Österreich 1955 - Die Görtschitztalbahn

Bereich zur Vorstellung der eigenen Modellbahnanlage.

Gewünscht sind insbesondere Fotos, technische Daten, Gleispläne und evtl. auch Berichte über die Entstehung. Die Anlage sollte in einem "vorzeigbaren Zustand" sein, für reine Rohbauberichte ist das Forum "Anlagenbau".

Bitte startet in diesem Bereich für jede Anlage einen eigenen Thread!
Benutzeravatar

Threadersteller
notbremse
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1618
Registriert: Sa 26. Jan 2013, 13:26
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: ESU ECoS
Gleise: Rolf sein Gleis
Wohnort: Klagenfurt
Alter: 62
Kontaktdaten:
Österreich

Mutterntage im Februar

#326

Beitrag von notbremse »

.
OHNE MUTTERN GEHT GAR NIX

Weil der Toni gesagt hat, dass die Zwangsschienen zumindest noch etwas minder unterhaltsam aussehen, wenn nicht sogar fad, und weil ich noch ein paar hundert Teile für mein 3000-Teile-Puzzle brauchte, habe ich mich entschlossen, Muttern auf die Zwangsschienen aufzukleben. Rolf Weinerts Muttern. Exakt 752 Stück, um für die ganz Genauen unter Euch ausreichend genau zu sein… Auf diese Weise verbrachte ich im Februar so manchen Mutterntag im Hobbykeller. Zeitweilig war ich mir ehrlich gestanden nicht mehr ganz sicher, ob ich nicht aus Versehen Rolf seine Schwiegermuttern erwischt habe...

:fool:


So einfach, wie ich mir das vorstellte, ging es nämlich nicht. Wenn ich die Mutter vom Spritzling löste und versuchte, sie mit der Pinzette auf einen winzigen Kleber-Punkt zu platzieren, klebte sie nämlich sofort perfekt fest, die Pinzette. Und die Mutter versteckte sich unterdessen irgendwo unterm Sofa, wo außer dem Staubsauger keiner hinkommt.

:fool:


Aber so gelang es dann: Ich ließ die Mutter auf dem Spritzling und träufelte einen winzigen Punkt Kleber drauf:

Bild


Die Mutter konnte nun mit Hilfe des Spritzlings und unter Zuhilfenahme einer Klinge mühelos auf dem L-Profil positioniert werden.

Bild


Anschließend war nur noch die Mutter vom Spritzling abzutrennen:

Bild


Wenn ich die Klinge nur vertikal führte, verschob sich die Mutter nicht mehr. Wie man hier sehen kann, verwende ich für solch feine Schnitte die 30°-Klingen von OLFA, eine prima Empfehlung übrigens, die ich irgendwo bei Großmeister Winfried Schmitz-Esser gelesen habe.
Mit einem winzigen, etwas zugeschliffenen Schraubendreher sorgte ich rasch, solange der Kleber noch nicht abgebunden hatte, für einen einigermaßen gleichen Abstand der Schrauben zum senkrechten Teil des L-Profils:

Bild


Der Schraubendreher klebt dabei nicht fest, wenn man ihn nicht ganz hinunter drückt, sondern ihn nur ein kurzes Stück zwischen Mutter und Profil zwängt, ohne den Kleber zu berühren.

Die solcherart aufgeklebten Muttern geben den Zwangsschienen gleich ein viel plastischeres Aussehen:

Bild


No olso, hat der Toni gesagt, do hob hiaz sogoa i fost nix mea z‘ motschkan! *)


Die ganz Genauen unter Euch werden sicherlich festgestellt haben, dass die Brücke mittlerweile die eine oder andere kleine Beschädigung erlitten hat: Sorry, das muss warten, das wird ganz zum Schluss erledigt.

Nächste Woche mehr aus der Serie „BRIDGEMANIA“.

Liebe Grüße

Euer Karl


*) Na also, da habe jetzt sogar ich fast nichts mehr zu meckern!


P.S.: Mit Rot schreit man nicht unbedingt Leute an, wie jemand kürzlich in einem anderen Thread hier gemeint hat. Lest rote Texte bei mir im Zweifel bitte einfach als etwas, was mir wichtig ist, oder als Überschriften.
Zuletzt geändert von notbremse am So 14. Feb 2016, 23:44, insgesamt 4-mal geändert.
Wer schnell fertig werden will, sollte nicht Modellbau betreiben, sondern sich mit losen Damen vergnügen...

Mein Projekt im Stummiforum: Österreich 1955 - Die Görtschitztalbahn

Bild

Benutzeravatar

Nutri
EuroCity (EC)
Beiträge: 1314
Registriert: Di 12. Mai 2009, 12:18
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: ESU ECOS 1
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Osthessische Rhön
Alter: 58
Deutschland

Re: Österreich 1955 - Die Görtschitztalbahn

#327

Beitrag von Nutri »

Servus Karl,
Welchen Titel möchtest Du eigentlich mit "dieser" Aktion erwerben?
Mutterkönig ?
Oberdetaileur?
Das ja wohl der absolute Hingucker, ach was der Oberwahnsinn. Auf diese Idee muss man erst einmal kommen, und auch noch das Schienenbefestigungsmaterial nachzubilden. Das ist ja mehr als vorbildgerecht.
Aber, Ehre wem Ehre gebührt.
Chapeau.
Hochachtungsvolle Grüße
Markus
(alias Rhön-Yeti, alias Nutri)
Hentershausen? Hier geht's lang>
Erfahrungen vererben sich nicht - jeder muss sie allein machen.(Tucholsky)

Benutzeravatar

Threadersteller
notbremse
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1618
Registriert: Sa 26. Jan 2013, 13:26
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: ESU ECoS
Gleise: Rolf sein Gleis
Wohnort: Klagenfurt
Alter: 62
Kontaktdaten:
Österreich

Re: Österreich 1955 - Die Görtschitztalbahn

#328

Beitrag von notbremse »

Hallo Markus,
Welchen Titel möchtest Du eigentlich mit "dieser" Aktion erwerben? Mutterkönig ? Oberdetaileur?
... wie wärs mit "Ödipuskomplex"? (Laut Duden ist das eine zu starke Bindung an eine Mutter...)

:fool:

Vielen Dank für Deine positive Kritik!

Liebe Grüße

Karl
Wer schnell fertig werden will, sollte nicht Modellbau betreiben, sondern sich mit losen Damen vergnügen...

Mein Projekt im Stummiforum: Österreich 1955 - Die Görtschitztalbahn

Bild

Benutzeravatar

Nutri
EuroCity (EC)
Beiträge: 1314
Registriert: Di 12. Mai 2009, 12:18
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: ESU ECOS 1
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Osthessische Rhön
Alter: 58
Deutschland

Re: Österreich 1955 - Die Görtschitztalbahn

#329

Beitrag von Nutri »

Servus Ödipus :redzwinker:,
Mir ist beim nochmaligen Anschauen Deiner Fotos aufgefallen, dass während des Fotografierens beide Hände zu sehen sind.
Wer hat dann die Fotos gemacht?
Etwa ein Blutwurstverwandter?
Oder hast Du einen heimlichen Mitarbeiter, den Du uns bisher verschwiegen hast?
Wie auch immer, es kann auch durchaus Dein Geheimnis bleiben.
Aber ich glaube ich bin soeben selbst auf die Lösung meines gestellten Rätsel gekommen:
Selbstauslöser.

Auch bei allem Blödsinn, den ich Dir hier so schreibe, es ist absolut erstaunlich mit welcher authentischen Penibilität Du Dein Brückenkunstwerk zur Vollendung bringst.

Gruß, auch wieder mit Hochachtung,
Markus
(alias Rhön-Yeti, alias Nutri)
Hentershausen? Hier geht's lang>
Erfahrungen vererben sich nicht - jeder muss sie allein machen.(Tucholsky)

Benutzeravatar

Guppy6660
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1802
Registriert: Fr 3. Dez 2010, 11:26
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Digilog und Anatal
Gleise: Fleischmann
Wohnort: Mitten in Bayern
Alter: 51
Deutschland

Re: Österreich 1955 - Die Görtschitztalbahn

#330

Beitrag von Guppy6660 »

Servus Karl,

Soso, neben dem allseits bekanntem Bayerischen Nietenzähler gibt es nun auch noch einen platterten Österreicher Mutternkleber im Stummiforum... :fool:
Karl, ich bin echt Sprachlos, was du hier auf die Haxen :wink: stellst! :clap:
Ich schau mittlerweile sehr sehr gerne hier bei dir herein, denn hier stimmt der unterhaltsame Witz, der Tipp- Faktor und natürlich auch der Modellbau! :sabber:
Ich hoffen nur, dass mir bei DER perfekten Ausführung deiner Arbeiten nicht einmal meine :bigeek: ausfallen... :hammer:

@ Markus: Es scheint, der Toni kann auch fotografieren... :mrgreen:

PS: Werden die Muttern eigentlich mit einem Drehmomentschlüssel nachgezogen? Bin ja schon weg...
:prost: :prost: :prost:
Viele Grüße,

Richard

Lust auf einen Kurzurlaub in Buchenhüll?

... und Neu! Altmühl- Module

Bild



Das Tragische an jeder Erfahrung ist, dass man sie erst macht, nachdem man sie gebraucht hätte.
F.W. Nietzsche

Benutzeravatar

giesl ejektor
InterCity (IC)
Beiträge: 983
Registriert: Fr 18. Apr 2014, 20:20
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: N analog H0 digital
Gleise: PIKO A + Minitrix
Wohnort: Westerwald
Alter: 54
Deutschland

Re: Österreich 1955 - Die Görtschitztalbahn

#331

Beitrag von giesl ejektor »

Lieber Karl, wenn ich so vermessen sein darf,

das muss jetzt mal raus:
Nach genüsslichem Lesen Deines Threads bin ich sprachlos, amüsiert und restlos begeistert.
Deine humoristische Art, den von Dir gezeigten exellenten Modellbau, oder sollte ich besser
Übermodellbau sagen, zu präsentieren, sucht seinesgleichen. Chapeau :clap: :clap: :clap:!

Es ist einfach köstlich, wie Du Deine vielen Talente zu solch einem fantastischen Konglomerat
zusammenballst.
Eine unglaubliche Metamorphose: Vom Kärntner Brückenbauer hin zum mittlerweile österreichischen
Griechen, zugleich blut(wurst)rünstig und darüber hinaus ein begnadetes Moba-Genie :P .
Alle Achtung und allergrößten Respekt!

Ich freue mich jetzt schon riesig, wie das hier weitergeht.

Soviel sei mir abschließend erlaubt, für mich ist das hier der Olymp, moba-technisch sowie komödiantisch!


Viele Grüße aus dem Westerwald (so ähnlich wie Transsilvanien)

Lutz

Benutzeravatar

Nutri
EuroCity (EC)
Beiträge: 1314
Registriert: Di 12. Mai 2009, 12:18
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: ESU ECOS 1
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Osthessische Rhön
Alter: 58
Deutschland

Re: Österreich 1955 - Die Görtschitztalbahn

#332

Beitrag von Nutri »

Servus Karl,
@Richard
Ich musste ja echt über Deinen Kommentar schmunzeln, aber das der Toni die Bilder gemacht haben könnte, darauf bin ich nicht gekommen.

Zum Thema Drehmomentschlüssel: Ich vermute mal, so "kleinlich" wie der Karl ist, aber das dürfte eine Überlegung wert sein.
Wobei aber das einstellen des Newtonmeterwerts dürfte in 1:87 das nächste Problem werden, allein schon wegen der Größe der Skala. :redzwinker:
Gruß
Markus
(alias Rhön-Yeti, alias Nutri)
Hentershausen? Hier geht's lang>
Erfahrungen vererben sich nicht - jeder muss sie allein machen.(Tucholsky)

Benutzeravatar

Threadersteller
notbremse
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1618
Registriert: Sa 26. Jan 2013, 13:26
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: ESU ECoS
Gleise: Rolf sein Gleis
Wohnort: Klagenfurt
Alter: 62
Kontaktdaten:
Österreich

Re: Österreich 1955 - Die Görtschitztalbahn

#333

Beitrag von notbremse »

Aber Alex! Weißt Du denn nicht, dass man Vampire nicht im Spiegel sieht und dass man sie nicht fotografieren kann? Ich habe deshalb extra für Dich ein Ölgemälde anfertigen lassen!

:fool:

Spaß beiseite: Mein Sohn war so nett und hat mir geholfen. Der Toni hat sich derweil in seiner Schachtel ausgerastet.


@ Richard: Siehste, deshalb trage ich Brillen. Die halten die Gucker prima im Kopf. Denn sonst wären auch mir schon in einigen Threads hier die Augen herausgepurzelt...

:fool:

Tipp-Faktor: Ich freue mich in guten Threads immer, wenn jemand nicht nur beschreibt, WAS er macht, sondern auch zeigt, WIE ers macht. Auf diese Weise habe ich selbst in diesem Forum sehr, sehr viel gelernt.

Ich fühle mich beim Schreiben immer ein wenig unsicher, ob ich mit den Details nicht übertreibe und damit langweile oder gar nerve. Wenn aber diese Art der Darstellung dem Einen oder Anderen hilft oder wenigstens unterhaltsam ist, werde ich gerne so weitermachen.

Drehmomentschlüssel in 1:87? Hmmmm.... Bring mich nicht in Versuchung! (Das Newtonmeter wäre gar nicht das Problem, das macht eh der Toni...)

:fool:


@ Lutz: Du übertreibst ein wenig, denn es gibt hier eine Menge Leute, die wesentlich mehr können als ich. Vieles, was ich hier zeige, ist wirklich keine Kunst, wenn man sich nur Zeit lässt... Siehe auch mein Motto.

Dass sich das Herzeigen einer öden Modellbahn-Baustelle nicht in einer bloßen Abfolge von Bildern erschöpfen muss, ist mir hingegen ein großes Anliegen, und es freut mich besonders, wenn es Dir hier auch wirklich Spaß macht.

:prost: :prost: :prost:


Liebe Grüße

Karl
Wer schnell fertig werden will, sollte nicht Modellbau betreiben, sondern sich mit losen Damen vergnügen...

Mein Projekt im Stummiforum: Österreich 1955 - Die Görtschitztalbahn

Bild

Benutzeravatar

2043er
InterCity (IC)
Beiträge: 545
Registriert: So 26. Feb 2012, 10:07
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Gleise: Swedtram
Wohnort: Wien
Österreich

Re: Österreich 1955 - Die Görtschitztalbahn

#334

Beitrag von 2043er »

Hallo Karl!

Sogar die Muttern bildest du nach! Na das ist echt keine Niete :lol:

Lg Markus

wurzel
Ehemaliger Benutzer

Re: Österreich 1955 - Die Görtschitztalbahn

#335

Beitrag von wurzel »

Servus Karl,
Deine Art Modellbau zu betreiben gefällt mir. Handwerkliches Können gepaart mit dem nötigen Humor.
Feierst DU auch Mutterntag?
VG
Alex

Benutzeravatar

Bastelharry
InterCity (IC)
Beiträge: 981
Registriert: Mo 8. Jul 2013, 14:52
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS 2
Gleise: K- Gleis
Alter: 56

Re: Österreich 1955 - Die Görtschitztalbahn

#336

Beitrag von Bastelharry »

Eben erhalte ich DAS:

Hallo Bastelharry,

du erhältst diese Nachricht, weil deine Meldung zum Beitrag „Re: Österreich
1955 - Die Görtschitztalbahn“ in „Österreich 1955 - Die Görtschitztalbahn“
auf „Stummis Modellbahnforum“ von einem Moderator oder Administrator
gelöscht wurde.


Da dachte ich : WAS HAB ICH ANGESTELLT ???

Hab garnix angestellt.
Der Karl ist umgezogen und zwar sowas von verdient !!!!!!!!

Gratuliere von ganzem Herzen.
You did it Karl !!

Freudige anerkennende Grüße aus der bunten Welt

Harry
Wenn die Klügeren immer nach geben..............regieren die Deppen die Welt ;-)

http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=95671

http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=100966

Carolusmagnus1911
Ehemaliger Benutzer

Re: Österreich 1955 - Die Görtschitztalbahn

#337

Beitrag von Carolusmagnus1911 »

Herzlichen Glückwunsch zur Ruhmeshalle!

Das hat aber auch ordentlich lange gedauert ;)

Freut mich sehr. Viel Grüße,
Daniel

Benutzeravatar

jaffa
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 485
Registriert: Di 18. Nov 2008, 12:15
Nenngröße: N
Stromart: DC
Steuerung: Analog, z.T. DCC
Gleise: Peco Code 55
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:
St. Lucia

Re: Österreich 1955 - Die Görtschitztalbahn

#338

Beitrag von jaffa »

Genauso gings mir auch:
Bastelharry hat geschrieben:Eben erhalte ich DAS:

Hallo Bastelharry,

du erhältst diese Nachricht, weil deine Meldung zum Beitrag „Re: Österreich
1955 - Die Görtschitztalbahn“ in „Österreich 1955 - Die Görtschitztalbahn“
auf „Stummis Modellbahnforum“ von einem Moderator oder Administrator
gelöscht wurde.
... um dann ebenfalls hoch erfreut zu sehen, was es damit auf sich hat. Wo man doch hier beim Stichwort »Löschung« in letzter Zeit immer eher etwas zusammenzuckt.
Ich gratuliere ebenfalls sehr herzlich und freue mich!
Etwas schade finde ich, dass der Laudatio-Thread nicht mehr weitergeführt wird. Ich fand es immer ganz spannend, die Begründungen nachzulesen, weshalb die Forumteilnehmer einzelne Threads als besonders herausragend empfunden haben.
Meine Begründung, weshalb ich deinen Thread insbesondere so herausragend finde, ist zwar auch deine Akribie und »Nietenzählerei«, aber nicht nur ... Ich finde deine Vorbildorientierung klasse, die sich nicht auf »schönen Modellbau« beschränkt, sondern genauso konsequent auch auf die Übersetzung der betrieblichen Aspekte ins Modell bezieht. Deine Anlagenplanung mit dem betrieblichen Fokus Nebenstrecke finde ich ebenfalls sehr bemerkenswert!
Gruß --- Jürgen
_______________________________
Meine Serviceseiten: http://www.moba-trickkiste.de
Mein Projekt »Innerstetalbahn« im Stummiforum

Benutzeravatar

br42 9001
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 478
Registriert: Mo 11. Dez 2006, 20:45
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Steuerung: Teichmannregler
Gleise: Weinert MeinGleis
Wohnort: Hessen
Alter: 42

Re: Österreich 1955 - Die Görtschitztalbahn

#339

Beitrag von br42 9001 »

Hi!
Glückwunsch, das hast Du Dir verdient!
Weiter so.

Steffen
Endlich mal die Eifel
Altenahr 1959 im Modell
Bild

Benutzeravatar

Nutri
EuroCity (EC)
Beiträge: 1314
Registriert: Di 12. Mai 2009, 12:18
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: ESU ECOS 1
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Osthessische Rhön
Alter: 58
Deutschland

Re: Österreich 1955 - Die Görtschitztalbahn

#340

Beitrag von Nutri »

Servus Karl,
nun weiß ich gar nicht, ob ich Dir gratulieren soll, oder nicht. :oops:
Denn eigentlich, wenn ich es richtig gedeutet habe, war das nicht Dein erklärtes Ziel.
Na gut, dann gratulier ich halt dem Toni. Der hats ja mindest genau so viel verdient. :redzwinker:
Gruß
Markus
(alias Rhön-Yeti, alias Nutri)
Hentershausen? Hier geht's lang>
Erfahrungen vererben sich nicht - jeder muss sie allein machen.(Tucholsky)

SauerlandFerdi
Ehemaliger Benutzer

Re: Österreich 1955 - Die Görtschitztalbahn

#341

Beitrag von SauerlandFerdi »

Hallo Karl!
Glückwunsch aus dem Sauerland.
Hast es dir mit deinen Beiträgen mehr als verdient.
:clap: :clap: :clap: :clap:

Gruß Ferdi
Zuletzt geändert von SauerlandFerdi am Di 1. Jul 2014, 18:29, insgesamt 1-mal geändert.


H0er
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1861
Registriert: Fr 4. Okt 2013, 13:51
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: analog, eigener Stelltisch
Gleise: ROCO 2,5 mm
Wohnort: Neulengbach Österreich
Alter: 51

Re: Österreich 1955 - Die Görtschitztalbahn

#342

Beitrag von H0er »

Hallo Karl,

Glückwunsch zu der HALLE!

Wer wenn nicht du!

weiter so, das macht Lust auf mehr!

Liebe Grüße
Gottfried
Blutgruppe H0

besuch mich unter http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=98835

Benutzeravatar

Threadersteller
notbremse
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1618
Registriert: Sa 26. Jan 2013, 13:26
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: ESU ECoS
Gleise: Rolf sein Gleis
Wohnort: Klagenfurt
Alter: 62
Kontaktdaten:
Österreich

Der Klappstuhl und die Ruhmeshalle

#343

Beitrag von notbremse »

.
DIE RUHMESHALLE UND DER KLAPPSTUHL

Markus schrieb:
nun weiß ich gar nicht, ob ich Dir gratulieren soll, oder nicht. :oops:
Denn eigentlich, wenn ich es richtig gedeutet habe, war das nicht Dein erklärtes Ziel.
Lieber Markus, das ist richtig und hatte nicht zuletzt damit zu tun, dass das Wort "Ruhm" nicht mehr ganz zeitgemäß ist und quasi als "immaterielle Entlohnung für besonders aggressive Handlungen in besonders rauhen Zeiten" ein wenig in Verruf geraten ist. Zudem hätte es einen gewissen Charme gehabt, herauszufinden, ob sich ein unterhaltsamer Thread auch außerhalb der Ruhmeshalle gut behaupten kann.

Jürgen schrieb:
Wo man doch hier beim Stichwort »Löschung« in letzter Zeit immer eher etwas zusammenzuckt.
Lieber Jürgen, Du drückst Dich sehr vornehm aus. Ich bin nicht immer so vornehm, deshalb bin ich anlässlich einiger Vorgänge hier, die ich als ausgeprägten Mangel an Wertschätzung deutete oder missdeutete, nicht so nobel zusammengezuckt wie Du, sondern eher ausgezuckt, woraufhin mittels PN und E-Mail ein reger Austausch von "diplomatischen Noten" entstand.

Einerseits mit etlichen Sympathisanten, die mir den baldigen Rausschmiss aus dem Stummiforum prophezeiten, andererseits mit Ralf Stumm, mit dem wir unsere Standpunkte ergiebig austauschten, jedoch, wie ich den Eindruck hatte, ohne eine beiderseits befriedigende Annäherung der Standpunkte zu erzielen. Ich räume aber ein, dass ich meinen gelegentlichen Mangel an Vornehmheit ganz gerne durch haarsträubende Sturheit zu kompensieren pflege, sodass ich es Ralf Stumm sicher auch nicht gerade leicht gemacht habe.

Vor diesem Hintergrund sehe ich die Verschiebung in die Ruhmeshalle als ein versöhnliches Signal, die Friedenspfeife zu rauchen und uns in diesem Forum wieder intensiver mit der Moba zu beschäftigen, als mit den diversen "Grisus" hier und mit ihren tatsächlichen oder vermeintlichen Löschübungen.

So hat also der Grasfasernkomantsche viele Kaffeetassen und Butterkekse lang mit sich selbst beraten und schließlich beschlossen, den Klappstuhl zu begraben und sich mitsamt dem über ihn ausgeschütteten Ruhm wieder in die friedlichen Gefilde seines Mobakellers zurückzuziehen.

H U G H !


Bild


In diesem Sinne vielen Dank allen, die mich nominiert haben!

@ Harry, Daniel, Jürgen, Steffen, Markus, Ferdi, Gottfried:

Vielen Dank Euch allen für Eure netten Glückwünsche!


Liebe Grüße

Karl
Wer schnell fertig werden will, sollte nicht Modellbau betreiben, sondern sich mit losen Damen vergnügen...

Mein Projekt im Stummiforum: Österreich 1955 - Die Görtschitztalbahn

Bild

Benutzeravatar

Guppy6660
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1802
Registriert: Fr 3. Dez 2010, 11:26
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Digilog und Anatal
Gleise: Fleischmann
Wohnort: Mitten in Bayern
Alter: 51
Deutschland

Re: Österreich 1955 - Die Görtschitztalbahn

#344

Beitrag von Guppy6660 »

Servus Karl,
:D Da ist ja in der letzten Zeit ein ganzer Schwung Sehenswürdiger MoBa- Projekte in die Ruhmeshalle rübergeschwappt- und das Wohlverdient! :prost:
Ich fange nun mal beim Häuptling der Österreicher Nebenbahnen :wink: an, dazu zu Gratulieren!

Herzlichen Glückwunsch zur Ruhmeshalle!
:prost: :popcorn: :clap: :popcorn: :prost: :popcorn: :prost: :hammer: :clap:

Endlich ist es eindeutig bewiesen, dass man eines NICHT haben muss, um diesen Sprung in die Halle zu schaffen:
Man muss keine Haare auf dem Kopf haben.... :fool:

:prost: :prost:
Viele Grüße,

Richard

Lust auf einen Kurzurlaub in Buchenhüll?

... und Neu! Altmühl- Module

Bild



Das Tragische an jeder Erfahrung ist, dass man sie erst macht, nachdem man sie gebraucht hätte.
F.W. Nietzsche


1zu87
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3088
Registriert: So 6. Apr 2014, 13:15
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: digital
Gleise: Tillig Elite
Wohnort: Niederbayern
Deutschland

Re: Österreich 1955 - Die Görtschitztalbahn

#345

Beitrag von 1zu87 »

Hallo Karl,

der Einzug in einer Ruhmeshalle ist nicht nur verdienten Kriegern gegönnt sondern auch den „bedeutendsten Vertretern des jeweiligen Bereichs“ (Wikipedia).

Gratulation zur Belohnung deiner akribischen Fleißarbeiten :clap: .

Glückwünsche
Karl Heinz

Benutzeravatar

El Presidente
EuroCity (EC)
Beiträge: 1284
Registriert: Mo 30. Sep 2013, 18:35
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Märklin
Gleise: Märklin K
Alter: 56

Re: Österreich 1955 - Die Görtschitztalbahn

#346

Beitrag von El Presidente »

Hallo Karl,

Da denkt man an nix Böses und schwups ist der Karl fort :fool:
Aber Gott sei Dank habe ich dich da wiedergefunden wo du schon längst hingehört hättest. :wink:

Herzlichen Glückwunsch zum Umzug!

Grüße aus der Klamm,
Uwe
Wo kämen wir hin, wenn alle sagen:"Wo kämen wir hin,..."
Und niemand ginge, um zu schauen, wohin man käme, wenn man ginge.

http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=100192#
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=100743

DB-IV-Proto87
Ehemaliger Benutzer

Re: Österreich 1955 - Die Görtschitztalbahn

#347

Beitrag von DB-IV-Proto87 »

Hallo Karl,

jetzt hast Du die Überweisung in die geschlossene Abteilung also doch nicht mehr abwenden können! Das hast Du nun davon, weil Du Dich bei Deinem Projekt auch mit so vielen Nieten herumschlägst...

:fool: Alexander

Benutzeravatar

Threadersteller
notbremse
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1618
Registriert: Sa 26. Jan 2013, 13:26
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: ESU ECoS
Gleise: Rolf sein Gleis
Wohnort: Klagenfurt
Alter: 62
Kontaktdaten:
Österreich

Re: Österreich 1955 - Die Görtschitztalbahn

#348

Beitrag von notbremse »

@ Richard, Karlheinz, Uwe und Alexander:

Vielen Dank für Eure netten Glückwünsche!

Alexander schrieb: Das hast Du nun davon, weil Du Dich bei Deinem Projekt auch mit so vielen Nieten herumschlägst...
Lieber Alexander, bitte trotz aller Euphorie keine Ansagen mehr, welche man bei ausreichend niedriger Frustrationtoleranz im Zweifel als beleidigend empfinden könnte. Der Klappstuhl wurde heute feierlich begraben, und das soll möglichst auch so bleiben!
Richard schrieb: ...Man muss keine Haare auf dem Kopf haben.
Es ist anders rum: Unter jenen, die ihre Portraits herzeigen, nehmen sie jetzt nur noch die mit Glatze! (Weil Modellbau mit Haaren auf dem Kopf nicht wirklich ungewöhnlich ist...)

:fool:

Liebe Grüße

Euer Karl
Wer schnell fertig werden will, sollte nicht Modellbau betreiben, sondern sich mit losen Damen vergnügen...

Mein Projekt im Stummiforum: Österreich 1955 - Die Görtschitztalbahn

Bild

Benutzeravatar

ick_fahr_im_kreis
EuroCity (EC)
Beiträge: 1237
Registriert: Mi 12. Dez 2012, 10:02
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Gleise: Tillig Elite H0
Wohnort: Teltow
Alter: 52
Kontaktdaten:

Re: Österreich 1955 - Die Görtschitztalbahn

#349

Beitrag von ick_fahr_im_kreis »

Hallo Karl,

ich gratuliere Dir herzlich zum Umzug in die Halle

Benutzeravatar

giesl ejektor
InterCity (IC)
Beiträge: 983
Registriert: Fr 18. Apr 2014, 20:20
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: N analog H0 digital
Gleise: PIKO A + Minitrix
Wohnort: Westerwald
Alter: 54
Deutschland

Re: Österreich 1955 - Die Görtschitztalbahn

#350

Beitrag von giesl ejektor »

Servus Karl,

i werd narrisch!!
Wär hätte das gedacht, das ist der Knaller, der Karl fährt doch ein in die Walhalla :clap: :clap: :clap:
Tja, so ist das, Charakterköpfe werden nun mal dort ausgestellt! :fool:
Aber mal ehrlich, als Mutter aller Schrauben, gehörst Du da aber auch hin!

Also nur immer weiter so, das muss kesseln; oder wie der ebenfalls begnadete Bastler Werner aus dem hohen Norden zum besten gibt:

...Schrauben drehen, Muttern drehen...



Viele Grüße aus dem Westerwald

Lutz

Antworten

Zurück zu „Meine Anlage“