Gelöst, siehe letzten Beitrag / DR5000 und Tams LDG32.2 Kurioses Adressproblem...

Bereich für alle Themen rund um Digitaltechnik und digitale Umbauten.
Antworten

Threadersteller
PeetBr1
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 65
Registriert: Do 28. Feb 2013, 16:03
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: z21
Gleise: Peco, Tillig
Wohnort: Köln

Gelöst, siehe letzten Beitrag / DR5000 und Tams LDG32.2 Kurioses Adressproblem...

#1

Beitrag von PeetBr1 »

Hallo zusammen,
Ich habe ein kurioses Problem, welches mich ehrlich gesagt ziemlich ärgert.
Ich weich dabei nicht wo ich ansetzen soll... bei mir … DR5000 TAMS... ?!?1 … wie auch immer, ich versuche das mal zu erklären.

Ich hatte ursprünglich eine z21 und habe damit anfänglich meine Digitalumbauten programmiert und getestet. Ich habe Lenz, TAMS, Kühn, Zimo, laisDCC … Alles kein Problem … Fast alle mit Langen Adressen versehen... alles kein Ding.

Aber nun kommts : habe mir eine DR5000 zugelegt (für mich einfacher wegen selbstbaurückmelder … ) Mir eine Testplatte mit gleiswechsel gebastelt und heute in Betrieb genommen... Alles funktioniert wie gewünscht... dachte ich und habe noch einige Loks rangeschafft...
Aber die hälfte der Loks läuft nicht mit der DR5000 … z21 angeschlossen... Loks laufen ?!?! ..

Die Loks die nicht laufen sind die, welche mit Tams ausgerüstet sind... Zimo, Lais, Kühn... gehen...

Jetzt kommts... programmiere ich kurze Lokadressen, dann fahren die mit der DR5000... programmiere ich lange Adressen, dann fahren die nur mit der z21 aber nicht mit der DR5000 … unabhängig davon, mit welchem Gerät ich programmiere … Einen Decoder habe ich aber nicht mal mit der DR5000 programmieren können, da musste die z21 herhalten. Diese Situation ist nicht hinnehmbar für mich ich wüsste schon gerne was die Ursache ist

Entweder übersehe ich etwas, oder ich bin zu blöd, oder ich habe eine wie auch immer geartete Inkompatibilität gefunden...

Wer weiß da evtl. rat?
Zuletzt geändert von PeetBr1 am Do 26. Mär 2020, 19:49, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß aus dem sonnigen Köln

wünscht

Peter Brinkmann

Benutzeravatar

moppe
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4522
Registriert: So 7. Aug 2011, 08:16
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: G&R ana/digi - Z21/Lenz/ESU
Gleise: 2L
Wohnort: Norddeutsche Halbinsel.
Kontaktdaten:
Dänemark

Re: DR5000 und Tams LDG32.2 Kurioses Adressproblem...

#2

Beitrag von moppe »

Lange Adressen.

Höher als 128 oder?



Klaus
"Meine" Modellbahn: http://www.modelbaneeuropa.dk
Dänisches Bahnforum: http://www.baneforum.dk


Dreispur
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4100
Registriert: Di 16. Nov 2010, 18:14
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: IB alt u. IB II MM u. DCC
Gleise: PIKO A HO HO/HOe
Wohnort: NÖ nähe Horn
Alter: 65
Österreich

Re: DR5000 und Tams LDG32.2 Kurioses Adressproblem...

#3

Beitrag von Dreispur »

Hallo !

Schau dier das letzte Kapitel an .
https://drive.google.com/file/d/109agOq ... W9-Of/view

Sind eventuell im Decoder lange Adressen gesperrt ,sollte es sowas geben ?
mfG ANTON

Roco DigiSet+MMaus Rocomotin, IB 650 2.0 / IB 60500 ESU+CT-Programmer, IB+HV Prog.. http://www.henningvoosen.de/ Schalt/RMGB Dec Viessman , LDT,Roco,Lenz,LISSY,Lopi:Lenz,Tran+Sound/ESU+Sound/ Orig. Lok+Sound.anal.Trafo z.Test.WDP 7.0 u.9.2 / 2015


Threadersteller
PeetBr1
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 65
Registriert: Do 28. Feb 2013, 16:03
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: z21
Gleise: Peco, Tillig
Wohnort: Köln

Re: DR5000 und Tams LDG32.2 Kurioses Adressproblem...

#4

Beitrag von PeetBr1 »

Moin,
Lange Adressen sind eher nicht gesperrt, weil mit der z21 funktioniert das ja tadellos.
Danke für den Hinweis.
Gruß aus dem sonnigen Köln

wünscht

Peter Brinkmann


Threadersteller
PeetBr1
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 65
Registriert: Do 28. Feb 2013, 16:03
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: z21
Gleise: Peco, Tillig
Wohnort: Köln

Re: DR5000 und Tams LDG32.2 Kurioses Adressproblem...

#5

Beitrag von PeetBr1 »

Moin,
moppe hat geschrieben:
Do 26. Mär 2020, 05:45
Lange Adressen.

Höher als 128 oder?

Klaus
..bis 127 also alles was noch unter CV 1 abgelegt wird funktioniert, ab genau 128 nicht mehr...
Mit der z21 lässt der sich aber steuern, mit der DR 5000 nicht mehr. Die Lok ist wie defekt... brummt leise mit den letzten gültigen Befehlen vor sich hin... bei der einen brannte sogar das Fahrlicht ...
Kurios halt...

Eigentlich würde ich sagen, es liegt an der DR5000 weils ja mit der z21 geht...? Die z21 hat leider kein LocoNet
Gruß aus dem sonnigen Köln

wünscht

Peter Brinkmann

Benutzeravatar

fbstr
InterCity (IC)
Beiträge: 722
Registriert: So 28. Aug 2016, 21:04
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Lenz LZV100, DR5000
Gleise: Peco Code 75, Trix C
Wohnort: Stuttgart
Deutschland

Re: DR5000 und Tams LDG32.2 Kurioses Adressproblem...

#6

Beitrag von fbstr »

Hast Du die Firmware der DR5000 auf den aktuellen Stand gebracht?

Ich meine ich hätte auch mal so ein Problem gehabt und nach einem Firmware-Update war das Problem weg.
Gruss
Frank
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Projekt "Bahnpark Augsburg"
Stummitreff BB: jeden 3. Freitag im Monat in Sindelfingen (außer im August)


vikr
InterCity (IC)
Beiträge: 908
Registriert: So 23. Okt 2011, 19:05
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: PC
Gleise: MMärklin C
Alter: 101

Re: DR5000 und Tams LDG32.2 Kurioses Adressproblem...

#7

Beitrag von vikr »

PeetBr1 hat geschrieben:
Do 26. Mär 2020, 00:40

Ich hatte ursprünglich eine z21 und habe damit anfänglich meine Digitalumbauten programmiert und getestet. Ich habe Lenz, TAMS, Kühn, Zimo, laisDCC … Alles kein Problem … Fast alle mit Langen Adressen versehen...

Aber die hälfte der Loks läuft nicht mit der DR5000 … z21 angeschlossen... Loks laufen ?!?! ..

Die Loks die nicht laufen sind die, welche mit Tams ausgerüstet sind...Jetzt kommts... programmiere ich kurze Lokadressen, dann fahren die mit der DR5000... programmiere ich lange Adressen, dann fahren die nur mit der z21 aber nicht mit der DR5000 …

oder ich habe eine wie auch immer geartete Inkompatibilität gefunden...
Loks mit irgendeinem Nicht-Tams-Decoder fahren - im Modus DCC128 - an der DR5000 problemlos. Loks mit Tams-Decoder machen sowohl am Main-Gleisanschliuss als auch am Programmiergleisanschluss der DR5000 keinen Mux?

Du benutzt kein Modellbahnsteuerprogramm, sondern zum Fahren ausschließlich das DR5000-Tool von Digikeijs? Railcom an oder aus?

Welche Tamsdecoder sind das genau, alles LDG32.2?
DR5000 mit welcher Firmware?

MfG

vik

Benutzeravatar

Ulf325
EuroCity (EC)
Beiträge: 1066
Registriert: Sa 6. Dez 2014, 17:07
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Wohnort: Magdeburg
Alter: 51

Re: DR5000 und Tams LDG32.2 Kurioses Adressproblem...

#8

Beitrag von Ulf325 »

geht es um den Adressbereich 100..127 ?

Die z21 kann diesen Bereich als kurze Adresse behandeln. Das sollte man aber nicht tun, sehr viel üblicher ist es alles
ab 100 als lange Adresse zu betrachten und zu programmieren.

Im z21 Maintenance Tool kann man einstellen wie die z21 mit dem Adreßbereich umgehen soll.
Mit freundlichen Grüßen: Ulf

Meine Anlage

Modelleisenbahnfreunde Magdeburg


Threadersteller
PeetBr1
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 65
Registriert: Do 28. Feb 2013, 16:03
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: z21
Gleise: Peco, Tillig
Wohnort: Köln

Re: DR5000 und Tams LDG32.2 Kurioses Adressproblem...

#9

Beitrag von PeetBr1 »

Hallo,
vikr hat geschrieben:
Do 26. Mär 2020, 08:17

Loks mit irgendeinem Nicht-Tams-Decoder fahren - im Modus DCC128 - an der DR5000 problemlos. Loks mit Tams-Decoder machen sowohl am Main-Gleisanschliuss als auch am Programmiergleisanschluss der DR5000 keinen Mux?
Ja, alles fährt, nur Tams nicht. Nicht auf Haupt, nicht auf Programmiergleis.
Wohlgemerkt bei langer Adresse, programmier ich eine kurze Adresse, dann funktionieren diese.
vikr hat geschrieben:
Do 26. Mär 2020, 08:17
Du benutzt kein Modellbahnsteuerprogramm, sondern zum Fahren ausschließlich das DR5000-Tool von Digikeijs? Railcom an oder aus?
Ich benutze das Steuertool der DR5000.
vikr hat geschrieben:
Do 26. Mär 2020, 08:17
Welche Tamsdecoder sind das genau, alles LDG32.2?
DR5000 mit welcher Firmware?

MfG

vik
Die Firmware ist 1.5.5, der Decoder jeweils ein LDG32.2
Gruß aus dem sonnigen Köln

wünscht

Peter Brinkmann


Threadersteller
PeetBr1
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 65
Registriert: Do 28. Feb 2013, 16:03
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: z21
Gleise: Peco, Tillig
Wohnort: Köln

Re: Gelöst, siehe letzten Beitrag / DR5000 und Tams LDG32.2 Kurioses Adressproblem...

#10

Beitrag von PeetBr1 »

Erst mal vielen Dank an die welche mich bei der Suche unterstützt haben....
Aktuell läuft wieder alles wie es soll

Die TAMs Dekoder laufen einwandfrei ! und werden sicher immer wieder einen Platz in meinen Loks finden, je nach Anwendung unschlagbar, deswegen möchte ich mich nicht einreihen bei den TAMs Bashern... das aber nur so am Rande.

Ursache : keine Ahnung, aber die DR5000 wars... was auch immer.

Lösung: Habe die DR5000 Einstelldaten gesichert, die DR5000
zurückgesetzt und Daten wieder zurückgspeichert.

Wie bin ich auf die Idee gekommen, das Teil zurück zu setzen:

Nun, ich habe den Tams Dekoder gefunden, der mit langer
Adresse arbeitet, und dann wie ich angefangen habe alle
Loks zu testen einen LaisDCC gefunden der auch nicht
ging ?!? ...
Da kam ich auf die Idee, darüber nachzudenken, die
DR5000 in Frage zu stellen... hab gedanklich die Rechnung
gesucht.
Aber bevor ich die Zentrale einsenden würde, wollte ich noch
versuchen diese zu Resetten. Das habe ich getan....

Dann gings auf einmal wie von Geisterhand. :D

So etwas eigenartiges habe ich in der Form noch nicht erlebt ...

In der Firma sage ich dann ab und an aeg lösung: aus ein gut ......

Nebenbei funktioniert meine Multimaus an der DR5000 richtig flüssig und nicht mehr so hakelig ..... :) :oops:
Gruß aus dem sonnigen Köln

wünscht

Peter Brinkmann

Benutzeravatar

moppe
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4522
Registriert: So 7. Aug 2011, 08:16
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: G&R ana/digi - Z21/Lenz/ESU
Gleise: 2L
Wohnort: Norddeutsche Halbinsel.
Kontaktdaten:
Dänemark

Re: DR5000 und Tams LDG32.2 Kurioses Adressproblem...

#11

Beitrag von moppe »

PeetBr1 hat geschrieben:
Do 26. Mär 2020, 08:08
Die z21 hat leider kein LocoNet
Nein, aber der Z21 hab.....


Klaus
"Meine" Modellbahn: http://www.modelbaneeuropa.dk
Dänisches Bahnforum: http://www.baneforum.dk


Threadersteller
PeetBr1
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 65
Registriert: Do 28. Feb 2013, 16:03
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: z21
Gleise: Peco, Tillig
Wohnort: Köln

Re: DR5000 und Tams LDG32.2 Kurioses Adressproblem...

#12

Beitrag von PeetBr1 »

moppe hat geschrieben:
Do 26. Mär 2020, 20:41
PeetBr1 hat geschrieben:
Do 26. Mär 2020, 08:08
Die z21 hat leider kein LocoNet
Nein, aber der Z21 hab.....
Klaus
Das stimmt ...

Aber jetzt hab ich alles ... 8)
Gruß aus dem sonnigen Köln

wünscht

Peter Brinkmann

Benutzeravatar

moppe
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4522
Registriert: So 7. Aug 2011, 08:16
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: G&R ana/digi - Z21/Lenz/ESU
Gleise: 2L
Wohnort: Norddeutsche Halbinsel.
Kontaktdaten:
Dänemark

Re: DR5000 und Tams LDG32.2 Kurioses Adressproblem...

#13

Beitrag von moppe »

PeetBr1 hat geschrieben:
Do 26. Mär 2020, 21:53
Aber jetzt hab ich alles ... 8)
Mir auch, mit meiner Z21.
Und keine Softwareproblem.....


Klaus
"Meine" Modellbahn: http://www.modelbaneeuropa.dk
Dänisches Bahnforum: http://www.baneforum.dk


Threadersteller
PeetBr1
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 65
Registriert: Do 28. Feb 2013, 16:03
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: z21
Gleise: Peco, Tillig
Wohnort: Köln

Re: DR5000 und Tams LDG32.2 Kurioses Adressproblem...

#14

Beitrag von PeetBr1 »

Hallo Klaus,
ich freu mich das Du passend ausgerüstet bist, aber ich kann Markenbashing nicht leiden.
Mit Deinem Post suggerierst Du das Digikeijs irgendein Softwareproblem hat. Ich habe die Zentrale gebraucht gekauft und weiß im Grunde nicht was vor meinem Besitz damit gemacht wurde...
Das wäre das selbe als wenn Du am Motorrad den Motor trocken laufen lässt und dich dann beschwwerst das er so schnell kaputt geht ... von solchen Aussagen sollten wir uns distanzieren.
Ich denke das sowohl Roco, Märklin, Lenz, Uhlenbock etc. Zentralen bauen die alle Ihre Berechtigungen und evtl. Macken haben... Die DR5000 kommt recht günstig im Preis daher, dafür muss man halt ein wenig mehr Nachdenken wenn man das Zeug betreiben will. Und egal wie... man wird dadurch nicht dümmer.
Dumm finde ich aber das bashen....

Sollte das nicht in Deiner Absicht gewesen sein, bitte ich diese Zeilen nicht persönlich auf Dich zu münzen, sondern als aufklärung, wie ich zu diesen Dingen stehe.
moppe hat geschrieben:
Do 26. Mär 2020, 22:09
PeetBr1 hat geschrieben:
Do 26. Mär 2020, 21:53
Aber jetzt hab ich alles ... 8)
Mir auch, mit meiner Z21.
Und keine Softwareproblem.....

Klaus
Gruß aus dem sonnigen Köln

wünscht

Peter Brinkmann

Antworten

Zurück zu „Digital“