Toni aus Müselbach: Eine ganz besonders nette kleine Straßenbahn mit Fehlern

Bereich für alle Themen rund um Schmalspur- und Feldbahnen aller Modellbahnhersteller und Spuren.
Benutzeravatar

Threadersteller
Vorarlberg-Express
EuroCity (EC)
Beiträge: 1147
Registriert: Di 10. Jul 2007, 18:41
Nenngröße: H0e
Stromart: DC
Steuerung: Roco Multimaus
Gleise: Roco, Tillig, Peco
Wohnort: Oberschwaben
Alter: 53
Deutschland

Toni aus Müselbach: Eine ganz besonders nette kleine Straßenbahn...

#751

Beitrag von Vorarlberg-Express »

... fast genau so hieß ein kleines Kinderbuch von James Krüss, das für mich einer der Klassiker meiner Kindheit war.

Nun, ob es eine besonders nette Tram ist, weiss ich nicht. Aber mir gefällt sie.

Bild

Obertriebwagenführer Karl Hägele hat die heutige Nachmittagstour. Kurz vor der Endstation draussen im Grünen ist die Tram nur noch locker besetzt. Als einziger Fahrgast ist Schwester Deogratia ausgestiegen und strebt den heimatlichen Klosterpforten zu.

Der Triebwagen nach

Bild

kommt aus

Bild
Dass da nicht mehr mitfahren?

Trotz mindestens 3 offensichtlichen Fehlern für die Vorbildkenner. Wer kommt drauf?

Viele Grüße und ein schönes Wochenende

Gerhard

PS. Toni ist immer noch unterwegs, alles muss man selber machen :-( sogar Geschichtchen erzählen :fool:
Zuletzt geändert von Vorarlberg-Express am Fr 22. Mai 2020, 20:21, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar

Recycle
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 310
Registriert: Do 27. Sep 2018, 18:22
Nenngröße: N
Stromart: DC
Steuerung: Trafo
Gleise: Arnold
Alter: 56
Deutschland

Re: Toni aus Müselbach: Eine ganz besonders nette kleine Straßenbahn...

#752

Beitrag von Recycle »

Hallo Gerhard,
Vorarlberg-Express hat geschrieben:
Fr 22. Mai 2020, 16:40
Trotz mindestens 3 offensichtlicher Fehler für die Vorbildkenner. Wer kommt drauf?
Ich jedenfalls nicht. Die Farbe passt aber in die Stadt meiner Kindheit (Bonn). Die SWB (Stadtwerke Bonn) Busse und Bahnen sind (oder waren es zumindest) so lackiert.
Gruß Christian

Meine Projektch-N: https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=3&t=176150

Bild


UKR
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2423
Registriert: Sa 12. Nov 2016, 20:11
Nenngröße: H0m
Stromart: DC
Gleise: Bemo
Deutschland

Re: Toni aus Müselbach: Eine ganz besonders nette kleine Straßenbahn...

#753

Beitrag von UKR »

Moin Gerhard,

ja, wenn die Jugend aus dem Haus ist, muss der Alte ran :fool: Aber schön, das dir der Toni wenigstens die Präsentation dagelassen hat und du sie uns gezeigt hast.

Die Überlandtram gefällt mir ausgesprochen gut, ob mir jetzt spontan die Fehler auffallen :roll: kommt drauf am...ich sag mal Spurweite, je nachdem welche Ausführung es sein soll, ggf fehlt die DB Beschriftung oder das sie unter Fahrleitung rollt und eigentlich einen Generatorwagen haben sollte....Fragen über Fragen

Ich wünsche ein schönes Wochenende

Harzliche Grüsse und gesund bleiben

Ulrich
Hier geht es zu meinen Fahrzeugen:
Bild
Marzibahner .....auf Schiene und Straße
Ulrich

Benutzeravatar

hohash
InterCity (IC)
Beiträge: 565
Registriert: So 3. Feb 2019, 12:56
Nenngröße: H0
Stromart: analog AC
Steuerung: per Hand (und etwas Hirn)
Gleise: M-Gleis
Wohnort: Burg (bei Magdeburg)
Alter: 46
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Toni aus Müselbach: Eine ganz besonders nette kleine Straßenbahn...

#754

Beitrag von hohash »

Hallo Gerhard,

also die Präsentation ist ja sowas von genial. Einfach schön gemacht mit ganz viel Herzblut. Danke für die Mühe und grüß Toni ganz herzlich! 8)

Nebenbei bemerkt: die Tram hat was. :gfm:
LG Andreas
---------------
Hier geht es nach Nugget Town:
Bild
Offizieller Hoflieferant für Gold und Feuerwasser

Benutzeravatar

lernkern
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1689
Registriert: Fr 2. Dez 2011, 15:02
Nenngröße: H0m
Stromart: AC / DC
Steuerung: JMRI DCC++ / Multimaus
Wohnort: Melbourne, unten drunter, kopfüber
Hong Kong

Re: Toni aus Müselbach: Eine ganz besonders nette kleine Straßenbahn...

#755

Beitrag von lernkern »

Tag.

Ein schönes Modell, wirklich!

Da bin ich ein bischen neidisch, denn einen Großraumwagen in Zweirichtungsausführung hätte ich auch gern. Oder sind bei deinem auf einer Seite die Türen zugeschweißt?

Hmmm, wegen der Fehler: auf die Spurweite wäre ich jetzt nicht gekommen, aber das ist wohl richtig, denn eine Tram mit 75 oder 76cm Spurweite hat es wohl nur mit der Waldenburger Bahn bei Basel gegeben. Ansonsten fällt mit noch der Pantograf auf, der ein bissl zu eisenbahnmäßig aussieht - aber da kenne ich mich dann auch nicht wirklich gut aus.

Danke fürs Zeigen!

Netten Gruß

Jörg
Also dann, nach Corona um halb sechs im Kelch!

Benutzeravatar

GSB
Gleiswarze
Beiträge: 10837
Registriert: Mo 26. Aug 2013, 16:12
Nenngröße: H0e
Steuerung: Roco MultiMaus
Gleise: Roco, Peco
Wohnort: Württemberg
Island

Re: Toni aus Müselbach: Eine ganz besonders nette kleine Straßenbahn...

#756

Beitrag von GSB »

Guten Morgen Gerhard,

na dann muß ich mal weiterverfolgen, wo sich der Toni grad rumtreibt... :lol:

Schön nochmal die Präsentation von & über ihn zu sehen! :D

Ach ja, den Schotterwagen hattest Du ja vor Jahren schon mal in dem anderen Thread gezeigt. :redzwinker: Auch wenn fahrtechnisch nicht okay, so macht er doch optisch ne echt gute Figur. :D Und so Wagen sind ja oft eher abgestellt auf Nebengleisen zu finden... :mrgreen:

Bei der Straßenbahn fällt mir spontan auch nur ein, daß diese unter anderem Stromsystem unterwegs waren und zulassungstechnisch nicht auf DB (ÖBB) Gleisen verkehren durften. :redzwinker:

Wünsch Dir ein schönes Wochenende,

Gruß Matthias

P.S. Die kleine Kapelle entsteht bei mir gerade auch... :wink:
GSB - eine schmalspurige Privatbahn 《Bild anklicken》

Bild

:arrow: GSB 2.0: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=171465


punch
EuroCity (EC)
Beiträge: 1016
Registriert: Di 3. Jan 2012, 13:11
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Roco Multimaus
Gleise: Roco Line m. Bettung
Wohnort: nördliches Südhessen
Alter: 52

Re: Toni aus Müselbach: Eine ganz besonders nette kleine Straßenbahn...

#757

Beitrag von punch »

Moin Gerhard,

die Straßenbahn gefällt mir außerordentlich gut (ich wollte ja mal ne ganze Tram-Anlage bauen). Die Bonner Farbe dazu auch. Und die Fahrtziele ... :lol:

LG

Patrick
Die Sistenixer Lokalbahn
Bild
Ab nach Sistenix

Benutzeravatar

Miraculus
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4277
Registriert: Do 5. Mai 2005, 17:39
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: MÄ MS 2, CAN-Bus CdB & WDP 15.
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Ba-Wü, Enzkreis
Deutschland

Re: Toni aus Müselbach: Eine ganz besonders nette kleine Straßenbahn...

#758

Beitrag von Miraculus »

Hallo Toni und Gerhard,
ist je ne gefühlte Ewigkeit her, seit ich meinen letzte Kommentar hinterließ :oops: :oops: Muss ich sofort nachholen :lol:

Zu den offensichtlichen Fehlern weiß ich nix. Dafür gefallen mir aber deine jüngsten Abenteuer sehr. Jetzt biste auch noch im Stummiland unterwegs :shock: :shock: . Herzlichen Glückwunsch Du Glückspilz. Das :gfm: Kostenlos durchs Stummiland. Das hat was.

Wünsche viel Spass. Ich freu mich auf Reiseberichte.


Grüße dahin, wo auch immer Du dich gerade rumtreibst :wink:
Peter

Anlage im Bau: Baubericht! "Klostermühl 1.0 - Neuordnung im Oberstübchen"

Unter: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=165487

Frei nach F. Gump: "Die Moba ist wie eine Pralinenschachtel. Du weißt nie.. :lol: "

Benutzeravatar

Threadersteller
Vorarlberg-Express
EuroCity (EC)
Beiträge: 1147
Registriert: Di 10. Jul 2007, 18:41
Nenngröße: H0e
Stromart: DC
Steuerung: Roco Multimaus
Gleise: Roco, Tillig, Peco
Wohnort: Oberschwaben
Alter: 53
Deutschland

Toni aus Müselbach: Eine ganz besonders nette kleine Straßenbahn mit Fehlern

#759

Beitrag von Vorarlberg-Express »

Hallo zusammen,
Vielen Dank für die netten Rückmeldungen zu meiner kleinen Tram. Ihr habt ja gesehen und herausgefunden, weshalb sie diese Bilder in nicht ganz artgerechter Umgebung zeigen.

Peter, schön, von dir wieder mal was zu hören. Du bist momentan nicht so oft im Forum unterwegs? Was macht Klostermühl?

Patrick, na das Zielschild Home-Office liegt geografisch in einer anderen Ecke Deutschlands

Matthias: Das mit den Staatsbahngleisen ist nicht ganz der Punkt...
Deine Kapelle hab ich schon bewundert! Ist super geworden! Ob meine nach der Renovierung auch gelb sein wird?

Andreas, Danke für das Lob :oops: Ich dagegen bekomme immer wieder Ideen in Nugget Town

Ulrich, ja, du kennst ja das Vorbild und hattest etwas Vorsprung :D

Christian, dass das die Farben der Bonner Strassenbahn sind, wusste ich nicht.

Jörg: Extra für dich noch ein Bild von der anderen Seite, sie hat tatsächlich nur auf einer Fahrzeugseite Türen – für die ersten Bilder stand das Modell falsch herum (die verschlossene Seite auf der Bahnsteigsseite, und ich Schlaumeier :fool: hab das nicht gemerkt). Das mit der Spurweite stimmt - aber nur für diese Version.

Bild

Ob der Stromabnehmer passt, weiss ich selber nicht.

@all: Es fehlt noch die Eigentümerbezeichnung auf der Seitenwand. Wäre diese dagestanden, hätte mancher erkannt, dass der 1954 gebaute Düwag – Großraum – Zweirichtungstriebwagen des in größeren Stückzahlen beschafften Typs T4, wie er u.a. wohl bei der Vestischen Straßenbahn oder auch der Gmundener Straßenbahn in Oberösterreich verkehrte, ein Modell der einzigen, 1959 eingestellten Straßenbahnlinie der Deutschen Bundesbahn darstellt. Diese Bahn hieß im Volksmund „Bähnle“, oder „Mühle“ oder auch „Bodenseeblitz“ und dieser Wagen war „der Grüne“ (die anderen Triebwagen waren in den letzten Jahren rot), und hörte auf die Gattungsbezeichnung ET195. Nun zu den Fehlern:

1. „Der Grüne“ fuhr natürlich nicht von Corona zum Gesundbrunnen, sondern verkehrte in Oberschwaben zwischen Ravensburg, Weingarten und Baienfurt.

2. Spurweite war Meterspur (daher wäre H0m richtig und nicht H0e).

3. Eine gleichstrombetriebene Straßenbahn mit der üblichen Wechselstrom-fahrspannung (unter Vollbahnoberleitung) betreiben zu wollen, das muss schiefgehen. Das kam erst in den 90er – Jahren auf mit den Zweisystem -Straßenbahntriebwagen der AVG (Albtalverkehrsbetriebe) im Großraum Karlsruhe.

Mein Modell hat keinen Antrieb, es basiert auf dem Fahrwerk eines Souvenirmodells eines Wiener Düwag – Beiwagens C2 und einem angepaßten Gehäuse aus Resin. Gebaut habe ich ihn vor allem aus heimatgeschichtlichen Gründen. Für eine artgerechte Präsentation wird es irgendwann noch ein Diorama mit dem passenden Ambiente geben.

Wenn euch die Geschichte dieser Bahn und dieses Wagens (er fährt heute - nach einem längeren Exkurs ins Zillertal [Jörg: 760 mm Spurweite!] mit einem Dieselgeneratorwagen in Holland) interessiert, lade ich euch gelegentlich zu einem kleinen Spaziergang durch die Geschichte dieser Bahn ein.
Viele Grüße und ein schönes Pfingstwochenende

Gerhard

Antworten

Zurück zu „Schmalspurbahn, Feldbahn“