Neue AC Brawa Lok 42829 verhält sich komisch

Bereich für alle Themen rund um Digitaltechnik und digitale Umbauten.

Threadersteller
Lok_WR
S-Bahn (S)
Beiträge: 14
Registriert: Mo 27. Apr 2020, 13:14
Deutschland

Neue AC Brawa Lok 42829 verhält sich komisch

#1

Beitrag von Lok_WR »

Hallo Spezialisten

Nach vielen Jahren der H0 Abstinenz, habe ich wieder mit dem schönen Hobby angefangen und mir schon einige zugelegt.
Fahre meine Loks auf Märklin C-Gleisen auf dem Teppich. Als Steuerung habe ich mir die Märklin CS 3 plus geleistet.
Nun habe ich folgendes Problem mit einer nagelneuen Brawa 42829 Diesellok BR 211 ( V100?)
Diese soll laut Beschreibung einen V4 Decoder mit Loksound besitzen. In der Beschreibung steht Adresse 3.

Wenn ich diese Lok auf meine Gleise stelle und eine neue Lok in der CS3 konfigurieren will ( DCC ), fängt die CS 3 an den Decoder auszulesen.
Das Resultat ist aber sehr unbefriedigend. Die CS3 sagt dann mfx, Adresse 6 und eine Damfplok BR 172 ?????
Ausserdem kann nur das Licht geschalten werden, sonst nichts. Die Lok sollte aber viel mehr Funktionen haben, u.a. auch Sound.
Versuche ich manuell auf DCC einzustellen, geht gar nichts. Jedesmal wird der Decoder wieder ausgelesen und das Resultat ist das selbe.

Kann es sein, dass der Decoder defekt ist, bzw. die Lok nicht neu und ein anderer Decoder eingebaut ist?

War schon drauf und dran, die Lok wieder einzuschicken, aber leider ist sie mir umgefallen. Beim Zurechtbiegen des filigranen Gestänges ist mir dabei schon ein Teil abgebrochen. Mir Märklin wäre das Metall gewesen. Wird wohl meine letzte "Nicht Märklin" Lok gewesen sein.

Würde mich über Tips und Ratschläge freuen.

Viele Grüße

Werner


supermoee
Gleiswarze
Beiträge: 10122
Registriert: Fr 2. Jun 2006, 11:25
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Maerklin CS2 4.2.8 GFP 3.81
Gleise: Maerklin K Gleise
Wohnort: SO
Schweiz

Re: Neue AC Brawa Lok 42829 verhält sich komisch

#2

Beitrag von supermoee »

Hallo Werner,

Als Digital Basic Version hat die Lokomotive garantiert keinen Sound. Laut online Anleitung hat sie einen D&H DH22-4 Decoder, also kein V4. Funktionen sind Spitz- und Schlussbeleuchtung und FS Beleuchtung.

Da es keine mfx Lokomotive ist, geht das mit einlesen nicht. Du musst nur manuell einrichten, MM oder DCC Format. Da musst du die Anzahl Funktionen angeben und einzeln eingeben. Irgendwas machst du falsch, denn wenn ich mit der CS3 eine DCC Lok manuell anlege, versucht meine Zentrale nicht, die Lok auszulesen.

Die Handläufe sind auch bei der Märklin V100 aus Kunststoff und gehen vom einfachen Umfallen nich kaputt, genau wie die von Brawa.

Gruss

Stephan
MM freie Zone, während DCC sich bei der Steuerung von Loks immer breiter macht. Sonst mfx.


Threadersteller
Lok_WR
S-Bahn (S)
Beiträge: 14
Registriert: Mo 27. Apr 2020, 13:14
Deutschland

Re: Neue AC Brawa Lok 42829 verhält sich komisch

#3

Beitrag von Lok_WR »

Hallo Stephan

Zuerst mal Danke für die Antwort.
Ok, mit dem Sound habe ich mich anscheinend vertan, Loksound vorbereitet.
Ich habe auch nicht gesagt, dass was abgebrochen ist wegen dem Umfallen.
Beim Umfallen, hat sich das Gestänge verbogen. Als ich es wieder zurecht biegen wollte ist ein Stück abgebrochen.

So, nun was soll ich falsch machen ???
Ich stelle die Lok auf das Gleis und die CS 3 liest die Lok sofort aus mit dem Resultat, siehe mein erstes Posting ( mfx, BR 172!!

In der Beschreibung der Lok bei Modellbahn Lippe steht bei Decoder :Digital-Decoder Motorola/Märklin-Format
In der Bedienungsanleitung der Lok steht aber irgendwas mit DCC V4 , was ist nun richtig? mfx kann doch auf keinen Fall stimmen.

Ich werde einfach nicht schlau aus der Sache.

Gruß

Werner


supermoee
Gleiswarze
Beiträge: 10122
Registriert: Fr 2. Jun 2006, 11:25
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Maerklin CS2 4.2.8 GFP 3.81
Gleise: Maerklin K Gleise
Wohnort: SO
Schweiz

Re: Neue AC Brawa Lok 42829 verhält sich komisch

#4

Beitrag von supermoee »

Hallo Werner,

Nur zum Verständnis, du gleist die Lok auf und die CS3 fängt sofort mit dem auslesen an? Ist deine CS3 auf dem neuesten Stand?

Schalte mal das mfx Protokoll in der Zentrale aus.

Gruss

Stephan
MM freie Zone, während DCC sich bei der Steuerung von Loks immer breiter macht. Sonst mfx.


Threadersteller
Lok_WR
S-Bahn (S)
Beiträge: 14
Registriert: Mo 27. Apr 2020, 13:14
Deutschland

Re: Neue AC Brawa Lok 42829 verhält sich komisch

#5

Beitrag von Lok_WR »

Hallo Stephan

Wo kann ich mfx abschalten?

Ok, sorry, habe es gefunden unter System/Gleis-

So, folgende Situation:
Nachdem ich mfx ausgeschaltet hatte, konnte ich die Lok ( ohne erneutes Auslesen ) mit DCC und Adresse anmelden.
Geschwindigkeit und Licht lässt sich steuern.
Danach habe ich mfx wieder eingeschaltet und die Lok lässt sich nicht mehr steuern !!! Fährt mit gleichbleibender v weiter.
Nehme ich mfx wieder weg, lässt sie sich wieder steuern.
Das kann es doch wohl nicht sein oder? Ich brauche doch mfx für meine anderen Loks.

Jemand eine weitere Idee was ich machen kann?
Wie schon gesagt, bin in Sachen Digital, gerade was die verschiedenen Protokolle angeht Anfänger.

Gruß

Werner


hu.ms
ICE-Sprinter
Beiträge: 6594
Registriert: Sa 22. Sep 2007, 09:35
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS2, DCC + mfx + MM
Gleise: K-Gleis
Wohnort: in den Alpen

Re: Neue AC Brawa Lok 42829 verhält sich komisch

#6

Beitrag von hu.ms »

Eine andere möglichkeit ist, bei mfx zu bleiben und die beim aufgleisen automatisch aus dem mfx-decoder ausgelesenen werte
manuell an der cs3 abzuändern und in den decoder zurückzuspielen soweit sie nicht passen.
Also: bezeichnung, foto, die ganzen motor-einstellungen, funktionstasten-symbole usw.

Hubert
Mein anlagenneubau: viewtopic.php?f=15&t=140152
Meine fahrzeugverbesserungen: viewtopic.php?f=27&t=132888


Threadersteller
Lok_WR
S-Bahn (S)
Beiträge: 14
Registriert: Mo 27. Apr 2020, 13:14
Deutschland

Re: Neue AC Brawa Lok 42829 verhält sich komisch

#7

Beitrag von Lok_WR »

Hallo Hubert

Danke
Ja, da wird mir ja nichts anderes übrigbleiben.
Aber ich frage mich halt, warum das Ganze ?
Liegt es an der CS 3, liegt es am Lok Decoder?
Es kann doch nicht sein, dass einerseits die mfx Funktion den Decoder als mfx mit Adresse 6 ausliest ( und als Dampflok BR 172) , während ohne mfx, der Decoder als DCC mit Adresse 3 eingerichtet werden kann.
Also ich als Anfänger stehe da echt auf dem Schlauch.

Gruß

Werner


hu.ms
ICE-Sprinter
Beiträge: 6594
Registriert: Sa 22. Sep 2007, 09:35
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS2, DCC + mfx + MM
Gleise: K-Gleis
Wohnort: in den Alpen

Re: Neue AC Brawa Lok 42829 verhält sich komisch

#8

Beitrag von hu.ms »

An der hardware liegt es überhaupt nicht. Es ist auch nichts defekt.
Es ist ganz einfach: im decoder wurden - von wem auch immer - diese unter mfx ausgelesenen werte gespreichert. :wink:
Aber das kann man ja wieder ändern.
Die adresse wird unter mfx immer automatisch vergeben.

Die beiden steuerformate unterscheiden sich stark, sodaß sie auch keine adressen gemeinsam nutzen.

Hubert
Mein anlagenneubau: viewtopic.php?f=15&t=140152
Meine fahrzeugverbesserungen: viewtopic.php?f=27&t=132888


Threadersteller
Lok_WR
S-Bahn (S)
Beiträge: 14
Registriert: Mo 27. Apr 2020, 13:14
Deutschland

Re: Neue AC Brawa Lok 42829 verhält sich komisch

#9

Beitrag von Lok_WR »

Hallo Hubert

Ok, so einigermassen kapiert.
Aber was kann ich machen ??

Gruß

Werner


supermoee
Gleiswarze
Beiträge: 10122
Registriert: Fr 2. Jun 2006, 11:25
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Maerklin CS2 4.2.8 GFP 3.81
Gleise: Maerklin K Gleise
Wohnort: SO
Schweiz

Re: Neue AC Brawa Lok 42829 verhält sich komisch

#10

Beitrag von supermoee »

Hallo,

Natürlich ist das ein Hardware oder Firmwareproblem. Der Anmeldeprozess sollte gar nicht starten, da es kein mfx Dekoder ist.

Stell bei der CS3 das mfx Signal wieder aus, die Lok auf das Programmiergleis und setze CV29 = 2 ein.

Hat die CS3 die neueste Firmware drauf oder nicht?

Gruss

Stephan
MM freie Zone, während DCC sich bei der Steuerung von Loks immer breiter macht. Sonst mfx.


WMaerker
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 377
Registriert: Fr 21. Apr 2006, 09:08
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: ECOS
Gleise: C- und K-Gleis
Wohnort: in der Nähe von Düsseldorf
Alter: 65

Re: Neue AC Brawa Lok 42829 verhält sich komisch

#11

Beitrag von WMaerker »

Lok_WR hat geschrieben:
Sa 23. Mai 2020, 07:26
Hallo Spezialisten

Nach vielen Jahren der H0 Abstinenz, habe ich wieder mit dem schönen Hobby angefangen und mir schon einige zugelegt.
Fahre meine Loks auf Märklin C-Gleisen auf dem Teppich. Als Steuerung habe ich mir die Märklin CS 3 plus geleistet.
Nun habe ich folgendes Problem mit einer nagelneuen Brawa 42829 Diesellok BR 211 ( V100?)
Diese soll laut Beschreibung einen V4 Decoder mit Loksound besitzen. In der Beschreibung steht Adresse 3.

Wenn ich diese Lok auf meine Gleise stelle und eine neue Lok in der CS3 konfigurieren will ( DCC ), fängt die CS 3 an den Decoder auszulesen.
Das Resultat ist aber sehr unbefriedigend. Die CS3 sagt dann mfx, Adresse 6 und eine Damfplok BR 172 ?????
Ausserdem kann nur das Licht geschalten werden, sonst nichts. Die Lok sollte aber viel mehr Funktionen haben, u.a. auch Sound.
Versuche ich manuell auf DCC einzustellen, geht gar nichts. Jedesmal wird der Decoder wieder ausgelesen und das Resultat ist das selbe.

Kann es sein, dass der Decoder defekt ist, bzw. die Lok nicht neu und ein anderer Decoder eingebaut ist?

War schon drauf und dran, die Lok wieder einzuschicken, aber leider ist sie mir umgefallen. Beim Zurechtbiegen des filigranen Gestänges ist mir dabei schon ein Teil abgebrochen. Mir Märklin wäre das Metall gewesen. Wird wohl meine letzte "Nicht Märklin" Lok gewesen sein.

Würde mich über Tips und Ratschläge freuen.

Viele Grüße

Werner
Moin Werner,
Du schreibst, die Lok sei nagelneu. Inzwischen haben wir aus Deinen weiteren Posts gelernt, dass der Decoder in der Lok offensichtlich nicht der Produktbeschreibung von Brawa bzw. auch nicht der Gebrauchsanweisung von Brawa entspricht, da er Mfx versteht und sich als Ferkeltaxe BR 172 anmeldet...
Kann es sein, dass die Lok nicht nagelneu ist? Du verweist zwar auf die Angaben vom Modellbahnshop Lippe aber die verkaufen ja auch B-Ware und beschreiben auch, warum es B-Ware ist, z. B. leichte Macken am Karton, da z. B. Umtausch.....
Vielleicht würden den Teilnehmern hier im Forum auch nähere Infos zum Lokkauf helfen... Wo hast Du die Lok gekauft?
Lg
Walter


drum58
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1538
Registriert: Fr 17. Jan 2014, 17:30
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Lenz LZV200/LH101
Gleise: Roco Line + Piko A
Wohnort: Moos-Bankholzen
Alter: 61
Kontaktdaten:

Re: Neue AC Brawa Lok 42829 verhält sich komisch

#12

Beitrag von drum58 »

Hallo Werner,

kannst Du mal feststellen, was tatsächlich für ein Decoder verbaut ist? Dazu CV 8 auslesen, möglichst auch mal in die Lok schauen.

Die Anleitung (im Internet, ich habe die Lok nicht) ist dazu nämlich widersprüchlich, offenbar gibt es zwei Versionen, einmal mit 21mtc und einmal mit PluX22. Und entsprechend finden sich naturgemäß auch unterschiedliche Angaben zum Decoder, der 21mtc wird als "Universaldecoder 21pin V4" beschrieben und das könnte nun tatsächlich ein ESU V4M4 sein, was die mfx-Anmeldung erklären würde, aber nicht weshalb er sich als Blutblase (VT 172, das ist keine Dampflok) anmeldet. Ich meine mich aber zu erinnern, dass schon mal bei jemand eine Brawa-Lok sich unter "falschem Namen" angemeldet hat.
Und wenn Du die Lok in DCC anlegen willst, musst Du einerseits im Decoder alle anderen Protokolle ausschalten (wie hängt vom tatsächlich verbauten Decoder ab) und dann die Anmeldung in Deiner Zentrale als DCC vornehmen. Wenn Du dann die Zentrale wieder auf Multiprotokoll umstellst, darf der Decoder nicht mehr als mfx-fähig erkannt werden. Stellst Du den Decoder nicht um, wird er sich bei einer mfx-Zentrale immer als mfx-Decoder anmelden, denn das Protokoll wird als höherwertig definiert.

Gruß
Werner


Regionalexpress
InterRegio (IR)
Beiträge: 228
Registriert: So 16. Nov 2008, 15:31
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: ESU-ECoS
Gleise: Märklin K-Gleis
Wohnort: Dortmund, NRW
Deutschland

Re: Neue AC Brawa Lok 42829 verhält sich komisch

#13

Beitrag von Regionalexpress »

Hallo,
versuch doch zunächst erst einmal die CV8 auszulesen. Hier sollte dann die für den Hersteller ESU die 151 erscheinen. Evtl. könnte man auch mal einen Reset ausführen, hierfür in CV8 die 8 schreiben. Die mfx-Funktionen können bei einem Loksound 4 in CV47 abgeschaltet werden, hierzu bitte die 5 in CV47 eintragen. Dann kann der Decoder nur noch MM und DCC.
Mit freundlichen Grüßen
Franz-Friedrich

Anlage mit 60 aktiven Zügen
Märklin K-Gleis, ABC-Bremstechnik
Digitalsystem ECoS 50000, 3 ESU-Booster 50010,
Datenformat: DCC 128,
Decoder:
ESU Lokpilot und, Loksound 4 und 5,
Zimo Decoder Mx645,
ESUProgrammer, Zimo Programmer


hu.ms
ICE-Sprinter
Beiträge: 6594
Registriert: Sa 22. Sep 2007, 09:35
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS2, DCC + mfx + MM
Gleise: K-Gleis
Wohnort: in den Alpen

Re: Neue AC Brawa Lok 42829 verhält sich komisch

#14

Beitrag von hu.ms »

supermoee hat geschrieben:
Sa 23. Mai 2020, 11:56
Hallo,
Natürlich ist das ein Hardware oder Firmwareproblem. Der Anmeldeprozess sollte gar nicht starten, da es kein mfx Dekoder ist.
Gruss
Stephan
Servus Stephan,

wie das auslesen zeigt, ist in der lok ein mfx-fähiger decoder. Folglich kann es nicht der seriemmäßige sein. :wink:

Hubert
Mein anlagenneubau: viewtopic.php?f=15&t=140152
Meine fahrzeugverbesserungen: viewtopic.php?f=27&t=132888


dany44
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 99
Registriert: So 13. Dez 2015, 17:16
Deutschland

Re: Neue AC Brawa Lok 42829 verhält sich komisch

#15

Beitrag von dany44 »

hu.ms hat geschrieben:
Sa 23. Mai 2020, 14:39
wie das auslesen zeigt, ist in der lok ein mfx-fähiger decoder. Folglich kann es nicht der seriemmäßige sein. :wink:
Die ersten V 100 von Brawa hatten in der "analogen" AC-Ausführung einen 21-pin ESU-Decoder. Allerdings ist das Führerstandslicht nicht schaltbar gewesen, da das Modell einen Decoder mit verstärktem Ausgang wollte, der ESU aber unverstärkt ist. :!:


Threadersteller
Lok_WR
S-Bahn (S)
Beiträge: 14
Registriert: Mo 27. Apr 2020, 13:14
Deutschland

Re: Neue AC Brawa Lok 42829 verhält sich komisch

#16

Beitrag von Lok_WR »

Hallo Leute

Wahnsinn wieviel Postings, bzw. Antworten jetzt kommen. Danke an alle.
Also, die CS3 ist auf dem neuesten Stand.
Die Lok wurde neu bei Modellbahnshop Lippe gekauft.
Wollte gerade mal die CV's auslesen.
Kam die Meldung " Bearbeitung abgebrochen "
Sind nur wenige CVs zu lesen CV 8 hat den Wert 131. Oder kann ich das Auslesen nur auf einem separaten Programmiergleis machen?
So, bekomme gleich Besuch. Wenn ich es noch schaffe öffne ich später die Lok mal.

Viele Grüße

Werner


Threadersteller
Lok_WR
S-Bahn (S)
Beiträge: 14
Registriert: Mo 27. Apr 2020, 13:14
Deutschland

Re: Neue AC Brawa Lok 42829 verhält sich komisch

#17

Beitrag von Lok_WR »

Hi
So wollte das Gehäuse abbauen, keine Chance.
Entweder stelle ich mich saublöd an oder es ist zu fest.
Mit der Bedienungsanleitung komme ich eh nicht ganz klar.
Durch den Versuch gingen wieder zwei dünne rote Halterungen kaputt und zusätzlich dieser filigrane Schleifer hat sich gelöst.
Wenn ich da nur an meine Märklin Loks denke. Da gibt es eine oder zwei Schrauben und das Chassis ist ab.
Habe auch schon wieder einen Fehler entdeckt. In der Brawa Beschreibung steht Chassis aus Zinkdruckguss, Pustekuchen, dünnes billiges Plastik.
Das war mir ein Lehrgeld. Werde definitiv nur mehr Märklin Loks kaufen, da weiss ich was ich habe.

Gruß

Werner

Benutzeravatar

moppe
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4747
Registriert: So 7. Aug 2011, 08:16
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: G&R ana/digi - Z21/Lenz/ESU
Gleise: 2L
Wohnort: Norddeutsche Halbinsel.
Kontaktdaten:
Dänemark

Re: Neue AC Brawa Lok 42829 verhält sich komisch

#18

Beitrag von moppe »

Lok_WR hat geschrieben:
Sa 23. Mai 2020, 17:49
Sind nur wenige CVs zu lesen CV 8 hat den Wert 131.
131?
Das ist ein Trix Decoder......
151 = ESU, und es könnte ein ESU V4M4 Decoder sein.


https://www.digital-bahn.de/info_lokd/herstid.htm



Klaus
"Meine" Modellbahn: http://www.modelbaneeuropa.dk
Dänisches Bahnforum: http://www.baneforum.dk

Benutzeravatar

moppe
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4747
Registriert: So 7. Aug 2011, 08:16
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: G&R ana/digi - Z21/Lenz/ESU
Gleise: 2L
Wohnort: Norddeutsche Halbinsel.
Kontaktdaten:
Dänemark

Re: Neue AC Brawa Lok 42829 verhält sich komisch

#19

Beitrag von moppe »

Lok_WR hat geschrieben:
Sa 23. Mai 2020, 18:08
Wenn ich da nur an meine Märklin Loks denke. Da gibt es eine oder zwei Schrauben und das Chassis ist ab.
Habe auch schon wieder einen Fehler entdeckt. In der Brawa Beschreibung steht Chassis aus Zinkdruckguss, Pustekuchen, dünnes billiges Plastik.
Das war mir ein Lehrgeld. Werde definitiv nur mehr Märklin Loks kaufen, da weiss ich was ich habe.
Es gibt auch andere Hersteller als Brawa und Märklin......


Klaus
"Meine" Modellbahn: http://www.modelbaneeuropa.dk
Dänisches Bahnforum: http://www.baneforum.dk


Threadersteller
Lok_WR
S-Bahn (S)
Beiträge: 14
Registriert: Mo 27. Apr 2020, 13:14
Deutschland

Re: Neue AC Brawa Lok 42829 verhält sich komisch

#20

Beitrag von Lok_WR »

In der Beschreibung steht

Decoder+ Sounddecoder V4

So, Mittelteil habe ich abbekommen. Leider nicht die anderen Gehäuseteile. Da machtsüchtigere nirgendwo Klick, da rührt sich nichts.
habe echt Angst, dass ich noch mehr Anbauteile abbreche.

Ja, ich weiss, gibt auch noch Roco, Liliputaner, Piko usw. Roco hatte ich auch mal.Ist auch nicht das gelbe vom Ei.

Gruß

Werner


Threadersteller
Lok_WR
S-Bahn (S)
Beiträge: 14
Registriert: Mo 27. Apr 2020, 13:14
Deutschland

Re: Neue AC Brawa Lok 42829 verhält sich komisch

#21

Beitrag von Lok_WR »

Nun hatte ich alle Gehäuseteile ab, was ein Mist.
Dabei ist mir etliches kaputt gegangen. Hab die Halter und Trittbretter eh entfernt, alles Schrott.
Der Schleifer ist ist auch so etwas von dünn und fällt ständig ab.

Im Lok Inneren war dann der Decoder, natürlich ohne Bezeichnung, mit drei Anschlusssteckern, Motor Cabin light und Speaker.
Wobei kein Speaker angeschlossen ist. Würde das denn nicht heissen, dass der Decoder Sound fähig ist ?

habe ein Bild gemacht, aber keine Ahnung wie ich es hier einfügen soll.

Gruß

Werner


drum58
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1538
Registriert: Fr 17. Jan 2014, 17:30
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Lenz LZV200/LH101
Gleise: Roco Line + Piko A
Wohnort: Moos-Bankholzen
Alter: 61
Kontaktdaten:

Re: Neue AC Brawa Lok 42829 verhält sich komisch

#22

Beitrag von drum58 »

Hallo Werner,

hast Du CV 8 unter DCC ausgelesen? 131 kann definitiv nicht sein, wenn nicht ein völlig fremder Decoder eingebaut wurde. Ich gehe immer noch von einem ESU V4M4 aus (CV 8 = 151) und damit ist auch mfx möglich. Und solange Du mfx nicht im Decoder ausschaltest, bei ESU CV 47 =1 (nur DCC), wirst Du ihn auch nicht als DCC mit einer Märklin-Zentrale ansprechen können.

Nach Deinem Eingangspost hat die Lok eigentlich richtig funktioniert, denn Sound und die Zusatzfunktionen sind bei einer Digital Basic-Lok nicht vorhanden. Da die CS 3 immer mfx präferiert und damit nicht über CVs eingestellt sowie die Adresse automatisch vergeben wird, kannst Du nicht auf DCC-Konventionen (wie Adresse 3) beharren.

Nicht verständlich ist für mich, wie man eine empfindliche Miniatur (und das ist eine Brawa-Lok) ohne beachten und verstehen der Anleitung zu öffnen versuchen kann. Dass dabei Schäden an den filigranen Anbauteilen entstehen, ist kaum vermeidbar.
Sorry, aber möglichst maßstäbliche und höchst filigrane Modelle müssen anders behandelt werden als kindertaugliche Märklin-Fahrzeuge.

Gruß
Werner


Threadersteller
Lok_WR
S-Bahn (S)
Beiträge: 14
Registriert: Mo 27. Apr 2020, 13:14
Deutschland

Re: Neue AC Brawa Lok 42829 verhält sich komisch

#23

Beitrag von Lok_WR »

Hallo Werner

Zuerst muss ich sagen, dass ich kein Modelleisenbahn Profi bin.
Wie ich in meinen vielen Postings mittlerweile geschrieben habe, beim Auslesen gab es Fehler. deswegen abgebrochen.
Ich habe auch nachgefragt, ob das Auslesen nur mit einem separaten Programmiergleis erfolgen kann, aber keine Antwort erhalten.
Habe mich früher nur mit Märklin Loks beschäftigt. Die Brawa ist meine erste Fremdlok mit DCC und wird auch meine letzte sein.
Dass du von Märklin Kinder Loks sprichst, verstehe ich nicht ganz.
Ich habe früher einige Märklin Loks digitalisiert und die Gehäuse konnte man ohne Probleme entfernen.
Ich habe bei der Brawa Lok mittlerweile auch die Anleitung in der Bedienungsanleitung verstanden.
Aber trotzdem sind mir Teile kaputt gegangen, da sich die Gehäuseteile absolut schwer entfernen liessen.
Das Anbringen war fast noch schwieriger, wobei einiges am Plastik kaputt ging.
Ich werde mir halt Kinder Märklins mit Metall Anbauten kaufen, wobei sich die Gehäuse mit einer, bzw. zwei Schrauben lösen easy entfernen lassen.

Und noch einmal, die Lok funktioniert unter DCC und Adresse 3 einwandfrei, aber nur wenn mfx ausgeschaltet ist.
Ausser Licht gibt es aber keine Funktion, das Führerhauslicht brennt ständig. Das kann irgendwie nicht stimmen.

Werde morgen ein separates "Programmiergleis" erstellen und es mit dem Programmieranschluss der CS 3 verbinden.
Mal schauen was dann passiert.

Gruß

Werner


Threadersteller
Lok_WR
S-Bahn (S)
Beiträge: 14
Registriert: Mo 27. Apr 2020, 13:14
Deutschland

Re: Neue AC Brawa Lok 42829 verhält sich komisch

#24

Beitrag von Lok_WR »

Hier das Bild des Decoders

Bild

Benutzeravatar

moppe
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4747
Registriert: So 7. Aug 2011, 08:16
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: G&R ana/digi - Z21/Lenz/ESU
Gleise: 2L
Wohnort: Norddeutsche Halbinsel.
Kontaktdaten:
Dänemark

Re: Neue AC Brawa Lok 42829 verhält sich komisch

#25

Beitrag von moppe »

Lok_WR hat geschrieben:
Sa 23. Mai 2020, 20:11
Ich werde mir halt Kinder Märklins mit Metall Anbauten kaufen, wobei sich die Gehäuse mit einer, bzw. zwei Schrauben lösen easy entfernen lassen.
Die meist verkaufte Lok in die Welt, sind die Märklin 3000.
Plastgehäuse und kein schrauben.......

Aber der 3000 sind nicht gut für Kinder?


Klaus
"Meine" Modellbahn: http://www.modelbaneeuropa.dk
Dänisches Bahnforum: http://www.baneforum.dk

Antworten

Zurück zu „Digital“