit den LGB-Reinigunseinsätzen mit. Den Reinigungsklotz mit Jeansstoff wie ihn gatzi empfiehlt -s.O.- hab ich noch in der Mache. Mit dem Messingmaterial bin ich persönlich zufrieden. Der Pflegeaufwand hält sich in Grenzen und das Material bekommt mit den Jahren eine natürliche Patina. Ist natürlich Geschmacksache.

Eigene Erfahrungen zum Dauereinsatz im Freien:
Die Schienen liegen bei mir z.T. seit ca. 10 Jahren im Freien. Am Schwellenmaterial habe ich bisher keine Verfärbung, Risse oder Brüchigkeit feststellen können. Steckverbinder können ausleiern oder verschmutzen, werden von mir in hoffnungslosen Fällen gegen Schraubverbinder ausgetauscht oder gebrückt. Meistens reicht eine mechanische Reinigung aus.
Pech hatte ich in diesem Jahr mit zwei Weichen. Unter den Gleisen befinden sich Messingbrücken zur Stromversorgung, von denen je Weiche eine gebrochen war. Eine Weiche konnte ich ausbauen, und habe den Defekt mit einer Drahtbrücke unterhalb der Schiene behoben. Die zweite Weiche hätte ich nicht ohne Zerstörung der Steckschienenverbinder ausbauen können. Dort habe ich die Drahtbrücke von Oben angelötet. Das Problem ist wohl bekannt. Gartenbahner die ihre Gleise fest verlegen Löten die Brücken schon vor dem Verlegen der Gleise ein.
mfG Werner -und immer 50mA Reserve imTrafo :D
Meine 1:87 Anlage: Die Birkenbahn http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=50&t=133452
Gartenbahn : http://www.stummiforum.de/viewtopic.php ... 3#p1578793

Benutzeravatar

Threadersteller
Lanz-Franz
InterCity (IC)
Beiträge: 911
Registriert: Di 19. Jan 2016, 21:57
Steuerung: div.
Wohnort: zwischen Köln und Düsseldorf
Alter: 66
Deutschland

Re: Die WBB, Umbau Toy Train

#12

Beitrag von Lanz-Franz » Sa 3. Sep 2016, 19:47

Neues Bastelobjekt SKL, oder zwei Fliegen mit einer Klappe.

Vorgeschichte: Mein Enkel ist zurzeit in dem Alter, in dem man alles sozusagen wörtlich genommen „begreifen“ will. Lok und Wagen werden von Hand geschoben. Daher habe ich eine Toy Train Lok umgebaut. Der Motorblock wurde entfernt, ein Bodeneinsatz aus Pertinax angefertigt und mit einem Fahrwerk aus Buchenholz mit Kunststoffrädern versehen. Enkel hat Spaß und Opa braucht sich um Getriebeschaden nicht zu sorgen.

Bild

Bild

Der so übrig gebliebene Motorblock dient als Antrieb des SKL. Dazu kommt noch der Aufsatz des Flachwagens, der vom Aussichtswagen stammt. Zusätzlich Material aus der Restekiste und einige Zukaufteile.

Heute war Enkel Tag. Fahrbetrieb musste auf der Terrasse gemacht werden, da im Garten der neue Rasen sprießt.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild


Bilder vom Rohbau SKL folgen.
Zuletzt geändert von Lanz-Franz am So 4. Sep 2016, 17:25, insgesamt 1-mal geändert.
mfG Werner -und immer 50mA Reserve imTrafo :D
Meine 1:87 Anlage: Die Birkenbahn http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=50&t=133452
Gartenbahn : http://www.stummiforum.de/viewtopic.php ... 3#p1578793

Benutzeravatar

Waldbart
InterRegio (IR)
Beiträge: 229
Registriert: So 24. Jul 2016, 11:22
Nenngröße: G
Stromart: analog DC
Steuerung: Trafo bzw. Fernsteuerung
Wohnort: bei Berlin
Alter: 41

Re: Die WBB, Werners Bastel Bahn

#13

Beitrag von Waldbart » Sa 3. Sep 2016, 22:01

Hallo!

Die Cafewageninneneinrichtung sieht nach einer schönen Bastelarbeit aus. Aber die hat sich gelohnt. Ist ein schönes Unikat. :clap:

Danke für die Gleisplanübersicht. Das sieht gut aus, nicht zu überladen, sondern nach realistischem Kleinbahnfahrbetrieb (bis auf die Kehrschleife, welche beim Vorbild eher selten sein dürfte).

Die "Enkel-Schiebelok" weckt Erinnerungen. Mein Opa hat damals für mich auch eine (damals allerding TT-Lok) Ihres Motors und Getriebes beraubt, damit ich in meinen frühen Jahren trotzdem Eisenbahn spielen konnte. Das waren dann meist Strecken vom Schlafzimmer, durch den Flur bis ins Wohnzimmer... aber ich schweife ab :D

Jedenfalls macht mir Dein Bericht Mut, auch bald mal was von meinen Aktivitäten vorzustellen (überhaupt ist dieses Forum da etwas motivierender als manch andere).

Trotzdem bin ich natürlich auch gespannt auf ein paar weitere Fotos, z.B. vom Bahnhofsbereich.


Viele Grüße,
Waldbart
Meine Gartenbahnanlage: Waldbahn Horský Dolina
Feldbahn-Spielerei No.2: Himmelfahrt im Schotterwerk
p.s.: Auch eingetragen bei: gartenbahnen-in-deutschland.de

Benutzeravatar

Threadersteller
Lanz-Franz
InterCity (IC)
Beiträge: 911
Registriert: Di 19. Jan 2016, 21:57
Steuerung: div.
Wohnort: zwischen Köln und Düsseldorf
Alter: 66
Deutschland

Re: Die WBB, Werners Bastel Bahn

#14

Beitrag von Lanz-Franz » So 4. Sep 2016, 17:34

Neues Bastelobjekt SKL, oder zwei Fliegen mit einer Klappe.
@ Waldbart
Danke für Interesse und Anerkennung.
-Kehrschleife- Ist halt eine Spielbahn und der Platz bot sich dafür an.
(nur als Beispiel) Zu meinen gerne besuchten Vorbildern gehört die HSB. In Stiege gibt es eine Kehrschleife. Sie wurde angelegt um das Rangieren im Rollbockverkehr zu vereinfachen.
Bin auch gespannt auf deine Beiträge zu deinen Aktivitäten.

Nun zu Fliege Nr. zwei : Baubeginn SKL
Anregung dazu fand ich in GartenBahn 4/2016 und im Stummiforum viewtopic.php?t=110724

Als Erstes ein Foto wie es mal werden soll. Der Führerstand ist nur aus Papier um die Größenverhältnisse auszuloten.
Bild

Bild

Die „Spender Teile“ Motorblock der Toy Train Lok und der Aufsatz des Flachwagens, der vom Umbau des Aussichtswagens übrig war.
Bild

Die Aufnahme habe ich mit einem identischen braunem Teil gestellt, da der grüne Aufsatz schon zersägt war.
Bild

Ansicht von Unten mit Bodenplatte zur Aufnahme des Motorblocks
Bild

Zukaufteil Radlageratrappe (wird auch noch geteilt)
Bild

Ansicht von Unten mit Motorblock und Radlageratrappe auf einer Seite.
Bild

Soweit zum derzeitigen Stand.
Zuletzt geändert von Lanz-Franz am Mo 5. Sep 2016, 09:29, insgesamt 2-mal geändert.
mfG Werner -und immer 50mA Reserve imTrafo :D
Meine 1:87 Anlage: Die Birkenbahn http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=50&t=133452
Gartenbahn : http://www.stummiforum.de/viewtopic.php ... 3#p1578793

Benutzeravatar

gatzi
InterRegio (IR)
Beiträge: 235
Registriert: Do 8. Okt 2015, 14:27
Nenngröße: G
Stromart: analog DC
Steuerung: per Funk (RC) und analog
Gleise: LGB
Wohnort: Bremen
Alter: 54
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Die WBB, Werners Bastel Bahn

#15

Beitrag von gatzi » So 4. Sep 2016, 23:36

Hallo Werner,

eine schöne Idee! Ich bin gespannt, wie es weitergeht.
Viele Grüße
Holger

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Mein Blog über Garten- und Modellbahn

Meine Gartenbahn in Wort und Bild

Benutzeravatar

Threadersteller
Lanz-Franz
InterCity (IC)
Beiträge: 911
Registriert: Di 19. Jan 2016, 21:57
Steuerung: div.
Wohnort: zwischen Köln und Düsseldorf
Alter: 66
Deutschland

Re: Die WBB, Werners Bastel Bahn

#16

Beitrag von Lanz-Franz » Mo 5. Sep 2016, 18:13

@ gatzi
Geht mir auch so weil – ich diesen SKL zum größten Teil nach Fotos nachbaue und beim Bauen entscheide über das wie und was. Die ungefähren Maße für 1:22,5 kann ich aus verschiedenen Zeichnungen ableiten aber durch Verwendung von „Recyclingteilen“ muss ich mich nach den Maßen dieser Teile richten.
Wo ich z.Z noch total unentschieden bin ist die Farbgebung. Gelb oder Orange das ist die Frage.

Weiter geht es mit den Scheinwerfern. Sie haben für den rauen Einsatz auf der Strecke eine Art Schutzgitter. Die Entstehung zeigen die folgenden Bilder

PS-Plättchen 5x5 mit Bohrung
Bild

„Schutzgitter“ aus Dekodraht 0,3mm
Bild


Scheinwerfer auf Rahmen geklebt.
Bild

Als Leuchtmittel kommen LEDs zum Einsatz.
mfG Werner -und immer 50mA Reserve imTrafo :D
Meine 1:87 Anlage: Die Birkenbahn http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=50&t=133452
Gartenbahn : http://www.stummiforum.de/viewtopic.php ... 3#p1578793

Benutzeravatar

Threadersteller
Lanz-Franz
InterCity (IC)
Beiträge: 911
Registriert: Di 19. Jan 2016, 21:57
Steuerung: div.
Wohnort: zwischen Köln und Düsseldorf
Alter: 66
Deutschland

Re: Die WBB, Werners Bastel Bahn

#17

Beitrag von Lanz-Franz » Mi 7. Sep 2016, 10:11

Weiteres zur Elektrik des SKL und Scheinwerfern
Der SKL bekommt keinen Decoder. Im Mischbetrieb kann man mit der LGB-MZ2 auf Adresse 00 ein analoges Fahrzeug betreiben. Am Motorblock befindet sich ein Stecker. Hier liegt dauerhaft die digitale Gleisspannung an. Zur Versorgung der LEDs habe ich eine Lochrasterpatine mit Gleichrichtung und Vorwiderständen aufgebaut.
Außer den Scheinwerfern im Fahrgestellrahmen hat der SKL noch einen Scheinwerfer oberhalb am Führerstand. Dieser entstand aus einem Teil aus der Restekiste.

Dachscheinwerfer
1Bild

2Bild

Frontansicht mit eingeschalteter Beleuchtung
Bild

Seitenansicht
Bild

Farbgebung Gelb oder Orange steht immer noch aus. Bei der HSB sah er so aus.
mfG Werner -und immer 50mA Reserve imTrafo :D
Meine 1:87 Anlage: Die Birkenbahn http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=50&t=133452
Gartenbahn : http://www.stummiforum.de/viewtopic.php ... 3#p1578793

Benutzeravatar

Threadersteller
Lanz-Franz
InterCity (IC)
Beiträge: 911
Registriert: Di 19. Jan 2016, 21:57
Steuerung: div.
Wohnort: zwischen Köln und Düsseldorf
Alter: 66
Deutschland

Re: Die WBB, Werners Bastel Bahn

#18

Beitrag von Lanz-Franz » Do 8. Sep 2016, 17:04

Anbauteile fürs Fahrgestell

Unter dem Rahmen befinden sich Sandkästen und Batteriekästen.

Die Batteriekästen entstanden aus 1mm PS und dienen –bei meinem Nachbau- als Ballastbehälter. Die Füllung besteht stielgerecht aus Blei. (Omas Gardienenband).
Die Sandkästen entstanden aus Hartschaumplatte in „Schichtbauweise“.

Bild

Bild

Hier die Seitenansicht mit Sandkästen, Batteriekasten und Radlageratrappen. (nur angeheftet Zwecks Probefahrt)
Bild
mfG Werner -und immer 50mA Reserve imTrafo :D
Meine 1:87 Anlage: Die Birkenbahn http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=50&t=133452
Gartenbahn : http://www.stummiforum.de/viewtopic.php ... 3#p1578793

Benutzeravatar

Waldbart
InterRegio (IR)
Beiträge: 229
Registriert: So 24. Jul 2016, 11:22
Nenngröße: G
Stromart: analog DC
Steuerung: Trafo bzw. Fernsteuerung
Wohnort: bei Berlin
Alter: 41

Re: Die WBB, Werners Bastel Bahn - Ein SKL entsteht

#19

Beitrag von Waldbart » Mo 12. Sep 2016, 12:03

Hallo!

Toll! Datt sieht schon vielversprechend aus. :)
Bin schon gespannt, wie der Aufbau (Führerstand) entsteht. Ich hatte vor Jahren mal aus dem Netz von einem östereichischen Modellbauer ein paar Restteile bekommen, welche aus ...irgendeinem Plastikwerkstoff (mangelnde Materialkenntniss-->Mut zur Lücke :zahnlos: ) hergestellt und grob vorbearbeitet waren, jedoch Aufgrund der Einstellung seines SKL-Projektes rumlagen.Diese waren mir dann aber doch zu klobig.

Insofern habe auch ich den SKL als Projekt in irgendeine Bastelmaterialkiste verbannt. Bin somit auf Deine Herangehensweise gespannt.

Anm. zur Kehrschleife: Ja, die HSB-Kehrschleife bei Stiege ist mir bekannt. Hier und da gab es sowas ja auch anderswo, insofern war das auch keine großangelegte Kritik meinerseits. Ich habe erst neulich in einem Fachbuch einen Gleisplan einer Schmalspurbahn in der Nordbukowina gefunden, in dem eine Wagenwendeschleife im Bahnhofsbereich (als Zuführung zur Vollbahnverladung) eingebaut war. Radius ca 30m (vglb. R1) ... Irre Sache!

Beste grüße,
Waldbart
Meine Gartenbahnanlage: Waldbahn Horský Dolina
Feldbahn-Spielerei No.2: Himmelfahrt im Schotterwerk
p.s.: Auch eingetragen bei: gartenbahnen-in-deutschland.de

Benutzeravatar

Threadersteller
Lanz-Franz
InterCity (IC)
Beiträge: 911
Registriert: Di 19. Jan 2016, 21:57
Steuerung: div.
Wohnort: zwischen Köln und Düsseldorf
Alter: 66
Deutschland

Re: Die WBB, Werners Bastel Bahn - Ein SKL entsteht

#20

Beitrag von Lanz-Franz » Mo 12. Sep 2016, 13:26

@ Waldbart
Wie weiter oben erwähnt wurde der Bau eines SKL24 Schönweide in GartenBahn 4/2016 beschrieben. Der Verfasser hatte einen Bausatz aus Italien von effe2modell aufgebaut. http://www.effe2model.altervista.org/#modelli Das Bausatzmaterial ist Resin. Möglicherweise hat beides etwas mit deinen Teilen gemeinsam?

@ alle
Gestern habe ich der Selfkantbahn http://www.selfkantbahn.de/ einen Besuch mit meinem Enkel abgestattet. Der Museumsverein veranstaltet mehrmals im Jahr Teddybärtage. An diesen Tagen haben Kinder mit Kuscheltier die Mitfahrt frei. Außerdem gibt es noch eine extra Kinderführung. An dieser Stelle „Herzlichen Dank an den Veranstalter und die Freiwilligen der Teddyklinik“.

Beim Rundgang durch die Werkhalle entdeckte ich dann einen SKL der wiederaufgebaut wird.
Erhalten ist der Rahmen mit Fahrwerk, der "nackte"Führerstand und ein Kran-bzw. Greifarmaufsatz.

Bild

Bild

Bild
mfG Werner -und immer 50mA Reserve imTrafo :D
Meine 1:87 Anlage: Die Birkenbahn http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=50&t=133452
Gartenbahn : http://www.stummiforum.de/viewtopic.php ... 3#p1578793

Benutzeravatar

Threadersteller
Lanz-Franz
InterCity (IC)
Beiträge: 911
Registriert: Di 19. Jan 2016, 21:57
Steuerung: div.
Wohnort: zwischen Köln und Düsseldorf
Alter: 66
Deutschland

Re: Die WBB, Werners Bastel Bahn - Ein SKL entsteht

#21

Beitrag von Lanz-Franz » Mi 14. Sep 2016, 09:31

Waldbart hat geschrieben: Bin schon gespannt, wie der Aufbau (Führerstand) entsteht.
Ich bin dabei den Führerstand in Sandwich-Bauweise aufzubauen. Ist auch mein erster Versuch in dieser Art. Alle Seitenteile werden in zweifacher Ausführung aus 1mm PS geschnitten. Die Rundungen der Fensterecken sind ausgefeilt, Radius der Ecken ergibt sich aus dem Durchmesser der Rundfeile. Die Zwischenlage besteht aus Klarsichtmaterial für die Fenster und Dekoschleife für die Lüftergitter.

Ausschneiden der Fenster, Ecken werden noch mit Rundfeile in Form gebracht
Bild

Innen- und Außenteil
Bild

Provisorischer Zusammenbau mit Fensterfolie und „Lüftergitter“
Bild

Bin mir allerdings über den weiteren Hergang noch nicht im Klaren. Mögliche Varianten wären – alle Seitenteile komplett in 3 Schichten aufbauen, dann zum Führerstand zusammenbauen und abschließend Lackieren. ( außen gelb oder orange, innen hellgrün). Oder – Außenschichten zusammenbauen, lackieren, Mittellage einkleben, dann die hellgrün lackierten Innenteile einkleben. Bei der letzten Variante entfällt dann das Abkleben der Fensterscheiben.

Über die Ausstattung des Innenraums des Führerstandes habe ich nur wenig Info. Hab hier diese Videoreihe angeschaut. https://www.youtube.com/watch?v=jbzaHUv ... W_UvKYPT5H
Zu erkennen ist, dass der Lokführer quer zur Fahrtrichtung sitzt. Die Anordnung Motorblock und Fahrersitz ist recht gut zu erkennen (interessant ist auch die Bedienung der Hupe mit dem Ellenbogen auf dem nächten Video) Kleinere Bedienelemente kann man auch erahnen.
Weiß vielleicht jemand wozu das rote Handrad dient? Könnte damit die Feststellbremse angezogen werden?



Der komplette Führerstandbau wird noch eine Weile Zeit in Anspruch nehmen.
Außerdem werde ich wohl auch noch einige Trapezklingen und Heftpflaster benötigen. Falls ihr länger nichts mehr von mir hören solltet hat ein Heftpflaster nicht ausgereicht. :banghead:
Zuletzt geändert von Lanz-Franz am So 25. Sep 2016, 12:38, insgesamt 3-mal geändert.
mfG Werner -und immer 50mA Reserve imTrafo :D
Meine 1:87 Anlage: Die Birkenbahn http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=50&t=133452
Gartenbahn : http://www.stummiforum.de/viewtopic.php ... 3#p1578793

Benutzeravatar

Waldbart
InterRegio (IR)
Beiträge: 229
Registriert: So 24. Jul 2016, 11:22
Nenngröße: G
Stromart: analog DC
Steuerung: Trafo bzw. Fernsteuerung
Wohnort: bei Berlin
Alter: 41

Re: Die WBB, Werners Bastel Bahn - Ein SKL entsteht

#22

Beitrag von Waldbart » Mi 14. Sep 2016, 21:30

Falls ihr länger nichts mehr von mir hören solltet hat ein Heftpflaster nicht ausgereicht.
:lol: Das wollen wir doch nicht hoffen

Pass gut auf Deine Finger auf. :!: Unsere Neugier auf die Baufortschritte sollte nicht als "hetzen" mißverstanden werden.

Das "Innenraumvideo" ist ja mal interessant. Hatte einen SKL noch nie von innen gesehn, muss ich zugeben.
Bei dem roten Handrad kommt bei mir eher der Gedanke an Schaltung, oder Kupplung auf (ähnlich wie bei manchen Feldbahndieselloks.!?). Aber das ist pure Spekulation meinerseits.
Ganz super ist ja auch die Fensterkurbel...die kennt ja noch jeder Ex-DDR-Fahrzeuginsasse aus diversen zeitgenössischen PKW.

Viel Erfolg weiterhin,
Waldbart
Meine Gartenbahnanlage: Waldbahn Horský Dolina
Feldbahn-Spielerei No.2: Himmelfahrt im Schotterwerk
p.s.: Auch eingetragen bei: gartenbahnen-in-deutschland.de

Benutzeravatar

Threadersteller
Lanz-Franz
InterCity (IC)
Beiträge: 911
Registriert: Di 19. Jan 2016, 21:57
Steuerung: div.
Wohnort: zwischen Köln und Düsseldorf
Alter: 66
Deutschland

Re: Die WBB, Werners Bastel Bahn - Ein SKL entsteht

#23

Beitrag von Lanz-Franz » Do 15. Sep 2016, 07:16

Waldbart hat geschrieben: Das "Innenraumvideo" ist ja mal interessant. Hatte einen SKL noch nie von innen gesehn, muss ich zugeben.
Ich habe gerade bemerkt, das man hier im Beitrag nur das einzelne verlinkte Video anschauen kann. Daher ein Linkhttps://www.youtube.com/watch?v=jbzaHUv ... W_UvKYPT5H auf YOU-TUBE wonach die komplette Serie abgespielt wird. (Keine Garantie, dass dies auf allen Geräten funktioniert). Auf dem zweiten Video sieht man dann auch die Betätigung der Hupe mit dem Ellenbogen.
mfG Werner -und immer 50mA Reserve imTrafo :D
Meine 1:87 Anlage: Die Birkenbahn http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=50&t=133452
Gartenbahn : http://www.stummiforum.de/viewtopic.php ... 3#p1578793

Benutzeravatar

Waldbart
InterRegio (IR)
Beiträge: 229
Registriert: So 24. Jul 2016, 11:22
Nenngröße: G
Stromart: analog DC
Steuerung: Trafo bzw. Fernsteuerung
Wohnort: bei Berlin
Alter: 41

Re: Die WBB, Werners Bastel Bahn - Ein SKL entsteht

#24

Beitrag von Waldbart » Do 15. Sep 2016, 13:52

Hallo!

Okay, ich nehme meine Vermutung bezüglich des Roten Rades zurück. In Video 4 ist der vermutliche Kupplungs und Schaltvorgang (mit den Füßen und Hebel) ganz gut zu erahnen.
Also vielleicht doch Bremse? :oops: :shame:

Gruß, Waldbart
Meine Gartenbahnanlage: Waldbahn Horský Dolina
Feldbahn-Spielerei No.2: Himmelfahrt im Schotterwerk
p.s.: Auch eingetragen bei: gartenbahnen-in-deutschland.de

Benutzeravatar

Threadersteller
Lanz-Franz
InterCity (IC)
Beiträge: 911
Registriert: Di 19. Jan 2016, 21:57
Steuerung: div.
Wohnort: zwischen Köln und Düsseldorf
Alter: 66
Deutschland

Re: Die WBB, Werners Bastel Bahn - Ein SKL entsteht

#25

Beitrag von Lanz-Franz » Fr 16. Sep 2016, 08:32

@ Waldbart
Bin diesbezüglich auch noch nicht weiter gekommen. Im Modell ist das Handrad sowieso ohne Funktion. Trotzdem, falls du noch was in Erfahrung bringen kannst bitte melden.
@ alle
Dieser Herr (siehe Bild) aus dem POLA-Land hat sich als Lokführer beworben. Die Armhaltung bietet sich geradezu an. Rechter Arm Hupe, linke Hand rotes Handrad. Bei Bedarf wird die Armstellung noch in der Chirurgie angepasst. In den Taschen, die er dabei hat befinden sich ein Blaumann und sein Pausenbrot.
Mein Mitarbeiter kann es gar nicht erwarten, dass der Führerstand fertig wird. Statt Schmieröl hat er seine Kanne mit Kleber befüllt.

Bild
mfG Werner -und immer 50mA Reserve imTrafo :D
Meine 1:87 Anlage: Die Birkenbahn http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=50&t=133452
Gartenbahn : http://www.stummiforum.de/viewtopic.php ... 3#p1578793

Antworten

Zurück zu „Große Spuren (Spur 0, 1, G) und Gartenbahn“