Eisenbahn und Industrie im steirischen Randgebirge

Bereich zur Vorstellung der eigenen Modellbahnanlage.

Gewünscht sind insbesondere Fotos, technische Daten, Gleispläne und evtl. auch Berichte über die Entstehung. Die Anlage sollte in einem "vorzeigbaren Zustand" sein, für reine Rohbauberichte ist das Forum "Anlagenbau".

Bitte startet in diesem Bereich für jede Anlage einen eigenen Thread!
Benutzeravatar

Transalpin
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3705
Registriert: Mi 19. Okt 2011, 23:14
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Digital (CS2)
Gleise: Märklin C-Gleis
Wohnort: Tirol
Alter: 41
Österreich

Re: Eisenbahn und Industrie im steirischen Randgebirge

#76

Beitrag von Transalpin » Mo 21. Dez 2015, 11:02

notbremse hat geschrieben:...und außerdem gehört das hier endlich in die Ruhmeshalle.

Liebe Grüße

Karl
Sehe ich auch so!

Benutzeravatar

Threadersteller
jzipp
InterRegio (IR)
Beiträge: 210
Registriert: Sa 15. Nov 2014, 12:54
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Kontaktdaten:
Österreich

Re: Eisenbahn und Industrie im steirischen Randgebirge

#77

Beitrag von jzipp » Do 31. Dez 2015, 12:36

Liebe Forumskollegen,

vielen herzlichen Dank an alle, die hier immer wieder reinschauen und einen ganz besonderen Dank an die vielen netten Kommentare zu meinen Beiträgen.

Mit ein paar letzten Impressionen und einem alten Bekannten aus dem steirischen Randgebirge beschließe ich das alte Jahr und wünsche Euch allen einen guten Rutsch ins neue Jahr und weiterhin alles Gute

Jürgen


Bild

Bild

Bild
Modelleisenbahn macht Spaß

Meine Modelleisenbahn im Stummiforum:

Eisenbahn und Industrie im steirischen Randgebirge

Bild

Meine website: www.jzipp-online.at

Benutzeravatar

br42 9001
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 478
Registriert: Mo 11. Dez 2006, 20:45
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Steuerung: Teichmannregler
Gleise: Weinert MeinGleis
Wohnort: Hessen
Alter: 41

Re: Eisenbahn und Industrie im steirischen Randgebirge

#78

Beitrag von br42 9001 » Do 14. Jan 2016, 16:05

RUHMESHALLE!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Endlich mal die Eifel
Altenahr 1959 im Modell
Bild

Benutzeravatar

notbremse
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1547
Registriert: Sa 26. Jan 2013, 13:26
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: ESU ECoS
Gleise: Rolf sein Gleis
Wohnort: Klagenfurt
Alter: 61
Kontaktdaten:
Österreich

Re: Eisenbahn und Industrie im steirischen Randgebirge

#79

Beitrag von notbremse » Do 14. Jan 2016, 16:26

Hallo Jürgen,

du hast deinem zuletzt gezeigten Gebäude eine Inneneinrichtung spendiert. Kann man davon mehr sehen oder ist nur der schon gezeigte Blick durchs Fenster möglich?

Liebe Grüße

Karl

P.S.: Im übrigen bin ich der Meinung, dass dieser Thread in die Ruhmeshalle gehört.
Wer schnell fertig werden will, sollte nicht Modellbau betreiben, sondern sich mit losen Damen vergnügen...

Mein Projekt im Stummiforum: Österreich 1955 - Die Görtschitztalbahn

Bild

Benutzeravatar

Bauzugfahrer Andreas
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1681
Registriert: Fr 6. Apr 2012, 15:35
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Daisy II Zentrale
Gleise: Tillig Elite, Peco
Wohnort: Ruhrpott
Alter: 56

Re: Eisenbahn und Industrie im steirischen Randgebirge

#80

Beitrag von Bauzugfahrer Andreas » Do 14. Jan 2016, 16:41

Hallo Jürgen,

also die Bilder sind nix...
...man kann überhaupt nicht lesen, was da in dem Manuskript steht, was auf dem Schreibtisch liegt. :redzwinker:

Nee, ernsthaft. Deine Arbeiten sind immer wieder Inspirierend. Bei jedem Bild denke ich...Ja! Genau so, so muß es früher mal ausgesehen haben.
Schön das du uns immer wieder mitnimmst auf deine Zeitreise.

Schöne Grüße
Bauzugfahrer Andreas

Neues aus Küppersbusch....
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php ... 9#p1146368

Benutzeravatar

Threadersteller
jzipp
InterRegio (IR)
Beiträge: 210
Registriert: Sa 15. Nov 2014, 12:54
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Kontaktdaten:
Österreich

Re: Eisenbahn und Industrie im steirischen Randgebirge

#81

Beitrag von jzipp » Fr 15. Jan 2016, 23:28

Guten Abend,

vielen Dank für Eure Rückmeldungen. Heute gibt’s wieder einmal ein paar Antworten und persönliche Rückmeldungen:

Andreas,
danke, dass du immer wieder hier reinschaust. Auch wenn bei mir längst nicht soviel weitergeht wie bei dir in Küppersbusch. Zu deiner Bemerkung: hm, du hast recht, da ist was faul. Da scheint gar nicht viel draufzustehen auf dem Zettel... ich glaube, da sollte einmal der Transportrevisor nach dem Rechten sehen.

Steffen,
vielen Dank für das Lob vom Meister! Das spornt an, vor allem wenn ich mir deine neuerste Stellwerkseinrichtung so ansehe… Hut ab!

Karl,
da willst immer alles ganz genau wissen, gell? Man kann durch die gleisseitige Magazintür reinschauen und da sieht man ein paar Kisten und einen einsamen Schöpfer. Oder man stellt eine schriftliche Anfrage an die Dion Villach…

Bis dahin hier noch ein etwas schärferer Blick durchs Fenster:

Schöne Grüße
Jürgen

Bild
Modelleisenbahn macht Spaß

Meine Modelleisenbahn im Stummiforum:

Eisenbahn und Industrie im steirischen Randgebirge

Bild

Meine website: www.jzipp-online.at

Benutzeravatar

notbremse
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1547
Registriert: Sa 26. Jan 2013, 13:26
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: ESU ECoS
Gleise: Rolf sein Gleis
Wohnort: Klagenfurt
Alter: 61
Kontaktdaten:
Österreich

Re: Eisenbahn und Industrie im steirischen Randgebirge

#82

Beitrag von notbremse » Sa 16. Jan 2016, 01:09

Da scheint gar nicht viel draufzustehen auf dem Zettel...
Ja, genau. Und was dann auch noch fehlt, ist eine voll funktionsfähige, mit echter Tinte befüllbare Füllfeder in H0...

:fool:

Spaß beiseite: Sehr gelungen, die Doppelfenster und der Tisch mit dem Blumentopf! Freue mich schon auf weitere Bilder...

Liebe Grüße

Karl
Wer schnell fertig werden will, sollte nicht Modellbau betreiben, sondern sich mit losen Damen vergnügen...

Mein Projekt im Stummiforum: Österreich 1955 - Die Görtschitztalbahn

Bild

Benutzeravatar

h0purist
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 302
Registriert: Do 22. Mär 2012, 10:29
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: analog Teichmann Regler
Gleise: H0 Pur / H0fine
Wohnort: Merzien, Sachsen-Anhalt
Alter: 57
Kontaktdaten:

Re: Eisenbahn und Industrie im steirischen Randgebirge

#83

Beitrag von h0purist » Mi 3. Feb 2016, 07:02

Von "Notbremse" Karl in seinem Fred darauf hingewiesen, hier in Deinem Thread unbedingt einmal vorbei zu schauen kann ich nur staunen was hier Feines abläuft!
Weiterführend diesem Thread sind die Schmankerl auf Deiner HP äußerst Sehens- und Studierenswert.
Einfach Klasse Deine Ideen und praktizierter Eisenbahn Modellbau - auch Deiner Äußerung - ich darf von Deiner HP zitieren:
Da ich selber nach Phasen des höheren Anspruches wieder etwas bodenständiger geworden bin und mich auch mit einfacheren Lösungen und Ausführungen zufrieden gebe, liegt es nahe, einzelne Bauteile auch selbst herzustellen.
möchte ich vorbehaltlos für meine Person beipflichten!
Ich werde bei Dir in Zukunft des öfteren vorbei schauen!
Nicht Quantität, sondern Qualität - No Mainstream!

Bild

Blog: Projekte im H0 Pur und H0fine Standard
http://merziener-privatbahn-agbb-mobablog.blogspot.de/

Mein Eisenbahn Modellbau im Stummiforum
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=51&t=81966

Benutzeravatar

Threadersteller
jzipp
InterRegio (IR)
Beiträge: 210
Registriert: Sa 15. Nov 2014, 12:54
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Kontaktdaten:
Österreich

Re: Eisenbahn und Industrie im steirischen Randgebirge

#84

Beitrag von jzipp » Mi 3. Feb 2016, 22:16

Hallo h0purist,

vielen Dank für deinen Besuch und netten Kommentar. "Praktizierter Eisenbahn Modellbau" - danke, das gefällt mir gut. Gerade jetzt, wo der (bescheidene Fahrbetrieb) so langsam funktioniert, wird das Fahren trotz vieler Rangiermöglichkeiten zwischendurch fast schon etwas langweilig und dann ist gut, dass es noch soo viel zu Basteln gibt.

Vielen Dank an dieser Stelle auch unserem Karl für seine "Einschaltung" in seinem Thread.

Schöne Grüße
Jürgen
Modelleisenbahn macht Spaß

Meine Modelleisenbahn im Stummiforum:

Eisenbahn und Industrie im steirischen Randgebirge

Bild

Meine website: www.jzipp-online.at

Benutzeravatar

Threadersteller
jzipp
InterRegio (IR)
Beiträge: 210
Registriert: Sa 15. Nov 2014, 12:54
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Kontaktdaten:
Österreich

Re: Eisenbahn und Industrie im steirischen Randgebirge

#85

Beitrag von jzipp » Do 4. Feb 2016, 23:10

Liebe Kollegen,

heute gibt es zur Abwechslung wieder einmal eine Bastelei zum Anlagenbetrieb. Wer errät, wozu das kleine Teil – rechts im Bild einbaufertig – gut ist?

Viel Spaß beim Rätseln!
Jürgen


Bild
Modelleisenbahn macht Spaß

Meine Modelleisenbahn im Stummiforum:

Eisenbahn und Industrie im steirischen Randgebirge

Bild

Meine website: www.jzipp-online.at

Benutzeravatar

Transalpin
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3705
Registriert: Mi 19. Okt 2011, 23:14
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Digital (CS2)
Gleise: Märklin C-Gleis
Wohnort: Tirol
Alter: 41
Österreich

Re: Eisenbahn und Industrie im steirischen Randgebirge

#86

Beitrag von Transalpin » Do 4. Feb 2016, 23:23

Könnte es ein Magnet sein?
Entweder zum entkuppeln oder als Gleisbesetzmelder/Waggonzähler.
LG,
Bahram

Benutzeravatar

notbremse
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1547
Registriert: Sa 26. Jan 2013, 13:26
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: ESU ECoS
Gleise: Rolf sein Gleis
Wohnort: Klagenfurt
Alter: 61
Kontaktdaten:
Österreich

Re: Eisenbahn und Industrie im steirischen Randgebirge

#87

Beitrag von notbremse » Fr 5. Feb 2016, 08:42

Für einen magnetischen Türöffner im Maßstab 1:87 ist das Teil viel zu groß...

Ratlos

Dein Karl
Wer schnell fertig werden will, sollte nicht Modellbau betreiben, sondern sich mit losen Damen vergnügen...

Mein Projekt im Stummiforum: Österreich 1955 - Die Görtschitztalbahn

Bild

Benutzeravatar

h0purist
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 302
Registriert: Do 22. Mär 2012, 10:29
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: analog Teichmann Regler
Gleise: H0 Pur / H0fine
Wohnort: Merzien, Sachsen-Anhalt
Alter: 57
Kontaktdaten:

Re: Eisenbahn und Industrie im steirischen Randgebirge

#88

Beitrag von h0purist » Fr 5. Feb 2016, 08:59

Ein Neodymmagnet vielleicht zur stationären Vor- oder Entkupplung der Kadee - Kupplungen??
Nicht Quantität, sondern Qualität - No Mainstream!

Bild

Blog: Projekte im H0 Pur und H0fine Standard
http://merziener-privatbahn-agbb-mobablog.blogspot.de/

Mein Eisenbahn Modellbau im Stummiforum
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=51&t=81966

Benutzeravatar

Threadersteller
jzipp
InterRegio (IR)
Beiträge: 210
Registriert: Sa 15. Nov 2014, 12:54
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Kontaktdaten:
Österreich

Re: Eisenbahn und Industrie im steirischen Randgebirge

#89

Beitrag von jzipp » Fr 5. Feb 2016, 16:25

h0purist hat geschrieben:Ein Neodymmagnet vielleicht zur stationären Vor- oder Entkupplung der Kadee - Kupplungen??
Hallo Kollegen,

der Kandidat "h0purist" hat hundert Punkte! Das Rätsel wurde ja recht schnell gelüftet. Danke fürs mitmachen!

Karl,
ähm, interessanter Ansatz. Immerhin bringst du mich mit deiner Antwort aber grad auf eine gute Idee für meine beweglichen Türen am Köf-Schuppen...

Bahram,
da warst du mit deiner Antwort aber schon deutlich näher dran!

h0purist,
Volltreffer! Bravo - das hast du sehr gut erkannt. Profi oder wie? :wink:

Der Magnet wird von unten in einen entsprechenden Ausschnitt im Trassenbrett unter das Gleis gesetzt. Mit meinen bisherigen Betriebsversuchen damit bin ich recht zufrieden. Man muss zwar relativ genau über dem Magneten halten, aber dann entkuppeln die Kadee-Kupplungen recht zuverlässig (vorausgesetzt, sie sind richtig eingestellt). Das größere Problem ist eher, dass man dem Magneten von oben nicht sieht (daher heute auch kein weiteres Foto :wink: ), was zwar Sinn der Sache ist, aber im Betrieb eben auch stört. Ich bin noch am Überlegen, wie ich das so markieren kann, dass es einerseits nicht allzu auffällig stört, aber andererseits vor allem auch von Gästen als klarer Hinweis "da ist ein Entkuppler drunter" verstanden werden kann. Ich kann auch nicht bei jedem Entkuppler einen Hemschuhständer o.ä. hinstellen... :?

Schönes Wochenende
Jürgen
Modelleisenbahn macht Spaß

Meine Modelleisenbahn im Stummiforum:

Eisenbahn und Industrie im steirischen Randgebirge

Bild

Meine website: www.jzipp-online.at

Benutzeravatar

Bauzugfahrer Andreas
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1681
Registriert: Fr 6. Apr 2012, 15:35
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Daisy II Zentrale
Gleise: Tillig Elite, Peco
Wohnort: Ruhrpott
Alter: 56

Re: Eisenbahn und Industrie im steirischen Randgebirge

#90

Beitrag von Bauzugfahrer Andreas » Fr 5. Feb 2016, 17:16

Hallo Kürgen,

....nein, einen Hemmschuhständer nicht.

Aber wie wäre es mit einer Bahnhofslampe...die würde auch noch dafür sorgen, das du im Dunkeln siehst ob du richtig stehst.

Nette Idee. Hatte sowas Ähnliches mal für die H0e Feldbahnbei mir gedacht. Mit Kadee für N Spur. Die Magneten haben aber die Loren mit einer sehr brachialen Kraft festgehalten...jetzt liegt das Projekt erstmal auf Eis... :roll:

Schöne Grüße
Bauzugfahrer Andreas

Neues aus Küppersbusch....
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php ... 9#p1146368

Benutzeravatar

Cyberrailer
ICE-Sprinter
Beiträge: 5166
Registriert: Mi 14. Mär 2012, 04:53
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Stellpult (selbstbau)
Gleise: Trix C-Gleis
Wohnort: im schönen Saarland
Alter: 41
Kontaktdaten:

Re: Eisenbahn und Industrie im steirischen Randgebirge

#91

Beitrag von Cyberrailer » Fr 5. Feb 2016, 20:54

Hallo

Stell doch einen Rangierer an die Stelle.
Dann hat der immer was zu schaffen, wenn die Wagen halten ...

Gruß Mario

Benutzeravatar

Threadersteller
jzipp
InterRegio (IR)
Beiträge: 210
Registriert: Sa 15. Nov 2014, 12:54
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Kontaktdaten:
Österreich

Re: Eisenbahn und Industrie im steirischen Randgebirge

#92

Beitrag von jzipp » Fr 5. Feb 2016, 22:32

Guten Abend,
vielen Dank für Eure Tipps. Sehr gut gefällt mir die Idee mit den Bahnhofslampen. Die haben nämlich den Vorteil, dass man sie auch hinter dem Glleis aufstellen kann, weil sie durch den davorstehenden Zug nicht verdeckt werden. Figuren würde ich lieber vermeiden, denn ich will eher nicht neben jeden Entkuppler einen Rangierer hinstellen. Mal schauen...
Jürgen
Modelleisenbahn macht Spaß

Meine Modelleisenbahn im Stummiforum:

Eisenbahn und Industrie im steirischen Randgebirge

Bild

Meine website: www.jzipp-online.at

Benutzeravatar

Lohengrin_Wien
InterRegio (IR)
Beiträge: 194
Registriert: Sa 25. Apr 2015, 11:41
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Wohnort: Wien, Unter St.Veit
Alter: 50
Österreich

Re: Eisenbahn und Industrie im steirischen Randgebirge

#93

Beitrag von Lohengrin_Wien » Sa 6. Feb 2016, 20:50

jzipp hat geschrieben:denn ich will eher nicht neben jeden Entkuppler einen Rangierer hinstellen.
Aber die Gewerkschaft hätt ihre Freude damit! Lauter Planposten!

:pflaster:

Martin.
Wann geht der nächste Schwan?

Meine Anlagenplanung: Vom Vorort ins Waldviertel

Stahlschwellenweichen

Benutzeravatar

Threadersteller
jzipp
InterRegio (IR)
Beiträge: 210
Registriert: Sa 15. Nov 2014, 12:54
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Kontaktdaten:
Österreich

Re: Eisenbahn und Industrie im steirischen Randgebirge

#94

Beitrag von jzipp » Sa 20. Feb 2016, 00:39

Guten Abend liebe Forumskollegen,

nach der unerbittlichen Werbung in einem wahrhaft meisterhaften Thread* für meine kleine Modellbahn möchte ich mit weiteren Bildern aus dem steirischen Randgebirge nicht hinterm Berg halten und will Euch heute daher auf einen Abstecher mitnehmen zur

Verladestelle der Gößnitzer Forstverwaltung

Hier wurde das Holz aus den umliegenden bewaldeten Seitentälern auf die Waggons der Bundesbahn verladen. Direkt von der Verladestelle im Bahnhof Gößnitz führte eine 760mm Waldbahn in den unwegsamen und wildromantischen Gößnitzgraben. Die Waldbahnzüge wurden immer von dem etwa 2 km entfernten Betriebsbahnhof Niedergößnitz, wo sich Holzlagerplätze, Abstellgleise und die Werkstätte befanden, zur Verladung in den Bahnhof Gößnitz geschoben. Dort befanden sich zwei Gleise der Waldbahn direkt an der Rampe des Normalspurgleises. Das bergseitige Gleis diente zur Abstellung von Leerwagen. Die Umladearbeiten von den Waldbahntrucks auf die Normalspurwagen der Bundesbahn waren immer sehr personalintensiv, dennoch unterblieb der Bau eines Umladekrans, da die menschliche Arbeitskraft billiger war. In den 50er Jahren besorgte eine 1941 von Jung gebaute Motorlokomotive den Betrieb auf der Waldbahn.

Viel Spaß mit den Fotos (Anmerkung: Das Schild der Forstverwaltung muss noch korrigiert werden; die Fotos zeigen noch die erste Ausführungsvariante gemäß der Vorbildsituation im Bahnhof Reichraming)

Schöne Grüße

Jürgen

* Nicht dass jetzt wer glaubt, dass es ernsthafte Grenzprobleme zwischen Kärnten und der Steiermark gäbe. Ganz im Gegenteil, meine Eisenbahn im steirischen Randgebirge hätte die Wege deutlich verkürzt...




Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Modelleisenbahn macht Spaß

Meine Modelleisenbahn im Stummiforum:

Eisenbahn und Industrie im steirischen Randgebirge

Bild

Meine website: www.jzipp-online.at

Benutzeravatar

Cyberrailer
ICE-Sprinter
Beiträge: 5166
Registriert: Mi 14. Mär 2012, 04:53
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Stellpult (selbstbau)
Gleise: Trix C-Gleis
Wohnort: im schönen Saarland
Alter: 41
Kontaktdaten:

Re: Eisenbahn und Industrie im steirischen Randgebirge

#95

Beitrag von Cyberrailer » Sa 20. Feb 2016, 01:26

Hallo Jürgen

Für die Jung Schmalpurlok bekommst Du ein :gfm:
Das ist ein sehr schönes Modell.

Wegen dem Rangierer muss ich dir Recht geben, Andreas Lampenidee ist da eindeutig die bessere Wahl !

Gruß Mario

Benutzeravatar

A_Haack
InterCity (IC)
Beiträge: 590
Registriert: Fr 3. Okt 2014, 00:26
Nenngröße: H0e
Stromart: digital
Wohnort: Berlin
Alter: 52
Deutschland

Re: Eisenbahn und Industrie im steirischen Randgebirge

#96

Beitrag von A_Haack » Sa 20. Feb 2016, 02:40

Hallo Jürgen,

ich habe da mal eine Frage zu der Jung Diesellok.

Da ich zur Zeit selbst eine kleine ZL105 baue, interessiert mich alles rund um die Jung Schmalspurloks.

Auf der Internetseite von Glöckner konnte ich die Lok sehen, aber in der Beschreibung zum Vorbild steht leider nur Jung/1941.

Kannst Du mir sagen um welchen Lok es sich dabei nun genau handelt.
In meinem Buch über Jung Loks ist diese irgendwie nicht aufgeführt.

Vielen Dank und Grüße
Andreas
Hier gehts zu meinem Steinfluch:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=117081

Hier gehts zu meiner Feldbahnlok ZL 105 von Jung - im Eigenbau
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=50&t=132184

Benutzeravatar

Threadersteller
jzipp
InterRegio (IR)
Beiträge: 210
Registriert: Sa 15. Nov 2014, 12:54
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Kontaktdaten:
Österreich

Re: Eisenbahn und Industrie im steirischen Randgebirge

#97

Beitrag von jzipp » Sa 20. Feb 2016, 17:04

Liebe Kollegen,

mindestes bis in die 80er Jahre gab es im ORF am Samstag Nachmittag immer die Sendung „Wer bastelt mit?“. Die Sendung war Pflicht und am Besten gefiel sie mir, wenn es um den Bau von Gebäuden für die Modelleisenbahn ging. Unbestreitbar hat mich diese Sendung geprägt, denn noch heute baue ich meine Modellbahnhäuser nicht viel anders, als es damals beschrieben wurde: Wände aus Karton, Verstärkung durch Holzleisten in den Ecken. Gut, die Fenster wurden damals nur aufgemalt und Dächer aus Kunststoffplatten gab es wahrscheinlich auch nicht. Eine Anleitung im Internet zum Download gab es ebenfalls nicht, aber dafür war das Gebäude nach einer halben Stunde Fernsehzeit fertig wie es heute nur mehr dem 5-gängigen Fernsehmenü widerfährt.

Da grad zufälligerweise Samstag Nachmittag ist, hier eine Fotodokumentation über den Bau eines kleinen Wiegehäuschens für die Modelleisenbahn :D

Wer bastelt mit?


Übrigens, etwas hat sich doch geändert: Den Bauplan gibt’s in Kürze zum Download auf meiner Homepage :wink:
LINK


Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Modelleisenbahn macht Spaß

Meine Modelleisenbahn im Stummiforum:

Eisenbahn und Industrie im steirischen Randgebirge

Bild

Meine website: www.jzipp-online.at


erich51
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 311
Registriert: So 26. Apr 2015, 17:00
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Roco Z 21
Gleise: Piko
Wohnort: Wien
Alter: 68
Österreich

Re: Eisenbahn und Industrie im steirischen Randgebirge - Wer bastelt mit?

#98

Beitrag von erich51 » Sa 20. Feb 2016, 17:59

Hallo Deine Gebäude schauen super aus. Ich kann mich auch noch an diese Sendung
erinnern. Ich baue auch meist aus Karton. Grundierst Du eigentlich den Karton vor dem
Bemalen. Bin derzeit dabei 6,80 m Bahnsteig aus Karton und Balsaholz zu bauen für
unsere Modulanlage. :gfm:
Erich Schleinzer
Die Modulbauer Wolkersdorf

Benutzeravatar

Transalpin
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3705
Registriert: Mi 19. Okt 2011, 23:14
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Digital (CS2)
Gleise: Märklin C-Gleis
Wohnort: Tirol
Alter: 41
Österreich

Re: Eisenbahn und Industrie im steirischen Randgebirge - Wer bastelt mit?

#99

Beitrag von Transalpin » Sa 20. Feb 2016, 19:07

Super sieht das aus!
Ich werde mir den Link auf deiner Homepage anschauen und das Haus ganz frech kopieren!
Übrigens bin ich ganz der Meinung, wie der Karl, dass dieser Thread in die Ruhmeshalle gehört!!!
LG,

Bahram


DB-IV-Proto87
Ehemaliger Benutzer

Re: Eisenbahn und Industrie im steirischen Randgebirge - Wer bastelt mit?

#100

Beitrag von DB-IV-Proto87 » Sa 20. Feb 2016, 21:54

Hallo,

das sieht ja wieder richtig gut aus! Un der Beitragstitel erinnert mich an die ORF-Sendung, die ich als Kind an Samstagnachmittagen bei meiner Oma habe sehen dürfen (elterlicher Haushalt ohne Fernseher)...

Weiter so,

Alexander

Antworten

Zurück zu „Meine Anlage“