siggns – Baubericht: Gartenbahn Spur IIm (G) auf Dachterrasse

Bereich für alle Themen rund um die Spuren 0, 1, G und größer, sowie zu Gartenbahnen aller Modellbahnhersteller.
Antworten

Threadersteller
siggns
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 45
Registriert: Do 6. Nov 2014, 12:00
Nenngröße: G
Stromart: digital
Steuerung: DCC
Gleise: Code 332 Messing
Wohnort: bei München
Alter: 35
Kontaktdaten:
Deutschland

siggns – Baubericht: Gartenbahn Spur IIm (G) auf Dachterrasse

#1

Beitrag von siggns » Mi 31. Okt 2018, 16:35

Hallo zusammen,

nach längerer Abstinenz beginne ich hiermit nun doch wieder ein neues Projekt:
Nachdem ich mein letztes H0-Projekt wegen Nachwuchs pausiert hatte (der Kleine muss ja auch irgendwo schlafen können), habe ich mir nun einen neuen Platz für die Modelleisenbahn rausgesucht. In der Wohnung finde ich nichts, also: gehe ich raus auf die Terrasse.
Es handelt sich um eine etwa 100qm große Dachterrasse in L-Form mit rundum betonierten Pflanzenkübeln und entsprechender Begrünung.

Es war schon lange mein Wunsch mal den Elementen mit einer Modellbahn trotzen zu wollen, auch was die Baumaterialien angeht.
Ich habe kein streng definiertes Motto für die Bahn. Es wird eine kleine, eingleisige Strecke mit zwei Bahnhöfen.
Vom Rollmaterial stelle ich es mir so vor, dass diese Museumsbahn sich aus aller Welt Rollmaterial beschafft hat, das dem Betreiber gefällt und dieses in einem (nicht zu) bunten Mix betreibt. Zu Nostalgiefahrten aber auch um Pendler und Güter zu transportieren.
Ein Namen wird ebenfalls noch gesucht…

Bauabschnitte:
- Der erste wird der zweigleisige Bahnhof im Bogen werden.
- Von dort aus werden dann Stichstrecken in beide Richtungen verlegt.
- Irgendwann kommt dann ein dreigleisiger Bahnhof hinzu.
- Dann soll die Bahn geschlossen werden, indem am Haus entlang eine Gerade die beiden Stickstrecken verbindet.
Eventuell wird dieser Streckenschluss bereits vor dem großen Bahnhof durchgeführt.
Die Strecke soll sich zwischen den Pflanzen durchschlängeln, aber sich nicht überall verstecken.
Hierzu werden teilweise Rodungen oder Umsiedlungen notwendig werden.

Die Baugenehmigung des Vermieters ist bereits eingeholt.
Alles wird so gebaut, dass es bei einem möglichen Auszug aus der Mietwohnung leicht rückstandfrei entfernt werden kann.

Trassenbau:
Die Trasse wird im Pflanzenbeet aufgeständert und mit verklebtem Schotter schön gemacht.
Der Bahnhof im Bogen entsteht auf Siegdruckplatten die im Erdreich mit etwas Abstand aufgeständert sind.
Der große Bahnhof wird eine versteckte Brückenkonstruktion.
Schienen vom Typ 332 in Messing mit möglichst großen Radien (min 1200mm), auch in den Weichen.
Weichen erstmal mit manuellem Antrieb, später wird elektrischer evtl. nachgerüstet.
Es werden auch ein oder zwei Brücken integriert, die Schluchten überspannen werden.

Rollmaterial:
Das Rollmaterial bekommt auf der Geraden am Haus Unterstellmöglichkeiten, zumindest für die Wagen.
Es soll möglich sein, zwei bis drei Züge gleichzeitig auf den Rundkurs schicken zu können.
Bereits vorhandenes Rollmaterial: LGB Stainz (natürlich), Piko V60, USA Trains GP38-2 der UP inkl. Caboose, vier Personenwagen und einige Güterwagen die mal einen Bauzug darstellen sollen.

Details:
Die Detailvielfalt wird sich zumindest im filigranen Bereich etwas zurück halten müssen, damit dies nicht von meinem kleinen Sohn „gepflückt“ wird…
Trotzdem möchte ich nicht einfach nur „Schienen in den Garten klatschen“, da muss schon noch ein bisschen mehr…

Steuerung:
Grundsätzlich digital, ausschließlich mit DCC Protokoll.
Wahrscheinlich zwei bis drei Märklin Mobile Station 2 an einem MD Electronics Booster.
Die MS2 sollen mit einem langen Kabel auch etwas Bewegungsfreiheit bieten.
Eine automatische Steuerung reizt mich momentan nicht, also schließe ich sie im Bau erstmal aus.


Das Ganze soll neben Beruf und Familie ein bisschen Freizeit zum Planen und Bauen schaffen. :sabber:
Aber in kleinen Teilen: Stück für Stück. So macht mir das dann Spaß. Ein geplantes Fertigstellungsdatum gibt es nicht.

Bild


Fortsetzung folgt,
Sebastian


Threadersteller
siggns
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 45
Registriert: Do 6. Nov 2014, 12:00
Nenngröße: G
Stromart: digital
Steuerung: DCC
Gleise: Code 332 Messing
Wohnort: bei München
Alter: 35
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: siggns – Baubericht: Gartenbahn Spur IIm (G) auf Dachterrasse

#2

Beitrag von siggns » Mi 31. Okt 2018, 20:30

Hallo nochmal,

bezüglich der Steuerung habe ich mir folgendes überlegt:
Kabellos wäre super, es ist aber auf dem Markt nichts dabei, was mir super gefällt, vorallem bei den Preisen.
Wollte ich meine Ruhe haben, würde ich mir ein Set von Massoth kaufen, aber deutlich über 1000 Euro ist eben so ne Sache für meine kleine Bahn.

Ich habe von der H0 ANlage noch mehrere Mobile Station II (MS II). Also warum diese nicht wiederverwenden.
Kann man sogar so einstellen, dass nur mit DCC gearbeitet wird.

Von diesen würde ich gerne drei Stück als Regler inklusive einem Hub auf eine Art "Bauchladen" mintieren, den ich einfach mitnehmen kann.
Das ist dann zwar nicht kabellos, aber ich kann meine Steuerungszentrale überall hinstellen.
Dahinter steht dann die Gleisbox stationär vor Wind und Wetter geschützt.
Als Leistungsverstärker käme dann ein mXion 30B zum Einsatz.

Bild

Wie gesagt, ich habe das noch nicht gebaut, aber ich denke schon, dass es funktioniert.
Die Frage ist, wie lange das Kabel sein kann... CAN ist ja sehr robust, allerdings geht auch noch Spannungsversorgung durch.

Mal sehen,
Sebastian

Benutzeravatar

UweS
InterRegio (IR)
Beiträge: 248
Registriert: Do 2. Feb 2012, 11:44
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: TC Gold
Gleise: H0 + H0e
Wohnort: Saxonia
Alter: 63

Re: siggns – Baubericht: Gartenbahn Spur IIm (G) auf Dachterrasse

#3

Beitrag von UweS » Do 1. Nov 2018, 09:49

Hallo Sebastian,

ich finde Dein Projekt gut angefangen, lässt sich auch bestimmt später noch erweitern. :gfm:
Bin auch am Anfang mit der Gartenbahn, allerdings wird die Strecke bei mir etwas länger.
Erstmal eingleisig und am Grundstücksrand entlang, dass sind so ca. 50m.
Am Ende eine Kehre und am Beginn vermutlich auch erst mal eine Kehre.
Mein Augenmerk liegt aber auf Echtdampf, zumindest erst mal.
Das entwickelt sich so langsam, mal schauen.

Ich werde Dir weiter zuschauen und freue mich auf Deinen Baubericht.

Zu Deiner Frage CAN Bus, kann ich Dir leider keinen Tip geben.
Mein Digitalsystem ist Lenz mit RS Bus, dieser wiederum verträgt lange Kabel. :)
Uwe

Lenz Digital seit 1993, Traincontroller Gold, Mikromodellbau

Benutzeravatar

Redundant
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1940
Registriert: Fr 10. Jun 2011, 08:18
Nenngröße: 0
Stromart: DC
Gleise: Lenz
Wohnort: Einen a. d. Waffel
Alter: 51
Kontaktdaten:

Re: siggns – Baubericht: Gartenbahn Spur IIm (G) auf Dachterrasse

#4

Beitrag von Redundant » Do 1. Nov 2018, 11:42

Moin,

ein spannendes Thema. Eine Dachterrasse scheint mir ein idealer Platz für so ein Freilandprojekt zu sein. Einen besseren Schutz gegen Vandalismus und Diebstahl gibt es ja kaum! :-D

Bis dann,
Thorsten
Die vorangegangenen Zeilen sind als Denkanstoß zu verstehen – nicht als Belehrung, Provokation oder was auch immer bösartige Menschen da hineininterpretieren könnten.
Meine Filme zur Modellbahnplanung
• Meine aktuelle Baustelle


81013-5
InterRegio (IR)
Beiträge: 172
Registriert: Do 28. Dez 2017, 16:19
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: MS2
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Münsterland
Alter: 19
Deutschland

Re: siggns – Baubericht: Gartenbahn Spur IIm (G) auf Dachterrasse

#5

Beitrag von 81013-5 » Do 1. Nov 2018, 15:00

Hallo Sebastian,

Dein Projekt gefällt mir sehr gut Tolle Idee. :D
Ich fange auch an eine Gartenbahn zu bauen und finde deine Steuerung Interressant. :gfm:

Bild

Habe ich das so richtig verstanden?
Dann würde ich diese Idee abkupfern :wink:

Gruß,
Kelvin
Meine Anlage:
viewtopic.php?f=64&t=155393
und Meine Bahnbilder:
viewtopic.php?f=116&t=160487


Threadersteller
siggns
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 45
Registriert: Do 6. Nov 2014, 12:00
Nenngröße: G
Stromart: digital
Steuerung: DCC
Gleise: Code 332 Messing
Wohnort: bei München
Alter: 35
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: siggns – Baubericht: Gartenbahn Spur IIm (G) auf Dachterrasse

#6

Beitrag von siggns » Do 1. Nov 2018, 20:13

Hallo zusammen,

danke für die wohl gewollten Worte zum Baubeginn :-)

Bei euch hört es sich aber auch nach interessanten Projekten an.
Livesteam, ja das könnte auch für mich mal interessant werden.
Im ersten Schritt ist aber tatsächlich elektrifizierung (ohne Oberleitung) geplant...
81013-5 hat geschrieben:
Do 1. Nov 2018, 15:00

Ich fange auch an eine Gartenbahn zu bauen und finde deine Steuerung Interressant. :gfm:

Bild

Habe ich das so richtig verstanden?
Dann würde ich diese Idee abkupfern :wink:
Kelvin,
ich denke, dass das so funktionieren sollte.
In der Bedienungsanleitung des Boosters sieht es zumindest schonmal sehr ähnlich aus.
Garantieren kann ich dafür aber nicht, ich habe es ja noch nicht selbst ausprobiert.

Der Booster hat mich wegen seines guten Preises und der maximalen Stromstärke angesprochen.
Ich denke aber höchstens über ein 15A Netzteil anch. Muss noch rausefinden mit wieviel Spannung der Booster betrieben werden kann.

Jedenfalls ist die digitale Steuerung noch eine Weile entfernt.
Um eine Lok probeweise vor und zurück zu fahren, reicht die Gleisbox mit 1,9A wohl aus.

Sebastian


Threadersteller
siggns
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 45
Registriert: Do 6. Nov 2014, 12:00
Nenngröße: G
Stromart: digital
Steuerung: DCC
Gleise: Code 332 Messing
Wohnort: bei München
Alter: 35
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: siggns – Baubericht: Gartenbahn Spur IIm (G) auf Dachterrasse

#7

Beitrag von siggns » Do 1. Nov 2018, 20:21

Baubeginn:

Zuvor hatte ich bereits die Steine neu gemauert, damit diese wieder stabil stehen.
Dabei habe ich auch zwei (ohnehin unbeliebte) Pflanzen gerodet und die Wurzelstöcke entfernt.
Bild

Heute dann noch den Windpark umgesiedelt: und fertig ist der Bauplatz für den kleinen Bahnhof.
Bild


Melde mich in den nächsten Tagen mit dem errichten der Grundplatte.

Sebastian


Threadersteller
siggns
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 45
Registriert: Do 6. Nov 2014, 12:00
Nenngröße: G
Stromart: digital
Steuerung: DCC
Gleise: Code 332 Messing
Wohnort: bei München
Alter: 35
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: siggns – Baubericht: Gartenbahn Spur IIm (G) auf Dachterrasse

#8

Beitrag von siggns » So 4. Nov 2018, 22:04

So, Sonntag Abend...

Die Baumannschaft hat nicht geschafft was angedacht war, weil man dann doch lieber einen Ausflug mit Kind und Kegel gemacht hat :-)
Trotzdem habe ich die ersten beiden Grundplatten zugesägt und die Kanten versiegelt (18mm Siebdruckplatten).

Heute Abend habe ich dann noch schnell einen "Entwurf" für das Bahnhofsgebäude :shock: entworfen...
Immerhin hat es, in Relief-Bauweise einen Fahrkartenschalter, Bahnhofsuhr und Bahnhofskatze. Den Aufenthaltsraum kann man sich dann in 3D dazudenken.
Ich bin aber nicht davon ausgegangen, dass es sehr lange halten wird.
Und so ist es auch gekommen: mein Sohn hat die Einzelteile bereits einem anderen Zweck zugeführt :-)

Bild

Bis bald und schönen Wochenanfang,
Sebastian

Benutzeravatar

Waldbart
InterRegio (IR)
Beiträge: 229
Registriert: So 24. Jul 2016, 11:22
Nenngröße: G
Stromart: analog DC
Steuerung: Trafo bzw. Fernsteuerung
Wohnort: bei Berlin
Alter: 41

Re: siggns – Baubericht: Gartenbahn Spur IIm (G) auf Dachterrasse

#9

Beitrag von Waldbart » So 11. Nov 2018, 05:26

Hallo Sebastian!

Eine sehr schöne Idee, Deine "Garten-(Terassen-)Bahn". Dein Gleisplanentwurf zeigt, dass die notwendige Einschränkung nicht von Nachteil sein muss, sondern zu einer Kleinbahntypischen Gestaltung führen kann. Da bin ich schon sehr auf das weitere Werden gespannt.
Wie willst Du den Zugang zur Terrasse (und somit die Bahnquerung) gestalten? Klappbare Brücke, oder Gelände-(/Strecken-)teil?

Bei der Steuerung hast Du Dich ja bereits auf Digitalsteuerung festgelegt, sonst hätte ich zur kabellosen Steuerung jetzt das "easy-Train"-System (wenn man schon auf Schienenstrom nicht verzichten will), oder besser gleich die Akku-Funksteuerung ins Spiel gebracht...so aber kann ich dazu nichts beitragen.

Bin, wie gesagt, sehr gespannt, wie es hier weitergeht.

Viele Grüße
Tobias, der Waldbart.
Meine Gartenbahnanlage: Waldbahn Horský Dolina
Feldbahn-Spielerei No.2: Himmelfahrt im Schotterwerk
p.s.: Auch eingetragen bei: gartenbahnen-in-deutschland.de


Threadersteller
siggns
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 45
Registriert: Do 6. Nov 2014, 12:00
Nenngröße: G
Stromart: digital
Steuerung: DCC
Gleise: Code 332 Messing
Wohnort: bei München
Alter: 35
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: siggns – Baubericht: Gartenbahn Spur IIm (G) auf Dachterrasse

#10

Beitrag von siggns » Mo 12. Nov 2018, 20:47

Hallo Tobias,

danke für die schönen Worte, leider lassen die Taten ein wenig auf sich warten, da ich beruflich die nächsten Wochen noch einiges um die Ohren habe...

Ich habe mich schon gefragt, wann die Frage zum Zugang kommt...
Tatsächlich fehlt das in meinem "Gleisplan", ich habe es nicht eingezeichnet.

Die Terrassentüre ist links neben der Abstellgelegenheit am Haus.
Ich hatte auch an eine KLappbrücke mit Schalter gedacht, damit die angrenzenden Gleisabschnitte STromlos sind, wenn die Brücke oben ist.
Da das aber der letzte Bauabschnitt sein wird, kann ich mir hier noch Zeit lassen das fertig zu tüfteln...

Viele Grüße,
Sebastian


Threadersteller
siggns
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 45
Registriert: Do 6. Nov 2014, 12:00
Nenngröße: G
Stromart: digital
Steuerung: DCC
Gleise: Code 332 Messing
Wohnort: bei München
Alter: 35
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: siggns – Baubericht: Gartenbahn Spur IIm (G) auf Dachterrasse

#11

Beitrag von siggns » So 18. Nov 2018, 21:46

Hallo zusammen,

endlich am Wochenende wieder ein bisschen Baufortschritt...
Nun ist die Grundplatte auf der linken Seite soweit fertig.

Zuerst die Pfähle einschlagen und mit dem Micro-Adjuster (stehend, links im Bild) in etwa ausrichten, sodass die Platte auf allen Pfählen aufliegt.
Auch sollte die Platte dann schon einigermaßen eben und im Wasser liegen.
Bild

Dann werden die Platten untereinander und mit den Pfählen von oben verschraubt.
Nun ist die Ausrichtung noch nicht perfekt und wird mit dem Auge (Platten waren zuerst etwas "buckelig")
und mit der Wasserwaage (leichte Neigung, damit Wasser abfließen kann) justiert.
Dafür stehe ich auf der Platte und trete die einzelnen Pfähle weiter in den Boden, wo notwendig. Nachmessen, wieder von vorne.

Das nächsten beiden Fotos zeigen die fertige linke Seite der Grundplatte mit probeweise, lose verlegten Gleisen.
Auf der linken Seite kommt eine Rechtsweiche dort hin wo die Platte breiter wird.
Rechts, am Zugschlusssignal, wird sich dann noch eine etwa 1,5 Meter lange Platte anschließen, auf der die beiden Gleise dann wieder auf den eingleisigen Streckanabschnitt zusammen kommen.

Bild

Bild

Kleiner Nachtrag:
Heute (19.11.2018) gab es morgens eine kleine Überraschung: SCHNEE auf der Baustelle:
Bild
Leider gibt es noch kein schienengebundenes Räumfahrzeug... Die Arbeiten werden aber erstam nicht beinträchtigt :-)

Soweit von mir,
ich wünsche noch einen schönen Abend,
Sebastian
Zuletzt geändert von siggns am Mo 19. Nov 2018, 21:12, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar

UweS
InterRegio (IR)
Beiträge: 248
Registriert: Do 2. Feb 2012, 11:44
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: TC Gold
Gleise: H0 + H0e
Wohnort: Saxonia
Alter: 63

Re: siggns – Baubericht: Gartenbahn Spur IIm (G) auf Dachterrasse

#12

Beitrag von UweS » Mo 19. Nov 2018, 09:01

Hallo Sebastian,

schöner Beginn der Gleisverlegung, schaut gut aus.
Welche Wetterfesten Platten verwendest Du?
Uwe

Lenz Digital seit 1993, Traincontroller Gold, Mikromodellbau


Threadersteller
siggns
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 45
Registriert: Do 6. Nov 2014, 12:00
Nenngröße: G
Stromart: digital
Steuerung: DCC
Gleise: Code 332 Messing
Wohnort: bei München
Alter: 35
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: siggns – Baubericht: Gartenbahn Spur IIm (G) auf Dachterrasse

#13

Beitrag von siggns » Mo 19. Nov 2018, 10:33

Hallo Uwe,

nachdem ich mich viel Eingelesen habe und Leute dazu betragt habe, entschied ich mich für folgenden Unterbau:
- Siebdruckplatten Birke 18mm
Auch bekannt als Bodenplatte für Anhänger.

Praktischerweise war im Baumarkt ein Restestück verfügbar, daraus habe ich drei gleiche Teile (etwa 10x10 cm) gesägt, die alle etwa 80g wogen.
Bei einem davon habe ich die Sägekanten mit normalen Holzlack zweimal bearbeitet.
Danach das bearbeitete und ein rohes in Regenwasser "eingelegt". Das dritte ist das "Kontrollstück".
Bereits nach einem Tag war das unbehandelte im Wasser um 20g schwerer, das behandelte blieb gleich.
Habe die Teile dann auch noch länger liegen lassen:
FAZIT: Das Wasser dringt in die Sägekanten ein, löst aber den Leim nicht.
Deshalb habe ich die Sägekanten beim Bau dann mit zwei Schichten Holzlack bearbeitet.

Das sollte jetzt hoffentlich eine Weile halten, ich gehe aber davon aus, dass es nicht ewig hält, wie z.B. Beton.

Sebastian

Benutzeravatar

Lanz-Franz
InterCity (IC)
Beiträge: 911
Registriert: Di 19. Jan 2016, 21:57
Steuerung: div.
Wohnort: zwischen Köln und Düsseldorf
Alter: 66
Deutschland

Re: siggns – Baubericht: Gartenbahn Spur IIm (G) auf Dachterrasse

#14

Beitrag von Lanz-Franz » Mo 19. Nov 2018, 12:44

Hallo Sebastian.
Hast du eigene Erfahrungswerte, wie viele Jahre die Pfosten halten können?
Käme darauf an ob sie ständig „nasse Füße“ haben.
Ich hätte da Bedenken, dass sie schneller verrotten als die Siebdruckplatten.
mfG Werner
mfG Werner -und immer 50mA Reserve imTrafo :D
Meine 1:87 Anlage: Die Birkenbahn http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=50&t=133452
Gartenbahn : http://www.stummiforum.de/viewtopic.php ... 3#p1578793

Benutzeravatar

Folkwang
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 37
Registriert: Di 3. Dez 2013, 22:57
Nenngröße: 1
Stromart: DC
Steuerung: IR

Re: siggns – Baubericht: Gartenbahn Spur IIm (G) auf Dachterrasse

#15

Beitrag von Folkwang » Mo 19. Nov 2018, 13:36

Hallo Sebastian,
zum Thema verrottungssicherer Unterbau möchte ich auf die Materialien verweisen,
die der Manfred=Kreuzhofbahner beim Bau seiner Außenanlage verwendet hat.
Die haben sich ja in vielen Jahren als sehr witterungsstabil erwiesen.
viewtopic.php?f=47&t=82631
Zuletzt geändert von Folkwang am Mo 19. Nov 2018, 19:51, insgesamt 1-mal geändert.
Freundliche Grüße
Uwe
Spur 1 / Ep. 1


Threadersteller
siggns
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 45
Registriert: Do 6. Nov 2014, 12:00
Nenngröße: G
Stromart: digital
Steuerung: DCC
Gleise: Code 332 Messing
Wohnort: bei München
Alter: 35
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: siggns – Baubericht: Gartenbahn Spur IIm (G) auf Dachterrasse

#16

Beitrag von siggns » Mo 19. Nov 2018, 17:33

Hallo Werner,
hallo Uwe,

es ist wohl war, dass die Pfosten schneller verrotten werden als die Siebdruckplatten.
Ich jedoch darauf geachtet, druckkesselimprägnierte Pfosten zu kaufen, die halten definitiv länger als pures Holz.
Kreuzhofbahners Aufbau sieht sehr attraktiv aus. Gefällt mir sehr, auch die Herangehensweise.

Ich hatte mich mit der Thematik des Verrottens schonmal beschäftigt und folgendes kam dabei raus:
Erkenntnis: Die Pfosten sind nicht so langlebig wie die Siebdruckplatten (oft und lange nass in der Erde)
Warum trotzdem? Sie bieten mir die Möglichkeit während des Baus den Verlauf der Anlage zu ändern und Steigungen anzupassen.
Bessere Lösung: Ich habe mir vorgenommen (nachdem der Streckenverlauf fertig steht und nicht mehr großartig verändert werden soll,
links und rechts neben der Trasse stabile Fundamente zu machen, z.B. Metallpfosten die durch eine stabile Metallstrebe verbunden sind, auf der sie Siebdruckplatten aufliegen. Das geht dann auch nachträglich.
Das wäre jetzt für mich erstmal die langlebigste Methode, mal sehen wie das mit dem "habe ich mir vorgenommen" so funktioniert...

Ich habe bei Freunden im Garten gesehen, dass diese Art von Pfosten im Freien (ohne Deckel drauf) einige Jahre halten.
Die sind jetzt irgendwo zwischen fünf und sieben Jahren alt und noch ziemlich stabil.

P.S.: Ich habe in einer anderen Ecke der Dachterrasse (wo es am meisten hinregnet) einen "Vergleichspfosten" eingeschlagen.
Der soll mir dann durch seinen gewollten Verfall zeigen, wann ich mich spätestens um die anderen kümmern muss :-)

Danke für den Input,
Sebastian

Antworten

Zurück zu „Große Spuren (Spur 0, 1, G) und Gartenbahn“