Die Sistenixer Lokalbahn: Brauhaus Isenburg (Prolog - wie alles begann)

Bereich zur Vorstellung der eigenen Modellbahnanlage.

Gewünscht sind insbesondere Fotos, technische Daten, Gleispläne und evtl. auch Berichte über die Entstehung. Die Anlage sollte in einem "vorzeigbaren Zustand" sein, für reine Rohbauberichte ist das Forum "Anlagenbau".

Bitte startet in diesem Bereich für jede Anlage einen eigenen Thread!

Threadersteller
punch
EuroCity (EC)
Beiträge: 1121
Registriert: Di 3. Jan 2012, 13:11
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Roco Multimaus
Gleise: Roco Line m. Bettung
Wohnort: nördliches Südhessen
Alter: 52

Die Sistenixer Lokalbahn: Isetta

#926

Beitrag von punch »

Hallo allerseits,

bevor es mit Getränkegefäßtransporten weitergeht, heute mal was aus der Reihe "Original und Fälschung", wobei eigentlich eher nur Original:

Im Taunus und speziell auf der Taunusbahn wurden schon sehr früh Wendezüge eingesetzt. Nach Donnerbüchsen mit passenden Steuerwagen irgenwann später dann mit ozeanblau-beigen Mitteleinstiegswagen nebst passendem Steuerwagen. Dazwischen aber auch mit dreiachsigen Umbauwagen und einem Mitteleinstiegssteuerwagen.
Die blaubeigen Wagen haben ich schon lange im Bestand (Bilder folgen mal bei Gelegenheit), aber der grüne Steuerwagen, passend zu den Umbauwagen, fehlte bislang. Heute war Börse und der Wagen ist mir praktisch über die Füße gerollt, was soll man da machen außer mitnehmen.

Damit kann nun endlich eine weitere Garnitur ganz vorbildgerecht nachgebildet werden:

Auf Probefahrt in Richtung Märklingen
Bild

Dach und Außenwand sind leicht heller als bei den Roco-Umbauwagen, aber die sind ja auch beim Vorbild älter und damit deutlich verdreckter, passt also gut.
Bild

Und beim Aufenthalt in Finsterntahl
Bild

Bild

Leider leuchten die Führerstandsbeleuchtung, Spitzenbeleuchtung und Schlußlichter gleichzeitg, sobald das Teil Digitalstrom bekommt:
Bild

Das wird auch erst mal so bleiben, denn:

Nach Pikos Logik soll man hier erst den Analog-Teil der Platine abbrechen :bigeek: und dann einen Funktionsdecoder auf nanogroße Lötfelder drauflöten :bigeek:
Zeitgemäße Technik ist das nicht und die wenigen Cent für eine Schnittstelle (schließlich hat das Teil ja schon eine Platine) hätte man nicht unbedingt einsparen müssen...
Egal, bevor ich da auf der Ameisenplatine rumlöte, werfe ich selbige lieber raus und löte den Decoder gleich an die Kabel (das entspricht auch mehr meinen Fähigkeiten :mrgreen: ).

Schön isser trotzdem und die Umbauwagen bekommen endlich mal würdigen Auslauf, denn ein Umsetzen der Lok war bei den Kurzpendeln Sistenix-Finsternthal aufgrund des geringen Abstands der Weichen bislang nicht möglich.

Viele Grüße

Patrick
Zuletzt geändert von punch am So 27. Jan 2019, 17:49, insgesamt 1-mal geändert.
Die Sistenixer Lokalbahn
Bild
Ab nach Sistenix

Benutzeravatar

schnuffi02
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2826
Registriert: Fr 16. Nov 2012, 19:41
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Intellibox II
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Efringen-Kirchen
Deutschland

Re: Die Sistenixer Lokalbahn: Mitteleinstiegssteuerwagen

#927

Beitrag von schnuffi02 »

Hallo Patrick,

schöner Wagen - würde auch den Funktionsdecoder direkt anschließen.

noch einen schönen Abend
Grüsse aus dem Markgräflerland sendet

Wolfgang


Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen. (I. Kant)

Meine Anlage: (im Bau) [url]viewtopic.php?f=64&t=133356

Anlagenbau: (Kleine Objekte) viewtopic.php?f=15&t=133528


UKR
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2516
Registriert: Sa 12. Nov 2016, 20:11
Nenngröße: H0m
Stromart: DC
Gleise: Bemo
Deutschland

Re: Die Sistenixer Lokalbahn: Mitteleinstiegssteuerwagen

#928

Beitrag von UKR »

Moin Patrick,

man, mit dem Branchenbuch hast du dir ja echt Mühe gegeben, aber müsste das nicht inzwischen vorne an den Anfang des Thread :mrgreen:

Der Milchtransport auf dem Tramwagen gefällt mir, aber der grüne Hasenkasten ist einfach :hammer:

Ja, im Kellertaunus ist immer was los und neues zu entdecken :gfm:

Harzliche Grüsse und einen schönen Sonntag

Ulrich
Hier geht es zu meinen Fahrzeugen:
Bild
Marzibahner .....auf Schiene und Straße
Ulrich

Benutzeravatar

GSB
Gleiswarze
Beiträge: 11037
Registriert: Mo 26. Aug 2013, 16:12
Nenngröße: H0e
Steuerung: Roco MultiMaus
Gleise: Roco, Peco
Wohnort: Württemberg
Island

Re: Die Sistenixer Lokalbahn: Mitteleinstiegssteuerwagen

#929

Beitrag von GSB »

Hallo Patrick,

na der grüne Steuerwagen ist ja ne super Ergänzung Deines Fuhrparks! :gfm: Bin da echt immer sehr neidisch auf die vielen Steuerwagen in Normalspur :pflaster: - bei Schmalspur gibt's außer den moderneren Modellen Schweizer Bahnen nichts und man muß selber was basteln... :?
punch hat geschrieben:
Sa 19. Jan 2019, 18:26
Warum der Hersteller allerdings die "Nachkauf-Kannen" in schönstem Silber und die beim Bausatz in Mausgrau liefert, entzieht sich jedweder Logik....
Ja das ist eines dieser unergründlichen Rätsel der Modellbahnherstellerpolitik... :roll:

Gruß Matthias
GSB - eine schmalspurige Privatbahn 《Bild anklicken》

Bild

:arrow: GSB 2.0: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=171465


Threadersteller
punch
EuroCity (EC)
Beiträge: 1121
Registriert: Di 3. Jan 2012, 13:11
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Roco Multimaus
Gleise: Roco Line m. Bettung
Wohnort: nördliches Südhessen
Alter: 52

Re: Die Sistenixer Lokalbahn: Mitteleinstiegssteuerwagen

#930

Beitrag von punch »

Abend zusammen,

die Post folgt morgen in Ruhe, aber danke schon mal für die netten Beiträge.

Vorab aber schon mal ein Link zu einem Vorbildfoto der Garnitur mit BR 78 (die fehlt mir noch...), zwei Umbauwagen und dem oben gezeigten Steuerwagen (3. Bild):

http://www.noetzel24.de/index.php?id=86

In genau der Konfiguration rollt er jetzt durch den Kellertaunus, die Woche mache ich mal Bilder mit dem ganzen Zug. :D

Viele Grüße

Patrick
Die Sistenixer Lokalbahn
Bild
Ab nach Sistenix

Benutzeravatar

Railstefan
ICE-Sprinter
Beiträge: 5158
Registriert: Fr 30. Okt 2009, 12:31
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: analog und Intellibox
Gleise: Märklin K mit AC+DC
Wohnort: Rheinland
Alter: 51
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Die Sistenixer Lokalbahn: Mitteleinstiegssteuerwagen

#931

Beitrag von Railstefan »

Hallo Patrick,

Piko hat immer mal wieder so tolle Ideen bzgl Platinen...
Der Stummi-Taurus hat in der DC-Version eine Platine mit 8-poliger Schnittstelle und in der AC-Version eine andere Platine mit angelötetem Dekoder. Die Platine hat zwar die 8 Löcher für eine Schnittstelle, aber keine Buchse - warum auch immer...

Zu den Milchkannen: hatte gar nicht in Erinnerung, dass da soviel Milch im Kallertaunus existiert bei den ganzen prozent-haltigen Getränken, die du bisher vorgestellt hast... :shock: :lol:

Was mir beim Bild von Trixen Bad aufgefallen ist: gab es einen Sturm, oder hat der letzte Dachdecker bzw Spengler beim Anbau der Dachrinne gefuscht? :shock: Vielleicht solltest du da mal einen Handwerker bestellen.

Gruß
Railstefan
Zuletzt geändert von Railstefan am Mi 30. Jan 2019, 10:49, insgesamt 1-mal geändert.
Unser Modellbahnverein: http://www.MEC-Erkrath.de
Meine Straßenbahn-Anlage mit DC-Car-System hier im Forum: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=172&t=155557

Ebenfalls im Klub bekennender Marzibahner :redzwinker:


Threadersteller
punch
EuroCity (EC)
Beiträge: 1121
Registriert: Di 3. Jan 2012, 13:11
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Roco Multimaus
Gleise: Roco Line m. Bettung
Wohnort: nördliches Südhessen
Alter: 52

Re: Die Sistenixer Lokalbahn: Mitteleinstiegssteuerwagen

#932

Beitrag von punch »

Guten Morgen allerseits,

zunächst erst einmal die schon etwas ältere Post:

@Wolfgang: ich glaube auch, raus mit dem Platinenkram und ordentliche Kabel dran

@Ulrich: Der Link zum Branchenbuch steht auch schon im Inhaltsverzeichnis :-) (das sich auf einmal wieder bearbeiten lässt, nachdem es fast ein Jahr nicht editierbar war :bigeek: )
Den zweiten, älteren, Hasenkasten werde ich heute mal ablichten

@Matthias: Du hast doch noch den rot-weißen schönen Steuerwagen, der derzeit glaube ich nicht um die Kurven kommt. Aber mit dem Umbau Deiner Anlage dann sicher doch?

@Railstefan: Wer weiß, vielleicht sind die Milchkannen auch nur Tarnung und die Taunusbewohner transportieren damit heimlich ihren Eppler?
In Bad Trixen habe ich gleich mal vorbeigeschaut, tatsächlich, dort gibt es Pfusch am Bau: Die Dachrinne hängt durch - und zwar schon immer (ich habe extra mal alte Bilder rausgesucht).
Ob ich jetzt am Sonntag einen Handwerker finde? Außerdem habe ich mir sagen lassen, dass die Dachdecker in Bad Trixen unsauber arbeiten, denn sie kleben alles schnell mal mit Plastikkleber fest...


Heue früh gibt es erst mal Sonntagsbilder der weiteren Börsen-Ausbeute: PKW sind ja rar auf der Anlage und auf Börsen immer gut zu bekommen.
So bevölkern jetzt ein Fiat 126, ein Citroen-Lieferwagen
Bild

und eine Isetta den Kellertaunus.
Bild

Die Isetta ist natürlich nicht ganz epochengerecht, aber die Schneckenpost hat im Taunus dann halt ein paar Jahre nicht investiert
Der Postbeamte steht noch auf einem überdimensionalen Sockel, aber der wird ganz einfach zum Kanaldeckel umlackiert, dann passt es wieder

Der kleine Italiener war am Mittag dann auch schon in der Sackgasse vor dem Italiener geparkt.
Bild

Heute mittag folgen dann noch Hasenkasten-Vergleichsbilder.

Viele Grüße

Patrick
Die Sistenixer Lokalbahn
Bild
Ab nach Sistenix

Benutzeravatar

schnuffi02
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2826
Registriert: Fr 16. Nov 2012, 19:41
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Intellibox II
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Efringen-Kirchen
Deutschland

Re: Die Sistenixer Lokalbahn: Mitteleinstiegssteuerwagen

#933

Beitrag von schnuffi02 »

Hallo Patrick,

schöne Ausbeute - besonders die Isetta mit der Tür zum öffnen und dann noch als Postauto (kannte ich bisher nicht) :gfm: :gfm:

Schönen Sonntag
Grüsse aus dem Markgräflerland sendet

Wolfgang


Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen. (I. Kant)

Meine Anlage: (im Bau) [url]viewtopic.php?f=64&t=133356

Anlagenbau: (Kleine Objekte) viewtopic.php?f=15&t=133528


Threadersteller
punch
EuroCity (EC)
Beiträge: 1121
Registriert: Di 3. Jan 2012, 13:11
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Roco Multimaus
Gleise: Roco Line m. Bettung
Wohnort: nördliches Südhessen
Alter: 52

Re: Die Sistenixer Lokalbahn: Mitteleinstiegssteuerwagen

#934

Beitrag von punch »

Hallo Wolfgang,

vielen Dank für Deinen Besuch :D
Die Isetta musste natürlich sofort mit, bislang kannte ich die auch noch nicht. Mal schauen, wo ich sie wirkungsvoll unterbringe. Allzu viele Straßen gibt es auf der Anlage ja nicht.

----------------------------------------

Und nun noch ein kleiner Nachtrag zum Hasenkasten-Mitteleinstiegs-Steuerwagen (oder ist es ein Mitteleinstiegs-Hasenkasten-Steuerwagen :mrgreen: ). Der "neue" von Piko ist ja die Variante ohne Packabteil.
Schon länger im Keller (einer meiner ersten Wagen) und perfekt auf die Region abgestimmt (die fuhren in beiden Farben in Hessen reichlich herum) ist die Variante mit Gepäckabteil und in ozeanblau-beige von Roco. Im Vergleich zum aktuellen Modell muss der sich garantiert nicht verstecken.
Bild

Bild

Die auffälligsten Unterschiede sind die Griffe (bei Roco zum Ankleben und daher etwas zu dick - und wie immer bei mir nicht zugerüstet....) und die Schweißnähte im Dach, die bei Piko (auch bei den Silberlingen) etwas zu aufdringlich wirken, bei Roco dagegen völlig fehlen (vielleicht gab es das auch beim Vorbild?).

Jedenfalls macht er sicht weiterhin gut und bei Gelegenheit werde ich beide Varianten mal gemeinsam vor die Linse zerren.

Nur beneide ich keinen der Lokführer, die damals in diesen besseren Verschlägen ihren Dienst absovlieren mussten. Hasen würde man dort garantiert nicht einsperren, da käme sofort der Tierschutz. Aber beim Personal schaut(e) wohl niemand.

Viele Grüße

Patrick
Die Sistenixer Lokalbahn
Bild
Ab nach Sistenix

Benutzeravatar

alex57
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3017
Registriert: Sa 1. Dez 2012, 00:28
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Ecos
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Hennef / NRW
Alter: 62
Deutschland

Re: Die Sistenixer Lokalbahn: Mitteleinstiegssteuerwagen

#935

Beitrag von alex57 »

punch hat geschrieben:
So 27. Jan 2019, 11:44



Bild

und eine Isetta den Kellertaunus.
Bild


Hallo Patrick,

da die Bahnverwaltung vom Kellertaunus aber richtig Klasse Postfahrzeuge angeschafft. :gfm: :gfm: :gfm:

Mein Favorit ist die Isetta :hearts: :hearts: und dann der Citroen. :redzwinker:



Liebe Grüsse


Alex
Alex aus dem Rheinland


Über Gegenbesuche würde ich mich freuen!


Meine Anlage Weinheim http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=96427


Ebenfalls im Klub bekennender Marzibahner :redzwinker: Dampf-und Dieselfan :hearts:


Threadersteller
punch
EuroCity (EC)
Beiträge: 1121
Registriert: Di 3. Jan 2012, 13:11
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Roco Multimaus
Gleise: Roco Line m. Bettung
Wohnort: nördliches Südhessen
Alter: 52

Die Sistenixer Lokalbahn: Post-Isetta

#936

Beitrag von punch »

Hallo zusammen,

beim Auspacken der Isetta habe ich entdeckt, dass die Fronttür beweglich ist :D
Da blieb gar nichts anderes übrig, als eine schnelle Fotosession einzuschieben.

@Alex: Schön, dass Dir der Fuhrpark gefällt. Allerdings ist nur eines der Fahrzeuge (die Isetta) in der Postzustellung tätig. Der kleine Italiener ist das Dienstfahrzeug der Pizzeria-Inhaber und der Citroen im Automobilservice unterwegs. Denn: ... :mrgreen: :mrgreen:

----------------------------------------

... Bauer Keiner wollte seinen Frühschoppen heute im Gasthaus Riesen einnehmen, hatte aber keine Lust, auf den sonntäglichen Zug zu warten. Also flugs den alten Deutz aus dem Schuppen geholt und ab nach Trixen.
Bis zum Brotmarkt ging die Fahrt noch, dann war Schluß.
Bild

Der schnell herbeigerufene Service scheint aber auf französische Fahrzeuge spezialisiert zu sein und daher ist nicht klar, ob Bauer Keiner die Rückfahrt nicht doch mit dem Pto antreten muss.
Warum aber Bauer und Servicetechniker auf dem Bild nicht zu sehen sind, ob sie beide die Problemlösung im Schankraum besprechen und ob die beiden danach überhaupt noch irgendwas selber fahren dürfen, ist nicht bekannt.

Dafür konnte die Isetta in Szene gesetzt werden.
Auf dem Weg nach Isenburg
Bild

Etwas Feintuning ist wohl noch notwenidg
Bild

und auf dem Weg nach Bad Trixen
Bild

Bild

Selbst am Sonntag wird hier offensichtlich noch Post zugestellt
Bild

Bild

Gut, jetzt wird es wirklich etwas vorbildfremd :mrgreen: . Wo doch die Post (jedenfalls in unserer Stadt) selbst wochentags eher spät oder gar nicht kommt - oder irgendwo eingeworfen wird: Hauptsache, es ist das falsche Haus und der Name steht auch nicht auf dem Briefkasten. :bigeek:
Aber die haben halt auch keine Isetta mehr, sondern nur noch ein Batterieautochen :fool:

Einen schönen Abend Euch allen

Patrick
Die Sistenixer Lokalbahn
Bild
Ab nach Sistenix


UKR
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2516
Registriert: Sa 12. Nov 2016, 20:11
Nenngröße: H0m
Stromart: DC
Gleise: Bemo
Deutschland

Re: Die Sistenixer Lokalbahn: Post-Isetta

#937

Beitrag von UKR »

Moin Patrick,

der Bilderbögen nach war rund um den Kellertaunus wohl heute auch Bastelwetter :mrgreen: Aber schick die Neuzugänge und eine richtig coole Mischung. Den Fiat hab ich irgendwie nur als osteuropäischer Reisebus mit Koffern auf dem Dachgepäckträger in guter Erinnerung. Und irgendwie waren glaub ich die meisten rot.

Dann hoffe ich mal, der Traktor von Bauer Keiner ist wieder fit und wünsche einen guten Start in die Woche

harzliche Grüsse

Ulrich
Hier geht es zu meinen Fahrzeugen:
Bild
Marzibahner .....auf Schiene und Straße
Ulrich

Benutzeravatar

GSB
Gleiswarze
Beiträge: 11037
Registriert: Mo 26. Aug 2013, 16:12
Nenngröße: H0e
Steuerung: Roco MultiMaus
Gleise: Roco, Peco
Wohnort: Württemberg
Island

Re: Die Sistenixer Lokalbahn: Post-Isetta

#938

Beitrag von GSB »

Guten Morgen Patrick,

Die Isetta mit der zu öffnenden Tür ist ja klasse! :gfm:

Wußte gar nicht daß bei Dir ein Pkw Mangel herrscht, sonst hätte ich Dir was dazu packen können. :wink: Bei mir mußte ja ein Großteil der 80er Jahre Fahrzeuge der modernen Zeit weichen... :mrgreen:

Steuerwagen hab ich den großen Niederflurwagen, der sollte nach dem Umzug auch fahren können. :roll: Außerdem einen ex RhB Wagen der noch nicht einsatzfähig ist. :? Und den Eigenumbau eines Zweiachser - der ist aber gerade noch im AW... Also ist momentan improvisieren angesagt. :lol:

Gruß Matthias
GSB - eine schmalspurige Privatbahn 《Bild anklicken》

Bild

:arrow: GSB 2.0: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=171465

Benutzeravatar

211064
InterCity (IC)
Beiträge: 901
Registriert: Sa 8. Nov 2014, 22:27
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Lokmaus
Gleise: Rocoline ohne
Wohnort: In der Nähe von Bonn
Alter: 48
Kontaktdaten:

Re: Die Sistenixer Lokalbahn: Post-Isetta

#939

Beitrag von 211064 »

Hallo Patrick,

dieser Tage war ich mal wieder im Kellertaunus wandern. Ich komme einfach gerne her und lasse mir am Ende der Tour die Pizza beim Italiener schmecken. Und eisenbahnmäßig hat die Gegend ja nun wirklich viel zu bieten. Außerdem sind mir Orte, an denen Marzipan an- und abgebaut wird grundsätzlich sympatisch. :mrgreen:

Zum "Hasenkasten" würde ich gerne noch loswerden, dass der Arbeitsplatz des Lokführers keineswegs so beengt war, wie die Bezeichnung nahe legt. Für die Verhältnisse der Dampflokzeit, als diese Art Führerstand entwickelt wurde, war das durchaus artgerechte Haltung.

:fool:

Wenn mich meine Erinnerung nicht völlig täuscht, wurden das Zugführerabteil (in Fahrtrichtung links) und das Lokführerabteil (rechts, logisch :wink: ) durch große Türen verschlossen, wenn das Fahrzeug im Zugverband eingesetzt war. Dann konnte man einfach durch zum nächsten Wagen laufen. Wurde der "Hasenkasten" als Steuerwagen eingesetzt, schloss die rechte Tür nach vorne (außen) ab, die linke nach innen (falls sie genutzt wurde) (oder umgekehrt?? :roll: ), sodass der Lokführer nicht ganz so beengt saß. Allerdings hat das natürlich nichts mit den heutigen geräumigen Führerständen zu tun; die Gestaltung des "Hasenkasten"-Führerstandes orientierte sich da wohl eher am Arbeitsplatz dem Dampflokführers, auch was die Sichtverhältnisse nach vorne anging. Leider habe ich im Internet keine Innenaufnahme eines solchen Führerstandes gefunden.
Viele Grüße
Christoph

Bekennender Marzibahner :sabber:

Meine kleine Segmentanlage
Bild
Außerdem:
Bü Jägerruh

Benutzeravatar

Claus B
InterCity (IC)
Beiträge: 598
Registriert: So 24. Okt 2010, 11:11
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: DCC mit Intellibox und Freds
Gleise: Roco, Tillig
Wohnort: Ennepe Ruhr Kreis
Alter: 67
Deutschland

Re: Die Sistenixer Lokalbahn: Post-Isetta

#940

Beitrag von Claus B »

Hallo zusammen,

kurz und bündig zum Steuerwagen:
211064 hat geschrieben:
Di 29. Jan 2019, 20:39
Wenn mich meine Erinnerung nicht völlig täuscht, wurden das Zugführerabteil (in Fahrtrichtung links) und das Lokführerabteil (rechts, logisch :wink: ) durch große Türen verschlossen, wenn das Fahrzeug im Zugverband eingesetzt war.
Völlig korrekt. :D
211064 hat geschrieben:
Di 29. Jan 2019, 20:39
Wurde der "Hasenkasten" als Steuerwagen eingesetzt, schloss die rechte Tür nach vorne (außen) ab, die linke nach innen (falls sie genutzt wurde) (oder umgekehrt?? :roll: ), sodass der Lokführer nicht ganz so beengt saß.
Wenn der Wagen als Steuerwagen eingesetzt wurde, wurde die Tür des Zugführersabteils (die in Fahrtrichtung links vorne im Mittelgang ihr Drehgelenk hatte) zugemacht und verschloss den Mittelgang in Fahrtrichtung vorne. Dann konnte die Tür des Führerstands (die in Fahrtrichtung rechts an der hinteren Rückwand des Führerstands ihr Drehgelenk hatte) geöffnet werden und schloss so Zugführerabteil und Steuerstand vom Mittelgang zum Zug hin ab. Lt. Zeichnung müsste die Tür des Führestands ein 180° Gelenk gehabt haben so das sie auch in Richtung Zug aufgezogen werden konnte.
211064 hat geschrieben:
Di 29. Jan 2019, 20:39
Zum "Hasenkasten" würde ich gerne noch loswerden, dass der Arbeitsplatz des Lokführers keineswegs so beengt war, wie die Bezeichnung nahe legt. Für die Verhältnisse der Dampflokzeit, als diese Art Führerstand entwickelt wurde, war das durchaus artgerechte Haltung.
und
...sodass der Lokführer nicht ganz so beengt saß. Allerdings hat das natürlich nichts mit den heutigen geräumigen Führerständen zu tun; die Gestaltung des "Hasenkasten"-Führerstandes orientierte sich da wohl eher am Arbeitsplatz dem Dampflokführers, auch was die Sichtverhältnisse nach vorne anging.
Das Ding wurde Hasenkasten genannt WEIL es so klein war - Lokführer über einsachtzig liessen ihr linkes Bein grundsätzlich im Mittelgang stehen.
Fazit: Konstruktion für Gnome! :bigeek: :fool: Gegen den Hasenkasten war der Führerstand der kleinsten Dampflok ein Tanzsaal.

Eine richtige Verbesserung brachte erst der Karlruher Kopf.

Weiterhin viel Spass am gemeinsamen Hobby
Glück auf und bis demnächst aus Essen Altenbeck Bild
Hier geht es nach Essen Altenbeck
Bild
Im Club bekennender Marzibahner :redzwinker:
Claus

Benutzeravatar

trillano
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1712
Registriert: So 18. Mai 2014, 19:11
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Steuerung: uralt Trafos Trix,Titan
Gleise: Mä.K-Gleis; Trix Exp
Wohnort: 79336 Herbolzheim
Alter: 71
Deutschland

Re: Die Sistenixer Lokalbahn: Post-Isetta

#941

Beitrag von trillano »

Hallo Patrick,
da soll einer was gegen die Isettas oder die Sistenixer Post sagen: heute kam eine Eilzustellung aus Sistenix geradezu nach Sanderland gebraust, um dort noch eine Sendung für den Postwagen der TriBAG hinzuliefern! Die Sanderländer Postbehörde war so beeindruckt, daß sie sogleich eigene Post-Isettas bestellt hat! Hier noch ein Beweisfoto:

Bild

Bis bald wieder!
Mit besten Grüßen
Alexander


Über Gegenbesuche in Sanderland und Kommentare freue ich mich!
Im Club bekennender Marzibahner :sabber:
Sanderland:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=123670


Threadersteller
punch
EuroCity (EC)
Beiträge: 1121
Registriert: Di 3. Jan 2012, 13:11
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Roco Multimaus
Gleise: Roco Line m. Bettung
Wohnort: nördliches Südhessen
Alter: 52

Re: Die Sistenixer Lokalbahn: Post-Isetta

#942

Beitrag von punch »

Hallo zusammen,

heute nur Post :-)

@Ulrich: Bastelwetter war es in der Tat, außer Keller und Küche habe ich am Wochenende nicht allzu viel gesehen :D
Der Traktor von Bauer Keiner läuft wieder einwandfrei, angeblich nutzt er jetzt Auberginenöl :mrgreen:
Viele Grüße in den Harz (an dem ich letzte Woche vorbeigedüst bin)
@Matthias: Allzu viele PKW passen ja wirklich nicht auf die Anlage, aber ein wenig Abwechslung ist nicht verkehrt.
Steuerwagen sind was feines, davon habe ich ne ganze Kiste.
@Christoph und @Claus: Vielen Dank zu den Ausführungen zum Hasenkasten. So genau hatte ich das noch nicht verfolgt, aber ein sehr interessantes Konzept und spannend, denn jetzt stelle ich mir beim Fahren immer das Bein des Lokführers vor :lol:
@Christoph, Teil 2: So so, Du gehst bei diesem Sch...wetter im Kellertaunus wandern :gfm: Es gibt dort übrigens auch eine Pizza Marcipane :mrgreen:
@Alexander: Schön, dass Sanderland jetzt auch auf die Post-Isetta entschieden hat. Müsste die im Plural italienisch dekliniert nicht Isette heißen :fool:
Übrigens ist das kleine Fahrzeug ideal zum Transport von EMails, da diese weniger Platz beanspruchen :lol:
Viele Grüße nach Sanderland.

Einen schönen Abend zusammen

Viele Grüße

Patrick
Die Sistenixer Lokalbahn
Bild
Ab nach Sistenix

Benutzeravatar

211064
InterCity (IC)
Beiträge: 901
Registriert: Sa 8. Nov 2014, 22:27
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Lokmaus
Gleise: Rocoline ohne
Wohnort: In der Nähe von Bonn
Alter: 48
Kontaktdaten:

Re: Die Sistenixer Lokalbahn: Post-Isetta

#943

Beitrag von 211064 »

Tach allerseits,
Claus B hat geschrieben:
Mi 30. Jan 2019, 20:02

Das Ding wurde Hasenkasten genannt WEIL es so klein war - Lokführer über einsachtzig liessen ihr linkes Bein grundsätzlich im Mittelgang stehen.
Fazit: Konstruktion für Gnome! :bigeek: :fool: Gegen den Hasenkasten war der Führerstand der kleinsten Dampflok ein Tanzsaal.
Danke, Claus, für die Erläuterung. Da habe ich schwer daneben gelegen. Vielleicht war ich noch keine 1,80 groß, als ich den letzten Hasenkasten von innen gesehen habe. Auf meiner Hausstrecke waren in der Regel BDnrzf unterwegs, also die Silberlinge mit blau-beigem Steuerwagen Kopf mit "Bügelfalte".
Viele Grüße
Christoph

Bekennender Marzibahner :sabber:

Meine kleine Segmentanlage
Bild
Außerdem:
Bü Jägerruh


Threadersteller
punch
EuroCity (EC)
Beiträge: 1121
Registriert: Di 3. Jan 2012, 13:11
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Roco Multimaus
Gleise: Roco Line m. Bettung
Wohnort: nördliches Südhessen
Alter: 52

Die Sistenixer Lokalbahn: Erzwagen angerostet

#944

Beitrag von punch »

Hallo allerseits,

heute mal kein Hasenkasten (obwohl ich den dritten schon abgelichtet habe).

Weiter oben hatte ich ja als Reminiszenz an das Wetterauer Kohlebähnchen einen kleinen Erzwagenzug auf die Gleise gestellt:
punch hat geschrieben:
Mo 17. Apr 2017, 14:03
...
Als Zugmaschine dient die E69, die auf der SLB als Leihlok schon lange vor sich hin pendelt.
Die passenden Wagen gibt es natürlich nicht im Modell, aber Rocos Erz 1d - Wagen kommen von der Höhe und der Aufteilung einigermaßen hin.
Nur: Braunkohle im Taunus? Gut, dann halt noch das Ladegut gefälscht, denn Erzabbau war im Taunus über lange Zeit weit verbreitet (und die Erzwagen haben ja bereits eine Erzladung).
Bei der Durchfahrt in Finsternthal:
Bild
...
Auch akribische Untersuchungen der Erzwagen haben keine Möglichkeit ergeben, die Einsätze ohne Schäden an den Wagen auszubauen. Also habe ich beschlossen, sie so zu belassen, aber wenigstens so zu altern, dass die Farbe passt. Es gibt durchaus Eisenerz, das grau ist. Aber im Bereich der Lahntalbahn (eines der Vorbilder der SLB) wurde Eisenerz abgebaut, das mal fast den gleichen Farbton hatte wie die Rostfarbe an den Schienen in Sistenix, mal aber auch eher aussah wie zermalener Buntsandstein. Für die Wagen haben ich mich für letzteres entschieden, damit ich nicht den Rostton von den Schienen auch noch auf die Wagen packe. In einer Miba-Spezial gab es mal einen Baubericht für eine Erzverladung mit dem gleichen Farbton. Im Original wirkt er etwas dunkler und noch rostiger als auf den Fotos.

Vorher:
Bild

Nach der Behandlung mit Pastellkreide:
Bild

Bild

Die Kreide habe ich direkt an den Ladeguteinsätzen zerrieben, dann mit Wattestäbchen verteilt, neue Kreide abgerieben, wieder verteilt bis alles einigermaßen fest haftete. Wischfest ist es nicht, aber der Zug hat ein eigenes Gleis in Sistenix und die Wagen werden daher nicht angefasst. Außerdem kommt so der Staub, den es auch beim Vorbild gab, besser rüber. Vielleicht bekommen sie aber auch noch eine Fuhre Mattlack oder Haarspray verpasst (wer Ideen zum Fixieren hat, immer gerne her damit). Die Fahrwerke bekommen später noch etwas Lack ab, da will ich ungern Staub verteilen.

Im Betrieb:
Bild

Bild

Bild

Bild

Einen schönen Sonntag

Patrick
Die Sistenixer Lokalbahn
Bild
Ab nach Sistenix


inet_surfer88
EuroCity (EC)
Beiträge: 1414
Registriert: Sa 15. Nov 2014, 11:55
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Selectrix (Stärz), iTrain
Gleise: Tillig Elite
Deutschland

Re: Die Sistenixer Lokalbahn: Erzwagen angerostet

#945

Beitrag von inet_surfer88 »

Hallo Patrick,

was für ein Unterschied bei deinen Wagen. Das ist eine echte Aufwertung. Außer Klarlack fällt mir momentan auch nichts ein um die Kreide vernünftig zu fixieren. Aber fixieren würde ich auf jeden Fall. Sonst wäre mir die Gefahr der Verschutzung der ganzen Anlage zu groß. Wenn man einen Wagen anfasst (z. B. nach einer Entgleisung) hängt das Zeugs an den Fingern und dann fasst man die nächsten Teile an und schon sind sie versaut.
Ich hoffe das hier noch die richtige Idee kommt.


Gruß Rüdiger

Benutzeravatar

schnuffi02
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2826
Registriert: Fr 16. Nov 2012, 19:41
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Intellibox II
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Efringen-Kirchen
Deutschland

Re: Die Sistenixer Lokalbahn: Erzwagen angerostet

#946

Beitrag von schnuffi02 »

Hallo Patrick,

sehr schöner Erzzug :gfm:

bei einem Maler hatte ich mal gesehen, dass dieser nach einer Kohlezeichnung Haarspray darüber gesprüht hat. könntest du versuchen - übrigens hatte mal auch einen Haarlack, der nicht glänzt.

Dir noch einen schönen Abend und bis demnächst
Grüsse aus dem Markgräflerland sendet

Wolfgang


Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen. (I. Kant)

Meine Anlage: (im Bau) [url]viewtopic.php?f=64&t=133356

Anlagenbau: (Kleine Objekte) viewtopic.php?f=15&t=133528

Benutzeravatar

GSB
Gleiswarze
Beiträge: 11037
Registriert: Mo 26. Aug 2013, 16:12
Nenngröße: H0e
Steuerung: Roco MultiMaus
Gleise: Roco, Peco
Wohnort: Württemberg
Island

Re: Die Sistenixer Lokalbahn: Erzwagen angerostet

#947

Beitrag von GSB »

Hallo Patrick,

so rostig gefallen mir die Erzwagen wesentlich besser - zumal der Rost auch außen an den Waggons als Staub hängt. :D

Die viele Kreide beim Ladungseinsatz könntest Du vielleicht sogar besser mit Schotterkleber / Scenic Cement fixieren, die Seitenwände mit mattem Klarlack oder dem Haft-&Fixierspray von Noch. :wink:

Meine mit Pulverfarben gealterten Waggons hatte ich nicht fixiert, da gibt's schon mal leicht farbige Finger... Aber ich denke bei der Pastellkreide ist das nochmal stärker und könnte leicht zu ungewollten Farbspuren an anderen Objekten führen. :?

Gruß Matthias
GSB - eine schmalspurige Privatbahn 《Bild anklicken》

Bild

:arrow: GSB 2.0: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=171465

Benutzeravatar

Frank K
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2126
Registriert: Fr 17. Feb 2017, 22:38
Nenngröße: TT
Steuerung: iTrain/Lenz LZV 100
Gleise: Kuehn/Tillig
Wohnort: Rosenheim
Alter: 51
Deutschland

Re: Die Sistenixer Lokalbahn: Erzwagen angerostet

#948

Beitrag von Frank K »

Servus, Patrick,

Dein Erzzug ist Dir wirklich gut gelungen. :gfm:

Nur musst Du nun alle Marzibahnladungen gut abdecken. Nicht dass das gute Zeugs bei Zugkreuzungen noch einen rotbraunen Überzug bekommt. :fool: :fool: :fool: Und Eisen ist zwar gesund aber nicht wirklich lecker. Schmeckt entweder bitter oder nach Blut. Daher sollte die SLB zum Marzipantransport nur noch Spezialwagen einsetzen. :mrgreen:

Ciao, Frank

Benutzeravatar

trillano
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1712
Registriert: So 18. Mai 2014, 19:11
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Steuerung: uralt Trafos Trix,Titan
Gleise: Mä.K-Gleis; Trix Exp
Wohnort: 79336 Herbolzheim
Alter: 71
Deutschland

Re: Die Sistenixer Lokalbahn: Erzwagen angerostet

#949

Beitrag von trillano »

Hallo Patrick,
die Erzwagen sehen wirklich wunderbar aus, so rostig und staubig! Ok, auf's Süße mußt Du aufpassen oder den Staub fixieren. Wolfgang erwähnte einen nicht glänzenden Haarlack. Drum meine Frage an ihn: kannst Du Dich noch an die Marke erinnern? Ich habe mal im Internet geschaut, und die Unmenge an Angeboten hat mich schier erschlagen. Und bei den meisten habe ich von schönem Glanz gelesen. Vielleicht kannst Du mir da weiterhelfen?
Euch allen noch eine schöne Restwoche, und bis bald wieder!
Mit besten Grüßen
Alexander


Über Gegenbesuche in Sanderland und Kommentare freue ich mich!
Im Club bekennender Marzibahner :sabber:
Sanderland:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=123670


Threadersteller
punch
EuroCity (EC)
Beiträge: 1121
Registriert: Di 3. Jan 2012, 13:11
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Roco Multimaus
Gleise: Roco Line m. Bettung
Wohnort: nördliches Südhessen
Alter: 52

Re: Die Sistenixer Lokalbahn: Erzwagen angerostet

#950

Beitrag von punch »

Hallo zusammen,

bevor die nächsten Wagen losrollen, noch schnell die Post:

@Rüdiger: Herzlich willkommen im Kellertaunus :welcome:
Das Fixieren ist praktisch schon in Arbeit, damit es mir die Gleise nicht einsaut.
@Wolfgang: Das Haarspray habe ich wieder verworfen, weil ich Bedenken habe, dass der hohe Druck die Farbpigmente einfach wieder wegbläst.
@Matthias: Vielen Dank für den Tipp mit dem Fixierspray. Das habe ich gleich besorgt und heute geht es an´s Fixieren. Zum Erfolg werde ich mal berichten.
@Frank: Das Marzipan ist ja (meistens) in Rolldachwagen witterungsgeschützt, trotzdem wird der Rost fixiert.
@Alexander: Siehe oben, :-), das Fixierspray steht schon bereit

Sobald die Wagen bzw. die Patinierung fixiert sind, gibt es neue Bilder und einen Bericht dazu.

Bis dahin mal ganz staub- und zuckerfreie Wagen. In den tiefen der Regale schlummerte noch ein Set von M+D mit landwirtschaftlichen Maschinen. Der Wagen mit den Anhängern muss noch in die Werkstatt (Unterlegkeile und Sicherung), die beiden anderen durften heute mal an die frische Luft:

Zum Beladen wird oft und gerne der Ladekran der Isenbräu genutzt, weil in Finsternthal hierfür keine Einrichtungen vorhanden sind
Bild

Bild

Auf der Strecke
Bild

Und an der Rampe in Märklingen, wo am Montag abgeladen wird
Bild

Bild

Viele Grüße

Patrick
Die Sistenixer Lokalbahn
Bild
Ab nach Sistenix

Antworten

Zurück zu „Meine Anlage“