Seite 1 von 2

Das Buch Märkronomicon

Verfasst: Mo 1. Apr 2013, 09:20
von bahngarfield
Das Buch Märkronomicon


Oder: Märklin und der Konjunktiv Teil II


Wirklichkeit, wusste schon Friedrich Dürrenmatt, ist immer nur ein Teil des Möglichen. So wie diese. Den Märklin-Händlerprospekt zum 1. Quartal 1973 gibt es natürlich. Er existiert genauso wie das Buch Necronomicon oder der Bahnsteig 9 ¾ in King’s Cross. Er ist genauso real wie die frühen Siebziger – die frühen Siebziger, in denen Vicky Leandros den Grand Prix 1972 in Edinburgh mit „Dann kamst Du“ für Deutschland gewann. Die Siebziger, in denen wir seit dem erfolgreichen konstruktiven Misstrauensvotum von Bundeskanzler Rainer Barzel regiert wurden. Die Siebziger, in denen die Schulschönheit aus der Parallelklasse mit Dir den Tanzkurs macht. Und die Siebziger, in denen die Sowjetunion beim berühmten Finale im Brüsseler Heysel-Stadion Fußball-Europameister wurde.

Moment mal.

Vielleicht ist es doch besser, dass alles so kam, wie es gekommen ist...

Und nun:

Viel Spaß beim Blättern!

Grüße!

Christian


Bild


------------------------------------------------------------------------------------------------

P.S.: In Sachen Bildrechten habe ich mir zwar wieder sehr viel (Korrespondenz-)Arbeit gemacht. Sollte sich jedoch dennoch ein Bildautor, den z.B. zu ermitteln mir leider nicht gelungen ist sich in seinen Urheberrechten verletzt fühlen bitte ich ihn unter der Beteuerung größten Bedauerns meinerseits sich per pm an mich zu wenden.

Ein herzliches Dankeschön geht an alle, die freundlicherweise ihre Zustimmung zur Veröffentlichung ihrer Bilder gaben. Dazu gehören der GeraMond-Verlag, der Carl Gerber-Verlag, der Orell-Füssli-Verlag, Nico Spilt (S. 6 – übrigens auch ein leidenschaftlicher Bildbearbeiter http://www.nicospilt.com/Constructies.htm ), das Privatarchiv Heiko Rockel (S. 8 ), Stefan Carstens (S. 16/ 17), das Digitale Eisenbahn-Fotoarchiv DEF, „Alex modellbahn“ aus unserem Forum (S. 39), Jürgen R. Wensorra (S. 53), Hans Männel (S. 60), das Bellingrodt-Bildarchiv (hier ein ganz besonderes Dankeschön meinem Ansprechpartner H.J. Vorsteher), Werner Hardmeier (S. 78) und die MIBA (auch hier ein besonderer Dank an meinen Ansprechpartner, Herrn Chefredakteur Martin Knaden). Nicht zu vergessen Stefan Piel http://www.pielillustrationen.de und Bernhard Vogel, im Unterschied zu mir wahre Künstler, ohne die der Katalog kein Titelbild bekommen hätte; bei letzterem hat mir netterweise Herr Stefan Weschke von der Galerie Vetter die Erlaubnis, Bildkomponenten verwenden zu dürfen, erteilt. Ihnen allen – und bei über 80 Vorbildfotos, für die ich die Rechte einholen musste hoffe ich niemanden übergangen zu haben – nochmals ein herzlicher Dank für die Zustimmung, ihre Bilder für mein doch ungewöhnliches Vorhaben verwenden zu dürfen. Der in allen Fällen ausgesprochen freundliche Umgang hat mich sehr erfreut, und aus einigen Quellen wurden mir sogar mehr Bilder zugesandt als ich angefragt hatte…!

Aber vor allen Dingen geht mein Dank an meine große Liebe "Tante Märklin", die mir mit ihrer Erlaubnis die große Freude gemacht hat, meine kleine Pixelarbeit - obwohl es sich bei Ihr selbstverständlich nicht um eine offizielle Darstellung des Hauses Märklin handelt - unter Verwendung von Firmenname, -logos und den Bildmotiven aus den Märklin-Originalkatalogen einstellen zu dürfen.

- Alle Rechte vorbehalten - (c) bahngarfield 2013


------------------------------------------------------------------------------------------------

Und hier kommt noch das "Bonusmaterial"... ;-)


Bild

Bild


Grüße!

Christian


Edit:
Bildergalerie fiktiver Märklin-Lokomotiven
Bildergalerie Lokkartons im Hannig-Stil
Bildergalerie fiktive Blechwagen

Re: ? zu altem Märklinprospekt

Verfasst: Mo 1. Apr 2013, 10:28
von olli74
Hallo Cristian,

meinen Glückwunsch zum "Auffinden" dieses bedeutenden Zeitdokuments :fool:
Manche der Modelle hätt ich auch gerne.
Gruß Olli

Re: ? zu altem Märklinprospekt

Verfasst: Mo 1. Apr 2013, 10:46
von feti
Ein Blick in den Kalender hat genügt... :D
Toll gemacht!

feti

Re: ? zu altem Märklinprospekt

Verfasst: Mo 1. Apr 2013, 10:51
von Peter BR44
Hallo Christian,

super gemacht!!!!
Wer es nicht weiß, dem fällt es nicht mal wirklich auf. :redzwinker:

Re: ? zu altem Märklinprospekt

Verfasst: Mo 1. Apr 2013, 11:12
von Stefan7
Wenn es hier nicht verraten worden wäre...........
Bis zur 103 in Pop Farben, hätte ich es gelaubt, das gebe ich zu.

Kurzweilige und kreative Unterhaltung :fool:

Viele Grüße

Stefan7

Re: ? zu altem Märklinprospekt

Verfasst: Mo 1. Apr 2013, 11:19
von Mobafan
Hallo Christian,

sehr schöner Katalog.
Ich hoffe das dir die Forumsmitglieder die noch fehlenden Seiten noch heute ( 01.04.2013 ) nennen können

Ist echt Klasse gemacht

Viele Grüße

Günter

Re: ? zu altem Märklinprospekt

Verfasst: Mo 1. Apr 2013, 11:49
von Jerry
Den Glückwünschen schließe ich mich an, sowas findet man nicht alle Tage! :mad:


Schönen Feiertag

Jerry


EDITierung: Habe die Linksammlung der bahngarfield-Threads ergänzt. /EDITierung

Re: ? zu altem Märklinprospekt

Verfasst: Mo 1. Apr 2013, 11:57
von klein.uhu
Da würde mancher sich so einige Modelle draus wünschen und sich am 1.4. noch gerne kaufen :redzwinker:

Klasse und viel Arbeit, gratuliere! :clap:
klein.uhu

Re: ? zu altem Märklinprospekt

Verfasst: Mo 1. Apr 2013, 12:33
von Bimmelbahn
Wirklich sehr gut gemacht :clap: .
Vielleicht ist sind da ja einige Ideen für Bart dabei 8) .

Gruß,
Jochen

Re: ? zu altem Märklinprospekt

Verfasst: Mo 1. Apr 2013, 12:58
von Alex Modellbahn
Hallo Christian,

ein sehr schönes Zeitdokument hast Du da und wie ich sehe meinen Beitrag auch schon mit eingearbeitet. :redzwinker: Wahnsinns Aufwand, sehr schön dargestellt.

Re: ? zu altem Märklinprospekt

Verfasst: Mo 1. Apr 2013, 15:33
von power
Hallo Christian Danke für diese schöne Arbeit

Ralf

einige Loks habe ich schon :fool:
Bild

Bild

Bild

Bild

Re: ? zu altem Märklinprospekt

Verfasst: Mo 1. Apr 2013, 15:56
von kalle.wiealle
Hallo Christian...

..auch von mir...ein Danke...
..tolle Arbeit...


Grüsse, Kalle

Re: ? zu altem Märklinprospekt

Verfasst: Mo 1. Apr 2013, 17:51
von Jerry
Bimmelbahn hat geschrieben:Vielleicht ist sind da ja einige Ideen für Bart dabei 8) .
Aus meiner Sicht sind sogar einige Ideen für MÄRKLIN dabei! :) Das würde das Retro-Programm so richtig beleben ... :D


Schönen Abend

Jerry

Re: ? zu altem Märklinprospekt

Verfasst: Mo 1. Apr 2013, 18:39
von TEE2008
Jerry hat geschrieben:
Bimmelbahn hat geschrieben:Vielleicht ist sind da ja einige Ideen für Bart dabei 8) .
Aus meiner Sicht sind sogar einige Ideen für MÄRKLIN dabei! :) Das würde das Retro-Programm so richtig beleben ... :D


Schönen Abend

Jerry
Vollste Zustimmung!

Am besten gefallen mir die E 636 der italienischen Staatsbahnen, die ÖBB 1010 und die BLS Loks.

Re: ? zu altem Märklinprospekt

Verfasst: Mo 1. Apr 2013, 19:52
von Sequoiadendron
Mir gefallen vor Allem die Stromliniendampfloks. Die würden selbst als 40 Jahre alte Loks bei mir auf der Anlage digital fahren.
Gruß Alexander

Re: ? zu altem Märklinprospekt

Verfasst: Mo 1. Apr 2013, 21:00
von histor
Toll gemacht, der neu entdeckte Nostalgie-Katalog. Meine Anerkennung.

Re: Das Buch Märkronomicon

Verfasst: Mo 1. Apr 2013, 22:06
von Weichenputzer
Hallo Christian,

der Katalog ist eine Augenweide, beim Durchblättern werde ich wieder zum kleinen Jungen, der auf Opas Platte die 24 und die V 100 kreisen lässt und in der Grundschule seine Hausaufgaben im GDL-Lokführer-Taschenkalender notiert.

Deiner stimmigen Schilderung der politischen Lage der frühen Siebziger darf ich vielleicht ergänzend hinzufügen, dass Kanzler Barzel den persönlichen Referenten seines Amtsvorgängers wegen dessen Expertise zum Chef des Kanzleramtes ernannte. Richtig, gemeint ist natürlich jener Günter Guillaume, der als Nachfolger Walter Scheels 1979 zum Bundespräsidenten gewählt wurde...

Aber das führt jetzt zu weit vom Thema weg, der Katalog lädt zum Träumen ein.

Viele Grüße und danke für Deine Mühen,

Markus

Re: Das Buch Märkronomicon

Verfasst: Di 2. Apr 2013, 07:49
von Pauline
Hallo, Christian!

Deine "Recherchen" sind immer wieder bewundernswert. Die von Dir kreierten Modelle zeugen von
großem Ideenreichtum (eigentlich hätte das den großen Herstellern doch auch einfallen können?).
Danke für den tollen Katalog!

Re: Das Buch Märkronomicon

Verfasst: Di 2. Apr 2013, 09:38
von Djian
Hallo Christian!

Das ist wirklich in toller Aprilscherz geowrden. Und den hast, wie man lesen kann 1a und sicher von langer Hand vorbereitet. Ich habe beim Betrachten der 103, 111 und 216 im Pop-Design gleich daran gedacht, dass du der Industrie gleich 3 Steilvorlagen für die nächsten Aprilscherzloks geliefert hast.
Auch sonst macht das Blättern darin Spaß. Da sind einige Modelle drin, die wir uns damals gewünscht hätten, und häte es die gegeben und wären damals nicht drin gewesen, würde ich mir die heute auf den Börsen kaufen.

Im Übrigen denke ich, das dies ein Beitrag für die Ruhmeshalle ist, denn er ist wirklich außergewöhnlich!

Schöne Grüße aus Ostholstein
Matthias

Re: Das Buch Märkronomicon

Verfasst: Di 2. Apr 2013, 11:12
von nodawo
Hallo Christian,

Wieder ein toller Beitrag. Respekt!


Umbauer-Bastler-Sammler-Spieler-Grüße


Wolfgang - nodawo

Re: Das Buch Märkronomicon

Verfasst: Mi 3. Apr 2013, 11:12
von strom24
Hallo,
ich habe hier noch ein paar uralte Bilder gefunden, die beweisen, dass die S1 auch nicht auf Radius 2 mit Fahrmasten passte. Und das, obwohl die Masten bereits etwas nach außen gerückt stehen. Der äußere Kreis ist übrigens R2 + kurze Geraden. BildBild
Der Katalog ist übrigens klasse, vielen Dank für die Mühe.
Frank

Re: Das Buch Märkronomicon

Verfasst: Fr 5. Apr 2013, 09:32
von Florian Schmidt
Ganz schön viel Arbeit für einen Aprilscherz!

Aber einige der gezeigten Modelle sind gar nicht so abwegig:

- ¬BR 06 der DRG gab es seinerzeit von Schnabel auf Basis von Märklins SK800
- ebenso gab es Kleinserienumbauten der Dm3 auf Basis der Da von Märklin
- BLS Ae 4/4 und Ae 8/8 gab / gibt es von Hag in zumindest sehr stark „Märklin-ähnlicher“ Ausführung
- Gleiches wie für die beiden BLS-Maschinen gilt auch für die Re 4/4 II und Re 6/6 der SBB
- die Re 4/4 I wurde teilweise von kommerziellen Anbietern wie Schweiger in TEE-Farben umlackiert angeboten
- eine E 93 auf Märklin-Basis hat es ebenfalls gegeben. Verbeck bot einen Umbausatz an, der auf der E 94 von Märklin basierte (ich hab selber eine im Bestand)
- Pop-Wagen in Blech-Ausführung hat Märklin in den 90ern „nachgelegt“
- D-Zugwagen des osteueropäischen Typs B/Y hatte seinerzeit Schicht im Programm, und zwar in einer Ausführung, welche damalige Reisezugwagen renommierter Westfirmen ganz schön alt aussehen ließen. Es gab die Wagen in verschiedenen Ausführungen: DR grün, grün-beige, orange-beige, CSD, PKP, MAV

Gruß
Florian

Re: Das Buch Märkronomicon

Verfasst: Fr 5. Apr 2013, 17:12
von Peter BR44
Florian Schmidt hat geschrieben:.....- ebenso gab es Kleinserienumbauten der Dm3 auf Basis der Da von Märklin......
Hallo,

es gab auch ~ Ende der 70er Anfang der 80er in der MM einen
Umbaubericht, wie man aus drei 3030er eine Dm3 bauen konnte.

Re: Das Buch Märkronomicon

Verfasst: Fr 19. Jul 2013, 15:58
von bahngarfield
Hallo zusammen!

Speziell für Freunde der kontrafaktischen Modellbahnhistorie ;-) habe ich mir erlaubt, die Galerien über fiktive Märklin-Lokomotiven und -Blechwagen im Eröffnungsbeitrag über das "Buch Märkronomicon" upzudaten. Viel Spaß beim Anschauen!

Grüße!

Christian

Re: Das Buch Märkronomicon

Verfasst: Fr 19. Jul 2013, 16:05
von Holger_D
Danke, Christian, Du bist einfach nur klasse!

Bewundernde Grüße

Holger