Deutsche Reichsbahn im Modell H0

Bereich zur Vorstellung der eigenen Modellbahnanlage.

Gewünscht sind insbesondere Fotos, technische Daten, Gleispläne und evtl. auch Berichte über die Entstehung. Die Anlage sollte in einem "vorzeigbaren Zustand" sein, für reine Rohbauberichte ist das Forum "Anlagenbau".

Bitte startet in diesem Bereich für jede Anlage einen eigenen Thread!

Threadersteller
Reichsbahn Robert
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 48
Registriert: Do 13. Dez 2012, 21:47
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: PC+TC+Lenz
Gleise: Tillig Elite & Roco
Alter: 30

Deutsche Reichsbahn im Modell H0

#1

Beitrag von Reichsbahn Robert » Sa 23. Nov 2013, 17:27

Hallo Kollegen des schönsten Hobbys der Welt! :D

Nachdem ich hier seit ungefähr 2 Jahren immer wieder stiller Mitleser bin und dieses Forum für mich als eines der tollsten Foren entdeckt habe, da ich von euch schon sooo viel gelernt habe und mir so manches "abgeschaut" habe, wollte ich euch auch mal meine Anlagepläne präsentieren!

Ein paar kurze Worte zu mir, ich heiße Robert, bin 25 Jahre alt und komme aus dem südlichen Raum Berlins, aus Mahlow.
Zur Modellbahn bin ich durch mein Vater gekommen, bei dem ich schon als kleiner "Bub" mit bauen durfte. Vor etwa 3-4 Jahren hab ich dann das Hobby für mich neu entdeckt und steck seitdem so manche Stunde im Keller. :roll:

Da mir unsere alte Anlage nicht mehr gefallen hat, habe ich vor ein paar Wochen beschlossen sie komplett abzureißen und plane seither den Neubau!
Gefahren und gesteuert wurde Analog (DC) und verbaut war das Modellgleis von Fleischmann. All dies war ein Grund für mich, komplett neu anzufangen, da mir das "Messinggleis", die engen Radien, und die ganze Struktur einfach nicht mehr zugesagt haben.


1. Wünsche und Anforderungen an deine Anlage:

1.1 In welcher Region (Gegend, Landschaft) ist deine Modellbahn angedacht?
Da ich hier im Osten aufgewachsen bin, und nur durch meinem Vater zu dem Hobby kam, der schon immer Fan der Dampfloks war, hat sich das so auf mich übertragen. Ich stelle also die Deutsche Reichsbahn in Hügligen und Bergigen Gegenden wie Thüringen oder dem Harz dar. Ein Vorbild einer speziellen Strecke gibt es allerdings nicht.

1.2 An welche Motive hast du gedacht (Stadt/Land, Industrie, Bw, Landwirtschaft etc.)? Hauptbahn oder Nebenbahn?
Den Platzverhältnissen entsprechend wird es wird eine zweigleisige Hauptstrecke, ein mittelgroßen Bahnhof im Bergland und eine in diesem Bahnhof endende Nebenbahn geben. Diese wird sich von dort über eine Steilstrecke auf einen Berg schlängeln, wo sie Ihren Endbahnhof hat. Als Vorbild begeistert mich hier die "Rennsteigbahn"!

1.3 Welche Fahrzeuge sollen auf deiner Anlage fahren?
Passend zum Thema wird es Lange Reise/Güterzüge mit Dampf/Dieselvorspann auf der Hauptstrecke geben, sowie auf der Nebenbahn kleine Personenzüge mit Donnerbüchsen oder die Ferkeltaxe. Auf der Nebenbahn wird der Gütertransport von z.B. Holz und die Verladung eine wichtige Rolle spielen.

1.4 In welchem Zeitraum/welcher Epoche soll deine Anlage angesiedelt sein?
Die Anlage sollte in der Epoche III - IV angesiedelt sein, da viel Material vorhanden

1.5 Welche(n) Bahnhofstypen bevorzugst du (Durchgangsbahnhof, Endbahnhof, Spitzkehre, Abzweigbahnhof)?
Durch die vorgegebenen Platzverhältnisse kam nur ein Durchgangsbahnhof in Frage, um diesen sich alles drehen soll, und er soll viel spielerische Freiheit bieten! Dieser Bahnhof wird durch die dort endende Nebenbahn ein kleines Bw erhalten. Ein Endbahnhof auf einem Berg wird das Ende der Nebenbahn sein.

1.6 Gibt es bestimmte Gebäude, Hochbauten, andere Besonderheiten, die auf die Anlage sollen?
Ich plane eine kleine Drehscheibe mit Ringlokschuppen, und auch min. ein Viadukt über das die Nebenbahn führt. Im Bahnhofsbereich wird es eine Ortschaft geben und auf dem Rest der Anlage viele Wälder, Wiesen und Landwirtschaft.

1.7 Welche von den genannten Wünschen sind ein unbedingtes Muss, welche sind verhandelbar?
-
1.8 Gibt es im Internet publizierte Gleispläne, die dir gefallen haben und die in deine gewünschte Richtung gehen? Gibt es erste Ideenskizzen von dir, die deine Antworten anschaulicher machen können?
Die Rennsteigbahn und die Schwarzatalbahn inspirierten mich bei meinen Plänen. Der Gleisplan entstand im Kopf!


2. Konkrete Rahmenbedingungen:

2.1 Welche Fläche steht dir zur Verfügung?
Zur Verfügung stand bisher ein Kellerraum mit den Maßen 3,70x3,70m. Jetzt kommt ein weiterer 3,70x1,80m Raum dazu. Dieser zweite Raum wird den Arbeitsbereich zum werkeln, die vorhanden Schränke eine Wendel (zu dessen Nutzung ich später komme) und einen Endbahnhof einer Nebenbahn beinhalten. Daher wird der alte Raum komplett für die neue Planung zur Verfügung stehen.

2.2 Gibt es eine bevorzugte Anlagenform (U, L, Zungenform, Rechteck, Rundum-Anlage, An-der-Wand-entlang)?
Im "U" an der Wand entlang

2.3 Zu welcher Spurweite tendierst du?
durch die Vorgeschichte: H0

2.4 Gibt es bestimmte technische Bedingungen? Mindestradius, maximale Steigung, Eingrifftiefe oder Eingrifflöcher? Sollen Teile oder die ganze Anlage demontierbar sein?
im sichtbaren Bereich nur Große Radien ab 700mm, große Weichen wie die Tillig Elite 12° Weichen, 1+2 Bahnsteige sollen eine Länge von min 1,80m bekommen um auch langen Zügen mit einer BR01 davor Platz zu bieten. Steigung der Hauptstrecke max 3,00-3,50%, auf der Nebenbahn (Steilstrecke) darf es mehr sein! Da die Anlage bei meinen Eltern im Keller aufgebaut wird und ich das Haus später bekomme :mrgreen: brauch sie nicht demontierbar sein.

2.5 Steuerung: Wie möchtest du die Fahrzeuge betreiben (analog, digital)? Wie sollen Signale, Weichen etc. gesteuert werden (analog, digital, PC)?
digital über den PC (Lenz Digital Plus + TC Gold) Rückmeldung mit LDT Modulen, Weichenantrieb mit Servo's (evtl MBTronik)

2.6 Streckenform:
Die gesamte Hauptstrecke wurde nach dem Hundeknochenprinzip geplant. In der Mitte der Bahnhof und an beiden Enden ein SBH. Ich finde das dieses Prinzip sehr Realitätsnah ist, Da Züge aus der selben Richtung aus der sie den Bahnhof verlassen haben, wieder in den Bahnhof einfahren und das nach langer Zeit. Also wie beim Vorbild.
Ich musste die Schattenbahnhöfe auf zwei Ebenen legen da ich es nicht geschafft habe auf 3,70 x 3,70m Raummaßen beide SBH mit einer Mindestgleislänge von 2m zu planen! (habe es lange versucht :roll: )


3. Weitere Informationen

3.1 Was reizt dich besonders an deinem Vorhaben? (Rangieren, realistischer Fahrbetrieb nach Fahrplan, lange Züge fahren sehen, Konstruieren und Bauen, Landschaftsgestaltung ... oder?)
eigentlich alles Oben genannte. Ich fahre gern und Baue gern...was mit dem PC so machbar ist, da lass ich mich überraschen...

3.2 andere relevante Informationen (Einzelspieler, mehrere Mitspieler, sonstige Besonderheiten)
es wird sowohl als Einzelspieler gefahren werden können aber auch Mitspieler sollen ihren Spaß bekommen...


4. Das Ergebnis
So nun habe ich euch lange auf die Folter gespannt!!! Das wurde aus den ganzen Überlegungen!!!

Der Gleisplan nach vielen Versuchen und Änderungen:

Bild
Ebene 0: SBH1
Bild
Ebene 1: SBH2
Bild
nicht sichtbare Strecke von den Schattenbahnhöfen zum Bahnhof
Bild
Ebene 3: die sichtbare Strecke der Haupt.- und Nebenbahn
Bild
Detailansicht vom Bahnhof


Sooooooo....und nun bin ich sehr sehr gespannt auf eure Kommentare, Meinungen und auch Kritik ist erwünscht!!!! :)

Bis denne

Robert
Zuletzt geändert von Reichsbahn Robert am Di 16. Jan 2018, 22:12, insgesamt 6-mal geändert.
Viele Grüße aus dem südlichen Brandenburg

Robert

hier geht es zu meinem Projekt

Benutzeravatar

-daniel-
InterRegio (IR)
Beiträge: 191
Registriert: Fr 6. Mai 2011, 09:32
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: ESU ECoS (geplant)
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Wesermarsch
Alter: 28
Kontaktdaten:

Re: Hobby im Keller!!

#2

Beitrag von -daniel- » Sa 23. Nov 2013, 18:13

Hallo Robert,

mir gefällt das was du uns bisher zeigst seht gut. :) Die Teile der alten Anlage die schon fortgeschrittener waren (Bahnhof, Burg) zeigen ja schon das es qualitativ in eine gute Richtung gehen wird :)

Die Planung der neuen Anlage gefällt mir auch sehr gut. Ein sehr schöner Bahnhof :) Ich würde evtl gucken ob ich eine längere Paradestrecke (die beim Bahnhof ;)) für die Hauptstrecke realisieren könnte. Du schreibst von langen Personenzügen und da wäre es doch schade wenn der sobald er ausm Tunnel raus ist, quasi mit der Lok schon wieder im nächsten verschwunden ist oder?

Is nur ne kleine Anregung :) Wenn du es lieber magst mit vielen Tunneln und lieber viel Langschaft kann ich das auch verstehen. :) Jeder baut seine Anlage wie es ihm gefällt und dabei wünsche ich dir viel Freude :) Ich werde sicher öfters mal reingucken :)

Viele Grüße aus der Wesermarsch
Daniel


Threadersteller
Reichsbahn Robert
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 48
Registriert: Do 13. Dez 2012, 21:47
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: PC+TC+Lenz
Gleise: Tillig Elite & Roco
Alter: 30

Re: Hobby im Keller!!

#3

Beitrag von Reichsbahn Robert » Sa 23. Nov 2013, 18:50

Hallo Daniel,

Ich begrüße dich als meinen ersten Besucher!

Wenn ich könnte, würde ich, glaub mir! An meiner alten Anlage hat mich immer gestört dass der größte verbaute Radius unschlagbare 419mm groß war!!! Ich bin aber leider ein Freund von Realismus und langen Zügen, und wollte versuchen alles machbare raus zu holen was auf diesem Raum möglich ist, ohne dass es zu eng und zu voll bebaut wirkt. Dabei ergaben sich nur diese zwei Paradestrecken die immerhin noch 2-2,5m lang sind und der Radius liegt bei ca 1000-1300mm. In verdeckten Tunneln geht es dann auf R3-R4 runter.

Morgen werde ich mal einige 3D Ansichten der Anlage einstellen, dazu bin ich heute nicht mehr gekommen.

Gruß Robert
Viele Grüße aus dem südlichen Brandenburg

Robert

hier geht es zu meinem Projekt

Benutzeravatar

El Presidente
EuroCity (EC)
Beiträge: 1265
Registriert: Mo 30. Sep 2013, 18:35
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Märklin
Gleise: Märklin K
Alter: 55

Re: Hobby im Keller!!

#4

Beitrag von El Presidente » Sa 23. Nov 2013, 18:56

Hallo Robert,

gefällt mir richtig gut dein Plan, vor allem die Gleisführung der Nebenbahn über die zwei Brücken.
Ist auch das erste mal das ich sehe das sich jemand ein Lastenheft zusammenschreibt :mrgreen: bei mir findet sowas nur im Kopf statt, da ich mich auf der Arbeit mit sowas schon genug rumschlagen muss :) .

Bin schon gespannt, wann wir die ersten Bilder deiner Baustelle sehen werden.

Gruß Uwe
Wo kämen wir hin, wenn alle sagen:"Wo kämen wir hin,..."
Und niemand ginge, um zu schauen, wohin man käme, wenn man ginge.

http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=100192#
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=100743


Threadersteller
Reichsbahn Robert
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 48
Registriert: Do 13. Dez 2012, 21:47
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: PC+TC+Lenz
Gleise: Tillig Elite & Roco
Alter: 30

Re: Hobby im Keller!!

#5

Beitrag von Reichsbahn Robert » Sa 23. Nov 2013, 20:54

Guten Abend Uwe!

Da ich micht den Platz habe um in erster Linie eine 2 Gleisige Hauptstrecke darzustellen, wird die Nebenbahn im Vordergrund stehen. Diese soll vom Bahnhof aus auch große Höhenunterschiede bewältigen sodass die Brücken bzw. Viadukte in luftiger Höhe liegen. Mal sehen ob ich das umsetzen kann.
Damit es nicht ganz Endbahnhof zu Endbahnhof geht, habe ich mir überlegt in der unteren Linken ecke noch einen kleinen Haltepunkt einzurichten. Von dort könnte es über einen Wanderweg zu einer Burg oder einer Wassermühle führten.
Die Burg die ich euch oben schon gezeigt habe, soll irgendwo auf der neuen Anlage wieder ein Platz finden da dort viele stunden Arbeit drin stecken. Ich hab mir letztes Jahr die mühe gemacht und sie komplett aus Gipsformen aus den Woodland-Latexformen gebaut. Ich weiß nicht ob ich mir die Mühe nochmal machen werde :fool: :fool:

Gruß Robert
Viele Grüße aus dem südlichen Brandenburg

Robert

hier geht es zu meinem Projekt


AmericanCollie

Re: Hobby im Keller! "Rennsteig oder Schwaratalbahn"?

#6

Beitrag von AmericanCollie » Sa 23. Nov 2013, 21:45

Hallo Robert,

ich machs kurz: Gleisplan gut, Bilder der alten Anlage gut :mrgreen: :mrgreen:

Ne echt, gefällt mir beides gut, macht Lust auf mehr. Werde dann wohl öfter hier zugegen sein.

Gruß

Stefan


Bahnmen
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 354
Registriert: Mo 21. Jan 2013, 00:04
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Digital
Gleise: Märklin C- Gleis
Wohnort: bei Münster
Alter: 47

Re: Hobby im Keller! "Rennsteig oder Schwaratalbahn"?

#7

Beitrag von Bahnmen » Sa 23. Nov 2013, 23:33

Hallo Robert,

ja, ich bin von deiner Anlagenplanung beeindruckt. Da hast du ja einiges vor. Schon die alte Anlage sieht gut aus, irgendwie ist der Landschaftbau ja leider nicht abgeschlossen worden, denn sonst wäre die Anlage schon ein ansehnlicher Bau geworden. Die Burg würde ich auch weiterverwenden, warum auch nicht? Grad wenn´s auch noch kompletter Eigenbau ist und viel Arbeit gemacht hat. Den Rest des Berges würde ich gleich mit integrieren.

Auf jeden Fall bin ich schon gespannt, wie´s bei dir weiterlaufen wird und bleib mal dran :wink:

Bis denne


Threadersteller
Reichsbahn Robert
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 48
Registriert: Do 13. Dez 2012, 21:47
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: PC+TC+Lenz
Gleise: Tillig Elite & Roco
Alter: 30

Re: Hobby im Keller! "Rennsteig oder Schwaratalbahn"?

#8

Beitrag von Reichsbahn Robert » So 24. Nov 2013, 00:29

So, kurz vor dem Schlafengehen noch schell bei den Stummis vorbei geschaut, und siehe da, wieder Besucher! :) :)

:D Stefan: freut mich dass die meine Pläne gefallen, ich hoffe sie können bald in die Tat umgesetzt werden, aber dazu muss erst noch der Rest abgerissen, altes Gleissystem verkauft, und beide Räume renoviert werden! :roll:

:D Didi: auch dir danke für deine anerkennenden Worte!! Ja wie es sein sollte, baute ich dort, wo die Lust da war. Und so kam es dass der Berg und der Bahnhof Schwarzburg fast komplett fertig gestellt wurden und der Rest noch voll im Rohbau verblieb. Steckenverlauf im Kreis, zu viele, dicht aneinander liegende Bahnhöfe und viel zu enge Radien brachten mich zum Entschluss dass es so nicht weiter geht.
Da die Burg fest auf dem Berg "verankert" ist, soll folglich der gesamte Berg übernommen werden. Diese ist übrigens über Scheinwerfer auch beleuchtet! Dazu gern morgen auch Fotos...

Gute Nacht für heut,

Euer Robert
Viele Grüße aus dem südlichen Brandenburg

Robert

hier geht es zu meinem Projekt


Threadersteller
Reichsbahn Robert
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 48
Registriert: Do 13. Dez 2012, 21:47
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: PC+TC+Lenz
Gleise: Tillig Elite & Roco
Alter: 30

Re: Hobby im Keller! "Rennsteig oder Schwaratalbahn"?

#9

Beitrag von Reichsbahn Robert » So 24. Nov 2013, 16:47

So, hier noch ein paar Fotos der alten Anlage um euch zu zeigen was ich bisher so geschaffen hab und in welche Richtung es in Zukunft geht.

Bild
Die "Schwarzburg" noch ohne Grün...

Bild
...und aus der Vogelperspektive, der Berg ist noch im Rohbau...

Bild
...und jetzt in der Frontalansicht nach der Farblichen Gestaltung.

Bild
Der Blick von der Burg auf den Bahnhof "Schwarzburg"

Bild
Und so sieht sah sie Gestern aus! Heute gibt es die Platte darunter gar nicht mehr...aber ich konnte sie retten! :mrgreen:

Bild
Mein erster Baumselbstbau für ein kleines Diorama. Ich denke er kann sich sehen lassen oder was sagt ihr?

So, und nun die versprochenen 3D Fotos von WinTrack. Ich arbeite zum ersten mal mit dem Programm, daher sieht es nicht Perfekt aus wie bei manch einen anderen hier! Aber um euch zu zeigen wie ich es mir vorstellen könnte reicht es denk ich...

Bild
Blick aus Richtung Fenster

Bild
Blick auf den Bahnhof

Bild
Gesamtübersicht

Bild
Blick vom Haltepunkt auf den Bahnhof

Bild
Blick aus Sicht des 2. Raumes. Die Tür wird heraus genommen sodass ein Durchgang entsteht und man zum Endbahnhof der Nebenbahn an der Seite hindurch fahren kann.
Viele Grüße aus dem südlichen Brandenburg

Robert

hier geht es zu meinem Projekt

Benutzeravatar

sven77
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2276
Registriert: Mo 6. Sep 2010, 17:24
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Digital
Gleise: Piko A / Peco
Wohnort: Hannover
Alter: 41
Deutschland

Re: Hobby im Keller! "Rennsteig oder Schwaratalbahn"?

#10

Beitrag von sven77 » So 24. Nov 2013, 16:51

Hallo Robert,

Da hast du ja einiges vor :bigeek:
Bin gespannt wie es weiter geht.


Threadersteller
Reichsbahn Robert
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 48
Registriert: Do 13. Dez 2012, 21:47
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: PC+TC+Lenz
Gleise: Tillig Elite & Roco
Alter: 30

Re: Hobby im Keller! "Rennsteig oder Schwaratalbahn"?

#11

Beitrag von Reichsbahn Robert » Do 24. Jul 2014, 08:29

Hallo,

Lange hab ich nichts mehr von mir hören lassen. Das liegt nicht daran dass ich das Projekt schon aufgegeben habe, sondern daran dass ich den Sommer dafür genutzt habe, die alte Anlage fertig abzureißen und die beiden Räume zu renovieren. Dazu kommt dass die Modellbahn für mich eher ein Herbst/Winter Hobby ist und ich im Sommer oft draußen bin oder mit meinem 300PS-Hobby beschäftigt bin. :fool: :fool: :fool:

Aber schon bald wird es hier weiter gehen und der Bau der Anlage wird beginnen!

Gruß Robert
Viele Grüße aus dem südlichen Brandenburg

Robert

hier geht es zu meinem Projekt


Wolfram1

Re: Hobby im Keller! "Rennsteig oder Schwaratalbahn"?

#12

Beitrag von Wolfram1 » Do 11. Sep 2014, 20:08

Hallo Robert,

ich entdecke deine Planung. Mit dem Gleissystem kenne ich mich nicht aus; da wirst du wohl selbst recht gut wissen, was geht und was nicht. Zwei Punkte zu deiner Planung (von der mir allerdings eine Gesamtübersicht fehlt, oder wenigstens die Bahnhofsebene mit den angeschlossenen unsichtbaren Gleisen... so wie du es präsentiert hast, ist es echt schwierig, zu sehen, was wohin gehört!):

1. bist du sicher, daß dir 40cm Durchgang genügen? Klar, du bist heute jung und schneidig. Aber40cm, das ist die Breite einer aufgeschlagenen Miba. Da kommst du vermutlich nur seitwärts durch - und dann ist das Risiko groß, mit dem Achtersteven irgendwas abzureißen. Du hättest auf der rechten Seite des Durchgangs keine Notwendigkeit, ihn so eng zu machen. Ich würde dir empfehlen: mach das breiter. Sicher ist sicher.

2. Der Bahnhof ist gut gedacht: lange Hauptstreckenbahnsteige, Nebenstrecke mit eigenem Bahnsteig und Umsetzgleis, kleines Betriebswerk, Abstellgleise für die Nebenbahn. Aber er hat ein paar Haken.
a) Für Züge, die von links kommen, gibt es keine Gleisverbindung nach "oben" (und konsequenterweise an der Ausfahrt auch nicht wieder aufs Streckengleis). Daraus resultiert: Hauptstrecken-Personenzüge haben in Richtung L-R nur ein Bahnsteiggleis zur Verfügung, nämlich Gleis 3 (vom EG gezählt). In der Gegenrichtung sind es zwei (1 und 2). Soweit gut, das kann man u.U. noch da oder dort so vorfinden. Aber... da ist das Stumpfgleis am EG, nennen wir es Gleis 11. In das Gleis kann man nicht einfahren! Deshalb ist, selbst wenn du Gleis 1 nicht zum Zweirichtungsgleis machen willst, auf der linken Seite die Gleisverbindung vom südlichen Streckengleis nach oben zwingend notwendig!
b) Wenn Gleis 3 das einzige Bahnsteiggleis in L-R ist, dann ist die Güterumfahrung (Gl.4) für die Hauptstrecke zwingend notwendig. Wäre es aber nicht möglich, die Nebenstrecke rechts so anzubinden, daß auch aus der Güterumfahrung in die Nebenstrecke eingefahren werden kann? In der aktuellen Konfiguration müßten Güterzüge zur Nebenstrecke über das Hauptgleis der Nebenstrecke, Gl.5, geführt werden. Das schränkt die Fahrtmöglichkeiten ein.
c) zumindest am Ende der Nebenbahn müßte eine Schutzweiche eingebaut werden: zwischen der Weiche, die Gleis 5 und 6 verbindet, und der Einführung in Gleis 4. Anderenfalls darf, solange die Einfahrt aus der Nebenstrecke in eines der beiden genannten Gleise freigegeben ist, weder ein Zug von links einfahren noch dorthin ausfahren: die Hauptstrecke wäre für mehrere Minuten gesperrt!
d) Wie kommen Fahrgäste zum Bahnsteig der Nebenbahn? Die Bahnsteigbrücke im Hauptbahnteil sollte am anderen Bahnsteigende stehen und eine Weiterführung zum Nebenbahn-Bahnsteig bekommen.

Viele Grüße vom Meer!


Threadersteller
Reichsbahn Robert
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 48
Registriert: Do 13. Dez 2012, 21:47
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: PC+TC+Lenz
Gleise: Tillig Elite & Roco
Alter: 30

Re: Hobby im Keller! "Endlich Baubeginn!!!"

#13

Beitrag von Reichsbahn Robert » Fr 12. Dez 2014, 15:35

Hallo zusammen,

ein ganzes Jahr hab ich hier von mir nichts hören lassen, aber dass soll sich jetzt ändern! Doch viel ist passiert... angefangen mit dem kompletten Abriss der alten Anlage, dann haben mein Vater und ich den Kellerraum komplett renoviert und wieder Flott gemacht. Neuer Anstrich, neue Beleuchtung, sogar ein neues Fenster hat der Raum spendiert bekommen! Der Nebenraum, der dazu "Hobbyraum" hinzu kam, hat eine Werkbank und ebenfalls eine Renovierung spendiert bekommen. Und somit konnte es endlich los gehen!!! :mrgreen:

Nach reichlicher Planung auch im Planungsthread, ich möchte mich hiermit für eure Hilfe und Unterstützung bedanken, habe ich den "aktuellen" Gleisplan hier und da noch angepasst und verfeinert.

- größte Änderung: es ist jetzt eine "eingleisige Hauptstrecke" mit angrenzender "eingleisiger Nebenbahn"
- Anordnung und Höhe der beiden SBH wurden zugunsten der Zugänglichkeit geändert
- Bahnhof hat jetzt nur noch 3 Bahnsteiggleise, dafür mehrere Gütergleise bekommen

Bild
aktueller Gleisplan (Stand: 12.12.2014)

Bild

Bild

Bild

Bild

Und nun konnte der Bau beginnen. Ab zum Baumarkt und den Hänger beladen mit Holz, Schrauben und was man sonst noch so braucht!
Baubeginn war der 20.11.2014
:fool: :fool: :fool:

Bild
Blick von der Tür
Bild
Verwendet haben wir Fichte/Tanne 74x24mm für die Verstrebungen und 44x44mm für die Beine.

Bild
Übersicht: "linker Schenkel"

Bild

Bild
Anschließend hat der Bau der Wendel begonnen. 58 Sperrholzbrettchen mit den Maßen 245x90x4mm galt es zuzusägen und mit einer 45° Schräge zu versehen.
Die Daraus entstandenen "Trapeze" wurden versetzt aneinander verleimt und somit erhielt man eine Art "Schnecke".

Bild
Mit M8 Gewindestangen und jede Menge Muttern und Scheiben entstand langsam die Wendel...

Bild
...endlich konnte ich seit langem wieder Gleise verlegen! :fool: Es folgte noch eine 4mm starke Korkunterlage.

Bild
als nächstes wurde die Einfahrt in den SBH1 mittels 8mm Sperrholzpappel Platten gebaut.

Bild
Und wieder konnten Gleise verlegt werden... :D

Bild
...und die ersten Wagen durften Proberollen...

Nun warten wir auf das Große Paket mit der Steuerung von Lenz und einige Decoder und dann können die "ersten kleinen Fahrten" unternommen werden...

...demnächst geht es hier weiter...
Viele Grüße aus dem südlichen Brandenburg

Robert

hier geht es zu meinem Projekt

Benutzeravatar

PeSte
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 318
Registriert: Do 30. Jan 2014, 13:53
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Roco Multimaus
Gleise: FLM Modellgleis
Wohnort: Lüneburg
Alter: 52
Deutschland

Re: Hobby im Keller! "Endlich Baubeginn!!!"

#14

Beitrag von PeSte » Fr 12. Dez 2014, 15:59

Hallo Robert,
mal ein freundliches Hallo !

Da scheint ja echt was Größeres zu entstehen.Planung und Gestell und deine Ideen deuten darauf hin. Sieht gut aus !!! :gfm:
Bin auf den Fortschritt gespannt und bleibe dran.
Gruß aus Lüneburg

Peter

Hier gibts ein wenig zu meiner Modellbahn
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=105637

Benutzeravatar

HSB
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 402
Registriert: Fr 10. Okt 2014, 22:28
Nenngröße: 0e
Steuerung: mit dem Trafo
Gleise: I:I oder I I
Wohnort: NRW
Alter: 53
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Hobby im Keller! "Endlich Baubeginn!!!"

#15

Beitrag von HSB » Fr 12. Dez 2014, 20:45

Hallo Robert,

Winterzeit = Modellbahnzeit.
Deine Vorabplanung finde ich echt super. Somit hattest Du genug Zeit um alles nochmal im Kopf durchzuspielen. Besser vorher umplanen als hinterher umbauen.
Der Kellerumbau ist Euch gut gelungen und auch Dein Untergestell macht schon was her.
Da bin ich ja mal auf weitere Fortschritte gespannt :sabber:
Gruß, HSB-Martin.

● 0e im Mittelgebirge
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=131165

● von Janthal nach Leonburg
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=117177

● Dioramen, Gebäude und Eisenbahnen in den 60er + 70er Jahre

Benutzeravatar

Udo Nitzsche
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3332
Registriert: Sa 18. Nov 2006, 15:22
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS2
Gleise: Mä C/K, Tillig Elite
Wohnort: Berlin
Alter: 56
Kontaktdaten:

Re: Hobby im Keller! "Endlich Baubeginn!!!"

#16

Beitrag von Udo Nitzsche » Fr 12. Dez 2014, 21:09

Hallo Robert,

die Planung und der Bauanfang sehen ja schon sehr vielversprechend aus. :D

Das Thema ist nun auf meiner Beobachtungsliste! 8)
Gruß aus Berlin
Udo

Märklin-Fahrer seit bald 50 Jahren
8. Anlage im Bau; C-/K-Gl.; Ep. III; CS2 + Rocrail
Planungsstand für Anlage 8
Aufbau Anlage 8

Benutzeravatar

Chneemann
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1875
Registriert: Mi 14. Sep 2011, 13:43
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Märklin CS2 + PC (Rocrail)
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Ransbach-Baumbach
Alter: 38
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Hobby im Keller! "Endlich Baubeginn!!!"

#17

Beitrag von Chneemann » Fr 12. Dez 2014, 21:24

Hi,

na das sieht doch aus wie eine Anlage nach meinem Geschmack :D
Ich hoffe du hältst durch, denn so etwas ist nicht nach 2 Jahren fertig :wink:

Benutzeravatar

Pongo
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 50
Registriert: Do 22. Aug 2013, 18:43
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Multimäuse
Gleise: Roco Geoline
Wohnort: Nutha
Alter: 37
Deutschland

Re: Hobby im Keller! "Endlich Baubeginn!!!"

#18

Beitrag von Pongo » Mo 15. Dez 2014, 19:36

Na dann mal los Robert....

aber erstmal Hallo, da hast ja ein schönes Stück Arbeit vor Dir, aber es sieht schon mal sehr vielversprechend aus.
Sehe ich es richtig, das es eine Modellbahn mit Reichsbahn feeling werden soll ??
Grüße vom Micha aus Loburg, dessen MoBa grad im Bau ist ;-)


7-Kuppler
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1732
Registriert: Di 31. Dez 2013, 00:44
Nenngröße: TT
Gleise: Krüger TT
Wohnort: Bärliner RAW
Alter: 49

Re: Hobby im Keller! "Endlich Baubeginn!!!"

#19

Beitrag von 7-Kuppler » Mo 15. Dez 2014, 23:28

Moin Robert

Dein Projekt ist sehr ambitioniert !
Ich wünsche Dir ein glückliches Händchen dabei und Durchhaltevermögen !

Ein Tip vielleicht noch :

Versuch doch mal den gesamten Bahnhof in einen großen Radius zu legen, sieht bestimmt noch viel ansprechender aus !?
Gruß in die Runde aus der "halben Rotunde" !
....... natürlich in TT !

Dirk

Meine BW und RAW - Zangeleien:

http://www.stummiforum.de/viewtopic.php ... 6#p1134462 und http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=103546


Wolfram1

Re: Hobby im Keller! "Endlich Baubeginn!!!"

#20

Beitrag von Wolfram1 » Mi 17. Dez 2014, 10:07

Hallo Robert,

meine Einwände vom September haben sich ja nun erledigt, aber... die Fotos bringen einen neuen. Einen gewichtigen. Und zwar: der Gaszähler da in der Ecke. Den darfst du unter keinen Umständen zubauen, das gibt nur Ärger - mit dem Ableser jedes Jahr, und im Fall eines Unfalls auch mit der Versicherung, weil der Hauptgashahn nicht ungehindert zugänglich war.
http://www.vermieter-forum.com/bautechn ... #post81506
http://www.dvgw.de/gas/informationen-fu ... ungscheck/
Ich fürchte, da mußt du noch mal umdenken. Oder die Gasleitung verlegen lassen, aber das kostet so richtig teuer.

Wenn der Teil, der vor dem Gasabsperrhahn ist, auf Rollen verfahrbar ist und bei Betriebspause systematisch aus dem Durchgang gefahren wird, könntest du bei der bisherigen Planung bleiben. Sonst ... wirds haarig.


wurzel
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1610
Registriert: Sa 9. Nov 2013, 17:30
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: Lenz
Gleise: Fleischmann Bettung
Alter: 49

Re: Hobby im Keller! "Endlich Baubeginn!!!"

#21

Beitrag von wurzel » Mi 17. Dez 2014, 10:30

Servus Robert,
die Planung verheißt viel und abwechslungsreichen Fahrbetrieb. Der Unterbau schaut sehr solide aus. Hoffentlich bleibst Du dran, von der Größe her hast Du ja einiges vor.
VG
Alex


Threadersteller
Reichsbahn Robert
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 48
Registriert: Do 13. Dez 2012, 21:47
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: PC+TC+Lenz
Gleise: Tillig Elite & Roco
Alter: 30

Re: Hobby im Keller! Neue Fortschritte an der DR-MoBa

#22

Beitrag von Reichsbahn Robert » Mo 11. Jan 2016, 18:18

Hallo Liebe Stummi's

Vielen Dank für die vielen positiven Kommentare!

@ HSB-Martin, ja da hast Du recht! Mit gefiel nur die Vorstellung, sich kreuzende Züge auf parallel Gleisen zu sehen. :D Aber 3,6m x 3,6m sind für solch ein Vorhaben dann doch zu klein. Mittlerweile bin ich mit der Entscheidung mehr als zufrieden. Eine Ländliche Eingleisige Nebenbahn hat doch auch was! ;)

@Udo, Oh, das freut mich aber!
@Florian, das hoffe ich auch! Schade dass ich nur in den Wintermonaten bauen kann...
@Micha, Richtig! Die Reichsbahn hat mich schon immer fasziniert, also soll es auch das Thema der Anlage sein und sich irgendwo im Mittelgebirge ansiedeln.

@Dirk, hatte ich auch zuerst überlegt, ein größtenteils gerader Bahnsteig war mir dann doch lieber. Damit es glaubhaft wirkt, müsste es schon ein Radius von über 1,5m sein und die platzierung von Gebäuden und Übergängen ist so etwas leichter zu realisieren. Nur meine Meinung!

Nun zu den aktuellen Fortschritten:
Bild

Bild

Bild
der untere SBH fertig "gekort" und wieder wurden Gleise verlegt

Bild

Bild
Dach dem die Zentrale von Lenz und das Interface angekommen waren, folgte der Bau von den ersten beiden "Panels". Eins für die Steuerung etc., und eins für beide Schattenbahnhöfe. Auf dem finden 2 RS-8 Rückmeldemodule und 2 KSM-SG Kehrschleifenmodule der Firma LDT platz.

...demnächst geht es weiter...
Viele Grüße aus dem südlichen Brandenburg

Robert

hier geht es zu meinem Projekt


Bahnmen
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 354
Registriert: Mo 21. Jan 2013, 00:04
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Digital
Gleise: Märklin C- Gleis
Wohnort: bei Münster
Alter: 47

Re: Hobby im Keller! "Endlich Baubeginn!!!"

#23

Beitrag von Bahnmen » Di 12. Jan 2016, 23:32

Hallo Robert,

das sieht ja nach einer klasse Anlage mit viel Betrieb aus. Auch der Unterbau ist solide, da kann ja nix mehr schief gehen! Bin schon gespannt auf den Weiterbau. Ich werd das mal weiter beobachten.....

Bis denne :)

Benutzeravatar

Aedelfith
EuroCity (EC)
Beiträge: 1075
Registriert: Mo 24. Jan 2011, 23:27
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Intellibox II / Track Control
Gleise: Tillig Elite
Wohnort: Bochum
Alter: 31

Re: Hobby im Keller! "Endlich Baubeginn!!!"

#24

Beitrag von Aedelfith » Mi 13. Jan 2016, 13:20

Gerade deinen Fred gesehen Robert. Scheint als wird das eine kleine schnuckelige eingleisige Bahn. Werde den Fred aufjedenfall verfolgen, da ich den geplanten (Umsetzung weicht ja meist nochmal etwas ab) sehr ansprechend finde.

Beste Grüße
Stephan


Threadersteller
Reichsbahn Robert
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 48
Registriert: Do 13. Dez 2012, 21:47
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: PC+TC+Lenz
Gleise: Tillig Elite & Roco
Alter: 30

Re: Hobby im Keller! "Endlich Baubeginn!!!"

#25

Beitrag von Reichsbahn Robert » Mi 13. Jan 2016, 15:02

Hallo Stummi's
@ Didi und Stephan, vielen dank! Bin diese Woche leider etwas erkältet aber bald geht es weiter...bei Gelegenheit muss ich noch mehr Bilder vom Handy ziehen...haben zwischen den Feiertagen viel geschafft! Doch die Fotos sind noch auf dem Handy! Bald gibt's also neues von der DR!!
Viele Grüße aus dem südlichen Brandenburg

Robert

hier geht es zu meinem Projekt

Antworten

Zurück zu „Meine Anlage“