Meine Anlage - ein klassisches Thema mit ein paar Extras

Bereich zur Vorstellung der eigenen Modellbahnanlage.

Gewünscht sind insbesondere Fotos, technische Daten, Gleispläne und evtl. auch Berichte über die Entstehung. Die Anlage sollte in einem "vorzeigbaren Zustand" sein, für reine Rohbauberichte ist das Forum "Anlagenbau".

Bitte startet in diesem Bereich für jede Anlage einen eigenen Thread!

Threadersteller
leviticus
InterCity (IC)
Beiträge: 557
Registriert: Mi 13. Sep 2006, 14:50
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: ZIMO
Gleise: Roco ohne Bettung
Wohnort: Hafnerbach
Alter: 43
Kontaktdaten:
Österreich

Meine Anlage - ein klassisches Thema mit ein paar Extras

#1

Beitrag von leviticus »

Hallo liebe Forumskollegen,

die Planungsphase meiner Anlage ist so gut wie abgeschlossen - alles kann und ich will ich nicht im Vorfeld planen. Immerhin hat die Planungsphase fast 2 Jahre gedauert und jetzt muss es endlich los gehen, sonst bekomme ich einen Planungskoller :bigeek:

So möchte ich Euch gerne meine Anlage vorstellen, bin gespannt auf Euer Feedback und freue mich auf die nächsten Jahre der Realisierung.

Kurz zu meiner Person: mein Name ist Stefan, ich bin 36 Jahre alt, verheiratet, 1 Sohn mit mit 5 Jahren. Ich werde die Anlage mehr oder weinger alleine bauen. Mal sehen ob sich der Bub in ein paar Jahren auch dafür interessiert.

Das Anlagenthema ist das klassiche: 2 spurige Hauptstrecke mit abzweigender Nebenbahn - diese allerdings in H0e.
Als Raum stehen brutto 5,7 x 3,10m zur Verfügung. Dachgeschoss, also sind links und rechts die Schrägen zu berücksichtigen.
Als Gleissystem kommt Roco Line ohne Bettung, Roco H0e und Tillig 3Schienengleis zum Einsatz.
Gesteuert wird die Anlage einmal digital, hier kommt Zimo und STP zum Einsatz.

Hier einmal die Gleispläne:

Bild
Paradestrecke mit Nebenbahn in Schmalspur und Bahnhöfe

Die Paradestrecke führt rechts nach dem Bahnhof in den ersten Schattenbahnhof
Bild
Der SBH beherbergt 6 Abstellgleise + 2 Stumpfgleise auf dem die Wendezüge vorbildgerecht wenden können

Auch im oberen Schenkel rechts führt die Paradestrecke in den zweiten SBH:
Bild
5 Abstellgleise +2 Stumpfgleise
Beide SBH's sind mit einander verbunden, so dass auch eine abwechslungsreiche Zugfolge/richtung möglich ist.

Auch die Nebenbahn, die auf den hinteren Anlagenschenkel in ein Skigebiet führt verfügt über 2 SBH's
Bild
Der erste beim Aufstieg in die obere Ebene
Bild
Der zweite in Form einer doppelten Kehrschleife nach dem Bergbahnhof

Hier noch die 3D Ansicht
Bild
Der hintere Schenkel wird ab 1/3 Höhe in als Winterlandschaft ausgeführt (Skigebiet). Wie hoch der Berg wird weiß ich nicht nicht. Es werden 2 Seilbahnen hinauf führen - hier gilt es die Balance auszuloten.

Ich freue mich auf eure postings.

LG Stefan
Zuletzt geändert von leviticus am Mo 17. Aug 2015, 23:01, insgesamt 1-mal geändert.
Das Gegenteil von gut - ist gut gemeint!
Meine Anlage: viewtopic.php?f=64&t=106547

Helgasheimkeller
InterCity (IC)
Beiträge: 936
Registriert: Mo 22. Dez 2008, 17:55
Wohnort: Hamburg

Re: Meine Anlage - ein klassisches Thema mit ein paar Extras

#2

Beitrag von Helgasheimkeller »

Du hast Dir viel vorgenommen Hut ab. Melde mich später noch mal. Gruß Werner
Benutzeravatar

Lindilindwurm
InterCity (IC)
Beiträge: 926
Registriert: Sa 29. Dez 2007, 10:56
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Wohnort: Franken

Re: Meine Anlage - ein klassisches Thema mit ein paar Extras

#3

Beitrag von Lindilindwurm »

Könntest du noch beschreiben, von wo aus der Betrachter die Anlage normalerweise sieht?

Meine Eindrücke:
* Aus der Landschaftsvoransicht habe ich das Gefühl, dass man manche Streckenteile nicht ideal einsehen kann.
* Die langen unterirdischen Wege sind nicht optimal, da die Züge dadurch sehr lange verschwinden, aber hörbar sind (Soundloks/Laufgeräusch) und auf der Oberfläche nichts mehr los ist => eventuell anders verlegen?
* Für den Zuschauer ist es netter, wenn er eine Zugfahrt über längere Abschnitte verfolgen kann; Tunnel unterbrechen diese Möglichkeit, erst recht, wenn zwischen Einfahrt und Ausfahrt des Zuges keine logische Verbindung vorhanden ist.
In diesem Sinne würde ich mir überlegen, die engen Kurfen (z.B. Bahnhofsausfahrt) noch weiter zu verlegen und evtl. durch einen Wald zu kaschieren.
Lindi
Benutzeravatar

PeSte
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 318
Registriert: Do 30. Jan 2014, 13:53
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Roco Multimaus
Gleise: FLM Modellgleis
Wohnort: Lüneburg
Alter: 53
Deutschland

Re: Meine Anlage - ein klassisches Thema mit ein paar Extras

#4

Beitrag von PeSte »

Moin Stefan !

Auch von mir ein herzliches :welcome:

Da hast du dir ja schön was vorgenommen.Bin gespannt auf deine Umsetzung und auf Baubilder. :roll:
Gruß aus Lüneburg

Peter

Hier gibts ein wenig zu meiner Modellbahn
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=105637
Benutzeravatar

PeSte
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 318
Registriert: Do 30. Jan 2014, 13:53
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Roco Multimaus
Gleise: FLM Modellgleis
Wohnort: Lüneburg
Alter: 53
Deutschland

Re: Meine Anlage - ein klassisches Thema mit ein paar Extras

#5

Beitrag von PeSte »

Hmmm....
Selbst nix zeigen mögen und dann ohne den Neuen zu begrüßen Kritik üben find ich persönlich auch suboptimal...
Hab nix gesagt :pflaster:
Gruß aus Lüneburg

Peter

Hier gibts ein wenig zu meiner Modellbahn
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=105637

Threadersteller
leviticus
InterCity (IC)
Beiträge: 557
Registriert: Mi 13. Sep 2006, 14:50
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: ZIMO
Gleise: Roco ohne Bettung
Wohnort: Hafnerbach
Alter: 43
Kontaktdaten:
Österreich

Re: Meine Anlage - ein klassisches Thema mit ein paar Extras

#6

Beitrag von leviticus »

Hallo,

@Lindilindwurm: Also der Betrachter steht frontal vor dem vorderen Schenkel, wobei noch erwähnenswert ist, dass dort wo ich den rosten Kreis gemalt habe jeweils eine Säule steht.
Bild

Der HBF auf dem vorderen Schenkel liegt ca auf 0,95m der Bergbahnhof auf 1,30m.
Zu deiner Kritik.
Die langen unterirdischen Wege sind nicht optimal, da die Züge dadurch sehr lange verschwinden
Ich verstehe nicht ganz, was du da meinst :?
Um beide SBHs zu realisieren muss ich nicht geringe Höhendistanzen überwinden und dazu sind entsprechende Rampenlängen erforderlich, wenn man wie ich mit der Steigung unter 3% bleibt. Und natürlich sind die Rampen im nicht sichtbaren Bereich - die sind ja auch nicht schön.
Für den Zuschauer ist es netter, wenn er eine Zugfahrt über längere Abschnitte verfolgen kann; Tunnel unterbrechen diese Möglichkeit, erst recht, wenn zwischen Einfahrt und Ausfahrt des Zuges keine logische Verbindung vorhanden ist.
Ab der Ausfahrt aus dem HBF bis zum Tunnelportal sind es 5,5m Strecke, inkl. HBF 9m. Mehr ist bei meinen Platzverhältnissen nicht drinnen.
In diesem Sinne würde ich mir überlegen, die engen Kurfen (z.B. Bahnhofsausfahrt) noch weiter zu verlegen und evtl. durch einen Wald zu kaschieren.
Vorbildgerechte Radien sind mir sehr wichtig. Auf der H0 Strecke ist kein Radius <600, die meisten >900. Die Bogenweichen mit R600 sind bereits in einem kleinen Geländeeinschnitt.

Ich möchte gerne Modellbauer sein und erst in zweiter Linie Spielbahner. Daher findet sich bei mir mehr Landschaft und ein vorbildgerechter Zugbetrieb mit entsprechenden Bahnsteiglängen. Auf eine "Materialschlacht" im sichtbaren Bereich habe ich bewusst verzichtet.

LG Stefan
Das Gegenteil von gut - ist gut gemeint!
Meine Anlage: viewtopic.php?f=64&t=106547
Benutzeravatar

Transalpin
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4076
Registriert: Mi 19. Okt 2011, 23:14
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Digital (CS2)
Gleise: Märklin C-Gleis
Wohnort: Tirol
Alter: 42
Österreich

Re: Meine Anlage - ein klassisches Thema mit ein paar Extras

#7

Beitrag von Transalpin »

Hallo und willkommen im Forum!

Da planst du ja eine große Anlage, vor allem, dass eine H0e-Bahn dabei sein soll, finde ich super.
Folgende Anregungen hätte ich:
der Bhf-Schenkel erscheint mir sehr breit. Wie willst du da ganz nach hinten kommen? Hast du Luken oder ähnliches eingeplant?

warum verlegst du den dreigleisigen Schattenbhf der H0e-Bahn nicht in die lange Gerade? Wagen in der Kurve wieder aufgleisen kann manchmal recht mühsam sein.

beim zweiten Schattenbhf würde ich eventuell ein Gleis mehr einplanen, wenn möglich, um mehr Abwechslung zu schaffen, oder gleich einen größeren Endbhf planen (die sind ja bei Schmalspurbahnen nicht unbedingt sehr groß, z.B Mayrhofen Zillertalbahn

ich würde beim H0-Bhf statt dem einfachen Gleiswechsel einen doppelten Gleiswechsel einplanen.

gibt es eine Möglichkeit, mehr sichtbare Strecke zu verlegen? Ein Beispiel wäre die Rampe abwärts zum Schattbenbhf, nachdem der Zug gleich im Tunnel verschwindet.

Ich werde auf jeden Fall deinen Thread verfolgen und bin schon gespannt, was du uns noch zeigen wirst.
Hast du eine spezielle Schmalspurbahn, die du als Vorbild nehmen möchtest?

LG,
Transalpin
Benutzeravatar

Lindilindwurm
InterCity (IC)
Beiträge: 926
Registriert: Sa 29. Dez 2007, 10:56
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Wohnort: Franken

Re: Meine Anlage - ein klassisches Thema mit ein paar Extras

#8

Beitrag von Lindilindwurm »

Hallo Stefan,

nachträglich herzlich Willkommen!

Ich bitte Überlegungen nicht als Kritik zu verstehen, sondern als Anregungen. Dein Hinweis auf die Säulen ändert viel, denn damit fällt der Tunnel unter der Stadt optisch nicht auf.

Ich meinte mit uneinsehbaren Partien die etwas gewundene rosa Strecke hinter dem Bahnhof auf dem zweiten Bild von oben (oder läuft sie unteridisch?) und den Verlauf der weiten Biegung, die nach links aus dem Bahnhof führt, die durch die Straßenbrücke verdeckt wird.

Mit logischem Verlauf würde ich bei der grünen Nebenbahn meinen, dass der Zug, der unterhalb des hinteren BHFs in den Tunnel fährt, aus dem benachbarten "Loch" wieder herauskommt- wie bei einem Kehrtunnel. Vielleicht habe ich den Plan nicht richtig zusammengedacht, aber der Zug scheint mir laut Skizze von ganz rechts zurückzukommen ... diese Art Sprünge denke ich sind für den Beobachter eher verwirrend.

Ansonsten ein großes Projekt, du wirst beim Bauen viele Jahre daran Freude haben. :D
Lindi

Threadersteller
leviticus
InterCity (IC)
Beiträge: 557
Registriert: Mi 13. Sep 2006, 14:50
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: ZIMO
Gleise: Roco ohne Bettung
Wohnort: Hafnerbach
Alter: 43
Kontaktdaten:
Österreich

Re: Meine Anlage - ein klassisches Thema mit ein paar Extras

#9

Beitrag von leviticus »

Hallo!

@Transalpin. Zwischen den beiden Schenkeln ist ja ein Wartungsgang mit 58cm Breite. An den Bhf Schenkel komm ich also von beiden Seiten ran. Bei einer Schenkelbreite von ca. 1,5m sollte das kein Problem sein.

Auch dass der H0e SBH nicht in der Geraden liegt (war mal in einer Planversion so) hat mit dem Zugriff zu tun, denn hinten steht die Anlage an der Wand und ich komme nur von unten an die Gleise. Links wo er jetzt ich komme ich horizontal gut hin.
Das mit den mehr Gleisen könnte man sich überlegen, aber soooo viele Schmalspurzüge gubt es ja gar nicht :mrgreen:
Ach ja, H0e wird nach Vorbild der Mariazellerbahn - also mit OL!

Das mit dem doppelten Gleiswechsel verstehe ich nicht - kannst du mir das erklären?

@Lindilindwurm: Glaub mir, nach 2 Jahren Planungsphase mit viel Kritik und Selbstkritik haut mich so schnell nichts mehr um :)
Das rosa Gleis ist die Rampe in den SBH und bereits nicht sichtbare Ebene, es ist blos so gewunden, weil ich sonst mir den nötigen Höhenabständen zu den Gleisen im anderen SBH nicht zurecht komme.

Ich bin mir nicht sicher, ob ich das mit den "Löchern" ganz richtig verstehe. Jedenfalls ist es so, dass der Zug unter der Brücke in den Tunnel einfährt und dann rechts oben wieder heraus kommt und zum Bergbahnhof fährt. Weiter dann links in den Tunnel und über die Kehrschleife dort wieder heraus.

LG Stefan
Das Gegenteil von gut - ist gut gemeint!
Meine Anlage: viewtopic.php?f=64&t=106547
Benutzeravatar

Transalpin
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4076
Registriert: Mi 19. Okt 2011, 23:14
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Digital (CS2)
Gleise: Märklin C-Gleis
Wohnort: Tirol
Alter: 42
Österreich

Re: Meine Anlage - ein klassisches Thema mit ein paar Extras

#10

Beitrag von Transalpin »

leviticus hat geschrieben:Hallo!
Das mit dem doppelten Gleiswechsel verstehe ich nicht - kannst du mir das erklären?
LG Stefan
Hallo Stefan!

Du hast einen einfachen Gleiswechsel in der linken Bhf-Ausfahrt geplant. So kannst du vom Dreischienengleis auch auf das andere Streckengleis fahren.
Ich würde aber noch einen weiteren Wechsel mache, so dass von der anderen Bhf-Seite auch auf die inneren Gleise fahren kannst.
Ich hoffe, ich konnte es richtig erklären.
In welcher Epoche möchtest du überhaupt fahren?
LG,
Transalpin

Threadersteller
leviticus
InterCity (IC)
Beiträge: 557
Registriert: Mi 13. Sep 2006, 14:50
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: ZIMO
Gleise: Roco ohne Bettung
Wohnort: Hafnerbach
Alter: 43
Kontaktdaten:
Österreich

Re: Meine Anlage - ein klassisches Thema mit ein paar Extras

#11

Beitrag von leviticus »

Hallo,

interessante Idee - das werd ich mir nochmals anschauen, Danke!

gefahren wird Epoche V-VI mit ein paar Nostalgiezügen.

LG Stefan
Das Gegenteil von gut - ist gut gemeint!
Meine Anlage: viewtopic.php?f=64&t=106547
Benutzeravatar

Lokzug62
InterCity (IC)
Beiträge: 789
Registriert: Do 12. Dez 2013, 07:38
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Steuerung: 2 Titan Trafos
Gleise: Roco
Wohnort: Pfalz
Alter: 57
Deutschland

Re: Meine Anlage - ein klassisches Thema mit ein paar Extras

#12

Beitrag von Lokzug62 »

Hallo Stefan,

:welcome:
sehr interessant Deine geplante Bahn. Ich denke da wirst Du noch 'ne Menge Schmackes reinstecken bis sie so ist, dass die Züge erste Runden drehen können. Auch der Berg sieht nach einer Herausforderung aus. Bin mal gespannt auf die ersten Bau-/Anlagenfotos. Werde den weiteren Bau verfolgen.

Gruß
Markus



hier geht es zu meiner Bah-N-Welt (Kommentare, Tipps und Anregungen sind willkommen):
viewtopic.php?f=64&t=103462
Bild
meine bisherigen Projekte:

zum Abstecher nach Talhausen in H0 geht's hier lang: viewtopic.php?f=64&t=150696

oder Besuch in Katzenhausen und Umgebung in N da lang: https://stummiforum.de/viewtopic.php?f= ... tzenhausen

Threadersteller
leviticus
InterCity (IC)
Beiträge: 557
Registriert: Mi 13. Sep 2006, 14:50
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: ZIMO
Gleise: Roco ohne Bettung
Wohnort: Hafnerbach
Alter: 43
Kontaktdaten:
Österreich

Re: Meine Anlage - ein klassisches Thema mit ein paar Extras

#13

Beitrag von leviticus »

Hallo Transalpin,

meinst du so?
Bild
Ist zwar ein leichtes S nach der 3Weg Weiche, aber ich hoffe das wird bei den niedrigen Geschwindigkeiten in diesem Bereich nichts ausmachen.

LG Stefan
Das Gegenteil von gut - ist gut gemeint!
Meine Anlage: viewtopic.php?f=64&t=106547
Benutzeravatar

Transalpin
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4076
Registriert: Mi 19. Okt 2011, 23:14
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Digital (CS2)
Gleise: Märklin C-Gleis
Wohnort: Tirol
Alter: 42
Österreich

Re: Meine Anlage - ein klassisches Thema mit ein paar Extras

#14

Beitrag von Transalpin »

Hallo Stefan!

Ich meinte auf der anderen Seite des Bhfs. :)
Hier müsstest du den Gleiswechsel im Tunnel machen, weiß nicht, ob das sehr sinnvoll ist bzw. mit Bogenweichen geht.
LG,

Bahram alias Transalpin

Threadersteller
leviticus
InterCity (IC)
Beiträge: 557
Registriert: Mi 13. Sep 2006, 14:50
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: ZIMO
Gleise: Roco ohne Bettung
Wohnort: Hafnerbach
Alter: 43
Kontaktdaten:
Österreich

Re: Meine Anlage - ein klassisches Thema mit ein paar Extras

#15

Beitrag von leviticus »

Jetzt bin ich - ehrlich gesagt - verwirrt ;-)

Auf der linken Seite komme ich durch die Bogenweichen vor der BHf Einfahrt jetzt schon auf jedes Gleis.
Gefehlt hat die Situation: Zug kommt von links auf dem äußeren Gleis (bei mir ist Rechtsverkehr) wechselt über die Bogenweiche nach links auf die inneren Gleise ink. 3Schienen Gleis.
Das wäre nur mit Wendezügen gegangen, die wieder nach links ausfahren, da keine Möglichkeit war am Ende des Bhf wieder auf das rechte Gleis zu wechseln.
Durch die eingesetzte DKW komme ich jetzt vom 3Schienengleis rechts wieder zurück auf die Hauptstrecke und den Wechsel auf das rechte Gleis mache ich nach dem Bogen.
Bild

LG Stefan
Das Gegenteil von gut - ist gut gemeint!
Meine Anlage: viewtopic.php?f=64&t=106547
Benutzeravatar

Transalpin
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4076
Registriert: Mi 19. Okt 2011, 23:14
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Digital (CS2)
Gleise: Märklin C-Gleis
Wohnort: Tirol
Alter: 42
Österreich

Re: Meine Anlage - ein klassisches Thema mit ein paar Extras

#16

Beitrag von Transalpin »

leviticus hat geschrieben:Jetzt bin ich - ehrlich gesagt - verwirrt ;-)

Auf der linken Seite komme ich durch die Bogenweichen vor der BHf Einfahrt jetzt schon auf jedes Gleis.
Gefehlt hat die Situation: Zug kommt von links auf dem äußeren Gleis (bei mir ist Rechtsverkehr) wechselt über die Bogenweiche nach links auf die inneren Gleise ink. 3Schienen Gleis.
Das wäre nur mit Wendezügen gegangen, die wieder nach links ausfahren, da keine Möglichkeit war am Ende des Bhf wieder auf das rechte Gleis zu wechseln.
Durch die eingesetzte DKW komme ich jetzt vom 3Schienengleis rechts wieder zurück auf die Hauptstrecke und den Wechsel auf das rechte Gleis mache ich nach dem Bogen.
Bild

LG Stefan
Da hast du bis auf eine Ausnahme recht. Du kommst vom inneren Streckengleis nicht auf das Überholgleis (vor dem Bhf-Gebäude). Das scheint dir aber nicht wichtig zu sein, deswegen reichen deine einfachen Gleiswechsel, wenn du ausschließlich Rechtsverkehr fährst.
LG,

Bahram

Helgasheimkeller
InterCity (IC)
Beiträge: 936
Registriert: Mo 22. Dez 2008, 17:55
Wohnort: Hamburg

Re: Meine Anlage - ein klassisches Thema mit ein paar Extras

#17

Beitrag von Helgasheimkeller »

Hallo irgendwie bin ich irritiert. Bei den genannten Plan der Bahnhofaus bzw. Einfahrt kommst Du nicht in alle Gleise. Wenn das so gewollt ist gut sonst Plane die aus und einfahrt neu. Werde auch mal zeichnen Gruß Werner

Helgasheimkeller
InterCity (IC)
Beiträge: 936
Registriert: Mo 22. Dez 2008, 17:55
Wohnort: Hamburg

Re: Meine Anlage - ein klassisches Thema mit ein paar Extras

#18

Beitrag von Helgasheimkeller »

Hier meine Entwürfe Gruß Werner
Bild
Zuletzt geändert von Helgasheimkeller am Fr 21. Feb 2014, 16:01, insgesamt 1-mal geändert.

Helgasheimkeller
InterCity (IC)
Beiträge: 936
Registriert: Mo 22. Dez 2008, 17:55
Wohnort: Hamburg

Re: Meine Anlage - ein klassisches Thema mit ein paar Extras

#19

Beitrag von Helgasheimkeller »

und den
Bild
Benutzeravatar

Transalpin
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4076
Registriert: Mi 19. Okt 2011, 23:14
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Digital (CS2)
Gleise: Märklin C-Gleis
Wohnort: Tirol
Alter: 42
Österreich

Re: Meine Anlage - ein klassisches Thema mit ein paar Extras

#20

Beitrag von Transalpin »

Helgasheimkeller hat geschrieben:und den
Bild
Danke Werner, genau das meinte ich. :D
LG,

Bahram

Threadersteller
leviticus
InterCity (IC)
Beiträge: 557
Registriert: Mi 13. Sep 2006, 14:50
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: ZIMO
Gleise: Roco ohne Bettung
Wohnort: Hafnerbach
Alter: 43
Kontaktdaten:
Österreich

Re: Meine Anlage - ein klassisches Thema mit ein paar Extras

#21

Beitrag von leviticus »

Hallo Leute,

erstmal herzlichen Dank für Eure Anregungen.
Aber :D
Den vorgeschlagenen Wechsel links halte ich für nicht notwendig. Bhf seitig sind die Gleise 1+2 für die Züge von links, 3+4 für die Züge von rechts vorgesehen. Von beiden Seiten gibt es die Möglichkeit die Gleise 5+6 zu erreichen. Ich bin froh, dass ich den Einfahrtsbogen inkl. Weichen so hin bekommen habe wie er jetzt ist ;-)

Zum Gleiswechsel rechts: Hier handelt es sich um R3 und R4 Bögen, dafür gibt es keine Bogenweichen von Roco. Bliebe beim vorhandenen PLatz nur R2/R3 und R2 Bögen sind auf meiner Anlage tabu.
Da ist mit der Wechsel nach dem Bogen in der Geraden lieber.

LG Stefan
Das Gegenteil von gut - ist gut gemeint!
Meine Anlage: viewtopic.php?f=64&t=106547

Threadersteller
leviticus
InterCity (IC)
Beiträge: 557
Registriert: Mi 13. Sep 2006, 14:50
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: ZIMO
Gleise: Roco ohne Bettung
Wohnort: Hafnerbach
Alter: 43
Kontaktdaten:
Österreich

Re: Meine Anlage - ein klassisches Thema mit ein paar Extras

#22

Beitrag von leviticus »

Hallo,

nach einer langen Pause in der ich mit anderen Projekten beschäftigt war, habe ich nun endlich mit dem Bau der Anlage begonnen.

Das Kreuzgerüst für den Unterbau wird zusammengebaut
Bild
Bild

Un die Füße werden montiert. Mein 6 jähriger Sohn ist natürlich aufgeregt dabei :D
Bild
Bild
Bild
Bild
Das Gegenteil von gut - ist gut gemeint!
Meine Anlage: viewtopic.php?f=64&t=106547
Benutzeravatar

Alex Modellbahn
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7650
Registriert: Mi 21. Mär 2012, 21:03
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: ECOS
Gleise: Märklin C & K
Wohnort: Bargteheide
Alter: 50
Deutschland

Re: Meine Anlage - ein klassisches Thema mit ein paar Extras

#23

Beitrag von Alex Modellbahn »

Moin Stefan,

Schön zu sehen das es bei Dir losgeht und der Unterbau sieht schon recht vielversprechend aus. Mit einer tatkräftigen Unterstützung des Juniors kann auch nichts schief gehen. :redzwinker: Ja, wenn der Papa mit dem Sohne. Meiner ist auch immer wieder gerne mit dabei.

Euch viel Spaß beim weiteren basteln und lass uns nicht wieder so lange auf Bilder warten.
nordische Grüße
Alex


meine Anlage Traventall
mein aktuelles Modul Betriebshof Eching

meine alte M-Gleis-Anlage: Imoli

Threadersteller
leviticus
InterCity (IC)
Beiträge: 557
Registriert: Mi 13. Sep 2006, 14:50
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: ZIMO
Gleise: Roco ohne Bettung
Wohnort: Hafnerbach
Alter: 43
Kontaktdaten:
Österreich

Re: Meine Anlage - ein klassisches Thema mit ein paar Extras

#24

Beitrag von leviticus »

Hallo Alex,

nein, ab jetzt sollte kontinuierlicher was weiter gehen :-)

Heute trotz brütender Hitze mit den Trassen des 1. SBH begonnen.
Bild
Bild
Bild

Die Pläne hat mir mein Zimmerer 1:1 ausgeplottet und ich habe sie mit einem Schneiderradl aufs Holz übertragen. Ging sehr gut.
Dann noch ausgesägt und montiert.

Bild
Bild
Bild

Ein erhebendes Gefühl, wenn die ersten Trassen liegen. Jetzt muss ich dann nur noch langsam das Geld für die Schienen zusammen kratzen :?
Das Gegenteil von gut - ist gut gemeint!
Meine Anlage: viewtopic.php?f=64&t=106547

Threadersteller
leviticus
InterCity (IC)
Beiträge: 557
Registriert: Mi 13. Sep 2006, 14:50
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: ZIMO
Gleise: Roco ohne Bettung
Wohnort: Hafnerbach
Alter: 43
Kontaktdaten:
Österreich

Re: Meine Anlage - ein klassisches Thema mit ein paar Extras

#25

Beitrag von leviticus »

Hi,

gestern noch die Pläne auf dem hinteren Schenkel ausgerollt und eingemessen - passen super!
Außerdem hab ich die kompletten Schienen bestellt. Jetzt bin ich zwar völlig pleite, aber ich freu mich schon auf die nächste Bausession :-)

Beim nächsten Mal gibt's wieder neue Fotos.

LG Stefan
Das Gegenteil von gut - ist gut gemeint!
Meine Anlage: viewtopic.php?f=64&t=106547
Antworten

Zurück zu „Meine Anlage“