Zwergsignale programmieren

Bereich für alle Themen rund um Digitaltechnik und digitale Umbauten.
Antworten

Threadersteller
Knacki
S-Bahn (S)
Beiträge: 16
Registriert: Mo 25. Jan 2016, 22:07
Schweiz

Zwergsignale programmieren

#1

Beitrag von Knacki » Mo 10. Jun 2019, 21:32

Hallo zusammen
Nach mehren Monaten Abwesenheit bin ich zurück mit meinem Problem der Programmierung. Ich habe den Littfinski Weichendecoder ausgetauscht gegen einen QDecoder ZA1-16+. Kann mir jemand das genaue Vorgehen Schritt für Schritt erklären, wie ich mit der Roco Multimaus den QDecoder mit den 4 Zwergsignalen Von Microscale programmieren kann?
Ich habs mit dem Programm QRail versucht, weiss nicht welche LED an welchen Anschluss kommt, da die LEDs nicht nummeriert sind. Der Decoder hat auch einen Programmiertaster. Das erste Zwergsignal würde ich gerne bei 1oo, sprich bei CV 100 beginnen
Vielen Dank

Benutzeravatar

BoboEGR
InterRegio (IR)
Beiträge: 150
Registriert: Sa 6. Apr 2013, 00:09
Nenngröße: H0m
Stromart: digital
Steuerung: DCC (IB Basic und RocRail)
Gleise: PECO Code 75
Wohnort: Stützerbach
Kontaktdaten:
Schweiz

Re: Zwergsignale programmieren

#2

Beitrag von BoboEGR » Di 11. Jun 2019, 09:27

Moin,

mit qRail ist das wirklich einfach. Das Programm gibt dir ja auch die Verkabelung und die Anschlüsse vor, wenn man per Drag&Drop ein Signal auf den Workspace zieht (natürlich kann es dir nicht sagen, welches Kabel wo angeklemmt werden muss). Allerdings hast du bei den Signalen eigentlich immer eine Masse Leitung und die Leitungen für die LED, die unterschiedliche Farben haben.
Wenn du wissen willst, welches Kabel welche LED schaltet, einfach eine 9V Blockbatterie nehmen, Plus und eines der LED Kabel nehmen und anhalten und schauen, welche LED leuchtet. Dann kann man z.B. mit einem Marker eine Codierung auf das Kabel (z.B. 1 Strich, 2 Strich etc.) machen und sich das Ganze gleich noch notieren.
Bei den qdecoder kann man auch die Masse an eine blauen Anschluss (+ blau) und die LED Kabel an die braunen Anschlüsse halten, um zu prüfen welche LED dann leuchtet.

Dann alles verkabeln, testen und die CV's schreiben lassen. Auch Adressen sind mit qRail super einfach zu vergeben. Der Test Modus zeigt dir auch passend gleich das Stellbild für die einzelnen Signale Befehle.

Andere Methoden sind schlicht und ergreifend deutlich schwieriger, eine super Hilfe bietet aber das qdecoder Handbuch, was man super einfach von der Homepage runterladen und ausdrucken kann, liegt aber auch jeden Decoder bei.

Grüße
Sven
Meine fiktive RhB Segment Anlage im Aufbau (seit 09/2013)
http://rhb-blog.de/
---
PECO C75 H0m, BEMO Standard, mbtronik WA5 + Servos
Digital fahren und schalten [ROCO Z21, qdecoder] + iTrain/Z21 App
Modelle von BEMO, D+R, [Digitalisiert ESU und ZIMO]


Threadersteller
Knacki
S-Bahn (S)
Beiträge: 16
Registriert: Mo 25. Jan 2016, 22:07
Schweiz

Re: Zwergsignale programmieren

#3

Beitrag von Knacki » Mi 12. Jun 2019, 21:17

Hallo Sven
Vielen Dank für deine Hilfe, werde das am Wochenende ausprobieren und dir dann Bescheid geben
Gruss René

Antworten

Zurück zu „Digital“