Neuheiten 2021

Diskussionen zu den veröffentlichten Neuheiten finden sich im Forum Allgemeines (da sie in der Regel spurgrößenübergreifend sind), bzw. werden dahin verschoben. Bitte schaut zunächst hier nach, bevor ihr einen neuen Thread aufmacht, ob ihr dort nicht schon eine Diskussion zur Neuheitenveröffentlichung Eures Herstellers findet. Es macht keinen Sinn mehrere Threads zum gleichen Thema in zig Unterforen zu führen.

Die Diskussionsthreads zu den bereits veröffentlichten Neuheiten 2021 der am häufigsten diskutierten Hersteller:

Baden-Baden in Kanada - Neu: Rolltreppen für die ICE Bahnsteige

Bereich zur Vorstellung der eigenen Modellbahnanlage.

Gewünscht sind insbesondere Fotos, technische Daten, Gleispläne und evtl. auch Berichte über die Entstehung. Die Anlage sollte in einem "vorzeigbaren Zustand" sein, für reine Rohbauberichte ist das Forum "Anlagenbau".

Bitte startet in diesem Bereich für jede Anlage einen eigenen Thread!
Benutzeravatar

Threadersteller
Papsler
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 97
Registriert: Mi 10. Jul 2013, 12:18
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS2 + Train Controller + iPad
Gleise: K (nicht mehr C)
Wohnort: Kanada
Kanada

Re: Baden-Baden in Kanada

#126

Beitrag von Papsler »

Die Sechzig von Lokomotion (151 060-1)
Noch zwei Tage vor Weihnachten kam meine lang ersehnte 151 von Piko im Outfit von Lokomotion bei mir an. Sie war fast sechs Wochen auf der Reise von Deutschland nach Kanada und an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an "218'er Paddy", der so freundlich war, diese Lokomotive für mich bei seinem Händler zu kaufen und nach Kanada zu versenden, da meine Online-Händler diese Lokomotive entweder nicht im Sortiment haben (keine Piko Shop System Händler) oder keinen Versand nach Kanada anbieten.
Die 151 von Piko ist generell eine super Lok und die Lokomotion-Version ist auch sehr gut gelungen. Der verbaute SmartDecoder 4,1 beschert auch dieser Piko Lok Probleme, wenn man sie mit Mfx betreiben möchte. Leider blieb mir keine Alternative als das Mfx Protokoll des SmartDecoder zu deaktivieren, um die Lok dann mit DCC durch meine CS2 Zentrale zu steuern. Ich denke auf Dauer werde ich dieser schönen Lok einen LokSound 5 Decoder spendieren.
Die „Sechzig“ bekam von mir noch einen Lokführer und wurde etwas verdreckt, da das Weiß doch etwas zu sauber für den alltäglichen Betrieb aussah. Hier erst einmal einige Bilder.

Bild
Die „Sechzig“ nach dem Einbau des Lokführers und der Anbringung einiger dezenten Gebrauchsspuren, die ich mit dem gleichen Verfahren angebracht habe wie schon in diesem Video beschrieben: Rollmaterial altern

Bild
Da die „Sechzig“ inzwischen 46 Jahre auf dem Buckel hat, muss sie ab und zu auch mal zur Ausbesserung ins BW.

Bild
Bei Nacht strahlt die Lok richtig auch bei geringer Beleuchtung was sie besonders hervorhebt.

Ein neues Vorstellungsvideo der Lok könnt ihr hier sehen:



Die Detaillierung der Lok bekommt von mir eine 1, aber was den Technischen Teil betrifft, gibt es noch Verbesserungsmöglichkeiten. Auch mit DCC betrieben, hat der Decoder noch so seine Macken, die ich auch im Video beschreibe. Am meisten störte aber das Kontaktproblem bei Kreuzungsweichen und die Vergesslichkeit des Decoders, wie zum Beispiel das Abschalten der Schlussbeleuchtung (F25/26) so dass die Lok die Schlussbeleuchtung nach Stromunterbrechung (z.B. bei einem Kurzschluss) wieder anschaltet, obwohl sie laut der CS2 noch ausgeschaltet ist. Auch die Märklin Kurzkupplungen bereiten bei dieser Lok Probleme da die Puffer (von Märklin-Bahner Sicht) sehr tief sitzen und der Kupplungsschacht der Lok etwas zu hoch. Ich gehe davon aus, dass die Puffer in der vorbildgerechten Höhe sind, aber dennoch etwas tiefer als bei vielen anderen Piko-Modellen (Wagen und Loks) die ich bereits besitze. Die Lösung für mich lag darin die Märklin KK etwas nach unten zu verbiegen so dass die Kupplung sich nicht mehr mit den Puffern verhakt.
Bild


Die Kontaktprobleme der Lok war auf das mittig angeordnete Loch im Schleifer zurückzuführen. Da ich keinen kompatiblen Schleifer ohne Loch zu Verfügung hatte, habe ich mich entschlossen das Loch zuzulöten. Danach mit dem Dremel alles glattgeschliffen und die Lok läuft jetzt ohne Probleme über Kreuzungsweichen.
Bild

Schade das fast jeder Neukauf heutzutage etwas an Nacharbeit bedarf bevor man eine Lok auf der Anlage auch einsetzten kann – oder erwarte ich hier zu viel für das teure Geld das die Hersteller für ein Modell verlangen um es nicht nur in eine Vitrine zu stellen?

Ich wünsche nun allen Mitlesern einen Guten Rutsch ins 2021 und möge uns allen das neue Jahr mit mehr Bewegungsfreiheit und vor allem Gesundheit bescheren!
Zuletzt geändert von Papsler am Do 31. Dez 2020, 18:57, insgesamt 1-mal geändert.
Liebe Grüße,
Axel H


Meine Anlage hier im Forum: Baden-Baden in Kanada
und mein YouTube Kanal
Benutzeravatar

SBB IC
InterRegio (IR)
Beiträge: 156
Registriert: Mo 20. Jan 2020, 15:40
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: IB 1, IB IR, TC 7 Silver
Gleise: Märklin K-Gleis/Bemo
Wohnort: Baden-Württemberg
Schweiz

Re: Baden-Baden in Kanada: neu - ICE Bahnsteige

#127

Beitrag von SBB IC »

Hey Axel,
ich hab zwar mitgelesen, länger aber nichts mehr geschrieben: die Piko 151 sieht wie von Piko Expert mittlerweile gewohnt, sehr gut aus. Das mit den Piko-Dekodern ist ja kein Geheimnis, dass die zu Wünschen übrig lassen. Besonders im AC-Analogbetrieb :pflaster:. Gealtert hast Du sie auf jeden Fall sehr gut! Das mit dem Schleifer ist ärgerlich, mir bei Piko Loks jedoch noch nie passiert.

In diesem Sinne: Auf ein besseres 2021!

Lg
Viele Grüße

Timon

Mein Thread: Peterhausen - SBB, BLS und RhB
Mein Modellbahnclub: https://www.pmw-winnenden.de/
Benutzeravatar

Südbahnler
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 486
Registriert: Di 12. Dez 2006, 20:31
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: ECoS mit TC Gold
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Bodenseeraum
Alter: 52
Kontaktdaten:

Re: Baden-Baden in Kanada

#128

Beitrag von Südbahnler »

Hallo Axel,

hoffe du hast das neue Jahr gut angefangen!
Dein Video zur 151er ist super geworden :gfm:

Kurz vor Weihnachten habe ich auch meine 151er von Piko bekommen. Habe mir aber gleich das analoge Gleichstrommodell gekauft, da ich keinen Piko-Decoder mit Sound wollte. Habe einen ESU-Decoder und ein Brawa-Schleifer eingebaut, die Lok läuft richtig gut.

Ansonsten sind deine Bilder wieder richtig klasse!
Viele Grüße
Albrecht

Mein Projekt: Großstadtbahnhof: 8-gleisiger Kopfbahnhof für den Personenverkehr und Rangierbahnhof für den Güterverkehr
Benutzeravatar

maxpower
InterRegio (IR)
Beiträge: 200
Registriert: Do 9. Jan 2020, 19:06
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: MS2
Gleise: Märklin C-Gleis
Belgien

Re: Baden-Baden in Kanada

#129

Beitrag von maxpower »

Moin Axel,

wie breit ist der Bahnsteig auf dem Bild?

Gruß
Max
Benutzeravatar

Threadersteller
Papsler
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 97
Registriert: Mi 10. Jul 2013, 12:18
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS2 + Train Controller + iPad
Gleise: K (nicht mehr C)
Wohnort: Kanada
Kanada

Re: Baden-Baden in Kanada

#130

Beitrag von Papsler »

Ich hoffe Ihr seid all gut ins neue 2021 gerutscht!
SBB IC hat geschrieben: Do 31. Dez 2020, 18:25 Hey Axel,
ich hab zwar mitgelesen, länger aber nichts mehr geschrieben: die Piko 151 sieht wie von Piko Expert mittlerweile gewohnt, sehr gut aus. Das mit den Piko-Dekodern ist ja kein Geheimnis, dass die zu Wünschen übrig lassen. Besonders im AC-Analogbetrieb :pflaster:. Gealtert hast Du sie auf jeden Fall sehr gut! Das mit dem Schleifer ist ärgerlich, mir bei Piko Loks jedoch noch nie passiert.
In diesem Sinne: Auf ein besseres 2021!
Hallo Timon - Ja die Piko Expert Modelle haben sich inzwischen auch zu meinen Lieblingsmodellen entwickelt und wenn mich eine Baureihe interessiert, die von Piko angeboten wird, schlage ich in der Regel zu. Bevor der SmartDecoder auf den Markt kam, hatte Piko häufig die ESU Decoder verbaut – da war die Digital-Welt noch in Ordnung, Na ja, wird schon Gründe geben warum sich Piko von ESU getrennt hat.

Wusste übrigens nicht, dass der SmartDecoder auch Probleme mit AC Analogbetrieb hat. Bei mir kommt es manchmal vor das eine Lok beim Anschalten der Zentrale einfach los fährt da sie den Betriebsmodus nicht richtig erkennt. Bei diesen Loks schalte ich dann den Analogbetrieb ab.

Freut mich, dass die Alterung gefällt.

Südbahnler hat geschrieben: Fr 1. Jan 2021, 08:48 Hallo Axel,
hoffe du hast das neue Jahr gut angefangen! Dein Video zur 151er ist super geworden :gfm:

Kurz vor Weihnachten habe ich auch meine 151er von Piko bekommen. Habe mir aber gleich das analoge Gleichstrommodell gekauft, da ich keinen Piko-Decoder mit Sound wollte. Habe einen ESU-Decoder und ein Brawa-Schleifer eingebaut, die Lok läuft richtig gut.

Ansonsten sind deine Bilder wieder richtig klasse!
Hallo Albrecht – Danke für dein Lob bezüglich des Videos der 151 060 und den Bildern.
Interessant zu hören das Du die DC-Version gekauft hast – das ist natürlich die bessere Option, wenn man eh einen LokSound Decoder einbauen möchte. Dazu hätte ich folgende Fragen an Dich:
  • 1. Wie baugleich sind die AC und DC Modelle? Kann man da einfach einen Schleifer dran schrauben oder müssen da noch andere Teile am Drehgestell gewechselt werden? Welchen Schleifer hast Du genau verbaut?
  • 2. Haben die DC Räder nicht niedrigere Spurkränze als die AC Versionen? Ich gehe davon aus, dass das nicht allzu großen Unterschied auf C Gleise macht, aber unter Umständen auf K-Gleise zu Problemen bei DKW führen könnte. Ich kenne das Problem von manchen ESU Loks, die ja angelblich ein Kompromiss zwischen DC und AC Spurkränze sein sollen – die laufen prima 9 von 10 Mal über eine DKW, aber beim 10. Mal entgleist sie.
maxpower hat geschrieben: Fr 1. Jan 2021, 13:42 Moin Axel,
wie breit ist der Bahnsteig auf dem Bild?
Gruß, Max
Hallo Max - Die Bahnsteige sind 8,1 cm breit und stammen von Auhagen.


Die 120 502 der DB Systemtechnik von LS Models
Noch an Heiligabend kam erhielt ich noch eine Bestellung, die unter anderem die 120 502 von LS Models (Art.-Nr. 16586S) enthielt. Ich habe mich mit dieser Lok noch nicht so richtig beschäftigt da andere Dinge Vorrang hatten und somit erst heute Morgen mir die Lok genauer angeschaut. Wie üblich finde ich die Detaillierung von LS Models super, aber sofort fallen zwei Dinge ins Auge die sehr störend wirken:

1. Die Lampen
Alle Lampen haben beleuchtete Ringe. Es sieht so aus, als ob LS Models mit der Lackierung an der Außenseite der Beleuchtungsleiter gespart hat.

2. Spalt über der Frontscheibe
Von Passgenauigkeit kann man hier nicht sprechen. Auf beiden Seiten ist ein Spalt oberhalb der Frontscheibe zu erkennen, was Erinnerungen an das Märklin Insider Modell der 103 243 wecken!

Haben einige von Euch auch solche Erfahrung mit der frisch ausgelieferten 120 von LS Models gemacht (z.B. 16586S, 16086S, 16086, 16585S, 16585, 16085S, 16085, …)? Es sei denn dies ist bei meinem Modell ein Einzelfall, kann ich bei solchen gravierenten Fehlern nur vom Kauf dieses Models von LS Models abraten.

Schade eigentlich, da die Detaillierung sonst sehr stimmig ist. Auch mit meinen letzten beiden Neukäufe der Vectron Modelle von LS Models war ich sehr begeistert und hatte für die 120 hohe Erwartungen.

Bild

Bild
Liebe Grüße,
Axel H


Meine Anlage hier im Forum: Baden-Baden in Kanada
und mein YouTube Kanal

Paddy89
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 77
Registriert: Sa 14. Okt 2017, 01:01
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Digital / TC Gold
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Schorndorf
Alter: 32
Deutschland

Re: Baden-Baden in Kanada

#131

Beitrag von Paddy89 »

Hallo Axel,

auch hier ein großes Dankeschön, für das an mich gerichtete Dankeschön und die Erwähnung meines Youtube Kanales.

Viel Freude mit dem neuen Zebra :-)

Liebe Grüße nach Kanada!

Paddy
Benutzeravatar

Threadersteller
Papsler
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 97
Registriert: Mi 10. Jul 2013, 12:18
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS2 + Train Controller + iPad
Gleise: K (nicht mehr C)
Wohnort: Kanada
Kanada

Re: Baden-Baden in Kanada - Neu: Rolltreppen für die ICE Bahnsteige

#132

Beitrag von Papsler »

Rolltreppen für die ICE Bahnsteige
Um einen modernen Bahnsteig nachzubauen bedarf es auch an Rolltreppen, an denen ich heute angefangen habe zu basteln. Die Faller ICE Bahnsteige haben leider eine zu kleine Öffnung, um eine Rolltreppe einzubauen so dass ich das Loch für den gedachten kleinen Treppenaufgang vergrößern musste.
Der Bausatz stammt aus dem Sortiment von Luetke Modellbahn, der eine ganze Rolltreppe nachahmt wofür natürlich nicht genug Platz vorhanden ist unter dem Bahnsteig. Ich werde auf jeden Fall eine Vertiefung in die Anlageplatte bohren, um wenigstens eine bisschen das Gefühl von einer Unterführung zu vermitteln.


Bild
Die Rolltreppenteile wurden schon verkürzt damit sie nicht mehr als 3 cm Anlagentiefe benötigen. In diesem Bild kann man die Einzelteile der Rolltreppe gut erkennen.



Bild
Als erstes habe ich die hochgehende Rolltreppe zusammengebaut und mit zwei Preiserlein versehen. Die hinabgehende Rolltreppe ist auch fast fertig.



Bild
Eine Seitenansicht der fertiggestellten Rolltreppe noch vor dem einbauen in den Bahnsteig.



Bild
Dieses Bild zeigt die provisorisch eingesetzten Rolltreppen in den Bahnsteig.



Als nächstes muss ein Geländer drumherum. Ich bin mir aber noch nicht schlüssig, wie das aussehen soll. Die Treppenumrandungen vom Bausatz sind (a) zu klein und (b) sehen nicht sehr modern aus – mehr oder weniger eine Faller Billiglösung die nicht sehr attraktive aussieht. Bild
Bahnsteig mit original Treppenaufstieg.

Über Vorschläge für die Gestaltung für die Absicherung der Rolltreppen wäre ich sehr dankbar.
Liebe Grüße,
Axel H


Meine Anlage hier im Forum: Baden-Baden in Kanada
und mein YouTube Kanal
Benutzeravatar

Emma 73
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 460
Registriert: Di 6. Jan 2009, 18:29
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS3+ und Computer TC 9.0
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Meck. Pomm.
Alter: 48
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Baden-Baden in Kanada - Neu: Rolltreppen für die ICE Bahnsteige

#133

Beitrag von Emma 73 »

Hi Axel,
schau mal wie ich meine Rolltreppen farblich gestaltet habe. Die Seitenwangen der Rolltreppen sind Silber / Blau.
Link: https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... &start=250

Beitragsnummer: 265 in der Mitte

Vielleicht kennst Du das auch schon.
Emma
__________________________
Märklin C-Gleis, CS3+ und 2x MS1, Epoche 5-6
Mein 1. Versuch: Bitte sucht Emma's erste Anlage
Schönsilvia: http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=135279
Mein Youtube Kanal: https://www.youtube.com/channel/UCC2IFC ... l4EMLJbVwA
Benutzeravatar

Threadersteller
Papsler
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 97
Registriert: Mi 10. Jul 2013, 12:18
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS2 + Train Controller + iPad
Gleise: K (nicht mehr C)
Wohnort: Kanada
Kanada

Re: Baden-Baden in Kanada - Neu: Rolltreppen für die ICE Bahnsteige

#134

Beitrag von Papsler »

Emma 73 hat geschrieben: So 3. Jan 2021, 18:12 Hi Axel,
schau mal wie ich meine Rolltreppen farblich gestaltet habe. Die Seitenwangen der Rolltreppen sind Silber / Blau.
[...]
Vielleicht kennst Du das auch schon.
Hallo Emma,

Danke für die Erinnerung and deine Rolltreppen - hatte ich schon gesehen aber in der Zwischenzeit wieder vergessen - Du hast einfach zu viele gute Topics auf Deinen Seiten! Dein gesamter Aufgang mit Treppen, Rolltreppen, Schilder, etc. ist super und ich wünschte ich hätte den Platz zur Verfügung, aber leider ist dem nicht so. Bei mir passen gerade mal zwei Rolltreppen nebeneinander so das ich den Treppenaufgang separat habe wie es an manchen Bahnhöfen ja auch der Fall ist - Treppen und Rolltreppen in separaten Aufgängen.

Wie es auf deinem Bildern aussieht, hast Du die Rolltreppen mit undurchsichtiger Wand eingebaut, während ich die mit Glaswand habe - also nicht viel zum anmalen. Dazu kommt noch dass bei mir, außer der Glasverkleidung, nichts von der Rolltreppe seitlich zu sehen ist.

Bei meinen Rolltreppen habe ich noch vor zwei Säulen einzubauen, die die Fahrtrichtung der Rolltreppen anzeigt. Wie ich sehe hast Du ein rotes und grünes Licht eingebaut - ich habe vor ein blauen Pfeil und ein rotes „kein Eingang“ anzubringen, aber es wird wahrscheinlich nur ein blaues und rotes Licht an den Säulen werden.

Was mich aber interessieren würde, wie hast Du das Glasgeländer um den Aufgang herum gebaut?

Deine Rolltreppen sind auf jeden Fall ein Hingucker!
Liebe Grüße,
Axel H


Meine Anlage hier im Forum: Baden-Baden in Kanada
und mein YouTube Kanal
Benutzeravatar

Remo Suriani
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2020
Registriert: Mi 17. Jul 2013, 18:36
Nenngröße: N
Stromart: analog DC
Steuerung: analog und manuell
Gleise: Peco Code 55
Alter: 37

Re: Baden-Baden in Kanada - Neu: Rolltreppen für die ICE Bahnsteige

#135

Beitrag von Remo Suriani »

Hallo Axel,

die Rolltreppe sieht klasse aus, aber die Öffnung erscheint mir zu kurz. Es mag richtig sein, dass sich die Preiserlein da auch bei Dir nicht den Kopf stoßen, aber ich kenne es nur so, dass wenn ein Treppenaufgang offen ist, die Öffnung auch recht lang ist, so dass sicher die halbe Rolltreppe offen liegt.

Es ist schwer, das perfekt im BIld zu finden, aber hier kann man es erahnen:
http://www.bkcw-bahnbilder.de/PictureGa ... 250006.htm

https://www.wn.de/var/storage/images/wn ... _width.jpg

Wobei das bei Dir nicht falsch sein muss, das gibt es sicher irgendwo, ich würde es nur als untypisch empfinden.
Viele Grüße
Dirk

Rheinfort
Übergabebahnhof an eingleisiger elektrifizierter Strecke (Ep V/VI)
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=96070

Lehnshallig
Zwischen Niebüll und Klanxbüll: nach Vorbild in Spur N
viewtopic.php?f=64&t=110645
Benutzeravatar

histor
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3052
Registriert: So 5. Sep 2010, 23:05
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: analog
Gleise: Roco line, Piko A
Wohnort: Niedersachsen (Nordost)
Alter: 80
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Baden-Baden in Kanada - Neu: Rolltreppen für die ICE Bahnsteige

#136

Beitrag von histor »

Moin Axel,
stimme da Dirk zu - sieht recht eng aus. Selbst wenn der Norm-Preiser da gerade eben noch durchkäme ...

Wenn hinten die Latte unter dem Bahnsteig stört, kannst du die Rolltreppe ja auch nach links erweitern

MartinSchrader
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 84
Registriert: So 1. Apr 2007, 15:24
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS 3
Gleise: K- und C-Gleis
Wohnort: Baden-Baden
Alter: 55

Re: Baden-Baden in Kanada - Neu: Rolltreppen für die ICE Bahnsteige

#137

Beitrag von MartinSchrader »

Moin!

Da kommt wieder das Thema "Fiktion vs. Realität" auf: Es wäre im richtigen Baden-Baden sehr schön, wenn es am Bahnhof überhaupt Rolltreppen gäbe... Früher™ gab es wenigstens diese Laufbänder für Gepäck, die nach dauernden Defekten aber stillgelegt wurden. Aufzüge gibt es, die sind aber auch etwas ungünstig (an der südlichen Unterführung, weit weg vom Empfangsgebäude) platziert.

Grüße,
Martin
Benutzeravatar

Threadersteller
Papsler
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 97
Registriert: Mi 10. Jul 2013, 12:18
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS2 + Train Controller + iPad
Gleise: K (nicht mehr C)
Wohnort: Kanada
Kanada

Re: Baden-Baden in Kanada - Neu: Rolltreppen für die ICE Bahnsteige

#138

Beitrag von Papsler »

Rolltreppen mit Funktionsanzeige
Remo Suriani hat geschrieben: Mo 4. Jan 2021, 00:27 Hallo Axel,
die Rolltreppe sieht klasse aus, aber die Öffnung erscheint mir zu kurz. Es mag richtig sein, dass sich die Preiserlein da auch bei Dir nicht den Kopf stoßen, aber ich kenne es nur so, dass wenn ein Treppenaufgang offen ist, die Öffnung auch recht lang ist, so dass sicher die halbe Rolltreppe offen liegt.
[…]
Wobei das bei Dir nicht falsch sein muss, das gibt es sicher irgendwo, ich würde es nur als untypisch empfinden.
histor hat geschrieben: Mo 4. Jan 2021, 01:49 Moin Axel,
stimme da Dirk zu - sieht recht eng aus. Selbst wenn der Norm-Preiser da gerade eben noch durchkäme ...
Wenn hinten die Latte unter dem Bahnsteig stört, kannst du die Rolltreppe ja auch nach links erweitern
Hallo Dirk und Horst!
Ich danke Euch Beide für Euern kritischen Blick! Ihr habt natürlich Recht und ich bin sicher viele andere Betrachter haben die gleiche Meinung, ich selbst miteingeschlossen. Ich hatte noch gestern die Öffnung um einen cm verlängert und heute Morgen, nachdem ich Eure Kommentare gelesen habe, noch einmal um einen cm – siehe neues Bild unten.

MartinSchrader hat geschrieben: Mo 4. Jan 2021, 18:33 Moin!
Da kommt wieder das Thema "Fiktion vs. Realität" auf: Es wäre im richtigen Baden-Baden sehr schön, wenn es am Bahnhof überhaupt Rolltreppen gäbe... Früher™ gab es wenigstens diese Laufbänder für Gepäck, die nach dauernden Defekten aber stillgelegt wurden. Aufzüge gibt es, die sind aber auch etwas ungünstig (an der südlichen Unterführung, weit weg vom Empfangsgebäude) platziert.
Grüße,
Martin
Hallo Martin!
Ja ich denk der ganze Bahnhof Baden-Baden ist in echt eine Fehlkonstruktion. Das fängt mit der Mauer an der den Osten mit dem Westen des Bahnhofs teilt, sowie Aufzüge die in der Pampa stehen und die fehlenden Rolltreppen die Du ja schon erwähnt hast. Ein kundenorientierter Bahnhof würde da anders aussehen.
Da mein Baden-Baden im Keller auch ICE Bahnsteige hat, wollte ich diese mit Rolltreppen versehen, auch wenn dass nicht so ist im echten Bahnhof der Fall ist.

Bild
Die Öffnung des Abgangs ist jetzt 7cm anstatt 5 cm lang, was ungefähr 6M entsprechen würde. Mehr ist leider nicht drin da die Rolltreppe selbst nach 7cm aufhört um die Tiefe von 3cm unter der Anlagenplatte nicht zu überschreiten.


Bild
Als nächster Bastelabschnitt kommen jetzt die Funktionsanzeigen an die Reihe. Ich habe mal provisorisch zwei Anzeigen mit Fotopapier erstellet und neben den Rolltreppen aufgestellt. Später sollen diese mit Messingkonstruktionen ersetzt werden und wenn alles gut läuft mit einem roten, bzw. blauen Licht ausgestattet werden.
Danach geht es weiter mit dem Geländer um den ganzen Aufgang, aber dafür bedarf es noch viel Inspiration…
Liebe Grüße,
Axel H


Meine Anlage hier im Forum: Baden-Baden in Kanada
und mein YouTube Kanal
Benutzeravatar

histor
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3052
Registriert: So 5. Sep 2010, 23:05
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: analog
Gleise: Roco line, Piko A
Wohnort: Niedersachsen (Nordost)
Alter: 80
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Baden-Baden in Kanada - Neu: Rolltreppen für die ICE Bahnsteige

#139

Beitrag von histor »

Moin Axel,
diese zwei Zentimeter bringen es doch. So wirkt es gleich realistischer. Die Umrahmung an der Stirnseite mit "Beton" wäre schon o.k., aber an der Seite wäre etwas durchsichtiges gut (Acryl?), damit man diese schöne Rolltreppe auch sieht.
Benutzeravatar

Andibahn
InterRegio (IR)
Beiträge: 122
Registriert: Sa 9. Aug 2014, 19:48
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: analog und digital
Gleise: Märklin M und K
Wohnort: Weisendorf, Franken
Alter: 68
Deutschland

Re: Baden-Baden in Kanada - Neu: Rolltreppen für die ICE Bahnsteige

#140

Beitrag von Andibahn »

Hallo Axel,

also deine Rolltreppe finde ich einfach super. :gfm: :gfm:
So sieht ein moderner Bahnsteig aus, auch wenn das Original anders ausgestattet ist.
Bitte weiter und ich freue mich schon auf weitere Bilder.
Grüsse von

Andi

___________________________
bei Interesse an
Noch‘n Neustadt — in den 60ern: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=153109

Kalifornische Impressionen: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=119715
Benutzeravatar

Barbara13
InterCity (IC)
Beiträge: 963
Registriert: Fr 2. Nov 2012, 18:29
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: DDC
Gleise: Tillig
Wohnort: Heidelberg
Alter: 58
Deutschland

Re: Baden-Baden in Kanada - Neu: Rolltreppen für die ICE Bahnsteige

#141

Beitrag von Barbara13 »

Papsler hat geschrieben: Mo 4. Jan 2021, 19:25 Rolltreppen mit Funktionsanzeige

Bild
Als nächster Bastelabschnitt kommen jetzt die Funktionsanzeigen an die Reihe. Ich habe mal provisorisch zwei Anzeigen mit Fotopapier erstellet und neben den Rolltreppen aufgestellt. Später sollen diese mit Messingkonstruktionen ersetzt werden und wenn alles gut läuft mit einem roten, bzw. blauen Licht ausgestattet werden.
Danach geht es weiter mit dem Geländer um den ganzen Aufgang, aber dafür bedarf es noch viel Inspiration…
Hallo Axel, gut sieht das aus. Richtig schön geworden. :D Bin auf die Messingkonstruktion gespannt. Die Geländer sind meines Wissens meistens Mauern aus Beton. Kennst du noch andere Konstruktionen? ... tolles Thema.
Viele Grüße

Michael

... nichts ist spannender als Intuition

http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=1 ... 6#p1118087
Benutzeravatar

Emma 73
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 460
Registriert: Di 6. Jan 2009, 18:29
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS3+ und Computer TC 9.0
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Meck. Pomm.
Alter: 48
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Baden-Baden in Kanada - Neu: Rolltreppen für die ICE Bahnsteige

#142

Beitrag von Emma 73 »

Moin Axel,
meine Umrandung ist aus Polycarbonat. Obendrauf und an den Seiten habe ich Streifen von Evergreen verwendet. Die habe ich Silber angestrichen. Die Seitenstreifen habe ich gesetzt, weil ich denke so große Sicherheitsglasplatten nicht verbaut werden würden.

Auch ich hatte am Anfang eine zu kleine Öffnung gebaut. Bis ich gesehen habe, das die Maxerl sich immer den Kopf gestoßen haben und der Krankenstand in Schönsilvia anstieg, das wurde mir auf Dauer zu teuer. Also musste ich etwas dagegen unternehmen. :zahnlos:
Emma
__________________________
Märklin C-Gleis, CS3+ und 2x MS1, Epoche 5-6
Mein 1. Versuch: Bitte sucht Emma's erste Anlage
Schönsilvia: http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=135279
Mein Youtube Kanal: https://www.youtube.com/channel/UCC2IFC ... l4EMLJbVwA
Benutzeravatar

Threadersteller
Papsler
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 97
Registriert: Mi 10. Jul 2013, 12:18
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS2 + Train Controller + iPad
Gleise: K (nicht mehr C)
Wohnort: Kanada
Kanada

Re: Baden-Baden in Kanada - Neu: Rolltreppen für die ICE Bahnsteige

#143

Beitrag von Papsler »

Rolltreppen mit modernem Geländer

Ich habe nun die Funktionsanzeigesäulen erstellt sowie ein Geländer, das die Rolltreppenabgang absichert. Beide Basteleien sind noch nicht fertig, vermitteln aber wie es später einmal aussehen soll.


Bild
Hier sieht man die aus Messing gefertigte Funktionsanzeigesäulen, die bereits lackiert sind. Es fehlen noch die Beschriftung sowie ein roter Notstoppschalter an den Seiten. Die Löcher an der Vorderseite, werden später eine blaue bzw. eine rote Beleuchtung bekommen, um den Funktionszustand der Rolltreppe anzuzeigen. In zukünftigen Beiträgen, werde ich noch mehr auf diese Konstruktion eingehen.


Bild
An dem Geländer habe ich am längsten rumgebastelt. Das ist wahrscheinlich der dritte Versuch, der mir am besten gefällt. Ich wollte ein modernes Geländer das, wenn es auch nicht so in Wirklichkeit an deutschen Bahnhöfen gibt, es geben könnte. Wie Horst im Beitrag #139 auch erwähnt hat, wollte ich eine durchsichtige Konstruktion, die den Einblick auf die Rolltreppen gewährleistet. An der Stirnseite habe ich dann eine Betonwand erstellt, die das Geländer bündig abstützt. Auf der Betonwand, über den Rolltreppen, werden dann auch die Informationstafeln angebracht.

Das Geländer selbst ist eine eigene Messingkonstruktion mit viel Lötarbeit und Fluchwörtern. Es muss noch alles etwas geschliffen und wieder lackiert werden. Unterhalb vom Handgriff habe ich dann einen durchsichtigen 10 mm hohen Streifen angebracht, den ich noch übrig hatte von anderen Häuserbausätzen.

Was denkt Ihr – kann man das so lassen oder gibt es da noch einige umsetzbare Verbesserungsvorschläge?
Liebe Grüße,
Axel H


Meine Anlage hier im Forum: Baden-Baden in Kanada
und mein YouTube Kanal
Benutzeravatar

Ralf Franke
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1555
Registriert: Sa 19. Feb 2011, 13:09
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS 3
Gleise: Märklin Kunststoff
Wohnort: Braunschweig
Alter: 59
Deutschland

Re: Baden-Baden in Kanada - Neu: Rolltreppen für die ICE Bahnsteige

#144

Beitrag von Ralf Franke »

Hallo Axel,
wenn ich mir deine Rolltreppe so betrachte, bedaure ich das es bei meinem Vorbild keine Rolltreppen gibt, den deine sehen wirklich klasse aus.

MfG
Ralf
Teppichbahner
Drei Dinge braucht der Modellbahner: Platz, Zeit und Geld
Benutzeravatar

Remo Suriani
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2020
Registriert: Mi 17. Jul 2013, 18:36
Nenngröße: N
Stromart: analog DC
Steuerung: analog und manuell
Gleise: Peco Code 55
Alter: 37

Re: Baden-Baden in Kanada - Neu: Rolltreppen für die ICE Bahnsteige

#145

Beitrag von Remo Suriani »

Hallo Axel,

das sieht richtig gut aus mit dem Geländer und den Details! :-)

Auf der anderen Seite wird mir bei dem Bild klar, was mich daran vorher gestört hat - Warum der Zugang so kurz wirkt, obwohl die Preiserlein genug Platz haben, auch wenn Du ja bereits etwas verlängert hast. Das hat ja schon geholfen:

Die Betonkante hinten, müsste nicht auf dem Bahnsteig stehen, sondern unter den Bahnsteig hängen. Um genau zu sein: Es wirkt so, als sei der Bahnsteig nur ein paar cm dick, weil es ja nur eine Kunststoffplatte ist. Aber eigentlich hat der Bahnsteig ja eine gewisse Dicke um tragfähig zu sein, teilweise bis aufs Gleisniveau. Das heißt, diese Wand, die Du da hinten hast, gibt es wirklich (hängt ja oft Beschilderung dran, nur eben nach unten und nicht nach oben).
Du hast ja gesagt, dass Du nicht mehr Platz hast, weil man dann unten auch zu sehr sieht, aber der runtergezogene Abschluss, würde ja auch den Blick nach unten weiter blockieren.
Viele Grüße
Dirk

Rheinfort
Übergabebahnhof an eingleisiger elektrifizierter Strecke (Ep V/VI)
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=96070

Lehnshallig
Zwischen Niebüll und Klanxbüll: nach Vorbild in Spur N
viewtopic.php?f=64&t=110645
Benutzeravatar

histor
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3052
Registriert: So 5. Sep 2010, 23:05
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: analog
Gleise: Roco line, Piko A
Wohnort: Niedersachsen (Nordost)
Alter: 80
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Baden-Baden in Kanada - Neu: Rolltreppen für die ICE Bahnsteige

#146

Beitrag von histor »

Moin Axel,
die Rolltreppe sieht doch gut aus so. Noch dran rumfrokeln bringt erfahrungsgemäß selten Verbesserung - lass sie so. :gfm:
Und unter der Betonmauer = wenn der Bahnsteig verstärkt werden sollte, dann schräge nach hinten
Benutzeravatar

Schumi1977
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 55
Registriert: Di 13. Nov 2018, 21:47
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Gleise: Märklin C + K
Wohnort: Büttelborn
Deutschland

Re: Baden-Baden in Kanada - Neu: Rolltreppen für die ICE Bahnsteige

#147

Beitrag von Schumi1977 »

Mensch Axel....und der Notstop? :fool:

Spaß bei Seite. Sehr gut gemacht!! Schaut stark aus.

VG in meine 3 Heimat!
Andreas
Benutzeravatar

Threadersteller
Papsler
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 97
Registriert: Mi 10. Jul 2013, 12:18
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS2 + Train Controller + iPad
Gleise: K (nicht mehr C)
Wohnort: Kanada
Kanada

Re: Baden-Baden in Kanada - Neu: Rolltreppen für die ICE Bahnsteige

#148

Beitrag von Papsler »

Rolltreppen im fertig und eingebautem Zustand

Erst einmal ein herzliches Dankeschön für alle Eure Kommentare und Anregungen - manche davon hatte ich eh noch vor umzusetzen und andere waren neue Ideen, die ich versucht habe in 1:87 glaubhaft mit einzubeziehen.

So, ich denke die Rolltreppen für meinen Bahnsteig 4/5 sind jetzt fertig und bereits eingebaut. Neu hinzugekommen sind:
1. Die beleuchteten Funktionsanzeiger mit blauer und roter Anzeige und natürlich mit rotem Notstopphebel
2. Die Unterführung mit leicht gelblicher Wand (wie in Baden-Baden auch), Hinweisschilder und Poster von DB und Tourismus Baden-Baden
3. Eine Glassumrandung um den Abgang
4. Anstrich der Trennkante vom Bahnsteig, um es wie eine Edelstahlverkleidung erscheinen zu lassen
5. Mehr Leben auf dem Bahnsteig

Was jetzt noch fehlt:
1. Bahnsteigdach
2. Beleuchtete Zugzielanzeiger (zweites Set für diesen Bahnsteig)

Bild
Ein Blick auf die eingebauten Rolltreppen von vorne mit den neuen beleuchteten Funktionsanzeiger. Diese wurden im Selbstbau erstellt, indem ich ein kleines 2mm Loch auf einer Seite gebohrt habe und eine Lichtleiter in den Hohlraum eingelassen habe. Darunter wurde dann ein rotes, bzw. blaues LED geklebt. Ohne den Lichtleiter würde man nichts von dem Licht erkennen. Das i-Tüpfchen sind dann noch die seitlich angebrachten roten Notstoppschalter. Jetzt wünschte ich mir dass sich die Rolltreppe bewegen würde…


Bild
Seitlicher Anblick des Abgangs mit der eingebauten Unterführung mit original gelblicher Wand und Poster. Wegweisertafel hängt auch am Abgang. Was man am Bild schlecht sehen kann, ist die nach hinten abgeschrägte Decke, die die Dicke des Bahnsteigs glaubwürdiger erscheinen lässt.



Bild
Noch einmal von einer anderen Perspektive mit Detailaufnahmen.
Liebe Grüße,
Axel H


Meine Anlage hier im Forum: Baden-Baden in Kanada
und mein YouTube Kanal
Benutzeravatar

histor
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3052
Registriert: So 5. Sep 2010, 23:05
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: analog
Gleise: Roco line, Piko A
Wohnort: Niedersachsen (Nordost)
Alter: 80
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Baden-Baden in Kanada - Neu: Rolltreppen für die ICE Bahnsteige

#149

Beitrag von histor »

Moin Axel,
Perfekt -- :gfm:
Benutzeravatar

HARNO
InterCity (IC)
Beiträge: 716
Registriert: Fr 2. Mär 2012, 17:48
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS 60215 + MS 2
Gleise: C-gleis
Wohnort: Inwood West Virginia
Alter: 50

Re: Baden-Baden in Kanada - Neu: Rolltreppen für die ICE Bahnsteige

#150

Beitrag von HARNO »

Hallo Axel

ich hab jetzt mal durch deinen Thread gelesen oder etwas mehr Bilder geschaut als gelesen.
Wow das sieht alles klasse aus :gfm:

Gruss Arno
Nachdem alles gesagt und getan ist, ist mehr gesagt als getan.
________________________________________________________
Mein Bahnhofsmodul
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=170&t=141896

Es geht weiter
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=176418
Antworten

Zurück zu „Meine Anlage“