Neuheiten 2019

Übersichten zu den Neuheiten 2019 finden sich im Forum "Neuheiten-Übersicht". Diskussionen zu den Neuheiten finden sich im Forum Allgemeines (da sie in der Regel spurgrößenübergreifend sind), bzw. werden dahin verschoben. Bitte schaut zunächst hier nach, bevor ihr einen neuen Thread aufmacht, ob ihr dort nicht schon eine Diskussion zur Neuheitenveröffentlichung Eures Herstellers findet. Es macht keinen Sinn mehrere Threads zum gleichen Thema zu führen.

Die Diskussionsthreads zu den bereits veröffentlichten Neuheiten 2019 der am häufigsten diskutierten Hersteller:

Ich bau mir eine MoBa - 10.01.19 - Zugschluss im Güterverkehr

Bereich zur Vorstellung der eigenen Modellbahnanlage.

Gewünscht sind insbesondere Fotos, technische Daten, Gleispläne und evtl. auch Berichte über die Entstehung. Die Anlage sollte in einem "vorzeigbaren Zustand" sein, für reine Rohbauberichte ist das Forum "Anlagenbau".

Bitte startet in diesem Bereich für jede Anlage einen eigenen Thread!

Threadersteller
WiTo
EuroCity (EC)
Beiträge: 1284
Registriert: So 31. Aug 2014, 12:12
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: ESU Ecos II
Gleise: Mä K
Alter: 51

Ich bau mir eine MoBa - 10.01.19 - Zugschluss im Güterverkehr

#1

Beitrag von WiTo » Mo 23. Feb 2015, 08:37

[*]Hallo zusammen,

ich bin Thomas (46 J.) und wollte euch, nachdem ich mich nun mit der Fotoeinfügefunktion für´s Forum beschäftigt habe, euch mal ein wenig an meinen "Qualen" teilhaben lassen.
Nach einigen Bauten in früheren Jahren mit dem M-Gleis, habe ich mich hier erstmals an das K-Gleis gewagt und auch zum ersten Mal digitale Technik eingesetzt.
Ich habe nun endlich damit begonnen meine kleine Anlage etwas einzuschottern. Zuvor lag der Schwerpunkt darauf, die Funktionsfähigkeit herzustellen, was angesichts der bekannt bockigen Märklin Weichenantriebe nicht immer so einfach war. Aber nun war ich dann soweit, dass ich mich getraut habe mit dem Schotter alles abzudecken, was natürlich an den nicht ganz so optimal gelegenen Stellen ziemlich auf den Rücken geht :bigeek: .

Nun versuch ich es mal mit ein paar Bildern von meinen ersten Gehversuchen in Sachen einschottern.

Bild

Das ist der Überblick über meinen westlichen Bahnhofskopf und den ersten eingeschotterten Bereichen.
Im Detail sieht das dann etwa so aus:

Bild

Im Osten wartet dann noch der Bereich meiner Lokschuppenanlage auf mich:

Bild

So, ich hoffe, euch gefallen die kleinen Eindrücke meiner Anlage. Leider bin ich nicht so der begnadete Fotograf, so dass es mir nicht besonders gut gelingt die Situation so in Szene zu setzen, wie sie sich mir subjektiv darstellen.

Herzliche Grüße

WiTo
Zuletzt geändert von WiTo am Do 10. Jan 2019, 10:28, insgesamt 116-mal geändert.
Meine Anlage:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=121964

Computer hat man, um Probleme zu lösen, die man ohne Computer nicht hätte (für Modellbahnanlagen gilt sinngemäß das Gleiche).


Threadersteller
WiTo
EuroCity (EC)
Beiträge: 1284
Registriert: So 31. Aug 2014, 12:12
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: ESU Ecos II
Gleise: Mä K
Alter: 51

Re: Hilfe mein Rücken

#2

Beitrag von WiTo » Mo 23. Feb 2015, 10:32

Hallo nochmal,

da hier auch immer mal nach dem Gleisplan gefragt wird, habe ich dazu mal eine Skizze gemacht, wie es im sichtbaren Bereich aussieht:

Bild

An die beiden Wendel ist im Untergeschoss noch ein Schattenbahnhof mit 5 Gleisen und einem Durchfahrtgleis angebunden. Alle Gleise können als Besonderheit von beiden Richtungen der zweigleisigen Hauptstrecke aus erreicht werden und es kann aus allen Gleisen in beide Richtungen auf die Hauptstrecke ausgefahren werden, so dass der Schattenbahnhof für beide Fahrtrichtungen genutzt werden kann und Züge dadurch leicht durchgetauscht werden können.

Wenn dazu Interesse besteht, mache ich dazu auch noch mal eine Skizze.

Ich hoffe, es ist einigermaßen nach zu vollziehen, wie der Gleisplan so gestaltet ist. Ich habe leider keine professionelle Gleisplansoftware zur Verfügung und habe das Ganze nur mal eben mit PowerPoint gezeichnet.

Herzliche Grüße

WiTo
Meine Anlage:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=121964

Computer hat man, um Probleme zu lösen, die man ohne Computer nicht hätte (für Modellbahnanlagen gilt sinngemäß das Gleiche).


ACID
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2214
Registriert: So 11. Dez 2011, 21:56
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Märklin Control Unit
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Würzburg
Alter: 36
Deutschland

Re: Ich bau mir eine MoBa

#3

Beitrag von ACID » Mo 23. Feb 2015, 20:11

Hallo WiTo!

Kann grad nicht viel schreiben, aber das was du bislang
zeigst macht einen guten Eindruck. Sowohl der Gleisplan
als auch dein zu sehender Bahnhofsbereich inklusive der Schotterung gefallen mir :)

Ich schau wieder rein!

Grüße,

Christian
Die Anlage 'Geislingen' ist Geschichte.
Platzmangel? Egal! Modellbahn geht auch in Klein...
Mein H0 Diorama: Fernthal Ep. IV/V

Bild

Member of "M(E)C Garagenkinder"


Threadersteller
WiTo
EuroCity (EC)
Beiträge: 1284
Registriert: So 31. Aug 2014, 12:12
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: ESU Ecos II
Gleise: Mä K
Alter: 51

Re: Ich bau mir eine MoBa

#4

Beitrag von WiTo » Di 24. Feb 2015, 16:45

Hallo nochmal,

nachdem die Resonanz auf meine Anlagenvorstellung noch nicht so doll war, habe ich mich entschlossen, auch noch die untere Ebene meine Anlage als Plan aufzubereiten, damit man alles nachvollziehen kann. Bisher war das alles ja noch etwas unvollständig.

Hier geht es also weiter mit der unteren Ebene meiner Anlage, die etwa 45 cm unter dem sichtbaren oberen Bereich verläuft. So kann ich mit einem Auflagebrett, das über die Schienen der unteren Ebene gelegt wird, von dort aus liegend Wartungsarbeiten an der Unterseite der oberen Ebene ausführen (Kabel, etc.). Im Osten gibt es keine untere Ebene als Anbau; unter der Drehscheibe ist sozusagen der Einstieg in die Unterwelt.
Bild

Dazu auch noch ein paar Fotos, die die Situation mit dem Schattenbahnhof und der Gleisführung im Westen zeigen

Bild

Bild

Und hier noch ein paar Eindrücke von der Oberwelt:

So sah es vor dem Einschottern am Westkopf aus:
Bild

url=http://abload.de/image.php?img=20140921_082330suo4m.jpg]Bild[/url]


Hier zwei Detail-Impressionen:

Bild

Bild

Und zum Schluss noch mal vom Fortgang der Schotterarbeiten im Westen:

Bild

Bild

So, ich hoffe, die Bilder gefallen euch ein wenig. Wenn ihr Anregungen habt, immer her damit. Wenn ich für die Umsetzung nicht wieder alles abreißen muss, versuch ich gern die Anregungen umzusetzen.

Liebe Grüße

WiTo
Meine Anlage:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=121964

Computer hat man, um Probleme zu lösen, die man ohne Computer nicht hätte (für Modellbahnanlagen gilt sinngemäß das Gleiche).


Micha1981
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 435
Registriert: Di 3. Jan 2012, 19:49
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Ruhrgebiet
Alter: 37

Re: Ich bau mir eine MoBa

#5

Beitrag von Micha1981 » Di 24. Feb 2015, 17:01

Hallo WiTo,

das sieht doch sehr schön aus, ein geräumiger Bahnhof für schöne lange Züge. Wirst Du die Züge auf der Hauptstrecke selber steuern oder wird es eine Automatik geben? ...und dann ein kleines BW ... :P

Das mit der 100% Wendemöglichkeit im SBH find ich toll, damit kann ja viele Situationen - z.B. mit Wendezügen - nachbilden.

Was mich gleich beim ersten Bild hat aufmerksam werden ließ ist das rot verkleidete Stellwerk Schorndorf - hast Du die Fassade erneuert? Ich habe dieses Gebäude auch, aber mit einer beigen Außenwand.

Da wartet viel Arbeit auf Dich... ;) Halt uns auf den Laufenden!

Grüße,
Michael
Mein kleines Reich Schachtelhausen


Threadersteller
WiTo
EuroCity (EC)
Beiträge: 1284
Registriert: So 31. Aug 2014, 12:12
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: ESU Ecos II
Gleise: Mä K
Alter: 51

Re: Ich bau mir eine MoBa

#6

Beitrag von WiTo » Di 24. Feb 2015, 17:47

Hallo Michael,

danke für dein Feedback. Gern gehe ich kurz auf deine Fragen ein.
Micha1981 hat geschrieben: ...das sieht doch sehr schön aus, ein geräumiger Bahnhof für schöne lange Züge.

Ja, lange Züge find ich toll. An den Mittelbahnsteig passen 9 D-Zugwagen in 1:100 und in die Güterzuggleise zum Beispiel 22 Erzwagen (Langer Heinrich) mit einer schönen großen Dampflok (BR 041, 044). Ich liebe Güterzüge!
Wirst Du die Züge auf der Hauptstrecke selber steuern oder wird es eine Automatik geben?
Also Automatik ist vielleicht zu viel gesagt. Jedes Richtungsgleis der Hauptstrecke ist in vier selbsttätige Blockabschnitte unterteilt, wovon ein Block der Bahnhof mit dem Einfahrsignal ist. Wenn die Durchfahrt auf den durchgehenden Hauptgleisen 2 und 3 erfolgt, wird das Einfahrsignal wie ein Blocksignal vom vorausliegenden Block betätigt, so dass ständig jeweils 3 Züge im Blockabstand hintereinander her fahren können.

Wenn ich einen Zug im Bahnhof anhalte, dann bleibt das Einfahrsignal rot, so dass alle Züge vor der Einfahrt warten, bis ich entweder einen Fahrweg für eine Durchfahrt durch den Bahnhof gestellt habe oder bis wieder ein Zug den Bahnhof verlassen hat. Gleiches gilt für den Schattenbahnhof.
Was mich gleich beim ersten Bild hat aufmerksam werden ließ ist das rot verkleidete Stellwerk Schorndorf - hast Du die Fassade erneuert? Ich habe dieses Gebäude auch, aber mit einer beigen Außenwand.
Das mit dem Stellwerk ist eine Kindheitserinnerung. Das Stellwerk hab ich etwa mit 10, 11 Jahren mit den Faller-Mauerplatten neu verkleidet. Und jetzt kann ich mich nicht mehr davon trennen
Meine Anlage:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=121964

Computer hat man, um Probleme zu lösen, die man ohne Computer nicht hätte (für Modellbahnanlagen gilt sinngemäß das Gleiche).


Threadersteller
WiTo
EuroCity (EC)
Beiträge: 1284
Registriert: So 31. Aug 2014, 12:12
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: ESU Ecos II
Gleise: Mä K
Alter: 51

Re: Ich bau mir eine MoBa

#7

Beitrag von WiTo » Di 24. Feb 2015, 18:02

Hallo Christian,

danke auch für deine netten Worte. Gerade ist mir aufgefallen, dass du in deiner Signatur das Schema des Ur-ICE eingefügt hast. Vielleicht interessiert es dich, wenn ich davon berichten kann, dass ich letztes Jahr das Glück hatte die Überbleibsel des Originalzuges in Minden sogar von Innen zu besichtigen. Mit original 80-Jahre Braun im Innenraum :D :D

Nochmal liebe Grüße auch an dich

WiTo
Meine Anlage:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=121964

Computer hat man, um Probleme zu lösen, die man ohne Computer nicht hätte (für Modellbahnanlagen gilt sinngemäß das Gleiche).

Benutzeravatar

Nulleinszehn
InterCity (IC)
Beiträge: 634
Registriert: Fr 26. Aug 2011, 09:58
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Central Station 2
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Hannover
Alter: 31

Re: Ich bau mir eine MoBa

#8

Beitrag von Nulleinszehn » Di 24. Feb 2015, 18:22

Hallo Thomas,

das bisher hier Gezeigte gefällt mir wirklich sehr gut, und deine Anlage hat durch die wunderbare Oberleitung schon richtig Gesicht, obwohl ja vieles noch im Rohbau ist.
Ich werde den weiteren Fortschritt hier sehr gerne weiter verfolgen!

Beste Grüße,

Armin
Lang lebe 41 096! http://www.dg41096.de

Hier geht's zu meiner Anlage (im Bau):
"Vom Bahnhof Semmering zum Haltepunkt Wolfsbergkogel"

viewtopic.php?f=24&t=158883


ACID
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2214
Registriert: So 11. Dez 2011, 21:56
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Märklin Control Unit
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Würzburg
Alter: 36
Deutschland

Re: Ich bau mir eine MoBa

#9

Beitrag von ACID » Di 24. Feb 2015, 20:36

WiTo hat geschrieben:Hallo Christian,

danke auch für deine netten Worte. Gerade ist mir aufgefallen, dass du in deiner Signatur das Schema des Ur-ICE eingefügt hast. Vielleicht interessiert es dich, wenn ich davon berichten kann, dass ich letztes Jahr das Glück hatte die Überbleibsel des Originalzuges in Minden sogar von Innen zu besichtigen. Mit original 80-Jahre Braun im Innenraum :D :D

Nochmal liebe Grüße auch an dich

WiTo
Hey WiTo!

Ist ja genial! Hast du Bilder davon??? :bigeek:

Lg,

Christian
Die Anlage 'Geislingen' ist Geschichte.
Platzmangel? Egal! Modellbahn geht auch in Klein...
Mein H0 Diorama: Fernthal Ep. IV/V

Bild

Member of "M(E)C Garagenkinder"


Threadersteller
WiTo
EuroCity (EC)
Beiträge: 1284
Registriert: So 31. Aug 2014, 12:12
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: ESU Ecos II
Gleise: Mä K
Alter: 51

Re: Ich bau mir eine MoBa

#10

Beitrag von WiTo » Mi 25. Feb 2015, 20:20

Hallo zusammen, hallo Christian,

leider habe ich keine Bilder in Minden machen können, weil dort strengstes Fotografierverbot besteht.

Nun aber nochmal zu meiner Anlage. Ich habe heute endlich den Lückenfüller für die Umranduung von Wendel 2 angefertigt und eingebaut. Jetzt können nochmal 3 Abstellgleis verlegt werden und ich darf noch mehr schottern :baeh:

Bild

Bild

Zum Vergleich bin ich mal tief ins Archiv gestiegen und habe mal zwei Fotos von den Anfängen des Aufbaus herausgekramt.

Bild

Bild

Da bin ich echt froh, dass ich mittlerweile immerhin den oben gezeigten Stand erreicht habe, aber es liegt glaub ich noch mehr Arbeit vor mir, als hinter mir. Und das war schon eine Menge, auch wenn man es nicht immer sehen kann, aber allein der Aufbau der selbsttätigen Streckenblöcke war schon reichlich getüftel.

So, ich hoffe euch gefallen die Bilder. Sobald ich einen erkennbaren Schritt weiter gekommen bin, gibt es wieder neue Bilder.

Anregungen und Kommentare nehm ich auch gern zwischen den Bilderbeiträgen entgegen und beantworte eure Fragen.

Liebe Grüße

WiTo
Meine Anlage:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=121964

Computer hat man, um Probleme zu lösen, die man ohne Computer nicht hätte (für Modellbahnanlagen gilt sinngemäß das Gleiche).

Benutzeravatar

sven77
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2276
Registriert: Mo 6. Sep 2010, 17:24
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Digital
Gleise: Piko A / Peco
Wohnort: Hannover
Alter: 41
Deutschland

Re: Ich bau mir eine MoBa

#11

Beitrag von sven77 » Mi 25. Feb 2015, 22:59

Hallo WiTo,

Das sieht ja schon geil aus.
Besonders das vorfeld unter der Brücke mit den vielen Weichen
:gfm:


Threadersteller
WiTo
EuroCity (EC)
Beiträge: 1284
Registriert: So 31. Aug 2014, 12:12
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: ESU Ecos II
Gleise: Mä K
Alter: 51

Re: Ich bau mir eine MoBa

#12

Beitrag von WiTo » Do 26. Feb 2015, 11:15

Hallo Sven,

Danke für die Blumen. Das Kompliment kann ich nur in gesteigerter Form zurück geben. Ich finde dein Weichenfeld in Harenberg sehr inspirierend. Besonders gefällt mir bei deiner Anlage das sehr gut eingesetzte Grün im und um das Gleis. Da trau ich mich aktuell noch nicht so recht ran. Erst werden einmal Gleise eingeschoottert und Rangierwege gesandet. Dann überleg ich mir ob und wo ich was begrünen möchte.
Mich würde interessieren, wie du das mit deiner Graslandschaft technisch gemacht hast? Da fehlen mir leider die Erfahrungen. Das ist aber nicht der einzige Grund, warum ich mich noch nicht an das Grünen heran gemacht habe. Vom Schwerpunkt sollte die Anlage in der allseits beliebten Epoche IV liegen. Da war das mit dem Grün im Gleisbereich bei weitem nicht so ausgeprägt, wie heute (wenn man mal ältere Fotos betrachtet, fällt das sofort auf). Es wurde halt reichlich Unkrautex verteilt.
Trotzdem würde ich mich freuen, wenn du mir fürs Grünen mal einen Tipp geben könntest.

Herzliche Grüße

WiTo
Meine Anlage:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=121964

Computer hat man, um Probleme zu lösen, die man ohne Computer nicht hätte (für Modellbahnanlagen gilt sinngemäß das Gleiche).


tom75
InterCity (IC)
Beiträge: 604
Registriert: Di 8. Jan 2013, 14:22
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: TrainController Gold V9
Gleise: Märklin K-Gleis
Alter: 44
Deutschland

Re: Ich bau mir eine MoBa

#13

Beitrag von tom75 » Fr 27. Feb 2015, 13:56

Hallo WiTo,

eine schöne Anlage baust du da.. ;) auch deine Schotterung gefällt mir richtig gut.... Schöne lange Züge....
Was willst du landschaftlich so alles darstellen ?

Da bin ich schon auf den weiteren Werdegang gespannt ;)

Ich bleib auf jeden Fall dran bei dir...... freu mich schon auf weitere Baufortschritte... ;)

Grüße

Tom75
Schaut doch auch mal bei mir vorbei ;)

Aktuelle Anlage:
viewtopic.php?f=64&t=123785

Alte Anlage Kellerhausen
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=87438


Threadersteller
WiTo
EuroCity (EC)
Beiträge: 1284
Registriert: So 31. Aug 2014, 12:12
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: ESU Ecos II
Gleise: Mä K
Alter: 51

Re: Ich bau mir eine MoBa

#14

Beitrag von WiTo » Fr 27. Feb 2015, 14:33

Hallo Tom,

also zum Thema Landschaft fällt mir noch nicht so recht was ein, das lass ich auf mich zu kommen. Erst sind mal die Bahnanlagen dran, alles Weitere kommst dann.

Als nächstes erwarte ich heute Mittag ein paar Gittermastleuchten, die dann im Bereich der GütergleIse platzieren werde.

Sobald sich wieder was Sichtbares ergibt, stell ich auch wieder was ein. Aber leider kommen immer wieder ein paar Sachen dazwischen, die man vordringlich lösen muss und die leider Bauzeit kosten. So aktuell die Weiche auf Gleis 1, die wohl an der falschen Stelle etwas Leimwasser abbekommen hat.

Danke für deine netten Worte

WiTo
Meine Anlage:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=121964

Computer hat man, um Probleme zu lösen, die man ohne Computer nicht hätte (für Modellbahnanlagen gilt sinngemäß das Gleiche).


Threadersteller
WiTo
EuroCity (EC)
Beiträge: 1284
Registriert: So 31. Aug 2014, 12:12
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: ESU Ecos II
Gleise: Mä K
Alter: 51

Es werde Licht

#15

Beitrag von WiTo » So 1. Mär 2015, 16:48

Hallo zusammen,

so, nun wieder ein paar Bilder vom Fortgang meiner Bemühungen. Leider ist nicht so viel Unterschied zu erkennen, weil die Arbeiten, die ich ausgeführt habe Zeit brauchten.

Als erstes habe ich ein weiteres Quertragwerk aufgebaut und die Fahrleitung zwischen den beiden Tragwerken installiert. Da der Abstand zwischen den Tragwerken > 360 mm nämlich etwa 450 mm beträgt, war das mit reichlich Ösen biegen und auf exakte Länge bringen verbunden. Das dauert halt. Hier das Ergebnis:

Bild

Und dann habe ich mich noch an die Montage der ersten beiden Lampen für die Gleisfeldbeleuchtung gemacht. Ich muss sagen, die Viessmann 6363 sehen aufgebaut viel besser aus, als sie in der Schachtel so wirken und sie machen ein tolles Licht, dass ich evtl. aber noch ein wenig dimmen muss, so, wie bisher nahezu alle Lampen und Signalbeleuchtungen. Vor allem bei den Gleissperrsignalen mit LED war ein kräftiger Vorwiderstand (82 k-Ohm) nötig.

Bild

Zusammen mit der Bahnsteigbeleuchtung und der Beleuchtung unter dem Bahnsteigdach ergibt sich schon ein schöner Stimmungseindruck.

Bild

Bild

Bild

So, das soll´s mal wieder gewesen sein.

Bis bald mal wieder

WiTo
Meine Anlage:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=121964

Computer hat man, um Probleme zu lösen, die man ohne Computer nicht hätte (für Modellbahnanlagen gilt sinngemäß das Gleiche).


Threadersteller
WiTo
EuroCity (EC)
Beiträge: 1284
Registriert: So 31. Aug 2014, 12:12
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: ESU Ecos II
Gleise: Mä K
Alter: 51

Re: Ich bau mir eine MoBa

#16

Beitrag von WiTo » Di 10. Mär 2015, 11:49

Hallo zusammen,

ich wollte mal wieder ein paar Bilder einbringen, die zugleich als Tätigkeitsnachweis dienen soll. Ich habe meinen Mittelbahnsteig mit Strom versorgt, indem ich einen Kabelkanal zwischen Gleis 1 und 2 verlegt habe.

Bild

Bild

Bild


Und dann habe ich halt noch ein wenig geschottert:

Bild

Es geht also voran, aber eben nicht in all zu großen Schritten. Aber ich bleibe dran und werde euch auf dem Laufenden halten.

Ich hoffe, es gefällt euch ein bisschen.

Herzliche Grüße

WiTo
Meine Anlage:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=121964

Computer hat man, um Probleme zu lösen, die man ohne Computer nicht hätte (für Modellbahnanlagen gilt sinngemäß das Gleiche).


Micha1981
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 435
Registriert: Di 3. Jan 2012, 19:49
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Ruhrgebiet
Alter: 37

Re: Ich bau mir eine MoBa

#17

Beitrag von Micha1981 » Di 10. Mär 2015, 20:19

Nabend!

Das sieht doch gut aus, mir gefällt auch die Wirkung der filigranen Oberleitung. Einen Tipp noch zu den Viessmann-Formsignalen: die halten, zumindest bei mir, nicht ewig :( Sorge am besten direkt dafür, dass Du einfach an alle Kabel kommst.

Grüße,
Michael
Mein kleines Reich Schachtelhausen


Threadersteller
WiTo
EuroCity (EC)
Beiträge: 1284
Registriert: So 31. Aug 2014, 12:12
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: ESU Ecos II
Gleise: Mä K
Alter: 51

Re: Ich bau mir eine MoBa

#18

Beitrag von WiTo » Di 10. Mär 2015, 20:39

Hallo Michael,

danke für die Warnung bezüglich der Signale. Der Einbau ist so erfolgt, dass man die Signale zur Not auch ohne viel Aufwand wieder raus nehmen kann. Der Schotter ist nur fixiert und nicht als Beton gegossen, d.h. mein Leim-Wassergemisch ist eher stark verdünnt. Man kann den Schotter mit einem einfachen Schraubenzieher einfach wegkratzen. Und an die Kabel komme ich auch gut dran, weil ich bis zur Schattenbahnhofebene soviel Platz gelassen habe, dass ich relativ bequem zwischen Anlage und Schattenbahnhof reinklettern kann.

Ich habe ein Einlegebrett, auf das ich mich dann rücklings unter die Anlage begeben kann, an die meisten Signale komme ich aber auch von außen gut dran, weil sie maximal rund 30 cm vom Anlagenrand aus montiert sind. Genau aus dem Grund liegt mein Bahnhof im Vordergrund am Anpagenrand, damit ich an Signale und Weichen möglichst unkompliziert dran komme. Klar ist natürlich, dass dann aber genau die eine Weiche, an die man nicht mehr so gut ran kommt Probleme macht.

Aber das kennen sicherlich fast alle hier.

Herzliche Grüße

WiTo
Meine Anlage:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=121964

Computer hat man, um Probleme zu lösen, die man ohne Computer nicht hätte (für Modellbahnanlagen gilt sinngemäß das Gleiche).


Threadersteller
WiTo
EuroCity (EC)
Beiträge: 1284
Registriert: So 31. Aug 2014, 12:12
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: ESU Ecos II
Gleise: Mä K
Alter: 51

Re: Ich bau mir eine MoBa

#19

Beitrag von WiTo » Mo 16. Mär 2015, 08:33

Hallo zusammen,

heute gibt es nur mal ein kleines Update, weil sich optisch nicht so viel getan hat. Ich war mehr mit zeitraubenden Arbeiten beschäftigt, die nicht gleich unmittelbar wahr zu nehmen sind. So mussten noch 3 Weichenantriebe diesmal unterflur eingebaut werden und der Aufbau des 3 Quertragwerks hat einiges an Zeit gekostet, weil ich die 45 cm langen Fahrdrahtstücke alle mit selbst gebogenen Ösen versehen musste, da es diese Längen ja nicht als Standarddraht von Viessmann/Märklin gibt. Das ist reine Handarbeit und kostet Zeit, weil ja auch alle 5 Stücke exakt gleich lang sein müssen. Mittlerweile habe ich zwar schon etwas Übung, aber Zeit geht trotzdem dabei drauf. Ach ja, die 3 Abstellgleise, die rechts bisher noch fehlten, sind nun auch fertig gestaltet. Naja, geschottert wurde natürlich auch wieder ein wenig.

Schaut selbst:

Bild

Bild

So, das waren dann die Eindrücke meiner Baubemühungen der letzten Woche.

Grüße an alle Stummis

WiTo
Meine Anlage:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=121964

Computer hat man, um Probleme zu lösen, die man ohne Computer nicht hätte (für Modellbahnanlagen gilt sinngemäß das Gleiche).

Benutzeravatar

schienensammler
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 283
Registriert: Mi 4. Feb 2015, 07:33
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Ecos 50200
Gleise: K-Gleis
Alter: 47

Re: Ich bau mir eine MoBa

#20

Beitrag von schienensammler » Do 2. Apr 2015, 20:53

Hallo lieber Wito,

schön viel Platz auf deiner Bahn mit langen Strecken..
Sag mal, was sind das für Profile die du für deine Wendel verwendet hast? Das ist ja pfiffig!
Schön einfach zum nachjustieren, oder?

Mit was für einem Decoder steuerst du die Drehscheibe? Gibt es Probleme?
Weil ich nutze einen von Littfinski, läuft mit der Ecos sehr gut zusammen, nur mit TrainController
hakt es regelmäßig. Aber ich steige nicht dahinter, warum.. :roll:

Einen schönen Abend noch..
Liebe Grüße,
der Erwin
Schienensammler - aus Leidenschaft!

Weichenzungen haben wenig zu sagen, sind dafür aber richtungsweisend.


Wolfram1

Re: Ich bau mir eine MoBa

#21

Beitrag von Wolfram1 » Di 7. Apr 2015, 12:20

Hallo WiTo,

deine Anlage gefällt mir! Inklusive der Tunnelausfahrt (dafür würde ich selbst im Eigenheim nie eine Genehmigung kriegen...).

Ein kleines Detail zur Oberleitung: dein Zickzack ist 0... das sieht erstens nicht 100% aus, und zweitens ist die Gefahr größer, daß du dir Rillen in die Pantos fährst. Immer abwechselnd um zwei mm nach rechts und zwei mm nach links (dann aber auf allen Gleisen parallel) - das gibt der Anlage dann das gewisse Etwas und wertet die rückenschmerzende Zeit auf, die du daran verbracht hast.

Atlantische Grüße!


Threadersteller
WiTo
EuroCity (EC)
Beiträge: 1284
Registriert: So 31. Aug 2014, 12:12
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: ESU Ecos II
Gleise: Mä K
Alter: 51

Re: Ich bau mir eine MoBa

#22

Beitrag von WiTo » Di 7. Apr 2015, 12:25

schienensammler hat geschrieben:Hallo lieber Wito,

schön viel Platz auf deiner Bahn mit langen Strecken..
Sag mal, was sind das für Profile die du für deine Wendel verwendet hast? Das ist ja pfiffig!
Schön einfach zum nachjustieren, oder?

Mit was für einem Decoder steuerst du die Drehscheibe? Gibt es Probleme?
Weil ich nutze einen von Littfinski, läuft mit der Ecos sehr gut zusammen, nur mit TrainController
hakt es regelmäßig. Aber ich steige nicht dahinter, warum.. :roll:

Einen schönen Abend noch..
Hallo Erwin,

sorry, dass ich erst jetzt antworte, aber ich war letzte Woche in Urlaub und nur bedingt hier im Forum und dann war Kindergeburtstag und Ostern.

Nun aber zu deiner ersten Frage. Die Konstruktion der Wendel kommt von hier: http://www.modellbau-menninghaus.de/kat ... p?print=go
so, wie auch die Grundkonstruktion des Rahmens. Herr Mennighaus ist sehr hilfsbereit und fertigt auch schon mal was auf Maß an, sehr praktisch, wenn man nicht viel Zeit hat. Man kann die Höhen sehr fein einstellen und es gibt auch noch eine Passende "Tunneloberleitung" für die Wendel, die man mit speziellen Befestigungsstücken direkt auf die Unterseite der Trassenbrettchen schrauben kann. Der Aufbau ist wirklich sehr einfach durchzuführen, zumal man alle Kleinteile in ausreichender Stückzahl mit dazu geliefert bekommt.

Zur Drehscheibe kann ich nicht viel sagen. Ich steuere sie analog! So oft brauche/benutze ich sie nicht, dass ich unbedingt eine Gleisvorwahl bräuchte. Da halte ich eben den Knopf klassisch so lange gedrückt, bis ich angekommen bin. Vielleicht gehe ich da auch noch irgendwann mal dran, aber das steht weit unten auf meiner Liste. Falls ich es aber angehe, ist es schön zu wissen, dass ich mit dir dann jemanden kenne, der das schon gut hinbekommen hat mit der Ecos.

Danke, dass du dich für meine Anlage interessiert hast.

Herzliche Grüße

WiTo
Meine Anlage:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=121964

Computer hat man, um Probleme zu lösen, die man ohne Computer nicht hätte (für Modellbahnanlagen gilt sinngemäß das Gleiche).


Threadersteller
WiTo
EuroCity (EC)
Beiträge: 1284
Registriert: So 31. Aug 2014, 12:12
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: ESU Ecos II
Gleise: Mä K
Alter: 51

Re: Ich bau mir eine MoBa ... mein erster Prellbock

#23

Beitrag von WiTo » Di 7. Apr 2015, 12:35

Hallo zusammen,

nach etwas Unterbrechung möchte ich euch heute wieder einmal ein paar Bilder vom Baufortschritt zeigen.

Heute stand ein wenig Bastelei auf dem Programm. Ich habe meinen ersten Prellbock meinen Vorstellungen angenähert. Danke an Alex, der mit seiner tollen Arbeit mir den nötigen Ansporn gab, mich da auch mal dran zu machen.

So sieht das Teil nach der Bearbeitung nun auf dem Basteltisch aus:
Bild

Bild

Bild

Und hier hat er dann sein neues Zuhause gefunden:

Bild

Bild

Und drum herum ist auch noch ein wenig weiter gestaltet worden:

Bild

Bild

So, das war´s fürs erste.

Herzliche Grüße

WiTo
Zuletzt geändert von WiTo am Di 7. Apr 2015, 17:26, insgesamt 1-mal geändert.
Meine Anlage:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=121964

Computer hat man, um Probleme zu lösen, die man ohne Computer nicht hätte (für Modellbahnanlagen gilt sinngemäß das Gleiche).


Threadersteller
WiTo
EuroCity (EC)
Beiträge: 1284
Registriert: So 31. Aug 2014, 12:12
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: ESU Ecos II
Gleise: Mä K
Alter: 51

Re: Ich bau mir eine MoBa

#24

Beitrag von WiTo » Di 7. Apr 2015, 14:12

Wolfram1 hat geschrieben:Hallo WiTo,

deine Anlage gefällt mir! Inklusive der Tunnelausfahrt (dafür würde ich selbst im Eigenheim nie eine Genehmigung kriegen...).
Hallo Wolfram,
mein Vorteil ist, dass ich die Wand selbst eingezogen habe, dann darf ich die auch ohne vorherige schriftliche Genehmigung meiner Gattin auch wieder durchbrechen :D
Ein kleines Detail zur Oberleitung: dein Zickzack ist 0... das sieht erstens nicht 100% aus, und zweitens ist die Gefahr größer, daß du dir Rillen in die Pantos fährst. Immer abwechselnd um zwei mm nach rechts und zwei mm nach links (dann aber auf allen Gleisen parallel) - das gibt der Anlage dann das gewisse Etwas und wertet die rückenschmerzende Zeit auf, die du daran verbracht hast.
Tja, die Oberleitung ist noch sehr unfertig, und daher auch noch nicht auf Details ausgerichtet. Mir ist neulich erst aufgefallen, dass bei der großen Bahn die Aufhänger für den Fahrdraht in den Quertragwerken von Tragwerk zu Tragwerk die Richtung wechseln. Einmal sind sie nach links, beim nächsten dann nach rechts ausgerichtet. Da hatte ich die ersten beiden Tragwerke aber schon synchron angeordnet :?
Ob ich das noch mal korrigiere weiß ich noch nicht, aber mehr Zickzack kommt da noch rein. Für die außen liegenden Ausleger an den Turmmasten werde ich mir noch lange Ausleger besorgen und dann den Zickzack zwischen den Tragwerken damit einheitlich gestalten. Im Moment bin ich aber erst mal froh, dass die Fahrleitung hängt. Die Feinarbeit kommt, wenn ich die beiden Banhofsköpfe miteinander verbunden habe.

Aber toll, auf was für Details hier immer wieder geachtet wird! Das hilft einem ungemein weiter, weil man selbst irgendwann den berühmten Wald nicht mehr durchblickt und man so das ein oder andere Detail aus dem Blick verliert. Da ist es gut, wenn man an das eine oder andere noch mal erinnert oder überhaupt erst drauf aufmerksam gemacht wird :gfm:

Liebe Grüße

WiTo
Meine Anlage:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=121964

Computer hat man, um Probleme zu lösen, die man ohne Computer nicht hätte (für Modellbahnanlagen gilt sinngemäß das Gleiche).


Threadersteller
WiTo
EuroCity (EC)
Beiträge: 1284
Registriert: So 31. Aug 2014, 12:12
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: ESU Ecos II
Gleise: Mä K
Alter: 51

Re: Ich bau mir eine MoBa ... noch ein Prellbock

#25

Beitrag von WiTo » Mi 8. Apr 2015, 09:12

Hallo zusammen,

ich konnte es kaum erwarten und musst heute morgen meinen nächsten Prellbock anfertigen. Schaut selbst:

Bild

Bild

Bild

Bild

ich denke, noch so 10 bis 15 Stück und ich hab es einigermaßen raus, wie es geht.

Gruß

WiTo
Meine Anlage:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=121964

Computer hat man, um Probleme zu lösen, die man ohne Computer nicht hätte (für Modellbahnanlagen gilt sinngemäß das Gleiche).

Antworten

Zurück zu „Meine Anlage“