Ich muss euch sagen, es Plettenbergt sehr

Bereich für alle Themen rund um Schmalspur- und Feldbahnen aller Modellbahnhersteller und Spuren.
Antworten

Threadersteller
Hachzer
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 66
Registriert: Mo 13. Okt 2014, 08:19
Nenngröße: 0m
Stromart: digital
Steuerung: Fred + Funk Daisy II
Gleise: Selbstbau
Wohnort: Hamm
Kontaktdaten:

Ich muss euch sagen, es Plettenbergt sehr

#1

Beitrag von Hachzer »

Wer schonmal bei der Museums-Eisenbahn in Buchhausen-Vilsen war, kennt vermutlich auch die Kastenlok PLETTENBERG, die dort u.a. im Einsatz ist.
Bild
Hier sehen wir sie beim Rangieren in Heiligenberg an einem Tag des Eisenbahnfreundes.

Aber die PLETTENBERG heißt PLETTENBERG, weil sie ursprünglich auf der meterspurigen Plettenberger Kleinbahn im Sauerland zu Hause war. Sie konnte kurz vor der Betriebseinstellung vom DEV erworben und nach Bruchhausen-Vilsen überführt werden.

Bild
Hier eine Schwesterlok, die PKB 3 beim Rangieren mit Stückgutwagen in einem Anschluss. Foto: Marshall, Slg Groote mit frdl. Genehmigung

Bild
Uwe Ehlebracht vom 0e-Club Hamburg hat einen Teilesatz aus Messing zum Bau eines 1:45 0m-Modelles der PLETTENBERG entwickelt, der in kleiner Serie greifbar ist.

Bild
Von dem auf dem Marshall-Bild sichtbaren G-Wagen gibt es seit Kurzem einen Lasercut-Bausatz von Jaffas Moba-Shop, desgleichen von einem O-Wagen auf gleichen Fahrwerk. Die Radsätze stammen von Schnellenkamp und laufen in englischen pinpoint-Lagern aus Messing.

Bild
Zum Bausatz gehört auch das komplette Handbremsgestänge. Dieses Bild ist allerding eine Aufmerksamkeitskontrolle, denn es enthält einen Montagefehler. Wer findet ihn?

Bild
Aber das ist noch nicht alles. Von zwei verschiedenen Modellbahnern wurden 1:45-Modelle von PwPost-Wagen der Plettenberger Kleinbahn entwickelt, ein Zweiachser aus gefrästem Polystyrol und ein Lasercut-Viersachser.

Einer der beiden Entwickler hat nun angefangen, auch diesen GG-Wagen der PKB als Lasercut-Bausatz zu entwickeln:
Bild
Foto: Todt, Slg OOK
Passende Drehgestelle zu den Viersachsern gibt es übrigens auch schon, und zwar von dem hier im Forum bekannten Silbergräber.

Einzelheiten und Bezugsmöglichkeiten zu allen diesen Modellen findet man in meinem Blog: http://0m-blog.de/
Alle meine Bahn- und Modellbahnseiten findet man hier: https://ferrook-aril.jimdo.com/


Silbergräber
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 397
Registriert: Mi 15. Dez 2010, 10:42
Nenngröße: H0m
Stromart: digital
Gleise: Peco
Deutschland

Re: Ich muss euch sagen, es Plettenbergt sehr

#2

Beitrag von Silbergräber »

Moin,

da muss ich mich als direkt Betroffener doch auch gleich zu Wort melden. Vielleicht erinnert sich der eine oder andere noch an meine Planungen zu "Plettenbach" in H0m, welche ich aufgrund der Schwierigkeiten beim Gleisbau und beim Kuppeln der Rollwagen aufgegeben habe. Mit dem Bewusstwerden der Planungsfehler meiner Nordharz-Eisenbahn ging die Ankündigung MV8 sowie Rollwagen der Hohenlimburger Kleinbahn durch Schnellenkamp und der Güterwagen-Bausätze von Jaffa einher. Ich habe Plettenbach dann sukzessive wiederbelebt, diesmal in 1:45. Und in Segmenten, die man mal zu Sessions mitnehmen kann. Dazu später mehr, wenn es was zu berichten gibt.
Hachzer hat geschrieben:
Fr 22. Mai 2020, 16:33
Aber die PLETTENBERG heißt PLETTENBERG, weil sie ursprünglich auf der meterspurigen Plettenberger Kleinbahn im Sauerland zu Hause war. Sie konnte kurz vor der Betriebseinstellung vom DEV erworben und nach Bruchhausen-Vilsen überführt werden.
Richtig. Genau genommen wurde sie nach der Einstellung (1962) anno 1968 an den DEV verkauft, denn dazwischen diente sie als Reservemaschine für den Rangierdienst im Umladebahnhof Eiringhausen, wo man von Normalspur auf Gummistinker umlud und der bis Anfang der 1970er Jahre dreischienig ausgeführt war.
Hachzer hat geschrieben:
Fr 22. Mai 2020, 16:33
Hier eine Schwesterlok, die PKB 3 beim Rangieren mit Stückgutwagen in einem Anschluss.
Die 3(2) ist die selbe Maschine, die zum DEV ging. Den Namen "Plettenberg" erhielt sie erst nach der Aufarbeitung über 20 Jahre später.

Zur Zeit sammle und baue ich Fahrzeuge:
Bild
der PwPost Nr. 11 und der DPwPost Nr. 4 sind meine ersten Fahrzeuge. Es gibt sie schon länger, und sie sind ursprünglich für die "Landplage" 0e :wink: entwickelt worden, lassen sich aber prima für 0m bauen. Für den DPwPost Nr. 4 habe ich Drehgestelle konstruiert, welche mittels 3D-Druck lebendig geworden sind:

Bild
Links mit Schnellenkamp-Radsätzen, rechts mit Schnellkamp-Achsen und MT-Rädern.

Bild
Und so sieht der DPwPost Nr. 4 mit Drehgestellen aus.

Bild
Ein Knackpunkt ist derzeit noch die Kupplung. Bei H0m hat es mir überhaupt nicht gefallen, dass die Kupplung auf halb acht hing, also weit unter der Pufferbohle. Das sollte jetzt besser werden. Dabei kommt es darauf an, dass die Kupplungen in den engen Kurven genügend auslenken können. Dazu habe ich aus Peco Code 100, Pertinax-Schwellen (NICHT die Monster mit Epoxydharz und Glasfaserverstärkung!!!) und 2x2 mm Polystrolwinkeln eine Verschwenkung mit 40 cm Radius, 8 cm Zwischengerade und 8 cm Parallelabstand gebaut. Hier sehen wir den Rahmen des DPwPost Nr. 4 an der kritischsten Stelle. Man sieht sehr schön, dass die Drehgestelle gar nicht mal so dolle auslenken wie ich befürchtet habe, aber dass ich der Kupplung gut Spiel lassen muss. Dabei kommt mir die Kupplungshöhe der Schnellenkamp-Lok entgegen, da diese nicht die 16,5 mm Höhe über SOK hat, die Meterspurbahnen beim Vorbild haben.

Grüße

Jörn
Zuletzt geändert von Silbergräber am Sa 23. Mai 2020, 14:05, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar

lernkern
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1687
Registriert: Fr 2. Dez 2011, 15:02
Nenngröße: H0m
Stromart: AC / DC
Steuerung: JMRI DCC++ / Multimaus
Wohnort: Melbourne, unten drunter, kopfüber
Hong Kong

Re: Ich muss euch sagen, es Plettenbergt sehr

#3

Beitrag von lernkern »

Moin.
Hachzer hat geschrieben:
Fr 22. Mai 2020, 16:33
Bild
Zum Bausatz gehört auch das komplette Handbremsgestänge. Dieses Bild ist allerding eine Aufmerksamkeitskontrolle, denn es enthält einen Montagefehler. Wer findet ihn?
Na, das muss ich am Montag nochmal schauen, denn an Samstagen finde ich niemals nicht Montagefehler. :fool:

Die Modelle sind toll, ich hoffe doch sehr, dass es mal Bilder davon in Hohenplettberg zu sehen geben wird...?

Danke fürs Teilen, Otto!

Netten Gruß

Jörg
Also dann, nach Corona um halb sechs im Kelch!


Threadersteller
Hachzer
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 66
Registriert: Mo 13. Okt 2014, 08:19
Nenngröße: 0m
Stromart: digital
Steuerung: Fred + Funk Daisy II
Gleise: Selbstbau
Wohnort: Hamm
Kontaktdaten:

Re: Ich muss euch sagen, es Plettenbergt sehr

#4

Beitrag von Hachzer »

OK, dann lasse ich mal die Katze aus dem Sack:

Bild

Wenn man die Handbremskurbel anzieht, dreht sich die Welle darunter so wie der Pfeil zeigt. Und wenn die Welle sich so dreht, dann bewegen sich die Stangen zu den Bremsdreiecken zweischen den Bremsklötzen in Richtung der Pfeile, das heißt die Bremsklötze entfernen sich vom Radreifen.

Damit sie sich aber gegen die Radreifen pressen, müssen die Angriffe der Stangen an der Hauptbremswelle in der Wagenmitte vertauscht werden, also die rechte nach oben und die linke nach unten, dann werden die Bremsen korrekt angezogen.

Man könnte denken, dass dieses Bild extra als Rätsel angefertig worden ist. Dem ist nicht so, es war wirklich ein Versehen beim Montieren des ersten Probebausatzes. Das war für Jaffa ein Grund, das Procedere in der Bauanleitung genauer darzustellen.

Gruß
Otto
Alle meine Bahn- und Modellbahnseiten findet man hier: https://ferrook-aril.jimdo.com/


Threadersteller
Hachzer
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 66
Registriert: Mo 13. Okt 2014, 08:19
Nenngröße: 0m
Stromart: digital
Steuerung: Fred + Funk Daisy II
Gleise: Selbstbau
Wohnort: Hamm
Kontaktdaten:

Re: Ich muss euch sagen, es Plettenbergt sehr

#5

Beitrag von Hachzer »

Gerade heute finde ich auf der Seite von VGB das Sonderangebot des "Plettenberger Kleinbahn-Pakets", als ob die was geahnt hätten. Da gibts also jetzt Buch und DVD zusammen für den Preis des Buches. Ich besitze beide und kann nur sagen: erste Sahne. Das Buch hat 270 Seiten etwas größer als A4 und hat unendliche viele Bilder aber auch Fahrzeugzeichnungen, auch von diesen beiden zulöetzt gezeigten Wagen. Aber Vorsicht: Suchtgefahr!

Bild
Das ist ein screenshot und eignet sich nicht zum Bestellen.

Gruß

Otto



http://0m-blog.de/
Alle meine Bahn- und Modellbahnseiten findet man hier: https://ferrook-aril.jimdo.com/


Silbergräber
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 397
Registriert: Mi 15. Dez 2010, 10:42
Nenngröße: H0m
Stromart: digital
Gleise: Peco
Deutschland

Re: Ich muss euch sagen, es Plettenbergt sehr

#6

Beitrag von Silbergräber »

Moin,

der im Eingangspost gezeigte Bausatz für den zweiachsigen PwPost Nr. 11 der PKB ist vom Konstrukteur eigentlich für ein modifiziertes Magic-Train-Fahrwerk gedacht. Das kann man zwar durch aufsägen von 0e auf auf 0m aufsägen, aber hier hielt ich es für zielführend, Fahrwerk und Bodenplatte selbst zu konstruieren und drucken zu lassen. Heute war es soweit: :D

Bild

Mit der Bodenplatte habe ich gleich die Halter für das Trittblech mit druckenlassen, da die originale Bodenplatte mit ihren Haltern nicht mit dem Radstand harmoniert hätte. Das war sehr mutig. Zu mutig, wie man sieht: Shapeways hat zwei Anläufe gebraucht, um den Druck überhaupt so hinzubekommen. Die filigranen Trittbretthalter sind wahrscheinlich abgebrochen, und bei der Montage sind mir auch zwei von den Dingern abgebrochen. Die werde ich von der originalen Bodenplatte recyceln. Das Trittblech wird aus Echtholz hergestellt, und das Wageninnere erhält auch noch einen Echtholz-Boden.

Wer Interesse an diesem 0m-Fahrwerk hat, kann sich via PN bei mir melden. Ich würde noch ein paar Modifikationen vornehmen, z.B. ausmodellierte Achslager und Bohrungen/Löcher im Rahmen, in die man die originalen Trittbretthalter stecken kann.

Grüße

Jörn

Antworten

Zurück zu „Schmalspurbahn, Feldbahn“