Faller Car System Antrieb dreht durch

Bereich für alle Themen rund um Modellautos und Car-Systeme aller Hersteller und Spuren.
Antworten

Threadersteller
georg87
S-Bahn (S)
Beiträge: 16
Registriert: Sa 27. Jun 2015, 18:02
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS 1 reloaded V 4.x
Gleise: Märklin M
Wohnort: Oberpfalz
Deutschland

Faller Car System Antrieb dreht durch

#1

Beitrag von georg87 » Di 22. Jan 2019, 11:05

Hallo liebe Experten,

ich habe seit einigen Jahren 3 Faller Car System Fahrzeuge, den blauen MAN-Laster mit Schüttgut (Startpackung), den weiß-grünen VW-Bus und den blauen Setra-Bus. Alle drei bleiben immer leichter hängen, und zwar schon auf probeweise sauber mit Rillenfräse verlegtem Draht in dem berühmten 3mm Pappelsperrholz. Immer leichter deswegen, weil ich über die Jahre einige "Versuchsaufbauten" in dieser Art gemacht habe. Früher gings auch mit 12% Steigung, heute nicht mehr.
Ich habe festgestellt, dass der Motor beim Hängenbleiben ganz normal weiterläuft, sich aber die Räder nicht mehr drehen. Deutet für michdarauf hin, dass sie Motorachse nicht mehr fest auf der Antriebsschnecke sitzt. Das Zahnrad und bei manchen Fahrzeugen die Antriebsschnecke sind ja sichtbar, und wenn man das Fahrzeug mit den Rädern nach oben in der Hand hält und die Räder leicht festhält, bewegt sich nichts Sichtbares mehr, aber der Motor läuft weiter.
Gibt es da Erfahrungen, dass und warum so etwas passiert, und was ist die einfachste Reparatur? Zwischen einem Tröpfchen Loctite an der richtigen Stelle und dem kompletten Austausch von Motor und Getriebe liegen ja Welten...

Schon einmal im Voraus vielen Dank - und sollte es im Forum dazu schon eine Diskussion gegeben haben bitte ich um Entschuldigung dass ich sie nicht gefunden habe und bin für einen Hinweis darauf auch dankbar!

Beste Grüße

Martin

Benutzeravatar

Niederländer
InterRegio (IR)
Beiträge: 146
Registriert: Di 7. Feb 2012, 17:29
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Analog
Gleise: Roco
Wohnort: Straelen, Dld
Alter: 64
Kontaktdaten:

Re: Faller Car System Antrieb dreht durch

#2

Beitrag von Niederländer » Di 22. Jan 2019, 16:00

Möglich sind die Zahnräder abgenutzt?
Vielleicht liegt der Motor auch nur eine Fraktion zu hoch. Abhilfe schafft ein Stückchen Schaumstoff zwischen Motor und Abdeckung damit er herunter gedrückt wird.
Oder die Räder bzw die Achse sitzen nicht mehr fest auf/im Zahnrad. Tropfen Sekundenkleber hilft.

Gruss,

Ed
Egal wie es draussen aussieht, hier ist es immer Winterlich:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=103032


EningerN
InterRegio (IR)
Beiträge: 179
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 17:53
Nenngröße: N
Stromart: analog DC
Gleise: Selbstbau
Wohnort: Eningen u.A.72800
Alter: 61
Deutschland

Re: Faller Car System Antrieb dreht durch

#3

Beitrag von EningerN » Di 22. Jan 2019, 19:57

Hallo Martin,
so wie Du es beobachtet hast ....und wenn man das Fahrzeug mit den Rädern nach oben in der Hand hält und die Räder leicht festhält, bewegt sich nichts Sichtbares mehr, aber der Motor läuft weiter. hat sich die Schnecke auf der Motorachse gelöst.Hat der Antrieb eine Messingschnecke,oder eine aus Kunststoff :?:
Stell doch bitte mal ein Bild davon ein
LG
Jörg
Verzeiflung ist.... nur der Verstand,der Dir Konsequenzen einredet


Modellautobahnen
InterRegio (IR)
Beiträge: 249
Registriert: Do 24. Jul 2014, 00:12
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Digital, DC-Car
Gleise: nur Strasse
Wohnort: Hilden
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Faller Car System Antrieb dreht durch

#4

Beitrag von Modellautobahnen » Di 22. Jan 2019, 21:13

Hallo Martin

Das an 3 Fahrzeugen die Motorschnecken los sein sollen, halte ich für unwarscheinlich.
Faller hat bei den Fahrzeug keine Kunststoffzahnräder verbaut.
Verschlissene Messingzahnräder sehen ich als Hauptfehlerquelle, wenn kein Wartung durchgeführt wurde. (reinigen und schmirren)

http://www.modellbau-wiki.de/wiki/Kateg ... m)#Antrieb
Gruß
Siegmund


Threadersteller
georg87
S-Bahn (S)
Beiträge: 16
Registriert: Sa 27. Jun 2015, 18:02
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS 1 reloaded V 4.x
Gleise: Märklin M
Wohnort: Oberpfalz
Deutschland

Re: Faller Car System Antrieb dreht durch

#5

Beitrag von georg87 » Mi 23. Jan 2019, 11:34

Liebe Experten,

danke für Eure Antworten! Damit bin ich wieder ein Stück weiter.

ALso abgenützt sind die Antriebsteile nicht - ich habe die Fahrzeuge selten verwendet, nur zum Ausprobieren von Aufbauten. Sie sind auch geschmiert (Faller-Öl) und haben so gut wie keine Fussel anhaftend.
Den blauen Laster habe ich mir aufgrund Eurer Fragen nochmals genauer angesehen: Wenn man die Räder festhält, läuft die Schnecke weiter (sorry, da hatte ich wohl nicht genau genug geschaut), aber das Zahnrad auf der Radachse nicht. Ist wohl tatsächlich ein Problem zwischen Schnecke und Zahnrad. Die Schnecke erreicht das Zahnrad möglicherweise "gerade so" und klinkt sich beim Festhalten des Zahnrades aus. Genau bei diesem Fahrzeug liegt der Motor frei (da ist ja nur der lose Deckel mit der Schotterimitation drüber) , d.h. ich kann ihn eben leider nicht mit etwas Schaumstoff etc. nach unten drücken. Ein anderer Fehlergrund könnte sein, dass sowohl der Motor mit der Schnecke als auch die Radachse mit dem Zahnrad jeweils nur in Plastik gelagert sind bzw. gehalten werden, und das kann vielleicht nachgeben.
Beim Setra-Bus sieht man leider von aussen die Schnecke nicht, aber das Zahnrad bleibt stehen und die hörbaren Geräusche sind wie beim LKW. Da vermute ich, dass auch hier ein Schnecke-Zahnrad-Problem vorliegt.
Beim VW-Bus ist kein Motorgeräuch hörbar, wenn ich die Räder festhalte, ich vermute, dass der Motor stehenbleibt. Der Bus bleibt auf der Strecke aber trotzdem oft stecken (auch an Stellen wo die beiden anderen Fahrzeuge locker drüberfahren), es drehen dann die kleinen Rädchen durch. Meine Idee ist, dass der Magnet den Bus zu fest am Fahrdraht halt. Vielleicht sollte ich den Lenkschleifer ganz leicht nach oben biegen 8ich werde das ausprobieren und "berichten").
Ich sollte vielleicht noch erwähnen, dass die Fahrzeuge von einem DC-Car Guru mit DC-Car Decodern und einer Menge winziger LEDs versehen wurden. Insofern hält sich meine Lust, die Fahrzeuge zu öffnen, etwas in Grenzen, weil ich befürchte Drähtchen abzureissen. Wenn es das Einzige ist was hilft, würde ich es aber trotzdem wagen.

Foto beifügen: Ich habe jetzt 20 Minuten lang erfolglos versucht, genau das zu tun. Aber egal ob ich das Foto unter "Dateianhänge" als .JPG, .JPEG oder .jpeg versuche anzufügen, es heißt immer "Fehler....unbekannte Dateierweiterung".

Noch etwas zur Rechtschreibung: Ich kämpfe gerade mit einem englischen Rechtschreib-Editor, der mir alles versucht auf Englisch zu korrigieren (deckle statt Deckel, warden statt werden, halt statt hält, ...). Wo der herkam und wie ich ihn abstellen soll weiss ich noch nicht...ich bleib dran.

Beste Grüße

Martin

Benutzeravatar

rmayergfx
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4385
Registriert: Mo 7. Jul 2008, 13:42
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: MS2, 6021, 60213
Gleise: C-K-Flex-M-Gleis
Wohnort: Ufr.

Re: Faller Car System Antrieb dreht durch

#6

Beitrag von rmayergfx » Mi 23. Jan 2019, 11:43

Einfach mal die FAQ lesen: Bilder im Forum: wie füge ich Bilder ein?

mfg

Ralf

PS: Die Rechtschreibkorrektur kommt von deinem Browser
Der Computer soll die Arbeit des Menschen erleichtern und nicht umgekehrt!
Neue Kupplungen für Faller OHU Selbstentladewagen: http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=27&t=82863
Kein Support per PN !


Threadersteller
georg87
S-Bahn (S)
Beiträge: 16
Registriert: Sa 27. Jun 2015, 18:02
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS 1 reloaded V 4.x
Gleise: Märklin M
Wohnort: Oberpfalz
Deutschland

Re: Faller Car System Antrieb dreht durch

#7

Beitrag von georg87 » Mi 23. Jan 2019, 11:57

Und hier ein Verlinkungsversuch für ein Bild vom Laster:

http://abload.de/image.php?img=dsc03880bfjvw.jpg

Bild[/url]

Beste Grüße

Martin


ups60
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 96
Registriert: Do 20. Mär 2014, 00:29

Re: Faller Car System Antrieb dreht durch

#8

Beitrag von ups60 » Mi 23. Jan 2019, 19:02

Hallo Martin,

sieht für mich so aus, daß die Schnecke nicht tief genug sitzt und damit nur die Spitze ins Antriebszahnrad greift. Kannst Du den Motor tiefer in den Motorhalter schieben, damit die Schnecke tiefer sitzt?
Außerdem kann das Antriebszahnrad auf der Achswelle durchrutschen, kannst Du die Räder/Antriebswelle drehen, wenn der Motor steht?

mfg Uwe


EningerN
InterRegio (IR)
Beiträge: 179
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 17:53
Nenngröße: N
Stromart: analog DC
Gleise: Selbstbau
Wohnort: Eningen u.A.72800
Alter: 61
Deutschland

Re: Faller Car System Antrieb dreht durch

#9

Beitrag von EningerN » Do 24. Jan 2019, 12:49

Hallo Martin,
wenn ich Dein bild so recht betrachte,gebe ich Uwe durchaus Recht.Für mich sieht es auch so aus ,als ob die Schnecke zu wenig trägt.Probier doch mal Uwe seinen Vorschlag aus.Viel Erfolg.
LG
Jörg
Verzeiflung ist.... nur der Verstand,der Dir Konsequenzen einredet


Threadersteller
georg87
S-Bahn (S)
Beiträge: 16
Registriert: Sa 27. Jun 2015, 18:02
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS 1 reloaded V 4.x
Gleise: Märklin M
Wohnort: Oberpfalz
Deutschland

Re: Faller Car System Antrieb dreht durch

#10

Beitrag von georg87 » Do 24. Jan 2019, 15:10

Danke Jörg und Uwe,
ich sehe mir das mal genauer an und probiere es wenn möglich!
Beste Grüße
Martin

Benutzeravatar

Maegacalwen
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 35
Registriert: Mo 12. Dez 2016, 08:04
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Alter: 40
Deutschland

Re: Faller Car System Antrieb dreht durch

#11

Beitrag von Maegacalwen » Mi 5. Jun 2019, 08:27

hallo martin,
so wie die anderen es schon sagten , die schnecke sitzt nicht tief genug , das kann daran liegen das die schnecke nicht mehr fest auf der motorwelle sitzt , der kleber wird sich in den jahren verabschiedet haben , ( auf deim bild sieht es so aus , als ob du da mit viel öl gepanscht hast ) , öl macht die klebestellen marode , auch sekundenkleber ist keine gute lösung , dieser wird mit der zeit brüchig und welle + schnecke sind wieder lose , empfolender kleber ist Loctite-648 , dazu musst du motor und antriebswelle einmal mit Isopropanol/Isopropylalkohol Klar 99,9% richtig reinigen , Loctite 648 wird nur ( und nur ) in das innenloch der Schnecke gestrichen , dazu empfielt sich eine welle die im durchmesser sehr locher in die schnecke passt ( ohne kleber vorher ausprobieren ) , wenn du den kleber in die schnecke machst ( weniger ist manchmal mehr ) dann musst du fix sein und die schnecke auf die motorwelle drücken , mache dir vorher einen markierungspunkt ( erstmal ohne kleber ) wie tief die schnecke auf die motorwelle geschoben werden muss , sie sollte mittig zum Ritzel sitzen , sollte aber dabei nicht zu tief hängen das die schnecke auf der straße schleift , wenn du das ganze wieder zusammengebaut hast , der kleber 24h ausgehärtet ist , lässt du das ganze ohne öl 15 min einlaufen , danach nur sehr wenig ( nähmaschinenöl ) benutzen , wichtig , ein tropfen öl solltest du immer nur drauf machen , wenn das fahrzeug 100h gelaufen ist , ist erfahrungssache , oder mann erkennt das die beiden ritzel trocken sind , immer nur ganz ganz wenig benutzen , zu viel löst klebestellen ,

hoffe ich konnte dir helfen

dave


Threadersteller
georg87
S-Bahn (S)
Beiträge: 16
Registriert: Sa 27. Jun 2015, 18:02
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS 1 reloaded V 4.x
Gleise: Märklin M
Wohnort: Oberpfalz
Deutschland

Re: Faller Car System Antrieb dreht durch

#12

Beitrag von georg87 » Mi 5. Jun 2019, 13:46

Hallo Dave,
danke für die ganzen Empfehlungen!
Aber weder Schnecke noch Zahnrad waren locker (getestet), sondern es ist tatsächlich der Motor mit der (fest auf der Motorwelle sitzenden) Schnecke aus seiner Halterung gewandert (bisher nur beim Laster verifiziert). Ich denke das lag tatsächlich am DC-Car Umbau. Beim Laster hat vorsichtiges Herunterdrücken (da sitzen ja die feinen Drähtchen am Motor) die Situation verbessert, beim Setra-Bus und beim VW Bulli hatte ich noch nicht den Nerv, die Gehäuse zu öffnen (wegen all der DC Car Drähtchen).
Beste gRüße
Martin

Benutzeravatar

Maegacalwen
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 35
Registriert: Mo 12. Dez 2016, 08:04
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Alter: 40
Deutschland

Re: Faller Car System Antrieb dreht durch

#13

Beitrag von Maegacalwen » Mi 5. Jun 2019, 16:59

hallo martin ,
na das is ja supi das es nur der motor ist , der aus seiner halterung gewandert ist ,
baust du die autos auch selber oder kaufst du sie dir original ....
wenn du tips zum selber bauen brauchst , siehe meinen thread , da kann ich gerne helfen wenn interesse besteht:
viewtopic.php?p=1979855#p1979855

dave


Modellautobahnen
InterRegio (IR)
Beiträge: 249
Registriert: Do 24. Jul 2014, 00:12
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Digital, DC-Car
Gleise: nur Strasse
Wohnort: Hilden
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Faller Car System Antrieb dreht durch

#14

Beitrag von Modellautobahnen » Mi 19. Jun 2019, 11:33

Hallo
Bei diesen Faller Motorhaltern ist es durch aus möglich, dass bei Überlastung die Motore aus der Halter wandern.
Das dürfte auch beim Bus der Fall sein.
Das passiert, wenn ein Fahrzeug vor die Wand fährt oder versucht ein anderes wegzuschieben.
Festkleben wäre eine unschöne Methode das "Sicherheitssystem" auszutricksen.
Das Fahrzeug läuft zwar dann, aber beim nächsten größeren Crash fährt es sich den Motor zu Schrott. (30,00 Euro)
Zumindest wir das Zahnrad überlastet und Verschleißt sehr schnell. Das ist zwar mit unter 10 Euro billiger aber das Wechseln erfordert sehr viel Geschick bzw. Spezialwerkzeug.

Da ist es doch besser der Motor rutscht aus der Halterung und läuft im Leerlauf weiter.

Es hat also nichts mit irgendwelchen Umbaumaßnahmen zu tun.

Der VW Bus hat sicherlich eine Schraube an der Lenkung, die zu tief auf der Straße liegt.
Durch Bodenwellen in der Fahrbahn bleibt er mit der Schraube hängen.
Gruß
Siegmund


Threadersteller
georg87
S-Bahn (S)
Beiträge: 16
Registriert: Sa 27. Jun 2015, 18:02
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS 1 reloaded V 4.x
Gleise: Märklin M
Wohnort: Oberpfalz
Deutschland

Re: Faller Car System Antrieb dreht durch

#15

Beitrag von georg87 » So 7. Jul 2019, 14:41

Maegacalwen hat geschrieben:
Mi 5. Jun 2019, 16:59
hallo martin ,
na das is ja supi das es nur der motor ist , der aus seiner halterung gewandert ist ,
baust du die autos auch selber oder kaufst du sie dir original ....
wenn du tips zum selber bauen brauchst , siehe meinen thread , da kann ich gerne helfen wenn interesse besteht:
viewtopic.php?p=1979855#p1979855

dave

Hallo Dave, selber baue ich eigentlich nicht, aber meine "Hilferufe" in diesem Thread zeigen ja, dass ich zumindest einiges reparieren muss. Und bei dem VW Bulli, dem kleinen blauen Setra-Bus und eigentlich auch bei der Faller Feuerwehr habe ich wenig Lust, das selbst zu machen, da das Innenleben voll ist mit den ganzen vom DC Car Decoder zu den LEDs und sonstwohin laufenden Drähten. Bei meinem Talent sind die schneller abgerissen als ich schauen kann wo sie hingehören - und dann so zusammenlöten, dass der Lack nicht weiter verletzt ist und kein Kurzschluss entsteht...nein danke...Ich bräuchte also auf jeden Fall Tipps, wie so ein "Chaos" zu vermeiden ist, aber noch besser wäre jemand, der es für mich macht...
Beste Grüße
Martin

Benutzeravatar

Maegacalwen
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 35
Registriert: Mo 12. Dez 2016, 08:04
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Alter: 40
Deutschland

Re: Faller Car System Antrieb dreht durch

#16

Beitrag von Maegacalwen » So 7. Jul 2019, 22:30

hallo martin,
also zu erst mal solltest du eine gescheite lötstation haben , wo du die gewünschte temperatur exakt einstellen kannst , mit einem lötkolben den du nur in die steckdose steckst ist es schwer gescheit zu löten , zumal bei den auch die lötspitze ehr einem brecheisen galt , für lötlackdraht und SMD LED ( Bauform 0402 oder 0603 ) nutze ich 0,2er lackdraht und eine lötspitze sehr fein und sehr dünn , temperatur beim LED löten liegt ca bei 260 grad , lötlack löten meistens mit 380 grad , dadurch lässt sich die beschichtung schneller auflösen , brauchen tust du auch eine SMD pinzette ( selbstklemmend ) damit lassen sich die kleinen LED´s gut festhalten beim löten , das ganze wird bei mir mit einer Lupe ( stammt aus einer Augenklinik 25cm durchmesser und 8 fach vergrößerung ) unterstützt , so wird das löten zum kinderspiel .
wenn du die drähtchen verlegst , solltest du darauf achten das die frei beweglich sind , also nicht ankleben mit irgendwelchen klebemiteln ( auf keinen fall revell plastikkleber, dieser löst die schutzschicht beim lackdraht auf und es kommt zum kurzschluss ), wenn dann nutze einen schrumpfschlauch , den du vorher an eine stelle fest klebst ( diesen aber nicht schrumpfen ) , durch den schlauch ( nur wenige mm sollten zur führung reichen ) führst du die drähte und es herrst eine gewisse ordnung ,
ich hab sehr wenig zeit , um mich noch mit anderen projekten zu beschäftigen , im moment bin ich mit der entwicklung eines MP3 Lok Decoder beschäftigt , dieser ist soweit schon fast fertig und getestet , einzige was fehlt ist der motortreiber , der schwirrt irgendwo im frachter aufm wasser rum , von china hier her ist es leider ein weiter weg .

wenn ich vllt in geraumer zeit etwas zeit finde , dann kann ich dir gerne helfen eins deiner fahrzeuge wieder flott zu machen , aber erst muss ich zeit haben ...

ps: schau dir meinen thread an , vllt hilft das ein oder andere bildchen :-)

lg
dave

Antworten

Zurück zu „Modellautos und Car-System“