Katzenhausen bis Bärental - Privatbahn sucht neuen Eigentümer

Bereich zur Vorstellung der eigenen Modellbahnanlage.

Gewünscht sind insbesondere Fotos, technische Daten, Gleispläne und evtl. auch Berichte über die Entstehung. Die Anlage sollte in einem "vorzeigbaren Zustand" sein, für reine Rohbauberichte ist das Forum "Anlagenbau".

Bitte startet in diesem Bereich für jede Anlage einen eigenen Thread!
Benutzeravatar

Threadersteller
Lokzug62
InterCity (IC)
Beiträge: 773
Registriert: Do 12. Dez 2013, 07:38
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Steuerung: 2 Titan Trafos
Gleise: Roco
Wohnort: Pfalz
Alter: 57
Deutschland

Re: von Katzenhausen nach Bärental - alte Eisen rosten auch

#51

Beitrag von Lokzug62 »

Hallo Stummi-Leser,

@Peter: ja in Spur N hat man doch mehr Platz, dafür kann man nicht immer alle schönen Details so basteln wie bei der Spur H0. Und bei den Lokreparaturen verliert sich auch des öfteren das eine oder andere Teil. Wenn ich es noch mal zu tun hätte, würde ich die Bahn meines Opas nicht mehr verkaufen, sondern eine kleine Welt in H0 bauen. Aber alles hat seine beiden Seiten oder ???

So, heute habe ich noch ein paar Bilder zum Betrachten.

irgendwann Anfang der 60-er - 24 054 ist einige Minuten zuvor mit ihrem Nahverkehrszug in Katzenhausen angekommen. Der Bahnhofsvorsteher gibt dem Lokführer noch einige Anweisungen. Der zuvor durchgefahrene Güterzug hat die Strecke noch nicht ganz geräumt....
Bild

1969: in den Mittagsstunden hat 064 446-8 eine kleine Verschnaufpause eingelegt. Sie ist wohl als Ersatz für einen Triebwagen vorgesehen. denn eigentlich fährt ja bis auf wenige Ausnahmen zu dieser Zeit nur noch Diesel ...
Bild

der Adler wird zu Ausstellungszwecke in die nächste größere Stadt transportiert
Bild

dafür gibt es auch schon mal eine Polizei-Eskorte (offensichtlich hat das Dorf-Revier Katzenhausen noch Kapazitäten übrig). Derweil wartet der Fahrer des Langholztransportes auf die Rungenwagen um seine Fuhre endlich los zu werden
Bild

Blick vom höher gelegenen Gelände auf den Bahnhof Katzenhausen mit seiner kleinen Lokstation
Bild

Bis demnächst
Markus
meine bisherigen Projekte:

zum Abstecher nach Talhausen in H0 geht's hier lang: viewtopic.php?f=64&t=150696

oder Besuch in Katzenhausen und Umgebung in N da lang: https://stummiforum.de/viewtopic.php?f= ... tzenhausen

Benutzeravatar

AnMe
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 48
Registriert: Di 26. Mär 2013, 15:18
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: central Station Märklin
Gleise: Flm Profigleis
Wohnort: Schleswig-Holstein
Alter: 48

Re: von Katzenhausen nach Bärental - alte Eisen rosten auch

#52

Beitrag von AnMe »

Hallo Markus,

ich finde die Alterung der Fahrzeuge ist dir gut gelungen und die Hauptsache ist, es soll dir gefallen. :D

Benutzeravatar

blader2306
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2255
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 14:59
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: MS2
Gleise: Märklin C-Gleis
Wohnort: Rheine
Alter: 31

Re: von Katzenhausen nach Bärental - alte Eisen rosten auch

#53

Beitrag von blader2306 »

Hallo Markus,

sehr schöne Bilder sehe ich gerade bei dir :D
Ich habe mich mal durch die Bilder der alten und aktuellen Anlage geklickt und muss sagen: Hut ab! :clap: :clap:

Du hast wirklich ein gutes Händchen für die Landschaftsgestaltung. Wenn man dann noch bedenkt, dass das alles in Baugröße N ist... :bigeek:

Besonders gefallen hat mir die selbstgebaute Straßenbrücke und deine jüngst gealterten Wagen :D
Aber auch das Bild der 24 am Bahnsteig in Katzenhausen finde ich :sabber: :sabber:

Ich schau wieder rein 8)


Viele Grüße, Jan
Hier geht's zur Ferienregion Steinbach:

Bild

...oder auf ferienregion-steinbach.de

Benutzeravatar

Threadersteller
Lokzug62
InterCity (IC)
Beiträge: 773
Registriert: Do 12. Dez 2013, 07:38
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Steuerung: 2 Titan Trafos
Gleise: Roco
Wohnort: Pfalz
Alter: 57
Deutschland

Re: von Katzenhausen nach Bärental - alte Eisen rosten auch

#54

Beitrag von Lokzug62 »

@ Andreas
@ Jan

danke für die Lorbeeren. Mit den Jahren hat das immer besser geklappt. Bin aber noch nicht am Ende des Lernens angelangt. Bei jedem Besuch im Stummi-Forum entdecke ich wieder etwas Neues. Am liebsten würde ich dann umgehend verschiedenes umsetzen, oder einfach nur weiter basteln. Aber der Zeitfaktor - manchmal auch der Geldfaktor - macht einen Strich durch die Rechnung. Ab und an hat man auch einfach keinen rechten Antrieb.

So möchte ich schön seit längerem meine Bauabschnitte 4 und 5 in Angriff nehmen. Dazu muss ich erst mal das ganze Chaos in meinem Hobbyraum aufräumen - und das macht überhaupt keinen Spaß. Vielleicht schaffe ich es mal in den nächsten 2-3 Wochen mal....

Bis dahin (ich habe ja noch ein paar Bilder für zwischendurch)

Gruß
Markus
:hammer: :hammer:
meine bisherigen Projekte:

zum Abstecher nach Talhausen in H0 geht's hier lang: viewtopic.php?f=64&t=150696

oder Besuch in Katzenhausen und Umgebung in N da lang: https://stummiforum.de/viewtopic.php?f= ... tzenhausen

Buttjer
Ehemaliger Benutzer

Re: von Katzenhausen nach Bärental - alte Eisen rosten auch

#55

Beitrag von Buttjer »

Hallo Markus,

angeregt durch deinen Besuch in Buttjerland, sind mir jetzt erst deine Seiten aufgefallen. Sehr lohnenswert! Ein wahrer Reigen an tollen Szenen. Gefällt mir sehr gut!

Gruß,
Lutz


WKB
InterCity (IC)
Beiträge: 616
Registriert: Sa 4. Jan 2014, 21:13
Nenngröße: H0e
Stromart: DC
Steuerung: Roco Multimaus
Gleise: Roco H0e / GeoLine
Wohnort: Elmshorn
Alter: 19
Kontaktdaten:

Re: von Katzenhausen nach Bärental - alte Eisen rosten auch

#56

Beitrag von WKB »

Hallo Markus,
deine Anlage gefällt mir auch sehr gut vorallen das Detailreichtum gefällt mir sehr gut.
Gruß Morten

Benutzeravatar

Threadersteller
Lokzug62
InterCity (IC)
Beiträge: 773
Registriert: Do 12. Dez 2013, 07:38
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Steuerung: 2 Titan Trafos
Gleise: Roco
Wohnort: Pfalz
Alter: 57
Deutschland

Re: von Katzenhausen nach Bärental - neues in N

#57

Beitrag von Lokzug62 »

@ Lutz
@ Morten

... danke für Euren Besuch auf meiner Seite. Es ist immer schön, wenn man sieht, dass das was man erbaut / gebastelt hat gut rüberkommt. Auch ich habe schon etliche Seiten hier im Forum durchstöbert. Da so eine Vielfalt an Anlage und Themen herrscht komme ich natürlich nicht bei jeder Seite dazu ein Kommentar zu schreiben, was aber nicht heißen soll, dass ich dies irgendwann einmal nachhole.
Ich habe bereits viele Ideen mitnehmen können und mein Ansporn ist es, eine möglichst detailgetreue Bahn in Spur N nachzubauen. Da sind natürlich maßstäblich Grenzen gesetzt. Nicht alles was in den größeren Maßstäben gezeigt bzw. vorhanden ist lässt sich in der kleinen Spur verwirklichen. Manches fällt aus gar nicht erst auf.

Gruß an alle interessierten Stummis
Markus
:lol: :lol:
meine bisherigen Projekte:

zum Abstecher nach Talhausen in H0 geht's hier lang: viewtopic.php?f=64&t=150696

oder Besuch in Katzenhausen und Umgebung in N da lang: https://stummiforum.de/viewtopic.php?f= ... tzenhausen

Benutzeravatar

Threadersteller
Lokzug62
InterCity (IC)
Beiträge: 773
Registriert: Do 12. Dez 2013, 07:38
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Steuerung: 2 Titan Trafos
Gleise: Roco
Wohnort: Pfalz
Alter: 57
Deutschland

Re: von Katzenhausen nach Bärental - neues in N

#58

Beitrag von Lokzug62 »

Hallo Stummi-Forum,

im Anhang an meinen letzten Beitrag möchte ich heut noch einige neue Bilder nachschieben. Auch in Katzenhausen müssen ab und an verschiedene handwerkliche Arbeiten ausgeführt werden. So wurde erst jüngst festgestellt, dass im Bereich des Bahnhofes der untere 2-gleisige Streckenabschnitt vermehrt bei starken Regenfällen überschwemmt war. Den Verantwortliche war dies zunächst ein Rätsel. Nach einigen Untersuchungen fähiger Mitarbeiter wurde die Schadenstelle lokalisert. Im Bereich der Landstraße gibt es einen Rohrbruch des Abwasserkanals.
Hastig wurde ein ansässiges Bauunternehmen damit beauftragt den Schaden umgehend zu beseitigen.

alte Bilder - noch ohne Absperrung
Bild Bild

Bild Bild
Der Fuchs-Bagger muss leider überarbeitet werden. Beim Drehen während der Aushubarbeiten war der Baggerführer so unvorsichtig, dass er mit dem Ausleger in voller Wucht gegen den daneben stehenden Baum (siehe Bild 1) prallte. Dabei riss der Ausleger ab. Was das wieder kostet - bis der Bagger einsatzbereit ist ...



... und hier mit der Absperrung
Bild Bild

Bild Bild

Bild Bild

Bild Bild

Bild Bild

Der rote LKW im Baustellenbereich war einmal ein Pritschenwagen mit einer Maggi-Werbungsplane. Er wird noch farblich angepasst und soll dann einmal als Baustellen-LKw sein zweites Leben fristen.


die kleinen Absperrmarkierungen wurden aus schmalen Papierstreifen (ca. 1mm) geschnitten. Zuvor wird das Papier rot gefärbt. Den roten Streifen habe ich in mehrere kleine Stückchen geschnitten und mit Sekundenkleber an die Absperrschnur geklebt. Die Absperrschnur ist aus Nähgarn entstanden, welches weiß eingefärbt wurde. Die Warnbalken entstanden aus Kupferdraht und einem Plastistreifen aus der Restekiste. Das Ganze wurde farblich behandelt.

Bild Bild


So das war's mal wieder - bis demnächst
Gruß
Markus
:hammer: :hammer:
Zuletzt geändert von Lokzug62 am Mo 24. Feb 2014, 07:15, insgesamt 1-mal geändert.
meine bisherigen Projekte:

zum Abstecher nach Talhausen in H0 geht's hier lang: viewtopic.php?f=64&t=150696

oder Besuch in Katzenhausen und Umgebung in N da lang: https://stummiforum.de/viewtopic.php?f= ... tzenhausen

Benutzeravatar

Threadersteller
Lokzug62
InterCity (IC)
Beiträge: 773
Registriert: Do 12. Dez 2013, 07:38
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Steuerung: 2 Titan Trafos
Gleise: Roco
Wohnort: Pfalz
Alter: 57
Deutschland

Re: von Katzenhausen nach Bärental - neues in N

#59

Beitrag von Lokzug62 »

Ich möchte dem Tip von Alex nachkommen, und zwar habe ich mittlerweile die selbstgebaute Brücke (siehe Seite 2) farblich nachbehandelt. Hier das Ergebnis:

Farblich habe oker verwendet, was aber leider nicht so gut auf den Bildern zu sehen ist (das Grau dominiert noch). Aber vielleicht bessere ich noch nach und gebe mehr oker dazu. Auf jeden Fall macht sie schon mal 'nen alten Eindruck oder ??

Bild Bild

Bild Bild

Bild

Das nächste mal werde ich den Bau meines Zunftbaumes etwas näher erläutern - natürlich wieder mit Bilder.

Gruß
Markus :redzwinker:
Zuletzt geändert von Lokzug62 am Mo 24. Feb 2014, 07:14, insgesamt 2-mal geändert.
meine bisherigen Projekte:

zum Abstecher nach Talhausen in H0 geht's hier lang: viewtopic.php?f=64&t=150696

oder Besuch in Katzenhausen und Umgebung in N da lang: https://stummiforum.de/viewtopic.php?f= ... tzenhausen

mathias6661
Ehemaliger Benutzer

Re: von Katzenhausen nach Bärental - neues in N

#60

Beitrag von mathias6661 »

Hallo,
ich finde deine Alterungsergebnisse finde ich gar nicht so schlecht, wie schon oben erwähnt, dir muss es gefallen. Ich finde die Puderfarben nicht schlecht, und wenns dir nicht gefällt, dann einfach wieder abwischen. Aber das ist Geschmacksache.
Was ist das für ein Bagger auf deiner Baustelle (ich habe übrigens auf meiner Anlage eine ähnliche Baustelle)

Gruss Matze

Benutzeravatar

Threadersteller
Lokzug62
InterCity (IC)
Beiträge: 773
Registriert: Do 12. Dez 2013, 07:38
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Steuerung: 2 Titan Trafos
Gleise: Roco
Wohnort: Pfalz
Alter: 57
Deutschland

Re: von Katzenhausen nach Bärental - neues in N

#61

Beitrag von Lokzug62 »

Hallo Matthias,

danke für den Tip mit den Puderfarben. Leider habe ich keine Ahnung a) wo man diese bekommt und b) wie man diese anwendet. Aber ich werde mich mal informieren. Möchte demnächst nach Sinsheim zur Faszination Modellbahn, vielleicht gibt's ja dort so etwas.

Bei dem Bagger handelt es sich um einen Fuchsbagger 301 von Mo-Miniatur mit hohem Führerhaus. Habe ihn mal auf der Messe Faszination Modellbahn - damals noch in Karlsruhe - gekauft. Da es sich um ein Kunststoffmodell handelt ist grösste Vorsicht beim Anfassen geboten. Beim Abbau meiner vorigen Anlage muss ich wohl etwas zu robust vorgegangen sein. Der Ausleger hat sich plötzlich verselbstständigt. Mehrere Klebeversuch scheiterten, bis ich es endlich doch hin bekommen habe. Nun wollte ich (dummerweise ohne nachzudenken) den Ausleger leicht nach unten biegen um eine Straffung des Seils zu erreichen. Und schwups war er wieder lose. Ich überlege, ob ich statt des Nähfadens nicht doch einen dünnen MoBa-Draht nehmen soll.

Hast Du eigentlich zwischenzeitlich eine Drehscheibe ??

Gruß
Markus
meine bisherigen Projekte:

zum Abstecher nach Talhausen in H0 geht's hier lang: viewtopic.php?f=64&t=150696

oder Besuch in Katzenhausen und Umgebung in N da lang: https://stummiforum.de/viewtopic.php?f= ... tzenhausen

Benutzeravatar

Remo Suriani
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1910
Registriert: Mi 17. Jul 2013, 18:36
Nenngröße: N
Stromart: analog DC
Steuerung: analog und manuell
Gleise: Peco Code 55
Alter: 36

Re: von Katzenhausen nach Bärental - neues in N

#62

Beitrag von Remo Suriani »

Hallo Markus,

viele hübsche Details zeigst Du hier, gefällt mir gut :-) Nur der futuristische graue Zug passt nicht so ganz in die Epoche und ist eher H0 (es könnte auch ein USB-Verteiler oder ähnliches sein)

Zu Puderfarben:
Neben denen der Modellbahnhersteller/Kleinserienhersteller gibt es noch eine Alternative, für die Du wahrscheinlich nicht auf Sinsheim warten musst: Pastellkreide, gibts im Schreibwaren laden oder Künstlerbedarf, manchmal als 12er Set oder in gut sortierten Geschäften auch in zich Farben zum Einzelkauf. Ich nehme die von Faber Castell. Einfach eine kleine Menge mit der Schlüsselfeile abfeilen und mit einem trockenen Pinsel verteilen. Lassen sich auch Prima mischen. Ich würde vermuten, dass die ein ganz kleines bisschen Fett/Ön enthalten, weshalb sie recht gut haften (das abgefeilte Puder ist aber gefühlt trotzdem ganz trocken und fein, es haftet eben nur ordentlich) Wenn es nichts war, kann man den Staub mit Wasser oder Spülilösung abwaschen, notfalls an verwinkelten Ecken mit einer weichen Zahnbürsten nachhelfen. Wen man erstmal mit kleinen Mengen am Fahrwerk übt, kann es eigentlich gar nicht schief gehen.
Das Zeugt hält ewig, ich habe einen Kasten seit über 10 Jahren und vielleicht von der häufigst verwendeten Farbe ein viertel Stab verbraucht

Viel Spaß beim stauben
Viele Grüße
Dirk

Rheinfort
Übergabebahnhof an eingleisiger elektrifizierter Strecke (Ep V/VI)
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=96070

Lehnshallig
Zwischen Niebüll und Klanxbüll: nach Vorbild in Spur N
viewtopic.php?f=64&t=110645

Benutzeravatar

Threadersteller
Lokzug62
InterCity (IC)
Beiträge: 773
Registriert: Do 12. Dez 2013, 07:38
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Steuerung: 2 Titan Trafos
Gleise: Roco
Wohnort: Pfalz
Alter: 57
Deutschland

Re: von Katzenhausen nach Bärental - neues in N

#63

Beitrag von Lokzug62 »

@Dirk

Ich nehme an mit dem futuristschen Zug meinst Du das Teil im zweitletzten Bild von der Brücke. Ich kann Dich beruhigen es handelt sich hier nicht um ein Futurezug aus "Zurück in die Zukunft - Teil XX", sondern gehört zu meiner modellbahntauglichen umfunktionierten Schreibtischlampe. Mir wäre das so gar nicht aufgefallen.

Und was den Tipp mit den Pulverfarben / Pastellkreiden angeht, fällt mir ein, dass ich noch welche von früher habe. Damals versuchte ich mich u.a. mit Bleistift- und Pastellkreidenmalerei. Jetzt weiß ich endlich, was ich mit den Teilen anfangen soll. Gut dass man nicht alles gleich wegwirft.
Werde es beim nächsten Altern ausprobieren - wenn sich das Zeug leicht wegwischen lässt, könnte ich auch neuere Loks altern...

Gruß
Markus :sabber: :sabber:
meine bisherigen Projekte:

zum Abstecher nach Talhausen in H0 geht's hier lang: viewtopic.php?f=64&t=150696

oder Besuch in Katzenhausen und Umgebung in N da lang: https://stummiforum.de/viewtopic.php?f= ... tzenhausen

Benutzeravatar

memento
EuroCity (EC)
Beiträge: 1223
Registriert: Do 15. Dez 2011, 22:30
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Steuerung: analog (Roco ASC 1000)
Wohnort: Kölle
Alter: 45

Re: von Katzenhausen nach Bärental - neues in N

#64

Beitrag von memento »

Hallo Markus,

die Brücke gefällt mir von den Farben her so sehr gut. Einzig bei den Rußspuren von den darunter herfahrenden Zügen bin ich mir nicht ganz sicher, ob diese wirklich passend zu den Gleisen darunter liegen. Es sieht auf den Fotos so aus, als seien die Rußspuren weiter auseinander als die Gleise ... kann aber auch täuschen (Perspektive der Bilder). Bei der Brücke von oben gesehen fänd ich es persönlich vermutlich noch besser, wenn der Bodenbelag durchgängig wäre, also genau so kiesweg-mäßig wie vor und hinter der Brücke. Ich denke aber, im Original gibt es da viele Varianten ...

Die Absperrszene gefällt mir auch, obwohl ich ansich irgendwie auf Modellbahnen mit zuviel Baustellen, brennenden Häusern und anderer "Action" ansich nie was anfangen kann ... aber diese Szene wirkt ja trotz allem noch nicht allzu hektisch und sehr schön fein detailliert, finde ich.

Der "Futurezug" ist aber auch nicht schlecht, im ersten Moment könnte man ja wirklich denken .... :D

LG
Thomas

Benutzeravatar

Threadersteller
Lokzug62
InterCity (IC)
Beiträge: 773
Registriert: Do 12. Dez 2013, 07:38
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Steuerung: 2 Titan Trafos
Gleise: Roco
Wohnort: Pfalz
Alter: 57
Deutschland

Re: von Katzenhausen nach Bärental - neues in N

#65

Beitrag von Lokzug62 »

Hallo Stummi-Forum,

hab die nächste Serie Bilder - wie versprochen.

Die Herstellung ist eigentlich relativ einfach. Man benötigt einen Holzspies (linkes Bild) welcher entsprechend gekürzt wird - in meinem Fall auf 11,5 cm. Der künftige "Mast" wird zunächst weiß angestrichen.
Anschließend verpasse ich ihm - da er ja auf meinem bayerischen Teil steht - eine blaue "Ringbemalung". Leider hatte ich bei der Herstellung keine ruhige Hand. Aber das sieht man zum Glück auf der Anlage aus einiger Entfernung nicht mehr.

Bild Bild

Die Querverstrebungen sind Modellbahn-Kupferdraht, entsprechend in der Länge angepasst, die kürzeren ca. 3 cm und das längere ca. 4 cm. Mit dem PC habe ich dann die verschiedenen Zünfte auf einen stärkeren Karton kopiert und beschriftet. Bei Tante Google habe ich einige Zeit recherchiert bis ich die hatte. Mit Sekunden-Kleber werden die Teile dann an den Verstrebungen fixiert.

Bild Bild

Zuletzt bekommt mein Zunftbaum noch ein kleines Krönchen aufgesetzt. Hier habe ich mal in einem Bastelgeschäft eine Packung mit grün gefärbtem Moos erworben. Zunächst hatte ich damit einige Tannenbäume gebastelt, bis mir die Idee des Zunftbaumes kam. Ich habe einen Ring wiederum aus Kupferdraht gefertigt, welcher einen Drahtbügel zum Aufhängen bekommen hat.

Bild


Nun steht das ganze Stück auf meinem Bayern-Thema. Die nachfolgenden Bilder gehören noch zu meiner "alten" Anlage. Wie ich ja bereits beschrieben habe, wird dieser Teil in die neue Anlage integriert - was beim jetzigen Tempo sicher noch etwas dauern kann.

Bild Bild


@Thomas - Das mit dem Brückenbelag in Sand werde ich mir überlegen - keine schlecht Idee. Was die Szenerie betrifft hast Du in Sachen Überfrachtung recht. Ich möchte die ganze Anlage auch nicht mit unzähligen Themen überfrachten. Lediglich ein paar Szenen aus dem Alltag sollen bei mir gezeigt werden.
Und der Futurezug - ja das wäre als Gag mal eine Überlegung wert, mal sehen ...

So das war's mal wieder aus Katzenhausen und Umgebung- bis demnächst
Gruß
Markus :bigeek:
Zuletzt geändert von Lokzug62 am Mo 24. Feb 2014, 07:13, insgesamt 2-mal geändert.
meine bisherigen Projekte:

zum Abstecher nach Talhausen in H0 geht's hier lang: viewtopic.php?f=64&t=150696

oder Besuch in Katzenhausen und Umgebung in N da lang: https://stummiforum.de/viewtopic.php?f= ... tzenhausen

Herbert_O
Ehemaliger Benutzer

Re: von Katzenhausen nach Bärental - neues in N

#66

Beitrag von Herbert_O »

Hallo Markus
Gegenbesuch :wink:

nette anlage,
klasse idee mit der grilkohle (mein erster gedanke "sch.. ich grill aber mit holz :mad: )
kann man aber mal im hinterkopf behalten, hab ja auch noch n-material gebunkert 8) .

bis demnächst mal


civic26
InterCity (IC)
Beiträge: 571
Registriert: So 7. Apr 2013, 20:35
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Piko Smart Control
Gleise: GFN, Piko
Wohnort: Texas(Deutschland,SA)
Alter: 31
Deutschland

Re: von Katzenhausen nach Bärental - neues in N

#67

Beitrag von civic26 »

hallo Markus

.....und da bin ich zum gegenbesuch auf kleiner spur....


auch wenn das erst auf dem zweiten blick auffällt


die details die du in spur n schaffst....respekt....wäre mir zu fupselig

die selbstbaubrücke..super...

bin gespannt was in katzenhause und bärental noch so alles sich verändert


grüße aus mogwald sascha
:fool: Mogwald 2.0 es geht wieder los,kommt mich doch mal besuchen :fool:

http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=130109

Benutzeravatar

Threadersteller
Lokzug62
InterCity (IC)
Beiträge: 773
Registriert: Do 12. Dez 2013, 07:38
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Steuerung: 2 Titan Trafos
Gleise: Roco
Wohnort: Pfalz
Alter: 57
Deutschland

Re: von Katzenhausen nach Bärental - neues in N

#68

Beitrag von Lokzug62 »

Hallo Stummi-Forum,

@Herbert
@Sascha

Vielen dank für Eure positiven Rückmeldungen. Ich freue mich sehr, wenn dass was ich da geschaffen habe gut rüber kommt. In der Tat ist das - zumindest für mich - tlw. eine wahnsinnige Tüftelei bei den doch manchmal nur mit Lupe erkennbaren Details. Früher hatten meine Hände (und auch Augen) damit kein Problem. Nun mit zunehmendem Alter - und fortschreitender Artrose in den Händen ist's oft nicht leicht. Entweder hüpfen die Teile aus den Fingern (selbst unter Zuhilfenahme einer Pinzette) oder meine inzwischen erreichte Grobmotorigkeit macht mir beim Basteln einen Strich durch die Rechnung.

Manchmal bemerkt man erst auf den Fotos, dass es noch besser gegangen wäre. Dann notiere ich mir diese Dinge zum Nachbessern für einen späteren Zeitpunkt. Aber ich versuch mein Bestes.

Gruß
Markus
meine bisherigen Projekte:

zum Abstecher nach Talhausen in H0 geht's hier lang: viewtopic.php?f=64&t=150696

oder Besuch in Katzenhausen und Umgebung in N da lang: https://stummiforum.de/viewtopic.php?f= ... tzenhausen

Benutzeravatar

Threadersteller
Lokzug62
InterCity (IC)
Beiträge: 773
Registriert: Do 12. Dez 2013, 07:38
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Steuerung: 2 Titan Trafos
Gleise: Roco
Wohnort: Pfalz
Alter: 57
Deutschland

Re: von Katzenhausen nach Bärental - neues in N

#69

Beitrag von Lokzug62 »

Hallo Stummi-Forum,

es gibt wieder Nachschub in Form von Bildern:

ein Güterwagen wurde zum Fabrikgleis gebracht und wird nun umgesetzt. Der Rangierer gibt dem Meister Anweisungen - die Weiche ist bereits umgestellt. Auf diesem Bild lassen sich die Russspuren an der Brücke etwas besser lokalisieren.
Bild

Bild

Langsam fährt die Köf II Richtung Fabrikgelände
Bild

Letzte Anweisungen - offensichtlich sind noch nicht alle Fragen geklärt. Ist's wirklich der richtige Güterwagen, oder gibt's Probleme mit der Rangierlok ??
Bild

Bild

Aha, es geht weiter. Der Rangierer hat sich einen Logenplatz auf dem Güterwagen ergattert.
Bild

Bild

So langsam kommt die Fabrik in Augennähe.
Bild

Bild

Die Ladestelle der Fabrik ist erreicht. Dort warten schon die fleißigen Beladungskünstler auf den Güterwagen. Das ist wieder mal typisch, der Vorarbeiter gibt Anweisungen anstatt mit anzupacken, aber das ist man ja gewohnt...
(Anm.: Bitte den großen Spalt am Fabrikgebäude ignorieren, das Gebäude hat zwar seinen Standort - die Ausgestaltung wartet aber noch auf Ihre Fertigstellung)
Bild

So, ich hoffe es gefällt. Bis demnächst in dem Theater....

Gruß
Markus

:P :hammer:
meine bisherigen Projekte:

zum Abstecher nach Talhausen in H0 geht's hier lang: viewtopic.php?f=64&t=150696

oder Besuch in Katzenhausen und Umgebung in N da lang: https://stummiforum.de/viewtopic.php?f= ... tzenhausen

Benutzeravatar

blader2306
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2255
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 14:59
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: MS2
Gleise: Märklin C-Gleis
Wohnort: Rheine
Alter: 31

Re: von Katzenhausen nach Bärental - neues in N

#70

Beitrag von blader2306 »

Moin Markus,
Lokzug62 hat geschrieben:So, ich hoffe es gefällt.
aber hallo! :bigeek: :hammer:

Eine sehr schöne kleine Szene, die mit deinen vielen Bildern sehr lebendig rüberkommt :wink:

Den kleinen Geländeeinschnitt für die Bahnstrecke finde ich toll und schön gestaltet.
Die Brücke mit den Rußspuren trägt da sicherlich auch einiges dazu bei.

Auf dem ersten Bild hab ich irgendwie gedacht "Wie, da steht ein Wagen und ein Rangierer gibt Anweisungen? Fehlt da nicht eine Lok?"
Und dann sah ich den Rest... :fool: :fool:


Viele Grüße, Jan
Hier geht's zur Ferienregion Steinbach:

Bild

...oder auf ferienregion-steinbach.de

Benutzeravatar

Threadersteller
Lokzug62
InterCity (IC)
Beiträge: 773
Registriert: Do 12. Dez 2013, 07:38
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Steuerung: 2 Titan Trafos
Gleise: Roco
Wohnort: Pfalz
Alter: 57
Deutschland

Re: von Katzenhausen nach Bärental - neues in N

#71

Beitrag von Lokzug62 »

Hallo Stummi-Forum,

ich bin's schon wieder (nerv, nerv ... :aetsch: ). So, habe noch etwas rausgekramt, :?

auf einigen Bildern zuvor könnt Ihr teilweise meinen Burgberg und das Drumherum sehen. Jetzt habe ich mal noch einige Bilder wie das ganze entstanden ist.

am Anfang stand erst mal eine Stellprobe der fertigen Burg.
Bild

anschließend wurde versuchsweise der Gleisverlauf festgelegt.
Bild

Bild

Bild

Bild

rechts lugt der Anlagenteil Bärental hervor, dieser erfährt natürlich auch eine Umarbeitung und Anpassung an die neuen Gegebenheiten.
Bild

Bild

Der Schattenbahnhof endete noch beim Abschnitt 2
Bild


Schon einige Wochen oder waren es Monate ??? später: Links ist der bis jetzt bestehende Anschluss Katzenhausen zu sehen. Im Untergrund liegen die Gleise von / zu den Schattenbahnhöfen bzw. der Strecke (2-gleisige Paradestrecke / 1-gleisige Paradestrecke-Katzenhausen). Auch einen teil des Schattenbahnhofes ist ersichtlich. Der Personenzug wurde nur zur Stellprobe aufgestellt. Schließlich war die Höhe des Burgberges zu bestimmen.

Bild

Bild

Die Gleise im Vordergrund werden einmal die 2-gleisige Paradestrecke sein.
Bild

Bild

Diese Gleise gehören zum Fabrikanschluss. Ursprünglich wollte ich das Streckengleis durch einen Tunnel führen. Aber da ich nicht von der Tunnelmania befallen bin, dachte ich ein Geländeeinschnitt macht sich doch besser. Schließlich habe ich ja bereits 6 Tunnel eingeplant weil es landschaftlich nicht anders ging.
Bild

Bild

Auf den nächsten vier Bildern sind nochmals die Auf- bzw. Abfahrten zu sehen.
Bild

Bild

Bild

Bild

Und hier schon einen Schritt weiter. Der rechte Landschaftsteil im "Werden" unter Verwendung von Styrodur mit Spachtelmasse-Überzug. Die Felsausgestaltung erfolgt anschließend mit Schnitzgeräten in noch feuchter Masse
Bild

Bild

Bild

Puh - jetzt bin ich geschafft und ihr bestimmt genervt / gelangweilt ??? Aber ich wollte jetzt daraus nicht 2 Teile machen. Wem's zu lang ist, kann es ja überfliegen. Und wen es interessiert kann sich die Bilder rein ziehen.

Bis demnächst
Euer
Markus

:baeh: :prost: :hammer:
meine bisherigen Projekte:

zum Abstecher nach Talhausen in H0 geht's hier lang: viewtopic.php?f=64&t=150696

oder Besuch in Katzenhausen und Umgebung in N da lang: https://stummiforum.de/viewtopic.php?f= ... tzenhausen


KiwaTunGo
InterCity (IC)
Beiträge: 677
Registriert: Mo 17. Dez 2012, 21:43
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: analog/digital - 2x MS1
Gleise: M-Gleis
Wohnort: Landau
Alter: 34

Re: von Katzenhausen nach Bärental - Burg Katzenstein entste

#72

Beitrag von KiwaTunGo »

Hi Markus,

schöne Bilder ;) - ich bin gespannt wie es weitergeht :P

Bilder sind übrigens nie langweilig eher ewig langer Text *gg :D


Gruß Alex


DieselFred
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 93
Registriert: Mo 3. Feb 2014, 20:12
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: MS2
Gleise: C-Gleise
Wohnort: BaWü

Re: von Katzenhausen nach Bärental - Burg Katzenstein entste

#73

Beitrag von DieselFred »

Hallo Markus,

auch ich schaue mal bei Dir vorbei und danke Dir nochmals für Deine Nachricht bei mir:)

Finde deine Anlage ganz toll. Besonders die V200 ist natürlich ein Augenschmauß. Ich glaube, ich wiederhole mich da :banghead:

Ich bleibe dran und verfolge Deine Fortschritte.

Liebe Grüße,

Fred
Beste Grüße,
Fred

Benutzeravatar

Threadersteller
Lokzug62
InterCity (IC)
Beiträge: 773
Registriert: Do 12. Dez 2013, 07:38
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Steuerung: 2 Titan Trafos
Gleise: Roco
Wohnort: Pfalz
Alter: 57
Deutschland

Re: von Katzenhausen nach Bärental - Burg Katzenstein entste

#74

Beitrag von Lokzug62 »

Hallo da bin ich wieder,

@ Alex
@ Fred
Danke für Eure positive Reaktionen, gebe mir Mühe.

Heute möchte ich Euch zu einem "Ideenwettbewerb" einladen (es gibt aber außer neue Bilder keine Gewinne).

Es geht um die Fläche unterhalb der Burg, von der ich nicht weiß, was ich darauf eigentlich wirklich bauen soll. Zunächst habe ich daran gedacht, ein paar noch vorhandene Gebäude als kleine Siedlung zu verwenden. Dafür hätte ich auch einen Haltepunkt vorgesehen. Aber ehrlich gesagt möchte ich nicht alles mit Gebäude voll stellen. Dann habe ich an ein Holzlager mit Schuppen gedacht - aber ich möchte ja auf den nächsten entstehenden Bauabschnitten ja meine bisherige Holzmühle stellen.

Dachte entweder an eine(n) Acker / Wiese oder Pferdekoppel. Dann spuckte mir plötzlich die Idee ein Hopfenfeld darauf zu bauen. Weiß allerdings nicht ob ich es so umsetzen kann wie ich's mir vorstelle.
Vielleicht möchte mir jemand seine Idee unterbreiten???

hier mal eine Stellprobe der Siedlungshäuser, wobei ich voreilig schon die Straße und Grünflächen ausgestaltet habe. Die unterschiedliche Größe der Gebäude stört mich allerdings sehr. Natürlich würde ein Straßen- und Häuserbeleuchtung noch hinzu kommen.
Bild

Bild

Bild

hier die freie Fläche ...
Bild

und dann die Verwandlung - Schuppen für das Holzlager // oder doch lieber Hopfenfeld ???
Bild

Bild

Also - Stummi-Forum, ich warte auf die eine oder andere Idee. Bis dann ...


Gruß
Markus
:bigeek: :bigeek: :charles: :charles:
Zuletzt geändert von Lokzug62 am Sa 1. Mär 2014, 12:59, insgesamt 1-mal geändert.
meine bisherigen Projekte:

zum Abstecher nach Talhausen in H0 geht's hier lang: viewtopic.php?f=64&t=150696

oder Besuch in Katzenhausen und Umgebung in N da lang: https://stummiforum.de/viewtopic.php?f= ... tzenhausen

Herbert_O
Ehemaliger Benutzer

Re: von Katzenhausen nach Bärental - Ideenwettbewerb !!

#75

Beitrag von Herbert_O »

Hallo Markus,

erstmal: nette anlage, tolle szenen, klasse rollmaterial.

zu deiner frage: :idea:

könnte mir vorstellen, den schuppen fürs holzlager auf die andere, erhöhte seite, der gleise. da wirds ja dann offenbar nach rechts hin breiter (zwischen gleis und anlagenkante), also evtl platz für deine holzmühle.

die fläche 2 wurde wieder aufgeforstet, also kleine/junge bäume um einen kleinen badesee/teich mit kleiner waldlichtung und liegewiese. :pflaster:
alternativ ein minigolfplatz oder ein abenteuerspielplatz

aus der fläche 1 würde ich einen kleinen parkplatz mit trampelpfad richtung lichtung/see/teich und fußweg zur burg machen.

auf fläche 4 könnt ich mir nen kleinen zeltplatz mit lagerfeuer vorstellen.

fläche 3 könnte ein kleiner kiosk/grill mit sitzmöglichkeiten für "speiß und trank" der hungrigen wanderern und burgbesuchern stehen. gegenüber vom weg ne kleine bude der burg mit nippes und postkarten. :mrgreen:

strsse und begrünung müssten dann halt dementsprechend angepasst werden :fool:

falls es etwas unverständlich ist, kann ich dir ne kleine zeichnung zukommen lassen. ist aber nur genauso spontan entstanden wie die idee, also kein meisterwerk (nur in paint gekritzelt) :oops:

Antworten

Zurück zu „Meine Anlage“