Fleischmann Formsignal Digtal anschliessen

Bereich für alle Themen rund um Digitaltechnik und digitale Umbauten.
Antworten

Threadersteller
e656
S-Bahn (S)
Beiträge: 11
Registriert: Sa 2. Mär 2019, 18:17
Deutschland

Fleischmann Formsignal Digtal anschliessen

#1

Beitrag von e656 »

Ich bräuchte mal Hilfe, und zwar möchte ich ein Formsignal von Fleischmann Artikelnummer 6205 an einen Schaltempfänger LS100 von Lenz anschließen .In der Anleitung des LS 100 wird nur gezeigt wie man Lichtsignale anschließen kann. Ich vermute mal bei Formsignalen ist es ähnlich die zwei blauen Kabel für die Zugbeeinflussung gehen an die Schiene, das schwarze Massekabel in die die Klemme C des LS100 und das grüne und rote Kabel kommen jeweils an die Klemmen + und - des LS100.Jetz ist da noch ein graues Kabel das für die Beleuchtung des Formsignals zuständig ist das soll bei Analogbetrieb an die Plus Klemme eines Lichttransformator angeschlossen werden. Aber wo schließe ich das Kabel bei Digitalbetrieb an das LS100 an?

Gruß Michael


Instandsetzung
InterCity (IC)
Beiträge: 576
Registriert: Fr 27. Feb 2009, 19:06
Wohnort: Revier

Re: Fleischmann Formsignal Digtal anschliessen

#2

Beitrag von Instandsetzung »

Hallo Michael,

der LS 100 hat ja eine Rückmeldung, die man bei einem Signal nicht benötigt.
Und diese Rückmeldemöglichkeit kostet natürlich.
Wen Du nur ein Formsignal hast, dann ist das unerheblich.

Wenn Du aber mehrere haben solltest, dann schaffe Dir den LS 150 ohne Rückmeldung an. Der ist kostengünstiger.
Und er schaltet mit Wechselstrom, und einer der beiden Stromeispeiseanschlüsse ist direkt mit der mittleren KLemme der Magnetartikelausgänge verbunden. Da braucht man das graue Kabel nur mit dem anderen der beiden Stromeispeiseanschlüsse verbinden.
Welcher der beiden Stromeispeiseanschlüsse nun welcher ist, weiß ich jetzt nicht aus dem Kopf.
Ist aber einfach durch ausprobieren heraus zu finden. Dabei kann auch nix kaputt gehen.

Beim LS 100 bin ich mir da zwar nicht sicher, aber eigentlich sollte man da das graue Kabel an die umgedrehten T's anschliessen können, da man damit ja auch die Antriebe analog schalten kann.

MfG
Oliver
Zuletzt geändert von Instandsetzung am Mo 16. Dez 2019, 22:25, insgesamt 2-mal geändert.


Threadersteller
e656
S-Bahn (S)
Beiträge: 11
Registriert: Sa 2. Mär 2019, 18:17
Deutschland

Re: Fleischmann Formsignal Digtal anschliessen

#3

Beitrag von e656 »

Hallo Oliver,
Du hast ganz am Anfang vom Satz LS 150 geschrieben aber ich denke Du wolltest LS 100 schreiben weil der LS 150 ja keine Rückmeldung hat. Das schwarze Massekabel ´vom Formsignal muss ja bei Lenz also beim LS 150 an der Klemme C angeschlossen werden. Und Du denkst das dann entweder an den Anschlüssen + oder - des LS 150 das graue Lichtkabel des Formsignales angeschlossen werden soll. Hier im Bild zu sehen. Aber das LS 150 kann man nur auf Impulsbetrieb einstellen und nicht auf Dauerbetrieb was ja nötig wäre sonst geht das Licht vom Formsignal ja wieder aus.

Gruß Michael


Bild


V-Lok
InterRegio (IR)
Beiträge: 224
Registriert: Sa 7. Feb 2009, 19:15

Re: Fleischmann Formsignal Digtal anschliessen

#4

Beitrag von V-Lok »

Hallo Oliver

Bei der neuen Version des LS 100 sind die Klemmen TT in der Mitte der vier Anschlußklemmen für Weichen und Signale.
Hier kann man die Beleuchtung der Vorsignale anschließen.

Beim LS 150 sind diese TT nicht vorhanden.

(Beim alten LS 100 sind die TT auf der gegenüberliegenden Seite der Anschlußklemmen für Weichen und Signale.)

Hubert


Instandsetzung
InterCity (IC)
Beiträge: 576
Registriert: Fr 27. Feb 2009, 19:06
Wohnort: Revier

Re: Fleischmann Formsignal Digtal anschliessen

#5

Beitrag von Instandsetzung »

Hallo Michael,

Das mit dem LS100 habe ich verbessert. 8)

Das graue Kabel des Formsignals kommt beim LS150 nicht an eine weitere Ausgangsklemme, sondern an ein der beiden Klemmen, wo auf dem Foto, welches Du eingestellt hast, Anschluss Transformator steht.

Wenn Du mehrere Signale nebeneinander stehen hast, kannst Du auch alle grauen zusammen fassen und dann zum Decoder führen.

Und selbst das ist nicht zwingend notwendig. Aufgrund des inneren Aufbaus des LS150 kann man dieses Kabel, wenn man eine Ringleitung hat, auch direkt zum Trafo führen.

Und wenn man alle LS150 gleich anschliesst ( z.b. gelb links und braun rechts ), kann man sogar die grauen Kabel von Signalen zusammen fassen, die an verschiedenen Decodern hängen.

Wir sind da sogar noch weiter gegangen und haben das Licht auf 2 regelbare Trafos aufgeteilt, zum einen damit die Birnchen bei einer geringeren Spannung länger leben, und zum anderen wäre bei der Beleuchtung von ca. 60 Formsignalen nicht mehr genügend Power für das Schalten selber übrig.

MfG Oliver


Threadersteller
e656
S-Bahn (S)
Beiträge: 11
Registriert: Sa 2. Mär 2019, 18:17
Deutschland

Re: Fleischmann Formsignal Digtal anschliessen

#6

Beitrag von e656 »

Hallo Oliver,
damit ich alles richtig verstehe nochmal von vorn, also ich schließe an die Ausgänge des LS150 an die Klemme C das schwarze Massekabel vom Formsignal an und an die Klemmen + und - jeweils das grüne und das rote Kabel vom Formsignal. Und das graue Lichtkabel kommt an den Anschluss Transformator. Brauche ich da aber nicht einen Rückleiter ich meine wenn ich an beide Trafoanschlüsse eine Birne klemme brennt das Licht aber jetzt schließe ich ja nur das graue Lichtkabel vom Formsignal an da hab ich ja keinen Rückleiter.Oder ist der Rückleiter das schwarze Kabel in der Klemme C ?
Gruß Michael


Instandsetzung
InterCity (IC)
Beiträge: 576
Registriert: Fr 27. Feb 2009, 19:06
Wohnort: Revier

Re: Fleischmann Formsignal Digtal anschliessen

#7

Beitrag von Instandsetzung »

Hallo,
e656 hat geschrieben:
Sa 14. Dez 2019, 13:54
. . . an die Ausgänge des LS150 an die Klemme C das schwarze Massekabel vom Formsignal an und an die Klemmen + und - jeweils das grüne und das rote Kabel vom Formsignal. Und das graue Lichtkabel kommt an den Anschluss Transformator.
Genau.

Aber, wie schon oben geschrieben, weiß ich nicht aus dem Kopf, an welchen der beiden.
Das kann ich erst in ein paar Tagen nachsehen.

e656 hat geschrieben:
Sa 14. Dez 2019, 13:54
Brauche ich da aber nicht einen Rückleiter ich meine wenn ich an beide Trafoanschlüsse eine Birne klemme brennt das Licht aber jetzt schließe ich ja nur das graue Lichtkabel vom Formsignal an da hab ich ja keinen Rückleiter.Oder ist der Rückleiter das schwarze Kabel in der Klemme C ?
Auch richtig.
Das schwarze Kabel ist der Rückleiter der Birne, als auch der Doppelspule.

MfG Oliver


Threadersteller
e656
S-Bahn (S)
Beiträge: 11
Registriert: Sa 2. Mär 2019, 18:17
Deutschland

Re: Fleischmann Formsignal Digtal anschliessen

#8

Beitrag von e656 »

Hallo Oliver,
[/Instandsetzung hat geschrieben:quote]
Beim LS 150 bin ich mir da zwar nicht sicher, aber eigentlich sollte man da das graue Kabel an die umgedrehten T's anschliessen können, da man damit ja auch die Antriebe analog schalten kann.
Das LS150 hat keine umgedrehten T's nur das LS100 und da steht in der Anleitung das es sich nicht um eine durchgehende Masse handelt und es dürfen nur potentialfreie Kontakte angeschlossen werden also z.B. Reed-Kontakte.Ich hoffe Du kannst damit was anfangen .
Gruß Michael


Threadersteller
e656
S-Bahn (S)
Beiträge: 11
Registriert: Sa 2. Mär 2019, 18:17
Deutschland

Re: Fleischmann Formsignal Digtal anschliessen

#9

Beitrag von e656 »

Hallo Oliver,
das mit dem zitieren hat noch nicht ganz ganz geklappt :? .Das untere hab natürlich ich geschrieben
Das LS150 hat keine umgedrehten T's nur das LS100 und da steht in der Anleitung das es sich nicht um eine durchgehende Masse handelt und es dürfen nur potentialfreie Kontakte angeschlossen werden also z.B. Reed-Kontakte.Ich hoffe Du kannst damit was anfangen .

Gruß Michael


Instandsetzung
InterCity (IC)
Beiträge: 576
Registriert: Fr 27. Feb 2009, 19:06
Wohnort: Revier

Re: Fleischmann Formsignal Digtal anschliessen

#10

Beitrag von Instandsetzung »

Hallo Michael,

habe auch den letzten Absatz verbessert.

Irgendwie habe ich wohl alles durcheinander gewürfelt und immer nur LS150 geschrieben, egal was es war . .
und stellte gerade fest, dass es wohl die Autokorrektur meines Taschenfernsprechers war.

Trotzdem müsste es funktionieren, wenn man das graue Kabel an die Masse des Decoders anschliesst.
C ist bei diesem Decoder + und die umgedrehten T's sind -.
Man darf das halt nur nicht wie beim LS150 Decoderübergreifend machen.

MfG Oliver


Threadersteller
e656
S-Bahn (S)
Beiträge: 11
Registriert: Sa 2. Mär 2019, 18:17
Deutschland

Re: Fleischmann Formsignal Digtal anschliessen

#11

Beitrag von e656 »

Hallo Oliver,
Du hast geschrieben das Ausgang C des LS 100 + ist also positives Signal hat. Das irritiert mich auch immer etwas manche Schaltempfänger haben positives Signal und manche nicht. Der LS150 hat kein positives Signal aber was ist da genau der Unterschied ? Am LS100 und am LS150 kann man Weichen anschließen da hat das mit dem positiven Signal an klemme C keine Bewandtnis. Wie gesagt ich verstehe das nicht so ganz mit dem positiven Signal.

Gruß Michael


Instandsetzung
InterCity (IC)
Beiträge: 576
Registriert: Fr 27. Feb 2009, 19:06
Wohnort: Revier

Re: Fleischmann Formsignal Digtal anschliessen

#12

Beitrag von Instandsetzung »

Hallo Michael,

der LS100 und der LS150 sind vom inneren Aufbau her gesehen, zwei ganz unterschiedliche Decoder, die nichts miteinander zu tun haben.
Der LS100 schaltet mit Gleichstrom und der LS150 schaltet mit Wechselstrom.

Früher haben alle Decoder mit Gleichstrom geschaltet. Dies lag daran, daß man zum Schalten des Stromes ein Bauteil namens Transistor benutzt hat. Transistoren können nur Gleichstrom schalten.
So schalten auch die meisten Decoder über Minus und nicht über Plus, weil es bei elektronischen Schaltungen einfacher ist, mittels Transistor, über Minus zu schalten.
( bezüglich “die meisten Decoder”: Die von Märklin und die Nachbauten von Viessmann schalteten Interessanterweise über Plus )

Seit vielen Jahrzehnten gibt es aber auch ein Bauteil Namens Triac, welches in der Lage ist Wechselstrom zu schalten.
Irgendwann kam man nun mal auch in der Modellbahnbranche auf die Idee, Weichenantriebe mit Wechselstrom, statt mit Gleichstrom zu schalten, da man feststellte, daß Weichenantriebe mit Wechselstrom besser schalten, als mit Gleichstrom.
Auf diese Idee kamen aber noch nicht viele. Meines Wissens schalten nur der LS 150 von Lenz und der Weichendecoder von LS-Digital mit Wechselstrom.

Der Buchstabe C bei den Decodern steht nicht in etwa dafür, daß dieser Plus oder Minus wäre, sondern C steht für Common. Common heißt so viel wie gemeinsamer Anschluss.
Der Rückleiter eines Magnetantriebes ist ja der gemeinsame Rückleiter von 2 Elektromagneten.
Da der LS100 mit Gleichstrom schaltet und die Ausgänge über Minus geschaltet werden, ist in diesem Falle der gemeinsame Rückleiter, also das C, gleich Plus.
Da der LS150 mit Wechselstrom schaltet, gibt es dort weder Plus noch Minus. Auch gibt es, so gesehen, keine Masse. Es gibt halt nur den Anschluss C für Common.
Dieser ist direkt mit einer der beiden Eingangsanschlüsse verbunden.
Der andere Eingangsanschluss führt eben über die Triacs zu den jeweiligen beiden Schaltausgängen.

Dummer Weise habe ich auch diese Woche wieder vergessen nachzuschauen, an welchen der beiden Eingangsklemmen das graue Kabel anzuschließen ist.

MfG
Oliver


Railwolf
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 399
Registriert: Mo 8. Jul 2019, 17:54
Nenngröße: H0
Steuerung: Tams RedBox
Gleise: C
Alter: 46

Re: Fleischmann Formsignal Digtal anschliessen

#13

Beitrag von Railwolf »

Hallo Oliver,

ist nicht "common" das, was wir Modellbahnelektriker gemeinhin als "Masse" bezeichnen?
Mit vielen Grüßen

Wolf 🐺


Modelltraumland
InterCity (IC)
Beiträge: 627
Registriert: Fr 27. Jan 2017, 22:59
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Rocrail
Gleise: Tillig Elite
Wohnort: Wuppertal
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Fleischmann Formsignal Digtal anschliessen

#14

Beitrag von Modelltraumland »

Hallo Wolf,

ich denke, was Du meinst ist wohl eher ground (gnd).
Gruß Bernd

Tillig Elite H0, 2-Leiter, Rocrail mit Tams MC DCC (Loks), IB-com MM (Weichen Signale), GCA101 Loconet (Rückmeldung), DC-Car, Light@Night Lichtsteuerung http://www.modelltraumland-wuppertal.de/

Antworten

Zurück zu „Digital“