LaisDCC Decoder aus China für 11,20€

Bereich für alle Themen rund um Digitaltechnik und digitale Umbauten.

josefh0
InterRegio (IR)
Beiträge: 247
Registriert: Do 21. Aug 2008, 07:42
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS 2
Gleise: C-Gleis

Re: LaisDCC Decoder aus China für 11,20€

#26

Beitrag von josefh0 » So 31. Jan 2016, 12:26

tibaum hat geschrieben:Hallo zusammen,

Davon brauchen wir mehr:
Illegale Ware aus China die so gar nicht in Deutschland eingeführt werden darf und den hier ansässigen Herstellen das leben schwer macht und oben daruf wird die Ware beim Zoll noch falsch deklariert damit der Empfänger möglichts keine Zollgebühren zahlt und der Fiskus betrogen wird.

Letztendlich betrügt man sich selbst aber zunächst nur die Anderen die es nicht so machen!

Meiner Meinung nach sollten solche Threads sollten vom Admin gelöscht werden.

Gruß
Timo
:gfm: :gfm: :gfm:

Benutzeravatar

sebi0410
InterCity (IC)
Beiträge: 535
Registriert: Fr 12. Aug 2005, 19:28
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: MSII und mit 6021
Gleise: K-Gleise
Wohnort: Howi

Re: RE: Re: LaisDCC Decoder aus China für 11,20€

#27

Beitrag von sebi0410 » So 31. Jan 2016, 12:58

tibaum hat geschrieben:Hallo zusammen,

Davon brauchen wir mehr:
Illegale Ware aus China die so gar nicht in Deutschland eingeführt werden darf und den hier ansässigen Herstellen das leben schwer macht und oben daruf wird die Ware beim Zoll noch falsch deklariert damit der Empfänger möglichts keine Zollgebühren zahlt und der Fiskus betrogen wird.

Letztendlich betrügt man sich selbst aber zunächst nur die Anderen die es nicht so machen!

Meiner Meinung nach sollten solche Threads sollten vom Admin gelöscht werden.

Gruß
Timo
Erkäre mal warum das illegal sein soll? Gibt doch Freigrenzen für Zölle. Und Markenpiraterie ist das auch nicht...
Gruß
Sebastian


hu.ms
ICE-Sprinter
Beiträge: 5374
Registriert: Sa 22. Sep 2007, 09:35
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS2, DCC + mfx + MM
Gleise: K-Gleis
Wohnort: in den Alpen

Re: LaisDCC Decoder aus China für 11,20€

#28

Beitrag von hu.ms » So 31. Jan 2016, 13:09

tibaum hat geschrieben:Hallo zusammen,
Davon brauchen wir mehr:
Genau meine meinung.
tibaum hat geschrieben:Illegale Ware aus China die so gar nicht in Deutschland eingeführt werden darf
Was ist daran illegal und schon mal was von freiem handel gehört?
tibaum hat geschrieben:den hier ansässigen Herstellen das leben schwer macht
Das ist wettbewerb, marktwirtschaft und globalisierung!
Insgesamt gesehen läuft die deutsche wirtschaft mit ihren hochwertigen produkten sehr gut damit.
tibaum hat geschrieben:und oben daruf wird die Ware beim Zoll noch falsch deklariert damit der Empfänger möglichts keine Zollgebühren zahlt und der Fiskus betrogen wird.
Schon mal was von freigrenzen gehört?
tibaum hat geschrieben:Letztendlich betrügt man sich selbst aber zunächst nur die Anderen die es nicht so machen!
Steht doch jedem frei auch dort zu kaufen - oder auch nicht.
Willst du den leuten verbieten wo und zu welchem preis sie kaufen?
tibaum hat geschrieben:Meiner Meinung nach sollten solche Threads sollten vom Admin gelöscht werden.
Gruß
Timo
Und zum schluss noch den anderen den mund verbieten?
Ich habe hier im forum schon einige günstige kaufgelegeheiten gefunden und wahrgenommen sowie auch welche mitgeteilt.
Das ist u.a. auch sinn eines forums.

Werde die version als schaltdecoder mit 4 ausgängen bestellen.

Hubert


aftpriv
InterCity (IC)
Beiträge: 679
Registriert: Di 3. Apr 2012, 10:01
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Gleisbox+RocRail-RN-Node
Gleise: K-Gleis|:|(3-Leiter)
Wohnort: 636xx Hessen/Main-Kinzig-Kreis
Alter: 67

Re: LaisDCC Decoder aus China für 11,20€

#29

Beitrag von aftpriv » So 31. Jan 2016, 13:34

josefh0 hat geschrieben:
tibaum hat geschrieben: ...Davon brauchen wir mehr:
Illegale Ware aus China die so gar nicht in Deutschland eingeführt werden darf und den hier ansässigen Herstellen das leben schwer macht und oben daruf wird die Ware beim Zoll noch falsch deklariert damit der Empfänger möglichts keine Zollgebühren zahlt und der Fiskus betrogen wird.
Letztendlich betrügt man sich selbst aber zunächst nur die Anderen die es nicht so machen!
Meiner Meinung nach sollten solche Threads sollten vom Admin gelöscht werden.
:gfm: :gfm: :gfm:
Früher mussten solche Leute einen roten Rock tragen :D

Gruß

Alf
Pickel-Bahner seit 1958 / K-Gleis + ZIMO-Decoder (MX633P22/MX645P22)
RocRail (BananaPi/CAN-Transc)<->Gleisbox DCC
RocNetNode (RaspberryPi/I2C)<->Weichen,Signale,Gleisbesetztmelder
Firefox Browser + andRoc: Fahrpulte
meine Anlage: http://alfred.mist-im-msp.de/

Benutzeravatar

schnuffi02
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2344
Registriert: Fr 16. Nov 2012, 19:41
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Intellibox II
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Efringen-Kirchen

Re: LaisDCC Decoder aus China für 11,20€

#30

Beitrag von schnuffi02 » So 31. Jan 2016, 14:34

Hallo Timo,

bevor man so einen Beitrag schreibt und von Betrug spricht wäre es vernünftiger sich einmal mit den geltenden Einfuhrgesetzen zu befassen.

Es gibt da Freibeträge wie überall - die meisten Kleinteile fallen da nämlich darunter. Daß der Zoll wegen des Verwaltungsaufwandes die Einfuhrumsatzsteuer unter € 5,00 nicht erhebt ist dir wohl sicher bekannt.

Ich möchte nicht wissen wieviele Dinge wir hier kaufen, die irgendwelche Händler ebenfalls aus Fernost bezogen haben.

Das wollte ich nur noch mal sagen.

Gruß

Wolfgang
Grüsse aus dem Markgräflerland sendet

Wolfgang


Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen. (I. Kant)

Meine Anlage: (im Bau) [url]viewtopic.php?f=64&t=133356

Anlagenbau: (Kleine Objekte) viewtopic.php?f=15&t=133528

Benutzeravatar

michl080
EuroCity (EC)
Beiträge: 1043
Registriert: So 21. Nov 2010, 20:22
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: DCC Multimaus & Eigenbau
Gleise: Tillig Elite
Wohnort: Ba-Wü
Alter: 57

Re: LaisDCC Decoder aus China für 11,20€

#31

Beitrag von michl080 » So 31. Jan 2016, 15:02

Hallo Kollegen,

ich muss sagen, mir ist bei diesen Dingern auch nicht wohl.

Klar, man kann immer sagen, ist ja nicht viel Geld, da kann ich nicht viel falsch machen. Aber wenn z.B. Lenz einen Standard Decoder für unter 20Euro anbieten kann, dann würde ich lieber den nehmen. Andernfalls wird es nämlich die Firma Lenz in fünf Jahren nicht mehr geben und dann können wir sehen, wer die Standards setzt und weiterentwickelt. (Jeder kann Lenz durch ESU o.a. ersetzen).

Rein formal müssten diese Dinger mit einer Konformitätserklärung des Herstellers verkauft werden, sonst wäre der Import und Betrieb in der EU nicht zulässig. Falls der Hersteller je von EMV-Tests gehört hat, können wir getrost davon ausgehen, dass ihm europäische Standards am A... vorbeigehen.

Ist Geiz wirklich so geil, dass wir unsere wenigen Hersteller noch mit so was quälen müssen?

Michael

Benutzeravatar

ktams
InterCity (IC)
Beiträge: 850
Registriert: Mo 2. Mai 2005, 14:05
Wohnort: Hannover
Alter: 60
Kontaktdaten:

Re: LaisDCC Decoder aus China für 11,20€

#32

Beitrag von ktams » So 31. Jan 2016, 15:42

moin,
ich könnte durchaus auch Decoder für 11,20 EUR anbieten, wenn da nicht in Europa (zurecht) einige Auflagen wären.
Ich habe so einen Lais-Decoder noch nicht in den Händen gehabt, aber ich würde wahrscheinlich folgende Zeichen vermissen:
CE, Mülltonne und grüner Punkt.
Wenn ich allein die Ausgaben für diese Institutionen abziehe, komme ich schon mit meinem LD-G-32 ganz nahe an die 11,20. Wenn ich dann noch davon ausgehe, dass man mir so einen Decoder nicht zur Reparatur einschicken würde und ich auch keine Hotline dafür bereitstellen müsste, wäre ich sogar günstiger und sogar die Steuern und sonstigen Ausgaben für Büro und Mitarbeiter würden in Deutschland bleiben.
Nun kann sich jeder überlegen, was das bedeutet, was ich hier eben geschrieben habe...
Gruß Kersten Tams
Tams Elektronik GmbH
www.tams-online.de


speedy200
EuroCity (EC)
Beiträge: 1359
Registriert: Fr 3. Feb 2006, 11:19
Wohnort: Ulm

Re: LaisDCC Decoder aus China für 11,20€

#33

Beitrag von speedy200 » So 31. Jan 2016, 16:10

Hallo,
spannende Frage ist doch wo die namhaften Hersteller die Bauteile incl. Platinene beziehen?
Am besten noch die Bestückung und die Fertigung im Ausland. Und dann stellen wir uns wieder die Frage.

Der Markt ist frei und jeder kann entscheiden welchen Support man möchte.

Bei Standarddingen habe ich mich entschieden. Ansonsten ist Modellbahn z.B. beleuchtete Waggons nicht mehr finanzierbar. Und dann ist die Frage was hat man dann gewonnen?

Grüße
speedy
Märklin, C-Gleis, Intellibox, Bastler...

Benutzeravatar

Peter Müller
Gleiswarze
Beiträge: 11550
Registriert: So 2. Jul 2006, 01:09
Nenngröße: H0
Steuerung: AC, DC, DCC, Mfx, MM
Gleise: 2L, ML
Wohnort: Bottrop

Re: LaisDCC Decoder aus China für 11,20€

#34

Beitrag von Peter Müller » So 31. Jan 2016, 16:32

ktams hat geschrieben:... aber ich würde wahrscheinlich folgende Zeichen vermissen: CE, Mülltonne und grüner Punkt.
Als man sich diese Dinge hat einfallen lassen, hat man wahrscheinlich noch nicht realisiert, wie einfach es einem unversierten Endverbraucher gemacht werden wird, morgens an der Bushaltestelle mit einem Smartphone in einer Garage in China einen Bagatell-Artikel zu bestellen und ihn vier Wochen später in Händen zu halten.

Diese Entwicklung wird man nicht zurückdrehen können. Und wenn man es doch schafft, hat man ein paar Jahre später die Leute aus der chinesischen Garage als Flüchtlinge hier.

Ich glaube nicht, dass dieses Forum der richtige Ort ist, die Probleme zu besprechen, die sich aus der begonnenen totalen Globalisierung ergeben. Und die Entwicklung schreitet schneller voran als der pfiffigste Gesetzgeber sie regeln kann, die wird uns noch immens beschäftigen.



Was mich wundert: wenn Feuerzeugkameras, gelötete Stecker mit Kabel oder Servos oder ähnliche Halbfertigware aus Fernost empfohlen wurde, gab es keinen Aufschrei. Bei den Decodern war jetzt plötzlich eine unsichtbare Grenze überschritten? Sind doch auch nur Bauteile, die für sich alleine keinen Sinn ergeben.

Ich würde die Meta-Diskussion gerne in einem eigenen Thread verschoben sehen, so dass es hier nur um die technischen Aspekte der weit-weit-weg-Decoder geht.
Grüße, Peter


tibaum
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 66
Registriert: So 27. Nov 2011, 19:10

Re: LaisDCC Decoder aus China für 11,20€

#35

Beitrag von tibaum » So 31. Jan 2016, 19:15

Hallo,
@sebi0410, @hu.ms, @schnuffi02:

Illegal ist das Produkt in mehrfacher hinsich wie schon Kerten Tams erwähnt hat:
Kein CE-Zeichen oder kein gültiges CE-Zeichen: Vertrieb und Einfuhr verboten
Keine Mülltone auf dem Produkt: Keine Anmeldung bei der EAR, also vertrieb in der EU verboten
Kein Grüner Punkt: Beteiligung am dualen System wird hintergangen, also illegal

Kein Konformitätserklärung des Herstellers, keine deutsche Gebrauchsabweisung -> nicht Erlaubt

Und jetzt kommts: Auf seiner Seite wirbt der Verkäufer er würde das Produkt niedrig für den Zoll deklarieren. Gehts noch???
Vorsätzlicher Betrug des deutschen Fiskus (also uns allen). Und wer dort bestellt beteiligt sich daran! Mal darüber nachgedacht?


Das hat alles nicht mit wettbewerb, marktwirtschaft und globalisierung zu tun sondern nur mit besch...
Und solche Buden wie E... , Ama..., Ali.... unterstützen dieses illegale Treiben und entziehen unserem Land das Steuereinkommen und den hier ansässigen Herstellern immer mehr die Grundlage.

Irgendwann besteht unsere Modellbahn nur noch aus China-Schrott !!!

@speedy200: Der Markt ist nur frei wenn man sich auch an die Gesetze der EU hält und das ist hier nicht der Fall

@Peter Müller: Wenn hier Stecker und Kabel aus Fernost empfohlen werden ist das ja OK solange die einen rechtmäßigen Vertieb (Distributor) in der Eu haben

Leider gibt es in der EU auch einige Hersteller die hier oft genannt werden uns sich nicht an geltendes Recht halten zum Leid der seriösen Hersteller.

Viel Spass mit solchen Produkten und bei der Beiteiligung am besch... wünscht euch
Timo


speedy200
EuroCity (EC)
Beiträge: 1359
Registriert: Fr 3. Feb 2006, 11:19
Wohnort: Ulm

Re: LaisDCC Decoder aus China für 11,20€

#36

Beitrag von speedy200 » So 31. Jan 2016, 20:00

Hallo Timo,
Unter 22 Euro fällt kein Zoll an.

Und jetzt spielen wir wieder Umweltmeister... Wie gesagt wo kommen denn die Bauteile von den Markenherstellern her. Dort ist es doch auch genehm dass das Bauteil im Centbereich kostet. Aber wehe der Endanwender könnte sich diese Marsche nehmen.

Das hat absolut nichts mit Innovation zu tun. Wie lange fahren wir DCC?

Grüße
Speedy
Märklin, C-Gleis, Intellibox, Bastler...


Ulf325
InterCity (IC)
Beiträge: 737
Registriert: Sa 6. Dez 2014, 17:07
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Wohnort: Magdeburg
Alter: 50

Re: LaisDCC Decoder aus China für 11,20€

#37

Beitrag von Ulf325 » Mo 1. Feb 2016, 09:46

tibaum hat geschrieben:Hallo,
@sebi0410, @hu.ms, @schnuffi02:

Illegal ist das Produkt in mehrfacher hinsich wie schon Kerten Tams erwähnt hat:
Kein CE-Zeichen oder kein gültiges CE-Zeichen: Vertrieb und Einfuhr verboten
Keine Mülltone auf dem Produkt: Keine Anmeldung bei der EAR, also vertrieb in der EU verboten
Kein Grüner Punkt: Beteiligung am dualen System wird hintergangen, also illegal
Das ist, sorry, falsches Halbwissen.

Verboten ist erst einmal GAR NICHTS
- solange nicht jemand auf die Idee kommt die Teile innerhalb der EU gewerblich in Verkehr zu bringen. Sprich: importieren und vermarkten.

Bisher gibt es die Teile nur in China, und solange das so ist können EU-Vorschriften dem Hersteller ziemlich egal sein.

An Eigenimport gibt es überhaupt nichts auszusetzen, das ist auch formal nicht zu beanstanden und verboten schon gar nicht.
Allenfalls dass der Eigenimporteur sich damit selbst in die Haftung für vom Produkt ausgehende Gefahren begibt. Angesichts des
Gefahrenpotentials eines Digitaldecoders dürfte das aber überschaubar sein.

Lassen wir also mal die Kirche im Dorf: Wer billig um jeden Preis will, soll die Dinger doch einkaufen. Mir persönlich
würde sie nicht taugen: kein Railcom.

Benutzeravatar

M-Gleis
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 63
Registriert: Fr 27. Jul 2012, 13:47
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS1R
Gleise: M-Gleis, R-Gleis
Wohnort: Bei Frankfurt
Alter: 51

Re: LaisDCC Decoder aus China für 11,20€

#38

Beitrag von M-Gleis » Mo 1. Feb 2016, 11:07

Hallo Zusammen,

wer sich nicht in eine moralische Grauzone begeben möchte und trotzdem den Geldbeutel nicht überstrapazieren möchte kann ja auch hier mal nachschauen:

https://moba.rampino.de/

Obwohl ich durchaus auch elektronische Kleinteile direkt aus China beziehe, sind es mir hier die geringen Mehrkosten (Loco1 12,80 € im Zahnerpack) gegenüber dem LaisDCC wert.
Mit scheppernden Grüssen

Ralf

--------------------------------------------------------------------------------------------------------

Benutzeravatar

Peter Müller
Gleiswarze
Beiträge: 11550
Registriert: So 2. Jul 2006, 01:09
Nenngröße: H0
Steuerung: AC, DC, DCC, Mfx, MM
Gleise: 2L, ML
Wohnort: Bottrop

Re: LaisDCC Decoder aus China für 11,20€

#39

Beitrag von Peter Müller » Mo 1. Feb 2016, 11:27

M-Gleis hat geschrieben:wer sich nicht in eine moralische Grauzone begeben möchte und trotzdem den Geldbeutel nicht überstrapazieren möchte kann ja auch hier mal nachschauen:

https://moba.rampino.de/
Danke!

Der Thread ist echt klasse.
Grüße, Peter

Benutzeravatar

B-B
InterRegio (IR)
Beiträge: 138
Registriert: Mi 28. Okt 2009, 09:19
Nenngröße: G
Stromart: digital
Wohnort: Waldbröl
Alter: 53

Re: LaisDCC Decoder aus China für 11,20€

#40

Beitrag von B-B » Mo 1. Feb 2016, 12:15

Danke Ralf

https://moba.rampino.de/

den wollte ich gerade auch bringen.

Gruß Bernd


speedy200
EuroCity (EC)
Beiträge: 1359
Registriert: Fr 3. Feb 2006, 11:19
Wohnort: Ulm

Re: LaisDCC Decoder aus China für 11,20€

#41

Beitrag von speedy200 » Mo 1. Feb 2016, 13:06

Hallo Ralf,
darf ich fragen was an dem Shop moralisch grau ist? Ich weiß es echt nicht.
M-Gleis hat geschrieben:Hallo Zusammen,

wer sich nicht in eine moralische Grauzone begeben möchte und trotzdem den Geldbeutel nicht überstrapazieren möchte kann ja auch hier mal nachschauen:

https://moba.rampino.de/

Obwohl ich durchaus auch elektronische Kleinteile direkt aus China beziehe, sind es mir hier die geringen Mehrkosten (Loco1 12,80 € im Zahnerpack) gegenüber dem LaisDCC wert.


Grüße
speedy
Märklin, C-Gleis, Intellibox, Bastler...

Benutzeravatar

Peter Müller
Gleiswarze
Beiträge: 11550
Registriert: So 2. Jul 2006, 01:09
Nenngröße: H0
Steuerung: AC, DC, DCC, Mfx, MM
Gleise: 2L, ML
Wohnort: Bottrop

Re: LaisDCC Decoder aus China für 11,20€

#42

Beitrag von Peter Müller » Mo 1. Feb 2016, 13:11

speedy200 hat geschrieben:Hallo Ralf,
darf ich fragen was an dem Shop moralisch grau ist? Ich weiß es echt nicht.
Der im Eröffnungsbeitrag verlinkte Webshop soll grau sein, der von Ralf genannte hingegen eine weiße Alternative.
Grüße, Peter


Thomas 38205
InterRegio (IR)
Beiträge: 160
Registriert: Do 15. Okt 2009, 15:19
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: 6021
Gleise: M-Gleis
Alter: 46

Re: LaisDCC Decoder aus China für 11,20€

#43

Beitrag von Thomas 38205 » Di 2. Feb 2016, 10:34

Hallo an alle,

der Thread ist echt interessant. Warum muss der Decoder einen grünen Punkt haben? Ich möchte ihn doch benutzen und nicht wegschmeißen :) .

Warum darf ich als Endverbraucher nicht auch mal aus der Globalisierung profitieren?

Gruß Thomas

Benutzeravatar

Andi
ICE-Sprinter
Beiträge: 5175
Registriert: Fr 20. Mai 2005, 23:39
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS 2
Wohnort: Alpenvorland

Re: LaisDCC Decoder aus China für 11,20€

#44

Beitrag von Andi » Di 2. Feb 2016, 10:56

Thomas 38205 hat geschrieben:...Warum darf ich als Endverbraucher nicht auch mal aus der Globalisierung profitieren?
... für mich die falsche Frage. Die richtige Frage laute, warum bietet Tams seine Decoder nicht für denselben (niedrigen) Preis an? Dass er es kann, hat er ja bereits geschrieben.
Schöne Grüße
Andreas

Bild


aftpriv
InterCity (IC)
Beiträge: 679
Registriert: Di 3. Apr 2012, 10:01
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Gleisbox+RocRail-RN-Node
Gleise: K-Gleis|:|(3-Leiter)
Wohnort: 636xx Hessen/Main-Kinzig-Kreis
Alter: 67

Re: LaisDCC Decoder aus China für 11,20€

#45

Beitrag von aftpriv » Di 2. Feb 2016, 10:59

Hallo Thomas
Thomas 38205 hat geschrieben: ....Warum muss der Decoder einen grünen Punkt haben? Ich möchte ihn doch benutzen und nicht wegschmeißen :) .
weil Du in Deutschland lebst, denn da ist er für den Handel vorgeschrieben (gilt also nicht für private Importe)
Warum darf ich als Endverbraucher nicht auch mal aus der Globalisierung profitieren?
Sicher darfst Du (aus Sicht Deines Geldbeutels musst Du), lass Dir von ein paar Stinkern nicht den Tag vermiesen. Globalisierung ist politisch (eigentlich von der Industie) gewollt, also darf/kann/muss auch eine Privatperson davon profitieren.

Ob das Gut ist - daran darf man gar nicht denken.

Gruß

Alf
Pickel-Bahner seit 1958 / K-Gleis + ZIMO-Decoder (MX633P22/MX645P22)
RocRail (BananaPi/CAN-Transc)<->Gleisbox DCC
RocNetNode (RaspberryPi/I2C)<->Weichen,Signale,Gleisbesetztmelder
Firefox Browser + andRoc: Fahrpulte
meine Anlage: http://alfred.mist-im-msp.de/

Benutzeravatar

DeMorpheus
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3621
Registriert: Mi 22. Dez 2010, 13:08
Nenngröße: H0
Steuerung: MS2 Gleisbox + BPi
Gleise: C-Gleis: ML+2L-fähig
Wohnort: Aachen
Alter: 27
Kontaktdaten:

Re: LaisDCC Decoder aus China für 11,20€

#46

Beitrag von DeMorpheus » Di 2. Feb 2016, 12:56

Andi hat geschrieben:Die richtige Frage laute, warum bietet Tams seine Decoder nicht für denselben (niedrigen) Preis an? Dass er es kann, hat er ja bereits geschrieben.
Auch nicht ganz richtig. Er hat geschrieben dass er den Preis mitgehen kann wenn er auf Service und die Einhaltung gewisser Vorschriften verzichtet - für einen deutschen Hersteller keine sinnvolle Vorgehensweise.
Viele Grüße,
Moritz
'Nitwit! Blubber! Oddment! Tweak!'

Benutzeravatar

Andi
ICE-Sprinter
Beiträge: 5175
Registriert: Fr 20. Mai 2005, 23:39
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS 2
Wohnort: Alpenvorland

Re: LaisDCC Decoder aus China für 11,20€

#47

Beitrag von Andi » Di 2. Feb 2016, 13:01

DeMorpheus hat geschrieben:Auch nicht ganz richtig. Er hat geschrieben dass er den Preis mitgehen kann wenn er auf Service und die Einhaltung gewisser Vorschriften verzichtet - für einen deutschen Hersteller keine sinnvolle Vorgehensweise.
von Kunden, die günstig global einkaufen, aber im Fall des Falles dann Support vom hiesigen Anbieter wünschen, kann ein Unternehmen nicht leben.
Schöne Grüße
Andreas

Bild

Benutzeravatar

DeMorpheus
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3621
Registriert: Mi 22. Dez 2010, 13:08
Nenngröße: H0
Steuerung: MS2 Gleisbox + BPi
Gleise: C-Gleis: ML+2L-fähig
Wohnort: Aachen
Alter: 27
Kontaktdaten:

Re: LaisDCC Decoder aus China für 11,20€

#48

Beitrag von DeMorpheus » Di 2. Feb 2016, 13:06

Ne, soll es ja auch gar nicht - aber was hat das mit den Preisen für Decoder zu tun?
Viele Grüße,
Moritz
'Nitwit! Blubber! Oddment! Tweak!'


zeichner

Re: LaisDCC Decoder aus China für 11,20€

#49

Beitrag von zeichner » Di 2. Feb 2016, 13:45

Merci für den Thread und die Werbung.
Werd auch mal einen testweise ordern...


Grüßle Aurel

Benutzeravatar

MicroBahner
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1904
Registriert: Mi 28. Nov 2012, 14:24
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Steuerung: Microprozessor-Eigenbau
Gleise: Tillig
Wohnort: Mittelfranken
Alter: 68

Re: LaisDCC Decoder aus China für 11,20€

#50

Beitrag von MicroBahner » Di 2. Feb 2016, 14:15

zeichner hat geschrieben:Merci für den Thread und die Werbung.
Das haben die Chinamänner auch schon entdeckt. Auf ihrer Homepage verweisen sie auf diesen Thread :mrgreen: :mad:

Antworten

Zurück zu „Digital“