Unsere DEAG: Überland-Gütertram in H0m

Bereich für alle Themen rund um Schmalspur- und Feldbahnen aller Modellbahnhersteller und Spuren.
Benutzeravatar

Threadersteller
lernkern
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1560
Registriert: Fr 2. Dez 2011, 15:02
Nenngröße: H0m
Stromart: AC / DC
Wohnort: Melbourne, unten drunter, kopfüber
Hong Kong

Unsere DEAG: Überland-Gütertram in H0m

#1

Beitrag von lernkern » Mi 19. Mär 2014, 22:44

Tach.

Na, denn will ich mal.

Ich baue seit Mitte 2012 zusammen mit Frank an Straßenbahnmodulen in H0m. Wir möchten eine Überland-Gütertram darstellen, wie es sie in den 60ger Jahren noch gab. Besonders gefallen hat uns da die Dürener Eisenbahn AG, kurz DEAG (Link zu Wikipedia, Flickr). Die DEAG bediente auf einer Länge von 17km 21 Anschlüsse (oder war's andersrum?). Unsere Trambahngesellschaft heißt auch DEAG. Wir nehmen uns aber zum Vorbild, was uns gefällt. Da ich das Projekt hier vorstelle, zeige ich auch hauptäschlich Bilder von "meinen" Sachen. Los geht's:

Fiddleyard
Bild
Bild
Bild

Bogen
Den Modulkasten hat Frank für mich gebaut, er hat auch alle Gleisplangrafiken erstellt (die Rechte daran liegen bei ihm).
Bild
Bild
Bild

"Birkesdorf Rurbücke": Jokermodul mit Seitenwechsel
Hier gibt es eine Haltestelle
Bild
Bild
Bild

"Inden Tram": Endpunkt der Straßenbahn
Eine Umfahrung gibt es hier, so dass ein Triebwagen einen Beiwagen umfahren kann. Das hier gezeigt H0e-Modul ist zwar auch Schmalspur, gehört aber nicht zur Tram, dazu später mehr.
Bild
Bild

Aufbau
Vergangenes Wochenende hatte ich meine Module mal aufgebaut, auch davon ein Foto, damit ihr euch den aktuellen Stand ansehen könnt
Bild


Unsere Tram gehört zur Forumbahn aus der Nachbarschaft. Über das oben gezeigte H0e-Modul machen wir den Anschluss, solange wir noch keinen Übergabebahnhof haben - und das kann noch eine Weile so sein, bei unserem Tempo.

Zu meinem Fuhrpark. Groß ist er nicht und auch noch nicht fertig.

TW42
Mein einziger echter Trambahntriebwagen ist ein Souvenirmodell aus Lissabon, dem ich einen Antrieb von pmt verpasst habe. Er bekommt u.U. noch einen neuen Lack, aber das kann auch noch eine Weile dauern. Der TW42 der DEAG:
Bild
Bild


TW43
Ein weiterer Triebwagen wird grade aus einem Bemo RhB-Triebwagen geschnitzt (im ersten Bild noch mit H0e-Schuhen zu sehen). Der Dachgarten ist entfernt, das Dach verspachtelt, geschliffen und bereit zum Grundieren. Die Schneepflüge sind ab, er bekommt evtl. noch hübsche Trambahnschienenräumer und auf alle Fälle noch so einen Panto wie die Lisasbonner Tram. Vier Bremswiderstände kommen auch wieder drauf, aufs Dach. Er ist inzwischen schon elfenbeinfarben, einmal muss ich aber noch drüberspritzen. Der TW43 der DEAG:
Bild
Bild

Lok 39
Und zu guter Letzt, Lok 39 der DEAG. Sie entsteht aus einem alten Bemomodell der V22. Ihr fehlt nur noch die Betriebsnummer und ein DEAG-Schriftzug. Lok 39 der DEAG:
Bild
Bild

Außerdem habe ich zwei Bemo-H0-Güterwägelchen, einen geschlossenen und einen Hochbordwagen und - für unsere Gütertram unerlässlich - zwei
Rollwagen
Mit denen beliefere ich Franks Brauerei;-).
Bild

So, damit soll's erstmal genug sein. Ich freue mich über Kommentare, Meinungen und so weiter und werde gelegentlich weiter berichten.

Viele Grüße

Jörg


DB-IV-Proto87
Ehemaliger Benutzer

Re: Unsere DEAG: Überland-Gütertram in H0m

#2

Beitrag von DB-IV-Proto87 » Mi 19. Mär 2014, 23:03

Hallo Jörg,

ich bin mir noch nicht sicher, was mir besser gefällt: Bemos überarbeitete V22 oder das farblich geniale Kibri-Gebäude mit der wunderschönen "nur Köpfe" Backsteinfassade...

Neugierige Grüße,

Alexander


A.Tammen
InterCity (IC)
Beiträge: 618
Registriert: Sa 27. Sep 2008, 16:32
Wohnort: Delmenhorst
Alter: 68
Deutschland

Re: Unsere DEAG: Überland-Gütertram in H0m

#3

Beitrag von A.Tammen » Do 20. Mär 2014, 11:12

Moin Jörg,
da habt ihr euch ja ein interessantes Thema ausgesucht. Man muss sich nicht unbedingt an das Vorgegebene halten, es soll ja spass machen.
Netten Gruß
Artur


Bertyk
InterCity (IC)
Beiträge: 643
Registriert: Sa 9. Feb 2013, 18:07
Nenngröße: H0e
Stromart: analog DC
Steuerung: PWM-Controller
Gleise: Tillig-Modellgleis
Wohnort: Berlin, EU
Kiribati

Re: Unsere DEAG: Überland-Gütertram in H0m

#4

Beitrag von Bertyk » Do 20. Mär 2014, 19:22

Moin Jörg,

das sieht alles sehr interessant aus. Wie wird es wohl weitergehen?

Bei dem Lissaboner Straßenbahnmodell konnte ich vor einigen Jahren übrigens auch nicht widerstehen. Welchen Antrieb hast Du von PMT verwendet? Ist das die Produktnummer 72509? Das ist momentan das einzige Fahrwerk in H0e auf der PMT-Website.
Gruß ins Stummiland!
Bertram
TT-Kleinanlage "Brunndöbra/Sa. um 1970": http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=122620
H0e-Segmentanlage "Kaulsdorfer Industriebahn": viewtopic.php?f=50&t=141824

Benutzeravatar

nortim
InterCity (IC)
Beiträge: 574
Registriert: Di 8. Okt 2013, 18:48
Nenngröße: H0e
Stromart: digital
Steuerung: ferngesteuert
Gleise: find ich gut
Wohnort: Vogtland, letzter Ort im Inhaltsverzeichnis vom Deutschlandatlas
Alter: 42
Kontaktdaten:

Re: Unsere DEAG: Überland-Gütertram in H0m

#5

Beitrag von nortim » Do 20. Mär 2014, 19:26

Hallo Jörg,
auch von mir "Daumen hoch!" für Dein/Euer Anlagenthema.
Mir liegt zwar eher die 750mm Schmalspur in Sachsen am Herzen, nicht zuletzt wegen der IVK,
aber das Tram-Thema hat schon was.
Vielleicht bin ich da auch etwas "vorgeschädigt", denn im Nachbarort gab es die einzige elektrische
Schmalspurbahn der DR.(Meterspurbahn Klingenthal - Sachsenberg-Georgenthal)
Ein Großteil der Strecke war wie bei einer Strab (außermittig) im Straßenplanum.
Neben den Personentriebwagen fuhren auch 2 E-Loks (sä. IM E , später E 191 01 und 02).
Die wickelten den Güterverkehr ab, meist mit Rollwagen.
Am 04.04. ist 50 jahriges "Jubiläum" der Stilllegung.

Also fröhliches Weiterbasteln!
Viele Grüße
Norman
Bild

eine Feldbahn in Spur Null entsteht hier:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=50&t=124174
Wo die Hasen Hosen haßen und die Hosen Husen haßen, ja
do bie iech dorham!

Benutzeravatar

Threadersteller
lernkern
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1560
Registriert: Fr 2. Dez 2011, 15:02
Nenngröße: H0m
Stromart: AC / DC
Wohnort: Melbourne, unten drunter, kopfüber
Hong Kong

Re: Unsere DEAG: Überland-Gütertram in H0m

#6

Beitrag von lernkern » Do 20. Mär 2014, 19:51

Hallo zusammen.

Vielen Dank für eure netten Kommentare, das ist Futter für mein Ego;-)

Bertyk (ich habe leider deinen richtigen Namen nicht im Kopf;-), wir bauen in Meterspur, also H0m. Der Antrieb für die Lissabonner Tram ist der mit der Nummer 72407. Ich musste ein Jahr drauf warten. Und bei meinen Fahrtagen ist er relativ unvermittelt unangenehm laut geworden. Ich muss mir den mal ansehen, denn normal ist das bei Antrieben von pmt nicht, die sind eigentlich ganz hervorragend.

Norman, von der Klingenthaler Bahn hat mir ein Kollege aus dem Nachbarforum einen Artikel geschickt, den ich mir unbedingt noch zu GEmüte führen muss, das sind auch tolle Bilder drin. Die DEAG hatte auch "richtige" E-Loks, zweiachsige Stuttgarter Trümmerloks, wie sie auch in dem Link zum Flickr-Ablum oben zu sehen sind und vierachsige AEG Loks. Beide gibt es als Modelle. Mal sehen...

Viele Grüße

Jörg

Benutzeravatar

Threadersteller
lernkern
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1560
Registriert: Fr 2. Dez 2011, 15:02
Nenngröße: H0m
Stromart: AC / DC
Wohnort: Melbourne, unten drunter, kopfüber
Hong Kong

Re: Unsere DEAG: Überland-Gütertram in H0m

#7

Beitrag von lernkern » Do 20. Mär 2014, 21:19

Moin.

Alexander, was meinst du mit einer "Nur-Köpfe"-Backsteinfassade?

Grüße

Jörg


Bertyk
InterCity (IC)
Beiträge: 643
Registriert: Sa 9. Feb 2013, 18:07
Nenngröße: H0e
Stromart: analog DC
Steuerung: PWM-Controller
Gleise: Tillig-Modellgleis
Wohnort: Berlin, EU
Kiribati

Re: Unsere DEAG: Überland-Gütertram in H0m

#8

Beitrag von Bertyk » Fr 21. Mär 2014, 07:31

Danke Jörg,

für die Info zum PMT-Fahrwerk. Man muss halt richtig lesen können... :mrgreen:
Gruß ins Stummiland!
Bertram
TT-Kleinanlage "Brunndöbra/Sa. um 1970": http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=122620
H0e-Segmentanlage "Kaulsdorfer Industriebahn": viewtopic.php?f=50&t=141824


RekoP10
Ehemaliger Benutzer

Re: Unsere DEAG: Überland-Gütertram in H0m

#9

Beitrag von RekoP10 » Fr 21. Mär 2014, 08:50

Hallo Namensvetter :) ,

welches Fabrikat sind denn die Rollwagen?


DB-IV-Proto87
Ehemaliger Benutzer

Re: Unsere DEAG: Überland-Gütertram in H0m

#10

Beitrag von DB-IV-Proto87 » Fr 21. Mär 2014, 09:24

lernkern hat geschrieben:Moin.

Alexander, was meinst du mit einer "Nur-Köpfe"-Backsteinfassade?

Grüße

Jörg
Hallo Jörg,

die Antwort auf Deine Frage zu dem Kibri-Gebäude findest Du hier: http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=81497

Grüße aus Nürnberg,

Alexander

Benutzeravatar

Threadersteller
lernkern
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1560
Registriert: Fr 2. Dez 2011, 15:02
Nenngröße: H0m
Stromart: AC / DC
Wohnort: Melbourne, unten drunter, kopfüber
Hong Kong

Re: Unsere DEAG: Überland-Gütertram in H0m

#11

Beitrag von lernkern » Fr 21. Mär 2014, 09:42

Moin.

Vielen Dank für die Info, Alexander.

Joerg, die Rollwagen sind von Glöckner.

Viele Grüße

Jörg

Benutzeravatar

Threadersteller
lernkern
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1560
Registriert: Fr 2. Dez 2011, 15:02
Nenngröße: H0m
Stromart: AC / DC
Wohnort: Melbourne, unten drunter, kopfüber
Hong Kong

Re: Unsere DEAG: Überland-Gütertram in H0m

#12

Beitrag von lernkern » Mo 24. Mär 2014, 15:13

Moin.

So, am TW 43 geht es weiter. Das Gehäuse ist lackiert und die Zierstreifen sind drauf. Leider nicht ganz grade, auch die Lackierung ist nicht 100%ig, beim nächsten Mal werde ich doch Modellbaulack verwenden, der, den ich mir bei Amazon bestellt habe ist auch bei 20°C zu dickflüssig. Ich bin trotzdem ganz zufrieden:
Bild

Das Dach ist nackisch gemacht, verspachtelt und grundiert. Sechs von den 18 Bremswiderständen kommen wieder aufs Dach, daher habe ich die Bohrungen dafür nicht verspachtelt.
Bild

Morgen wird das Gehäuse mit Klarlack versiegelt und das Dach in dunkelgrau gefärbt, dann kann der Zusammenbau beginnen. :D

Viele Grüße

Jörg

Benutzeravatar

Threadersteller
lernkern
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1560
Registriert: Fr 2. Dez 2011, 15:02
Nenngröße: H0m
Stromart: AC / DC
Wohnort: Melbourne, unten drunter, kopfüber
Hong Kong

Re: Unsere DEAG: Überland-Gütertram in H0m

#13

Beitrag von lernkern » Mo 31. Mär 2014, 14:07

Tach,

TW 43 ist bis auf Betriebsnummer, DEAG-Schriftzug, Lokführer und Fahrgäste fertig:

Bild
Bild

Viele Grüße

Jörg

Benutzeravatar

Threadersteller
lernkern
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1560
Registriert: Fr 2. Dez 2011, 15:02
Nenngröße: H0m
Stromart: AC / DC
Wohnort: Melbourne, unten drunter, kopfüber
Hong Kong

Re: Unsere DEAG: Überland-Gütertram in H0m

#14

Beitrag von lernkern » Fr 16. Mai 2014, 12:52

Moin.

Neues vom Jokermodul Birkesdorf Rurbrücke. Hier kommt das Auhagen Wohnhaus hin, weil es in den 70gern eine ziemlich verbreitete Bauform war und mir gut gefällt. Allerdings ist das Wohnhaus von der Grundfläche her zu groß, daher mache ich aus einem zwei. Einige Teile hatten wir bei unserem letzten Treffen bei Frank schon durchgeschnitten, so dass ich zuhause gleich anfangen konnte, zu basteln. Was noch zu teilen war, war das Dach. Als geometrische Null (was ist der Satz vom Pythagoras?) musste ich das ausprobieren. Also habe ich das Dach mal an den Rohbau gehalten und die Punkte markiert, an denen es mit den Seitenwänden zusammentrifft (die Linie im folgenden Bild müsst ihr euch nochmal wegdenken;-):

Bild


Dann habe ich das Dach flach hingelegt und mit dem Lineal die beiden Punkte mit einer Linie verbunden:

Bild

Und wie man im ersten Bild sieht, sieht die Trennlinie einigermaßen grade aus. Also durchgeschnitten, bemalt und zusammengeklebt.

Auf den folgenden vier Bildern sieht man ein wenig den Werdegang der Selbstbau-Straßenbrücke und der beiden Reliefbauten.

Bild

Bild

Bild

Bild

Das größere Relief (mit den Balkonen) verdeckt wenn es vorne steht ziemlich die Sicht und sieht von innen nicht schön aus. Hier ist eine "richtige" Inneneinrichtung fast schon Pflicht. Beim kleineren werde ich vermutlich eine Rückwand verbauen und innen irgendwas faken. Aber die Inneneinrichtungen kommen erst gaaaanz am Schluss, wenn die Module ansonsten fertig sind.

Viele Grüße

Jörg

Benutzeravatar

Maxismodellbahn
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 78
Registriert: So 9. Mär 2014, 17:07
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Aktuell nichts
Gleise: C-Kleis
Wohnort: Friedelsheim (Pfalz)
Alter: 20
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Unsere DEAG: Überland-Gütertram in H0m

#15

Beitrag von Maxismodellbahn » Do 22. Mai 2014, 21:27

Hallo Jörg

Hast da ne schöne Anlage. Werde es weiter verfolgen
Das Vorbild gibt es bei Instagram
der_werkbahner

Meine neue Anlage
Rundherum Segmentanlage im Pfälzerwald


1zu87
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3087
Registriert: So 6. Apr 2014, 13:15
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: digital
Gleise: Tillig Elite
Wohnort: Niederbayern
Deutschland

Re: Unsere DEAG: Überland-Gütertram in H0m

#16

Beitrag von 1zu87 » Sa 7. Jun 2014, 17:02

Hallo Jörg,

ein bemerkenswertes Projekt, wie wird es weitergehen?

Beste Grüße
Karl Heinz

Benutzeravatar

Threadersteller
lernkern
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1560
Registriert: Fr 2. Dez 2011, 15:02
Nenngröße: H0m
Stromart: AC / DC
Wohnort: Melbourne, unten drunter, kopfüber
Hong Kong

Re: Unsere DEAG: Überland-Gütertram in H0m

#17

Beitrag von lernkern » So 8. Jun 2014, 20:30

Hallo Karl-Heinz,

langsam geht es weiter. Auf dem erstem Modul sind die OL-Masten platziert, auf dem zuvor gezeigten Modul entsteht die Böschung und noch etwas mehr Straßenplanum und Rillengleis. Wenn der Straßenbau abgeschlossen ist, werden alle OL-Masten gesetzt und dann wird ENDLICH geschottert.

Viele GRüße

Jörg

Benutzeravatar

Threadersteller
lernkern
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1560
Registriert: Fr 2. Dez 2011, 15:02
Nenngröße: H0m
Stromart: AC / DC
Wohnort: Melbourne, unten drunter, kopfüber
Hong Kong

Re: Unsere DEAG: Überland-Gütertram in H0m

#18

Beitrag von lernkern » Mi 25. Jun 2014, 20:29

Moin.

so, ein bisschen was hat sich wieder getan:

Bild

Inzwischen sind bekommt die Rur ihr Grundfarbe, und die Masten stehen auf diesem Modul. Bald kann ich Landschaftspampe auftragen und Schottern.

Grüße

Jörg

Benutzeravatar

Maxismodellbahn
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 78
Registriert: So 9. Mär 2014, 17:07
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Aktuell nichts
Gleise: C-Kleis
Wohnort: Friedelsheim (Pfalz)
Alter: 20
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Unsere DEAG: Überland-Gütertram in H0m

#19

Beitrag von Maxismodellbahn » Mi 25. Jun 2014, 21:23

Hallo Jörg
Mir gefallen deine Fortschritte sehr gut. Ich wollt dich mal fragen was für Masten du für die Ol nutzt und wie du den Lissabonner wagen motorisiert hast den ich muss noch einen Salzburger zum fahren bringen.

Maxi
Das Vorbild gibt es bei Instagram
der_werkbahner

Meine neue Anlage
Rundherum Segmentanlage im Pfälzerwald

Benutzeravatar

Threadersteller
lernkern
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1560
Registriert: Fr 2. Dez 2011, 15:02
Nenngröße: H0m
Stromart: AC / DC
Wohnort: Melbourne, unten drunter, kopfüber
Hong Kong

Re: Unsere DEAG: Überland-Gütertram in H0m

#20

Beitrag von lernkern » Do 26. Jun 2014, 09:33

Hallo Maxi,

freut mich, dass es dir gefällt.

Die Oberleitungsmasten sind von Sommerfeldt, die Einfachfahrleitung, hier die Art.Nr. 111. Es gibt noch weitere, einfach mal Sommerfeldt gurgeln und dann im Katalog nach der Einfachfahrleitung suchen.

Den Lissabonner Wagen habe ich mit dem pmt-Antrieb Nr. 72407 motorisiert. Im "Konkurrenzforum" habe ich auch ein bisschen was dazu geschrieben: Link. Scroll ein wenig runter, ab der Mitte des ersten Beitrags geht es um den pmt-Antrieb, zuerst hatte ich einen Spur N Antrieb für H0e verbaut.
Edit: Den Ausschnitt in der Bodenplatte habe ich einfach vorsichtig mit einem Cutter gemacht und dann nachgefeilt/geschliffen.

Zeig doch deine Tram in den Umbauten, wenn's losgeht, dann wird dir bestimmt geholfen.

Viele Grüße

Jörg

Benutzeravatar

Threadersteller
lernkern
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1560
Registriert: Fr 2. Dez 2011, 15:02
Nenngröße: H0m
Stromart: AC / DC
Wohnort: Melbourne, unten drunter, kopfüber
Hong Kong

Re: Unsere DEAG: Überland-Gütertram in H0m

#21

Beitrag von lernkern » Mi 2. Jul 2014, 19:20

Moin.

So, auf dem Jokermodul ist die Rur verlegt, die Gleise sind geschottert, Pampe (als Erde) ist aufgebracht und der Spazierweg ist schonmal angelegt:

Bild


Bild


Bild


Bild

Auf dem letzten Bild sieht man, dass es ganz ohne Probleme bei mir nicht geht. Dass die Oberfläche der Rur generell an den Ufern ein wenig stumpf aussieht, liegt daran, dass es ein wenig Rückstände obendrauf gibt. Die ziehe ich mit der Schutzfolie vom Plexiglas ab, das ist nicht das Problem.

Am rechten Ende sieht man aber einen weißlichen und einen braunen Fleck. Hier ist Farb-Wassermischung aus der Pampe unter das Plexiglas gelaufen.
Was ich da mache, überlege ich noch. Ich denke aber ich lasse es mal und sehe es mir an, wenn das Windowcolor auf dem PLexiglas ist. Der braune Fleck liegt später halb unter der Brücke, notfalls könnte ich da auch einen Busch drüberwuchern lassen oder ein umgefallener Baum liegt halb im Wasser, oder, oder, oder...

Zu Bild zwei: Mit der Geländepampe druff liegt die Brücke nicht mehr plan auf, da muss ich auch nochmal bei...

Grüße

Jörg


Cargolino
InterRegio (IR)
Beiträge: 149
Registriert: Mi 24. Nov 2010, 11:41
Nenngröße: H0e
Stromart: DC
Steuerung: überzeugter Analogfahrer
Wohnort: Erftstadt
Alter: 41

Re: Unsere DEAG: Überland-Gütertram in H0m

#22

Beitrag von Cargolino » Do 3. Jul 2014, 21:18

Hallo Jörg,

sieht gut aus, was der gerade entsteht. Kannst doch den braunen Fleck in der Rur zur Einleitung von Abwässern nutzen. Bin gespannt wie es weiter geht.
___________________________________________________________________

Es grüßt Kai-Nils

Benutzeravatar

Threadersteller
lernkern
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1560
Registriert: Fr 2. Dez 2011, 15:02
Nenngröße: H0m
Stromart: AC / DC
Wohnort: Melbourne, unten drunter, kopfüber
Hong Kong

Re: Unsere DEAG: Überland-Gütertram in H0m

#23

Beitrag von lernkern » Fr 4. Jul 2014, 08:26

Moin Kai-Nils.

Das ist ja mal ne prima Idee, danke dafür!

Grüße

Jörg


don55
Ehemaliger Benutzer

Re: Unsere DEAG: Überland-Gütertram in H0m

#24

Beitrag von don55 » Di 15. Jul 2014, 19:18

Hoi Jörg

Nach deinem geschätzten Beitrag in meinem 'Tröt' (wie das hier anscheinend heisst) habe ich den deinen besucht und bin sehr angetan von deiner Arbeit!
Einerseits sieht mir dein/euer Werk nach sauberer, durchdachter Arbeit aus, andererseits realisierst du etwas, mit dem ich schon immer geliebäugelt habe, nämlich eine vorbildorientierte Freelance-Modellbahn.

Werde gerne sehe, wie es hier weitergeht! :D

Benutzeravatar

Maxismodellbahn
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 78
Registriert: So 9. Mär 2014, 17:07
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Aktuell nichts
Gleise: C-Kleis
Wohnort: Friedelsheim (Pfalz)
Alter: 20
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Unsere DEAG: Überland-Gütertram in H0m

#25

Beitrag von Maxismodellbahn » So 20. Jul 2014, 20:16

Hi Jörg

Deine Anlage gefällt mir immer besser ist aber noch a bissel grau


Maxi
Das Vorbild gibt es bei Instagram
der_werkbahner

Meine neue Anlage
Rundherum Segmentanlage im Pfälzerwald

Antworten

Zurück zu „Schmalspurbahn, Feldbahn“