DKW in H0e ?

Bereich für alle Themen rund um Schmalspur- und Feldbahnen aller Modellbahnhersteller und Spuren.
Antworten

Threadersteller
Gast
Ehemaliger Benutzer

DKW in H0e ?

#1

Beitrag von Gast »

Hallo,

gibt es für H0e eine DKW, die erschwinglich ist, oder sollte man eine solche von Spur N nehmen?

Der Hintergrund ist, dass ich für eine Güteranlage mit Schuppen und Ladestelle ein solches Teil brauche.

Wolfgang


Threadersteller
Karlheinz Hornung
Ehemaliger Benutzer

Finger weg

#2

Beitrag von Karlheinz Hornung »

Hallo Wolfgang,

weder in Spur N noch in H0e gibt es funktionsfähige DKW. Was da als DKW verkauft wird sind lediglich elektromechanische Entgleisungshilfen.


Threadersteller
Gast
Ehemaliger Benutzer

#3

Beitrag von Gast »

Hallo karlheinz,

danke für den hinweis.das sieht nicht gut aus. Ich woltle das so scön gestalten mit Lokschuppen von Vollmer (bei Märklin aus Startpackung billigst erstanden) und auf der anderen Seite eine Holzsäge von Faller. Das wäre ziemlich locker geworden, weil der Güterschuppen zwei Gleis braucht. Eins vor den Schuppen udn ein Stumpfgleis vor die Rampe.

Wolfgang


Threadersteller
ORN
Ehemaliger Benutzer

#4

Beitrag von ORN »

Null
Zuletzt geändert von ORN am Sa 16. Feb 2013, 02:40, insgesamt 1-mal geändert.


Threadersteller
Gian
Ehemaliger Benutzer

Re: Finger weg

#5

Beitrag von Gian »

Hallo Karlheinz,
Karlheinz Hornung hat geschrieben:weder in Spur N noch in H0e gibt es funktionsfähige DKW. Was da als DKW verkauft wird sind lediglich elektromechanische Entgleisungshilfen.
Ich würde das gute Statement auch noch auf H0m und H0 generell ausdehnen ;). Wenn man einen unsicheren MOBA-betrieb will, darf man DKW's, Bogen- und Dreifachweichen uneingeschränkt empfehlen ;).

mit freundlichen Grüssen

Gian


KBS971
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1541
Registriert: Di 3. Jan 2006, 14:51
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: ECOS2
Gleise: K/C -Gleis
Wohnort: Allgäu
Alter: 33
Deutschland

#6

Beitrag von KBS971 »

Servus,
Wenn man einen unsicheren MOBA-betrieb will, darf man DKW's, Bogen- und Dreifachweichen uneingeschränkt empfehlen Wink.
Was habt ihr bei denen für Probleme?
Mein kompletter Fuhrpark fährt da ohne Probleme drüber (und nein ich fahre nicht nur Märklin). Wenn man es wie beim Vorbild macht und mit angemessener Geschwindigkeit drüber fährt klappt das auch.

Wer natürlich ne Rennbahn hat sollte tatsächlich auf Weichen jeglicher Art verzichten.

Gruß
Olli


Threadersteller
Gast
Ehemaliger Benutzer

#7

Beitrag von Gast »

Hallo Olli,

die Schmalspurmodelle verlangen generell eine sorgfältigere Montage der Schienen als das Zeug für Grobmotoriker mit dem man notfalls die Nägel in die Anlage hauen kann.

Durch die schmale Spur und die doch recht breiten Aufbauten (annähernd H0) sind diese Fahrzeuge deutlich labiler unterwegs.

Was ich vergessen hatte: Die Radien sollten nicht unter 450mm liegen, eher 500 oder 520, weil die Tssd da etwas empfindlich reagiert.

Wolfgang


Threadersteller
Jens Wulf
Ehemaliger Benutzer

#8

Beitrag von Jens Wulf »

Moin, ich hab gute Erfahrung mit Weichen Peco in H0 gemacht, also vielleicht taugen ja auch die N DKW dieses Herstellers?
10° Einfache Kreuzungsweiche Finescale Code 55
Radius: 511 mm
Länge: 154 mm
SL-E380F (leitendes Herzstück)
SL-380F (nicht leitendes Herzstück)
10° Doppelte Kreuzungsweiche Finescale Code 55
Radius: 511 mm
Länge: 154 mm
SL-E390F (leitendes Herzstück)
SL-390F (nicht leitendes Herzstück)

aber wie gesagt, meinen guten Erfahrungen basieren auf Peco H0 Gleise (code 75 und code 100) und nix kleineres ... allerdings mit RP25 Raedern am fahrenden Material. Kommt das nahe bzgl. Toleranzen?
cheers/jw
EDIT: wg. der "falschen" Schwellen, hier ein paar Fotos von mir aus Goehren auf Ruegen (750mm Spur). Irgendwelche Schwellen zu sehen? :wink:
Bild Bild Bild
Die 1:160 Kleineisen muss man halt tarnen ... Farbe?


Threadersteller
lokifan
Ehemaliger Benutzer

#9

Beitrag von lokifan »

Hallo Wolfgang, hallo an alle,

schaut mal auf folgende Seite:
http://www.voelklein-bodensee.de/produk ... index.html
dort werden erschwingliche Weichen angeboten, die auch funktionieren und das halten was sie versprechen. Hab sie auch schon auf einer Anlage im Betrieb gesehen. Echt Klasse!

Benutzeravatar

jriemke
InterRegio (IR)
Beiträge: 224
Registriert: Fr 3. Feb 2006, 18:24
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS1 reloaded
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Berlin
Alter: 43
Schweden

#10

Beitrag von jriemke »

Hallo Wolfgang
BEMO hatte/hat sowas im Programm. Ich weiß aber nicht wie das mit den Preisen und der Verfügbarkeit ist.
2mm DKW Nr. 4215 000
1.8 mm DKW (code 70) 4294 667

mfg

Jan

Oh, ich sehe gerade das es H0m ist , aber der Katalog ist schon recht alt, vielleicht haben die Inzwischen auch H0e DKW's


Threadersteller
Gian
Ehemaliger Benutzer

#11

Beitrag von Gian »

Hallo,
jriemke hat geschrieben:Hallo Wolfgang
BEMO hatte/hat sowas im Programm. Ich weiß aber nicht wie das mit den Preisen und der Verfügbarkeit ist.
2mm DKW Nr. 4215 000
1.8 mm DKW (code 70) 4294 667

Oh, ich sehe gerade das es H0m ist , aber der Katalog ist schon recht alt, vielleicht haben die Inzwischen auch H0e DKW's
In der neuesten Bemo Post steht, dass H0e Flexgleis wieder ausgeliefert wird, Weichen kommen später, DKW's sind nicht vorgesehen!

Im neuesten Katalog frisch ab Presse sind ebenfalls nur normale Weichen und das Flexgleis aufgeführt, was ja auch meistens ausreicht!

mit freundlichen Grüssen

Gian


Threadersteller
Gast
Ehemaliger Benutzer

#12

Beitrag von Gast »

Hallo Gian,

in den H0e-Startpackungen von Bemo war Roco-Schmalspurgleis drin gewesen. Die hatten das also zugekauft. nAllerdings mit dem Flex sieht das anders aus und die Weichen mit den 12° und den 500mm Radius sind einwandfrei. Ab und zu kann man die auf ebay erschiessen.

Wolfgang


voyage
EuroCity (EC)
Beiträge: 1209
Registriert: Sa 26. Nov 2005, 12:46
Nenngröße: H0
Wohnort: Süßen
Alter: 38
Deutschland

#13

Beitrag von voyage »

Ich weiß zwar nicht, wie ihr die DKW´s verlegt hab und auf was ihr die Thesen stützt, aber zu meinen Spur N-Zeiten hatte ich nie Probleme mit den Minitrix DKW´s! Einzig die Arnold-Köf hatte da immer ihre Kontaktprobleme...
Torsten


Threadersteller
Gast
Ehemaliger Benutzer

#14

Beitrag von Gast »

Hallo Torsten,

auf die Spur N-DKW sind wir nur gekommen, weil es für H0e keine DKW gibt.

Und die Wagen beispielsweise von Bemo die 3-achser Güterwagen würtemberger Bauart sind nicht besonders sicher im lauf, wenn di Gleise unsauber verlegt sind.

Wolfgang

Benutzeravatar

Volker_MZ
EuroCity (EC)
Beiträge: 1305
Registriert: Mi 22. Nov 2006, 19:30
Wohnort: Rhein-Main (wörtlich)

#15

Beitrag von Volker_MZ »

Eine Peco-N-DKW mit polarisierten Herzstücken macht im Betrieb üblicherweise keine Probleme - wenn sie denn vernünftig verlegt und geschaltet ist.

Gruß, Volker


Threadersteller
Gast
Ehemaliger Benutzer

#16

Beitrag von Gast »

Hallo Volker,

der genannte Wagen, bzw alle Wagen mit diesem Fahrwerk reagieren etwas allergisch auf unsaubere Schienenverläufe besonders in Kurven. Das hängt mit der seitenverschiebaren Mittelachse zusammen.

Wolfgang

Benutzeravatar

Heinz-Dieter Papenberg
InterCity (IC)
Beiträge: 762
Registriert: Mi 27. Apr 2005, 06:03
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: analog
Gleise: M-Gleis 3600 Serie
Wohnort: Moers
Alter: 71
Kontaktdaten:

#17

Beitrag von Heinz-Dieter Papenberg »

Hallo Leute,

ich hatte auch mal eine kleine HOe Anlage und zwar die gute alte Zillertalbahn von Liliput. Damals konnte Liliput keine Weichen liefern, so das ich da auf N Weichen ausweichen mußte. Probleme gab es da vor allen Dingen mit Minitrix Weichen, weil damals der Weichenmotor recht nah an der Schiene war und die Zillertalbahn Lok seitlich auflief.

Erst nach über einem Jahr Lieferzeit konnte ich endlich Liliput Weichen einbauen. Ich habe allerdings 2 Minitrix DKW?s behalten und hatte damit nie ein Problem. Sie schalteten immer ganz genau und es ist nie eine Lok oder ein Wagen endgleist. Natürlich hatte ich jede 2. Schwelle rausgebrochen damit das Bild so einigermaßen zu denLiliput Gleisen passte. Diese DKW?s und auch die Liliput Weichen habe ich erst kürzlich bei Ebay verkauft. Alle waren ca. 30 - 35 Jahre alt und funktionierten noch genau so wie am ersten Tag.

Gruß

Heinz-Dieter Papenberg


Threadersteller
Gast
Ehemaliger Benutzer

#18

Beitrag von Gast »

Hallo Heinz-Dieter/Volker,

ich habe eine Roco-DKW gekauft. Die ist Deckungsgleich zu den normalen Weichen von Roco und passt von daher genau da rein.

Ich werde berichten, sobald das gemacht ist. Wenn es Probleme gibt, berichte ich auch.

Das mit dem Rausbrechen der Schwellen ist auch meine Idee gewesen (Ähnliches Probleme, ähnliche Lösung), ich überlege aber noch. Evtl werde ich das anders machen und die erst rausnehmen, wenn das funktioniert.

Wolfgang

Benutzeravatar

Volker_MZ
EuroCity (EC)
Beiträge: 1305
Registriert: Mi 22. Nov 2006, 19:30
Wohnort: Rhein-Main (wörtlich)

#19

Beitrag von Volker_MZ »

Wolfgang Prestel hat geschrieben:Hallo Volker,

der genannte Wagen, bzw alle Wagen mit diesem Fahrwerk reagieren etwas allergisch auf unsaubere Schienenverläufe besonders in Kurven. Das hängt mit der seitenverschiebaren Mittelachse zusammen.

Wolfgang
Die Weiche an sich macht da eigentliche keine Probleme, und dass man sie unsauber verlegen muss, konnte ich auch nicht in der Anleitung finden :lol:

Bei der Roco-DKW hätte ich allerdings ein etwas ungutes Gefühl wegen der Plastikherzstücke, gerade in H0e schätze ich eine unterbrechungsfreie Spannungsversorgung, und verwende (übrigens auch in H0) nur Weichen mit polarisierten Herzstücken.

Weihnachtliche Grüße, Volker

Antworten

Zurück zu „Schmalspurbahn, Feldbahn“