Roco Weichen handbetrieb

Bereich für alle Themen rund um Schmalspur- und Feldbahnen aller Modellbahnhersteller und Spuren.
Antworten

Threadersteller
olejessen68
Beiträge: 6
Registriert: Mo 24. Jun 2019, 16:41
Deutschland

Roco Weichen handbetrieb

#1

Beitrag von olejessen68 »

Hallo liebe Kollegen,
es geht um folgendes: Ich beginne meine HOe-Anlage und habe alle benötigten Weichen von Roco dafür.
Nun möchte ich allerdings auf die elektrische Schaltung derselben verzichten und sie mittels amerikanischer " Handhebel" tatsächlich auch so bedienen.
Wenn ich nun den el. Antrieb abschraube an der Weiche, sehe ich logischerweise die Aufnahmen des Schalters, kann ich die einfach so entfernen?
Gibt es sonst etwas, das ich beachten muss?
Netter Gruss

Benutzeravatar

Lanz-Franz
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1521
Registriert: Di 19. Jan 2016, 21:57
Steuerung: div.
Wohnort: zwischen Köln und Düsseldorf
Alter: 68
Deutschland

Re: Roco Weichen handbetrieb

#2

Beitrag von Lanz-Franz »

Hallo,

Gemacht habe ich so etwas noch nicht.

Bild

Ich würde dann aber die grün eingezeichneten Bereiche vorsichtig heraus sägen und die längeren Schwellen kürzen.
Den rot markierten Bereich tunlichst so belassen, da das die Führung für die Stellschwelle ist. (auf eigene Gefahr)

Wenn du 24 Grad Weichen hast würde ich dir raten das Herzstück zu polarisieren. Edit, es muss 15 Grad heissen.
Siehe hier.https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... k#p1714460
Zuletzt geändert von Lanz-Franz am Sa 29. Jun 2019, 06:49, insgesamt 1-mal geändert.
mfG Werner -und immer 50mA Reserve imTrafo :D
Schmalspur 1:87 : Die Birkenbahn http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=50&t=133452
Gartenbahn : http://www.stummiforum.de/viewtopic.php ... 3#p1578793


Threadersteller
olejessen68
Beiträge: 6
Registriert: Mo 24. Jun 2019, 16:41
Deutschland

Re: Roco Weichen handbetrieb

#3

Beitrag von olejessen68 »

Vielen Dank, Werner,
so hatte ich mir das vorgestellt. Nun aber: Da ich ja danach gar keinen Antrieb mehr habe ( ausser dem manuellen), wie kann ich ein " stocken" der Loks verhindern am Herzstück der Weiche? Es sind übrigens die 15-grad Weichen..


Threadersteller
olejessen68
Beiträge: 6
Registriert: Mo 24. Jun 2019, 16:41
Deutschland

Re: Roco Weichen handbetrieb

#4

Beitrag von olejessen68 »

Allerdings sollte ich die Weichen vielleicht einfach mal probefahren, denn ob es Unterbrechungsprobleme beim Durchfahren gibt, weiss ich noch gar nicht.. :)

Benutzeravatar

Lanz-Franz
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1521
Registriert: Di 19. Jan 2016, 21:57
Steuerung: div.
Wohnort: zwischen Köln und Düsseldorf
Alter: 68
Deutschland

Re: Roco Weichen handbetrieb

#5

Beitrag von Lanz-Franz »

Hallo,

Bild

Die 15 Grad Weiche hat ein Herzstück aus Kunststoff. Das kann man nicht polarisieren.
Edit, das ist eine 24 Grad Feldbahnweiche.

MfG Werner
Zuletzt geändert von Lanz-Franz am Sa 29. Jun 2019, 06:47, insgesamt 1-mal geändert.
mfG Werner -und immer 50mA Reserve imTrafo :D
Schmalspur 1:87 : Die Birkenbahn http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=50&t=133452
Gartenbahn : http://www.stummiforum.de/viewtopic.php ... 3#p1578793


Threadersteller
olejessen68
Beiträge: 6
Registriert: Mo 24. Jun 2019, 16:41
Deutschland

Re: Roco Weichen handbetrieb

#6

Beitrag von olejessen68 »

Hmm..Sorry, aber meine haben ein Herzstück aus Metall...Ich stell morgen ein Foto ein.

Benutzeravatar

Lanz-Franz
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1521
Registriert: Di 19. Jan 2016, 21:57
Steuerung: div.
Wohnort: zwischen Köln und Düsseldorf
Alter: 68
Deutschland

Re: Roco Weichen handbetrieb

#7

Beitrag von Lanz-Franz »

Ups, mein Fehler!
Habe die 24 Grad Weiche mit der 15 Grad Weiche verwechselt.
Die 15 Grad Weiche hat auf der Unterseite ein kleines Blech, dort kannst du vor dem Einbau ein Kabel anlöten.
Die Schaltung zum Polarisieren kannst du dann bei Bedarf nachrüsten. Brauchst die Weiche dann nicht wieder ausbauen.
MfG Werner
mfG Werner -und immer 50mA Reserve imTrafo :D
Schmalspur 1:87 : Die Birkenbahn http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=50&t=133452
Gartenbahn : http://www.stummiforum.de/viewtopic.php ... 3#p1578793


Threadersteller
olejessen68
Beiträge: 6
Registriert: Mo 24. Jun 2019, 16:41
Deutschland

Re: Roco Weichen handbetrieb

#8

Beitrag von olejessen68 »

Danke für den Tipp, Werner. Wie würde denn diese " Schaltung" dann aussehen hinterher? Ich habe das noch nie gemacht, und da ich ja handbetrieben die Weiche umlegen möchte, wie würde das Herzstück geschaltet werden ?

Benutzeravatar

Lanz-Franz
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1521
Registriert: Di 19. Jan 2016, 21:57
Steuerung: div.
Wohnort: zwischen Köln und Düsseldorf
Alter: 68
Deutschland

Re: Roco Weichen handbetrieb

#9

Beitrag von Lanz-Franz »

Hallo,
hab in meinem Archiv noch etwas von meinem Umbau gefunden.

Bild

Den gelben Draht solltest du vorsorglich auf jeden Fall anlöten. Wenn du keine Polarisierung brauchen solltest, einfach das Ende isolieren und an geeigneter Stelle unter der Platte unterbringen.


Bild

Auf diesem Bild ist das Funktionprinzip für die Weichenstellung dargestellt und die elektr. Umschaltung fürs Herzstück.
Ich hatte elektr. Unterflurantriebe mit integriertem Umschalter. Damit geht das natürlich einfacher als mit Handhebeln.
An den Handhebeln könnte z.B ein Stelldraht angebracht werden, der einen Mikroschalter betätigt.
Stell doch mal ein Foto von deinen Handhebeln ein.
Oder ein Sensor ( Readkontakt, oder Ähnliches), der die Stellung der Weiche oder der Weichenhebels erkennt. Darüber könnte dann ein z.B. Relais geschaltet werden.
Ich bin mir nicht sicher und habe über Suchfunktionen nichts mehr gefunden. Es könnte auch eine Elektronik geben, die Kurzschlüsse erkennt und dann das Herzstück umschaltet. Vieleicht ließt hier jemand mit, der darüber bescheid weiß.
Hier https://www.weichen-walter.de/ww-online ... zontalTab1 gibt es so etwas, allerdings nur für Digital.
MfG Werner
mfG Werner -und immer 50mA Reserve imTrafo :D
Schmalspur 1:87 : Die Birkenbahn http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=50&t=133452
Gartenbahn : http://www.stummiforum.de/viewtopic.php ... 3#p1578793

Benutzeravatar

lernkern
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1728
Registriert: Fr 2. Dez 2011, 15:02
Nenngröße: H0m
Stromart: AC / DC
Steuerung: JMRI DCC++ / Multimaus
Wohnort: Melbourne, unten drunter, kopfüber
Hong Kong

Re: Roco Weichen handbetrieb

#10

Beitrag von lernkern »

Tag.

Also, wie das geschaltet wird, hat Werner ja 1A erklärt, denke ich. Oder?

Ich habe da noch ein Bildchen wie so ein Weichenantrieb umgesetzt werden kann (die Betonung liegt hier auf kann, es kommt ja immer drauf an, was im örtlichen Baumarkt grade günstig hergeht):

Bild

Durch zwei Topfbohrungen wird als Stellstange ein 5mm-Alurundprofil geführt. Es ist ein Vollprofil. Zwei Topfbohrungen, damit man die Weiche von beiden Seiten stellen kann. Das wollten Frank und ich so. Die Lage der Bohrungen haben wir natürlich gemessen. Dazu reichen ein Schlosserwinkel und ein Zollstock.

In einem Stuhlwinkel wird der Schalter festgeschraubt. Auf dem Alurundprofil wird eine Lüsterklemme befestigt (die im Bild obere). Beim Betätigen der Stellstange wird so das Herzstück mit dem richtigen Pol versorgt. Zusätzlich dient der Schalter so auch als Anschlag für den Stellweg.

Unten an der Stellstange sieht man eine weitere Lüsterklemme. Hier ist im zweiten "Auge" der Stelldraht befestigt. Er wird um 90° abgewinkelt und durch eine Bohrung nach oben durch die Stellschwelle der Weiche geführt.

Einfacher, aber auch deutlich teurer kann man die Polarisierung mit einem Frog Juicer von Tam Valley Depot vornehmen lassen. Ich glaube, die Dinger sind auch auf der Seite von Weichen Walter beschrieben.

Ich hoffe, geholfen zu haben.

Viele Grüße

Jörg
Also dann, nach Corona um halb sechs im Kelch!

Benutzeravatar

Meteor
InterCity (IC)
Beiträge: 548
Registriert: Mo 15. Jun 2015, 09:32
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Gleise: Roco 2,5mm
Wohnort: Marbach a. N.
Alter: 56
Deutschland

Re: Roco Weichen handbetrieb

#11

Beitrag von Meteor »

Hi Jörg,

meinen allerherzlichsten Dank! Ich gehe schon eine Weile schwanger mit der Idee die Weichen im Rangierberich (Fabrikanschluß und Bahnmeisterei) manuell zu stellen. Ich habe schon etliche entsprechende Vorschläge gelesen, die Deinem ähnlich sahen. Keiner konnte mich bisher überzeugen, oder ich habe es vielleicht einfach nicht kapiert. Aber eben ist der Groschen gefallen.
Mit freundlichem Gruß

Stefan

Epoche III/IV
Deutsche Bundesbahn
Südwestdeutschland
2L-GS analog

Antworten

Zurück zu „Schmalspurbahn, Feldbahn“