Brücke von Remagen - Rheintor Dachkonstruktion

Bereich zur Vorstellung der eigenen Modellbahnanlage.

Gewünscht sind insbesondere Fotos, technische Daten, Gleispläne und evtl. auch Berichte über die Entstehung. Die Anlage sollte in einem "vorzeigbaren Zustand" sein, für reine Rohbauberichte ist das Forum "Anlagenbau".

Bitte startet in diesem Bereich für jede Anlage einen eigenen Thread!

wolferl65
EuroCity (EC)
Beiträge: 1232
Registriert: Mi 30. Mär 2016, 12:10
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Bidib Fichtelbahn
Gleise: Tillig Elite

Re: Brücke von Remagen - Marktplatz

#1851

Beitrag von wolferl65 »

Servus Wolfgang,

war mir bisher noch gar nicht so klar, wieviel Platz und freie Grundstücke Du noch hast. Das bleibt ja noch lange so spannend wie vergnüglich...
wulfmanjack hat geschrieben:
Fr 13. Sep 2019, 06:13


Bild

Bei diesem Bild bin ich hängengeblieben, irgendwas scheint mir noch nicht völlig stimmig. Ich glaube, weil das höhere Eckhaus links dem Rathaus durch den Platz um den Abschluß der Perspektive streitig macht, obwohl es davorsteht. Die unterschiedlichen Geschoßhöhen der beiden Gebäude in OG1 und OG2 tragen zusätzlich zu dem dominanten Eindruck bei. Dadurch geht das Rathaus irgendwie "unter". Könnte man zum Testen mal bei der Styrodurunterfütterung insoweit etwas "bescheissen", daß die Traufe der beiden Gebäude auf gleicher Höhe liegt? Dann würde das höhere Dach des Rathauses den höchsten Punkt zum Perspektivenabschluß darstellen...

Gruß aus der Pause
Wolfgang
Projekt Gleiswüste freut sich auf Euren Besuch: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=157926
Bild

Benutzeravatar

barnie72
InterCity (IC)
Beiträge: 643
Registriert: Fr 20. Mai 2011, 18:16
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CU 6021
Gleise: C - Gleise
Wohnort: Pfaffenhofen
Alter: 47
Deutschland

Re: Brücke von Remagen - Marktplatz

#1852

Beitrag von barnie72 »

Hallo Wolfgang,

Eine schöne schlüssige Stadt zu bauen ist eine Sache. Aber auch noch möglichst nahe am Vorbild zu bauen, eine ganz andere Hausnummer.... :gfm:
Allein die Häuser werden dich noch etwas beschäftigen und dann das Pflaster, die Straßen, Gehwege (evtl. Verkehrsinseln?).
Richtig Aufwand kommt dann noch mit der Illumination. Die Häuser wollen neben den Straßenlaternen angeschlossen werden. Allein DER Verdrahtungsaufwand (dürfte auch eine ganz schöne Menge werden :mrgreen: ) ist gewaltig. Wie man da nur an eine Sommerpause denken mag ..... Tststs... :redzwinker:

Trotzdem oder gerade deswegen ein tolles Projekt.

Viel Spaß beim Weiterbauen.

VG
Barnie72 8)
Kleinkrähhausen - die 70 er irgendwo in Bayern :mrgreen:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php ... 3&start=25

Benutzeravatar

Chneemann
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2131
Registriert: Mi 14. Sep 2011, 13:43
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Märklin CS2 + PC (Rocrail)
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Ransbach-Baumbach
Alter: 39
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Brücke von Remagen - Marktplatz

#1853

Beitrag von Chneemann »

Hallo Wolfgang,

ich habe mich mal wieder auf den aktuellen Stand der Linzer Altstadt gebracht :D
Du hast ja wieder sehr gelungen weitergearbeitet :)
Die Altstadt wird toll - auch wegen der unterschiedlichen Höhen die den Aufwand, aber auch die Qualität erhöhen.

Benutzeravatar

Mausebär
InterCity (IC)
Beiträge: 947
Registriert: Mo 8. Okt 2012, 21:39
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Steuerung: Teilautomatik / Manuell
Gleise: Weinert / Peco
Alter: 51
Deutschland

Re: Brücke von Remagen - Marktplatz

#1854

Beitrag von Mausebär »

Hallo Wolfgang,

dieses Bild hier .....

wulfmanjack hat geschrieben:
Mo 9. Sep 2019, 19:22

Bild
..... zeigt jetzt mal so richtig, was da eigentlich im Entstehen ist - :bigeek: :gfm:

Wow, das gibt `ne richtig schnucklige Altstadt, die zum Verweilen und Träumen einlädt. Da könnte ich ja glatt in Versuchung geraten .... :lol:

Viele Grüße

Holger
hier geht`s zum Neubau meiner Anlage Polkritz (ab S.22)
https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 0#p1696617

+ hier nach Altpolkritz
https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 3#p1520669


Ralf67
InterCity (IC)
Beiträge: 636
Registriert: Sa 17. Dez 2016, 12:17
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: IB, Stelltisch Eigenbau
Gleise: K-Gleis, C-Gleis
Alter: 52

Re: Brücke von Remagen - Marktplatz

#1855

Beitrag von Ralf67 »

Hallo Wolfgang,

Du fängst das Flair und den Charm von Linz/Rhein perfekt ein :gfm: :gfm: :gfm: . Hätten die Stadtplaner von der SpiBa Saar/Mosel nur die Hälfte von dem Engagement und Niveau deiner Stadtplaner. Ist auch nicht verwunderlich, sind sie doch verwandt mit den Schienenplaner! Ich sage nur Rot - Weisser - Prellbock!!! :fool:

Schade nur, daß viele Perspektiven und Blickwinkel später beim normalen Betrachten der Anlage verborgen bleiben. Deshalb einige Bildchen aus diesen Perspektiven ausgewählt....

Bild


Bild


Bild


Bild


Bild


Gruß und schönen Restsonntag
Ralf
Hier geht es zu meiner "HO Spielbahn Saar/Mosel".

viewtopic.php?f=64&t=155518

Benutzeravatar

roschi
EuroCity (EC)
Beiträge: 1486
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 11:56
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: ECoS 2
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Münster
Alter: 56

Re: Brücke von Remagen - Marktplatz

#1856

Beitrag von roschi »

Hallo Wolfgang,
schön, dass du hier so unterhaltsame Dokumentationen deiner klassen Bauphase reinstellst. Mit jedem Bauschritt gewinnt die Stadtphase an Format. Ein wunderbares Modell nach dem nächsten summiert die Stadtszene in überzeugender Weise und erinnert an den Stadtrundgang durch Linz - nur hier sind die Bausünden ausgelassen, die heute den Blick trüben könnten. :gfm: Da wird es Zeit doch mal einen Vor-Ort Blick auf die tolle Anlage richten zu können. Zu deinem Amazonas Vergleich - diese Bildfolge ist beste Werbung für einen Besuch in der Eifel.

Ich wünsch Dir einen guten Start in die Woche1

Herzliche Grüße
Roland
_____________________________________
Schaut auf mein Bauprojekt: http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=86882

oder auch nicht.

Benutzeravatar

Threadersteller
wulfmanjack
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1608
Registriert: Sa 11. Jun 2011, 11:30
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Rocomotion
Gleise: Roco Bettungsgleis
Wohnort: Mittelrhein
Alter: 60

Re: Brücke von Remagen - Kitbashing für´s Eck

#1857

Beitrag von wulfmanjack »

Hallo Zusammen,

für den Übergang von der Mittel- zur Neustraße hin, musste einmal mehr ein besonderes Gebäude konzipiert werden. Dazu gleich nach der Beantwortung der Post ein Baubericht.

Vielen lieben Dank für euren Besuch und die netten Kommentare. :D
N Bahnwurfn hat geschrieben:
Fr 13. Sep 2019, 13:19
Ich bin immer wieder hin und weg von der Auswahl und der gekonnten Aufstellung deiner Gebäude. Die verwinkelten Gassen verleiten geradezu zu einem Rundgang. Wenn man bedenkt das du in 1:87 baust, meint man du hättest ungemein Platz auf deiner Anlage, bis man wie hier sieht ...

Bild

... wie begrenzt dieser Bereich in der Zimmerecke doch eigentlich ist. Trotzdem wirkt alles schlüssig und nichts gedrängt und überladen.
Macht immer wieder Spaß hier rein zu schauen. Bin heute zufällig auf dein Inhaltsverzeichnis, auf Seite 1 gestoßen. Da gibt es sicher demnächst noch so manchen Trip bei dir, um Versäumtes nachzuholen.
Hallo Peter,

an so manchen Talweitungen des Mittelrheins kann man sehr schöne Vergleiche zu dem Problem, dass wir Modelleisenbahner ja auch haben :redzwinker: , anstellen. Es ist der begrenzte Raum der zur Verfügung steht. Die Linzer Talweitung ist dafür ein hervorragendes Beispiel wie die Menschen über Jahrhunderte diese Einschränkungen zu meistern wussten.

Eben die wenigen Flächen, die eingegrenzt durch den Fluss auf der einen Seite und den auslaufenden Tälern des Westerwaldes, vorhanden sind, sinnvoll zu nutzen.

Wenn Du so willst, machen wir es bei der Moba ja ähnlich. Übrigens hast Du mit Deinen ausführlichen Bauberichten zu den Modellschiffen mich daran erinnert, dass es wieder einmal Zeit ist ähnliches zu tun. :)
wolferl65 hat geschrieben:
Fr 13. Sep 2019, 16:52
war mir bisher noch gar nicht so klar, wieviel Platz und freie Grundstücke Du noch hast. Das bleibt ja noch lange so spannend wie vergnüglich...
wulfmanjack hat geschrieben:
Fr 13. Sep 2019, 06:13

Bild
Bei diesem Bild bin ich hängengeblieben, irgendwas scheint mir noch nicht völlig stimmig. Ich glaube, weil das höhere Eckhaus links dem Rathaus durch den Platz um den Abschluß der Perspektive streitig macht, obwohl es davorsteht. Die unterschiedlichen Geschoßhöhen der beiden Gebäude in OG1 und OG2 tragen zusätzlich zu dem dominanten Eindruck bei. Dadurch geht das Rathaus irgendwie "unter". Könnte man zum Testen mal bei der Styrodurunterfütterung insoweit etwas "bescheissen", daß die Traufe der beiden Gebäude auf gleicher Höhe liegt? Dann würde das höhere Dach des Rathauses den höchsten Punkt zum Perspektivenabschluß darstellen...
Hallo Wolfgang,

ja es stehen noch einige Gebäude an. Mit zunehmender Bebauung steigen aber auch die Grundstückspreise. :lol:

Bescheissen bei der Unterfütterung :lol: . Das wird nicht möglich sein, da der Gebäudeeingang auf dem Höhenniveau bleiben muss. Wenn man sich das Bild so ansieht, liegst Du mit Deinem Einwand durchaus richtig. Ich wollte ursprünglich diesem Hotel ein Stockwerk nehmen. Wegen der sehr niedrigen Höhe des Daches, diese Idee dann doch nicht umgesetzt. Wichtig war mir da ein stimmiges Gesamtbild aller Gebäude zum Anlagenrand hin. Wenn Du oben das erste Bild (was der Peter hervorgehoben hatte) vergleichst, dann siehst Du was ich meine.

Die Dachfirste vom Gerichtsgebäude links, dem Hotel und dem Rathaus, haben in etwa die gleiche Höhenlinie.
barnie72 hat geschrieben:
So 15. Sep 2019, 14:15

Eine schöne schlüssige Stadt zu bauen ist eine Sache. Aber auch noch möglichst nahe am Vorbild zu bauen, eine ganz andere Hausnummer....
Allein die Häuser werden dich noch etwas beschäftigen und dann das Pflaster, die Straßen, Gehwege (evtl. Verkehrsinseln?).
Richtig Aufwand kommt dann noch mit der Illumination. Die Häuser wollen neben den Straßenlaternen angeschlossen werden. Allein DER Verdrahtungsaufwand (dürfte auch eine ganz schöne Menge werden :mrgreen: ) ist gewaltig. Wie man da nur an eine Sommerpause denken mag ..... Tststs...

Trotzdem oder gerade deswegen ein tolles Projekt.
Hallo Bernd,

Du hast Recht. Nach dem Gebäudebau kommt da noch einiges auf mich zu. :roll:

Die Verdrahtung wird dann nochmals ein besonderes Schmankerl. :mrgreen: Kommt dann wenn alles sitzt und vielleicht, wenn sich jemand dafür findet.... :pflaster:

Eine wirklich lange Pause mache ich eigentlich schon seit geraumer Zeit nicht mehr. So zwischendurch entspannt das Basteln ja auch.

Chneemann hat geschrieben:
Mo 16. Sep 2019, 19:26
ich habe mich mal wieder auf den aktuellen Stand der Linzer Altstadt gebracht
Du hast ja wieder sehr gelungen weitergearbeitet
Die Altstadt wird toll - auch wegen der unterschiedlichen Höhen die den Aufwand, aber auch die Qualität erhöhen.
Hallo Florian,

Danke für Deinen Besuch. :) So langsam nimmt die Stadt mehr und mehr Strukturen an.
Mausebär hat geschrieben:
Sa 21. Sep 2019, 21:30
dieses Bild hier .....
wulfmanjack hat geschrieben:
Mo 9. Sep 2019, 19:22

Bild
..... zeigt jetzt mal so richtig, was da eigentlich im Entstehen ist -
Wow, das gibt `ne richtig schnucklige Altstadt, die zum Verweilen und Träumen einlädt. Da könnte ich ja glatt in Versuchung geraten ...
Hallo Holger,

zum Verweilen fehlen da noch Ruhebänke, Cafés etc. Ich bin ja noch immer - und das wird auch wohl noch eine Weile dauern - beim Gebäudebau und Bilden der Straßenschluchten.
Ralf67 hat geschrieben:
So 22. Sep 2019, 12:25
Du fängst das Flair und den Charm von Linz/Rhein perfekt ein . Hätten die Stadtplaner von der SpiBa Saar/Mosel nur die Hälfte von dem Engagement und Niveau deiner Stadtplaner. Ist auch nicht verwunderlich, sind sie doch verwandt mit den Schienenplaner! Ich sage nur Rot - Weisser - Prellbock!!!

Schade nur, daß viele Perspektiven und Blickwinkel später beim normalen Betrachten der Anlage verborgen bleiben. Deshalb einige Bildchen aus diesen Perspektiven ausgewählt....
Hallo Ralf,

ähnlich wie mit dem Rot - Weisser - Prellbock auf der SpiBa verhält es sich hier mit dem ALDI. Kommt gestern der Filius um die Fortschritte der Stadtbebauung zu begutachten....., holt der den ALDI weg :shock:

Wenn mir nach den eingefangenen Perspektiven ist, dann kann ich ja immer die Anlage etwas verrücken und die gewünschten Einblicke nehmen.
roschi hat geschrieben:
Mo 23. Sep 2019, 07:17
schön, dass du hier so unterhaltsame Dokumentationen deiner klassen Bauphase reinstellst. Mit jedem Bauschritt gewinnt die Stadtphase an Format. Ein wunderbares Modell nach dem nächsten summiert die Stadtszene in überzeugender Weise und erinnert an den Stadtrundgang durch Linz - nur hier sind die Bausünden ausgelassen, die heute den Blick trüben könnten. Da wird es Zeit doch mal einen Vor-Ort Blick auf die tolle Anlage richten zu können. Zu deinem Amazonas Vergleich - diese Bildfolge ist beste Werbung für einen Besuch in der Eifel.
Hallo Roland,

gerade die Bausünden waren gestern mit meinem Sohn eine Diskussion wert: "Da fehlen doch diese typischen Beton- und Plattenbauten die dort das Stadtbild verschandeln." Du hast ja bei Deinem Besuch den ein oder anderen Stilbruch in der Stadt gesehen. Und eben die will ich auf der Moba eigentlich nicht haben. Du wirst sicherlich einen Ausflug in diese Eifelecke nicht bereuen.

@ Alle:

Die Mittelstraße macht im Übergang zur Neustraße einen Knick, der bebaut sein will. Die Straße soll hier in einem 45 Gradwinkel verlaufen. Folglich musste das Gebäude auf der einen Seite einen 90- und auf der anderen Giebelseite einen 45 Gradwinkel besitzen. Nur...... so etwas gibt es halt nicht als Bausatz zu erwerben.

Nach einigen Überlegungen fiel die Auswahl auf dieses Kibri-Modell:

Bild

Der Bausatz (8385) kommt als 120 Grad-Gebäude daher und besitzt die nötige Größe um mit einer rigorosen Beschneidung noch ein Gebäude darzustellen.
Gerade auch für einige vorab vorzunehmenden Stellproben sind diese Steckbausätze geradezu ideal. Für die rückwärtige Gebäudeseite sollte zumindest eine Fensterreihe und ein noch zu schaffender Eingang über bleiben. Nach einigen Stellproben des Rohlings konnte es mit dem Kitbashing losgehen.

Bild

An der vorderen Fassade musste lediglich der rechte Gebäudeteil weggelassen werden. Die rechte Giebelseite des Bausatzes konnte dann nicht mehr verwendet werden, da sich durch den spitzeren Winkel diese Seite verlängert. Ersatz fand sich dann in einer 2 mm starken Forexplatte.

Bild

Bild

Auch der neue Eingang im EG wurde mit 2 mm Forex hergestellt. Da sich an der Gebäuderückseite das kleine Satteldach nicht mehr darstellen ließ, wurde kurzerhand der Überstand oberhalb des 2. OG entfernt.

Bild

Das Dach wurde dann entsprechend der neuen Giebelseite durchgetrennt. Für die Straßenseite kein Problem, da die Schnittlinie an dem Dachknick verlief. 8)

Bild

Nur bei der Rückseite des Daches sah es etwas anders aus. :roll:

Bild

Was soll ich sagen...... :oops: ich hab`s dann wieder getan :mrgreen:

Bild

Dachpfannen mittels Tonpapier (3 x 4 mm) mit der Pinzette aufgebracht. Diesmal aber keine altdeutsche Schieferdeckung; denn auf der Vorderseite ist ja auch nur eine gewöhnliche Dacheindeckung. Der Aufwand hielt sich in Grenzen.

Bild

Die Forex-Giebelseite wurde dann mit den Fassadenseiten zusammengeklebt und es ging an die Maskierung der Innenseiten.

Bild

Fortsetzung folgt.........

Bis dahin wünsche ich schon mal einen schönen Start in das Wochenende!

Viele Grüße
Wolfgang
LG
Wolfgang

Link zu dem was mich seit längerem beschäftigt:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=119219


wolferl65
EuroCity (EC)
Beiträge: 1232
Registriert: Mi 30. Mär 2016, 12:10
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Bidib Fichtelbahn
Gleise: Tillig Elite

Re: Brücke von Remagen - Kitbashing für´s Eck

#1858

Beitrag von wolferl65 »

Servus Wolfgang,
wulfmanjack hat geschrieben:
Do 26. Sep 2019, 17:43
wolferl65 hat geschrieben:
Fr 13. Sep 2019, 16:52
war mir bisher noch gar nicht so klar, wieviel Platz und freie Grundstücke Du noch hast. Das bleibt ja noch lange so spannend wie vergnüglich...
wulfmanjack hat geschrieben:
Fr 13. Sep 2019, 06:13

Bild
Bei diesem Bild bin ich hängengeblieben, irgendwas scheint mir noch nicht völlig stimmig. Ich glaube, weil das höhere Eckhaus links dem Rathaus durch den Platz um den Abschluß der Perspektive streitig macht, obwohl es davorsteht. Die unterschiedlichen Geschoßhöhen der beiden Gebäude in OG1 und OG2 tragen zusätzlich zu dem dominanten Eindruck bei. Dadurch geht das Rathaus irgendwie "unter". Könnte man zum Testen mal bei der Styrodurunterfütterung insoweit etwas "bescheissen", daß die Traufe der beiden Gebäude auf gleicher Höhe liegt? Dann würde das höhere Dach des Rathauses den höchsten Punkt zum Perspektivenabschluß darstellen...
Hallo Wolfgang,

ja es stehen noch einige Gebäude an. Mit zunehmender Bebauung steigen aber auch die Grundstückspreise. :lol:

Bescheissen bei der Unterfütterung :lol: . Das wird nicht möglich sein, da der Gebäudeeingang auf dem Höhenniveau bleiben muss. Wenn man sich das Bild so ansieht, liegst Du mit Deinem Einwand durchaus richtig. Ich wollte ursprünglich diesem Hotel ein Stockwerk nehmen. Wegen der sehr niedrigen Höhe des Daches, diese Idee dann doch nicht umgesetzt. Wichtig war mir da ein stimmiges Gesamtbild aller Gebäude zum Anlagenrand hin. Wenn Du oben das erste Bild (was der Peter hervorgehoben hatte) vergleichst, dann siehst Du was ich meine.

Die Dachfirste vom Gerichtsgebäude links, dem Hotel und dem Rathaus, haben in etwa die gleiche Höhenlinie.
Gutes Argument, den Aspekt kann ich absolut nachvollziehen. Hatte ich schonmal geschrieben, daß ich gespannt bin, wie Du das alles mal pflasterst? :fool:

Gruß
Wolfgang
Projekt Gleiswüste freut sich auf Euren Besuch: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=157926
Bild

Benutzeravatar

N Bahnwurfn
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2507
Registriert: Mo 28. Mai 2012, 16:07
Nenngröße: N
Stromart: DC
Steuerung: Analog
Gleise: Fleischmann Picolo
Wohnort: Berlin
Alter: 69
Deutschland

Re: Brücke von Remagen - Kitbashing für´s Eck

#1859

Beitrag von N Bahnwurfn »

Hallo Wolfgang,

ja das ist mal wieder so eine Bastelei wie ich sie liebe. Aus einem handelsüblichen Bausatz etwas Anderes zaubern.
So geänderte Bauwerke bringen dann, weg von den Schachbrettstädten, erst richtig Leben in die Bude. :wink:
Mir machen solche Umbauten immer mächtig Spaß, auch wenn bei so mancher Grübelei, wie krieg ich die Dachflächen hin, der Kopf etwas raucht.

MfG Peter


Der Dampfer
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3803
Registriert: Do 21. Aug 2014, 20:35
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Steuerung: Langsamfahrregler/walk arround
Gleise: Roco Line
Wohnort: Niederrhein
Alter: 52

Re: Brücke von Remagen - Kitbashing für´s Eck

#1860

Beitrag von Der Dampfer »

Hallo Wolfgang....
das ist schon ganz schön anspruchsvoll was du uns hier zeigst.
Für manche von uns ist allein schon das Geodreieck eine üble Erinnerung an den Geometrieunterricht aus früheren Tagen. :bigeek: :fool:
Der von dir gezeigte Haus Umbau ist sauber und akkurat ausgeführt. Jedes Mal wenn du ein Bauwerk derart veränderst, schaffst du dir ein Unikat für die Anlage Das :gfm: :gfm: :gfm:
Die Ziegeleindeckung ist in ihrer Wirkung nicht zu übertreffen. Die Wahnsinnsarbeit die einzelnen kleinen Ziegel aufzubringen scheut man sicher zunächst. Doch die frappierende Wirkung gibt dem Aufwand recht.
Wie ich Dich kenne sitzt du gemütlich in deinem formidablen Bastelkeller und geniest das Bauen in Ruhe,während Kollege Kater dir um die Beine streicht.
Super gemacht;... bin gespannt wie es weitergeht und freue mich auf morgen.

Beste Grüße und gerne bis später sagt Willi 8)
Durch dieses Wurmloch gelangen Sie nach Neustadt am Wald in den 1950ern
Bild
Zeitreisen sind möglich....bitte hier klicken
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php ... 3#p1245573

Ebenfalls im Klub bekennender Marzibahner :redzwinker:

Benutzeravatar

hubedi
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4113
Registriert: Sa 24. Okt 2015, 17:57
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: Lenz, OpenDCC
Gleise: Selbstbau, Arnold
Wohnort: Südhessen
Alter: 64
Deutschland

Re: Brücke von Remagen - Kitbashing für´s Eck

#1861

Beitrag von hubedi »

Hallo Wolfgang,

was nicht passt, wird passend gemacht ... und wenn dafür ein Kit gebascht werden muss. Prima gemacht. :gfm:

Sind da nicht noch ein paar Teile übrig geblieben .... geht da noch was ... :D

LG
Hubert
Hier geht's zu den Bauberichten der "Mark Michingen"
Und hier stelle ich mich kurz vor ...

Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist. (Henry Ford)

Benutzeravatar

UPBB4012
EuroCity (EC)
Beiträge: 1342
Registriert: Sa 24. Okt 2009, 09:53
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Mobile Station
Gleise: Märklin K-Gleis
Alter: 45
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Brücke von Remagen - Kitbashing für´s Eck

#1862

Beitrag von UPBB4012 »

Hallo Wolfgang,

Deine Altstadt wird wirklich das, was Du mit Deinen ganzen Um-, Selbst-, An- und-was-weiß-ich-nicht-noch-alles-Bauten
beabsichtigt hast: die definitiv und komplett Stimmige Abbildung einer gewachsenen Altstadt :bigeek:
:gfm: :gfm: :gfm:

Der bisher schon von Dir getriebene Aufwand hierfür lohnt sich schon mal zu 100% - wie ja auch das weiter oben
schon zu sehende - vorläufige - Ergebnis eindrucksvoll belegt. Gleichzeitig beweist Deine Herangehensweise
recht deutlich, daß man nur unter der Verwendung von klassischen 08/15- Bausätzen nicht zwingend zu einem
harmonischem Stadtbild kommt/ kommen kann . . .

Es macht jedenfalls unheimlich Spaß, Dir bei den Fortschritten zusehen zu dürfen :hearts:

Viele liebe Grüße,
Dein
Axel
Mein "Zuhause":
http://www.bahnhof-odendorf.de
Der "Zweitwohnsitz":
viewtopic.php?f=51&t=48501

"Bevor ich mich jetzt Aufrege, isses mir lieber egal!"

Benutzeravatar

alex57
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2987
Registriert: Sa 1. Dez 2012, 00:28
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Ecos
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Hennef / NRW
Alter: 62
Deutschland

Re: Brücke von Remagen - Kitbashing für´s Eck

#1863

Beitrag von alex57 »

Hallo Wolfgang,

Kitbashing für´s Eck.... :bigeek: :bigeek:
Deine kleine Proxxontischkreissäge kommt ja überhaupt nicht zur Ruhe.... :fool: :redzwinker:

Das Tool hat sich bei schon mehr als bezahlt gemacht. :hammer: :hammer:

Ich bin immer wieder aufs Neuste überrascht, was du alles so aus bestehenden Bausätzen herausholst. Das Kibri-Eckhaus hast du ja tüchtig beschnibbelt und passend gemacht. :gfm: :gfm: :gfm:

Klasse, auch das Tonpapierdach kommt wieder zum Einsatz. :clap: :clap:

Ohne deine Selbstbauten, besonders die Eckhäuser :hearts: :hearts: , hättest du von der Originalvorlage erheblich abweichen müssen.

Es ist eine Freude, das weitere Wachsen der Linzer Altstadt hier begleiten zu dürfen. :gfm: :gfm:

Viel Spass euch Dreien in Frankfurt.


Liebe Grüsse


Alex
Alex aus dem Rheinland


Über Gegenbesuche würde ich mich freuen!


Meine Anlage Weinheim http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=96427


Ebenfalls im Klub bekennender Marzibahner :redzwinker: Dampf-und Dieselfan :hearts:

Benutzeravatar

Threadersteller
wulfmanjack
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1608
Registriert: Sa 11. Jun 2011, 11:30
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Rocomotion
Gleise: Roco Bettungsgleis
Wohnort: Mittelrhein
Alter: 60

Re: Brücke von Remagen - Kitbashing für´s Eck Teil 2

#1864

Beitrag von wulfmanjack »

Hallo Zusammen,

heute folgt dann der zweite Teil zum Kitbashing für´s Eck. Doch zunächst zur Beantwortung der Post. Vielen Dank für euren Besuch und die netten Kommentare. :D
wolferl65 hat geschrieben:
Do 26. Sep 2019, 20:17
Hatte ich schonmal geschrieben, daß ich gespannt bin, wie Du das alles mal pflasterst?
Ja hattest Du Wolfgang :mrgreen:
Soll ich einzelne Pflastersteine nehmen :?: :fool:
N Bahnwurfn hat geschrieben:
Fr 27. Sep 2019, 13:10
ja das ist mal wieder so eine Bastelei wie ich sie liebe. Aus einem handelsüblichen Bausatz etwas Anderes zaubern.
So geänderte Bauwerke bringen dann, weg von den Schachbrettstädten, erst richtig Leben in die Bude.
Mir machen solche Umbauten immer mächtig Spaß, auch wenn bei so mancher Grübelei, wie krieg ich die Dachflächen hin, der Kopf etwas raucht.
Hallo Peter,

ohne so ein geändertes Bauwerk würde auch Langeweile in dem Städtchen aufkommen. Richtig Peter; gerade die Dachkonstruktion hatte mir auch einiges an Hirnschmalz abverlangt. :roll: Lieber etwas länger überlegt, als das man gleich drauf los werkelt.....
Der Dampfer hat geschrieben:
Fr 27. Sep 2019, 18:29
Der von dir gezeigte Haus Umbau ist sauber und akkurat ausgeführt. Jedes Mal wenn du ein Bauwerk derart veränderst, schaffst du dir ein Unikat für die Anlage
Die Ziegeleindeckung ist in ihrer Wirkung nicht zu übertreffen. Die Wahnsinnsarbeit die einzelnen kleinen Ziegel aufzubringen scheut man sicher zunächst. Doch die frappierende Wirkung gibt dem Aufwand recht.
Wie ich Dich kenne sitzt du gemütlich in deinem formidablen Bastelkeller und geniest das Bauen in Ruhe,während Kollege Kater dir um die Beine streicht.
Super gemacht;... bin gespannt wie es weitergeht und freue mich auf morgen.
Hallo Willi,

es war mal wieder 8) Dich zu treffen und ein sehr schöner kurzweiliger Ausflug in die Welt der Trümmerbahnen. Das kleine Menü langte dann auch noch für den folgenden Tag. 8)

Diese dreidimensionale Wirkung der Dachfläche ist mit einfachen Mitteln, aber etwas Aufwand, zu erreichen. Ein Ausdruck hätte es wohl auch getan; erzielt aber eben nicht den gewünschten Effekt.

Der Kater hatte es sich während dem Kitbashing in all dem Chaos gemütlich gemacht :hearts: :

Bild

hubedi hat geschrieben:
Fr 27. Sep 2019, 20:36
was nicht passt, wird passend gemacht ... und wenn dafür ein Kit gebascht werden muss. Prima gemacht.

Sind da nicht noch ein paar Teile übrig geblieben .... geht da noch was ...
Hallo Hubert,

die Restteile reichen nicht für ein kleines Gebäude. Sie wandern zunächst mal in die Kiste und können später für kommende Eigenbauten vielleicht Verwendung finden. Wir sind ja Jäger und Sammler. :redzwinker:

UPBB4012 hat geschrieben:
Fr 27. Sep 2019, 20:45
Deine Altstadt wird wirklich das, was Du mit Deinen ganzen Um-, Selbst-, An- und-was-weiß-ich-nicht-noch-alles-Bauten
beabsichtigt hast: die definitiv und komplett Stimmige Abbildung einer gewachsenen Altstadt


Der bisher schon von Dir getriebene Aufwand hierfür lohnt sich schon mal zu 100% - wie ja auch das weiter oben
schon zu sehende - vorläufige - Ergebnis eindrucksvoll belegt. Gleichzeitig beweist Deine Herangehensweise
recht deutlich, daß man nur unter der Verwendung von klassischen 08/15- Bausätzen nicht zwingend zu einem
harmonischem Stadtbild kommt/ kommen kann . . .
Danke Axel :D ,

ich stand da am Samstag vor einer aufgereihten Häuserzeile die in mir keine richtige Freude aufkommen lies. Da kommt dann schnell eine gewisse Eintönigkeit heraus, die schnell zu einem Desinteresse führen kann. Insofern wollte ich einen etwas anderen Weg beim Städtebau auf der Moba gehen. :redzwinker:
alex57 hat geschrieben:
Fr 27. Sep 2019, 23:42
Deine kleine Proxxontischkreissäge kommt ja überhaupt nicht zur Ruhe....

Das Tool hat sich bei schon mehr als bezahlt gemacht.
Ich bin immer wieder aufs Neuste überrascht, was du alles so aus bestehenden Bausätzen herausholst. Das Kibri-Eckhaus hast du ja tüchtig beschnibbelt und passend gemacht.

Es ist eine Freude, das weitere Wachsen der Linzer Altstadt hier begleiten zu dürfen.

Viel Spass euch Dreien in Frankfurt.
Alex
Hallo Alex,

ein Teil wurde mit der Säge geschnippelt und das Dach mit der kleinen Trennscheibe. Solche Tools benötigt man für Um- und Eigenbauten schon und sie haben sich bezahlt gemacht.

Ich hoffe bei der Begleitung kommt keine Langeweile auf, denn es wird noch etwas Zeit in Anspruch nehmen.

Schade das Du verhindert warst. :oops:
Die ehemalige Verlobte hat aber immer gegenüber dem Hobby Vorrang. Schönen Gruß :redzwinker:

@ Alle:

Das Gebäude wurde mit einer LED ausgerüstet.

Bild

Bild

Das kleine Flachdach erhielt eine Verkleidung aus Teerpappe.

Bild

Bild

Die Gebäudefassade von der Vorderseite.

Bild

Bild

An der Rückseite blieb nicht mehr viel über. Es reichte aber noch für einen Nebeneingang. :)

Bild

Zum Schluss ein bisschen Nachtstimmung.

Bild

Das geänderte Eckhaus entspricht genau dem, was ich für die Ecke benötige. Der Umbau hat sich gelohnt. :D

Jetzt kann es weiter mit den alten Vollmer-Stadthäusern gehen. Die werden aufgepimpt und mit Beleuchtungen versehen.

Bis dahin......

Ich wünsche euch allen eine gute Woche!

Viele Grüße
Wolfgang

Benutzeravatar

giesl ejektor
InterCity (IC)
Beiträge: 983
Registriert: Fr 18. Apr 2014, 20:20
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: N analog H0 digital
Gleise: PIKO A + Minitrix
Wohnort: Westerwald
Alter: 54
Deutschland

Re: Brücke von Remagen - Kitbashing für´s Eck Teil 2

#1865

Beitrag von giesl ejektor »

Hallo Wolfgang,

ich habe gerade eine kleine Auszeit vom Alltag und möchte Dir nur schnell ein paar Zeilen schreiben.
Deine Gebäude sind allesamt super :gfm: geworden und der Altstadtteil mitsamt Marktplatz wird ein tolles Ensemble! :clap:

Viele Grüße

Lutz

Benutzeravatar

N Bahnwurfn
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2507
Registriert: Mo 28. Mai 2012, 16:07
Nenngröße: N
Stromart: DC
Steuerung: Analog
Gleise: Fleischmann Picolo
Wohnort: Berlin
Alter: 69
Deutschland

Re: Brücke von Remagen - Kitbashing für´s Eck Teil 2

#1866

Beitrag von N Bahnwurfn »

Hallo Wolfgang,

sieht gut aus das Finalstück. Gerade solch kleine Dinge wie das Pappdach auf dem Dachvorsprung und die abgeklebten, und so unbeleuchteten Fenster machen das Gebäude zu einer realen Komponente im Stadtbild.

Gefällt mir. :wink:


MfG Peter
Zuletzt geändert von N Bahnwurfn am Di 1. Okt 2019, 11:38, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar

hubedi
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4113
Registriert: Sa 24. Okt 2015, 17:57
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: Lenz, OpenDCC
Gleise: Selbstbau, Arnold
Wohnort: Südhessen
Alter: 64
Deutschland

Re: Brücke von Remagen - Kitbashing für´s Eck Teil 2

#1867

Beitrag von hubedi »

Hallo Wolfgang,

dieser Kit sieht nicht gebasht sondern gepimpt aus. :D

Solche Umbauten gefallen mir. Das Dach passt sehr gut zum Rest. Es sieht so aus, als wäre dieser Teil der Dachfläche älteren Datums, während die vordere Seite bereits erneuert wurde. Der Hausbesitzer hat offensichtlich nur das notwendigste renovieren lassen.
Ich mag solche individuellen Details. Sie lassen das ganze Modell lebendiger, wirklichkeitsnäher und weniger steril wirken. Der Betrachter wird - wie bei mir oben zu lesen war - gleich eingeladen, sich über die unterschiedlichen Dachflächen und deren Ursache Gedanken zu machen. :D

Über den Gestaltungstrick verwinkelter Straßen und Ecken abseits der üblichen 90° wurde ja schon viel geschrieben. Auch diese Ecke wird im Stadtbild ihre belebende Wirkung sicher nicht verfehlen. Prima gemacht :!:

LG
Hubert
Hier geht's zu den Bauberichten der "Mark Michingen"
Und hier stelle ich mich kurz vor ...

Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist. (Henry Ford)


inet_surfer88
EuroCity (EC)
Beiträge: 1342
Registriert: Sa 15. Nov 2014, 11:55
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Selectrix (Stärz), iTrain
Gleise: Tillig Elite
Deutschland

Re: Brücke von Remagen - Kitbashing für´s Eck Teil 2

#1868

Beitrag von inet_surfer88 »

Hallo Wolfgang,
wulfmanjack hat geschrieben:
Mo 30. Sep 2019, 15:47
Soll ich einzelne Pflastersteine nehmen :?: :fool:
Au jah, unbedingt. Kann dann eigentlich nur Jahre dauern :fool:

Aber mal im Ernst, das ist mal wieder ein sehr schönes Gebäude geworden. Das wird eine 1A-Altstadt, :gfm:

Gruß Rüdiger

Benutzeravatar

derOlli
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1789
Registriert: Di 14. Jan 2014, 08:35
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: RocRail, OpenDCC
Gleise: Tillig / PECO
Wohnort: Berlin
Alter: 51
Deutschland

Re: Brücke von Remagen - Kitbashing für´s Eck Teil 2

#1869

Beitrag von derOlli »

Hallo Wolfgang, :D

Was soll ich sagen? Einfach nur Perfekt :gfm:
An zwei Stellen meiner Anlage will ich auch Stadthäuser Wand an Wand bauen. Also Bitte nicht mit Bilder geizen. Ich sammle schon mal Ideen. :D
Gruß von Olli


Über einen Besuch in meinem Kellerland würde ich mich freuen:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=110273

Neu: Hier geht es zu meinem Video vom FiddleYard. Einfach auf das Bild klicken. :D

Bild

Benutzeravatar

GSB
Gleiswarze
Beiträge: 10534
Registriert: Mo 26. Aug 2013, 16:12
Nenngröße: H0e
Steuerung: Roco MultiMaus
Gleise: Roco, Peco
Wohnort: Württemberg
Island

Re: Brücke von Remagen - Kitbashing für´s Eck Teil 2

#1870

Beitrag von GSB »

wulfmanjack hat geschrieben:
Mo 30. Sep 2019, 15:47
Soll ich einzelne Pflastersteine nehmen :?: :fool:
Hallo Wolfgang,

na Du kannst Dir ja vorstellen daß ich da dafür stimmen würde! :lol: Aber ich glaub bei der Größe Deiner Altstadt kommen eher so Gesteinsmehlstraßen von ch-kreativ oder Noch in Frage... :wink:

Das angepasste Haus ist wieder mal sehr gelungen! :gfm:

Gruß Matthias
GSB - eine schmalspurige Privatbahn 《Bild anklicken》

Bild

:arrow: GSB 2.0: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=171465

Benutzeravatar

alex57
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2987
Registriert: Sa 1. Dez 2012, 00:28
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Ecos
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Hennef / NRW
Alter: 62
Deutschland

Re: Brücke von Remagen - Kitbashing für´s Eck Teil 2

#1871

Beitrag von alex57 »

Hey Wolfgang,

das Eckhaus ist ja hammermäßig geworden :gfm: :gfm: :gfm: Gekonnt und überzeugend hast du die schwierige Dachkonstruktion, die sich ergab, gelöst. :hammer: :hammer: :hammer: Auch mit der Beleuchtung sieht das Eckhaus richtig Klasse aus. Da ist ein einzigartiges Unikat zu deiner Sammlung von Unikaten hinzugekommen.

Wo kommt das hübsche Eckhaus hin :?:

Einzelsteine als Pflaster :nono: dein ansteigendes Gelände ist ideal für das Pflaster von CH-Creativ , das du an jede Untergrundstruktur anpassen kannst. :redzwinker:


Liebe Grüsse


Alex
Alex aus dem Rheinland


Über Gegenbesuche würde ich mich freuen!


Meine Anlage Weinheim http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=96427


Ebenfalls im Klub bekennender Marzibahner :redzwinker: Dampf-und Dieselfan :hearts:


wolferl65
EuroCity (EC)
Beiträge: 1232
Registriert: Mi 30. Mär 2016, 12:10
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Bidib Fichtelbahn
Gleise: Tillig Elite

Re: Brücke von Remagen - Kitbashing für´s Eck Teil 2

#1872

Beitrag von wolferl65 »

Servus Wolfgang,

wie immer sein sehr gelungenes Beispiel dafür, wie man die vorhandenen Gegebenheiten an die eigenen Vorstellungen anpassen kann!

wulfmanjack hat geschrieben:
Mo 30. Sep 2019, 15:47
Hallo Zusammen,

heute folgt dann der zweite Teil zum Kitbashing für´s Eck. Doch zunächst zur Beantwortung der Post. Vielen Dank für euren Besuch und die netten Kommentare. :D
wolferl65 hat geschrieben:
Do 26. Sep 2019, 20:17
Hatte ich schonmal geschrieben, daß ich gespannt bin, wie Du das alles mal pflasterst?
Ja hattest Du Wolfgang :mrgreen:
Soll ich einzelne Pflastersteine nehmen :?: :fool:

Das wäre den bisher gezeigten Bemühungen durchaus angemessen, dann aber nur mit selbst gegossenen, geschnittenen oder geritzten Steinchen :fool:

Gehe allerdings davon aus, daß Du sicher schon eine adäquate Lösung im Hinterkopf hast. Lass mich gerne überraschen, bis dahin freue ich mich auf weitere Fortschritte!


Gruß
Wolfgang
Projekt Gleiswüste freut sich auf Euren Besuch: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=157926
Bild

Benutzeravatar

roschi
EuroCity (EC)
Beiträge: 1486
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 11:56
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: ECoS 2
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Münster
Alter: 56

Re: Brücke von Remagen - Kitbashing für´s Eck Teil 2

#1873

Beitrag von roschi »

Hallo Wolfgang,
schön, wie es bei Deinem Stadtbauprojekt vorangeht und wie Du als Linzer Baumeister handelst. :gfm:
Sehr schön dieses Ensemble:
Bild

Aber auch Dein aktuelles Kitbashing Modell war sehr informativ vorgestellt. Zum Glück liegt Dein Kater nur zwischen den Materialien - meiner fordert meine Präsenz ein und belagert mich - das verlangsamt leider meine eigenen Bastelaktivitäten. Aber wird schon.

Herzliche Grüße
Roland
_____________________________________
Schaut auf mein Bauprojekt: http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=86882

oder auch nicht.

Benutzeravatar

Bremsklotz
InterCity (IC)
Beiträge: 864
Registriert: Di 26. Jul 2016, 17:34
Nenngröße: N
Stromart: analog DC
Gleise: Fleischmann piccolo
Wohnort: Darmstadt/Dieburg
Alter: 52
Deutschland

Re: Brücke von Remagen - Kitbashing für´s Eck Teil 2

#1874

Beitrag von Bremsklotz »

Hallo Wolfgang,

melde mich aus der Sommerpause wieder zurück und wollte mal sehen, was du in der Zwischenzeit so alles auf die Beine gestellt hast, bzw. wie weit du mit der Sadt gekommen bist.

Mich hat der Schlag getroffen :mrgreen: Nicht nur, dass du einzelne Häuser umbaust und gar selber baust, sondern da wird auch das Dach mit einzelnen Schindeln gedeckt :shock:

Auch wenn du mit dem Flachdach gekniffen hast :fool: dein "Hausbau" gefällt mir sehr, sehr gut :gfm:
Gruß aus Hessen
Frank
________________________________________________________________________________________________

Herzlich willkommen bei meiner kleinen N-Anlage:Güglingen reloaded
Hier geht's zu meiner alten Anlage:Güglingen Endbahnhof

Benutzeravatar

barnie72
InterCity (IC)
Beiträge: 643
Registriert: Fr 20. Mai 2011, 18:16
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CU 6021
Gleise: C - Gleise
Wohnort: Pfaffenhofen
Alter: 47
Deutschland

Re: Brücke von Remagen - Kitbashing für´s Eck Teil 2

#1875

Beitrag von barnie72 »

Hallo Wolfgang,

mit welcher Genauigkeit und Akribie du das Eckhaus abgewandelt hast: bewundernswert; da ist kein Schnitt schräg, kein Spalt, eine tolle Beleuchtung.
ganz knapp: :gfm:


VG

Barnie72 8)
Kleinkrähhausen - die 70 er irgendwo in Bayern :mrgreen:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php ... 3&start=25

Antworten

Zurück zu „Meine Anlage“