MiniMax-Flachland 1965 Frühherbst - Die Selsinger Kreisbahn: nur 1 Kreuzungsbahnhof...

Bereich zur Vorstellung der eigenen Module und Segmente.

Gewünscht sind insbesondere Fotos (bitte Größenbeschränkungen beachten!) und technische Infos.
Handwerkliche Fragen und Diskussionen rund um das Thema Module und Segmente im Allgemeinen sollte im Unterforum "Anlagenbau - Module / Segmente" erfolgen.

Bitte startet in diesem Bereich für jedes Modul / Segment einen eigenen Thread!

Eisenhorn
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 335
Registriert: Di 18. Jun 2013, 21:45

Re: MiniMax - Flachland 1965 im Frühherbst - 30 x 30 cm Wald

#201

Beitrag von Eisenhorn » Di 22. Apr 2014, 08:39

Moin Dieter,

Einfach auf den Spalt legen, und beim Abbauen wieder Abnehmen.
Das wäre Saubere als alles lose zu verteilen.

Gruß Lars
Eisenhorns MiniMax- Neue Bertiebstelle
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php ... 0&start=75


Threadersteller
v100anderlingen
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1530
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 15:06
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Gehirn V0.85
Gleise: RocoLine TilligElite
Wohnort: Niedersachsen, ROW
Alter: 57
Kontaktdaten:

Re: MiniMax - Flachland 1965 im Frühherbst - 30 cm Wald

#202

Beitrag von v100anderlingen » Di 22. Apr 2014, 09:20

Heldvomerdbeerfeld hat geschrieben:Also wenn ich mir deinen Übergang im Vergleich zu vielen anderen (auch meinen ^^) so ansehe...... dann ist das schonmal schwerstens Beeindruckend. Astrein! Zwecks des unsichtbar machen, vielleicht mit längeren Grasfasern? Dass die den Übergang mehr oder weniger kaschieren/schlucken?

Toll aber, selbst auf so einem 30cm Modul so super Arbeit zu leisten!
Hallo Michael,

Danke für's Lob.

Durch längere Grasfasern am Modulrand mache ich ja darauf aufmerksam, dass hier etwas anderes kommt. Dieses an jedem Modulübergang... Ich stelle mir das optisch nicht so gut vor. Wir haben ja auch noch kleinere Module (12,5 cm!). Lieber probiere ich das nicht aus.

Trotzdem vielen Dank für den Tipp.

Grüße
Dieter
MiniMax-Module Norddeutschland 1965 im Frühherbst
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=107756

Bild


Threadersteller
v100anderlingen
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1530
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 15:06
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Gehirn V0.85
Gleise: RocoLine TilligElite
Wohnort: Niedersachsen, ROW
Alter: 57
Kontaktdaten:

Re: MiniMax - Flachland 1965 im Frühherbst - 30 x 30 cm Wald

#203

Beitrag von v100anderlingen » Di 22. Apr 2014, 11:09

Hallo Lars,
hallo Michael,
hallo Wolfgang,

vielen Dank für Eure Tipps.

Ich möchte meine Übergänge lieber so lassen.
Meine Ausrede: Bei anderen sieht es auch nicht besser aus. :oops:

Ausprobieren möchte ich noch einmal 2 Module verschrauben, mit Folie dazwischen. Und dann das Schotterbett so nachbessern, daß eine saubere Kante entsteht. Ob es was bringt....

Grüße
Dieter
MiniMax-Module Norddeutschland 1965 im Frühherbst
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=107756

Bild


Threadersteller
v100anderlingen
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1530
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 15:06
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Gehirn V0.85
Gleise: RocoLine TilligElite
Wohnort: Niedersachsen, ROW
Alter: 57
Kontaktdaten:

Re: MiniMax - Flachland 1965 im Frühherbst - 30 x 30 cm Wald

#204

Beitrag von v100anderlingen » Di 22. Apr 2014, 20:32

Hallo Stummis,

"Is das nich' ein Diesel...", Lokführer Franke ist mächtig stolz und sinniert weiter, "hoffentlich nie wieder auf der Drecks 86er."


Bild


Grüße und HP2
Dieter
MiniMax-Module Norddeutschland 1965 im Frühherbst
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=107756

Bild


Threadersteller
v100anderlingen
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1530
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 15:06
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Gehirn V0.85
Gleise: RocoLine TilligElite
Wohnort: Niedersachsen, ROW
Alter: 57
Kontaktdaten:

MiniMax - Flachland 1965 im Frühherbst - Bahnhof Berste

#205

Beitrag von v100anderlingen » Mi 23. Apr 2014, 14:53

Hallo Stummis,

wir haben im MiniMax bisher 3 Bahnhöfe und 1 Fiddle-Yard, sie sind alle technisch einsetzbar, jedoch noch nicht / oder nur teilweise gestaltet.

Den ersten MiniMax-Bahnhof möchte ich Euch vorstellen:

Berste

Gleisplan-Skizze

Bild

Berste hat eine Länge von 200 cm und eine Breite von 40 cm, geteilt auf 2 x 100 cm Segmente. Er hat kein konkretes Vorbild.

Ein kreuzen von Zügen ist in Berste nicht möglich. Allerdings darf sich ein (kurzer) Güterzug einschließen und die Strecke frei melden.
Die Gleise liegen nicht parallel zur Anlagenkante. Zur Modulkante hin müssen sie wieder im 90°-Winkel verlaufen. Sonst ist ja ein sauberer Übergang zum nächsten Modul nicht möglich. Dieses geht aus der Skizze nicht hervor.

Der Bahnsteig ist gerade 58 cm lang. Maximal passen 4 x 3-achsige Umbauwagen (3yg) an den Bahnsteig. Die Zuglok (z.B. V 100) steht dann auf dem Bahnübergang oder (in Gegenrichtung) auf der Weiche. Der Moorexpress (3-teilige Schienenbus) passt komplett an den Bahnsteig.

Die Güteranlage ist recht klein gehalten. An der Ladestraße passen 3 Güterwagen (z.B. Rübenverladung) und am Güterschuppen 2 Wagen.

Die einzigen Signale sind H- und P-Tafeln. Trapez-Zeichen und Rangierhaltezeichen stehen an den Einfahrten (auf anderen Modulen). Form- und Lichtsignale gibt es nicht.

Ich hoffe, die Signalisierung ist so richtig eingezeichnet. Gerne nehme ich Änderungsvorschläge entgegen...

Weitere Bilder folgen.

Grüße
Dieter
MiniMax-Module Norddeutschland 1965 im Frühherbst
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=107756

Bild

Benutzeravatar

alex57
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1867
Registriert: Sa 1. Dez 2012, 00:28
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: MS 2, Ecos
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Hennef / NRW
Alter: 60

Re: MiniMax - Flachland 1965 im Frühherbst - Bahnhof Berste

#206

Beitrag von alex57 » Mi 23. Apr 2014, 15:36

Hallo Dieter,

super gelungene Module, Landschaftsbau vom Feinsten, der Vt 98 ein Genuss, tolle Anleitungen zu Waldboden und Feldweg.

Verleitet zum Nachbauen.

Einfach genial, was du hier zeigst.

Bitte weiter so.


Gruß


Alex
Alex aus dem Rheinland


Über Gegenbesuche würde ich mich freuen!


Meine Anlage Weinheim viewtopic.php?f=64&t=96427


Ebenfalls im Klub bekennender Marzibahner :redzwinker:

Benutzeravatar

Wolfgang44
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2372
Registriert: Mi 12. Mär 2014, 14:16
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Analog, Digital Z21
Gleise: Rocoline, Tillig
Wohnort: Nürnberg
Alter: 57

Re: MiniMax - Flachland 1965 im Frühherbst - Bahnhof Berste

#207

Beitrag von Wolfgang44 » Mi 23. Apr 2014, 22:45

Nach den tollen Landschaftsmodulen bin ich schon sehr auf den ersten Bahnhof gespannt!
Das Bahnhofsgebäude eures Kollegen lässt ja auf schöne Bahnhofsmodule hoffen
Grüße aus Nürnberg
Wolfgang
meine Projekte


Threadersteller
v100anderlingen
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1530
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 15:06
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Gehirn V0.85
Gleise: RocoLine TilligElite
Wohnort: Niedersachsen, ROW
Alter: 57
Kontaktdaten:

Re: MiniMax - Flachland 1965 im Frühherbst - Bahnhof Berste

#208

Beitrag von v100anderlingen » Do 24. Apr 2014, 06:24

Hallo Alex,

Dank Dir fürs Lob.

Wolfgang44 hat geschrieben:Nach den tollen Landschaftsmodulen bin ich schon sehr auf den ersten Bahnhof gespannt!
Das Bahnhofsgebäude eures Kollegen lässt ja auf schöne Bahnhofsmodule hoffen
Hallo Wolfgang,

ich habe für Berste nur ein einfaches, preußisches Empfangsgebäude. Laß' Dich überraschen...

Grüße
Dieter
MiniMax-Module Norddeutschland 1965 im Frühherbst
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=107756

Bild

Benutzeravatar

h0purist
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 300
Registriert: Do 22. Mär 2012, 10:29
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: analog Teichmann Regler
Gleise: H0 Pur / H0fine
Wohnort: Merzien, Sachsen-Anhalt
Alter: 55
Kontaktdaten:

Re: MiniMax - Flachland 1965 im Frühherbst - Bahnhof Berste

#209

Beitrag von h0purist » Do 24. Apr 2014, 06:39

Moin liebe Kollegen,

Code: Alles auswählen

Hallo Wolfgang,

ich habe für Berste nur ein einfaches, preußisches Empfangsgebäude. Laß' Dich überraschen...

Grüße
Dieter

... auch ich lasse mich des pr. EG für "Berste" sehr gern überraschen!

Ganz tolle Arbeit - und Pläne! - die hier zum Thema MiniMax - Module vorgestellt werden!
Es macht sehr großen Spass diesen Thread zu verfolgen. :D
Nicht Quantität, sondern Qualität - No Mainstream!

Bild

Blog: Projekte im H0 Pur und H0fine Standard
http://merziener-privatbahn-agbb-mobablog.blogspot.de/

Mein Eisenbahn Modellbau im Stummiforum
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=51&t=81966


Threadersteller
v100anderlingen
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1530
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 15:06
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Gehirn V0.85
Gleise: RocoLine TilligElite
Wohnort: Niedersachsen, ROW
Alter: 57
Kontaktdaten:

Re: MiniMax - Flachland 1965 im Frühherbst - Bahnhof Berste

#210

Beitrag von v100anderlingen » Do 24. Apr 2014, 10:02

h0purist hat geschrieben:... auch ich lasse mich des pr. EG für "Berste" sehr gern überraschen!

Ganz tolle Arbeit - und Pläne! - die hier zum Thema MiniMax - Module vorgestellt werden!
Es macht sehr großen Spass diesen Thread zu verfolgen. :D
Hallo Ingo,

vielen Dank fürs Lob.

Die Bahnhofs-Gleispläne sind gleichzeitig unser Problem! Auf nur 200 cm läßt sich in H0 wenig (er)finden - trotz 15° Weichenwinkel.
Sehr gerne nehme(n) ich / wir interessante Ideen hier entgegen... (gerne auch einen Link).

Grüße
Dieter
MiniMax-Module Norddeutschland 1965 im Frühherbst
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=107756

Bild


Threadersteller
v100anderlingen
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1530
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 15:06
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Gehirn V0.85
Gleise: RocoLine TilligElite
Wohnort: Niedersachsen, ROW
Alter: 57
Kontaktdaten:

Re: MiniMax - Flachland 1965 im Frühherbst - Bahnhof Berste

#211

Beitrag von v100anderlingen » Do 24. Apr 2014, 11:06

Hallo Stummis,


Holzbedarf für Berste

Für unsere MiniMax-Module verwenden wir Pappel-Sperrholz in 10 mm Stärke. Es ist überall verfügbar, leicht und bezahlbar.
Der Bedarf für Berste:
- 2 x 100 cm x 40 cm für die Bahnhofsplatten
- 4 x 100 cm x 10 cm für die Rahmen-Seitenteile
- 6 x 38 cm x 10 cm für die Rahmen-Kopf- und -Zwischenteile
Insgesamt knapp 1,5 m² (Kosten: ca. 30,- €).


Die 2 Segmentrahmen werden verleimt und genagelt. Die Bahnhofsplatten sind vorerst nur aufgenagelt, um eine Rechtwinkeligkeit zu gewährleisten. Das Verleimen erfolgt hier später.
An den Kopfstücken ist das Bahnhofsbrett auf eine Breite von 7 cm gestutzt, damit der Übergang zu den anderen MiniMax-Modulen passt.

Hier sind die Gleise einmal testweise ausgelegt. Zu sehen ist der Versatz im Bahnhof. Vorne ist der Übergang mittig, hinten ist er um 5 cm weiter nach rechts. Wichtig: Am Übergang muß das Gleis genau rechtwinklig zum Kopfbrett sein!

Bild


Gleise

In Berste verwende ich RocoLine mit 15°-Weichen. Bei unseren kurzen Zügen ist dieser Winkel akzeptabel.
Im MiniMax stellen wir nur einfache Anforderungen an das Gleis:
- Profilhöhe 2,1 mm oder niedriger
- Weichenwinkel 15° oder kleiner

Alle Gleise und auch die Weichen bekommen unten angelötete Kabel zur sicheren Stromversorgung. Bei den Weichen werden auch noch die Zungen mit einem eigenen Stromkabel versorgt und ein Kabel für die Herzstückpolarisierung. Die Verkabelung wird dadurch recht aufwendig. Wir haben die Erfahrung gemacht, dass kleine, langsam fahrende Loks auf den Weichen weniger stehen bleiben.

Leider habe ich nur ein Foto von einer Schmalspurweiche.

Bild


Grüße
Dieter
Zuletzt geändert von v100anderlingen am Do 24. Apr 2014, 11:58, insgesamt 1-mal geändert.
MiniMax-Module Norddeutschland 1965 im Frühherbst
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=107756

Bild


Lennart98
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 73
Registriert: Mo 8. Apr 2013, 14:19
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: Lenz LZV100
Gleise: Kato + Peco Code 55
Wohnort: BY München
Alter: 19

Re: MiniMax - Flachland 1965 im Frühherbst - Bahnhof Berste

#212

Beitrag von Lennart98 » Do 24. Apr 2014, 11:57

Hallo Dieter,

eine sehr gute Idee die MiniMax-Module. :D Deine bisherigen Module gefallen mir auf jeden Fall sehr gut, da bin ich auf die weitere Ausgestaltung des Bahnhofs gespannt!

Viele Grüße Lennart


Threadersteller
v100anderlingen
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1530
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 15:06
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Gehirn V0.85
Gleise: RocoLine TilligElite
Wohnort: Niedersachsen, ROW
Alter: 57
Kontaktdaten:

Re: MiniMax - Flachland 1965 im Frühherbst - Bahnhof Berste

#213

Beitrag von v100anderlingen » Do 24. Apr 2014, 12:55

Hallo Lennart,

Danke für Dein Lob.

Weitere Bilder zum Bahnhof Berste folgen...

Grüße
Dieter
MiniMax-Module Norddeutschland 1965 im Frühherbst
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=107756

Bild


Threadersteller
v100anderlingen
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1530
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 15:06
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Gehirn V0.85
Gleise: RocoLine TilligElite
Wohnort: Niedersachsen, ROW
Alter: 57
Kontaktdaten:

Re: MiniMax - Flachland 1965 im Frühherbst - Bahnhof Berste

#214

Beitrag von v100anderlingen » Do 24. Apr 2014, 14:55

Hallo Stummis,

ein paar weitere Bilder zum Bahnhof Berste.

Die Gleise sind auf Styrodurtrassen verlegt. Links der Gleise wurde das Bahnhofsbrett abgesägt und 1 cm tiefer in das Segment geklebt. Zu erkennen sind auch die Bohrungen am Stirnbrett.

Bild


Das Güterschuppengleis ist länger als in der Skizze. Somit passt dort ein 3. Güterwagen hin.
Ein paar Fahrzeuge stehen testweise auf dem Gleis...

Bild


...Und ein typischer Personenzug in Berste. Spätestens jetzt träumt man vom zukünftigen Ablauf des Fahrbetriebs...

Bild


Grüße und HP2
Dieter
MiniMax-Module Norddeutschland 1965 im Frühherbst
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=107756

Bild

Benutzeravatar

Wolfgang44
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2372
Registriert: Mi 12. Mär 2014, 14:16
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Analog, Digital Z21
Gleise: Rocoline, Tillig
Wohnort: Nürnberg
Alter: 57

Re: MiniMax - Flachland 1965 im Frühherbst - Bahnhof Berste

#215

Beitrag von Wolfgang44 » Do 24. Apr 2014, 17:02

Hallo Dieter, das sieht ja schon wieder super aus, Berste im Entstehen zu sehen freut mich sehr, da werd ich Dauergast!

Aber so klein sind ja 2 x 0,4 m gar nicht, wenn man einfach mal mit Roco 15° die Fläche ausnutzt kommt man auf über 1m Nutzlänge!
Nur so als Beispiel:
Bild
Natürlich ist weniger meist mehr, deshalb gefällt mir Berst und auch die anderen Bahnhöfe so gut, ihr habt da wirklich ein sehr gutes Gespür, aber möglich wären tatsächlich etwas größere Nutzlängen
Grüße aus Nürnberg
Wolfgang
meine Projekte


Threadersteller
v100anderlingen
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1530
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 15:06
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Gehirn V0.85
Gleise: RocoLine TilligElite
Wohnort: Niedersachsen, ROW
Alter: 57
Kontaktdaten:

MiniMax - Flachland 1965 im Frühherbst - Bahnhof Berste

#216

Beitrag von v100anderlingen » Do 24. Apr 2014, 18:43

Wolfgang44 hat geschrieben:...
Aber so klein sind ja 2 x 0,4 m gar nicht, wenn man einfach mal mit Roco 15° die Fläche ausnutzt kommt man auf über 1m Nutzlänge!
Nur so als Beispiel:
Bild
Natürlich ist weniger meist mehr, deshalb gefällt mir Berst und auch die anderen Bahnhöfe so gut, ihr habt da wirklich ein sehr gutes Gespür, aber möglich wären tatsächlich etwas größere Nutzlängen
Hallo Wolfgang,

genau die 1 m Nutzlänge benötigen wir für unsere Güterzüge, die typischerweise von einer V100 gezogen und bis zu 7 (zweiachsige) Güterwagen ca. 100-110 cm lang sind. Für unsere MiniMax-Kreuzungsbahnhöfe ist das die Mindestnutzlänge, die ein Kreuzungsbahnhof haben sollte.

Dein Gleisplan sieht super aus. Er ist zwar "voll", aber (genau) so einen "großen" Bahnhof benötigen wir noch im MiniMax.
Ich erlaube mir Deinen Bahnhof in meine kleine Bahnhofs-Sammlung aufzunehmen.

Grüße
Dieter
Zuletzt geändert von v100anderlingen am So 27. Apr 2014, 13:10, insgesamt 1-mal geändert.
MiniMax-Module Norddeutschland 1965 im Frühherbst
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=107756

Bild


Threadersteller
v100anderlingen
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1530
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 15:06
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Gehirn V0.85
Gleise: RocoLine TilligElite
Wohnort: Niedersachsen, ROW
Alter: 57
Kontaktdaten:

MiniMax - Flachland 1965 im Frühherbst - 2 m Bahnhöfe in H0

#217

Beitrag von v100anderlingen » Fr 25. Apr 2014, 13:28

Hallo Stummis,

in unserer MiniMax-Gruppe suchen wir weitere 2 m Bahnhöfe in H0.
Habt Ihr noch Ideen - oder sogar einen Gleisplan...

Grüße
Dieter
MiniMax-Module Norddeutschland 1965 im Frühherbst
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=107756

Bild


Am Bahndamm
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 334
Registriert: So 23. Mär 2014, 18:24
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Gleise: RocoLine/TilligElite
Wohnort: Niedersachsen / STD
Alter: 59
Kontaktdaten:

Re: MiniMax - Flachland 1965 im Frühherbst - 2 m Bahnhöfe in

#218

Beitrag von Am Bahndamm » Fr 25. Apr 2014, 19:30

Hallo Dieter,

ich hab da noch einen. Ich bin mir nicht sicher, ob wir den in der Form schon in unserer Gleisplan-Bibliothek haben.

Bild

Die Zeichnung entspricht unseren Maßen von 200cm x 40cm. Gleismaterial Rocoline mit 15° Weichen.
Mit Rampe und langem Anschlussgleis für z.B. Güter, oder Privatanschluss.

Grüße
Matthias
MiniMax-Module 1965 im Frühherbst - Minimale Kosten - Maximaler Spielspass

http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=107756


Bild


Eisenhorn
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 335
Registriert: Di 18. Jun 2013, 21:45

Re: MiniMax - Flachland 1965 im Frühherbst - 2 m Bahnhöfe in

#219

Beitrag von Eisenhorn » Sa 26. Apr 2014, 09:22

Moin Matthias,

Und wie sieht es mit Gleiswaage und Lademaß aus?

Das wäre doch auch was für das lange Ausziehgleis

Gruß Lars
Eisenhorns MiniMax- Neue Bertiebstelle
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php ... 0&start=75

Benutzeravatar

Wolfgang44
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2372
Registriert: Mi 12. Mär 2014, 14:16
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Analog, Digital Z21
Gleise: Rocoline, Tillig
Wohnort: Nürnberg
Alter: 57

Re: MiniMax - Flachland 1965 im Frühherbst - 2 m Bahnhöfe in

#220

Beitrag von Wolfgang44 » Sa 26. Apr 2014, 12:40

Hallo Dieter und Mathias,
hier noch einer mit noch ein paar Zentimetern mehr Nutzlänge zum kreuzen :wink:

Bild
Grüße aus Nürnberg
Wolfgang
meine Projekte


Am Bahndamm
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 334
Registriert: So 23. Mär 2014, 18:24
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Gleise: RocoLine/TilligElite
Wohnort: Niedersachsen / STD
Alter: 59
Kontaktdaten:

Re: MiniMax - Flachland 1965 im Frühherbst - 2 m Bahnhöfe in

#221

Beitrag von Am Bahndamm » Sa 26. Apr 2014, 16:25

Hallo Lars,

danke für den Tipp.
Ein Lademaß und eine Gleiswaage gehören natürlich dazu. Man könnte sie in dem langen Ausziehgleis platzieren.
Ich habe mit meinem kleinen Zeichnungsprogramm leider nicht sehr viele Möglichkeiten all das Zubehör darzustellen.

Grüße
Matthias
MiniMax-Module 1965 im Frühherbst - Minimale Kosten - Maximaler Spielspass

http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=107756


Bild


Am Bahndamm
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 334
Registriert: So 23. Mär 2014, 18:24
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Gleise: RocoLine/TilligElite
Wohnort: Niedersachsen / STD
Alter: 59
Kontaktdaten:

Re: MiniMax - Flachland 1965 im Frühherbst - 2 m Bahnhöfe in

#222

Beitrag von Am Bahndamm » Sa 26. Apr 2014, 16:34

Wolfgang44 hat geschrieben:Hallo Dieter und Mathias,
hier noch einer mit noch ein paar Zentimetern mehr Nutzlänge zum kreuzen :wink:

Bild
Hallo Wolfgang,

auch dir gilt unser Dank für die rege Beteiligung.
Die maximale Nutzlänge können wir bestimmt gut gebrauchen.

Deinen neuen Gleisplan werden wir auf jeden Fall in unsere Bahnhofs-Sammlung mit aufnehmen.
Dieser Gleisplan bietet auch genug Platz für EG und evt. weitere Gebäude.

Grüße nach Nürnberg
Matthias
MiniMax-Module 1965 im Frühherbst - Minimale Kosten - Maximaler Spielspass

http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=107756


Bild


Threadersteller
v100anderlingen
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1530
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 15:06
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Gehirn V0.85
Gleise: RocoLine TilligElite
Wohnort: Niedersachsen, ROW
Alter: 57
Kontaktdaten:

Re: MiniMax - Flachland 1965 im Frühherbst - 2 m Bahnhöfe in

#223

Beitrag von v100anderlingen » So 27. Apr 2014, 14:16

Hallo Stummis,

habt Ihr noch weitere kleine (2 m) Bahnhöfe in H0.
Oder vielleicht auch interessante Gleisanschlüsse...

Wir MiniMaxer suchen weitere Ideen.

Bauer Claas Klemenz würde sagen: "Wi bruck wat lüttet!"


@ Matthias
@ Wolfgang
@ Lars
Dank Euch für die 2 m Bahnhöfe.
Ich nehme sie in unsere Sammlung auf.

Grüße
Dieter
MiniMax-Module Norddeutschland 1965 im Frühherbst
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=107756

Bild

Benutzeravatar

h0purist
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 300
Registriert: Do 22. Mär 2012, 10:29
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: analog Teichmann Regler
Gleise: H0 Pur / H0fine
Wohnort: Merzien, Sachsen-Anhalt
Alter: 55
Kontaktdaten:

Re: MiniMax - Flachland 1965 im Frühherbst - 2 m Bahnhöfe in

#224

Beitrag von h0purist » So 27. Apr 2014, 14:33

Moin Dieter und alle anderen MiniMax - Modul begeisterte,


ich möchte nun auch einen kleinen bescheidenen Gleisplan beisteuern.

Diesen Gleisplan habe ich vor Jahren einmal mit exakt maßstäblichen Weichen im H0 Pur Standard gebaut, bzw er ist im Rohbau fast fertig.


Die Grundfläche beträgt 2100 mm x 350 mm - belegt wie gesagt mit absolut maßstäblichen EW 190 Weichen!
Ihr hättet mit den 15° Weichen noch enormen Spielraum auf der Länge von 2 Metern, auch bildet der Gleisplan den Vorteil in der Mitte der 2 Module die Gleisübergänge zum einen "Weichen -Frei" und zum anderen exakt gerade zu haben.

Bild

Es ist im Grunde ein ganz einfacher Plan der bei Klein - und Privatbahnen in Deutschland relativ häufig anzutreffen war / ist.
Das wichtigste solch einer Bahn ist ein Umfahrgleis, welches unbedingt zum rangieren benötigt wird!
Dieses Umfahrgleis wird entsprechend der Weichen W 3 und W 4 realisiert, wobei beide Weichen mit der Doppelschwelle vor dem Zungenbereich den Übergang haben. So ist auch ein schöner Bogen, bedingt durch den Abzweigradius der beiden Weichen von 190 Metern dem Vorbild entsprechend gegeben.
Die Zweiseitige Doppelweiche erfüllt zwei Aufgaben, zum einen führt sie nach rechts in ein Abstellgleis und zum anderen nach links in die Umfahrung. Bei den zwei weiteren Abstellgleisen im unteren Bereich bin ich mit der Planung im Detail zur Zeit noch nicht ganz fertig gewesen.
Links im Gleisplan hinter W 5 liegt dann der kurze "Umsetz - Stummel", den es beim Vorbild nicht selten gegeben hat und welcher nur dazu dienen soll, die Lok umsetzen zu können. Aus diesem Grund ist er auch nur geringfügig länger dem Achsstand der längsten in den Einsatz kommenden Lokomotive.

Hoffe nun etwas geholfen zu haben, diesen Plan in Roco Line umzusetzen dürfte partou keine Probleme bereiten.
Nicht Quantität, sondern Qualität - No Mainstream!

Bild

Blog: Projekte im H0 Pur und H0fine Standard
http://merziener-privatbahn-agbb-mobablog.blogspot.de/

Mein Eisenbahn Modellbau im Stummiforum
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=51&t=81966


Eisenhorn
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 335
Registriert: Di 18. Jun 2013, 21:45

Re: MiniMax - Flachland 1965 im Frühherbst - 2 m Bahnhöfe in

#225

Beitrag von Eisenhorn » So 27. Apr 2014, 20:27

Moin Ingo,

Masstäbliche Weichen auf Mini-max größe, da muss ich mich ja doch wieder im Weichen Selbstbau versuchen,
wenn meine momentane Baustelle fertig ist.

Gruß Lars
Eisenhorns MiniMax- Neue Bertiebstelle
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php ... 0&start=75

Antworten

Zurück zu „Meine Module und Segmente“