Reines Blech...

Bereich für alle Themen rund ums Sammeln von Modellbahnen und alte Modellbahnen allgemein.

Hamsterrad
InterRegio (IR)
Beiträge: 119
Registriert: Mi 28. Mär 2018, 12:01

Re: Reines Blech...

#651

Beitrag von Hamsterrad »

Lieber Christian,
nur zur Einordnung - das ist der Tender von deinem Wunschmodell, den hab ich bereits fertig.


Bin fleißig dran, Umbaubericht kommt das Wochenende.

LG
Enrico


Eisenbahner 2
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 65
Registriert: Do 10. Aug 2017, 14:07
Deutschland

Re: Reines Blech...

#652

Beitrag von Eisenbahner 2 »

bitte löschen


Threadersteller
bahngarfield
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3033
Registriert: Mi 5. Aug 2009, 20:05

Re: Reines Blech...

#653

Beitrag von bahngarfield »

Nebenan bei "BR103Türkis und andere" sind gerade ein paar interessante Beiträge zum VT92 501 zu finden. Also - falls jemand Lust hat den aus Trix-Schrott auf Basis Märklin 3021 zusammenzudremeln - der Bildkarton wär schonmal fertig:

Bild
Mit freundlicher Genehmigung der Fa. Gebr. Märklin & Cie. GmbH/ Originalillustration mit freundlicher Genehmigung von Stefan Piel


:mrgreen:


Grüße!


Christian

Benutzeravatar

Alvaro
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 71
Registriert: Sa 9. Sep 2017, 23:19
Nenngröße: H0
Stromart: analog AC
Wohnort: Köln
Alter: 52
Deutschland

Re: Reines Blech...

#654

Beitrag von Alvaro »

bahngarfield hat geschrieben:
Mi 27. Mai 2020, 19:01
- falls jemand Lust hat den aus Trix-Schrott auf Basis Märklin 3021 zusammenzudremeln -
Beeilung! https://www.ebay.de/itm/184300106501?_t ... noapp=true

Gruß

Heiner


Hamsterrad
InterRegio (IR)
Beiträge: 119
Registriert: Mi 28. Mär 2018, 12:01

Re: Reines Blech...

#655

Beitrag von Hamsterrad »

Hallo zusammen, hallo Christian,
ich war dann mal so frei die umzusetzen:

viewtopic.php?f=27&t=180827&p=2122375#p2122375

LG
Enrico


bahngarfield hat geschrieben:
So 26. Apr 2020, 11:18
Felix wies mich netterweise auf ein hochinteressantes Projekt hin, das mich umgehend - wenn im vorliegenden Fall auch die Spenderlokomotiven nicht aus dem Hause Märklin stammen - zu dieser Komposition inspirierte... :wink:


Bild

Mit freundlicher Genehmigung der Fa. Gebr. Märklin & Cie. GmbH



Bei der Freischneidung der Stromlinienlokomotiven der Reihen 03.10 und 01.10 gab es ja völligen Wildwuchs, es war wohl annähernd jede "Aufschnittvariante" zu finden. Ich habe mich für eine Version entschieden, wie sie beispielsweise für die 03 1013 und die 03 1008 bildlich belegt ist. Der untere Zierstreifen der 03.10er war - im Gegensatz zu dem der 01.10 - rot ausgeführt; der unmittelbar darunterliegende, ebenfalls rote Absetzstreifen dürfte ziemlich exakt die "Sägekante" dargestellt haben von der ab nach unten man die Stromlinienverkleidung abnahm,weswegen er auf der Illustration nur noch am Tender zu ahnen ist. Wäre natürlich eine spannende Sache herauszubekommen, ob ein Schrottgehäuse einer 3094 wirklich auf das Fahrgestell einer 3085 passte...


Grüße!


Christian


Threadersteller
bahngarfield
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3033
Registriert: Mi 5. Aug 2009, 20:05

Re: Reines Blech...

#656

Beitrag von bahngarfield »

Gerne präsentiere ich Euch Andreas' nächsten "Jumbo" - da isser! :D

Diese Lokomotive hat mich gleich fasziniert, als ich durch Zufall die ersten Bilder im Netz von ihr gefunden habe.
Die benötigten Teile für den Umbau waren gleich im Internet und auf Sammlerbörsen gefunden.
Von vorne herein stand fest dass der Tender eine TELEX-Kupplung bekommt, so wie bei einer 3047 üblich.
Zudem sollte die Lokomotive dem Vorbild entsprechend zwie Fenster auf jeder Seite des Führerstandes und eine freistehende Rauchkammerstütze haben.
Dazu wurde wieder ein gebrauchtes Gehäuse einer 3046 entsprechend umgearbeitet.
Die Maße für die vorderen Fenster im Führerstand habe ich an einer 3027 ausgemessen und dann die Maße auf das Gehäuse der 3046 übertragen.
Anschließend die Fenster aufgebohrt und mit einer kleinen Feile exakt in Form gebracht.
Dem Vorbild der 3027 entsprechend bekamen die Fenster noch einen Fensterrahmen aus dünnen Kunststoffstreifen.
Das dritte Spitzenlicht in der Rauchkammertür wurde natürlich auch wieder eingebaut.
Die Unterbringung der TELEX in dem Wanntender gestaltete sich sehr schwierig.
Die TELEX der 3047 benötigt aufgrund ihrer Bauart sehr viel Platz.
Dazu musste der Boden im Tender aufgebohrt und mittels einer entsprechend geformten dicken Platte aus Kunststoff abgesenkt werden.
Die große Spule der TELEX passt damit gerade so in den Tender, dass der Haken die richtige Höhe besitzt und die Funktion natürlich uneingeschränkt möglich ist.
Nach der Lackierung bekam die Lokomotive zum Abschluss noch eine vorbildgerechte Beschriftung.

Bild
Bild
Bild
Bild

Beste Grüße!


Andreas


Threadersteller
bahngarfield
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3033
Registriert: Mi 5. Aug 2009, 20:05

Re: Reines Blech...

#657

Beitrag von bahngarfield »

Zwischen dem Erscheinen der 3096, der ersten Lok die ohne Hannig'schen Bildkarton zur Auslieferung kam, und dem der 3153 liegt fast ein Jahrzehnt. Und doch konnte ich dem Wagnis nicht widerstehen, mit einer weiteren Illustration im Stile des genialen Göppinger Hausgrafikers noch ein bisschen näher an die Gegenwart heranzurücken. Abermals unterstreichend, dass ich meine Werke in seinem Stile immer als Hommage und Verbeugung verstanden wissen möchte - wenn er den Auftrag bekommen hätte, einen Bildkarton für die 120 zu erstellen, wie hätte dieser Aussehen können?

Bild

Mit freundlicher Genehmigung der Fa. Gebr. Märklin & Cie. GmbH


Mein bescheidener Versuch einer Antwort. "Bescheiden" heißt - nur für denjenigen, den es interessiert - netto ca. 20 - 25 Arbeitsstunden. Aber die Versuchung war einfach zu groß. Da die 120 das neue Paradepferd der Bundesbahn war wollte ich sie optisch etwas "mächtiger" daherrauschen lassen und entschied mich daher - wiewohl ich natürlich von ihm einige Bildelemente übernommen habe - gegen den 3039-, sondern für den 3050-Karton als Ausgangsgrundlage. Eine Entscheidung, die ich manches Mal im Werdungsprozess zutiefst bedauert habe, wenngleich sie einen die Sache etwas erleichternden Vorteil hat: Aus dieser Perspektive sieht man den "Dachgarten" nicht...

Auch, wenn zum Zeitpunkt des Erscheinens der 120 im Märklin-Programm die Ära der Bildkartons schon längst vorbei war - nie wieder hat Märklin derart attraktive Verpackungen, die einen zum Träumen bringen konnten, für seine Fahrzeuge hervorgebracht. Zwei Legenden zusammenzubringen ist immer etwas riskant und kann auch nach hinten losgehen. Aber ich denke, die 120 einerseits - als Drehstrom-Urahnin Lok-Legende - und den legendären Illustrationsstil Hannigs zusammenzuführen war den Versuch wert!


Grüße!


Christian

Benutzeravatar

andré chapelon
InterRegio (IR)
Beiträge: 138
Registriert: Mi 26. Aug 2009, 18:06

Re: Reines Blech...

#658

Beitrag von andré chapelon »

Hallo, Christian,

eines Deiner besten Hannings. Allerdings hast Du sehr mit dem Kupfer gegeizt ;-)

Grüße,
Achim


Threadersteller
bahngarfield
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3033
Registriert: Mi 5. Aug 2009, 20:05

Re: Reines Blech...

#659

Beitrag von bahngarfield »

Auf ein Neues! Andreas' nächster Jumbo - bitteschön! :D

Dieses mal würde ich gerne die zweite ölgefeuerte 44er präsentieren.
Bei diesem Modell konnte ich durch Zufall den gleichen Bausatz von Merker&Fischer wie bei der ersten Lokomotive ergattern.
So konnte ich mir den Wunsch nach einer Zugbildung nach Vorbild des "langen Heinrich" mit Märklin-Modellen im Stil der 60er Jahre erfüllen.
Für den Umbau kam diesmal eine 3108 als Basis zum Zuge.
Grund dafür war, dass die 3108 am Tender keine TELEX besitzt und ich somit ohne großen Aufwand beide ölgefeuerte 44er Zusammenkuppeln kann.
Das Vorbild der zweiten ölgefeuerten Lokomotive ist 44 606.
Sie durfte als einzige ölgefeuerte 44er die schräge Verkleidung vor der Rauchkammerstütze nach dem Umbau behalten.
Einzig die beiden vorderen Fenster im Führerhaus mussten geöffnet werden.
Aber dies gelang dieses Mal sehr routiniert.
Abgerundet wurde das Ganze wieder nach der Lackierung mit Nasschiebebilder von Andreas Nothaft.
Nun bin ich gerade fleißig am Sammeln von Erz IIId Wagen (Märklin 4624).


Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild


Beste Grüße!


Andreas


Threadersteller
bahngarfield
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3033
Registriert: Mi 5. Aug 2009, 20:05

Re: Reines Blech...

#660

Beitrag von bahngarfield »

Und hier kommen auch schon passender Bildkarton plus Seitenlasche...

Bild
Mit freundlicher Genehmigung der Fa. Gebr. Märklin & Cie. GmbH

Bild
Mit freundlicher Genehmigung der Fa. Gebr. Märklin & Cie. GmbH


Grüße!


Christian


Threadersteller
bahngarfield
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3033
Registriert: Mi 5. Aug 2009, 20:05

Re: Reines Blech...

#661

Beitrag von bahngarfield »

Nachtigall... :redzwinker:


Bild
Mit freundlicher Genehmigung der Fa. Gebr. Märklin & Cie. GmbH


Grüße!


Christian


Threadersteller
bahngarfield
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3033
Registriert: Mi 5. Aug 2009, 20:05

Re: Reines Blech...

#662

Beitrag von bahngarfield »

Heute geht es mit Andreas ins Höllental - bitte sehr! :D

Zudem diesem faszinierenden Bausatz bin ich buchstäblich gekommen wie die Jungfrau zum Kind.
Ursprünglich war ich auf der Suche nach einer passenden Lokomotive für den Umbau der 44er mit Wannentender.
Als dann in einem großen Internet-Auktionshaus ein Bausatz für eine Märklin 44er ohne Tender für kleines Geld angeboten wurde, habe ich die Chance sofort genutzt. Als ich dann ein paar Tage später das Paket öffnete, staunte ich nicht schlecht: Darin enthalten war eine kleine, stabile Schachtel mit einem Etikett auf einer der Stirnseiten. Auf dem Etikett stand "Modellbahn Scholz - Bausatz Br 85". In dem Bausatz waren viele Teile enthalten. Unter anderem eine fabrikneue 3047 als Bausatz. Leider fehlten auch einige wichtige Teile. Dies fiel mir aber erst viel später auf. Der Bausatz wurde wieder sorgfältig verpackt und beiseite gelegt, denn zuerst wurde die 44er mit dem Wannentender fertig gebaut.

Als ich dann endlich für den Bausatz Zeit hatte und die erste Euphorie vorüber war, fiel mir nach aufmerksamen sortieren der Einzelteile auf, dass dem Bausatz eine Anleitung sowie das Führerhaus mit Kohletender fehlten. Ich machte mich also auf die Suche nach dem Führerhaus und fand erstaunliches heraus: In der Ausgabe 2/73 des Märklin Magazin war ein Bericht über genau diesen Bausatz enthalten. Der Artikel war zum einen eine Art Bauanleitung, zum anderen stand dort auch dass die beiden seitlichen Wasserkästen und das Führerhaus samt Kohlekasten von der Firma Hruska aus der ehemaligen DDR stammten. Über das Internet war das gesuchte Führerhaus dann sehr schnell gefunden und der Bau konnte beginnen!
Die Anpassung der Kunsttoffteile an den Metallkessel war sehr aufwendig und bis die Haube endlich auf das fertige Fahrgestell gepasst hat, verging auch noch sehr viel Zeit. Aber das Ergebnis kann sich hoffentlich sehen lassen!

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild


Beste Grüße!

Andreas


Threadersteller
bahngarfield
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3033
Registriert: Mi 5. Aug 2009, 20:05

Re: Reines Blech...

#663

Beitrag von bahngarfield »

Natürlich gibt es auch hier den "Pseudo-Hannig" und das Seitenlaschenbild dazu:

Bild
Mit freundlicher Genehmigung der Fa. Gebr. Märklin & Cie. GmbH

Bild
Mit freundlicher Genehmigung der Fa. Gebr. Märklin & Cie. GmbH

Während letzteres auf dem Bild der von Andreas bereits erwähnten Umbau-Anleitung im Märklin-Magazin 2/ 73 fusst, wurde der "Pseudo-Hannig" optisch an das Modell angeglichen. Die "Katalognummer" war Kundenwunsch. :wink:


Grüße!


Christian

Benutzeravatar

LH 1001
InterCity (IC)
Beiträge: 816
Registriert: Di 12. Jan 2016, 18:38
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Deutschland

Re: Reines Blech...

#664

Beitrag von LH 1001 »

bahngarfield hat geschrieben:
Di 23. Jun 2020, 20:21
Nachtigall... :redzwinker:


Bild
Mit freundlicher Genehmigung der Fa. Gebr. Märklin & Cie. GmbH


Grüße!


Christian
Hallo Christian,
ich höre auch eine Nachtigall 😀
Der Wagen spukt übrigens seit diesem Artikel auch in meinem Kopf herum

viewtopic.php?f=6&t=98736&start=300#p1729935
LG Markus
_________________________________________________

3L H0 Anlage mit unterschiedlichen Fahrzeugherstellern, K-Gleis, Steuerung ECoS 2 mit Modellstellwerk. Digitalformate MM, DCC, MFX


Threadersteller
bahngarfield
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3033
Registriert: Mi 5. Aug 2009, 20:05

Re: Reines Blech...

#665

Beitrag von bahngarfield »

Wer meint, das sei jetzt aber eine komische 3151, möge einmal einen Blick ins Buch Märkronomicon werfen...

Bild
Mit freundlicher Genehmigung der Fa. Gebr. Märklin & Cie. GmbH

Selbstredend ließe sich daraus bei Bedarf natürlich auch noch eine "richtige" 3151 machen... :wink:


Grüße!


Christian


Eisenbahner 2
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 65
Registriert: Do 10. Aug 2017, 14:07
Deutschland

Re: Reines Blech...

#666

Beitrag von Eisenbahner 2 »

Hallo Christian,


hier eine Schweizer Elektrolokomotive älterer Bauart, eine Ae 3-6 II von Swisstoys.


Bild

Bild

Die Maschine wurde von Swisstoys auf der Basis der Dampflok BR 23 (3005) von Märklin gebaut.
Das Metallgehäuse und die Blindwellen entwickelte Swisstoys selbst.
Die Maschine wurde ab 1963 für kurze Zeit zuerst in grüner, dann in brauner Farbgebung hergestellt.
Von der grünen Variante wurden die meisten Modelle produziert.
Die Gesamtauflage der beiden Farbvarianten dürfte unter 100 Exemplare gelegen haben.



Gruß und
bleib gesund!

Hans-Gerd :D

Antworten

Zurück zu „Sammeln / Alte Modellbahnen“