Maulbronn, ein kleiner Bahnhof im Schwäbischen, Juni 1922

Bereich zur Vorstellung der eigenen Modellbahnanlage.

Gewünscht sind insbesondere Fotos, technische Daten, Gleispläne und evtl. auch Berichte über die Entstehung. Die Anlage sollte in einem "vorzeigbaren Zustand" sein, für reine Rohbauberichte ist das Forum "Anlagenbau".

Bitte startet in diesem Bereich für jede Anlage einen eigenen Thread!
Benutzeravatar

hubedi
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3666
Registriert: Sa 24. Okt 2015, 17:57
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: Lenz, OpenDCC
Gleise: Selbstbau, Arnold
Wohnort: Südhessen
Alter: 63
Deutschland

Re: Maulbronn, ein kleiner Bahnhof im Schwäbischen, Juni 1922

#551

Beitrag von hubedi » Fr 10. Aug 2018, 13:04

Hallo Jürgen,

Außenarbeiten, Trockenmauer, tonnenweise Natursteine ... das klingt nach Anlagenbau im großen Maßstab. Man könnte ja ... wenn man sowieso alles anlegt ... so in 1zu45 z.B. ... für draußen was zum Fahren oder so. :D Wenn ich mehr Zeit hätte, könnte ich mir - natürlich nur für die lieben Kleinen - hier auch so einen Vergnügungspark vorstellen.

Glückwunsch zum Einzug. Lasst Euch Zeit, das Haus läuft nicht weg ...

LG
Hubert
Hier geht's zu den Bauberichten der "Mark Michingen"
Und hier stelle ich mich kurz vor ...

Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist. (Henry Ford)

Benutzeravatar

Threadersteller
Jürgen
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1955
Registriert: Fr 16. Dez 2005, 12:34
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Gleise: Roco, Tillig
Wohnort: bei Karlsruhe
Alter: 58

Re: Maulbronn, ein kleiner Bahnhof im Schwäbischen, Juni 1922

#552

Beitrag von Jürgen » Fr 10. Aug 2018, 14:29

das Haus läuft nicht weg ...
Das hängt vom Fundament ab. Wir wohnen am Hang ... :fool:
Mein Erstling von 2002/2003: Rosentalviadukt, Friedberg, Hessen. 1960 bis 1965

Mein aktuelles Projekt: Maulbronn, ein schwäbischer Endbahnhof, 21.Juni 1922

"Man muss nicht verrückt sein, um Modellbau zu betreiben, aber es hilft ..."

Benutzeravatar

Miraculus
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3656
Registriert: Do 5. Mai 2005, 17:39
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: MÄ MS 2, CAN-Bus CdB & WDP 15.
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Ba-Wü, Enzkreis
Deutschland

Re: Maulbronn, ein kleiner Bahnhof im Schwäbischen, Juni 1922

#553

Beitrag von Miraculus » Fr 10. Aug 2018, 15:56

Jürgen hat geschrieben:
Fr 10. Aug 2018, 11:52
Hi Roman,

danke für die Wünsche. Der Umzug liegt hinter uns und wir stecken irgendwo zwischen Restausbau und Kistenauspacken. Auch das Außengelände verlangt noch viel Arbeit. Von einer Baustelle durfte ich mir ca. 3 Tonnen Sandsteine für den Trockenmauerbau heraus suchen und heim fahren. Das war so nicht geplant, aber ich bin sehr froh darüber, wenn man weiß, was Natursteine kosten. Das geht dann schnell in Richtung 300 €/Tonne zuzügl. Transport. Also habe ich mir die Zeit dafür genommen. Wenn es Honig regnet, muss man löffeln ...

Leider wird es dieses Jahr nichts mehr mit einer Ausstellung. Auch wird die Moba etwas zurück stehen müssen. Mal sehen, was sich ergibt.

Viele Grüße
Jürgen
Glückwunsch zum Einzug :clap: :prost:
3 Tonnen Sandstein :bigeek: . Wo gibbet die? Brauch auch noch welche :wink:


Grüße
Peter

Anlage im Bau: Baubericht! "Klostermühl 1.0 - Neuordnung im Oberstübchen"

Unter: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=165487

Frei nach F. Gump: "Die Moba ist wie eine Pralinenschachtel. Du weißt nie.. :lol: "

Benutzeravatar

Threadersteller
Jürgen
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1955
Registriert: Fr 16. Dez 2005, 12:34
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Gleise: Roco, Tillig
Wohnort: bei Karlsruhe
Alter: 58

Re: Maulbronn, ein kleiner Bahnhof im Schwäbischen, Juni 1922

#554

Beitrag von Jürgen » So 12. Aug 2018, 08:07

Es gab in der Nähe eine größere Baustelle und mein Nachbar hatte dafür gesorgt, dass ich mir sie heraus suchen und mit meinem Anhänger nach hause fahren konnte.

Spart das Sportstudio :fool:

Grüße
Jürgen
Mein Erstling von 2002/2003: Rosentalviadukt, Friedberg, Hessen. 1960 bis 1965

Mein aktuelles Projekt: Maulbronn, ein schwäbischer Endbahnhof, 21.Juni 1922

"Man muss nicht verrückt sein, um Modellbau zu betreiben, aber es hilft ..."

Benutzeravatar

Threadersteller
Jürgen
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1955
Registriert: Fr 16. Dez 2005, 12:34
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Gleise: Roco, Tillig
Wohnort: bei Karlsruhe
Alter: 58

Re: Maulbronn, ein kleiner Bahnhof im Schwäbischen, Juni 1922

#555

Beitrag von Jürgen » Mi 2. Jan 2019, 13:06

Liebe Freunde von "Maulbronn",

zum Jahresbeginn wünsche ich Euch alles Gute und viel Gesundheit. Der Bau ruht nach wie vor, denn der Hausbau zieht sich wie Kaugummi. Mit fast 58 Jahren geht es nicht mehr so schnell wie früher. Aber es geht doch Stück für Stück voran, so dass ich hoffe, bald wieder loslegen zu können. Es juckt heftig in den Fingern.

Liebe Grüße
Jürgen
Mein Erstling von 2002/2003: Rosentalviadukt, Friedberg, Hessen. 1960 bis 1965

Mein aktuelles Projekt: Maulbronn, ein schwäbischer Endbahnhof, 21.Juni 1922

"Man muss nicht verrückt sein, um Modellbau zu betreiben, aber es hilft ..."


Der Dampfer
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3683
Registriert: Do 21. Aug 2014, 20:35
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Steuerung: Langsamfahrregler/walk arround
Gleise: Roco Line
Wohnort: Niederrhein
Alter: 52

Re: Maulbronn, ein kleiner Bahnhof im Schwäbischen, Juni 1922

#556

Beitrag von Der Dampfer » Mi 2. Jan 2019, 13:30

Hallo Jürgen
Ich wünsche dir und deinen Lieben ebenfalls alles Gute zum neuen Jahr.
Wollen wir hoffen das das Jucken in den Fingern bald Betätigung in Maulbronn findet und vor allem nicht auf andere Körperteile überschlägt :mrgreen:
Freue mich schon auf den Wiederbeginn in Maulbronn.
Beste Grüße und gerne bis später sagt Willi 8)
Durch dieses Wurmloch gelangen Sie nach Neustadt am Wald in den 1950ern
Bild
Zeitreisen sind möglich....bitte hier klicken
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php ... 3#p1245573

Ebenfalls im Klub bekennender Marzibahner :redzwinker:

Benutzeravatar

Threadersteller
Jürgen
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1955
Registriert: Fr 16. Dez 2005, 12:34
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Gleise: Roco, Tillig
Wohnort: bei Karlsruhe
Alter: 58

Re: Maulbronn, ein kleiner Bahnhof im Schwäbischen, Juni 1922

#557

Beitrag von Jürgen » Do 3. Jan 2019, 15:54

Der Dampfer hat geschrieben:
Mi 2. Jan 2019, 13:30
... vor allem nicht auf andere Körperteile überschlägt :mrgreen:
Hi Willi, danke für die netten Grüße.

Zu obigem Zitat fällt mir ein Plakat einer caritativen Organisation ein. Darauf stand "Baden hilft" ... :D :D

Grüße aus Deutsch-Südwest
Jürgen
Mein Erstling von 2002/2003: Rosentalviadukt, Friedberg, Hessen. 1960 bis 1965

Mein aktuelles Projekt: Maulbronn, ein schwäbischer Endbahnhof, 21.Juni 1922

"Man muss nicht verrückt sein, um Modellbau zu betreiben, aber es hilft ..."

Benutzeravatar

hubedi
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3666
Registriert: Sa 24. Okt 2015, 17:57
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: Lenz, OpenDCC
Gleise: Selbstbau, Arnold
Wohnort: Südhessen
Alter: 63
Deutschland

Re: Maulbronn, ein kleiner Bahnhof im Schwäbischen, Juni 1922

#558

Beitrag von hubedi » Fr 4. Jan 2019, 11:11

Hallo Jürgen,

Danke für Deine Neujahsgrüße ... und besser spät als nie ... Dir und Deiner Frau auch ein frohes Neues.

So ein Hausbau ist eine aufwändige Angelegenheit. Jeder der es hinter sich gebracht und zudem die Muskelhypothek investiert hat, wird das vermutlich bestätigen. Vor Zeiten ging es mir nicht anders ... und als drinnen alles gerichtet war, riefen die Außenanlagen. :D Trotzdem bereue ich die Arbeit heute nicht. Allerdings lasse ich heute so einige Arbeiten machen, für die ich in jüngeren Jahren selbst zum Werkzeug gegriffen hätte. Es bleibt immer noch genug übrig zumal ich heute mehr Zeit einkalkulieren muss.

Übernimm Dich nicht ... manchmal ist es durchaus sinnvoll, sich professionelle Hilfe zu holen. Ich war oft überrascht wie schnell Arbeiten erledigt waren, für die ich sehr viel Mühe hätte aufwänden müssen. Und irgendwann möchte man sich auch wieder den schönen Dingen und dem Hobby zuwenden.

LG
Hubert
Hier geht's zu den Bauberichten der "Mark Michingen"
Und hier stelle ich mich kurz vor ...

Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist. (Henry Ford)

Benutzeravatar

Osterthun
InterCity (IC)
Beiträge: 503
Registriert: Sa 26. Aug 2006, 18:52
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Analog und Digital
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Kreis Groningen
Alter: 55
Kontaktdaten:
Niederlande

Re: Maulbronn, ein kleiner Bahnhof im Schwäbischen, Juni 1922

#559

Beitrag von Osterthun » Fr 1. Feb 2019, 22:17

Hallo liebe Stummi Freunden... nach lange Zeit wieder da.... und ja, auch ich bin umgezogen und habe mich vorgenommen die Cochemer Bahn einen Uplift zu geben.

Drei Projekte sind im Gang:
1. Renovation der Cochemer Stadt
2. Die Stadtmauer
3. Neue Begrünung
4. Und heute... die Tannen im Hintergrund der Cochemer Burg á la Jacq Damen.

Enjoy reading.

lG,
Frits
Bild

Benutzeravatar

Threadersteller
Jürgen
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1955
Registriert: Fr 16. Dez 2005, 12:34
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Gleise: Roco, Tillig
Wohnort: bei Karlsruhe
Alter: 58

Re: Maulbronn, ein kleiner Bahnhof im Schwäbischen, Juni 1922

#560

Beitrag von Jürgen » Sa 2. Feb 2019, 14:32

Hallo Frits,

das ist sehr schön, aber willst Du für Dein Projekt nicht einen eigenen Fred aufmachen ?

Viele Grüße
Jürgen
Mein Erstling von 2002/2003: Rosentalviadukt, Friedberg, Hessen. 1960 bis 1965

Mein aktuelles Projekt: Maulbronn, ein schwäbischer Endbahnhof, 21.Juni 1922

"Man muss nicht verrückt sein, um Modellbau zu betreiben, aber es hilft ..."

Benutzeravatar

Osterthun
InterCity (IC)
Beiträge: 503
Registriert: Sa 26. Aug 2006, 18:52
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Analog und Digital
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Kreis Groningen
Alter: 55
Kontaktdaten:
Niederlande

Re: Maulbronn, ein kleiner Bahnhof im Schwäbischen, Juni 1922

#561

Beitrag von Osterthun » Do 7. Feb 2019, 00:06

Hallo Jürgen,

Das werde ich sicherlich z.Z. machen!
Und warum aber nicht jetzt?

lG,
Frits

Benutzeravatar

Brumfda
EuroCity (EC)
Beiträge: 1388
Registriert: Do 9. Nov 2017, 09:02
Nenngröße: H0
Alter: 46
Deutschland

Re: Maulbronn, ein kleiner Bahnhof im Schwäbischen, Juni 1922

#562

Beitrag von Brumfda » Mi 13. Feb 2019, 13:39

Moin Jürgen,


ich schaue schon eine ganze Weile hier immer wieder rein und kann trotz Kontinenz nicht mehr an mich halten.

Was eine Show! Die Gebäude und ihre Plastizität. Die Natürlichkeit der Umgebung. Die Realität des... Prellbocks, also jeden Details in einem zu seltenen Thema, was die Epoche angeht- Wahnsinn! :gfm: :gfm: :gfm:

Danke für die Fotos und Berichte, für die Entführung in eine andere Zeit. Aber nochmal: die Gebäude: Wahnsinn, in aller Bescheidenheit.


Bis demnächst, Felix

Benutzeravatar

Brumfda
EuroCity (EC)
Beiträge: 1388
Registriert: Do 9. Nov 2017, 09:02
Nenngröße: H0
Alter: 46
Deutschland

Re: Maulbronn, ein kleiner Bahnhof im Schwäbischen, Juni 1922

#563

Beitrag von Brumfda » Fr 12. Apr 2019, 12:21

Moin Jürgen!

:bigeek: ->mein Blick beim Betrachten Deiner Fachwerkkünste. Besser als diesen sinnentleerten blöden Blick kann ich meinem Bestaunen nicht Ausdruck verleihen :fool:

Es Ost schön ein Hammer was Du da an realen Gleisradien und Umgebung zu zaubern scheinst (wieder) der :bigeek: Ausdruck :D

Schönen Tag noch, Felix

Benutzeravatar

Claus B
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 355
Registriert: So 24. Okt 2010, 11:11
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: DCC mit Intellibox und Freds
Gleise: Roco, Tillig
Wohnort: Ennepe Ruhr Kreis
Alter: 66
Deutschland

Re: Maulbronn, ein kleiner Bahnhof im Schwäbischen, Juni 1922

#564

Beitrag von Claus B » Fr 12. Apr 2019, 13:09

Hallo Jürgen,

Ich habe mal Deinen Thread durchgeschnüffelt und bin begeistert. Astreiner Modellbau den Du uns da vorführst. :gfm: Ich bin sehr gespannt wie Du das Gefache ausfüllst. Auch der Lokschuppen gefällt mir. Baust Du nach Originalzeichnungen?

Weiterhin viel Spass am gemeinsamen Hobby
Glück auf und bis demnächst aus Essen Altenbeck Bild
Grüße aus dem Ennepe-Ruhr Kreis
Claus B

Mein aktuelles Projekt: Essen Altenbeck - Baubericht!
https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 0#p1743888

Benutzeravatar

Threadersteller
Jürgen
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1955
Registriert: Fr 16. Dez 2005, 12:34
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Gleise: Roco, Tillig
Wohnort: bei Karlsruhe
Alter: 58

Re: Maulbronn, ein kleiner Bahnhof im Schwäbischen, Juni 1922

#565

Beitrag von Jürgen » So 14. Apr 2019, 10:59

Hallo Ihr Zwei,

vielen Dank für Euer Lob und Interesse. Ja, ich baue nach Originalzeichnungen, die ich mir aus dem Landesarchiv besorgt habe. Auch habe ich viele Infos von Siegfried Strobl erhalten, der ein ausgezeichneter Kenner des Ortes und des Bahnhofs ist. Er hatte jedenfalls nichts zu meckern als er die Anlage das letzte Mal gesehen hat ;-) Für mich ist der Bau nach Originalplänen und Vorbild das Salz in der Suppe. Bei den Recherchen habe ich sehr viel gelernt.

Claus, welches Gefache meinst Du denn ? Der Lokschuppen ist ausgefacht und der Lagerschuppen bleibt Baustelle, damit man das Fachwerk sehen kann.

Leider komme ich mit Haus und Garten nicht so sehr voran, wie ich es mir wünsche. Aber: kommt Zeit, kommt Moba.

Grüße
Jürgen
Mein Erstling von 2002/2003: Rosentalviadukt, Friedberg, Hessen. 1960 bis 1965

Mein aktuelles Projekt: Maulbronn, ein schwäbischer Endbahnhof, 21.Juni 1922

"Man muss nicht verrückt sein, um Modellbau zu betreiben, aber es hilft ..."

Benutzeravatar

Claus B
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 355
Registriert: So 24. Okt 2010, 11:11
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: DCC mit Intellibox und Freds
Gleise: Roco, Tillig
Wohnort: Ennepe Ruhr Kreis
Alter: 66
Deutschland

Re: Maulbronn, ein kleiner Bahnhof im Schwäbischen, Juni 1922

#566

Beitrag von Claus B » Mi 29. Mai 2019, 21:38

Hallo Jürgen,

Ich habe beim 'Querlesen' durch deinen Thread zwei Dinge übersehen. Du füllst mit Feinspachel (fertig aus der Tube?) auf und schleifst dann die Leisten frei - und der Lagerschuppen bleibt Baustelle weil's eben damals 1922 noch im Bau war. Sorry :(
Ansonsten grosses Kino was Du uns hier zeigst. :gfm:

Weiterhin viel Spass am gemeinsamen Hobby
Glück auf und bis demnächst aus Essen Altenbeck Bild
Grüße aus dem Ennepe-Ruhr Kreis
Claus B

Mein aktuelles Projekt: Essen Altenbeck - Baubericht!
https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 0#p1743888

Benutzeravatar

Threadersteller
Jürgen
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1955
Registriert: Fr 16. Dez 2005, 12:34
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Gleise: Roco, Tillig
Wohnort: bei Karlsruhe
Alter: 58

Re: Maulbronn, ein kleiner Bahnhof im Schwäbischen, Juni 1922

#567

Beitrag von Jürgen » So 9. Jun 2019, 14:28

Hi Claus,

habe eben erst Deinen letzten Beitrag gesehen. :oops: Ich nehme normalerweise Moltofill zum Anrühren. Aber bei den kleinen Mengen kann man auch Material aus der Tube nehmen.

Viele Grüße
Jürgen
Mein Erstling von 2002/2003: Rosentalviadukt, Friedberg, Hessen. 1960 bis 1965

Mein aktuelles Projekt: Maulbronn, ein schwäbischer Endbahnhof, 21.Juni 1922

"Man muss nicht verrückt sein, um Modellbau zu betreiben, aber es hilft ..."


hannibal123
S-Bahn (S)
Beiträge: 21
Registriert: Sa 14. Mai 2016, 18:11
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Digital
Gleise: Weinert, selbstbau
Wohnort: Dresden
Alter: 30
Deutschland

Re: Maulbronn, ein kleiner Bahnhof im Schwäbischen, Juni 1922

#568

Beitrag von hannibal123 » Do 13. Jun 2019, 11:56

Hallo Jürgen,

kleiner Gegenbesuch.

Das ist genau mein Ding was du da machst :gfm:
Schöner Bahnhof, sehr weitläufig und was mir besonders gefällt.

Bei dir ist Gebäudeselbstbau angesagt, da kann ich mir noch einiges abschauen.

Viele Grüße
Stephan

Benutzeravatar

Threadersteller
Jürgen
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1955
Registriert: Fr 16. Dez 2005, 12:34
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Gleise: Roco, Tillig
Wohnort: bei Karlsruhe
Alter: 58

Re: Maulbronn, ein kleiner Bahnhof im Schwäbischen, Juni 1922

#569

Beitrag von Jürgen » Do 13. Jun 2019, 12:02

Hallo Stephan,

vielen dank für die Blumen. Genau das ist mir bei Dir auch aufgefallen. Ich habe lange überlegt, ob ich einen Laser (bei externer Firma) für mein Projekt einsetzen soll oder sie lieber von "Hand kraule". Ich mag auch Modellbau in seinen Basics, also ohne viel Technik. Hier habe ich es jetzt ausprobiert. Die erzielbare Genauigkeit ist schon Klasse. Andererseits besteht die Gefahr des sterilen Exakten. Ich denke, die Mischung macht es aus.

Den weitgehenden Selbstbau von Gebäuden kann ich aber nur empfehlen. Es ist einfach etwas besonderes, etwas Selbstgeschaffenes in der Hand zu halten.

Viele Grüße
Jürgen
Mein Erstling von 2002/2003: Rosentalviadukt, Friedberg, Hessen. 1960 bis 1965

Mein aktuelles Projekt: Maulbronn, ein schwäbischer Endbahnhof, 21.Juni 1922

"Man muss nicht verrückt sein, um Modellbau zu betreiben, aber es hilft ..."

Benutzeravatar

hubedi
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3666
Registriert: Sa 24. Okt 2015, 17:57
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: Lenz, OpenDCC
Gleise: Selbstbau, Arnold
Wohnort: Südhessen
Alter: 63
Deutschland

Re: Maulbronn, ein kleiner Bahnhof im Schwäbischen, Juni 1922

#570

Beitrag von hubedi » Do 13. Jun 2019, 13:11

Hallo Jürgen,
Jürgen hat geschrieben:
Do 13. Jun 2019, 12:02
... Die erzielbare Genauigkeit ist schon Klasse. Andererseits besteht die Gefahr des sterilen Exakten. Ich denke, die Mischung macht es aus. ...
Ich denke, damit triffst Du genau auf die Glocke. Ich habe sogar Versuche gesehen, das Schiefe und Krumme der Handarbeit mit dem Laser nachzubilden. Konkret ging es darum, das organisch gewachsene Gebälk eines Fachwerkhauses auf ein Lasercut-Modell zu übertragen. Ich kann Dir nicht genau sagen, woran es lag, aber der Unterschied zwischen echter Handarbeit und Maschinenschnitt war sofort zu erkennen. Das schief gezeichnete Gebälk wirkte wie gewollt und nicht gekonnt. Möglicherweise lag es an den unnatürlich geraden Schnittkanten der Nachbildung eines natürlich gewachsenen Holzes oder so ... :?:

Bauteile oder Accessoires, die auch in der Realität absolut gerade, filigran und perfekt daher kommen, sind wiederum mit der Hand kaum zu machen. Hier bedarf es m.E. der maschinellen oder technischen Unterstützung. In der Summe ist und bleibt der Selbstbau das Salz in der Modellbausuppe.


LG
Hubert
Hier geht's zu den Bauberichten der "Mark Michingen"
Und hier stelle ich mich kurz vor ...

Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist. (Henry Ford)

Benutzeravatar

homo mibanicus
InterRegio (IR)
Beiträge: 146
Registriert: Sa 8. Nov 2014, 21:59
Nenngröße: N
Stromart: analog DC
Gleise: Peco Code 55

Re: Maulbronn, ein kleiner Bahnhof im Schwäbischen, Juni 1922

#571

Beitrag von homo mibanicus » Sa 17. Aug 2019, 12:46

Hallo Jürgen,

Wie geht's in Miniatur Maulbronn nach der Umzug?
Viele Grüsse aus Holland,
Harry

Meine N Anlagensegmente
Meine HO Anlagensegmente

Benutzeravatar

Threadersteller
Jürgen
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1955
Registriert: Fr 16. Dez 2005, 12:34
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Gleise: Roco, Tillig
Wohnort: bei Karlsruhe
Alter: 58

Re: Maulbronn, ein kleiner Bahnhof im Schwäbischen, Juni 1922

#572

Beitrag von Jürgen » Mo 19. Aug 2019, 10:13

Hallo Harry,

danke der Nachfrage. Das Modell steht halt so rum ... :-(

Derzeit baue ich einen frei stehenden Balkon, darunter eine Terrasse sowie einen Carport. Alles in 1:1. Nebenbei fallen noch andere diverse Dinge an, wie Gartenarbeit, kleinere und größere Dinge im Haus etc. Wenn man älter wird, geht halt vieles nicht mehr so schnell. da habe ich mich erheblich verschätzt. Der Weg ist das Ziel ...

Ich hoffe ganz stark, dass ich im Herbst/Winter soweit bin, wieder Aktivitäten im Modellbau anzugehen. Ein paar Beschaffungen für die Erweiterung in größerem Rahmen habe ich schon getätigt.

Viele Grüße
Jürgen
Mein Erstling von 2002/2003: Rosentalviadukt, Friedberg, Hessen. 1960 bis 1965

Mein aktuelles Projekt: Maulbronn, ein schwäbischer Endbahnhof, 21.Juni 1922

"Man muss nicht verrückt sein, um Modellbau zu betreiben, aber es hilft ..."


wolferl65
InterCity (IC)
Beiträge: 737
Registriert: Mi 30. Mär 2016, 12:10
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Bidib Fichtelbahn
Gleise: Tillig Elite

Re: Maulbronn, ein kleiner Bahnhof im Schwäbischen, Juni 1922

#573

Beitrag von wolferl65 » Mo 19. Aug 2019, 11:00

Hey Jürgen,
Jürgen hat geschrieben:
Mo 19. Aug 2019, 10:13
Wenn man älter wird, geht halt vieles nicht mehr so schnell. da habe ich mich erheblich verschätzt. Der Weg ist das Ziel ...
Gottseidank, ich bin nicht alleine :D

Gruß
Wolfgang
Projekt Gleiswüste freut sich auf Euren Besuch: viewtopic.php?f=64&t=157926
Bild


Frank1969
InterRegio (IR)
Beiträge: 229
Registriert: Mo 24. Apr 2017, 06:42
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: OpenDCC / BiDiB / Rocrail
Gleise: Rocoline/Selbstbau
Wohnort: Hamburg
Alter: 50

Re: Maulbronn, ein kleiner Bahnhof im Schwäbischen, Juni 1922

#574

Beitrag von Frank1969 » Mo 19. Aug 2019, 12:01

Hallo Jürgen,

das Zitat von Dir bei Wolfgang könnte von mir sein... Beim Verdichten des Bodens für das neue Gartenhaus letztes Jahr -mein altes wurde von Nachbars Baum erschlagen- habe ich mir einen Tennisarm geholt. Man sollte nicht übertreiben!
Für die Moba kommt wieder Zeit und dann freue ich mich auf neue Berichte von Dir aus dem Jahr 1922.

Viele Grüße
Frank
Meine Bahnhofsplanung zur Werrabahn
viewtopic.php?f=24&t=162131

Mein Schattenbahnhof:
viewtopic.php?f=15&t=161322&p=1860574#top

Benutzeravatar

Threadersteller
Jürgen
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1955
Registriert: Fr 16. Dez 2005, 12:34
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Gleise: Roco, Tillig
Wohnort: bei Karlsruhe
Alter: 58

Re: Maulbronn, ein kleiner Bahnhof im Schwäbischen, Juni 1922

#575

Beitrag von Jürgen » Mo 19. Aug 2019, 12:53

Frank1969 hat geschrieben:
Mo 19. Aug 2019, 12:01
neue Berichte von Dir aus dem Jahr 1922.
Ich hoffe, das schaffe ich noch vor dem 100. Jahrestag ... :fool:

Grüße
Jürgen
Mein Erstling von 2002/2003: Rosentalviadukt, Friedberg, Hessen. 1960 bis 1965

Mein aktuelles Projekt: Maulbronn, ein schwäbischer Endbahnhof, 21.Juni 1922

"Man muss nicht verrückt sein, um Modellbau zu betreiben, aber es hilft ..."

Antworten

Zurück zu „Meine Anlage“