Endlich: 0m-Weichen für nicht-schweizerische Anlagen

Bereich für alle Themen rund um Schmalspur- und Feldbahnen aller Modellbahnhersteller und Spuren.
Antworten

Threadersteller
Hachzer
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 87
Registriert: Mo 13. Okt 2014, 08:19
Nenngröße: 0m
Stromart: digital
Steuerung: Fred + Funk Daisy II
Gleise: Selbstbau
Wohnort: Hamm
Kontaktdaten:

Endlich: 0m-Weichen für nicht-schweizerische Anlagen

#1

Beitrag von Hachzer »

0m-Weichen für Modellbahnen nach deutschem oder österreichischem Vorbild fehlten schon immer und haben gar manchen Modellbahner daran gehindert, mit 0m anzufangen.
Das wird jetzt anders. Heute trafen die ersten Musterweichen bei mir ein:

Bild

Schiene code 100 (entsprechend der 24kg-Schiene des Vorbildes), Abzweigwinkel 1:5,5, Bogenradius 1000mm, Rillenweiten nach FREMO-Norm.

Eine ausführliche Beschreibung und ein erster kurzer Testbericht findet sich in meinem Blog:
http://0m-blog.de/es-gibt-0m-weichen/
Benutzeravatar

jaffa
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 485
Registriert: Di 18. Nov 2008, 12:15
Nenngröße: N
Stromart: DC
Steuerung: Analog, z.T. DCC
Gleise: Peco Code 55
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:
St. Lucia

Re: Endlich: 0m-Weichen für nicht-schweizerische Anlagen

#2

Beitrag von jaffa »

Ich konnte die Weiche am vergangenen Wochenende im Original bewundern und war sehr angetan von der Funktionssicherheit und der soliden Verarbeitung. Sie sieht allerdings noch etwas nackig aus, weil ihr durch die Herstellungstechnik (gelötete Schienen auf beschichtetem Pertinax) die Kleineisen fehlen.
Wir arbeiten zurzeit an Kleineisen im 3D-Druck, die zur Perfektion montiert werden können.
Gruß --- Jürgen
_______________________________
Meine Serviceseiten: http://www.moba-trickkiste.de
Mein Projekt »Innerstetalbahn« im Stummiforum
Benutzeravatar

Silbergräber
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 401
Registriert: Mi 15. Dez 2010, 10:42
Nenngröße: H0m
Stromart: digital
Gleise: Peco
Deutschland

Re: Endlich: 0m-Weichen für nicht-schweizerische Anlagen

#3

Beitrag von Silbergräber »

Moin,

ich bekenne zum Kreis der 0m-Zauderer, wenngleich ich meinen Ponyhof vorerst nicht missen möchte. Es wäre jetzt mal interessant zu sehen, wie sich die Weichen mit Deinem Gleissystem optisch vertragen. Und die die zuzurüstenden Kleineisen auf der Weiche dann aussehen. Im Prinzip müsste man in die Schwellen direkt neben die Gleise Löcher bohren, um da Schienennägel und darunter ggf.ein Drittel Kleineisen - oder noch besser: dünner Karton als Kleineisen-Atrappe - reinstecken zu können. Vielleicht könnt Ihr die Löcher dann noch direkt beim Auslasern des Schwellenrostes mit reinbraten. Auf jeden Fall könntet Ihr Euch so den 3D-Druck sparen, der den attraktiven Preis auffrisst.

Grüße

Jörn

Threadersteller
Hachzer
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 87
Registriert: Mo 13. Okt 2014, 08:19
Nenngröße: 0m
Stromart: digital
Steuerung: Fred + Funk Daisy II
Gleise: Selbstbau
Wohnort: Hamm
Kontaktdaten:

Re: Endlich: 0m-Weichen für nicht-schweizerische Anlagen

#4

Beitrag von Hachzer »

Im Prinzip müsste man in die Schwellen direkt neben die Gleise Löcher bohren, um da Schienennägel
Das genau kann der Modellbahner selber tun ohne die Spurhaltung der Weiche in Mitleidenschaft zu ziehen.* Der Hersteller baut die Weichen so,wie es sie baut: Auflöten der Schienen auf kupferkaschiertes Pertinax. Das verbindet beste Funktionalität mit einem ordentlichen Aussehen und einem bezahlbaren Preis.

Im http://0m-blog.de/gleisbau-a-la-jaffa-in-der-testphase/ steht jetzt ein erster Erfahrungsbericht über den Gleisbau mit der von Jaffa entwickelten Methode ganz ohne Spurlehren.

*Ich werde das selber bei den Weichen dieser Art tun, die auf meine Anlage kommen.

Gruß

Otto
Benutzeravatar

jaffa
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 485
Registriert: Di 18. Nov 2008, 12:15
Nenngröße: N
Stromart: DC
Steuerung: Analog, z.T. DCC
Gleise: Peco Code 55
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:
St. Lucia

Endlich: 0m-Weichen und 0m-Gleissystem

#5

Beitrag von jaffa »

Das Gleisbausystem unter Verwendung von PECO Code-100-Profilen für eine spurgetreue Gleisverlegung von 0m-Gleisen ohne Zurhilfenahme von Spurlehren ist von OOK nach mehreren Feinkorrekturen und Optimierungsschritten jetzt ultimativ getestet und für gut befunden ... wie sein letzter Statusbericht zeigt: http://0m-blog.de/von-tag-zu-tag/
Gruß --- Jürgen
_______________________________
Meine Serviceseiten: http://www.moba-trickkiste.de
Mein Projekt »Innerstetalbahn« im Stummiforum

Threadersteller
Hachzer
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 87
Registriert: Mo 13. Okt 2014, 08:19
Nenngröße: 0m
Stromart: digital
Steuerung: Fred + Funk Daisy II
Gleise: Selbstbau
Wohnort: Hamm
Kontaktdaten:

Re: Endlich: 0m-Weichen für nicht-schweizerische Anlagen

#6

Beitrag von Hachzer »

Um nicht extra noch einen Strang aufzumachen, bringe ich dies hier im 0m Weichen-Thread:

Es gibt jetzt (ab Mitte März) 0m Flexgleis mit Normspurweite 22,2mm. Näheres hier:

http://0m-blog.de/0m-gleis-von-schnelkenkanp/

Da Schnellenkamp erst kürzlich auch erstklassige 0m Wagenradsätze mit Sternspeichen herausgebracht hat, kann man z.B. jetzt Magic Train Fahrzeuge auf 0m umspuren (Anleitung http://0m-blog.de/fahrzeugbau/) und hat Gleise und Weichen, um sie fahren zu lassen.

Der Tfz-Sektor hinkt etwas hinterher, aber noch im Laufe dieses Jahr wird es da einiges geben.

Gruß

Otto

Threadersteller
Hachzer
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 87
Registriert: Mo 13. Okt 2014, 08:19
Nenngröße: 0m
Stromart: digital
Steuerung: Fred + Funk Daisy II
Gleise: Selbstbau
Wohnort: Hamm
Kontaktdaten:

Re: Endlich: 0m-Weichen für nicht-schweizerische Anlagen

#7

Beitrag von Hachzer »

Die im Eröffnungspost gezeigten 1:5,5-Weichen sind alle vergeben. Jetzt habe ich 1:6-Weichen herstellen lassen mit einem eleganten Abzweigradius von 1300mm. Davon hat allerdings neulich bei der NuSSA auch schon wieder die Hälfte Abnehmer gefunden.
Ein Foto davon gibt es in meinem "Journal" innerhalb des 0m-Blogs:
http://0m-blog.de/von-tag-zu-tag/ (Bis zum Eintrag vom 4. März runterscrollen)

Jetzt überlege ich, ob ich mal ein paar Doppelweichen anfertigen lasse, eine oder zwei für meine 0m-Anlage und nochmal soviele für Interessenten.

Gruß
Otto
Antworten

Zurück zu „Schmalspurbahn, Feldbahn“