US Waldbahnen - Echtdampf - Rennen David gegen Goliath

Bereich für alle Themen rund um die Spuren 0, 1, G und größer, sowie zu Gartenbahnen aller Modellbahnhersteller.

Threadersteller
md95129
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 264
Registriert: So 15. Jan 2017, 18:39
Nenngröße: H0m
Stromart: digital
Steuerung: Eigenbau
Gleise: BEMO
Wohnort: Fremont, CA, USA
Vereinigte Staaten von Amerika

US Waldbahnen - Echtdampf - Rennen David gegen Goliath

#1

Beitrag von md95129 »

Hi,
in einem anderen Thread hatte ich meine HO-Spielereien vorgestellt (viewtopic.php?f=50&t=145389). Nach Uebersiedlung in die USA habe ich Freunde gefunden, die wie ich Selbstbau betreiben. Uns haben die Waldbahnen und die Maschinen darum herum fasziniert und so haben wir uns entschlossen, Loks und Dampfwinden zu bauen. Diese Modelle sind auf (meiner) und weiteren Gartenbahnanlagen hier um San Francisco zu Hause. Als Erstes haben wir 4 Donkeys gebaut. Dies sind Dampfwinden, mit denen Baumstaemme aus dem Wald gezogen und verladen werden. Donkeys sind abenteuerliche Geraete, die von den erfindungsreichen Waldarbeitern (Loggern) kraeftig "missbraucht" wurden. Da sie auf Holzschlitten montiert sind, konnten sie sich aus eigener Kraft fortbewegen, indem ein Seil an einem Baumstumpf festgemacht wurde und mittels der Winde "gerutscht" wurde. Dabei wurden steile Berghaenge und Fluesse ueberwunden und sogar Loks auf einem angehaengten Schlitten gezogen. Meine Freunde und ich (Eric/David/Henner - EDH siehe meine Signatur) haben insgesamt 4 solcher Ungetueme gebaut, zwei davon gehoeren mir:
Bild
Die Maschinen sind recht kompliziert zu bedienen, sie haben einen Dampfregler, 2 Rutschkupplungen (Stellhebel) und 2 Bremsen (Fussbremse - im Modell natuerlich mit Fingerbedienung). Der Dampfregler ist ein Dreiwegbentil, dadurch kann man entweder mit Dampf aus dem Kessel oder (bei Veranstaltungen) mit Druckluft arbeiten:
Bild
Wir haben dann auch ein funktionsfaehiges Diorama gebaut, auf dem wir Heranholen der Staemme und Verladung nachvollziehen koennen - man braucht dazu viel Fingerspitzengefuehl:
Bild
Natuerlich braucht man zu so einem Betrieb auch die richtigen Waldbahnloks - die Lok auf dem obigen Bild ist eine modifizierte Shay von Accucraft. Mein erstes Eigenbau-Modell war eine A-Climax mit stehendem Kessel. Diese Loks waren als "Wegwerfloks" gedacht, d.h. nach einigen Jahren Betrieb sollte man sie einfach im Wald stehen lassen. Die Dinger haben sich allerdings als so robust erwiesen, dass sie Jahrzehnte ueberdauerten. Mein Modell ist gasgefeuert und hat die richtigen Tangentialkegelraeder (ein Vorlaeufer der Hypoidverzahnung, die es erlaubte, Wellen in 2 Ebenen kreuzen zu koennen).
Bild
und ein Photo des Vorbilds (es gab unendliche Varianten, da jeder Logger seine Lok veraenderte):
Bild
Uebrigens baue ich diese Lok z.Zt. in 1:8 zum Mitfahren nach.
Das naechste Modell ist die erste Waldbahnlok die in den Vorgebirgen in Kalifornien eingesetzt wurde, Betsy von der "Madera Sugar Pine"(ebenfalls gasgefeuert):
Bild
Ein Photo des Vorbildes hier:
Bild
(Verlinkt aus http://gearedsteam.com/)
Soweit ein Teil meiner Eigenbauten. In etwa 2 Jahren werde ich wieder nach Deutschland zurueckkehren und damit leider auch meinen Garten aufgeben (man wird nicht juenger...). Ich hoffe, in der Umgebung von Berlin jemand zu finden, bei dem ich hin und wieder mal meinen Kreationen Auslauf verschaffen kann. Bei Waldbart (viewtopic.php?f=64&t=140603) habe ich mich schon mal sicherheitshalber eingeladen :wink:
Regards
Zuletzt geändert von md95129 am Mo 20. Aug 2018, 15:50, insgesamt 4-mal geändert.
Henner, Donkey Doktor der EDH Lumber

Benutzeravatar

Lanz-Franz
EuroCity (EC)
Beiträge: 1322
Registriert: Di 19. Jan 2016, 21:57
Steuerung: div.
Wohnort: zwischen Köln und Düsseldorf
Alter: 68
Deutschland

Re: US Waldbahnen - Echtdampf - Eigenbauten

#2

Beitrag von Lanz-Franz »

Hallo Henner.
Prima Idee für deine/eure Waldbahnen einen eigenen Thread zu eröffnen. :gfm:

mfG Werner
mfG Werner -und immer 50mA Reserve imTrafo :D
Schmalspur 1:87 : Die Birkenbahn http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=50&t=133452
Gartenbahn : http://www.stummiforum.de/viewtopic.php ... 3#p1578793


Threadersteller
md95129
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 264
Registriert: So 15. Jan 2017, 18:39
Nenngröße: H0m
Stromart: digital
Steuerung: Eigenbau
Gleise: BEMO
Wohnort: Fremont, CA, USA
Vereinigte Staaten von Amerika

Re: US Waldbahnen - Echtdampf - Eigenbauten

#3

Beitrag von md95129 »

Hallo Werner,
danke fuer "noticing". Das Thema scheint ja nicht besonders interessant fuer deutsche Modellbahner zu sein. Ich werde noch ein paar Videos einfuegen und dann den Thread einschlafen lassen :( .
Das erste Video zeigt meine Betsy bei angestrengter Fahrt auf einer Steigung. Dies beweist auch, dass Echtdampfanlagen nicht topfeben sein muessen.

Das zweite zeigt die Verladung eines Donkeys:

Diese beiden Videos sind schon etwas aelter und mit geringerer Aufloesung aufgenommen.
Das letzte Video ist im Garten meines Freundes entstanden und bildet das Heranholen/Verladen der Staemme nach:

Regards
Henner, Donkey Doktor der EDH Lumber

Benutzeravatar

Turbo-Diesel
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 250
Registriert: Mo 22. Aug 2011, 11:58
Nenngröße: Z
Stromart: DC
Steuerung: Gahler&Ringstmeier
Gleise: Märklin
Wohnort: NRW

Re: US Waldbahnen - Echtdampf - Eigenbauten

#4

Beitrag von Turbo-Diesel »

md95129 hat geschrieben:
Sa 29. Jul 2017, 18:16
Das Thema scheint ja nicht besonders interessant fuer deutsche Modellbahner zu sein.
Naja, die unter uns, die gezwungen wurden früher Bonanza zu gucken - da sind ab und zu Baustämme eine Rutsche runtergeschossen - werden immer weniger. Und die, die nie von einer Shay durch den Wald gezogen worden sind, auch.
Troztdem ist es schön anzuschauen. :gfm:
md95129 hat geschrieben:
Sa 29. Jul 2017, 18:16
... und dann den Thread einschlafen lassen :( .
Das wär' jetzt aber echt schade.
Gruß
Werner

Benutzeravatar

SiKZorro
InterRegio (IR)
Beiträge: 238
Registriert: Mi 10. Mai 2006, 12:16
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: ECOS und CS2
Gleise: K-Gleis, LGB
Wohnort: Karlsfeld
Alter: 61
Kontaktdaten:
Kroatien

Re: US Waldbahnen - Echtdampf - Eigenbauten

#5

Beitrag von SiKZorro »

Tolle Videos!

Also ja nicht aufhören, wir wollen mehr sehen!

Gruß

Zvoni

Benutzeravatar

Lanz-Franz
EuroCity (EC)
Beiträge: 1322
Registriert: Di 19. Jan 2016, 21:57
Steuerung: div.
Wohnort: zwischen Köln und Düsseldorf
Alter: 68
Deutschland

Re: US Waldbahnen - Echtdampf - Eigenbauten

#6

Beitrag von Lanz-Franz »

Hallo Henner.
md95129 hat geschrieben:
Sa 29. Jul 2017, 18:16
Das Thema scheint ja nicht besonders interessant fuer deutsche Modellbahner zu sein.
Wenig Feedback mag auch daran liegen, das im Stummiforum hauptsächlich H0 und Regelspurbahner unterwegs sind. Außerdem noch Ferienzeit.
md95129 hat geschrieben:
Sa 29. Jul 2017, 18:16
Ich werde noch ein paar Videos einfuegen und dann den Thread einschlafen lassen :( .
Das wäre jammerschade. :(
mfG Werner
mfG Werner -und immer 50mA Reserve imTrafo :D
Schmalspur 1:87 : Die Birkenbahn http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=50&t=133452
Gartenbahn : http://www.stummiforum.de/viewtopic.php ... 3#p1578793

Benutzeravatar

Waldbart
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 345
Registriert: So 24. Jul 2016, 11:22
Nenngröße: G
Stromart: DC
Steuerung: Fernsteuerung, bzw. Trafo
Wohnort: bei Berlin
Alter: 42

Re: US Waldbahnen - Echtdampf - Eigenbauten

#7

Beitrag von Waldbart »

Hallo Henner!

Wenn ich die Videos sehe, freue ich mich schon richtig auf Deinen Besuch.
Sehr schöne Funktionsmodelle hast Du da. Das Geräusch so einer Getriebelok ist etwas gewöhnungsbedürftig, aber wie die Betsy da mit 2 Echtdampf-Donkeys im Schlepp die 10% nimmt... Mein lieber Mann!😎👍

Auch die Anlage gefällt mir sehr gut. Sehr urwüchsige Gleisanlage! Wenn das Deine ist, schicke doch mal einen Gleisplan. Würde uns hier sehr interessieren.

Ich schließe mich meinen Vorrednern an, und hoffe auch auf weitere Beiträge von Dir.

Viele Grüße über den Großen Teich,
Tobias, der Waldbart.

p.s. : in diesem Forum sind die Waldbahner nur gut versteckt. In einem Waldbahn - Forum gibt es sicher mehr, aber interessierte, freundliche Leser finden sich hier immer. :)
Im Winter ist halt Bastel-, und somit Foren-Zeit. Momentan gibt es nicht sooo viel Neues zu berichten und somit schauen auch nicht so viele ins Forum.
Meine Gartenbahnanlage: Waldbahn Horska Dolina
Saisonabschluß 2018: Rübenbahnverkehr zum Ende der Saison '18
p.s.: Auch eingetragen bei: gartenbahnen-in-deutschland.de


Threadersteller
md95129
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 264
Registriert: So 15. Jan 2017, 18:39
Nenngröße: H0m
Stromart: digital
Steuerung: Eigenbau
Gleise: BEMO
Wohnort: Fremont, CA, USA
Vereinigte Staaten von Amerika

Re: US Waldbahnen - Donkeys

#8

Beitrag von md95129 »

OK,
danke fuer die Ermunterungen. Dann werde ich euch wohl noch ein Weilchen mit US Waldbahnen auf die Nerven fallen :wink: . Waldbahnen und Donkeys waren eine unzertrennliche Einheit. Deshalb noch ein paar Bilder von diesen Maschinen (Scans aus dem fast 100Jahre alten Katalog von Willamette):
Wie ueberquert man einen Fluss?
Bild
Das Feuer geht natuerlich bei dieser "Fahrt" aus, aber die Kesselreserve reicht, um das gegenueberliegende Ufer zu erreichen. Im Modell wuerde leider der Druck zu schnell abfallen.
Uebrigens haben einige Waldbahnen Fluesse ohne Bruecke ueberquert; es wurde einfach eine Furt gebaut. Wollt ihr davon Bilder sehen?
Oder einen steilen Abhang ueberwinden?
Bild
Oder man muss eine Lok 15km weit ueber einen Bergruecken zur naechsten Strecke transportieren, wenn noch keine Schienen liegen:
Bild
Waere das nicht toll, sowas im Modell nachzustellen?
Nun ein Bild zur Fuehrung der Seile:
Bild
Die Spreader Bar ist senkrecht zur Bildebene angeordnet. Interessant auch die Anordnung der Seile, um die Staemme hochzuheben und dann seitlich zu verschieben.
Die beiden Trommeln der Donkeys koennen nur in einer Richtung ziehen und in der anderen frei laufen oder bremsen. Um die Staemme anzuheben, werden beide Trommeln mit Rutschkupplung eingekuppelt. Zum Ablassen laufen sie beide frei und werden nur gebremst. Zum seitlichen Verschieben wird eine Trommel eingekuppelt, die andere laeuft frei/gebremst. Ihr koennt euch vorstellen, wie kompliziert das in Wirklichkeit war und auch im Modell viel Fingerspitzengefuehl erfordert. Uebrigens sind die Seilscheibenguesse von Ozark (http://www.ozarkminiatures.com/scripts/prodList.asp) mit den eigentlichen Scheiben/Achsen durch Messing/Stahlteile ersetzt. Die Baumstaemme zum Halten der Seile hat mein Freund Eric modelliert.
Uebrigens gab es auch ein paar elektrisch angetriebene Donkeys. Waere das etwas fuer ein Modell?
Zu langweilig oder off-topic?
Regards
Henner, Donkey Doktor der EDH Lumber

Benutzeravatar

jochen3030
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 340
Registriert: Mi 12. Nov 2014, 00:34
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Analog, Delta und 2 * MS1
Gleise: Märklin C,K,M, PECO
Wohnort: An der Brenzbahn (Baden-Württemberg, Aalen-Ulm)
Alter: 33
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: US Waldbahnen - Echtdampf - Eigenbauten

#9

Beitrag von jochen3030 »

Also, es ist zwar nicht ganz meine Welt, aber ich finde es Klasse!!!

Waldbahnen haben einfach was tolles an sich, immer wieder wurde einfach "gemacht was notwendig war". Völlig egal ob ein Ingenieur da die Hände über dem Kopf zusammen brechen lässt, hat ja offensichtlich gut funktioniert!

Vielen Dank an Dich für's zeigen ;-).

Gruß Jochen

P.S.: Hab auch deinen ausführlicheren Bericht zu deiner A-Climax unter buntbahn.de direkt gefunden, ich denke es hat niemand etwas dagegen, wenn Du den hier verklinkst ;-).

Benutzeravatar

Waldbart
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 345
Registriert: So 24. Jul 2016, 11:22
Nenngröße: G
Stromart: DC
Steuerung: Fernsteuerung, bzw. Trafo
Wohnort: bei Berlin
Alter: 42

Re: US Waldbahnen - Echtdampf - Eigenbauten

#10

Beitrag von Waldbart »

Wahnsinn!

Also mit einem heißen, unter Druck stehenden Kessel in kühles Wasser einzufahren... Das wäre nicht so meine Sache... Aber scheint ja zu funktionieren, auch wenn ich mir nicht vorstellen kann, dass das der Haltbarkeit entgegenkommt.

Ebenso eine solche Steigung zu nehmen... Das sollte man nicht mit einem Langkessel machen glaube ich.
Und ich fand schon die Bremsberge in den Karpaten waghalsig.

Aber manches, wie den Loktransport, könnte man ja im Modell tatsächlich nachstellen.

Grüße ,Tobias
Meine Gartenbahnanlage: Waldbahn Horska Dolina
Saisonabschluß 2018: Rübenbahnverkehr zum Ende der Saison '18
p.s.: Auch eingetragen bei: gartenbahnen-in-deutschland.de


Threadersteller
md95129
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 264
Registriert: So 15. Jan 2017, 18:39
Nenngröße: H0m
Stromart: digital
Steuerung: Eigenbau
Gleise: BEMO
Wohnort: Fremont, CA, USA
Vereinigte Staaten von Amerika

Re: US Waldbahnen - Bruecken bzw. keine

#11

Beitrag von md95129 »

Hallo Tobias,
Die Donkeyfahrt durch den Fluss war offenbar durch den Hersteller abgesegnet, da das Bild aus dem Katalog stammt und fuer die Qualitaet des Fabrikats sprechen soll.
@Jochen:
Ich habe meine Kindheit in Heidenheim/Brenz verbracht und oft mit meinem Grossvater die Eisenbahnstrecke besucht. Ich kenne auch noch die originale Haertsfeldbahn.

Heute mal was fuer die Gartenbahner, die sich um den Brueckenbau druecken wollen. Es gab zumindest eine Waldbahn in den USA, die Bruecken als Bauwerke fuer "Weichlinge" ansahen und schlicht und einfach durch die Fluesse gefahren sind: "Elk River Logging". Da ich mir nicht sicher bin, ob ich das Bild heiss verlinken darf, hier ein normaler Link auf die "Wasserbahn":
http://www.railpictures.net/showimage.p ... ey=2474483
Auf meiner Anlage (Bericht folgt irgendwann mal) gibt es allerdings 3 Bruecken verschiedener Bauart, alle aus Holz. Eine davon wurde gerade von Termiten befreit und ist noch nicht wieder eingebaut. Leider ist mein Fluss zu tief zum Waten :).
Regards
Henner, Donkey Doktor der EDH Lumber

Benutzeravatar

jochen3030
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 340
Registriert: Mi 12. Nov 2014, 00:34
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Analog, Delta und 2 * MS1
Gleise: Märklin C,K,M, PECO
Wohnort: An der Brenzbahn (Baden-Württemberg, Aalen-Ulm)
Alter: 33
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: US Waldbahnen - Bruecken bzw. keine

#12

Beitrag von jochen3030 »

Hallo Henner,
md95129 hat geschrieben:
So 6. Aug 2017, 21:11
...
@Jochen:
Ich habe meine Kindheit in Heidenheim/Brenz verbracht und oft mit meinem Grossvater die Eisenbahnstrecke besucht. Ich kenne auch noch die originale Haertsfeldbahn.
...
Also ich muss sagen: Jetzt bin ich platt! Die Welt ist manchmal kleiner als man denkt... .

Ich bin hier, in Heidenheim, aufgewachsen, weggezogen und lebe nun wieder hier... . Gerade wenn Du noch die komplette Härtsfeldbahn kennst: Respekt!!! Wie ich aus Deiner Wortwahl erahnen kann, ist Dir somit auch bewusst, dass die (in einem begrenzten) Teilstück wieder aufgebaut wird.
Von der Brenzbahn selbst, nun, es ist, wie überall in Deutschland, einfach weniger geworden, man hat doch etliches an Gleisen abgebaut.

Aber back to Topic:

Das das Ganze durch den Fluss und über den "Hügel" sogar vom Hersteller abgesegnet wurde, hätte ich nicht gedacht. Früher war halt etliches anders, nicht unbedingt schlechter oder besser, aber so was ging halt einfach ;-).

Genauso wie: Brücke? Neee... . Ham wir nich, brauchen wir nich!

Sowas hat zwar die Berliner Straßenbahn vor ein paar Wochen wohl auch gebracht, leider hab ich nur noch den Link zur Bild gefunden:
http://www.bild.de/regional/berlin/stra ... .bild.html

Ich bin gespannt, was noch so kommt! Auch das mit den Termiten, sind eben so Dinge, da denkt jemand aus Deutschland (noch) nicht mal als Problem dran!

Danke wieder für's Zeigen!

Gruß Jochen


ulliR
Beiträge: 6
Registriert: So 6. Aug 2017, 08:32
Nenngröße: G
Stromart: digital
Steuerung: Roco MultimausPro/Zentrale
Gleise: TrainLine vernickelt
Wohnort: Ostthüringen
Deutschland

Re: US Waldbahnen - Echtdampf - Eigenbauten

#13

Beitrag von ulliR »

Hallo Forenmitglieder und Modellwaldbahner,
da ich neu im Forum bin, möchte ich mich erst einmal vorstellen.
Mein Name ist Ulli, ich bin schon etwas betagt (vielleicht nächstes Jahr Ruhestand) und ich lebe in Thüringen.
Über H0/H0m, Epoche3, DR bin ich durch einen Freiraum von ca 50m² zur Gartenbahn und konkret zur US-Waldbahn gekommen.
Ich fahre digital mit Roco MultimausPro und entsprechender MultizentralePro (von H0) sowie dahinter geschaltetem Booster von Heller.
Fahrzeugmäßig sind Shays, Climax, Heisler u.a. von Bachmann und Accucraft im Einsatz, alle mit Zimo-Decoder mit Sound von Heinz Däppen.
Das vernickelte Gleis (minimaler Radius 1,2m) und Weichen mit Digitaldecoder sind alle Trainline.
Bis jetzt bin ich damit sehr zufrieden, vielleicht mit kleiner Einschränkung bei den Weichenantrieben, die ich etwas adaptiert habe.
Die US-Waldbahnen haben mich wegen der außergewöhnlichen Loks und der Möglichkeiten der vielfältigen Improvisation interessiert.
Es gab ja da fast alles, was man sich vorstellen kan.
Die oben gezeigten Bilder und die schönen Modelle zeigen das ja auch. Super :lol: !
Es gibt ja auch einige Bücher dazu, insbesondere die Fotos von Darius Kinsey sind einfach Klasse.
Sie machen aber auch deutlich, das die Waldarbeit ein Knochen- und Höllenjob waren, möchte nicht wissen, wieviele da ihr Leben gelassen haben, Lokunfälle gebrochene Trestles, explodierte Donkeys ... Da gibr es einige Bilder. Eine deutsche Berufsgenossenschaft würde die nicht wieder werden.
Aber es gibt eben viel Spielraum beim Modellbau.
Wenn ich mich ertwas belesen habe, stelle ich vielleicht auch ein paar Fotos ein. Allerdings kann ich mit den selbst gebauten Donkeys nicht mithalten.
Bis demnächst.
Grüße von Ulli


Threadersteller
md95129
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 264
Registriert: So 15. Jan 2017, 18:39
Nenngröße: H0m
Stromart: digital
Steuerung: Eigenbau
Gleise: BEMO
Wohnort: Fremont, CA, USA
Vereinigte Staaten von Amerika

Re: US Waldbahnen - Literatur

#14

Beitrag von md95129 »

Hallo Ulli,
sehr schoen, dass Du Dich hier angemeldet hast. Wir sind gespannt auf Deine Beitraege.
In der Tat gibt es sehr interessante Literatur zu US Waldbahnen. Ich habe inzwischen eine ganz ansehnliche Sammlung. Offenbar hatte ich dabei eine glueckliche Hand, da ich die Buecher bei Erscheinen zu einem vernuenftigen Preis gekauft habe und sie inzwischen im Wert kraeftig gestiegen sind.
Mein Lieblingsbuch mit einer Unzahl von Bildern (natuerlich auch von Kinsey) ist:
"Railroads in the Woods"(https://www.amazon.com/Railroads-Woods- ... 0964752107)
Selbst nach vielen Jahren schaue ich dort noch regelmaessig nach, um Anregungen zu finden.
Von den Buechern ueber spezielle Waldbahnen ist es schwer, einen Favoriten zu finden. Mir gefaellt sehr gut "Pino Grande Logging Railroads" (http://netrains.com/pinograndeloggingra ... -used.aspx)
Diese Bahn hatte eine Seilbahn, um einzelne Wagen ueber eine tiefe Schlucht zu transportieren. Vorher war eine kombinierte Berg/Seilbahn in Betrieb, deren Wagen im oberen Teil auf Schienen liefen und im unteren Teil auf 2 Seile uebergingen, um einen Fluss zu ueberqueren (muesste ein tolles Modell abgeben). Ausserdem fuhr dort die Mich-Cal Shay, wie sie von Accucraft erhaeltlich ist.
Ein anderes sehr interessantes Buch ist "A Logger's Lexicon" mit vielen Zeichnungen und Abbildungen:
(https://www.amazon.com/loggers-lexicon- ... 096502136X)
Fuer Donkey Fans unabdingbar "In Search of Steam Donkeys" mit Zeichnungen und Bildern:
(https://www.amazon.com/Search-Steam-Don ... 0965021300)
Hier noch ein Bild einer ziemlich grossen Trestlebruecke bei Portland/Oregon, die sogar heute noch von schweren Dieselloks mit langen Gueterzuegen befahren wird (fotografiert auf einer Dienstreise):
Bild
Regards
Henner, Donkey Doktor der EDH Lumber


ulliR
Beiträge: 6
Registriert: So 6. Aug 2017, 08:32
Nenngröße: G
Stromart: digital
Steuerung: Roco MultimausPro/Zentrale
Gleise: TrainLine vernickelt
Wohnort: Ostthüringen
Deutschland

Re: US Waldbahnen - Echtdampf - Eigenbauten

#15

Beitrag von ulliR »

Hallo Henner,
hier ein paar Buecher meiner kleinen Bibliothek.
Logging Railroads of the West von Kramer Adams
The model railroader's guide to logging railroads, Matt Coleman
The locomotive portraits, Kinsey Photographer
In den Forentechniken bin ich noch nicht so fit, da muss ich in den FAQ oder Erklärungen noch nachlesen, wie man link, Fotos und Videos einstellt.
Das dauert noch etwas, da auch noch berufstätig.
Aber kommt Zeit kommt Rat.

Gruß Ulli


zeichner
Ehemaliger Benutzer

Re: US Waldbahnen - Echtdampf - Eigenbauten

#16

Beitrag von zeichner »

Die gezeigten Videos von den Waldbahnverladetätigkeiten im Modell sind wirklich grandios.
Die Spreader Bar an den Flaschenzügen erinnert mich stark an Segelschifftakelungen.
Die Blöcke dort sind ja im Prinzip ebenfalls Flaschenzüge, die Schweres hebbar machen.
Obs da Einfluss gab? Im 19. Jahrhundert war ja die letzte Blüte der Klipper...

Grüssle Aurel


Threadersteller
md95129
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 264
Registriert: So 15. Jan 2017, 18:39
Nenngröße: H0m
Stromart: digital
Steuerung: Eigenbau
Gleise: BEMO
Wohnort: Fremont, CA, USA
Vereinigte Staaten von Amerika

Re: US Waldbahnen - Bilder - Disconnects

#17

Beitrag von md95129 »

Hallo Aurel,
da liegst Du vollkommen richtig! Die ersten Donkeys waren von Spillanlagen auf Schiffen abgeleitet und die Bloecke wurden auch zunaechst von der Seefahrt uebernommen.
Doch nun ein Link zu Fotos von Kinsey. Dies ist eine der erstaunlichsten Fotosammlungen zum Thema Logging. (Auf der linken Seite die einzelnen Themen anklicken):
http://content.lib.washington.edu/clark ... index.html
Und noch ein Foto eines meiner Langholzwagen (Bausatz von Hartford, jetzt bei Ozark), gekonnt gealtert von meinem Freund Eric, beladen mit einem echten Redwood:
Bild
Bausatz von http://www.ozarkminiatures.com/scripts/ ... duct=24048

Regards
Henner, Donkey Doktor der EDH Lumber

Benutzeravatar

Waldbart
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 345
Registriert: So 24. Jul 2016, 11:22
Nenngröße: G
Stromart: DC
Steuerung: Fernsteuerung, bzw. Trafo
Wohnort: bei Berlin
Alter: 42

Re: US Waldbahnen - Echtdampf - Eigenbauten

#18

Beitrag von Waldbart »

Hallo Henner!

Danke für den Link. 👍
Da werde ich bei Gelegenheit mal stöbern. Aber ich fürchte, da brauche ich viel Zeit (und schlechtes Wetter :wink:).

Schönes Drehschemelpärchen. Ein paar (allerdings europäische) hölzerne Trucks stehen bei mir auch noch auf der Bastelliste.

Schönes Wochenende wünscht,
Tobias, der Waldbart.
Meine Gartenbahnanlage: Waldbahn Horska Dolina
Saisonabschluß 2018: Rübenbahnverkehr zum Ende der Saison '18
p.s.: Auch eingetragen bei: gartenbahnen-in-deutschland.de


Threadersteller
md95129
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 264
Registriert: So 15. Jan 2017, 18:39
Nenngröße: H0m
Stromart: digital
Steuerung: Eigenbau
Gleise: BEMO
Wohnort: Fremont, CA, USA
Vereinigte Staaten von Amerika

Re: US Waldbahnen - Echtdampf - Angeberei

#19

Beitrag von md95129 »

Hi guys,
bisher waren die vorgestellten Loks alle selbst gebaut. Im Laufe der Jahre haben meine Freunde und ich uns ein wenig weiterentwickelt, will sagen, zu groesseren Spuren. Wir hatten das grosse Glueck, eine Echtdampf-Shay in 1:8 auf 5" (leider 4 3/4" - ca. 121mm - hier in Kalifornien) zum Preis einer Spur G Lok angeboten zu bekommen. Wir drei haben daraufhin zusammengelegt und dieses Prachtexemplar erworben:
Bild
Die Lok wird mit Farbverduenner befeuert und ist ein Modell der Michigan-California Lumber Co. Das Modell gibt es auch in 1:20 bei Accucraft.
Kurze Zeit spaeter wurde mir eine 1:11 Heisler-Lok zu einem laecherlichen Preis angeboten. Diese Lok ist zur Zeit im BW, da einige Teile nicht sehr sauber gefertigt waren und ausgetauscht werden muessen:
Bild
Ausserdem ueberlegen wir, sie in eine Schmalspurlok in 1:8 umzubauen, da zwar das Fahrgestell auf 4 3/4" laeuft, der Masstab aber nicht zu unseren anderen Loks passt.
Da wir nun also 2 der 3 bekanntesten Waldbahngetriebeloks besitzen, war es nur eine Frage der Zeit, bis eine A-Climax mit Holzrahmen auf dem Reissbrett (oder besser CAD) entstand. Diese Loks besitzen sogenannte Tangentialkegelraeder, die es kaeuflich nicht gibt. Auch die Selbstherstellung ist ein Albtraum. Durch Zufall erfuhr ich von jemanden, der die Zahnraeder einer richtigen Climax in 3D erstellt hatte. Er gab mir die Files und wir liessen eine Probeverzahnung in rostfreiem Stahl mit dem 3D Drucker herstellen. Da dies hervorragend funktionierte (Festigkeit und Genauigkeit), wurde dann ein ganzer Satz bestellt. Als Dampfmaschine verwendete ich eine Stuart D10, fuer die ich die Umsteuerung baute. Inzwischen laeuft die Lok mit Druckluft und ich bin im Augenblick am Kesselbau:
Bild
Zwar ein wenig OT, aber doch immerhin zum Thema Waldbahnen gehoerend :) .Ich verspreche aber, das naechste Mal wieder von 1:20 Modellen zu berichten!
Regards
Henner, Donkey Doktor der EDH Lumber

Benutzeravatar

alter Raucher
InterRegio (IR)
Beiträge: 249
Registriert: So 16. Jul 2017, 10:24
Stromart: analog DC
Steuerung: Travo und Schaltpult
Gleise: MIX-Gleise
Wohnort: NRW
Alter: 44
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: US Waldbahnen - Echtdampf - Eigenbauten

#20

Beitrag von alter Raucher »

Moin US Waldbahner,
das Foto mit dem Holzrahmen und den Drehgestellen das sicht sehr gut aus da bekommt man richtig Lust auf noch MEHR davon.
Schön mit Gelängwellen und Längenausgleich zu bauen, das finde ich einfach super!

Mach weiter so, ich schau gerne weiter zu!!!

Gruß
Karsten
Für Klugscheißerei und Neid nehme ich mir KEINE Zeit!
www.rafeba.de.tl
nicht jeder PC mag das .de.tl !!!


Threadersteller
md95129
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 264
Registriert: So 15. Jan 2017, 18:39
Nenngröße: H0m
Stromart: digital
Steuerung: Eigenbau
Gleise: BEMO
Wohnort: Fremont, CA, USA
Vereinigte Staaten von Amerika

Re: US Waldbahnen - Echtdampf - Veranstaltungen

#21

Beitrag von md95129 »

Karsten,
Das Vorbild hatte eine solche Antriebskonfiguraton; also keine Erfindung von mir.
Inzwischen habe ich einen Greifarm (grapple hook) konstruiert, mit dem ich Baumstaemme entweder an den Verladeplatz ziehen oder noch besser mit der Lok zwischen den Gleisen schleppen kann. Ich hatte schon mal solche Greifer gebaut, diese funktionieren aber besser zum reinen Verladen. Die Flachteile werden mit dem Wasserstrahl geschnitten, der Rest mit 3D Druck in Stahl. Falls jemand Interesse hat, sowas auch zu bauen, bitte melden. Ich stelle dann die Files in eine "Wolke".
Bild
Ich bin Mitglied bei den BAGRS (Bay Area Garden Railway Society). Mit einer transportablen Anlage machen wir bei Veranstaltungen mit unseren Zuegen Betrieb. Hier zwei Bilder (Ardenwood in Fremont):
Meine Betsy:
Bild
und die Accucraft Heisler meines Freundes Eric. Diese wird nicht lange so "neu" aussehen, da er Fahrzeuge hervorragend altern kann (er macht das auch in seinem Beruf in einem Museum):
Bild
Regards
Henner, Donkey Doktor der EDH Lumber


Threadersteller
md95129
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 264
Registriert: So 15. Jan 2017, 18:39
Nenngröße: H0m
Stromart: digital
Steuerung: Eigenbau
Gleise: BEMO
Wohnort: Fremont, CA, USA
Vereinigte Staaten von Amerika

Re: US Waldbahnen - Echtdampf - Eigenbauten

#22

Beitrag von md95129 »

Nachdem sich doch jemand gemeldet hat, der an den Greifern interessiert ist, habe ich ein Paket zum Herunterladen geschnuert. Es enthaelt dxf Files fuer die "Flachteile" und stl Files fuer die 3D Drucke. Ich habe noch ein einfachere Zange beigepackt. Dieser Typ wurde (und wird) auch in Europa verwendet:
Bild
Das Paket:
https://www.dropbox.com/s/xvsoe5ie6x08b ... i.zip?dl=0
Uebrigens gerade gefunden (Alter film ueber die Mich-Cal Shay - siehe Accucraft - und die abenteuerliche Seilbahn ueber ein weites und tiefes Tal). Qualitaet nicht so berauschend, aber ein einmaliges Dokument:
(Spielt nicht direkt aus dem Forum, einfach auf den Link klicken)

Regards
Henner, Donkey Doktor der EDH Lumber

Benutzeravatar

Waldbart
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 345
Registriert: So 24. Jul 2016, 11:22
Nenngröße: G
Stromart: DC
Steuerung: Fernsteuerung, bzw. Trafo
Wohnort: bei Berlin
Alter: 42

Re: US Waldbahnen - Echtdampf - Eigenbauten

#23

Beitrag von Waldbart »

Wow!

Tolle, historische, unwiederbringliche Aufnahmen.
Danke, das Du uns daran teilhaben lässt.

Schönen Sonntag noch
Tobias
Meine Gartenbahnanlage: Waldbahn Horska Dolina
Saisonabschluß 2018: Rübenbahnverkehr zum Ende der Saison '18
p.s.: Auch eingetragen bei: gartenbahnen-in-deutschland.de


volkerS
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2481
Registriert: Di 14. Okt 2014, 11:37
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: MS1/ MS2 /analog
Gleise: C-Gleis
Deutschland

Re: US Waldbahnen - Echtdampf - Eigenbauten

#24

Beitrag von volkerS »

Hallo Henner,
mir ist unklar wie sich der Russelhook (4-Arm-Greifer) öffnet. Durch die abgebildete Hängeöse schließt sich ja der Greifer immer.
Volker


Threadersteller
md95129
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 264
Registriert: So 15. Jan 2017, 18:39
Nenngröße: H0m
Stromart: digital
Steuerung: Eigenbau
Gleise: BEMO
Wohnort: Fremont, CA, USA
Vereinigte Staaten von Amerika

Re: US Waldbahnen - Echtdampf - Eigenbauten

#25

Beitrag von md95129 »

Volker,
beide Zangensorten wurden von Waldarbeitern von Hand angelegt. Sie mussten also nur automatisch schliessen. Moderne Greifer mit Hydraulik koennen natuerlich komplett fernbedient werden. Der Russelhook wird bei mir dazu verwendet werden, Staemme zwischen den Schienen mit einer Lok zu schleppen. Der einfache Greifer war nicht zuverlaessig genug. Manchmal verlor ich einen Stamm.
Regards
Henner
Henner, Donkey Doktor der EDH Lumber

Antworten

Zurück zu „Große Spuren (Spur 0, 1, G) und Gartenbahn“