Toni aus Müselbach: Mit Toni durch den Advent - 37

Bereich für alle Themen rund um Schmalspur- und Feldbahnen aller Modellbahnhersteller und Spuren.
Benutzeravatar

Threadersteller
Vorarlberg-Express
InterCity (IC)
Beiträge: 981
Registriert: Di 10. Jul 2007, 18:41
Nenngröße: H0e
Stromart: DC
Steuerung: Roco Multimaus
Gleise: Roco, Tillig, Peco
Wohnort: Oberschwaben
Alter: 52
Deutschland

Re: Toni aus Müselbach: Lokschuppengeflüster

#551

Beitrag von Vorarlberg-Express » Fr 22. Nov 2019, 16:25

Hallo Ulrich,

Danke für den Besuch. Ja, das war eine nette kleine Veranstaltung, aber es war reizvoll, alle Tfz der Bahn versammelt zu sehen.

Hallo Matthias,
Danke für deinen Kommentar. Du weißt ja auch um meine 2095-Affinität. Ich bin bis heute bei Stängl-Modellen geblieben.

Viele Grüße

Gerhard

Benutzeravatar

Threadersteller
Vorarlberg-Express
InterCity (IC)
Beiträge: 981
Registriert: Di 10. Jul 2007, 18:41
Nenngröße: H0e
Stromart: DC
Steuerung: Roco Multimaus
Gleise: Roco, Tillig, Peco
Wohnort: Oberschwaben
Alter: 52
Deutschland

Toni aus Müselbach: Karl der Große

#552

Beitrag von Vorarlberg-Express » Fr 22. Nov 2019, 16:33

Hallo zusammen,
jetzt habe ich noch einen Zeitungsartikel zur schönen Isabella und ihrem Nachfolger gefunden, den ich euch nicht vorenthalten wollte

Euer Toni


Alle paar Jahre passiert‘s: Die moderne Diesellok, die auf den klingenden Rufnamen „Karl der Große“ hört und regelmäßig die anfallenden Güterwagen bei den Vorklösterlichen HAKA – Werken verschiebt fällt aus. Ein Defekt, oder der fällige Lokomotiven – TÜV.

Bild

Machen dann die Werke zu? Ganz und gar nicht! Die erste Anfrage geht dann stets an die Bundesbahnen, ob diese eine Lok ausleihen können – dazu wurden vor einigen Jahren extra die Werksgleise mit Oberleitung überspannt. Meist schicken diese dann ein Leihfahrzeug, eine E- oder Diesellok. Wird die Vertretung voraussichtlich länger dauern, schlägt die Stunde der schönen Isabella.

Bild

Sie muss dann ihren Schuppen verlassen, in dem sie Werkmeister Krause stets auf Hochglanz poliert hält, wird angeheizt und springt ein. Ja, die alte Dame fährt mit Dampf! Sie wurde 1908 für die Königlich Bayrische Staatsbahn gebaut, die sie auf verschiedenen Lokalbahnen im bayrischen Allgäu einsetzte. Ende der 50-er Jahre schlug ihre Stunde bei der Deutschen Bundesbahn, sie wurde an den Rand gestellt und sollte verschrottet werden.
Gerade zu dieser Zeit suchte Hans Karg dessen Werke zu dieser Zeit expandierten, für seinen Standort Vorkloster eine günstige und kräftige Verschublok.

Seine Wahl fiel –trotz ihres hohen Alters - auf das bayrische „Glaskastel“, wie die Senioren der DB die Lokreihe 98.3 immer noch nennen. Warum? Ganz einfach. Sie überzeugte bei einer ersten Probefahrt durch ihre Zugkraft von 300 PS, war ausgelegt für einmännige Bedienung, stand in noch gutem Zustand und war günstig zu haben.

Hans Karg taufte sie auf den Namen seiner jüngsten Enkeltochter „Isabella“ und ließ ihr eine beheizbare Remise bauen. Später wurde die Feuerung auf Holzpellets statt Kohle umgestellt, und so überlebte sie alle ihre Schwestern in Deutschland und Österreich. Bis heute ist sie einsatzfähig und übernimmt bei Bedarf den Werksverschub von ihrem Nachfolger „Karl dem Große“. Zu diesem Namen kam die Lok übrigens durch den Urenkel des Firmengründers, Karl Karg.

Bild

Einmal im Jahr beim Inselfest verlässt sie dann das Werksgelände und führt zur Freude von Jung und Alt Pendelfahrten auf das Werksgelände durch.
Aber die Anwohner sind bei allem Verständnis für die lärmende und rauchende Dampfnostalgie froh, wenn dann die moderne Diesellok wieder ihren Platz einnimmt!
Bild


PS:
Spoiler
Zeige
Diese Episode ist einem mir vorliegenden Zeitungsartikel von ca. 1978 nachgebildet, in dem es um die Werkslok der Feldmühle Papierfabrik Baienfurt bei Ravenburg ging – genau in diesem Duktus geschrieben. Diesen Betrieb gibt es heute nicht mehr, deren damalige Reserve-Werksrangierlok „Füssen“ bayrischen Ursprungs existiert heute noch und erfreut sich beim Bayrischen Eisenbahnmuseum in Nördlingen bester Gesundheit!

Gerhard

Benutzeravatar

GSB
Gleiswarze
Beiträge: 10045
Registriert: Mo 26. Aug 2013, 16:12
Nenngröße: H0e
Steuerung: Roco MultiMaus
Gleise: Roco, Peco
Wohnort: Württemberg
Island

Re: Toni aus Müselbach: Karl der Große

#553

Beitrag von GSB » Sa 23. Nov 2019, 13:24

Hallo Toni,

danke für den interessanten Bericht zu den Werkloks! :D

Wobei ich ja zugeben muß daß es mir der Zweiwege-MB Trac mehr angetan hat als die Dampflok... :mrgreen:

Gruß Matthias
GSB - eine schmalspurige Privatbahn 《Bild anklicken》

Bild

:arrow: GSB 2.0: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=171465

Benutzeravatar

Miraculus
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3915
Registriert: Do 5. Mai 2005, 17:39
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: MÄ MS 2, CAN-Bus CdB & WDP 15.
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Ba-Wü, Enzkreis
Deutschland

Re: Toni aus Müselbach: Karl der Große

#554

Beitrag von Miraculus » Sa 23. Nov 2019, 14:49

Ahoi Gerhard,

Geschichten mit und um Karl des Großen sind für mich schon namensbedingt immer von Interesse. Das :gfm: und Danke dafür :lol:


Grüße
Peter

Anlage im Bau: Baubericht! "Klostermühl 1.0 - Neuordnung im Oberstübchen"

Unter: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=165487

Frei nach F. Gump: "Die Moba ist wie eine Pralinenschachtel. Du weißt nie.. :lol: "

Benutzeravatar

Threadersteller
Vorarlberg-Express
InterCity (IC)
Beiträge: 981
Registriert: Di 10. Jul 2007, 18:41
Nenngröße: H0e
Stromart: DC
Steuerung: Roco Multimaus
Gleise: Roco, Tillig, Peco
Wohnort: Oberschwaben
Alter: 52
Deutschland

Re: Toni aus Müselbach: Karl der Große

#555

Beitrag von Vorarlberg-Express » Do 28. Nov 2019, 08:59

Hallo Matthias und Peter,

Vielen Dank für eure Kommentare :gfm: Ja, auch das ist Eisenbahn von früher, die bei mir weiter lebt.
Es macht mir zunehmend Spass, selbst Erlebtes mit "Bordmitteln" nachzustellen. Dazu gehört auch dieses Thema mit den Werkloks. Vielleicht gibt's da gelegentlich noch eine Fortsetzung.

Aber jetzt aus gegebenem Anlass erstmal was anderes...

Viele Grüße

Gerhard
Zuletzt geändert von Vorarlberg-Express am Do 28. Nov 2019, 12:50, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar

Threadersteller
Vorarlberg-Express
InterCity (IC)
Beiträge: 981
Registriert: Di 10. Jul 2007, 18:41
Nenngröße: H0e
Stromart: DC
Steuerung: Roco Multimaus
Gleise: Roco, Tillig, Peco
Wohnort: Oberschwaben
Alter: 52
Deutschland

Toni aus Müselbach: Warten auf Weihnachten

#556

Beitrag von Vorarlberg-Express » Do 28. Nov 2019, 12:44

Hallo zusammen,
Vergangenes Wochenende feierten wir ein Familienfest – den 86. Geburtstag meiner Oma. Und da wir eine große Verwandtschaft haben mit vielen Basen und Vettern (Cousinen und Cousins sagt man wohl in Cavembourg :D ) habe wir das große Fest nicht zuhause gefeiert sondern sind essen gegangen. Es war gut und reichlich. Aber wir Kinder konnten nach dem Essen nicht sitzenbleiben und auf den Kaffee warten, sondern haben ein paar Spiele gemacht.

Bild

Unvermittelt fragt meine kleine Schwester Eva: „Wie lange ist es noch bis Weihnachten?“ Was für eine Frage. Mein Vetter Ralf schaut auf seine neue Digitaluhr und rechnet: Noch genau… 28 Tage, 3 Stunden und 4 Minuten bis zur Bescherung.“ Der ist sehr penibel. „Das ist aber lange“, mäkelt Eva, „warum geht das nicht schneller? Ich will meine Geschenke auspacken, und Ferien haben.“ „Ja, du bist schon gut“, lache ich gutmütig. „Die Zeit schneller stellen geht nicht, das hat noch niemand geschafft. Und außerdem – ist dann Weihnachten auch schneller vorbei“. „Das will ich auch nicht. Aber ich will, dass es schneller geht!“ Da fällt mir was ein:

Bild

"Nun, du kannst es höchstens so empfinden, dass dir die Zeit kürzer vorkommt." "Wie?" "Nun, das eine ist, wenn du stark beschäftigt bist. Da vergeht dir die Zeit wie im Flug.“ „Da magst recht haben“, murmelt die Eva. „Wenn ich bei meiner Freundin zum Barbie spielen bin, ist flugs der Nachmittag vorbei“ „Siehst du! Immer der Mama schön helfen, das Zimmer aufräumen, abspülen, die Hausaufgaben brav machen. Schwupps ist wieder ein Tag vorbei. Und noch einen Trick gibt es: Diese fast 4 Wochen kommen dir auch kürzer vor, wenn du die Tage zählst. Das ist das Prinzip von jedem Adventskalender. Jedesmal, wenn du am Morgen aufwachst und ein Türchen aufmachst, ist es wieder einer weniger. Du wirst sehen, die Zeit vergeht wie im Flug! Plötzlich wachst du auf, und es ist Weihnachten, oder hast du es schon verpennt…?“
Na, hab ich die Kleine nicht gut belehrt, denkt ich mir. Aber – au weh - mir selber darf das nicht passieren! Weihnachten verpennen. Ich muss ja noch Geschenke besorgen und den Cavis wollte ich noch schreiben, Guillaume, Trixi und ihrer Familie, dem Ulrich, Pierre, Jochen, Markus, Gregor, Matthias, Thomas und und und...

Vielleicht fällt mir da noch was ein...

Euer Toni
Zuletzt geändert von Vorarlberg-Express am Do 28. Nov 2019, 21:57, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar

GSB
Gleiswarze
Beiträge: 10045
Registriert: Mo 26. Aug 2013, 16:12
Nenngröße: H0e
Steuerung: Roco MultiMaus
Gleise: Roco, Peco
Wohnort: Württemberg
Island

Re: Toni aus Müselbach: Warten auf Weihnachten

#557

Beitrag von GSB » Do 28. Nov 2019, 15:54

Hallo Toni,

Ja in nem Monat ist Weihnachten 🎄schon wieder vorbei... :shock: Geht doch eigentlich verdammt schnell, vor allem jetzt wo auch die Weihnachtsmärkte schon eröffnet haben. :lol:

Gruß Matthias
GSB - eine schmalspurige Privatbahn 《Bild anklicken》

Bild

:arrow: GSB 2.0: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=171465

Benutzeravatar

Threadersteller
Vorarlberg-Express
InterCity (IC)
Beiträge: 981
Registriert: Di 10. Jul 2007, 18:41
Nenngröße: H0e
Stromart: DC
Steuerung: Roco Multimaus
Gleise: Roco, Tillig, Peco
Wohnort: Oberschwaben
Alter: 52
Deutschland

Re: Toni aus Müselbach: Warten auf Weihnachten

#558

Beitrag von Vorarlberg-Express » Fr 29. Nov 2019, 14:20

Hallo Matthias,
also - ranhalten :D
Bei uns ist ab heute auch Weihnachtsmarkt.

Schönes Wochenende

Toni

Benutzeravatar

Threadersteller
Vorarlberg-Express
InterCity (IC)
Beiträge: 981
Registriert: Di 10. Jul 2007, 18:41
Nenngröße: H0e
Stromart: DC
Steuerung: Roco Multimaus
Gleise: Roco, Tillig, Peco
Wohnort: Oberschwaben
Alter: 52
Deutschland

Toni aus Müselbach: Warten auf Weihnachten – Morgen, Kinder wird’s was geben!

#559

Beitrag von Vorarlberg-Express » Fr 29. Nov 2019, 14:21

Hallo zusammen,
Ha! Ich habs! Wißt ihr was? Ich mach allen zusammen einen kleinen Adventskalender mit Zugbildern. Gerhard und ich haben hierzu ein paar Bilder ausgewählt von bekannteren und unbekannteren Standorten, bekannteren und unbekannteren Zügen.

Bild

Lauter Züge, die uns gut gefallen. Gerhard wird das eine oder andere zu den Bildern sagen. Jeden Tag ein Zugbildchen. Auch dieses mal sind wieder Leihfahrzeuge dabei.
Vielleicht habt ihr ja ein bisschen Freude daran.

Und, weil ja jeder die Tage von 1 bis 24 zählt, machen wir es einmal anders und zählen von 50 bis 25 rückwärts!
Also,

Bild
seid ihr bereit?

Bis morgen, Euer Toni
Zuletzt geändert von Vorarlberg-Express am Sa 30. Nov 2019, 20:32, insgesamt 2-mal geändert.


pollotrain
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2683
Registriert: Do 11. Jun 2015, 11:22
Nenngröße: H0e
Gleise: Märklin/ Roco H0e
Wohnort: Nähe Lüneburg
Alter: 53
Deutschland

Re: Toni aus Müselbach: Warten auf Weihnachten – Morgen, Kinder wird’s was geben!

#560

Beitrag von pollotrain » Fr 29. Nov 2019, 21:48

Hallo Toni, :wink:

eine klasse Idee :!:
Ich bin gespannt und voller Vorfreude :bigeek:
Gruß Thomas 8)

Weihnachtsmarkt 29.11. - 23.12.2019
neue Verkaufsstände :!: Glühweinpyramide :!:




GKB
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=125756
Rummelplatz
https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=27&t=151781

Marzipandealer :redzwinker:

Benutzeravatar

greg
EuroCity (EC)
Beiträge: 1172
Registriert: Di 14. Dez 2010, 17:05
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2
Gleise: C-Gleise Märklin
Wohnort: Südpfalz
Alter: 46
Kontaktdaten:
Antigua & Barbuda

Re: Toni aus Müselbach: Warten auf Weihnachten – Morgen, Kinder wird’s was geben!

#561

Beitrag von greg » Fr 29. Nov 2019, 23:54

pollotrain hat geschrieben:
Fr 29. Nov 2019, 21:48
Hallo Toni, :wink:

eine klasse Idee :!:
Ich bin gespannt und voller Vorfreude :bigeek:
Ich auch!

Vorweihnachtliche Grüße aus dem Königreich!

Bis demnächst
gregor 8)
Bild Herzlich willkommen in C A V E M B O U R G - Eisenbahnperle im Herzen Europas :hearts:

Benutzeravatar

Miraculus
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3915
Registriert: Do 5. Mai 2005, 17:39
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: MÄ MS 2, CAN-Bus CdB & WDP 15.
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Ba-Wü, Enzkreis
Deutschland

Re: Toni aus Müselbach: Warten auf Weihnachten – Morgen, Kinder wird’s was geben!

#562

Beitrag von Miraculus » Sa 30. Nov 2019, 05:41

:bigeek: :bigeek: Au verd... , ist's scho wieder soweit :?: :?:

"Ob Cavembourg , ob Müselbach,
allzubald ist Weihnachtstach!!
Freuen uns sehr auf die Geschenke,
aber immer auch bedenke,
Weihnacht ist nicht als Konsumschlacht gedacht!!"


Adventsgruß
Peter

Anlage im Bau: Baubericht! "Klostermühl 1.0 - Neuordnung im Oberstübchen"

Unter: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=165487

Frei nach F. Gump: "Die Moba ist wie eine Pralinenschachtel. Du weißt nie.. :lol: "

Benutzeravatar

Threadersteller
Vorarlberg-Express
InterCity (IC)
Beiträge: 981
Registriert: Di 10. Jul 2007, 18:41
Nenngröße: H0e
Stromart: DC
Steuerung: Roco Multimaus
Gleise: Roco, Tillig, Peco
Wohnort: Oberschwaben
Alter: 52
Deutschland

Toni aus Müselbach: Mit Toni durch den Advent - 50

#563

Beitrag von Vorarlberg-Express » Sa 30. Nov 2019, 08:13

Kaum zu glauben, dass es erst 19:00 Uhr ist! Der Bahnhof ist wie ausgestorben.

Bild

Da kommt Bewegung auf: Als man aus der Ferne das sonore Brummen eines Dieselmotors hört, verlässt „Rotkäppchen“, der Aufsichtsbeamte seine gut geheizten Amtsräume und tritt hinaus auf den Bahnsteig. Mit quietschenden Bremsen kommt der Wagen zum Stehen. Ein- und Aussteigen tut niemand, trotzdem wartet der Wagen seine fahrplanmäßige Aufenthaltszeit von 3 Minuten ab, bevor er sich wieder in Bewegung setzt. Demnächst Feierabend!

Bild

Auch unter Insidern kaum bekannt ist der Prototyp der ÖBB – Reihe 5090. Dieser unterscheidet sich durch einen dieselhydraulischen Antrieb (Serie dieselelektrisch) und durch eine geringere Länge von den später gebauten Wagen - und ist daher wie geschaffen für die engen Radien der Wälderbahn.

Bild

Als 5090.501 versieht der Triebwagen meist solo zu Schwachlastzeiten (oder zu anderen Tageszeiten durch einen Steuerwagen verstärkt) seinen Dienst als „Wälderblizz“ im Bregenzerwald. Einheimische nennen ihn „‘s Blizzle“ Das Modell entstand auf einem N – Fahrwerk. Bemalt haben ihn die Schüler der Andreas - Hofer - Schule in Alberschwende!

Bild
Einer davon heißt Toni.

Benutzeravatar

Threadersteller
Vorarlberg-Express
InterCity (IC)
Beiträge: 981
Registriert: Di 10. Jul 2007, 18:41
Nenngröße: H0e
Stromart: DC
Steuerung: Roco Multimaus
Gleise: Roco, Tillig, Peco
Wohnort: Oberschwaben
Alter: 52
Deutschland

Toni aus Müselbach: Mit Toni durch den Advent - 49

#564

Beitrag von Vorarlberg-Express » So 1. Dez 2019, 08:02

Die zweite Generation Dampfloks bei der Wälderbahn (und den österreichischen Schmalspurbahnen) waren Ende der 20er-Jahre die Heißdampfloks der Reihe Uh.

Bild
Hier ist die 498.04 am Holzverladeplatz beschäftigt. Ob da auch Christbäume verladen werden?
Allerseits einen schönen ersten Advent!

Gerhard

Benutzeravatar

Miraculus
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3915
Registriert: Do 5. Mai 2005, 17:39
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: MÄ MS 2, CAN-Bus CdB & WDP 15.
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Ba-Wü, Enzkreis
Deutschland

Re: Toni aus Müselbach: Mit Toni durch den Advent - 49

#565

Beitrag von Miraculus » So 1. Dez 2019, 09:42

Hallo Gerhard,

ein gar nettes Lokomotivli stellst Du uns mit der Uh 498.04 vor. Uh steht in dem Falle wohl für Unterholz :fool:

Ebenfalls schönen Advent.
Peter

Anlage im Bau: Baubericht! "Klostermühl 1.0 - Neuordnung im Oberstübchen"

Unter: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=165487

Frei nach F. Gump: "Die Moba ist wie eine Pralinenschachtel. Du weißt nie.. :lol: "


pollotrain
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2683
Registriert: Do 11. Jun 2015, 11:22
Nenngröße: H0e
Gleise: Märklin/ Roco H0e
Wohnort: Nähe Lüneburg
Alter: 53
Deutschland

Re: Toni aus Müselbach: Mit Toni durch den Advent - 49

#566

Beitrag von pollotrain » So 1. Dez 2019, 10:36

Moin Gerhard :wink: ,

einen schönen ersten Advent.
Das Bild finde ich "sahnemäßig", :gfm: sehr sehr gut :!:
Toller Hintergrund, die Verladung und das drum herum, klasse :!:
man freut sich aufs nächste Bild :!:
Gruß Thomas 8)

Weihnachtsmarkt 29.11. - 23.12.2019
neue Verkaufsstände :!: Glühweinpyramide :!:




GKB
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=125756
Rummelplatz
https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=27&t=151781

Marzipandealer :redzwinker:

Benutzeravatar

Threadersteller
Vorarlberg-Express
InterCity (IC)
Beiträge: 981
Registriert: Di 10. Jul 2007, 18:41
Nenngröße: H0e
Stromart: DC
Steuerung: Roco Multimaus
Gleise: Roco, Tillig, Peco
Wohnort: Oberschwaben
Alter: 52
Deutschland

Toni aus Müselbach: Mit Toni durch den Advent - 48

#567

Beitrag von Vorarlberg-Express » Mo 2. Dez 2019, 07:58

Nicht nur auf schmaler Spur gibt es schöne Triebwagen.

Der mit Pendlern gut besetzte 485 der DB ist in der Abenddämmerung unterwegs.

Bild
Schon wenige Minuten später ist es stockdunkel

Bild
und nur noch die schummrige Beleuchtung des Wagens erhellt die Nacht. Bei jedem Halt wird der Triebwagen leerer, und jeder Aussteiger freut sich auf den Feierabend zuhause.

Eine gute Woche allerseits!

Benutzeravatar

GSB
Gleiswarze
Beiträge: 10045
Registriert: Mo 26. Aug 2013, 16:12
Nenngröße: H0e
Steuerung: Roco MultiMaus
Gleise: Roco, Peco
Wohnort: Württemberg
Island

Re: Toni aus Müselbach: Mit Toni durch den Advent - 50

#568

Beitrag von GSB » Mo 2. Dez 2019, 14:04

Hallo Toni,

schöne Idee mit dem Adventskalender :D - auch wenn mich das Runterzählen zunächst verwirrt hatte... :redzwinker:
Vorarlberg-Express hat geschrieben:
Sa 30. Nov 2019, 08:13
Auch unter Insidern kaum bekannt ist der Prototyp der ÖBB – Reihe 5090. Dieser unterscheidet sich durch einen dieselhydraulischen Antrieb (Serie dieselelektrisch) und durch eine geringere Länge von den später gebauten Wagen - und ist daher wie geschaffen für die engen Radien der Wälderbahn.
Danke für das Zeigen des interessanten Triebwagens. :gfm:

So ne Uh wollte die GSB sich auch mal zulegen :wink: , konnte aber bisher kein vernünftiges Exemplar auftreiben. :(

Gruß Matthias
GSB - eine schmalspurige Privatbahn 《Bild anklicken》

Bild

:arrow: GSB 2.0: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=171465

Benutzeravatar

Threadersteller
Vorarlberg-Express
InterCity (IC)
Beiträge: 981
Registriert: Di 10. Jul 2007, 18:41
Nenngröße: H0e
Stromart: DC
Steuerung: Roco Multimaus
Gleise: Roco, Tillig, Peco
Wohnort: Oberschwaben
Alter: 52
Deutschland

Toni aus Müselbach – Mit Toni durch den Advent - 47

#569

Beitrag von Vorarlberg-Express » Di 3. Dez 2019, 06:50

Lange Jahre übernahmen bei der ÖBB in Nachfolge alter Dieseltriebwagen die 5047 deren Part als "Retter der Nebenbahnen" auf nicht elektrifizierten Strecken, bis ihnen die nächste Generation (niederflurige Leichttriebwagen) oder die Einstellung ihrer Einsatzstrecken den Garaus macht.

Bild
Der Wagen wurde entwickelt auf der Basis des DB 627, und erwies sich als deutlich langlebiger als dieser! In dieser Lackierung gefällt er mir ausgesprochen gut.

Bild

Benutzeravatar

Threadersteller
Vorarlberg-Express
InterCity (IC)
Beiträge: 981
Registriert: Di 10. Jul 2007, 18:41
Nenngröße: H0e
Stromart: DC
Steuerung: Roco Multimaus
Gleise: Roco, Tillig, Peco
Wohnort: Oberschwaben
Alter: 52
Deutschland

Re: Toni aus Müselbach: Mit Toni durch den Advent - 50

#570

Beitrag von Vorarlberg-Express » Di 3. Dez 2019, 20:22

Hallo zusammen,
Schön, wenn die Bilder gefallen! Ich hab einfach einen Weg gesucht, mal andere Nummernkreise zu zeigen als 1-24.

Hallo Matthias,
GSB hat geschrieben:
Vorarlberg-Express hat geschrieben:
Sa 30. Nov 2019, 08:13
Auch unter Insidern kaum bekannt ist der Prototyp der ÖBB – Reihe 5090. Dieser unterscheidet sich durch einen dieselhydraulischen Antrieb (Serie dieselelektrisch) und durch eine geringere Länge von den später gebauten Wagen - und ist daher wie geschaffen für die engen Radien der Wälderbahn.
Danke für das Zeigen des interessanten Triebwagens. :gfm:
Der ist zu ca. 90% fertig, momentan entsteht dazu ein passender Steuerwagen.
GSB hat geschrieben:
Mo 2. Dez 2019, 14:04
So ne Uh wollte die GSB sich auch mal zulegen :wink: , konnte aber bisher kein vernünftiges Exemplar auftreiben. :(

Gruß Matthias
Ja, das war bei mir ein Gelegenheitskauf. Deren Zugkraft ist aber äußerst bescheiden :(

Viele Grüße

Gerhard

Benutzeravatar

GSB
Gleiswarze
Beiträge: 10045
Registriert: Mo 26. Aug 2013, 16:12
Nenngröße: H0e
Steuerung: Roco MultiMaus
Gleise: Roco, Peco
Wohnort: Württemberg
Island

Re: Toni aus Müselbach: Mit Toni durch den Advent - 47

#571

Beitrag von GSB » Di 3. Dez 2019, 23:33

Hallo Gerhard,

Ich hatte immer auf die angekündigte überarbeitete Neuauflage der Uh gehofft - aber leider hat da ja Liliput nen Rückzieher gemacht... :roll:

Na egal, bin ja eh mehr der Diesel & Triebwagen Fan. :mrgreen:

Gruß Matthias
GSB - eine schmalspurige Privatbahn 《Bild anklicken》

Bild

:arrow: GSB 2.0: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=171465

Benutzeravatar

Threadersteller
Vorarlberg-Express
InterCity (IC)
Beiträge: 981
Registriert: Di 10. Jul 2007, 18:41
Nenngröße: H0e
Stromart: DC
Steuerung: Roco Multimaus
Gleise: Roco, Tillig, Peco
Wohnort: Oberschwaben
Alter: 52
Deutschland

Toni aus Müselbach – Mit Toni durch den Advent - 46

#572

Beitrag von Vorarlberg-Express » Mi 4. Dez 2019, 06:05

Das muss ein adventlicher Sonderzug sein, mit dem Fassl- Partywagen.

Bild

Die Heeresfeldbahnlok des Typs HF 110C war nach dem Krieg weit verbreitet. Diese Lok wurde fabrikneu in den Bregenzerwald angeliefert und dann als 798.01 bezeichnet, aber Anfang der 50er- Jahre wieder abgestellt. Über den Lokfriedhof Obergrafendorf und eine Aufstellung auf einem Spielplatz gelangte sie in den Besitz eines Bielefelder Industriellen, der sie als „Frank S.“ aufarbeiten ließ und sie der leider eingestellten Jagsttalbahn zur Verfügung stellte.
Baugleiche Loks fuhren bei der Deutschen Reichsbahn auf Rügen. Aus diesem Grund wurde die „Frank S.“ am Tender mit 99 4652 beschildert. Die „echte“ 99 4652 ist auf Rügen erhalten geblieben.

Allerseits einen schönen Tag!

Gerhard
Zuletzt geändert von Vorarlberg-Express am Mi 4. Dez 2019, 10:26, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar

GSB
Gleiswarze
Beiträge: 10045
Registriert: Mo 26. Aug 2013, 16:12
Nenngröße: H0e
Steuerung: Roco MultiMaus
Gleise: Roco, Peco
Wohnort: Württemberg
Island

Re: Toni aus Müselbach: Mit Toni durch den Advent - 46

#573

Beitrag von GSB » Mi 4. Dez 2019, 10:02

Hallo Toni,

ja die Heeresfeldbahnloks haben sich nachher auch gut bei vielen Schmalspurbahnen bewährt. :D Bei der GSB sind ja auch drei Stück gelandet und zwei davon bis heute im Bestand... :mrgreen:

Der Fasserlwagen hat schon was :) - könnte ja evtl. auch auf den stillgelegten Gleisrest von der Destillerie ne gute Figur abgeben. :lol:

Gruß Matthias
GSB - eine schmalspurige Privatbahn 《Bild anklicken》

Bild

:arrow: GSB 2.0: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=171465

Benutzeravatar

greg
EuroCity (EC)
Beiträge: 1172
Registriert: Di 14. Dez 2010, 17:05
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2
Gleise: C-Gleise Märklin
Wohnort: Südpfalz
Alter: 46
Kontaktdaten:
Antigua & Barbuda

Re: Toni aus Müselbach: Mit Toni durch den Advent - 46

#574

Beitrag von greg » Mi 4. Dez 2019, 11:44

Hallo Toni

einfach schöne Bilder. :hearts:
Vorweihnachtliche Grüße auch von Guillaume!

gregor 8)
Bild Herzlich willkommen in C A V E M B O U R G - Eisenbahnperle im Herzen Europas :hearts:

Benutzeravatar

Threadersteller
Vorarlberg-Express
InterCity (IC)
Beiträge: 981
Registriert: Di 10. Jul 2007, 18:41
Nenngröße: H0e
Stromart: DC
Steuerung: Roco Multimaus
Gleise: Roco, Tillig, Peco
Wohnort: Oberschwaben
Alter: 52
Deutschland

Toni aus Müselbach – Mit Toni durch den Advent - 45

#575

Beitrag von Vorarlberg-Express » Do 5. Dez 2019, 06:16

Heute „nur“ eine kurze Rangiereinheit

Bild
mit der ÖBB 1045
Dieser Anlagenteil (mit den anschließenden Brücken) wird demnächst umgestaltet / weitergebaut.
Einen schönen Tag allerseits!

Gerhard

Antworten

Zurück zu „Schmalspurbahn, Feldbahn“