Brücke von Remagen - Rheintor

Bereich zur Vorstellung der eigenen Modellbahnanlage.

Gewünscht sind insbesondere Fotos, technische Daten, Gleispläne und evtl. auch Berichte über die Entstehung. Die Anlage sollte in einem "vorzeigbaren Zustand" sein, für reine Rohbauberichte ist das Forum "Anlagenbau".

Bitte startet in diesem Bereich für jede Anlage einen eigenen Thread!
Benutzeravatar

Threadersteller
wulfmanjack
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1602
Registriert: Sa 11. Jun 2011, 11:30
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Rocomotion
Gleise: Roco Bettungsgleis
Wohnort: Mittelrhein
Alter: 60

Re: Brücke von Remagen - Rundgang über den historischen Marktplatz

#1826

Beitrag von wulfmanjack »

Hallo Zusammen,

vor einiger Zeit hatte ich für die anstehende Gestaltung und den Häuserbau des Marktplatzes einen kleinen Fotoausflug nach Linz gemacht. Dazu gleich ein paar Fotos und Erläuterungen.

Vorher einen sehr großen Dank für euren Besuch und die netten Kommentare. :D
Chneemann hat geschrieben:
Di 16. Jul 2019, 20:56

Mach weiter so, es lohnt sich!
Hallo Florian,

ich versuche es. Die Auswahl der möglichen Gebäude ist jedoch sehr begrenzt, was die weitere Stadtgestaltung nicht einfacher macht.
alex57 hat geschrieben:
Di 16. Jul 2019, 21:11
Klasse Einlicke in die engen verwinkelten Gassen, Wolfgang.

Ich hoffe deine Renovierungsarbeiten bei dir gehen reibungslos voran.
Alex
Hallo Alex,

solche Einblicke haben ihren Reiz. Mit den für Juli vorgesehenen Arbeiten im Haus bin ich fertig. Leider hatte ich mir gerade die Hitzeperiode ausgesucht und entsprechende Ruhephasen im Keller eingelegt. :mrgreen:
Mausebär hat geschrieben:
Di 16. Jul 2019, 22:23
wirklich schöne Blicke in die engen Altstadtgassen - als würde man da genütlich durchschlendern. Auch die Sockel wissen zu gefallen.
Wie willst Du die Straßen gestalten? Ich denke das wird dann auch nochmal ne wahnsinns Arbeit ....
Hallo Holger,

für die Straßen ist ein Belag mit dem Kopfsteinpflaster von CH-Chreativ vorgesehen. Das wird sicherlich eine Herausforderung und nicht ganz einfach. Bis dahin ist aber noch ein langer Weg, denn ich möchte erstmal alle Straßenzüge mit Gebäuden etc. füllen.
Bauzugfahrer Andreas hat geschrieben:
Di 16. Jul 2019, 22:42
Deine Altstadt ist schon Klasse. Als ich heute Nachmittag da durch bin, musste ich unweigerlich an dein Modell denken. Der Anstieg vom Rhein und die Verwinkelten Gassen - ja, ich denke du hast die Szenerie gut hinbekommen.
Hallo Anderas,

Du hast ja auf dem Viadukt eine ganz andere Perspektive in die Altstadt. Wobei Du von dort während der Fahrt nur ein wenig einsehen kannst. Es sei denn Du würdest mal in Höhe des Burgplatzes einen Zwischenstopp einlegen. :lol:
GSB hat geschrieben:
Mi 17. Jul 2019, 21:04
Deine Altstadt entwickelt sich prächtig weiter - und insbesondere der Einblick in die Gassen super!

Es wirkt sehr lebendig & realistisch und wird nach der Fertigstellung sicherlich ein absolutes Highlight!
Danke Matthias :D
Baureihe_54 hat geschrieben:
Do 18. Jul 2019, 07:19
Die Einblicke in die Gassen gefallen mir sehr gut. Es gibt das richtige Altstadt Bild wieder.

Mach weiterso . Dein Linz wird ein Blickfang auf Deiner Wunderschönen Anlage.
Danke Klaus :D
steve1964 hat geschrieben:
Do 18. Jul 2019, 08:12
das Winkelhaus gehört zu den schönsten
Modellen die ich hier im Forum gesehen habe.
Seine Architektur ist zwar aus der Notwendigkeit einer
ganz bestimmten lokalen geometrischen Gegebenheit entstanden,
und damit auch eher eingebettet, um nicht zu sagen vedeckt,
aber gut daß es Nahaufnahmen gibt ..
Danke Steve :D

Ja, wenn man so auf die Häuserzeilen schaut fällt das Gebäude mit seiner ungewöhnlichen Form nicht direkt auf. Erst bei näherem Hinsehen und dem Wechseln der Position kommt der Aha-Effekt. 8)
Der Dampfer hat geschrieben:
Do 18. Jul 2019, 11:34
Die Stadt wird klasse. Man kommt sich vor wie in den Gassen von Linz. Perfekt Job.
Danke Willi :D
wolferl65 hat geschrieben:
Do 18. Jul 2019, 12:08
so, bin auch bei Dir wieder einmal auf dem Laufenden. Beneide Dich ein wenig um die Zeit, aber der November kommt ja bald...
Hallo Wolfgang,

wie ich Dein Bautempo kenne, wirst Du im November schnell loslegen und die vergangen Monate bald aufholen. :mrgreen:
H0er hat geschrieben:
Do 18. Jul 2019, 16:06
Sehr schön deine Straße bzw. Stadt, schaut gut aus, dicht aber nicht gedrängt...

Nimmst du noch den Plastikglanz der Gebäude wie bei deinen anderen Basteleien?
Hallo Gottfried,

bisher habe ich alle Häuser farblich behandelt um den Plastikglanz zu eliminieren. Das wird auch weiterhin der Fall sein. Vielleicht kommt das jetzt auf dem ein oder anderen Foto nicht so rüber. :roll:
giesl ejektor hat geschrieben:
Fr 19. Jul 2019, 20:00
die Altstadt wirkt authentisch und der ganze Bereich ist super gelungen.
Du kommst dem Original wirklich sehr nah. Klasse!
Danke Lutz :D

Von der Rheinstraße kommend zieht einen dieser Fachwerkbau am nördlichen Ende des Marktplatzes in den Bann. Gleich daneben in der sich anschließenden Mittelstraße sind zwei weitere sehr schöne Fachwerkhäuser. Die Farbkompositionen gefallen mir sehr gut und waren somit eine Anleihe für eine Eckgebäude an dieser Position. Eine Nachbau der historischen Gebäude kommt aus zeitlichen Gründen nicht in Frage.

Bild

Eingangs des Marktplatzes befindet sich die 1878 errichtete Mariensäule. Der Platz steigt hier leicht nach oben an, was sich in der Folge nochmals extrem fortsetzt. Die Geschäftslokale haben mittlerweile überwiegend eine andere Nutzung erfahren. Waren es früher Einzelhandelsfach- und Handwerkergeschäfte, so dominieren heute viele Cafés und Restaurants das Geschehen.

Bild

Gleich hinter der Mariensäule erblickt man dann das historische Rathaus der Stadt Linz am Rhein. Das 1527 errichte Gebäude ist eines der ältesten Rathäuser in RLP. Bis an Anfang der 1980er Jahre befand sich ein Ringverkehr für Kraftfahrzeuge entlang der Häuserzeilen. Auf dem Platz selber befanden sich Parkplätze.

Bild

Gleich nebenan ein wiederum imposantes Gebäude, das früher eine Apotheke beheimatete.

Bild

Vom Rathaus aus gesehen hat man diesen Blick auf den Marktplatz. Das am Kopfende stehende große Fachwerkgebäude der VR-Bank wurde erst in den 1970er Jahren als Neubau errichtet.

Bild

Die kleine Führung über den Marktplatz wird mit einem Modellnachbau der Altstadt beendet. Im 1. OG des Rathauses befindet sich dieses Diorama.

Bild

Bei meinen vor Jahren gekauften Bausätzen befand sich dann auch ein Gebäude mit einer sehr schönen Inneneinrichtung. Eine Metzgerei 8)

Dieses Fachgeschäft ist dann sozusagen eine örtliche Nachrichtenzentrale. Der Verkauf von Fleischwurst- (Lyoner) und Salat, frischem Mett mit Zwiebeln, Salami und vielen anderen Leckereien ist in wirklich Tarnung. :redzwinker:

Wie man unschwer erkennen kann tauschen sich die örtlichen Hausfrauen gerade intensiv mit der Verkäuferin aus. Lisbeth Lummerbraten - in Linz nur als die "lachende Fleischwurst" bekannt - ist beliebt und gleichzeitig auch gefürchtet für ihren Tratsch. Den Beinamen hat sie übrigens ob ihres Make-up und der rötlichen Haare erhalten...... eben alles in den Farben der Lyoner gehalten. :lol:

Bild

Ihr zur Seite assistiert der Chef Hansi Schweinebauch. Er hatte wohl gerade erst sein blutiges Handwerk erledigt und noch keine Zeit gefunden die Wäsche zu wechseln. Macht nichts, man kennt ihn ja fast nicht anders. :pflaster: Auch er beteiligt sich halt gerne an dem regen Austausch von Neuigkeiten und verteilt den Kundinnen gerne Komplimente. Wer kann ihm da schon widerstehen, wenn seine obligatorische Frage: "Darf`s ein bisschen mehr sein?" kommt. :fool:

Bild

Ich hoffe der kleine Ausflug über den Marktplatz hat gefallen. Im nächsten Bericht widme ich mich dann wieder dem Gebäudebau.

Bis dahin viele Grüße und noch eine schöne Restwoche!

Wolfgang
LG
Wolfgang

Link zu dem was mich seit längerem beschäftigt:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=119219

Benutzeravatar

GSB
Gleiswarze
Beiträge: 10494
Registriert: Mo 26. Aug 2013, 16:12
Nenngröße: H0e
Steuerung: Roco MultiMaus
Gleise: Roco, Peco
Wohnort: Württemberg
Island

Re: Brücke von Remagen - Rundgang über den historischen Marktplatz

#1827

Beitrag von GSB »

Hallo Wolfgang,

schöne Ansichten des Vorbildes. 8)

Tja irgendwie war es oft daß der Marktplatz viele Jahre als Parkplatz diente und das Thema Fußgängerzonen & Außenbewirtschaftung etc. erst später aufkam. Aber man kann über den Sinneswandel ja nur froh sein! :)

Gruß Matthias
GSB - eine schmalspurige Privatbahn 《Bild anklicken》

Bild

:arrow: GSB 2.0: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=171465

Benutzeravatar

barnie72
InterCity (IC)
Beiträge: 643
Registriert: Fr 20. Mai 2011, 18:16
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CU 6021
Gleise: C - Gleise
Wohnort: Pfaffenhofen
Alter: 47
Deutschland

Re: Brücke von Remagen - Rundgang über den historischen Marktplatz

#1828

Beitrag von barnie72 »

Hallo Wolfgang,

schöne Bilder von Linz zeigst du uns da :gfm: . Da Hans und ich uns gestern städteplanerisch bei seiner Anlage betätigt haben, fiel sofort auf, dass der von dir vorgestellte Marktplatz nicht quadratisch/ symmetrisch angeordnet ist. Auch sind die Gebäude z.T. Krumm und schief. Das Vorbild zeigt doch immer wieder, dass solche Plätze selten am Reißbrett entstehen, sondern vielmehr wachsen.

Zu deiner Metzgerei: schön detailliert dargestellt, allerdings ist mir der Metzger zu sehr blutverschmiert :shock: . Ich kenne die Herren eher verschwitzt (Das kommt vielleicht vom Folien - Auspacken der Fertigwurscht.... :mrgreen: ).
Trotzdem eine schön gestaltete Szene. Hoffentlich sieht man da auch was, wenn die Einrichtung im Gebäude eingebaut und auf der Anlage ist.

Viele Grüße

Barnie72 8)
Kleinkrähhausen - die 70 er irgendwo in Bayern :mrgreen:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php ... 3&start=25

Benutzeravatar

roschi
EuroCity (EC)
Beiträge: 1480
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 11:56
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: ECoS 2
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Münster
Alter: 56

Re: Brücke von Remagen - Rundgang über den historischen Marktplatz

#1829

Beitrag von roschi »

Lieber Wolfgang,
werte Mobafreund - vielen Dank für den so unterhaltsamen Tag in Linz und auf dem Drachenfels. Deine Bildertour zum Stadtrundgang :gfm:
Und gut - das die Zeiten sich ändern, wie öde sähe das schöne Rathaus aus mit vorgelagertem Parkplatz aus. Andere noch bestehende Stadtsünden hast du mir ja gezeigt.
Und hmm, da läuft ja das Wasser im Mund zusammen - da hast du eine schöne Metzgerei gestaltet. Der Metzger zeigt sich Lippenstiftspuren von voll begeisterten Kundinnnen, die wissen, mit solchem Fleisch wird der Gatte daheim jeder Wunsch nach neuen Schuhen erfüllen.

Herzliche Grüße
Roland
_____________________________________
Schaut auf mein Bauprojekt: http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=86882

oder auch nicht.

Benutzeravatar

Threadersteller
wulfmanjack
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1602
Registriert: Sa 11. Jun 2011, 11:30
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Rocomotion
Gleise: Roco Bettungsgleis
Wohnort: Mittelrhein
Alter: 60

Re: Brücke von Remagen - Gebäude für den Marktplatz

#1830

Beitrag von wulfmanjack »

Hallo Zusammen,

in den letzten Wochen sind einige Gebäude für den Marktplatz gebaut oder umgestaltet worden. Dazu gleich nach Beantwortung der Post ein paar Fotos.
Danke für euren Besuch und die netten Kommentare. :D
GSB hat geschrieben:
Do 1. Aug 2019, 14:31
Tja irgendwie war es oft daß der Marktplatz viele Jahre als Parkplatz diente und das Thema Fußgängerzonen & Außenbewirtschaftung etc. erst später aufkam. Aber man kann über den Sinneswandel ja nur froh sein!
Hallo Matthias,

wie so oft hat so eine Medaille zwei Seiten. Die Fußgängerzonen in den hiesigen Kleinstädten haben zunächst einmal zum Sterben des Einzelhandels und diverser Fachgeschäfte in den Ortskernen beigetragen. Über Jahre reihte sich Leerstand an Leerstand. In nur ganz wenigen Gemeinden ist es gelungen einen Umbruch zu erreichen. Linz am Rhein ist da immer noch in einer Konsolidierungsphase und hat gerade auf dem Marktplatz mit der Außengastronomie einen Zugewinn erzielt. Diese Betriebe leben überwiegend vom Tagestourismus, der dort immer noch vorhanden ist. Im Winter ist da sozusagen tote Hose.
barnie72 hat geschrieben:
Fr 9. Aug 2019, 06:17
Da Hans und ich uns gestern städteplanerisch bei seiner Anlage betätigt haben, fiel sofort auf, dass der von dir vorgestellte Marktplatz nicht quadratisch/ symmetrisch angeordnet ist. Auch sind die Gebäude z.T. Krumm und schief. Das Vorbild zeigt doch immer wieder, dass solche Plätze selten am Reißbrett entstehen, sondern vielmehr wachsen.

Zu deiner Metzgerei: schön detailliert dargestellt, allerdings ist mir der Metzger zu sehr blutverschmiert . Ich kenne die Herren eher verschwitzt (Das kommt vielleicht vom Folien - Auspacken der Fertigwurscht....
Trotzdem eine schön gestaltete Szene. Hoffentlich sieht man da auch was, wenn die Einrichtung im Gebäude eingebaut und auf der Anlage ist.
Hallo Bernd,

ja es gibt nur wenige Städte, die am Reißbrett entstanden sind. In der Regel haben sich die Straßen und Plätze zunächst der Topografie angepasst. Über Jahrhunderte wurde dann um- und neugebaut. In Orten, wo keine großen Kriegsschäden entstanden sind, kann man das sehr gut erkennen. Insofern macht es bei einer Stadtplanung auf der Moba durchaus Sinn, sich an Vorbilder zu orientieren. Bin schon gespannt was der Hans, mit Deiner Unterstützung, an städtischem Flair zeigen wird. :redzwinker:

Die von Dir erwähnten Metzger arbeiten wohl in Supermärkten und haben nur noch wenig mit der Zunft, die Hansi Schweinebauch vertritt, zu tun. :mrgreen: Als kleiner Junge hat mich mein Vater in den Ferien einmal die Woche auf den Schlachthof Bonn und hin und wieder Köln mitgenommen. Die Kittel von den Fleischern hättest Du erst mal sehen sollen. :fool:

Die Inneneinrichtung wird durch die Lage des Gebäudes (Eckhaus am Markt) einzusehen sein. Andernfalls hätte ich mir die Arbeit nicht gemacht, weil für die Katz. :lol:
roschi hat geschrieben:
So 11. Aug 2019, 08:12
werte Mobafreund - vielen Dank für den so unterhaltsamen Tag in Linz und auf dem Drachenfels. Deine Bildertour zum Stadtrundgang

Und hmm, da läuft ja das Wasser im Mund zusammen - da hast du eine schöne Metzgerei gestaltet. Der Metzger zeigt sich Lippenstiftspuren von voll begeisterten Kundinnnen, die wissen, mit solchem Fleisch wird der Gatte daheim jeder Wunsch nach neuen Schuhen erfüllen.
Hallo Roland,

es war mir eine Freude mit Dir auf Tour zu gehen. :D

Jetzt leuchtet mir auch ein warum gerade in Linz so viele Schuhgeschäfte ansässig sind. :gfm: :lol:

Hier habe ich ein bereits vor Jahren ein (zu) eilig zusammengebautes Gebäude aufgepimpt.

Bild

Für das Hotel Terminus von Faller, dass ich vor langer Zeit günstig in der Bucht erstanden hatte, fand sich nun doch eine Verwendung. Eigentlich hatte ich nicht mehr damit gerechnet, aber nach einigen Überlegungen fiel die Entscheidung zum Zusammenbau. Es musste halt farblich komplett geändert werden.

Bild

Hier noch einmal zur Veranschaulichung das historische Rathaus:

Bild

Und das Rathaus wie es dann auf der Anlage aussehen wird:

Bild

Dieser alte Faller-Bausatz hat ein Stockwerk mehr als das Original, was mir jedoch wegen der Tiefenwirkung auf der Anlage sympathischer ist. Für den Wiedererkennungswert wurde noch eine Gaube mit Uhr eingesetzt und die Fensterläden angefertigt.

Bild

Bild

Dieses Eckhaus von Faller beheimatet die Metzgerei und ein Reisebüro. Auch hier wurden vollkommen andere Farben aufgetragen.

Bild

Bild

Weitere Gebäude sind in der Entstehung und warten für eine Fotosession auf Sonnenschein.

Ich wünsche euch allen eine schöne Woche!

Viele Grüße
Wolfgang
LG
Wolfgang

Link zu dem was mich seit längerem beschäftigt:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=119219


Mornsgrans
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2738
Registriert: Mi 21. Okt 2015, 17:53
Deutschland

Re: Brücke von Remagen - Gebäude für den Marktplatz

#1831

Beitrag von Mornsgrans »

Wolfgang,
nach längerem Schweigen (und nur schauen) muss ich jetzt doch ein paar Zeilen los werden:
Der Wiedererkennungswert des Rathauses ist auf jeden Fall gegeben. Dass das Modell ein Stockwerk mehr und vier oder fünf kleine Gauben weniger hat, dürfte kaum einem auffallen - die Gesamtwirkung zählt!

Die anderen Gebäude kommen Dank Deiner Verschönerungsarbeiten erst richtig zur Geltung. Da brauchst Du Dich hinter Müllers Bruchbuden nicht verstecken ;)

Grüße aus Idar-Oberstein

Erich
Zuletzt geändert von Mornsgrans am Mi 14. Aug 2019, 21:40, insgesamt 1-mal geändert.
1st Member of Ottbergen Fan-Club
Meine Moba-Vergangenheit

Benutzeravatar

gaulois
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 338
Registriert: Sa 26. Jul 2008, 19:20
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2 4.2.9 - GFP 3.8.1
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Bundeshauptstadt der Energie
Alter: 52
Deutschland

Re: Brücke von Remagen - Gebäude für den Marktplatz

#1832

Beitrag von gaulois »

Moin Wolfgang,
ich lese hier bisher still und bewundernd mit, melde mich aber jetzt auch mal zu Wort und das ausgerechnet mit einer (kleinen) Kritik. Die Häuser, die Du zuletzt präsentiert hast, gefallen mir sehr gut. Bei der Metzgerei meine ich aber, die Türen müssten andersherum eingebaut werden, also die Glastür rechts zum Laden hin und die andere Tür links. Vielleicht, weil ich das von den mir bekannten Metzgereien nicht anders kenne als dass da eine Glastür drin ist.
Vielleicht ist die Glastür auch als Zugang zum Reisebüro so richtig, da sie aber über Eck geht, ist das optisch für meine Augen ein Bruch. Andererseits hatten wir so alte Geschäftshäuser in meiner Jugend schon lange nicht mehr, schon gar nicht mit zwei Läden in einem Haus und über Eck...
Das ist das, was mir aufgefallen ist. Ansonsten: Top!

Anerkennende Grüße
Gerd
In der Krise: Zu Hause bleiben und weiter den Nachwuchs fördern!
Gruß aus dem Rheinland
Gerd 50 014

Von Sassenach nach Bullay:
BildBildBildBild

Helmuts Noppenstein-Projekt

Benutzeravatar

Dwimbor
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2103
Registriert: Mi 30. Jan 2008, 00:01
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Intellibox II
Gleise: Märklin K
Wohnort: Kortrijk
Alter: 49
Belgien

Re: Brücke von Remagen - Gebäude für den Marktplatz

#1833

Beitrag von Dwimbor »

Hallo Wolfgang,

Habe gerade nach längerer berufsbedingter Auszeit mal wieder reingeschaut. Ist ja sehr schön, was sich in deiner Stadt getan hat, schön verwinkelt, und die bestehenden Bausätze optimal eingesetzt! Mich als begeisterten Altstadtbauer interessiert das natürlich besonders. :gfm:
Viele Grüsse, Michael

Einladung zum Gegenbesuch: Nibelheim II im Bau
Bild
Bis bald!

Benutzeravatar

GSB
Gleiswarze
Beiträge: 10494
Registriert: Mo 26. Aug 2013, 16:12
Nenngröße: H0e
Steuerung: Roco MultiMaus
Gleise: Roco, Peco
Wohnort: Württemberg
Island

Re: Brücke von Remagen - Gebäude für den Marktplatz

#1834

Beitrag von GSB »

Hallo Wolfgang,

ein Wiedererkennungseffekt des Rathauses ist definitiv gegeben... :lol:

Ich buch dann gleich mal ein Zimmer im Hotel Terminus. 8) Da sind mir grad vor allem die beschädigten Rolladen aufgefallen :mrgreen: - aber auch die schöne neue Farbgebung. :D

Gruß Matthias
GSB - eine schmalspurige Privatbahn 《Bild anklicken》

Bild

:arrow: GSB 2.0: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=171465

Benutzeravatar

alex57
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2987
Registriert: Sa 1. Dez 2012, 00:28
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Ecos
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Hennef / NRW
Alter: 62
Deutschland

Re: Brücke von Remagen - Gebäude für den Marktplatz

#1835

Beitrag von alex57 »

Hallo Wolfgang,

mit der Gaube und der Uhr und den selbstgebauten Fensterläden ist dein Faller Bausatz sehr nahe am Original dran. :gfm: :gfm: :gfm:

Sehr wahrscheinlich ist es wegen der Tiefenwirkung von Vorteil , dass der Bausatz ein Stockwerk mehr hat.

Auf jeden Fall passt der Bausatz perfekt. :hammer: :hammer: :hammer: Besonders bei deinen Außenaufnahmen von Rathaus kommen die Farben besonder gut rüber. :gfm: :gfm:

Mit jedem weiteren Haus füllt sich deine Großbaustelle Linz :fool: :hearts: :gfm: :gfm: :gfm:


Liebe Grüsse


Alex
Alex aus dem Rheinland


Über Gegenbesuche würde ich mich freuen!


Meine Anlage Weinheim http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=96427


Ebenfalls im Klub bekennender Marzibahner :redzwinker: Dampf-und Dieselfan :hearts:

Benutzeravatar

Mausebär
InterCity (IC)
Beiträge: 941
Registriert: Mo 8. Okt 2012, 21:39
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Steuerung: Teilautomatik / Manuell
Gleise: Weinert / Peco
Alter: 51
Deutschland

Re: Brücke von Remagen - Gebäude für den Marktplatz

#1836

Beitrag von Mausebär »

Hallo Wolfgang,

da hast Du wieder sehr schöne Gebäude gebastelt, besonders das Rathaus mit den bunten Fensterläden und dem Uhrentürmchen auf dem Dach wissen zu gefallen. :)

Und auch die Metzgerei bzw. deren Inneneinrichtig ist toll, inklusive der kleinen Geschichten, die sie erzählt. Damals machten die Metzger noch fast alles selber , Folien waren wohl eher Ausnahme denn Regel - insofern auf den Punkt getroffen :)

Deine Gedanken und die Orientierung an der realen Vorbildsituation sind m.E. genau der richtige Weg und helfen eine - wie es durch die Grundrisse von den Serienhäuschen gerne entstehen kann - fast rasterförmig lineare Anordnung zu vermeiden. :gfm:

Du widmest Dich einem sehr schönen Projekt und ich bin gespannt wie es weiter geht :!:

Viele Grüße

Holger
hier geht`s zum Neubau meiner Anlage Polkritz (ab S.22)
https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 0#p1696617

+ hier nach Altpolkritz
https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 3#p1520669

Benutzeravatar

Threadersteller
wulfmanjack
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1602
Registriert: Sa 11. Jun 2011, 11:30
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Rocomotion
Gleise: Roco Bettungsgleis
Wohnort: Mittelrhein
Alter: 60

Re: Brücke von Remagen - Gebäude für den Marktplatz 02 und Amazonas der Eifel

#1837

Beitrag von wulfmanjack »

Hallo Zusammen,

nachdem endlich mal wieder die Sonne zum Vorschein kam, wurden dann weitere Gebäude für den Marktplatz an die frische Luft gebracht. Dazu später ein paar Fotos und ebenso ein paar Eindrücke vom Amazonas der Eifel.

Zuerst mein Dank für euren Besuch und die netten Kommentare. :D
Mornsgrans hat geschrieben:
Di 13. Aug 2019, 19:02
Der Wiedererkennungswert des Rathauses ist auf jeden Fall gegeben. Dass das Modell ein Stockwerk mehr und vier oder fünf kleine Gauben weniger hat, dürfte kaum einem auffallen - die Gesamtwirkung zählt!
Danke Erich :D
Das Du jetzt kein Haar...... :pflaster: :fool:
Ich weis das zu schätzen! :redzwinker:
gaulois hat geschrieben:
Mi 14. Aug 2019, 07:26
ich lese hier bisher still und bewundernd mit, melde mich aber jetzt auch mal zu Wort und das ausgerechnet mit einer (kleinen) Kritik. Die Häuser, die Du zuletzt präsentiert hast, gefallen mir sehr gut. Bei der Metzgerei meine ich aber, die Türen müssten andersherum eingebaut werden, also die Glastür rechts zum Laden hin und die andere Tür links. Vielleicht, weil ich das von den mir bekannten Metzgereien nicht anders kenne als dass da eine Glastür drin ist.
Vielleicht ist die Glastür auch als Zugang zum Reisebüro so richtig, da sie aber über Eck geht, ist das optisch für meine Augen ein Bruch. Andererseits hatten wir so alte Geschäftshäuser in meiner Jugend schon lange nicht mehr, schon gar nicht mit zwei Läden in einem Haus und über Eck...
Das ist das, was mir aufgefallen ist. Ansonsten: Top!
Hallo Gerd,

Du hast da vollkommen recht und dieses Detail ist mir beim Bau vollkommen untergegangen. Besonders ärgerlich, da ich ja selbst in einer Metzgerei aufgewachsen bin. :oops: Der elterliche Laden hatte eben eine solche Glastür.

Eine Änderung wäre mit einem sehr hohen Aufwand verbunden (Masken und Beleuchtung). Insofern belasse ich jetzt mal dabei und kann mit dem kleinen Malheur leben.

Ebenso korrekt ist Deine Beobachtung, dass in einem solchen Eckhaus in der Regel keine zwei Läden unterkommen. Das ist dem Hersteller geschuldet. Das Gebäude wurde vor Jahren gekauft. Zu der Zeit hatte ich zwar schon gewisse Vorstellungen für eine Stadt, aber bin in der Detailplanung noch nicht so weit gewesen. Man tastet sich halt vor und am Ende ist man dann immer ein wenig Klüger. :redzwinker:
Dwimbor hat geschrieben:
Mi 14. Aug 2019, 13:53
Habe gerade nach längerer berufsbedingter Auszeit mal wieder reingeschaut. Ist ja sehr schön, was sich in deiner Stadt getan hat, schön verwinkelt, und die bestehenden Bausätze optimal eingesetzt! Mich als begeisterten Altstadtbauer interessiert das natürlich besonders.
Hallo Michael,

freut mich das Dir die Szenen gefallen. Ich kann mich ja noch gut an Deine Altstadt-Bauphase erinnern. :gfm:
GSB hat geschrieben:
Mi 14. Aug 2019, 20:41
Ich buch dann gleich mal ein Zimmer im Hotel Terminus. Da sind mir grad vor allem die beschädigten Rolladen aufgefallen - aber auch die schöne neue Farbgebung.
Hallo Matthias,

Du hast doch jetzt sicherlich mit Deinem Blauen Salon keine Zeit Urlaub zu machen......
Ja gerade diese Rolladen werten das Gebäude auf. Und das erst mal mit Beleuchtung :bigeek:
alex57 hat geschrieben:
Fr 16. Aug 2019, 20:57
mit der Gaube und der Uhr und den selbstgebauten Fensterläden ist dein Faller Bausatz sehr nahe am Original dran.

Mit jedem weiteren Haus füllt sich deine Großbaustelle Linz
Hallo Alex,

gerade diese Ergänzungen ergeben dann die gewollte Wiedererkennung.

Wahrlich eine Großbaustelle. Die Lücken füllen sich so langsam......
Mausebär hat geschrieben:
Sa 17. Aug 2019, 21:57
Deine Gedanken und die Orientierung an der realen Vorbildsituation sind m.E. genau der richtige Weg und helfen eine - wie es durch die Grundrisse von den Serienhäuschen gerne entstehen kann - fast rasterförmig lineare Anordnung zu vermeiden.

Du widmest Dich einem sehr schönen Projekt und ich bin gespannt wie es weiter geht
Hallo Holger,

diese Rasterstädte entsprechen halt nicht dem Original. Leider gibt der Bausatzmarkt nur ganz wenig her um von diesem Irrweg abzuweichen. Also muss hier und da ein Eigenbau her. Ich werde demnächst wohl ein oder zwei geeignete Gebäude wieder einem Kitbashing unterziehen. Dürfte dann zeitlich effektiver sein.

@Alle:

Bei den kürzlich fertiggestellten Gebäuden bin ich einmal einem anderen Weg gefolgt. Es wurde grundsätzlich keine neue komplette Farbgebung der Spritzlinge vorgenommen. Die herstellerseitige Farbzusammenstellungen entsprach weitestgehend meinem Geschmack und dem gewünschten Gesamtbild.

Dieser Auhagen-Bausatz wurde lediglich mit Washes von Vallejo (Leicht grau) behandelt. Der hausübliche Plastikglanz lies sich dadurch ausmerzen. Das Dach erhielt wie üblich einen kompletten Anstrich. Kamin und Giebelwände wurden mit Ziegelrot und einem schwarzen Wash behandelt.

Bild

Diesen alten Kibri-Bausatz - Rathaus Eisenach - hatte ich bereits vor Jahren sauber zusammengebaut. Irgendwie hatte er mir wohl gefallen, obwohl ich ja bereits ein etwa vorbildgerechtes Rathaus vorgesehen hatte.

In der Altstadt wird dieses Gebäude dann eben als Amtsgericht fungieren. 8)

Bild

Der Sockel erhielt einen kompletten Anstrich mit dem für die Gegend typischen Basaltcharme. Die Fugen wurden mit einer Vallejo-Wash-Mischung (hellgrau/silberweis/Wasser) hervorgehoben. Anschließend erfolgte wiederum eine Granierung.

Bild

Die Gebäudefassaden wurden zweimal mit Vallejo Wash (Leicht grau) eingepinselt. Nach der Trocknung erfolgte mittels eines Borstenpinsel ein Trockenbürsten mit Vallejo heller Sand. Das Gebäude ist somit fertig patiniert und hat ebenso den Plastikglanz verloren.

Bild

Das ursprünglich rote Dach wurde komplett eingefärbt und patiniert. Hier wurde Moos-Pigment von H0-fine, Black Wash Vallejo eingesetzt. Abschließend mit Heki-Beton leicht graniert. Der Turm und der Erker wurden zweimal mit Black Wash eingesaut und wiederum leicht mit Betonfarbe graniert.

Bild

Dieses Gebäude mit einem 120 Grad Winkel eignet sich hervorragend dazu um eine grade Häuserfront auf dem Marktplatz zu durchbrechen.
Aus den Modehaus wurde eine Konditorei mit Café.

Bild

Auch hier kam zunächst nur ein Wash zum Einsatz. Eine spätere Patinierung wird dann noch folgen.

Bild

Nun war es an der Zeit für Gebäudenachschub zu sorgen. Mein Vorrat an Bausätzen oder geeigneten Gebäuden neigte sich dem Ende. :shock:

Was liegt dann näher, wenn man ein paar Tage an den Rursee fährt, als sich dann im Eifel-Männerkaufhaus entsprechend einzudecken. So einen kleinen Umweg nimmt man dann gerne in Kauf. Die gewünschten Schachteln wurden reserviert und die klebrigen Finger griffen vor Ort zu. Der Bau der Neu-/Oberstadt kann dann bald beginnen. :mrgreen:

Ein paar Eindrücke vom Amazonas der Eifel möchte ich dann gerne hier präsentieren. Der Nationalpark Eifel ist ein wunderschöner Landstrich, in den es mich immer gerne hinzieht.

Mit einem Ausflugsschiff der Rursee-Schifffahrt fährt man von Rurberg aus über den Obersee zur Staumauer der Urfttalsperre. Zum Ende der Fahrt hat man diesen Anblick der mächtigen Staumauer.

Bild

Oben angekommen wurden zunächst einmal in der Gastronomie die Akkus aufgeladen. Weiter ging es dann auf der Staumauer.

Bild

Bei dem Anblick muss ich dann immer an Friedl`s Staumauer denken.

Bild

Ein Stückchen weiter hat man dieses Amazonspanorama.

Bild

Tagsdrauf wurden E-Bikes gemietet und ab ging es entlang des Obersees nochmals zum Urftsee. Und dann weiter nochmals ca. 6 km bis unterhalb des IP Vogelsangs.

Bild

Die smaragdgrüne Färbung des Wassers eingebetet in diesen Naturpark ist etwas ganz besonderes.

Bild

Ich wünsche euch allen ein sonniges Wochenende und freue mich gleich auf das erste Heimspiel des Effzeh. Heute wird Hennes der IX. inthronisiert :clap:

Viele Grüße
Wolfgang

Benutzeravatar

GSB
Gleiswarze
Beiträge: 10494
Registriert: Mo 26. Aug 2013, 16:12
Nenngröße: H0e
Steuerung: Roco MultiMaus
Gleise: Roco, Peco
Wohnort: Württemberg
Island

Re: Brücke von Remagen - Gebäude für den Marktplatz 02 und Amazonas der Eifel

#1838

Beitrag von GSB »

Hallo Wolfgang,

diese Ecke der Eifel kannte ich noch nicht, das sieht ja super aus! :o Glaub wenn mal wieder Zeit ist könnten wir Wochen (oder Monate) in Deutschland mit dem WoMo unterwegs sein... 8)

Deine Gebäude sehen gut aus! :D Interessant daß Du es schaffst den Plastikglanz mit den Washes wegzubekommen, denn ich hab leider die Erfahrung gemacht daß es mit denen (trotzdem) etwas glänzt... :? Da klappt das mit meinen Pulverfarben besser... :roll:

Na ja, hoffe ich kann in paar Monaten auch mal wieder mit paar Häusle loslegen... :wink:

Gruß Matthias
GSB - eine schmalspurige Privatbahn 《Bild anklicken》

Bild

:arrow: GSB 2.0: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=171465


Der Dampfer
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3803
Registriert: Do 21. Aug 2014, 20:35
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Steuerung: Langsamfahrregler/walk arround
Gleise: Roco Line
Wohnort: Niederrhein
Alter: 52

Re: Brücke von Remagen - Gebäude für den Marktplatz 02 und Amazonas der Eifel

#1839

Beitrag von Der Dampfer »

Hallo Wolfgang
Das Dir mal der Vorrat an Gebäuden ausgeht ist schon klar,bei dem Kreativitätsschub den Du gerade durchlebst.
Die neusten Gebäude sind wunderschön geworden.Tolle Fotos im Übrigen.Sehr gut gefällt mir auch die Patina die Du den Häusern schon hast angedeihen lassen. :gfm:
Ich hoffe Du hast in Losheim ordentlich zugeschlagen und gegenüber ein lecker Stücksken Kuchen mitgenommen. :sabber:
Schöne Bilder vom Rursee zeigst Du uns.Von diesem Landstrich hattest Du mir Ja schon früher vorgeschwärmt.
Ich muss sagen Du hast nicht zuviel versprochen.
Die gezeigte Landschaft ist urwüchsig und das Grün ist so dicht,tatsächlich einem Dschungel gleich. :gfm: :gfm:
Ich hoffe Ihr hattet eine schöne Zeit dort.
Freue mich auf neue Berichte aus dem Land um die Brücke von Remagen
Beste Grüsse ,auch an Deine Frau sagt Willi 8)
Durch dieses Wurmloch gelangen Sie nach Neustadt am Wald in den 1950ern
Bild
Zeitreisen sind möglich....bitte hier klicken
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php ... 3#p1245573

Ebenfalls im Klub bekennender Marzibahner :redzwinker:


wolferl65
EuroCity (EC)
Beiträge: 1217
Registriert: Mi 30. Mär 2016, 12:10
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Bidib Fichtelbahn
Gleise: Tillig Elite

Re: Brücke von Remagen - Gebäude für den Marktplatz 02 und Amazonas der Eifel

#1840

Beitrag von wolferl65 »

Servus Wolfgang,

so, bin jetzt auch bei Dir wieder auf dem aktuellen Stand :D . Gefallen mir ausgesprochen gut, die gepflegten aber dennoch fein patinierten Fassaden. Perfekt getroffen!

Gruß
Wolfgang
Projekt Gleiswüste freut sich auf Euren Besuch: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=157926
Bild

Benutzeravatar

Threadersteller
wulfmanjack
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1602
Registriert: Sa 11. Jun 2011, 11:30
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Rocomotion
Gleise: Roco Bettungsgleis
Wohnort: Mittelrhein
Alter: 60

Re: Brücke von Remagen - Marktplatz

#1841

Beitrag von wulfmanjack »

Hallo Zusammen,

die Gebäude rund um den Marktplatz haben jetzt erstmal vorläufig ihre Positionen eingenommen. Dazu nach der Beantwortung der Post gleich ein paar Übersichtsbilder. Danke für euren Besuch und die netten Kommentare. :D
GSB hat geschrieben:
Fr 23. Aug 2019, 20:38
Glaub wenn mal wieder Zeit ist könnten wir Wochen (oder Monate) in Deutschland mit dem WoMo unterwegs sein...

Interessant daß Du es schaffst den Plastikglanz mit den Washes wegzubekommen, denn ich hab leider die Erfahrung gemacht daß es mit denen (trotzdem) etwas glänzt... :?
Hallo Matthias,

so eine WoMo-Tour quer durch Deutschland hat was. Wir haben so schöne Landstriche, da muss man eigentlich nicht in die Ferne reisen. :redzwinker:

Gerade bei den bereits vor Jahren - ohne Farbgebung - gebauten Häusern bieten sich die Washes für mich an. Ich gehe da teilweise 2-3 male drüber um den Glanzeffekt zu eliminieren. Teilweise bin ich selbst überrascht über das Ergebnis, was sich da aus einer ehemals schnöden Fassade herausholen lässt. :)
Der Dampfer hat geschrieben:
Fr 23. Aug 2019, 21:02
Das Dir mal der Vorrat an Gebäuden ausgeht ist schon klar,bei dem Kreativitätsschub den Du gerade durchlebst.

Ich hoffe Du hast in Losheim ordentlich zugeschlagen und gegenüber ein lecker Stücksken Kuchen mitgenommen.

Die gezeigte Landschaft ist urwüchsig und das Grün ist so dicht,tatsächlich einem Dschungel gleich.
Ich hoffe Ihr hattet eine schöne Zeit dort.
Hallo Willi,

ich habe da zwar noch einiges an Gebäudebausätzen im Vorrat; die passen aber halt nicht vom Maßstab (zu klein) oder von der Szenerie der Alt- und Neustadt auf die Anlage. Du kennst das ja...... man kauft und kauft, wobei man dann auch mal ausmisten sollte. :lol:

Ich war gut bepackt, wie ich aus dem Laden kam. Vor der Weiterfahrt gab es dann die obligatorische Verstärkung im Café gegenüber. Nur vor den Wespen sind wir dann lieber nach innen geflüchtet. :roll:

Ja es war sehr schön in der Eifel; wir hatten leider diese Herbstwoche im Sommer erwischt. Das hat dem Ganzen aber keinen Abbruch getan. Und ein Foto haben die mir behördlich nachgeschickt. In NRW lauern ja an allen Ecken diese Knips-Geldmaschinen. :shock:
wolferl65 hat geschrieben:
So 8. Sep 2019, 18:22
Gefallen mir ausgesprochen gut, die gepflegten aber dennoch fein patinierten Fassaden. Perfekt getroffen!
Hallo Wolfgang,

so wollte ich das ja auch darstellen. Ich mag das nicht so, wenn die Gebäude so vergammelt aussehen. :redzwinker:

@ Alle:

Diese zwei Gebäude runden dann das Marktplatz-Ensemble ab. Das Winkelgebäude wurde speziell für diese Ecke des Platzes ausgesucht und fertig patiniert. Es fehlen jetzt noch einige Kleinigkeiten, wie Antenne, Außenlaternen. Die werden später angebracht, da die Häuser für die weitere Gestaltung noch mehrmals in die Hand genommen werden.

Bild

Mit dem gegenüberliegenden Eckhaus bildet sich dann künftig vom Marktplatz aus der Eingang in die Mittelstraße.

Bild

Der Platz soll nach hinten hin ansteigen und hat dann auch von links nach rechts ein Gefälle. Dementsprechend sind die Häuser derzeit in der Stellprobe mit Styrodur unterbaut.

Bild

Zusammen mit der Rheinstraße ergibt sich dieses Gesamtbild.

Bild

Bild

Bild

Bild

Die Gebäude und angrenzenden Straßenverläufe des Marktplatzes sind jetzt erstmal für`s Erste geschafft. 8)
In den nächsten Wochen steht dann der Gebäudebau für die Mittel- und die sich anschließende Neustraße an. Hierzu werde ich überwiegend auf bereits fertig gebaute Vollmer-Stadthäuser zurückgreifen. Die müssen noch etwas aufgehübscht werden und mit Beleuchtung versehen werden.

Ich wünsche euch allen eine angenehme Woche!

Viele Grüße
Wolfgang


Mornsgrans
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2738
Registriert: Mi 21. Okt 2015, 17:53
Deutschland

Re: Brücke von Remagen - Marktplatz

#1842

Beitrag von Mornsgrans »

Mensch Wolfgang,
das wird ja hammermäßig. Mann muss sich das mal vorhalten: Das gesehene ist nur ein Teil der Stadt. Selbst jetzt in der Styrodurwüste wirkt das Ganze schon eindrucksvoll.

Grüße aus Idar-Oberstein

Erich
1st Member of Ottbergen Fan-Club
Meine Moba-Vergangenheit

Benutzeravatar

Bauzugfahrer Andreas
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1741
Registriert: Fr 6. Apr 2012, 15:35
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Daisy II Zentrale
Gleise: Tillig Elite, Peco
Wohnort: Ruhrpott
Alter: 57

Re: Brücke von Remagen - Marktplatz

#1843

Beitrag von Bauzugfahrer Andreas »

Hallo Wolfgang,

ja, ich denke das kann man ruhigen Gewissens als Stadt bezeichnen.

Da steht dann wohl als nächstes der Straßenbau auf der Agenda. Das wird dann ja ein "schönes" Gefrickel bei den ganzen Ecken und Winkeln.
Da bin ich schon sehr gespannt wie es bei dir weitergeht.

....übrigens habe ich noch einen Vollmer Bausatz 3774 hier liegen. Falls du Interesse hast, melde dich.

Weiterhin viel Spaß beim Basteln

Andreas
Bauzugfahrer Andreas

Neues aus Küppersbusch....
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php ... 9#p1146368


Der Dampfer
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3803
Registriert: Do 21. Aug 2014, 20:35
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Steuerung: Langsamfahrregler/walk arround
Gleise: Roco Line
Wohnort: Niederrhein
Alter: 52

Re: Brücke von Remagen - Marktplatz

#1844

Beitrag von Der Dampfer »

Hallo Wolfgang
.... die neuen Bilder zeigen ,das eben zur Gestaltung einer Stadt mehr dazu gehört, als nur eine große Menge Häuser auf einen Haufen zu stellen.
Es geht darum die Häuser zu einem sinnvollen Ganzen gefühlvoll richtig zusammen zu puzzeln.
Natürlich ist dabei auch das Aussehen eines jeden einzelnen Hauses wichtig.
Du hast die Gebäude wundervoll zusammengebaut und ihnen eine tolle Patina angedeihen lassen .
Das von dir zusammengestellte Stadtensemble sieht bereits jetzt klasse aus. Freue mich auf das Endergebnis.
Was das Knöllchen angeht ,da müssen wir dann mal ein Wörtchen mit Alex sprechen bei unserem nächsten Treffen :mrgreen: :mrgreen:
Würde mich freuen wenn du in Frankfurt dabei bist.
Beste Grüße und gerne bis später sagt Willi 8)
Durch dieses Wurmloch gelangen Sie nach Neustadt am Wald in den 1950ern
Bild
Zeitreisen sind möglich....bitte hier klicken
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php ... 3#p1245573

Ebenfalls im Klub bekennender Marzibahner :redzwinker:

Benutzeravatar

alex57
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2987
Registriert: Sa 1. Dez 2012, 00:28
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Ecos
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Hennef / NRW
Alter: 62
Deutschland

Re: Brücke von Remagen - Marktplatz

#1845

Beitrag von alex57 »

wulfmanjack hat geschrieben:
Mo 9. Sep 2019, 19:22


Bild

Hallo Wolfgang,

deine vorläufige Stellprobe der Linzer Altstadt gefällt mir ausgesprochen gut. Man sieht, das du versuchst die originalen Bildvorlagen von der Altstadt möglichst genau umzusetzen.

Das ist dir bisher mehr als sehr gut gelungen. :gfm: :gfm: :gfm:

Tolle Gebäude zeigst du, super dezent patiniert.

Danke auch für die schönen Bilder vom Eifel-Amazonas......ja,ja die stationären und auch mobilen Mautstellen hier in NRW sind schon ein Argerniss und haben mich auch schon so manchen Taler gekostet. :shock: :roll:

Du wirst deinen Stil beibehalten, da mache ich mir um die weiteren Häuschen, die von dir noch genaut werden müssen keine Sorge. :redzwinker:


Ich denke , der Straßenbelag und Belag des Marktplatz wird mit der Angleichung an die verschiedenen Haushöhen noch ne richtige Herausforderung. :bigeek: :redzwinker:


Gruss


Alex
Alex aus dem Rheinland


Über Gegenbesuche würde ich mich freuen!


Meine Anlage Weinheim http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=96427


Ebenfalls im Klub bekennender Marzibahner :redzwinker: Dampf-und Dieselfan :hearts:

Benutzeravatar

hubedi
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4075
Registriert: Sa 24. Okt 2015, 17:57
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: Lenz, OpenDCC
Gleise: Selbstbau, Arnold
Wohnort: Südhessen
Alter: 64
Deutschland

Re: Brücke von Remagen - Marktplatz

#1846

Beitrag von hubedi »

Hallo Wolfgang,

Willi hat es schon gut auf den Punkt gebracht. Die Handschrift eines exzellenten Beobachters der Wirklichkeit ist anhand Deiner Zusammenstellung deutlich zu erkennen. Selten ist auf einer Modellbahn ein so wohlabgestimmtes Stadtensemble zu sehen. Du zeigst, es lohnt sich, so lange an den Details zu feilen, bis die Idee und das Ergebnis deckungsgleich werden. Der sanfte Anstieg des Hangs unterstützt den realistischen Eindruck zusätzlich. Das wird ein prächtiges Stück Modellbau.

LG
Hubert
Hier geht's zu den Bauberichten der "Mark Michingen"
Und hier stelle ich mich kurz vor ...

Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist. (Henry Ford)

Benutzeravatar

Otaku
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 378
Registriert: Do 24. Apr 2014, 07:15
Wohnort: Erzgebirge
Alter: 39
Japan

Re: Brücke von Remagen - Marktplatz

#1847

Beitrag von Otaku »

Ausgezeichnete Fortschritte. Vielleicht kannst du bei der Stadtplanung berücksichtigen, dass du später mit der Kamera auch noch gut in die vielen kleinen Gassen kommst - Bilder aus der Preiser-Perspektive sind ja immer das i-Tüpfelchen. Weiterhin frohes Schaffen!

:gfm:
Gruß, Sebastian

Benutzeravatar

GSB
Gleiswarze
Beiträge: 10494
Registriert: Mo 26. Aug 2013, 16:12
Nenngröße: H0e
Steuerung: Roco MultiMaus
Gleise: Roco, Peco
Wohnort: Württemberg
Island

Re: Brücke von Remagen - Marktplatz

#1848

Beitrag von GSB »

wulfmanjack hat geschrieben:
Mo 9. Sep 2019, 19:22
Du kennst das ja...... man kauft und kauft, wobei man dann auch mal ausmisten sollte. :lol:
Hallo Wolfgang,

das kennen wir doch alle... :lol:
Bild
Was ist denn das für ein schöner Bausatz :?: Das Eckhaus mit der Durchfahrt könnte mir auch gut in meiner Stadt gefallen... :wink:

Deine Stadt wird immer schöner! :D

Nur hat mich da der moderne Aldi/Lidl im Vordergrund etwas irritiert :? - ist doch eigentlich zu modern für Deine Epoche. :redzwinker:

Gruß Matthias
GSB - eine schmalspurige Privatbahn 《Bild anklicken》

Bild

:arrow: GSB 2.0: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=171465

Benutzeravatar

Threadersteller
wulfmanjack
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1602
Registriert: Sa 11. Jun 2011, 11:30
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Rocomotion
Gleise: Roco Bettungsgleis
Wohnort: Mittelrhein
Alter: 60

Re: Brücke von Remagen - Marktplatz

#1849

Beitrag von wulfmanjack »

Hallo Zusammen,

als Nachschlag zu den Gebäuden rund um den Marktplatz gibt es noch ein paar Detailaufnahmen.
Danke für euren Besuch und die netten Kommentare. :D
Mornsgrans hat geschrieben:
Mo 9. Sep 2019, 20:49
das wird ja hammermäßig. Mann muss sich das mal vorhalten: Das gesehene ist nur ein Teil der Stadt. Selbst jetzt in der Styrodurwüste wirkt das Ganze schon eindrucksvoll.
Danke Erich :)

etwas mehr als die Hälfte der Stadtfläche dürfte jetzt belegt sein. Die Restbebauung wird in Teilbereichen etwas aufgelockert werden und hier und da müssen ja auch noch ein paar Bäume und Sträucher als Ruhezonen ihren Platz finden.

Bild
Bauzugfahrer Andreas hat geschrieben:
Mo 9. Sep 2019, 20:55
Da steht dann wohl als nächstes der Straßenbau auf der Agenda. Das wird dann ja ein "schönes" Gefrickel bei den ganzen Ecken und Winkeln.
Da bin ich schon sehr gespannt wie es bei dir weitergeht.

....übrigens habe ich noch einen Vollmer Bausatz 3774 hier liegen. Falls du Interesse hast, melde dich.

Hallo Andreas,

nix da Straßenbau. Erstmal alle Gebäude stellen und sich ordentlich Gedanken über das kommende "Gefrickel" der Straßenzüge machen. Ich habe da schon ein paar Ideen.

Danke für das Angebot; wir haben das ja zwischenzeitlich geklärt. :redzwinker:

Bild
Der Dampfer hat geschrieben:
Mo 9. Sep 2019, 21:04
.... die neuen Bilder zeigen ,das eben zur Gestaltung einer Stadt mehr dazu gehört, als nur eine große Menge Häuser auf einen Haufen zu stellen.
Es geht darum die Häuser zu einem sinnvollen Ganzen gefühlvoll richtig zusammen zu puzzeln.
Natürlich ist dabei auch das Aussehen eines jeden einzelnen Hauses wichtig.

Würde mich freuen wenn du in Frankfurt dabei bist.
Hallo Willi,

gerade die Auswahl der zueinander passenden Häuser, Stellproben (hin und her), sind da mit einem ziemlichen Zeitaufwand verbunden. Nicht zu unterschätzen ist das tippeln um die Anlage herum.... und die Wampe einziehen. :fool:

Freut mich das Dir das bisherige Städtchen gefällt. Frankfurt habe ich auf dem Zettel. :D

Bild
alex57 hat geschrieben:
Mo 9. Sep 2019, 22:56

deine vorläufige Stellprobe der Linzer Altstadt gefällt mir ausgesprochen gut. Man sieht, das du versuchst die originalen Bildvorlagen von der Altstadt möglichst genau umzusetzen.

Das ist dir bisher mehr als sehr gut gelungen.

Tolle Gebäude zeigst du, super dezent patiniert.

ja,ja die stationären und auch mobilen Mautstellen hier in NRW sind schon ein Argerniss und haben mich auch schon so manchen Taler gekostet.

Ich denke , der Straßenbelag und Belag des Marktplatz wird mit der Angleichung an die verschiedenen Haushöhen noch ne richtige Herausforderung.
Hallo Alex,

Bildmaterial und immer wieder Besuche vor Ort sind für die Gestaltung unerlässlich. Zum Wochenende hin wird in Linz eine Fotoausstellung eines Linzer Fotografen eröffnet. von 1925 - 1970 hat er seine Stadt fotografisch begleitet. Die Galerie werde ich mir auf jeden Fall mal ansehen. Nicht das ich dann noch alles verwerfe :lol:

In unserem beschaulichen RLP bin ich ja diese Häufigkeit von Fotokästen nicht gewohnt. Von daher muss ich dann künftig bei euch etwas gemächlicher fahren. :redzwinker:

In der Tat wird das mit den Straßen noch eine Geschichte; aber wohl nicht mehr d. J.

Bild
hubedi hat geschrieben:
Mo 9. Sep 2019, 23:21
Selten ist auf einer Modellbahn ein so wohlabgestimmtes Stadtensemble zu sehen. Du zeigst, es lohnt sich, so lange an den Details zu feilen, bis die Idee und das Ergebnis deckungsgleich werden. Der sanfte Anstieg des Hangs unterstützt den realistischen Eindruck zusätzlich.
Danke Hubert :D

die wenigsten Städte sind planeben. Leider wird diese Tatsache bei vielen Anlagen nicht umgesetzt. Es liegt wohl an dem individuellem Aufwand.

Bild
Otaku hat geschrieben:
Di 10. Sep 2019, 06:16
Ausgezeichnete Fortschritte. Vielleicht kannst du bei der Stadtplanung berücksichtigen, dass du später mit der Kamera auch noch gut in die vielen kleinen Gassen kommst - Bilder aus der Preiser-Perspektive sind ja immer das i-Tüpfelchen. Weiterhin frohes Schaffen!
Hallo Sebastian,

dem Wunsch komme ich gerne heute etwas nach. Mit der Handykamera ist das meistens kein Problem. :mrgreen:

Bild
Nutri hat geschrieben:
Di 10. Sep 2019, 19:22
Jetzt sach mal, Sommerloch, Sommerpause das sind doch Fremdworte für Dich, oder?
Wer soviel "bastelt", dem kann der Sommer doch nur egal sein... Basteln im Urlaub war dann wohl auch ein Thema, wa?

Ne, jetzt mal äährlich, ne.... Da kannst Du wirklich stolz sein, Häuser, Häuser eins schöner, wie das Andere. Aber Deine Handschrift tragen sie alle. Dächer aus Papierschnipseln...um nur mal ein Thema raus zu picken, alle farblich angepasst, das passt.
Und gerade klein ist Dein Mobakeller wohl auch nicht, wenn das meine müden Augen richtig geblickt haben.
Hallo Markus,

ich habe halt etwas mehr Zeit, da ich nicht mehr hauptberuflich tätig bin. Da bleibt dann auch neben dem Basteln Zeit für den Sommer. Spontan habe ich mit dem zweijährigen Enkel heute bei schönstem Wetter einen Ausflug gemacht. :D

Danke für das Lob. :D Trotzdem erstarre ich noch immer in Ehrfurcht im Gedanken daran, was ich da für Karton-Gebäude in Lahnstein in den Fingern hatte. 8)

Oh ja Markus, der Raum ist recht gefüllt.

Bild
GSB hat geschrieben:
Mi 11. Sep 2019, 16:19
Was ist denn das für ein schöner Bausatz :?: Das Eckhaus mit der Durchfahrt könnte mir auch gut in meiner Stadt gefallen...

Nur hat mich da der moderne Aldi/Lidl im Vordergrund etwas irritiert :? - ist doch eigentlich zu modern für Deine Epoche.
Das ich das mal erleben darf Matthias :lol:

Ein Gebäudebausatz der Dir nicht geläufig ist :aetsch:
Es handelt sich um das "Haus am Schillerplatz" (38387) von Kibri.

Das mit dem Aldi hatten wir doch schon mal :lol:
Vielleicht verhält es sich so ähnlich wie mit rot-weissen Prellböcken. :fool:

Bild

@ Alle:

Auf dem letzten Foto kann man die noch freien Grundstücke der Stadt gut einsehen.

Vom Marktplatz aus verläuft die Mittelstraße (grüner Styrodur-Streifen) Richtung unterem Bildrand. Die Straße macht dann einen leichten Knick und wird dann zur Neustraße. Die Streifen hatte ich vor Jahren einmal aufgeklebt. Es hat sich aber jetzt gezeigt, dass sie zu schmal ist und wohl 2-3 cm verbreitert wird. Zumindest die Gebäudestellung gibt das nun her. Auch wird es einen leichten Anstieg des Höhenniveaus geben.

Die Fläche rechts neben dem Straßenzug bis hin zur Mauer, wird dann keine Bebauung erhalten. Die bietet sich für Hinterhofszenen und ein paar Bäumen und Ruhezonen an.

Auf der Ebene rechts davon (abgehende Rampe) werden nach derzeitiger Planung nur 3 Gebäude gestellt. Da wird wohl ein Biergarten und etwas Grünfläche diesen Bereich dominieren.

Ganz rechts, zum Eingang in die steigende Rheinstraße, gilt es dann abschließend noch einige Häuser für den Burgplatz zu platzieren.

Ich wünsche euch allen ein schönes Wochenende!

Viele Grüße
Wolfgang

Benutzeravatar

N Bahnwurfn
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2492
Registriert: Mo 28. Mai 2012, 16:07
Nenngröße: N
Stromart: DC
Steuerung: Analog
Gleise: Fleischmann Picolo
Wohnort: Berlin
Alter: 69
Deutschland

Re: Brücke von Remagen - Marktplatz

#1850

Beitrag von N Bahnwurfn »

Hallo Wolfgang,

danke das du mich mit deinem Besuch in Ostende mal wieder zu einem Spaziergang durch deine Altstadt verleitet hast.
Ich bin immer wieder hin und weg von der Auswahl und der gekonnten Aufstellung deiner Gebäude. Die verwinkelten Gassen verleiten geradezu zu einem Rundgang. Wenn man bedenkt das du in 1:87 baust, meint man du hättest ungemein Platz auf deiner Anlage, bis man wie hier sieht ...

Bild

... wie begrenzt dieser Bereich in der Zimmerecke doch eigentlich ist. Trotzdem wirkt alles schlüssig und nichts gedrängt und überladen.
Macht immer wieder Spaß hier rein zu schauen. Bin heute zufällig auf dein Inhaltsverzeichnis, auf Seite 1 gestoßen. Da gibt es sicher demnächst noch so manchen Trip bei dir, um Versäumtes nachzuholen. :D

MfG Peter

Antworten

Zurück zu „Meine Anlage“