Energiespeicherausgänge bei D&H

Bereich für alle Themen rund um Digitaltechnik und digitale Umbauten.
Antworten

Threadersteller
e656
InterRegio (IR)
Beiträge: 145
Registriert: Sa 2. Mär 2019, 18:17
Deutschland

Energiespeicherausgänge bei D&H

#1

Beitrag von e656 »

Im Gegensatz zu ESU und Lenz Elkos die 3 Anschlußkabeln haben,hat der D&H Energiespeicher 4 Anschlusskabel und wird direkt bei den Susi Ausgängen angeschlossen.Warum hat eigentlich der Energiespeicher von D&H einen Anschluss mehr?
Gruß Michael

RolandH
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 94
Registriert: Fr 11. Feb 2011, 21:22
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: SX1/2, DCC, Rocrail
Wohnort: Seelze-Lohnde
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Energiespeicherausgänge bei D&H

#2

Beitrag von RolandH »

Hallo Michael,

weil er viel aufwendiger ist: https://doehler-haass.de/cms/media/pdf3/SP05A.pdf

Gruß, Roland
Benutzeravatar

HGD
InterRegio (IR)
Beiträge: 233
Registriert: Do 12. Mai 2016, 17:02
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: DCC fahren, analog schalten
Gleise: Märklin-K und Peco
Wohnort: 108km NNO von OSB
Deutschland

Re: Energiespeicherausgänge bei D&H

#3

Beitrag von HGD »

Hallo,
Rolands Antwort ist zu pauschal und letzten Endes auch falsch. Die Puffer von Lenz und ESU sind in ihrer Funktion absolut vergleichbar (Konfiguration etc.) und "können" zumindest teilweise auch mehr, z.B. volle Steuerbarkeit auch bei Unterbrechungen (Lenz). Sie arbeiten aber spezifisch nur mit jeweils bestimmten Lenz- bzw. ESU Decodern zusammen. Der D&H Speicher ist genauso wie der vergleichbare Uhlenbrock-Puffer im Prinzip für jeden Decoder verwendbar, wobei der Uhlenbrock Puffer nicht einmal zwingend eine SUSI-Schnittstelle benötigt.

Gruß
HGD

Threadersteller
e656
InterRegio (IR)
Beiträge: 145
Registriert: Sa 2. Mär 2019, 18:17
Deutschland

Re: Energiespeicherausgänge bei D&H

#4

Beitrag von e656 »

Hallo HGD,

Kann ich theoretisch auch den D&H Energiespeicher an Lenz oder ESU anschliessen wenn ich ein Kabel weglassen würde den der D&H Energiespeicher hat ja ein Kabel mehr oder würde es einen Kurzschluß geben ?

Gruß Michael

dany44
InterRegio (IR)
Beiträge: 140
Registriert: So 13. Dez 2015, 17:16
Deutschland

Re: Energiespeicherausgänge bei D&H

#5

Beitrag von dany44 »

e656 hat geschrieben: Di 23. Feb 2021, 19:22Kann ich theoretisch auch den D&H Energiespeicher an Lenz oder ESU anschliessen wenn ich ein Kabel weglassen würde den der D&H Energiespeicher hat ja ein Kabel mehr oder würde es einen Kurzschluß geben ?
Die SUSI-Schnittstelle braucht Takt und Daten. Da kannst du nichts weglassen.

Wenn du einen D&H-Energiespeicher an ESU oder Lenz anschließen willst, brauchst du ebenfalls die vier Drähte. Der Anschluss an solche Decoder erfolgt nicht anders als an D&H-Decoder.

Der Märklin-Energiespeicher ist auch für die SUSI-Schnittstelle. (Und hat folglich vier Drähte.)

Liebe Grüße, dany

Threadersteller
e656
InterRegio (IR)
Beiträge: 145
Registriert: Sa 2. Mär 2019, 18:17
Deutschland

Re: Energiespeicherausgänge bei D&H

#6

Beitrag von e656 »

Hallo Dany

ESU hat ja keinen Susi Anschluß am Lokpilot sondern nur 3 Lötpad für den Elko.Und Lenz hat am Gold Decoder einen Susi Anschluß und separat auch noch 3 Lötpad für USB also den Power 1.Bei D&H Decoder gibt es ja keine extra Anschlüsse für Elkos sondern die werden direkt an die SUSI Anschlüsse angeschlossen.Ich weiß halt nicht ob man bei Lenz da die ja einen separaten Anschluß für Elkos haben ob man da den Elko von D&H an die SUSI Anschlüsse vom Gold Decoder von Lenz anschließen darf?

Gruß Michael

dany44
InterRegio (IR)
Beiträge: 140
Registriert: So 13. Dez 2015, 17:16
Deutschland

Re: Energiespeicherausgänge bei D&H

#7

Beitrag von dany44 »

e656 hat geschrieben: Mi 24. Feb 2021, 13:05ESU hat ja keinen Susi Anschluß am Lokpilot sondern nur 3 Lötpad für den Elko.
Natürlich besitzt auch der LokPilot eine SUSI-Schnittstelle. Schaue bitte in die Bedienungsanleitung!
e656 hat geschrieben: Mi 24. Feb 2021, 13:05Ich weiß halt nicht ob man bei Lenz da die ja einen separaten Anschluß für Elkos haben ob man da den Elko von D&H an die SUSI Anschlüsse vom Gold Decoder von Lenz anschließen darf?
Welcher "Elko von D&H"? Das ist ein Energiespeicher als SUSI-Modul und SUSI-Module werden nun mal an die SUSI-Schnittstelle angeschlossen. Wenn du also einen Energiespeicher von D&H an einen Lenz-Decoder anschließen willst, musst du die vier SUSI-Drähte des D&H-Energiespeichers mit den vier SUSI-Anschlüssen des Lenz-Decoders verbinden.

Aber warum nutzt du für den ESU-Decoder nicht einfach den ESU-Energiespeicher, für den Lenz-Decoder den Lenz-Energiespeicher und für den D&H-Decoder den D&H-Energiespeicher? Meine Erfahrung zeigt, dass bei "bunten Mischungen" am ehesten Probleme zu erwarten sind. Die Hersteller prüfen wir Produkte natürlich am ausführlichsten mit ihren eigenen Produkten...

Liebe Grüße, dany

Threadersteller
e656
InterRegio (IR)
Beiträge: 145
Registriert: Sa 2. Mär 2019, 18:17
Deutschland

Re: Energiespeicherausgänge bei D&H

#8

Beitrag von e656 »

Ja das stimmt, ich wollte nur mal Fragen warum es bei Lenz nicht auch so gemacht wird wie bei D&H warum Lenz extra einen eigenen Anschluß für seinen Energiespeicher oder Power1 wie es sich nennt gemacht hat weil es könnte ja denke ich auch die SUSI Anschlüsse benutzen .Ich denke es wird schon seine Gründe haben .Jede Firma macht es halt anders.Hat mich halt nur gewundert.

Gruß Michael
Benutzeravatar

HGD
InterRegio (IR)
Beiträge: 233
Registriert: Do 12. Mai 2016, 17:02
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: DCC fahren, analog schalten
Gleise: Märklin-K und Peco
Wohnort: 108km NNO von OSB
Deutschland

Re: Energiespeicherausgänge bei D&H

#9

Beitrag von HGD »

Hallo Michael,
zum Lenz-Gold kann ich Dich (und alle anderen) aufklären:
Im Lenz-Gold sitzt die "Intelligenz" im Decoder, der Power-Baustein hat "im Prinzip nur" die Ladeschaltung und den DC-DC Wandler, der aus den 2,7V Speicherspannung im Fall des Falles (Spannungsunterbrechung) ca. 10V zur Decoderversorgung macht. Die drei Anschlüsse des Lenz Power sind Masse, Ladespannung und Verbraucher. Hier gibt es keine weiteren Signal- und Steuerleitungen. Der Decoder "merkt", wenn die Schienenspannung fehlt und schaltet entsprechend um, im Decoder wird konfiguriert, wie lange aus dem Power Modul versorgt werden soll. Aufgrund der Lenz-eigenen kapazitiven Signalübertragung (USP genannt) bleibt der Decoder auch bei Modellbahn-typischen ungewollten Spannungsunterbrechungen weiterhin steuerbar solange er aus dem Power Modul versorgt werden kann.
Auch wenn ich es nicht praktisch ausprobiert habe, bin davon überzeugt, dass der Lenz Power-Baustein mit keinem Fremd-Decoder und nur mit den dafür vorgesehenen Lenz-Dekodern zusammen harmoniert.

Der Uhlenbrock Puffer dagegen funktioniert mit jedem Decoder an dem U+ und Gnd abgreifbar sind, da hier die "Intelligenz" auf dem Puffer-Baustein integriert ist, und der D&H Puffer sollte mit jedem Decoder funktionieren, der eine SUSI-Schnittstelle hat.

Gruß
HGD

Threadersteller
e656
InterRegio (IR)
Beiträge: 145
Registriert: Sa 2. Mär 2019, 18:17
Deutschland

Re: Energiespeicherausgänge bei D&H

#10

Beitrag von e656 »

Hallo HGD,
Danke für deine Ausführungen zum Lenz Power1.Beim Energiespeicher von D&H ist da die Wirkungsweise ähnlich gegenüber Lenz bzw hat der Energiespeicher von D&H Nachteile?


Gruß Michael
Benutzeravatar

HGD
InterRegio (IR)
Beiträge: 233
Registriert: Do 12. Mai 2016, 17:02
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: DCC fahren, analog schalten
Gleise: Märklin-K und Peco
Wohnort: 108km NNO von OSB
Deutschland

Re: Energiespeicherausgänge bei D&H

#11

Beitrag von HGD »

Hallo,
ich kenne aus meinen Anwendungen nur die Puffer von Lenz und Uhlenbrock. Zu den Unterschieden dieser Bausteine zu ESU bzw. D&H kann ich nichts sagen :cry: . Dass der D&H Puffer auch mit Fremd-Decodern funktioniert, habe ich der Beschreibung entnommen.

Gruß
HGD

Lauenstein
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 270
Registriert: So 13. Okt 2019, 19:54

Re: Energiespeicherausgänge bei D&H

#12

Beitrag von Lauenstein »

e656 hat geschrieben: Sa 27. Feb 2021, 21:54 Hallo HGD,
Danke für deine Ausführungen zum Lenz Power1.Beim Energiespeicher von D&H ist da die Wirkungsweise ähnlich gegenüber Lenz bzw hat der Energiespeicher von D&H Nachteile?
Nein, Nachteile hat das D&H PowerPack keine, ich sehe eher den Vorteil, dass er mit jedem Decoder mit SUSI-Schnittstelle zusammenarbeitet.

Aber auch das hier könnte interessant für Dich sein, ebenfalls universell einsetzbar: https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 0#p2000770

LG,
Lauenstein

RolandH
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 94
Registriert: Fr 11. Feb 2011, 21:22
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: SX1/2, DCC, Rocrail
Wohnort: Seelze-Lohnde
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Energiespeicherausgänge bei D&H

#13

Beitrag von RolandH »

Hallo HGD,
ich kenne aus meinen Anwendungen nur die Puffer von Lenz und Uhlenbrock. Zu den Unterschieden dieser Bausteine zu ESU bzw. D&H kann ich nichts sagen :cry:


daher also Deine fundierte Aussage:
Rolands Antwort ist zu pauschal und letzten Endes auch falsch.
Gruß, Roland
Benutzeravatar

HGD
InterRegio (IR)
Beiträge: 233
Registriert: Do 12. Mai 2016, 17:02
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: DCC fahren, analog schalten
Gleise: Märklin-K und Peco
Wohnort: 108km NNO von OSB
Deutschland

Re: Energiespeicherausgänge bei D&H

#14

Beitrag von HGD »

Hallo Roland,
Wer meine Beiträge gelesen hat, sollte daraus schließen können, dass ich von den vier Puffern, die hier im Spiel sind, zwei aus Theorie und Praxis und einen dritten (den von D&H) aus der Theorie (Datenblatt) kenne. Daher habe ich wohl hinreichend Wissen, um mir das Urteil:
"Der D&H Puffer ist vergleichbar aufwendig wie die Systeme von Uhlenbroock und Lenz".
erlauben zu können.

Gruß
HGD
Antworten

Zurück zu „Digital“