Kleinigkeiten, die den Gesamteindruck des Modells verbessern

Bereich für alle Themen rund um Modellautos und Car-Systeme aller Hersteller und Spuren.

Threadersteller
Bubikopf-2
InterRegio (IR)
Beiträge: 102
Registriert: Di 3. Jan 2012, 18:13
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Roco Multimaus
Gleise: Roco, Pilz
Wohnort: Moskau
Alter: 73

Kleinigkeiten, die den Gesamteindruck des Modells verbessern

#1

Beitrag von Bubikopf-2 » So 25. Feb 2018, 22:35

Lieber Stummis,

Ich beschäftige mich mit unserem Hobby seit siebziger Jahre. Während dieser Zeit wurde meine Sammlung um viele Modelle bereichert, die ihren Charme bis jetzt nicht verloren haben, obwohl sie vor langer Zeit veröffentlicht wurden.
Natürlich ist die Detaillierung einiger Modelle nicht ausreichend. Es handelt sich um kleine, aber sehr wichtige Details, wie Rückspiegel, Scheibenwischer, Firmenembleme, Peilstange, usw, und, vor allem, um das Fehlen von vorbildgerechteten Glasscheinwerfer. Es scheint mir, dass die fehlende oder nicht maßstabsgetreue Ausführung dieser Elemente den Gesamteindruck des Modells dramatisch abnimmt. Aus diesem Grund zielen meine Umbauten hauptsächlich darauf ab, diese Nachteile zu überwinden. Als Beispiel wird das Opel Blitz Modell von Roco (Art.-Nr. 1337) vorgestellt.
Die ersten drei Doppelbilder sind ein Vergleich des ursprünglichen Modells mit einem modifizierten:
Bild Bild Bild
Die zwei folgenden Bilder zeigen die Punkte meiner Intervention:
Bild Bild
Die restlichen Bilder zeigen ein verbessertes Modell auf dem Basteltisch und Diorama:
Bild Bild Bild Bild Bild Bild
Dein kritisches Feedback ist willkommen.

Mit freundlichen Grüßen,
Alexander

Benutzeravatar

Meteor
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 448
Registriert: Mo 15. Jun 2015, 09:32
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Gleise: Roco 2,5mm
Wohnort: Marbach a. N.
Alter: 55
Deutschland

Re: Kleinigkeiten, die den Gesamteindruck des Modells verbessern

#2

Beitrag von Meteor » Mo 26. Feb 2018, 01:28

Hallo Alexander,

zuerst ein Mal bravo! Absolut gut und richtig, was Du schreibst und zeigst. Das kann man nicht oft genug sagen, die Autos werden zwar als Fertigmodelle geliefert, sind deswegen aber noch lange nicht perfekt. Besonders bei älteren Modellen ist ein bisschen Farbe und einige Kleinteile ein großer Schritt zum Realismus. Daher meinen herzlichen Dank für Deienn Beitrag.

Allerdings kann das 1. zur Sucht ausarten, und 2. kostet es eine Menge Zeit. Geld eher nicht,denn viele der Teile muß man nicht kaufen, die kann man selber machen. Und wenn doch gekauft, reichen Teile aus einer Packung meist für mehrere Fahrzeuge.

Konkret zum gezeigten Modell noch einige Punkte. Die weißen Kotflügel weisen auf die Epoche 4 hin. Dann passen auch die großen Spiegel. Lkw haben ein oft recht langes Leben, da werden solche Anbauteile eben auch um- oder nachgerüstet. Gleiches gilt hier für die Blinker und Rückleuchten. Die Peilstangen sind so steil, wie sie stehen, eher nutzlos. Die müssen mehr nach außen zeigen. Wo ich weniger einverstanden bin, sind 1. die Räder, die Du nicht bearbeitet hast. Die Felgen sollten lackiert sein. Die Lauffläche kannst Du noch von dem Grat befreien uind dabei etwas rauher und heller gestalten. Das wirkt "gebraucht" 2. Du hast zwar viele Details bemalt, das Grundfinish der Karosserie aber nicht angetastet. Es schaut daher immer noch nach Plastik aus. Das hat mit der leichten Transparenz zu tun, die besonders helle Plastikteile gern mitbringen. Schwer zu erklären, aber auf Deinen Fotos docch recht deutlich. Eine Lackierung läßt Details schärfer werden, Kanten sind dann definierter.

Ich habe ja oben schon geschrieben, daß es zeitaufwendig ist. Ich mache das selbst sehr gerne, als Hobby im Hobby. Eine ganze Sammlung in dieser Weise auf ein einheitliches Niveau zu bringen wird leider definitiv zur Lebensaufgabe. Und für manchen vielleicht auch ein Aspekt, die Modelle werden zwar besser, aber der Wiederverkaufswert sinkt. Es ist halt nicht mehr original - vergleichbar mit dem Altern der Schienenfahrzeuge. Ich stelle mich da allerdings stur und sage, es ist mein Modell. Das bereite ich so auf, wie es mir gefällt...
Mit freundlichem Gruß

Stefan

Epoche III/IV
Deutsche Bundesbahn
Südwestdeutschland
2L-GS analog


Elokfahrer160
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2158
Registriert: Di 6. Mai 2014, 16:44

Re: Kleinigkeiten, die den Gesamteindruck des Modells verbessern

#3

Beitrag von Elokfahrer160 » Mo 26. Feb 2018, 14:36

Hallo Alexander,

eine sehr schöne " Aufarbeitung " des Opels, gefällt mir gut. Bei mir stehen einige ältere Post Fahrzeuge (MAN , Hanomag VW T 1 etc.)
zur Aufbesserung an. Dabei stellt sich mir die Frage , woher deine Kleinteile - Spiegel, Scheinwerfer alle stammen ??

Ist dies alles aus der Bastelkiste - oder gibt es hier ein " Kleinteile Sortiment LKW /PKW " auch zu kaufen , so bei den üblichen
Herstellern wie Brekina , Wiking, Herpa und Co. ??? (KFZ Kennzeichen Decals ausgenommen, die liegen hier vor mir )

beste Grüsse - Elokfahrer160 / Rainer

Benutzeravatar

Meteor
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 448
Registriert: Mo 15. Jun 2015, 09:32
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Gleise: Roco 2,5mm
Wohnort: Marbach a. N.
Alter: 55
Deutschland

Re: Kleinigkeiten, die den Gesamteindruck des Modells verbessern

#4

Beitrag von Meteor » Mo 26. Feb 2018, 16:30

Hallo Rainer,

bei den Modellautoherstellern gab es solche Sets, allerdings war das in den 1980ern. So bei Wiking, Herpa, Brekina und auch Roco. Heute geben die sich immer weniger mit den Zubehörteilen ab. Dafür gibt es noch Feineres Material bei Weinert und Automobilia (oder so ähnlich)

Ich mache Spiegel und Wischer inzwischen selber, aus per Augenmaß abgelängten Rundstäbchen und Sheet. Kost' fast nix. Die Materialien kann man aus Gießästen und Verpackungen recyceln.

Auch typisches Feuerwehrzubehör gab es früher. Wie gesagt, die Hersteller haben da etwas das Interesse verloren. Schade eigentlich, wird aber auch an mangelnder Nachfrage liegen.
Mit freundlichem Gruß

Stefan

Epoche III/IV
Deutsche Bundesbahn
Südwestdeutschland
2L-GS analog


Threadersteller
Bubikopf-2
InterRegio (IR)
Beiträge: 102
Registriert: Di 3. Jan 2012, 18:13
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Roco Multimaus
Gleise: Roco, Pilz
Wohnort: Moskau
Alter: 73

Re: Kleinigkeiten, die den Gesamteindruck des Modells verbessern

#5

Beitrag von Bubikopf-2 » Mo 26. Feb 2018, 19:29

Hallo Stefan,

Vielen Dank für Ihr Lob. Ja, das Verbessern von Modellen kostet viel Zeit, bringt aber auch viel Freude, zumindest wenn Sie mit dem Ergebnis zufrieden sind.
Natürlich hätte die Lackierung des Karosserie dazu geführt, dass der plastische Effekt eliminiert. Aber ich habe es nicht getan, weil ich mir des Erfolgs nicht sicher war. Ich habe einige Erfahrungen mit dem Airbrushgerät zum Malen matter, aber nicht glänzend Oberflächen.
Die Felgen sollten lackiert sein.

Gruss,
Alexander


Threadersteller
Bubikopf-2
InterRegio (IR)
Beiträge: 102
Registriert: Di 3. Jan 2012, 18:13
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Roco Multimaus
Gleise: Roco, Pilz
Wohnort: Moskau
Alter: 73

Re: Kleinigkeiten, die den Gesamteindruck des Modells verbessern

#6

Beitrag von Bubikopf-2 » Mo 26. Feb 2018, 20:08

Hallo Rainer,

Vielen Dank für Ihr Lob.

Ich benutze Scheinwerfer vom Elf, einem Belorussischen Kleinserienhersteller (http://www.ruscale.ru/category/elf/ oder http://genscher-shop.ru/product/elf-720 ... linz-1k72/ oder http://www.i-modelist.ru/catalog/224/114.html).
Obwohl verschiedene Massstabe vorgesehen, schien es mir, dass die Größe der Scheinwerfer fast identisch sind. Ich selbst habe Art.-Nr. 7201, 7202, 3503 verwendet. Der einzige Unterschied ist, dass Elf 7202 enthält die doppelte Anzahl der Scheinwerfern im Vergleich zu Elf 7201.
Scheibenwischer und ruchspiegel von Weinert.

Gruss,
Alexander


Threadersteller
Bubikopf-2
InterRegio (IR)
Beiträge: 102
Registriert: Di 3. Jan 2012, 18:13
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Roco Multimaus
Gleise: Roco, Pilz
Wohnort: Moskau
Alter: 73

Re: Kleinigkeiten, die den Gesamteindruck des Modells verbessern

#7

Beitrag von Bubikopf-2 » Mi 28. Feb 2018, 10:46

Hallo Zusammen,

Eine andere Version des Opel-Modells (Roco, Art.-Nr. 1317) wurde in ähnlicher Weise verbessert.

Bild Bild

Dabei habe ich versucht, Miniaturblinker zu machen - im vorherigen Fall sind sie nicht maßstabsgetreue.

Bild

Hier sind ein paar Fotos des verbesserten Modells:

Bild Bild Bild Bild Bild

Mit freundlichen Grüßen,
Alexander


GottfriedW
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2068
Registriert: Mi 13. Apr 2011, 20:52
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: MS2 und analog
Gleise: K+ M-Gleis
Wohnort: Ostalbkreis

Re: Kleinigkeiten, die den Gesamteindruck des Modells verbessern

#8

Beitrag von GottfriedW » Mi 28. Feb 2018, 21:03

Hallo zusammen,

vorher - nachher am formgleichen Modell:

Bild

Bild

umlackiert, Peilstangen, Spiegel, Fahrer, Nummernschild,.....

Scheibenwischer wären noch nett :wink:

Liebe Grüße
Gottfried
Schau auch mal in Kahlfelden vorbei: http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=62356

Benutzeravatar

Ermel
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 383
Registriert: So 4. Sep 2011, 14:53

Re: Kleinigkeiten, die den Gesamteindruck des Modells verbessern

#9

Beitrag von Ermel » Do 1. Mär 2018, 13:42

Hübsche Superungen! Was auch noch eine Menge bringt, ist das schwarze Anmalen der Fensterhöhlen, erstens als Andeutung der Fenstergummis und zweitens, weil die Höhlen wegen der zu großen Wandstärke der Modelle eh zu tief sind:

Bild

Ansonsten habe ich hier noch die Innenausstattung und die Innenseite der Karosserie lackiert und die Vorderräder leicht eingeschlagen. Ein anständiger Dachgepäckträger, Passagiere und Kleinkram kommen irgendwann noch.

Liebe Grüße, Ermel.
Öfter mal was Neues:
http://blog.modellbahnfrokler.de/

Benutzeravatar

Meteor
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 448
Registriert: Mo 15. Jun 2015, 09:32
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Gleise: Roco 2,5mm
Wohnort: Marbach a. N.
Alter: 55
Deutschland

Re: Kleinigkeiten, die den Gesamteindruck des Modells verbessern

#10

Beitrag von Meteor » Do 1. Mär 2018, 15:27

Hallo Ermel,

der trick mit den Dichtungen ums Fenster ist gut. Seit einem halben Jahr bin ich auch wieder darauf gestoßen. Einige vorhandene Autos deuten darauf hin, daß ich damit vor 20 Jahren schon mal begonnen hatte.

Einige recht neue Modelle haben erstaunlich dicke Wände, ander doch eher dünne oder eingesetzte Fenster. Das ist so ein Bereich, in dem ich noch experimentiere. Ich plane nicht, alle meine Modelle auf das absolut höchstmögliche Niveau zu bringen, sondern eher viele geegnete auf ein einheitliches, akzeptables Level. Einfach eine Frage der zur Verfügung stehenden Zeit.

Letztlich stehen die Modelle bei mir irgendwann auf der Anlage, dort sollen sie gut wirken und nicht als Einzelstück in der Vitrine glänzen. Dafür wären weitergehende Aktionen sinnvoll und erforderlich.
Mit freundlichem Gruß

Stefan

Epoche III/IV
Deutsche Bundesbahn
Südwestdeutschland
2L-GS analog


Threadersteller
Bubikopf-2
InterRegio (IR)
Beiträge: 102
Registriert: Di 3. Jan 2012, 18:13
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Roco Multimaus
Gleise: Roco, Pilz
Wohnort: Moskau
Alter: 73

Re: Kleinigkeiten, die den Gesamteindruck des Modells verbessern

#11

Beitrag von Bubikopf-2 » Do 1. Mär 2018, 20:03

Hallo Gottfried,

Opel sieht gut aus. Es wäre schön, sich das vergrößerte Foto anzusehen.

Grüße
Alexander


Threadersteller
Bubikopf-2
InterRegio (IR)
Beiträge: 102
Registriert: Di 3. Jan 2012, 18:13
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Roco Multimaus
Gleise: Roco, Pilz
Wohnort: Moskau
Alter: 73

Re: Kleinigkeiten, die den Gesamteindruck des Modells verbessern

#12

Beitrag von Bubikopf-2 » Do 1. Mär 2018, 20:12

Hallo Ermel,

Gemalte Fensterhöhlen sind immer großartig. Leider konnte ich es nicht so ordentlich machen.

Liebe Grüße,
Alexander


Threadersteller
Bubikopf-2
InterRegio (IR)
Beiträge: 102
Registriert: Di 3. Jan 2012, 18:13
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Roco Multimaus
Gleise: Roco, Pilz
Wohnort: Moskau
Alter: 73

Verbesserung des Starline Modells von Steyr 380

#13

Beitrag von Bubikopf-2 » So 11. Mär 2018, 11:34

Hallo zusammen,

Diesmal möchte ich meine Erfahrungen mit der Verbesserung des Steyr-Modells von Starline (Brekinas Art.-Nr. 58006) teilen.

Natürlich wurde mir klar, dass die ganze Reihe der Starline-Modelle keine Meisterwerke sind. Doch bei genauerem Hinsehen die schlechte Qualität des Modells übertraf meine schlimmsten Erwartungen. Zusätzlich zu nicht maßstabsgerechte Einzelteile (Peilstangen in der Größe eines Baumstamms, grobe Rückspiegelhalter, schmutzige Scheinwerfer usw Bild), wird das Modell ungenau lackiert und zusammenmontiert. Wegend der Verwendung von Klebstoff und der Montage von nicht getrockneten Teilen kann das Modell nicht zerlegt werden. Im Allgemeinen ist dieses Modell viel schlechter gemacht als die Rocos Modelle, die vor 30 Jahren ausgestellt wurden.

Um die Rückspiegel wie original aussehen zu lassen, Bild, hatte der ursprüngliche Spiegel entfernt Bild und ersetzt durch selbst hergestellt Spiegel wurden. Außerdem wurden die Peilstangen und Scheinwerefer ersetzt.

Die letzten zwei Fotos zeigen ein verbessertes Modell Bild Bild

Mit freundlichen Grüßen,
Alexander

Benutzeravatar

2043er
InterCity (IC)
Beiträge: 531
Registriert: So 26. Feb 2012, 10:07
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Gleise: Swedtram
Wohnort: Wien
Österreich

Re: Kleinigkeiten, die den Gesamteindruck des Modells verbessern

#14

Beitrag von 2043er » So 11. Mär 2018, 11:39

Hallo Alexander!

Ein durchaus gelungener Umbau!

Kannst du mir etwas über den Aufbau bzw. das Zerlegen des Modells erzählen? Ich hab zwar schon zaghaft versucht mein Modell zu zerlegen, möchte aber ungern mehr kaputt machen als ich ohnehin ersetzen möchte...

Lg Markus


Threadersteller
Bubikopf-2
InterRegio (IR)
Beiträge: 102
Registriert: Di 3. Jan 2012, 18:13
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Roco Multimaus
Gleise: Roco, Pilz
Wohnort: Moskau
Alter: 73

Re: Kleinigkeiten, die den Gesamteindruck des Modells verbessern

#15

Beitrag von Bubikopf-2 » So 11. Mär 2018, 13:06

2043er hat geschrieben:
So 11. Mär 2018, 11:39

... Kannst du mir etwas über den Aufbau bzw. das Zerlegen des Modells erzählen? Ich hab zwar schon zaghaft versucht mein Modell zu zerlegen, möchte aber ungern mehr kaputt machen als ich ohnehin ersetzen möchte...

Lg Markus
Hallo Markus,

Zuallererst müssen Sie die Farbreste zwischen der Haube und dem Rahmen mit einem scharfen Messer entfernen. Heben Sie danach die Haube vorsichtig an und lassen Sie den Stift los (siehe Foto 3), und ZIEHEN Sie dann den Körper nach VORNE (zwei Stifte treten von hinten in ihn ein).

Gruss,
Alexander


Threadersteller
Bubikopf-2
InterRegio (IR)
Beiträge: 102
Registriert: Di 3. Jan 2012, 18:13
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Roco Multimaus
Gleise: Roco, Pilz
Wohnort: Moskau
Alter: 73

Verbesserung des Ford Capri von Wiking (Art.-Nr. 202)

#16

Beitrag von Bubikopf-2 » Sa 17. Mär 2018, 14:01

Hallo zusammen,

Dies ist die Arbeit meines EnkelsBild, dem ich die Verbesserung eines sehr alten Modells anvertraute. Die Hauptschwierigkeit war, dass ich ein Modell ohne Inneneinrichtung bekam http://www.1zu87.com/modellautobilder/1 ... 674_01.JPG.

Die Sitze und das Lenkrad wurden aus dem Bastelkasten gefunden und passen entsprechend groß.
Scheinwerfer wurden gebohrt, versilbert und mit Streifen aus transparentem Kunststoff abgedeckt. Darüber hinaus wurde das Modell mit Scheibenwischern und einem Rückspiegel von Weinert ausgestattet. Die Nummernschilder wurden hinzugefügt, und die Rückleuchten wurden lackiert.

Bild Bild Bild Bild Bild

Mit freundlichen Grüßen,
Alexander und Michael


Threadersteller
Bubikopf-2
InterRegio (IR)
Beiträge: 102
Registriert: Di 3. Jan 2012, 18:13
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Roco Multimaus
Gleise: Roco, Pilz
Wohnort: Moskau
Alter: 73

Verbesserung des Magirus M von Roco

#17

Beitrag von Bubikopf-2 » Fr 23. Mär 2018, 14:41

Hallo zusammen,

Dies ist ein leicht gesupertes Modell von Rocos Magirus M 168-170 in DB Ausfürung (Art.-Nr. 1536).
Bild
Wenn ich ein anderes Modell für meine “Übungen” auswähle, versuche ich etwas zu tun, was ich vorher noch nie gemacht habe. Sonst wird es keine Inspiration geben und all dies wird zu einer langweiligen Serienproduktion. Diesmal war die Herstellung von Blinkern eine Quelle der Inspiration (oder “challenge”). Zu diesem Zweck verwendete ich mikroskopische Stücke aus transparentem Kunststoff.
Bild Bild
Außerdem wurden die Scheinwerfern von der Rückseite versilbert. Rückspiegeln, Scheibenwischer und Rückleuchten wurden lackiert, ein Auspuffrohr wurde gebohrt und Nummernschilder wurden hinzugefügt.
Bild Bild Bild Bild
Im Vergleich zu dem kürzlich erschienenen Brekinas Modell von Magirus M 130, ist das 30 Jahre alte Rocos Modell von Magirus M 168-170 viel besser gemacht: hohe Detallierung des Fahrerhaus und Karosserie, hervorragende Gussqualität, vorbildgerechtete Fensteröffnungen usw.
Bild Bild
Mit freundlichen Grüßen,
Alexander


Threadersteller
Bubikopf-2
InterRegio (IR)
Beiträge: 102
Registriert: Di 3. Jan 2012, 18:13
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Roco Multimaus
Gleise: Roco, Pilz
Wohnort: Moskau
Alter: 73

BMW 326 von Brekina

#18

Beitrag von Bubikopf-2 » Do 29. Mär 2018, 10:44

Hallo zusammen,

Dies ist ein leicht verbessertes Modell von Brekinas BMW 326 (Art.-Nr. 24550).

Ursprüngliche Scheinwerfern wurden gebohrt und mit Reflektoren und Linsen von Elf ausgestattet. Zusätzlich wurden Rückspiegel und Nummernschilder hinzugefügt. Wie auf den Fotos zu sehen ist, haben diese kleinen Änderungen den Gesamteindruck des Modells verbessert.

Bild Bild Bild

Mit freundlichen Grüßen,
Alexander


Threadersteller
Bubikopf-2
InterRegio (IR)
Beiträge: 102
Registriert: Di 3. Jan 2012, 18:13
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Roco Multimaus
Gleise: Roco, Pilz
Wohnort: Moskau
Alter: 73

Opel Blitz 1959 von Brekina

#19

Beitrag von Bubikopf-2 » Mi 11. Apr 2018, 20:39

Hallo zusammen,

Dies sind die leicht verbesserten Opel-Modelle von Brekina (Art.-Nr. 3504 und 3506).

Ursprüngliche Scheinwerfern wurden von der Rückseite versilbert, leider ohne viel Wirkung. Die vorderen Blinker und Peilstangen von 2-mm-Draht wurden hinzugefügt. Ursprüngliche Rückspiegel wurden mit Weinert’s Spiegel ersetzt (nur im FW-Modell).

Um die Blinker zu erstellen wurden 0,8 mm Löcher im Gehäuse gebohrt. In diese Löcher wurden versilberte Stifte mit einem orangefarbenen Tropfen am Ende eingeführt.

Außerdem wurden die Scheibenwischer, Auspuffrohr und Rückleuchten lackiert, Nummernschilder wurden hinzugefügt.
Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild

Mit freundlichen Grüßen,
Alexander


Threadersteller
Bubikopf-2
InterRegio (IR)
Beiträge: 102
Registriert: Di 3. Jan 2012, 18:13
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Roco Multimaus
Gleise: Roco, Pilz
Wohnort: Moskau
Alter: 73

DAF von Artitec

#20

Beitrag von Bubikopf-2 » Di 17. Apr 2018, 20:35

Hallo,

Dies ist meine kleine Familie von DAF Lastwagen von Artitec (Art.-Nr. 487.010, .020, 0.31 und.0.42).
In diesem Fall berührte die Änderung nur die Halter der Rückspiegel. Der ursprüngliche Halter wurde abgeschnitten, wie auf dem ersten Foto gezeigt. Außerdem, die Scheinwerfern wurden von der Rückseite versilbert.

Bild Bild Bild

Mit freundlichen Grüßen,
Alexander


Threadersteller
Bubikopf-2
InterRegio (IR)
Beiträge: 102
Registriert: Di 3. Jan 2012, 18:13
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Roco Multimaus
Gleise: Roco, Pilz
Wohnort: Moskau
Alter: 73

Unimog U 430 von Busch

#21

Beitrag von Bubikopf-2 » Mi 23. Mai 2018, 11:46

Hallo,
Dies ist ein leicht verbesserten Unimog U 430 von Busch (Art.-Nr. 50902).

Ursprüngliche Scheinwerfern wurden gebohrt und mit Reflektoren und Linsen von Elf ausgestattet. Zusätzlich wurden die Blinkern und Rücklspiegeln wurden lackiert und Nummernschilder wurden hinzugefügt.

Bild Bild Bild Bild Bild

Mit freundlichen Grüßen,
Alexander


Threadersteller
Bubikopf-2
InterRegio (IR)
Beiträge: 102
Registriert: Di 3. Jan 2012, 18:13
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Roco Multimaus
Gleise: Roco, Pilz
Wohnort: Moskau
Alter: 73

Steinbock Gabelstapler von Kibri

#22

Beitrag von Bubikopf-2 » Do 31. Mai 2018, 13:49

Hallo,
Dies ist ein lackierter Steinbock Gabelstapler von Kibri (Art.-Nr. 11754): Ladegut von Artitec, Panhard LKW von REE Modeles, Figuren von Faller und Wiking.
Bild Bild Bild Bild Bild Bild
Mit freundlichen Grüßen,
Alexander


Deutzfahrer
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 480
Registriert: Do 17. Mai 2018, 19:05
Nenngröße: H0
Wohnort: Münster
Deutschland

Re: Kleinigkeiten, die den Gesamteindruck des Modells verbessern

#23

Beitrag von Deutzfahrer » Do 31. Mai 2018, 15:14

Moin Alexander,

sehr schön - gefällt mir, der Steinbock Stapler

was man doch aus diesem unscheinbaren Kibri Bausatz machen kann

Bild

Auch der - für mich seltene - Panhard LKW weiß zu gefallen
Gruß Jürgen


hier gibts: " Ein paar Wikinger und Co."

viewtopic.php?f=48&p=1837696#p1837696

und hier: " Ein paar Militärmodelle "

viewtopic.php?f=48&p=1868186#p1868186


Threadersteller
Bubikopf-2
InterRegio (IR)
Beiträge: 102
Registriert: Di 3. Jan 2012, 18:13
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Roco Multimaus
Gleise: Roco, Pilz
Wohnort: Moskau
Alter: 73

Re: Kleinigkeiten, die den Gesamteindruck des Modells verbessern

#24

Beitrag von Bubikopf-2 » Do 31. Mai 2018, 21:14

Moin Jürgen,

Na ja, Färbung tut Wunder, vor allem wenn der Kunststoff "seifig" ist, wie die Modelle von Kibri.
Was das Panhard von REE betrifft, ist es absolut das beste LKW Modell der letzten Jahre. Detaillierung und Färbung sind einfach großartig!

Gruß,
Alexander


Threadersteller
Bubikopf-2
InterRegio (IR)
Beiträge: 102
Registriert: Di 3. Jan 2012, 18:13
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Roco Multimaus
Gleise: Roco, Pilz
Wohnort: Moskau
Alter: 73

MB L1500 LF 8 von Roco

#25

Beitrag von Bubikopf-2 » Fr 29. Jun 2018, 11:33

Hallo,

MB L1500 LF 8 von Roco (Art.-Nr. 1335) ist der letzte kleine Feuerwehrwagen aus meiner Sammlung.

Ursprüngliche Scheinwerfern wurden durch Elfos Teile ersetzt. Die vorderen Blinker aus transparentem orangefarbenem Kunststoff und Peilstangen von 2-mm-Draht wurden hinzugefügt. Die Scheibenwischer wurden aus Weinert Teile hergestellt. Außerdem wurden kleine Details sorgfältig gemalt.

Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild

Mit freundlichen Grüßen,
Alexander

Antworten

Zurück zu „Modellautos und Car-System“