Toni aus Müselbach: Eine ganz besonders nette kleine Straßenbahn mit Fehlern

Bereich für alle Themen rund um Schmalspur- und Feldbahnen aller Modellbahnhersteller und Spuren.
Benutzeravatar

Recycle
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 311
Registriert: Do 27. Sep 2018, 18:22
Nenngröße: N
Stromart: DC
Steuerung: Trafo
Gleise: Arnold
Alter: 56
Deutschland

Re: Toni aus Müselbach: Das Wälderblizzle

#701

Beitrag von Recycle »

Vorarlberg-Express hat geschrieben:
Do 2. Apr 2020, 15:16
Und das soll wirklich funktionieren :-( ?
Na klar :fool:
Gruß Christian

Meine Projektch-N: https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=3&t=176150

Bild


UKR
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2423
Registriert: Sa 12. Nov 2016, 20:11
Nenngröße: H0m
Stromart: DC
Gleise: Bemo
Deutschland

Re: Toni aus Müselbach: Das Wälderblizzle

#702

Beitrag von UKR »

Moin Toni,

ich hasse euch :fool: da hat man den ein Floh im Ohr abgearbeitet....ich sag nur KLV147 und dann kommst du mit der Zeitung um die Ecke. Jetzt muss ich mal die Firma anschreiben, ob sie einen Prospekt haben oder gar eine Maßzeichnung :mrgreen:

Und bei deinem Bilderbogen :gfm: wieder besonders das Bild vom Wälderblitz neben dem neuen Triebwagen.

Nichts für ungut Toni, gerne mehr tolle Bilder und Ideen aus Müselbach und der Region

Bleib gesund

Ulrich
Hier geht es zu meinen Fahrzeugen:
Bild
Marzibahner .....auf Schiene und Straße
Ulrich

Benutzeravatar

Threadersteller
Vorarlberg-Express
EuroCity (EC)
Beiträge: 1148
Registriert: Di 10. Jul 2007, 18:41
Nenngröße: H0e
Stromart: DC
Steuerung: Roco Multimaus
Gleise: Roco, Tillig, Peco
Wohnort: Oberschwaben
Alter: 53
Deutschland

Re: Toni aus Müselbach: Das Wälderblizzle

#703

Beitrag von Vorarlberg-Express »

Hallo Ulrich,
Hoffe, der Floh stellt nichts Schlimmes an.
Obwohl, lieber ein Floh als ein Virus :fool:
Soll ich helfen makeln mit der Firma? Testfahrten wären dann im Bregenzerwald sicher möglich :D

Hallo Christian,
Ob das wirklich funktioniert, bin ich noch nicht so ganz sicher. In dieser Konstellation wahrscheinlich nur auf Dreischienengleisen. :bigeek:

Viele Grüße und bleibt xund

Gerhard

Benutzeravatar

Threadersteller
Vorarlberg-Express
EuroCity (EC)
Beiträge: 1148
Registriert: Di 10. Jul 2007, 18:41
Nenngröße: H0e
Stromart: DC
Steuerung: Roco Multimaus
Gleise: Roco, Tillig, Peco
Wohnort: Oberschwaben
Alter: 53
Deutschland

Toni aus Müselbach: Eberle Peters Fotoalbum

#704

Beitrag von Vorarlberg-Express »

Hallo zusammen,
beim Geburtstag vom Andi hat mich der Eberle Peter eingeladen, ich soll ihn doch mal wieder besuchen, er könnte mir sein Fotoalbum zeigen – wir kamen ja auf die Streckensperrung vor Reuthin, und dann fiel ihm ein, dass er auch ein paar Bilder vom Viadukt hätte.

Also, bin ich mal wieder losgeradelt Richtung Vorkloster zum Dienstgärtchen. Der Eberle Peter ist auf seinem Bänkchen in der Sonne gehockt und hat sich gefreut, dass ich gekommen bin. Ich hab ihm erzählt von der aktuellen Bespannungslage – alles nur mit Dieselvorspann auf der Hauptbahn- und dann hat er sein Album geholt, hat gegrinst, und hat gesagt „Bua, dös hots alles scho mol geaba.“ Und schlägt sein Album auf und zeigt mir ein Bild vom BBÖ – Personenzug mit vorgespannter Dampflok.

Bild

Was das für eine sei, möchte ich wissen? Und wann das war?

Geduldig blättert er um

Bild

Das ist eine bayerische 38er, eine Lindauer P3/5H.

Bild

Für ihn eine der schönsten bayrischen Dampfer neben der S 3/6. Ja – die gefällt mir ja auch.

„Du mußt wissen“, fährt er fort, „gegen Kriegsende wurde doch die große Reuthiner Achbrücke gesprengt. Und nach dem Krieg mit Verstärkungen wieder aufgebaut. Und erst 1947 wurde dann die Oberleitung auf der Brücke, so wie wir sie heute kennen fertiggestellt und eingeweiht. Und bis dahin gabs immer Dampflokvorspann bis Krumbad.“

Wie er zu den Bilder komme, will ich wissen, ob er damals schon bei der Bahn gearbeitet hätte?

„Nein“, kommt es etwas zögerlich, „ich habe bei einer großen deutschen Metallbaufirma als Konstrukteur gearbeitet, und diese hat aus Restbeständen Teile zum Wiederaufbau der Brücke zugeliefert. Die Firma war am Kriegsende fast komplett zerstört und die Restbestände an Metallprofilen hat man damals verkauft. Das sind die Oberleitungsportale, die du heute auf der Brücke siehst.“

Die werden aber gerade abgebaut, denke ich mir. „Was war das für eine Firma, und was hast du gearbeitet?“ will ich wissen. Denn dass der Eberle Peter der Sprache nach eher ein Schwabe als ein Vorarlberger ist, hab ich schon von Anfang an realisiert.

„Meine Arbeitgeber war die Friedrichshafener Firma Dornier Metallbau. Ich war über 20 Jahre Dornianer!“ erklärt er mir stolz. Ich hab im Flugzeugbau gearbeitet, in der Konstruktion und der Ausführungsplanung, bis es die Firma nicht mehr gab.“

BildIm Vordergrund ein von Peter erwähntes Oberleitungsportal Bauart Dornier - kurz vor dem Abbau


„Erzähl mit gerne mehr davon!", bitte ich ihn. Das klingt spannend! „Na ja, ich bin ja gelernter Maschinenbauer, habe zuerst den Beruf des Maschinenschlossers bei der Deutschen Reichsbahn gelernt und dann in Esslingen Maschinenbau studiert. Die Firma Dornier in Friedrichshafen stellte mich 1924 als Konstrukteur ein.

Und so hab ich im Laufe der Jahre dort im Flugzeugbau gearbeitet. Es gibt kaum eine Aufgabenstellung an einem Flugzeugrumpf, den ich nicht schon auf dem Reißbrett gehabt hätte. Dornier war bereits in den 20er-Jahren äußerst innovativ, konstruierte Wasser- und Amphibienflugzeuge. Da es Deutschland nach dem Versailler Vertrag nicht erlaubt war, Flugzeuge zu bauen, hatte Dornier ein Zweigwerk in Italien und eines in der Schweiz, in Altenrhein am Bodensee (dort stellt heute die Firma Stadler Schienenfahrzeuge her) Aber konstruiert wurden die Flugzeuge alle in Friedrichshafen. 1928-1929 arbeitete ich am großen Prestigeprojekt, der 12 -motorigen Do – X, einem Flugboot mit drei Decks, das 150 Passagiere mitnehmen konnte und für Transatlantikflüge gedacht war. Die Do –X wurde in Italien gebaut und in Altenrhein montiert- sorgte für riesiges Aufsehen in der Welt. Sie kam dann Mitte der Dreißigerjahre in Berlin ins Museum und wurde leider im Krieg zerstört.

Bild
(Bild gemeinfrei)

Wir bauten Flugzeuge für den zivilen Bedarf, und später Kriegsflugzeuge. Die Dornierflugzeuge hatten schon ziemlich bald unverkennbare Merkmale: Oft hatten sie Tandemantriebe, d. h. Doppeltriebwerke mit einer Zug- und einer Druckschraube, und sie wurden schon in den 20-er – Jahren im Leichtbau aus Duraluminium gebaut. Unsere Wasserflugzeuge waren eine der Besten der Welt, sie wurden nicht nur im Krieg in der Seenotrettung eingesetzt. Hier zum Beispiel“ er blättert im Album

Bild

„Eine Do 24 , so wie sie bis Anfang der 70er Jahre in Spanien eingesetzt war. Der Enkel von Claude Dornier hat ein Exemplar wieder flugfähig gemacht!
diese kam auf Erprobungsflügen sogar in den Bregenzerwald und es wurden Wasserlandungen und Starts auf der Ache getestet. Glaubst du nicht?“ er blättert um

Bild

„und so sah es kurz nach dem Start aus

Bild

Und schließlich hatte sie die erforderliche Höhe erreicht

Bild

Ergebnis dieser Tests war, dass es zwar möglich war, auf einem Fluß wie der Ache zu wassern, aber das Risiko einer Havarie war recht groß, weshalb später davon Abstand genommen wurde.“

Wie er dann nach Bregenz und zur Bahn gekommen sei, möchte ich wissen.

„Ja, im Lauf des Krieges wurden die Dornierwerke immer mehr Ziel von Luftangriffen. Da es ein kriegswichtiger Betrieb war, wurde als erstes die Konstruktionsabteilung, in der ich arbeitete, nach Bregenz ausgelagert. Ich hatte hier also ein Zimmer und arbeitete unter der Woche hier, während meine Frau mit meinen zwei kleinen Kindern alleine in Friedrichshafen blieb.

Ja, und 1944 wurde unser Haus bei einem nächtlichen Bombenangriff komplett zerstört, und wir alle im Keller verschüttet. Ich war glücklicherweise wegen einer anstehenden Besprechung am Abend davor heimgekommen. Dann wurde meine Familie aufs Land evakuiert und ich mußte wieder zurück nach Bregenz.

In diesen letzten Kriegsmonaten entstand bei uns das schnellste deutsche Jagdflugzeug mit Kolbenantrieb,

Bild

die Do 335, mit einer technischen Höchstgeschwindigkeit von ca. 750 km/h. Aufgrund ihres Aussehens bekam sie den Spitznamen „Pfeil“.

Bild

Nach bestbewährter Dornier – Manier wieder mit Tandemantrieb. Sie sollte überstürzt noch in Großserie gebaut werden, doch das Kriegsende kam schneller.

Aufgrund einer ministerialen Order , dass die Prototypen moderner Flugzeuge alle zu den Herstellerwerken überführt werden sollten, unternahm ein
Fliegerhauptmann noch Mitte April 1945 den tollkühnen Versuch, einen der beiden Prototypen von der Flugversuchsstelle Rechlin bei Berlin nach Friedrichshafen zurückzufliegen . Erstaunlicherweise gelang es ihm das in drei Tagesetappen über Prag, trotz der gegnerischen Lufthoheit, indem er größere Städte mied und immer möglichst niedrig flog.
Und davon habe ich ein ganz außergewöhnliches Bild, als er die Reuthiner Achbrücke unterflogen hatte.

Bild
(Bild gemeinfrei)

Mit Kriegsende war die Firma Dornier am Ende, und ich hatte keinen Job mehr.

Ich kam nach einer Zeit der Arbeitssuche in der Zugförderung in Bregenz als Schlosser unter, und stieg dann im Lauf der Jahre bis zum stellvertretenden Werkstattleiter auf. Und meine Familie kam nach und seither wohnten wir in Reuthin in einer Dienstwohnung. So“, schloß er, „nun hast du die Lebensgeschichte vom Eberle Peter gehört.“

Puh, dachte ich mir, er hat kein leichtes Leben hinter sich – und ist trotzdem nicht verbittert, obwohl er so viel verloren hat? Alle Achtung.

Ich bedankte mich herzlich bei ihm und versprach, bald wieder zu kommen.

LG und BX
Spoiler
Zeige
Bleibt Xund! :- )
Euer Toni

PS: Diese Erzählung könnte eigene familienbiografische Anteile enthalten - Gerhard

Benutzeravatar

greg
EuroCity (EC)
Beiträge: 1312
Registriert: Di 14. Dez 2010, 17:05
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2
Gleise: C-Gleise Märklin
Wohnort: Südpfalz
Alter: 47
Kontaktdaten:
Antigua & Barbuda

Re: Toni aus Müselbach: Eberle Peters Fotoalbum

#705

Beitrag von greg »

Hallo Toni

Eine hochinteressante Geschichte und beeindruckende Fotos. Danke fürs Zeigen. :gfm:

Grüße aus dem Königreich

gregor
Bild Herzlich willkommen in C A V E M B O U R G - Eisenbahnperle im Herzen Europas :hearts:


UKR
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2423
Registriert: Sa 12. Nov 2016, 20:11
Nenngröße: H0m
Stromart: DC
Gleise: Bemo
Deutschland

Re: Toni aus Müselbach: Eberle Peters Fotoalbum

#706

Beitrag von UKR »

Moin Toni,

da kann ich mich Gregor nur anschließen, sehr spannende Geschichte und sehr interessante Flugzeuge, von denen ich persönlich nur die Do X kannte.

Harzliche Grüsse und gesund bleiben

Ulrich
Hier geht es zu meinen Fahrzeugen:
Bild
Marzibahner .....auf Schiene und Straße
Ulrich

Benutzeravatar

GSB
Gleiswarze
Beiträge: 10854
Registriert: Mo 26. Aug 2013, 16:12
Nenngröße: H0e
Steuerung: Roco MultiMaus
Gleise: Roco, Peco
Wohnort: Württemberg
Island

Re: Toni aus Müselbach: Eberle Peters Fotoalbum

#707

Beitrag von GSB »

Hallo Toni,

eine außergewöhnliche & interessante Lebensgeschichte. :)

Und genau wie Ulrich kannte ich auch nur die Do-X. :wink: :lol:

Überrascht war ich auch zu lesen, daß der 5090.500 über eine Klimaanlage verfügt. :o Ist ja echt luxeriös. 8)

Gruß Matthias
GSB - eine schmalspurige Privatbahn 《Bild anklicken》

Bild

:arrow: GSB 2.0: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=171465


Deutzfahrer
InterCity (IC)
Beiträge: 719
Registriert: Do 17. Mai 2018, 19:05
Nenngröße: H0
Wohnort: Münster
Deutschland

Re: Toni aus Müselbach: Eberle Peters Fotoalbum

#708

Beitrag von Deutzfahrer »

Moin Toni,

da kann ich meinen Vorrednern nur anschließen:

Danke für dieses großatige Stück Zeitgeschichte !!

:gfm:
Gruß Jürgen


hier gibts: " Ein paar Wikinger und Co."

https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 6#p1837696

und hier: " Ein paar Lokomotiven "

https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=2&t=159760

Benutzeravatar

Threadersteller
Vorarlberg-Express
EuroCity (EC)
Beiträge: 1148
Registriert: Di 10. Jul 2007, 18:41
Nenngröße: H0e
Stromart: DC
Steuerung: Roco Multimaus
Gleise: Roco, Tillig, Peco
Wohnort: Oberschwaben
Alter: 53
Deutschland

Re: Toni aus Müselbach: Eberle Peters Fotoalbum - Nachtrag

#709

Beitrag von Vorarlberg-Express »

Hallo zusammen,
Vielen Dank für euer Interesse! :bigeek: Vielleicht war es zu ahnen, dass die Biografie des Eberle Peter bis Kriegsende die meines vor mehreren Jahrzehnten verstorbenen Großvaters war. Er hat übrigens die Basis für den Eisenbahnvirus gelegt, der sich nun in unserer Familie schon in der 4. Generation weiterträgt! Aber ebenso ist er schuld daran, dass ich mich auch für Flugzeuge vor 1945 interessiere.

Die eigentlich zu großen 1:72 Modelle sollten in eine Toni-Geschichte eingebunden werden, hoffe das ist mit etwas List und Tücke gelungen.

Bild
kommt ein Vogel geflogen... :)

Übrigens, just dieses Exemplar der Do335 hat als einziges überlebt. Der letzte Flug ging ja von Rechlin nach Oberpfaffenhofen bei München - nicht nach Friedrichshafen). Dort fiel das Flugzeug in die Hände der Amerikaner. Der Flieger wurde eine Zeitlang im Deutschen Museum ausgestellt und befindet sich heute in einem Museum in Washington.

Do 24 überlebten mehrere in Museen. Bekannteste ist die modernisierte, heute noch flugfähige Do 24 ATT, die der Enkel des Firmengründers restauriert hat.

Mit der zunehmenden Reichweite der Überseeflieger verloren die ausgereiften Konstruktionen der Wasserflugzeuge ihre Nische in transatlantischen Flugverkehr. Die Firma Dornier, die auch nach dem Krieg wieder Flugzeuge baute, gibt es so nicht mehr, sie ging letztlich im Mercedes-Benz-Konzern auf.

Und noch ein letztes Wort zur Brücke auf dem letzten Bild: Dieses zeigt die ursprüngliche Trisannabrücke oberhalb von Landeck an der Ostrampe der Arlbergbahn. Diese bis heute eingleisige Brücke erhielt in den 20er Jahren zur Erhöhung der Tragfähigkeit noch einen Fischbauchträger, bevor sie dann in den 60er Jahren durch eine neue Brücke ersetzt wurde. Meine Achbrücke ist dieser nachempfunden.

Viele Grüße, bis bald wieder - bleibt gesund!
und dann voraussichtlich mit wieder etwas leichterer Kost :popcorn:

Gerhard


UKR
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2423
Registriert: Sa 12. Nov 2016, 20:11
Nenngröße: H0m
Stromart: DC
Gleise: Bemo
Deutschland

Re: Toni aus Müselbach: Eberle Peters Fotoalbum - Nachtrag

#710

Beitrag von UKR »

Moin Gerhard,

vielen Dank für die Infos zu den Hintergründen rund um die Fliegergeschichte :gfm:

Dir und deiner Familie ein frohes Osterfest, bleibt gesund

Harzliche Grüsse

Ulrich
Hier geht es zu meinen Fahrzeugen:
Bild
Marzibahner .....auf Schiene und Straße
Ulrich

Benutzeravatar

Threadersteller
Vorarlberg-Express
EuroCity (EC)
Beiträge: 1148
Registriert: Di 10. Jul 2007, 18:41
Nenngröße: H0e
Stromart: DC
Steuerung: Roco Multimaus
Gleise: Roco, Tillig, Peco
Wohnort: Oberschwaben
Alter: 53
Deutschland

Toni aus Müselbach: Wie füllt der Osterhase mein Osternest?

#711

Beitrag von Vorarlberg-Express »

Hallo zusammen,
da hab ich mir dieses Jahr echt Sorgen machen müssen wegen der ÖBB auf Ostern! Warum das?
Na ja, der Konsum in Alberschwende wo wir immer einkaufen, bekommt doch seine Waren seit einiger Zeit mit der Bahn, vor allem leicht verderbliche und hitzeempfindliche Lebensmittel.
Und jetzt ist doch die ÖBB am Umbauen! Ich sage nur Schienenersatzverkehr.

Bild

Von Reuthin Richtung Doren verkehren doch nur die Triebwagen – Pendelzüge bis zur Achbrücke.
Bild
Und da steht doch ein Prellbock. Wie soll dann bitte schön ein Güterzug nach Doren und seine Waren in den Konsum kommen? Wie kann denn der Osterhase seine Bestellungen ausliefern?

Zum Glück wurde dies auf einer höheren Ebene geregelt. Aber seht selbst:
Als ich die letzten Tage wieder beim Andi war (da bin ich zur Zeit nicht so selten!) da stand ein komischer Normalspurzug auf der Brücke.

Bild
Eine 2060 mit ein paar offenen Güterwagen und einem Kranwagen im Arbeitseinsatz. Das mußte ich mir genauer anschauen.

Bild
Der Wohn- und Werkstattwagen hat aber auch schon bessere Tage gesehen?


Bild
„no a kliis Muggaseggele noch reachts“* Der Kranwagen lädt gerade um
*noch eine kleine Spur nach rechts

Bild

Bild
… in den dahinterstehenden Sondergüterzug der Wälderbahn !


Bild
Als ich das sah, fiel mir ein Stein vom Herzen und ich wußte:

Bild
Unser Osterfest ist gerettet!
Weil, auch ich habe eine größere Bestellung beim Osterhasen aufgegeben!

Beruhigt radelte ich heim.

Bild
So werde ich mal in 40 Jahren da stehen und wenn mich die Enkel fragen, wie die Ostereier zu uns herkommen,


Bild
werde ich mit vollster Überzeugung sagen können: „Natürlich mit der Wälderbahn!“

Viele Grüße

Euer Toni
Zuletzt geändert von Vorarlberg-Express am Sa 11. Apr 2020, 10:56, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar

pollotrain
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3012
Registriert: Do 11. Jun 2015, 11:22
Nenngröße: H0e
Gleise: Märklin/ Roco H0e
Wohnort: Nähe Lüneburg
Alter: 53
Deutschland

Re: Toni aus Müselbach: Kann der Osterhase mein Osternest füllen?

#712

Beitrag von pollotrain »

Hallo Toni, Gerhard :wink: ,

mal wieder eine tolle Geschichte aus Österreich, :gfm: sehr gut :!:
Ich hoffe, das ich hier im Forum noch mehr so tolle Geschichten zu
Ostern lesen werde, aber ich glaube die Zahl der Schreiber wird sich
in Grenzen halten :roll:
Ja, da kann man den Kindern später Geschichte erzählen, :gfm:
auch sehr gut. bei mir herrscht im Moment etwas Flaute, was die
GKB betrifft, aber auf dem Rummelplatz ist dafür mehr los :lol:
So, nun bleibt mir nur Dir, Toni und der Familie schöne ruhige
Ostertage mit vielen Leckereien zu wünschen. Bleibt schön gesund
und zu Hause :!:
Gruß Thomas 8)

GKB
Bild

Rummelplatz
https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=27&t=151781

Marzipandealer :redzwinker:

Benutzeravatar

Threadersteller
Vorarlberg-Express
EuroCity (EC)
Beiträge: 1148
Registriert: Di 10. Jul 2007, 18:41
Nenngröße: H0e
Stromart: DC
Steuerung: Roco Multimaus
Gleise: Roco, Tillig, Peco
Wohnort: Oberschwaben
Alter: 53
Deutschland

Toni aus Müselbach: Frohe Ostern!

#713

Beitrag von Vorarlberg-Express »

Hallo zusammen,

jetzt habt ihr es ja noch mitbekommen – es konnte Ostern werden. Ich hab viele Eier bekommen!

Bild

Und da musste ich an meinen Lehrer, den Herrn Schellhorn denken, der uns ernsthaft erklärt hat, was Ostereier sollen. Hättet ihrs gewußt?
Schon viele Jahrhunderte lang sind das Ei und auch der Hase Symbole für das Leben. Im Ei entsteht neues Leben, der Hase ist immer wach, hat nie die Augen zu. Das hat die Tradition dann auf das christliche Ostergeschehen übertragen, und deshalb bringt mir – und hoffentlich auch euch – der Osterhase viele Ostereier. Soweit der Herr Schellhorn.

Ich muss immer wieder denken an den letzten Abend beim Schüleraustausch mit Guillaume aus Cavembourg, als wir uns immer zugeprostet haben. „Zum Wohl!“ „Prosit!“ „Santé!“ Die Juden sagen „Lechaim!“ “. Das will ja immer den Wunsch ausdrücken, dass es den anderen gut geht. Prosit - Es möge dir gut bekommen! Santé – gesund sollst du sein. Lechaim – Gut leben sollst du!

Wenn ich es mir so recht überlege, gefällt mir der letzte Wunsch eigentlich am Besten.
:prost: Auf das Leben. Dass es gut verläuft. Das wir alle schöne Ostern haben. Auch bei Corona.

Und dann war da noch was…

Bild
Vor ein paar Wochen hätte ich mir nicht vorstellen können, was das soll. Toilettenpapier zu Ostern :-( Aber jetzt weiß ichs. Das weiße Gold, sagen manche. Dazu könnte man inzwischen manche Geschichten erzählen.

Also, folgen wir dem eindringlichen Rat der Königin von England:
Spoiler
Zeige
Bild
Frohe Ostern Bild

und dass ihr gesund bleibt
wünschen Euch, liebe Stummifreunde und euren Lieben
Toni

und Gerhard

Benutzeravatar

Schwelleheinz
EuroCity (EC)
Beiträge: 1203
Registriert: Sa 3. Mai 2014, 09:23
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Analog-Digital CS3
Gleise: Blech K-Gleis Piko-A
Wohnort: Bad Säckingen/Ghz Baden
Alter: 55
Deutschland

Re: Toni aus Müselbach: Frohe Ostern!

#714

Beitrag von Schwelleheinz »

Hallo Toni,

schön das es doch noch ein paar Eier gegeben hat. Ich habe schon eine Sonderlieferung in Auftrag bei Milka in Lörrach gegeben. Momentan steht der Zug noch in Säckingen.

Bild

Bild

Bild

Ich wünsche dir und deiner Familie schöne Festtagen und vor allem bleibt gesund.
Grüße vom Hochrhein,

Hans-Dieter

Vorbild als Modell: Betriebsdiorama Bhf Säckingen

Nostalgieanlage: Märklin M Anlage 17 neu gestrickt

Im FAM: Märklin-Anlage nach Faller D850 Vorschlag
Eisenbahnfreunde Wehratal
Member of M(E)C Garagenkinder
Member of Marzibahner

Benutzeravatar

GSB
Gleiswarze
Beiträge: 10854
Registriert: Mo 26. Aug 2013, 16:12
Nenngröße: H0e
Steuerung: Roco MultiMaus
Gleise: Roco, Peco
Wohnort: Württemberg
Island

Re: Toni aus Müselbach: Frohe Ostern!

#715

Beitrag von GSB »

Vorarlberg-Express hat geschrieben:
Sa 11. Apr 2020, 13:50
Bild
Hallo Toni & Gerhard,

wie geil ist das denn :o - ein ganzer Waggon voll Klopapierrollen! :lol: :lol: :lol:

Aber schön daß auch die schmackhafteren Ostergeschenke gut mit dem Sonderzug angekommen sind! :sabber: :mrgreen:

Wünsch Euch auch frohe Ostern und bleibt gesund! :)

Gruß Matthias
GSB - eine schmalspurige Privatbahn 《Bild anklicken》

Bild

:arrow: GSB 2.0: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=171465

Benutzeravatar

Miraculus
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4277
Registriert: Do 5. Mai 2005, 17:39
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: MÄ MS 2, CAN-Bus CdB & WDP 15.
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Ba-Wü, Enzkreis
Deutschland

Re: Toni aus Müselbach: Frohe Ostern!

#716

Beitrag von Miraculus »

Guten Morgen und schöne Ostern,
GSB hat geschrieben:
Sa 11. Apr 2020, 22:30
Vorarlberg-Express hat geschrieben:
Sa 11. Apr 2020, 13:50
Bild
Hallo Toni & Gerhard,

wie geil ist das denn :o - ein ganzer Waggon voll Klopapierrollen! :lol: :lol: :lol:

Aber schön daß auch die schmackhafteren Ostergeschenke gut mit dem Sonderzug angekommen sind! :sabber: :mrgreen:

Wünsch Euch auch frohe Ostern und bleibt gesund! :)

Gruß Matthias
Macht der jetzt ne Rolle vorwärts, oder rückwärts :fool: :gfm:

@Toni: Danke für die tollen Geschichten rund um Peppi, den Eberle Peter und Do, Do Donnerwetter, Dornier. Man sieht's wieder, die Schwaben sind auch immer dabei, wenn's um technische Wunderwerke geht.

Ebenfall xb :wink:
Peter

Anlage im Bau: Baubericht! "Klostermühl 1.0 - Neuordnung im Oberstübchen"

Unter: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=165487

Frei nach F. Gump: "Die Moba ist wie eine Pralinenschachtel. Du weißt nie.. :lol: "


punch
EuroCity (EC)
Beiträge: 1025
Registriert: Di 3. Jan 2012, 13:11
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Roco Multimaus
Gleise: Roco Line m. Bettung
Wohnort: nördliches Südhessen
Alter: 52

Re: Toni aus Müselbach: Frohe Ostern!

#717

Beitrag von punch »

Hallo Toni und Gerhard,

ein toller Güterwagentyp, der NbwzTvdZp (Niederbordwagen zum Transport von dreilagigen Zellstoffprodukten). Aber wie könnt ihr den so gänzlich unbewacht auf die Reise schicken? Die wertvolle Fracht kommt doch nie und nimmer an ... :mrgreen:

LG und Frohe Ostern

Patrick
Die Sistenixer Lokalbahn
Bild
Ab nach Sistenix

Benutzeravatar

pollotrain
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3012
Registriert: Do 11. Jun 2015, 11:22
Nenngröße: H0e
Gleise: Märklin/ Roco H0e
Wohnort: Nähe Lüneburg
Alter: 53
Deutschland

Re: Toni aus Müselbach: Frohe Ostern!

#718

Beitrag von pollotrain »

Moin Toni, Gerhard :wink: ,

also Dein Spezialwaggon ist der absolute :hammer: :hammer: :hammer: :!:
Da soll und muß man erst einmal drauf kommen :roll: :gfm: sehr gut :!:
Habe gestern mit jemanden gesprochen, wann wohl die ersten "Mundschutze"
hier im Forum auftauchen, ich bin gespannt :bigeek:
Noch einen schönen Ostermontag.
Gruß Thomas 8)

GKB
Bild

Rummelplatz
https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=27&t=151781

Marzipandealer :redzwinker:

Benutzeravatar

Schwelleheinz
EuroCity (EC)
Beiträge: 1203
Registriert: Sa 3. Mai 2014, 09:23
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Analog-Digital CS3
Gleise: Blech K-Gleis Piko-A
Wohnort: Bad Säckingen/Ghz Baden
Alter: 55
Deutschland

Re: Toni aus Müselbach: Frohe Ostern!

#719

Beitrag von Schwelleheinz »

Habe gestern mit jemanden gesprochen, wann wohl die ersten "Mundschutze"
hier im Forum auftauchen, ich bin gespannt :bigeek:

Hallo Thomas,

hier :fool: https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 5#p2095545
Grüße vom Hochrhein,

Hans-Dieter

Vorbild als Modell: Betriebsdiorama Bhf Säckingen

Nostalgieanlage: Märklin M Anlage 17 neu gestrickt

Im FAM: Märklin-Anlage nach Faller D850 Vorschlag
Eisenbahnfreunde Wehratal
Member of M(E)C Garagenkinder
Member of Marzibahner

Benutzeravatar

pollotrain
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3012
Registriert: Do 11. Jun 2015, 11:22
Nenngröße: H0e
Gleise: Märklin/ Roco H0e
Wohnort: Nähe Lüneburg
Alter: 53
Deutschland

Re: Toni aus Müselbach: Frohe Ostern!

#720

Beitrag von pollotrain »

Moin Hans-Dieter :wink: ,

es gibt doch nichts, was es nicht gibt :bigeek: :!:
Gut, sicherlich in einem anderen Zusammenhang als
im Moment das aktuelle Thema, aber genial, :gfm: :!:
Wann wird wohl hier die Produktion anlaufen :?:
Noch einen schönen Restostermontag, bleib gesund und zu Hause :!:
Gruß Thomas 8)

GKB
Bild

Rummelplatz
https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=27&t=151781

Marzipandealer :redzwinker:

Benutzeravatar

GSB
Gleiswarze
Beiträge: 10854
Registriert: Mo 26. Aug 2013, 16:12
Nenngröße: H0e
Steuerung: Roco MultiMaus
Gleise: Roco, Peco
Wohnort: Württemberg
Island

Re: Toni aus Müselbach: Frohe Ostern!

#721

Beitrag von GSB »

pollotrain hat geschrieben:
Mo 13. Apr 2020, 11:55
Habe gestern mit jemanden gesprochen, wann wohl die ersten "Mundschutze"
hier im Forum auftauchen, ich bin gespannt :bigeek:
Hallo Thomas,

sind schon in Österreich aufgetaucht: :lol:
Neustadt an der Südbahn / ÖBB Epoche V-VI

Gruß Matthias
GSB - eine schmalspurige Privatbahn 《Bild anklicken》

Bild

:arrow: GSB 2.0: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=171465

Benutzeravatar

Threadersteller
Vorarlberg-Express
EuroCity (EC)
Beiträge: 1148
Registriert: Di 10. Jul 2007, 18:41
Nenngröße: H0e
Stromart: DC
Steuerung: Roco Multimaus
Gleise: Roco, Tillig, Peco
Wohnort: Oberschwaben
Alter: 53
Deutschland

Re: Toni aus Müselbach: Frohe Ostern!

#722

Beitrag von Vorarlberg-Express »

Hallo zusammen,
Danke für eure Besuche, guten Wünsche und Kommentare!

Thomas, Hans-Dieter, die generalstabsmässige Produktion von masstäblichen Mundschutztüchern (heisst es Mundschütze oder Mundschützer? :fool: ) ist hier derzeit nicht vorgesehen - passt auch nicht in die späte Epoche 3/4?

Hans-Dieter, so, dann gibt's bei euch in Lörrach Milka? Bei uns in der Stadt gibt's eine gute Bezugsquelle für Lindt. Kann man auch essen :D deine 1073 erinnert mich an ein noch abzuschliessendes Projekt :)

Patrick, der NbwzTvdZp ist wohl heil hier angekommen, aber wenn er sich schnell leert, liegt das vielleicht irgendwie auch an Bauer Keiners Vertriebspolitik. Dazu später mehr.

Peter, natürlich Rolle in alle Richtungen. Vorwärts, rückwärts, seitwärts, Looping, Pirouette, Pliez Was gibt's noch an Fachvokabeln aus dem Ballett, muss ich mal meine tanzende Tochter fragen :fool:

Matthias, die Idee kam ja von dir. Und wie lange ein voller Niederbordwagen reicht, werden wir sehen.

Viele Grüße

Gerhard

Benutzeravatar

Threadersteller
Vorarlberg-Express
EuroCity (EC)
Beiträge: 1148
Registriert: Di 10. Jul 2007, 18:41
Nenngröße: H0e
Stromart: DC
Steuerung: Roco Multimaus
Gleise: Roco, Tillig, Peco
Wohnort: Oberschwaben
Alter: 53
Deutschland

Toni aus Müselbach: Weiss - Gold

#723

Beitrag von Vorarlberg-Express »

Wißt ihr was Weiss Gold ist? Ich habe lange nur eine Bedeutung gekannt: Das Meckatzer Weiss-Gold Bier das kann man notfalls auch trinken, wenn's Mohrenbräu aus ist.

Ihr glaubt es ja nicht :nono:, wie es zuging mit dem Wagen vom Osterhasen, :hammer:

Bild

welche Szenen und Dramen sich an der Laderampe abspielten. Und das ganze wegen ganz gewöhnlichem Toilettenpapier!!! :banghead: Nicht irgendwie vergoldet oder so?

Meine Mama hatte mir gesagt: So viil Babier bruuche mir nüüt, mit hond doch an Abo von dr Vorarlberger Zitung!*
*
Spoiler
Zeige
"So viel Papier brauchen wir nicht, wir haben doch die Vorarlberger Zeitung abonniert!"
Ja, dachte ich mir, die verstopft zwar die Toilette nicht so wie Zewa, aber Druckerschwärze am Allerwertesten? Die von der Redaktion könnten doch als Corona – Service jeden Tag 4 Leerseiten drucken anstatt die Bilder immer größer zu machen, wenn ihnen nichts einfällt zum Schreiben! :D !
Aber, hab ich mir überlegt, das wäre ungerecht gegen alle, die ein digitales Zeitungsabo haben. Obwohl, die könnten die Leerseiten ja selber ausdrucken... :D
Darum hab ich nur die erlaubten 4 Rollen mitgenommen.

Unglaubliche Szenen habe ich dort mitbekommen. Dass Leute aus der ganzen Republik bis hin zum deutschen Kellertaunus bei uns anfragten wegen ein paar Rollen (obwohl dort dank Keiner Initiative* kein Mangel herrschen dürfte… )
*
Spoiler
Zeige
Bauer Keiner im Kellertaunus hat einen grünen Daumen. Er baut die unglaublichsten Dinge an und fährt erstaunliche und gigantische Ernten ein!
Aber es gibt ja eine Exportbeschränkung. Nicht mehr als 4 Rollen pro Person zuzüglich Zollgebühren – Lieferzeit sind momentan ungefähr 2 Wochen. Richtig besch…en. Deshalb kein Wunder, als der Buschfunk die Lieferung angekündigt hatte, dass auch viele Ausländer dastanden. :hammer:


Bild
Absolutes Verkehrschaos. Die Gendarmerie kam dann nach einer Stunde und hat die Bushaltestelle geräumt. Die deutsche Polizei leistete Amtshilfe mit einem Streifenwagen. Das ist eben gute Nachbarschaft!

Bild

Und kaum stand der Wagen da, ging's los.

Bild

Bild

Ein Familienvater tat mir richtig leid:

Bild

„Meister, nur 5 Rollen, nur eine mehr, ich habe daheim im Taunus 4 Kinder!“ flehte er den Lademeister an. Der blätterte in den Anweisungen des Ministeriums und musste ihn leider bescheiden: „Na, Sie kriagat vier. Vier hob I gsogt. Es gibt blos vier fir jedn Haushalt. Wenn r fir ebr andren i’kufe duand, dann bruuch i a schriiftliche Vollmacht!*“ Die er natürlich nicht vorweisen konnte.
*
Spoiler
Zeige
Nein, Sie bekommen nur 4 Rollen. Es gibt nur vier pro Haushalt. Wenn Sie für einen anderen Haushalt mit einkaufen, müssen Sie eine schriftliche Vollmacht vorweisen.
Eine solche konnte Felix offensichtlich vorweisen –
Bild
5 Rollen? :-(? Er hatte (natürlich mit schriftlicher Vollmacht in 3 Ausfertigungen) für seinen Freund Jona mit eingekauft.

Bild

Ihr könnt es euch nicht vorstellen, aber der Wagen war innerhalb von 3 Stunden ratzeputz leer.

Bild

Hoffentlich kommen bald wieder andere Zeiten. :?

Viele Grüße

Euer Toni

Benutzeravatar

pollotrain
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3012
Registriert: Do 11. Jun 2015, 11:22
Nenngröße: H0e
Gleise: Märklin/ Roco H0e
Wohnort: Nähe Lüneburg
Alter: 53
Deutschland

Re: Toni aus Müselbach: Weiss - Gold

#724

Beitrag von pollotrain »

Hallo Toni, Gerhard :wink: ,

mal wieder eine :hearts: zerreißende Geschichte, und erst einmal die Bilder dazu :!:
Einfach toll, :gfm: sehr sehr gut,
aber wird da in der Schlange der "Mindestabstand" eingehalten :roll: :?:
Da hat der Matthias aber eine Lawine losgetreten, mit den Rollen :bigeek:
Bin gespannt, wie es weitergeht, bzw. wie es enden wird und wann :?:
Gruß Thomas 8)

GKB
Bild

Rummelplatz
https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=27&t=151781

Marzipandealer :redzwinker:


UKR
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2423
Registriert: Sa 12. Nov 2016, 20:11
Nenngröße: H0m
Stromart: DC
Gleise: Bemo
Deutschland

Re: Toni aus Müselbach: Weiss - Gold

#725

Beitrag von UKR »

Moin Gerhard,

man man man, bei Toni und seinen Erlebnissen kommt man ja kaum hinterher. Erst die Sonderverladung der Eier, dann die Geschichten rund um das weiße Gold....und vor lauter Begeisterung was zu bekommen hat die Reihe ja geklappt, aber standen die wirklich 17,2cm auseinander :mrgreen:

Harzliche Grüsse und gesund bleiben

Ulrich
Hier geht es zu meinen Fahrzeugen:
Bild
Marzibahner .....auf Schiene und Straße
Ulrich

Antworten

Zurück zu „Schmalspurbahn, Feldbahn“