Seite 1 von 9

LaisDCC Decoder aus China für 11,20€

Verfasst: Mo 18. Jan 2016, 19:22
von GPSSucher
Hallo,

Ich bin vor ein paar Wochen beim Stöbern auf meiner Lieblings-China-Webshopplatform über einen interessanten Webshop gestolpert, LAISDCC.

Dort gibt es DCC-Decoder für $12.00 das Stück, was beim aktuellen Wechselkurs etwas über 11 Euro sind. Günstig genug um mal welche zu testen, dachte ich mir. Gut, bei Chinaelektronik muss man durchaus ab und an aufpassen, aber letztendlich war ich ermutigt durch einige Dutzend direkt in China bestellter Arduino-Klone verschiedenster Hersteller.

Da ich (nach Jahren der Abstinenz) derzeit wieder etwas mit Spur N angefangen habe (es entsteht eine Modulanlage nach US-Vorbild, dazu eventuell mal irgendwann ein Baubericht), und zusätzlich noch ca. 30 analoge Loks (DB-Vorbild) herumliegen habe ist die komplette Digitalisierung natürlich auch ein Kostenfaktor.
Auslöser war letztlich di Tatsache, das ich im Dezember ein Twincenter (vermeintlich defekt) geschenkt bekommen habe, bei dem aber nur einer der Anschlusstecker einen Wackler hatte, nachgelötet und die Zentrale lief...

Doch zurück zu den besagten Decodern, ich habe mir von diesem Typ 2 Exemplare bestellt.

Wer die Beschreibung liest, dem sei gesagt das Aliexpress von einem Autoübersetzer ins Deutsche gebracht wird, entsprechend sinnlos sind manche Formulierungen, auf Englisch sind die Beschreibungen OK.

Zu den Daten:
DCC-Decoder, 14,5mm * 8,2mm * 3mm
2A Peak, 1A kontinuierlich, empfohlen für 600mA Dauerlast
2 Funktionsausgänge mit jeweils 100mA für Licht vorne/hinten

Die schwarz/blauen Kabel sind für einen Stay Alive-Kondensator.

Anleitung für (diverse) Decoder von LAISDCC gibt es im Internet, ebenso eine CV-Liste.

Nunja, wie gesagt, 2 Stück bestellt, Bezahlung per Kreditkarte, Versandzeit ca. 4 Wochen - vor ein paar Tagen war es so weit:

Bild

Erstmal ausgepackt. Die LAISDCC-Decoder sind die beiden Vorderen und kommen in grünem Schrumpfschlauch, beim Mittleren habe ich den Schrumpfschlauch entfernt, da ich Neugierig war wie die Decoder aussehen. Sie basieren auf einem 16F690-µC.

Der Decoder dahinter ist zum Vergleich ein Kühn N45. Die Chinateile sind etwa einen mm schmäler, dafür ca. 1.5mm länger. Die Dicke ist in etwa gleich.
Bild

Bei der Bestellung habe ich leider einen Fehler gemacht; eigentlich braucht ich Decoder mit Kabeln anstelle der NEM-Schnittstelle, also kam als erstes die Pins der Schnittstelle ab und Kabel wurden angelötet. MUSS MAN NICHT MACHEN, GIBTS AUCH DIREKT MIT KABELN.
Bild

Bisher habe ich den Decoder in ein US-Modell von Life Like (BL-2) eingebaut. Mir ging es erstmal nur darum zu testen wie sie überhaupt reagieren.
Lokadresse in CV1 angepasst, und los gings! Aktuell spiele ich etwas mit verschiedenen CV's herum, auch die Stay Alive-Funktion werde ich mal testen.

Meine Frage wäre nun: besteht Eurerseits überhaupt weiteres Interesse an einem Erfahrungsbericht? Falls ja, da ich absoluter Digitalneuling bin, was wäre von besonderem Interesse?

Re: LaisDCC Decoder aus China für 11,20€

Verfasst: Mo 18. Jan 2016, 19:31
von Dreispur
Hallo !

Erfahrungsberichte sind immer willkommen .
Ein Danke mal im Voraus.

Re: LaisDCC Decoder aus China für 11,20€

Verfasst: Mo 18. Jan 2016, 20:16
von SAH
Guten Abend Martin,

Tests neuer (d.h. bislang unbekannter Produkte) ist immer willkommen.
Eine Bitte meinerseits: die CV-Liste mit Kurzbeschreibung nicht vergessen.

mit freundlichen Grüßen,
Stephan-Alexander Heyn

Re: LaisDCC Decoder aus China für 11,20€

Verfasst: Mo 18. Jan 2016, 20:40
von aftpriv
Hallo Martin

kannst Du mal prüfen ob der China-Decoder auch ohne angeschlossenen Motor funktioniert

Danke und Gruß

Alf

Re: LaisDCC Decoder aus China für 11,20€

Verfasst: Mo 18. Jan 2016, 20:43
von Lokfuchs
Ja gerne testen und berichten. Insbesondere, wie er mit chinesischen Lokmotoren harmoniert..... :D

Re: LaisDCC Decoder aus China für 11,20€

Verfasst: Mo 18. Jan 2016, 23:13
von GPSSucher
Einen ersten Erfahrungswert habe ich schon:

Die Lok mit frisch eingebauten Decoder machte jedes Mal wenn ich beim Twin Center die Gleisspannung einschaltete einen großen Satz.
Nach einigem Herumprobieren konnte ich die Sache dahingehend eingrenzen, das dies nur passiert, wenn vom Twin Center nicht sofort Datentelegramme gesendet werden (z.B. direkt nach dem Einschalten).
Offenbar interpretieren die Decoder diesen Zustand als reine Gleichspannung und geben erstmal für eine Zehntelsekunde Vollgas.

Ich habe das Problem dadurch gelöst, das ich in CV29 die "Analog Mode Conversion" abgeschaltet habe (Standardmäßig aktiviert, vom gesetzen Wert 6 abziehen, dann ist der Analogmodus deaktiviert), die Lok verhält sich nun auch direkt nach dem Einschalten wie erwartet ohne "Hopser".

Ich weis nicht ob das ggf mit dem Twin Center zusammenhängt, die beiden Kühn-Decoder zeigten dieses Verhalten nicht (wobei ich offen gesagt keine Ahnung habe, ob dort der Analogmodus per Default aktiviert ist oder nicht)


SAH hat geschrieben: Eine Bitte meinerseits: die CV-Liste mit Kurzbeschreibung nicht vergessen.
Hallo Stephan-Alexander,
Die Liste mit den CV's gibt es hier zum Download.




Lokfuchs hat geschrieben:Ja gerne testen und berichten. Insbesondere, wie er mit chinesischen Lokmotoren harmoniert..... :D
Hallo Guido,
Ist die Frage ernst gemeint? Gibt es da Unterschiede bei "Chinesischen" Motoren? Ich glaube die BL-2 von Life-Like dürfte Made in China sein, ausserdem habe ich von dem Hersteller noch 2 weitere Modelle. Zur BL-2 kann ich soweit schon mal sagen, das das langsamfahrverhalten massiv besser geworden ist, mit Standardwerten im Decoder.



aftpriv hat geschrieben:kannst Du mal prüfen ob der China-Decoder auch ohne angeschlossenen Motor funktioniert
Hallo Alf,
Zielt das auf eine mögliche Verwendung als Funktions/Beleuchtungsdecoder ab? Werde morgen mal 2 Microlämpchen anlöten und sehen was er ohne Motor macht.

Re: LaisDCC Decoder aus China für 11,20€

Verfasst: Mo 18. Jan 2016, 23:18
von aftpriv
Hallo Martin
Zielt das auf eine mögliche Verwendung als Funktions/Beleuchtungsdecoder ab? Werde morgen mal 2 Microlämpchen anlöten und sehen was er ohne Motor macht.
ja, genau, sicher erraten :prost: , bin auf das Ergebnis gespannt

Gruß

Alf

Re: LaisDCC Decoder aus China für 11,20€

Verfasst: Di 19. Jan 2016, 07:49
von tomrail
Hallo
LaisDcc bietet neu auch Funktionsdecoder an , 4 Funktionen und mit Stay Alive Anschluss. Kosten aktuell 8.95€.

Auch gibt es eine eigene Webseite http://laisdcc.com/.

Re: LaisDCC Decoder aus China für 11,20€

Verfasst: Di 19. Jan 2016, 08:12
von Lokfuchs
Moin Martin,

Danke für die Antwort.
Ich meinte eher, wie die Decoder mit den Märklin China-Motoren im Vergleich mit "deutschen" HLA von Märklin umgehen....

Re: LaisDCC Decoder aus China für 11,20€

Verfasst: Di 19. Jan 2016, 08:18
von GPSSucher
Hi Guido,
Von LaisDCC gibt's nur reine DCC-DC-Decoder, also nix mit Märklin, sorry. Könnte ich als Spur-N'ler auch gar nicht testen ;)

Re: LaisDCC Decoder aus China für 11,20€

Verfasst: Di 19. Jan 2016, 08:23
von GPSSucher
tomrail hat geschrieben:Hallo
LaisDcc bietet neu auch Funktionsdecoder an , 4 Funktionen und mit Stay Alive Anschluss. Kosten aktuell 8.95€.

Auch gibt es eine eigene Webseite http://laisdcc.com/.
Jo, hab ich auch gerade gesehen und mal eben einen Bestellt. Dauert halt wieder 3-4 Wochen bis ich einen Test liefern kann ;)

Die Webseite ist leider recht spärlich...

Re: LaisDCC Decoder aus China für 11,20€

Verfasst: Di 19. Jan 2016, 09:13
von aftpriv
Hallo Martin
aftpriv hat geschrieben:kannst Du mal prüfen ob der China-Decoder auch ohne angeschlossenen Motor funktioniert
Zielt das auf eine mögliche Verwendung als Funktions/Beleuchtungsdecoder ab? Werde morgen mal 2 Microlämpchen anlöten und sehen was er ohne Motor macht.
auf deren Seite, http://laisdcc.com/how-to-make-a-laisdc ... n-decoder/, steht:
TweetDear Fan, LaisDcc motor decoders can use as a function decoders also. You just need to connect a 560ohm/0.25W Resistor between the grey wire and the orange wire to make it to a dummy load/motor. Then you can use it as function only decoders and you can change the light effect after the installation. Do not need to take it out to connect to a motor to do the CV setting.
Gruß

Alf

Re: LaisDCC Decoder aus China für 11,20€

Verfasst: Di 19. Jan 2016, 21:54
von Lokfuchs
Hallo Martin,

Schau ruhig mal über den Tellerrand... :D

Ich bleibe dennoch dran, habe auch noch ein paar N-Loks.... :lol:

Re: LaisDCC Decoder aus China für 11,20€

Verfasst: Di 19. Jan 2016, 22:30
von GPSSucher
Wie gesagt, zum Thema Funktionsdecoder gibt es oben genannte Möglichkeit der Verwendung eines Dummy-Widerstandes, oder alternativ der Verwendung eines reinen Funktionsdecoders den es dort ebenso gibt, für unter 10€.

Ich habe die Woche leider Spätdienst auf Arbeit, also verzögern sich weiter Tests leider etwas, ich hoffe bis zum Wochenende ein paar Bilder hochgeladen zu bekommen.

Der bestellte Funktionsdecoder ist bereits unterwegs!

Re: LaisDCC Decoder aus China für 11,20€

Verfasst: Di 19. Jan 2016, 22:47
von Peter Müller
GPSSucher hat geschrieben:Von LaisDCC gibt's nur reine DCC-DC-Decoder, also nix mit Märklin, sorry. Könnte ich als Spur-N'ler auch gar nicht testen ;)
Alte Märklin-Motoren kann man leicht auf DC umbauen. Neue Motoren sind sowieso DC. Für Besitzer von Märklin-Triebfahrzeugen sind Deine Tests ebenfalls interessant.

Re: LaisDCC Decoder aus China für 11,20€

Verfasst: Di 19. Jan 2016, 22:55
von Derrick23
Gerne darfst du auch über die Fahreigenschaften, auch mit H0 Loks berichten :)

Ich hab grad kurz über die CV Liste geschaut, das wirkt sehr US lastig, Rule17 und co, ich hoffe, dass das nicht so endet wie bei der Programmierung der Digitrax Decoder.

Re: LaisDCC Decoder aus China für 11,20€

Verfasst: Di 19. Jan 2016, 23:37
von GPSSucher
Alles klar, Sachverhalt in Bezug auf Märklin ist verstanden ;)

Habe leider keinerlei H0-Material, von daher muss ich es erstmal bei Spur N-Tests belassen, leider.

Re: LaisDCC Decoder aus China für 11,20€

Verfasst: Mi 20. Jan 2016, 17:06
von aftpriv
Hallo Martin
GPSSucher hat geschrieben:Alles klar, Sachverhalt in Bezug auf Märklin ist verstanden ;)
Habe leider keinerlei H0-Material, von daher muss ich es erstmal bei Spur N-Tests belassen, leider.
Eile mit Weile - nur keine Hast :D

Ich habe mir 2 Stück Decoder mit 4 Funktionen für € 8,92 / Stück bestellt.
Werde dann testen (natürlich nur DCC) und Dich informieren.

Gruß

Alf

Re: LaisDCC Decoder aus China für 11,20€

Verfasst: Mi 20. Jan 2016, 17:30
von schnuffi02
Guten Abend Martin,

vielen Dank für den Tip mit DCC-Decoder aus China. Suche ich schon lange - muß auch noch 30 Loks umbauen.

Werde morgen gleich mal versuchen mir einige zu bestellen.

Gruß

Wolfgang

Re: LaisDCC Decoder aus China für 11,20€

Verfasst: Mi 20. Jan 2016, 17:37
von Peter Müller
schnuffi02 hat geschrieben:... vielen Dank für den Tip mit DCC-Decoder aus China. Suche ich schon lange - muß auch noch 30 Loks umbauen.
Vor zehn Jahren bin ich mit gut 10 Euro/Lok zur digitalen Modellbahn gewechselt. Schön, dass sich wieder eine preisgünstige Möglichkeit auftut.

Re: LaisDCC Decoder aus China für 11,20€

Verfasst: Mi 20. Jan 2016, 21:39
von Derrick23
Ja, das sehe ich auch so, wenns nun noch welche mit Plux geben würde, NEM 652 ist doch irgendwie out :D

Wenn ich allerdings den Größenvergleich zum N045 sehe, kann man da ja eigentlich nix falsch machen.

Re: LaisDCC Decoder aus China für 11,20€

Verfasst: So 31. Jan 2016, 08:42
von hans-prinzhorn
Hallo,

angeregt durch obigen Bericht habe ich auch 2 Decoder erworben.

Der erste wurde testweise in eine M*-HLA Lok mit Lopi V4.0 eingesteckt und zeigte ähnliche Fahrleistungen.

Ein zweiter Versuch in einer ebenfalls M*-Lok (BR 185 Hobbylok mit orig. Gleichstrom-Motor) hat mich verwundert.

Im 128-Fahrstufen-Modus beeindruckte die Kombination mit der Fähigkeit zu einer äußerst geringen Kriechgeschwindigkeit, sehr gleichmäßig und geräuschlos.

Die Geräuschentfaltung nahm auch bei steigender Geschwindigkeit kaum merklich zu, lediglich der Schleifer war 'lauter'.

Die Konfigurations-Möglichkeiten der CV sind unerwartet umfangreich .

Und das alles zu diesem Preis...

Übrigens, gesteuert wurde mit TAMS MC oder zusammen mit Windigipet.

Viele Grüße

Bernd

Re: LaisDCC Decoder aus China für 11,20€

Verfasst: So 31. Jan 2016, 08:49
von aftpriv
Hallo Bernd
hans-prinzhorn hat geschrieben:angeregt durch obigen Bericht habe ich auch 2 Decoder erworben.
wie lange war denn die Lieferzeit: Bestellung - Posteingang?
Der erste wurde testweise in eine M*-HLA Lok mit Lopi V4.0 eingesteckt und zeigte ähnliche Fahrleistungen.
Ein zweiter Versuch in einer ebenfalls M*-Lok (BR 185 Hobbylok mit orig. Gleichstrom-Motor) hat mich verwundert.
Im 128-Fahrstufen-Modus beeindruckte die Kombination mit der Fähigkeit zu einer äußerst geringen Kriechgeschwindigkeit, sehr gleichmäßig und geräuschlos.
Die Geräuschentfaltung nahm auch bei steigender Geschwindigkeit kaum merklich zu, lediglich der Schleifer war 'lauter'.
Die Konfigurations-Möglichkeiten der CV sind unerwartet umfangreich .
Und das alles zu diesem Preis...
Übrigens, gesteuert wurde mit TAMS MC oder zusammen mit Windigipet.
angeregt durch Deine Bewertung warte ich auch schon sehnsüchtig auf meine Lieferung, habe derzeit aber "nur" die Zubehördecoder mit 4 Fu-Ausgängen bestellt

Gruß

Alf

Re: LaisDCC Decoder aus China für 11,20€

Verfasst: So 31. Jan 2016, 10:22
von schnuffi02
Hallo,

habe auch 3 Stück bestellt wie Martin - nur mit Kabel.

In der Regel dauert es 2- 4 Wochen - habe schon öfters Dinge aus Fernost geordert - bis jetzt immer Glück gehabt.

Einmal hat ein Teil gefehlt - habe reklamiert - es wurde anstandslos nachgeliefert :fool:

Melde mich , wenn die Lieferung eintrifft!

Gruß

Wolfgang

Re: LaisDCC Decoder aus China für 11,20€

Verfasst: So 31. Jan 2016, 12:20
von tibaum
Hallo zusammen,

Davon brauchen wir mehr:
Illegale Ware aus China die so gar nicht in Deutschland eingeführt werden darf und den hier ansässigen Herstellen das leben schwer macht und oben daruf wird die Ware beim Zoll noch falsch deklariert damit der Empfänger möglichts keine Zollgebühren zahlt und der Fiskus betrogen wird.

Letztendlich betrügt man sich selbst aber zunächst nur die Anderen die es nicht so machen!

Meiner Meinung nach sollten solche Threads sollten vom Admin gelöscht werden.

Gruß
Timo