Kleiner Durchgangsbahnhof in Spur N

Bereich zur Vorstellung der eigenen Modellbahnanlage.

Gewünscht sind insbesondere Fotos, technische Daten, Gleispläne und evtl. auch Berichte über die Entstehung. Die Anlage sollte in einem "vorzeigbaren Zustand" sein, für reine Rohbauberichte ist das Forum "Anlagenbau".

Bitte startet in diesem Bereich für jede Anlage einen eigenen Thread!
Antworten

Threadersteller
mmxtra
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 345
Registriert: So 10. Mär 2013, 01:06
Nenngröße: N
Stromart: digital
Wohnort: 38551
Kontaktdaten:

Kleiner Durchgangsbahnhof in Spur N

#1

Beitrag von mmxtra »

Noch fehlt das Finish, welches ich nach dieser Fotosession nachhole. Ich habe das gute Wetter am WE genutzt um einige Fotos zu machen,. Ich werde nun noch die Fehler in den Farben und sichtbare Klebstoffstellen korrigieren. Auch der ein oder andere Strauch wird noch wachsen und die Preiserlein werden der Anlage ein wenig Leben einhauchen. Ist kein Finescale aber recht schön geworden....

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Viele weitere Bilder findet ihr auf meiner Website... http://mm-xtra.de/projekt-8/

Die Idee war es einen kleinen Durchgangsbahnhof in Mitteldeutschland zu bauen.
Trotzdem bietet die Anlage aucreichend Raum auch Züge zu rangieren. Die Ortsgüteranlage im Zentrum sowie das Stumpfgleis im Westen bieten dazu die Gelegenheit.
Der Schattenbahnhof besteht aus einem Durchfahrtsgleis.

Auch diese Anlage sucht ein neues Zuhause und somit einen Käufer... Wer jemand kennt, der jemaden kennt, der eine sucht......

Hier noch die notwenidigen Details:

Modellbahn Spur N. Aufbau für einen digitalen und auch analogen Betrieb.
Außenmasse des Rahmens: 166 x 73 x ca. 40 cm
Gleismaterial Fleischmann Piccolo – Weichen mit leitendem Herzstück

Technik:
Steuerung der Weichen über Taster – Analog.
Die Anlage kann auch analog betrieben werden. Über die Stoppweichen können Loks auf den Stumpfgleisen abgestellt werden. zwei der Signale bieten die Möglichkeit der Fahrstromabschaltung. Die Gleise im Schattenbahnhof bieten ebenfalls an drei Möglichkeiten Loks abzustellen.
Gefahren wird auf Sicht – Keinerlei Rückmeldungen über besetzte Gleise.
1 kräftiger Titan-Trafo sorgt für die Versorgung der Weichen, der Signale bzw. für den Lichtstrom.
Die Gleise sind an eine Ringleitung angeschlossen.
Alle 30 cm sowie nach jeder Weiche erfolgt eine Einspeisung.
Alle Weichen sind elektrisch betrieben. Es wurden die original Fleischmann-Antriebe verbaut.
Im Schattenbahnhof gibt es eine optische Rückmeldung der Weichenstellung über LEDS
Ebenso wird der Schaltuzustand von Gleis 1 Im Bahnhof über LED angezeigt.
LED Hausbeleuchtung
Strassenbeleuchtung von Viessmann + Beli-Beco
Signale von Viessmann
Entkuppler von Herkat.

Geländebau:
Aufbau in Spantenbauweise aus 15 bzw. 12 mm Birken-Multiplex
Geländebau aus Alugewebe und Gipsbinde bzw. Heki-Geländegips
Tunnelportale aus Noch-Hartschaum
Felsen aus Gips und Hartschaum
Die Straße besteht aus Moltofill und wurde in Handarbeit; Stein für Stein geprägt.
Alle Gebäude sind Neuware und in erster Linie von Vollmer, Kibri, Auhagen. Alle farblich behandelt und gesupert.
Fasern von Noch, Polak und Heki
Turf von Noch bzw. Woodland Scenics
Bäume sind von Model-Szene
Strauchwerk von Heki.
Tannen von Heki
Bahnsteigkanten aus Weißmetall von Weinert.
Zäune von NDetail
Die Gleise liegen auf Korkbett, sind eingeschottert sowie farblich gealtert. <
Kompakte Anlagen in Spur N https://mm-xtra.de


WiTo
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1565
Registriert: So 31. Aug 2014, 12:12
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: ESU Ecos II
Gleise: Mä K
Alter: 52

Re: Kleiner Durchgangsbahnhof in Spur N

#2

Beitrag von WiTo »

Hallo Torsten,

das ist ganz großes Kino. Wenn ich allein lese, dass du die Straße quasi an Ort und Stelle Stein für Stein eingeritzt hast, fällt mir nichts mehr ein. Wie lange braucht man dafür?
Unfassbar, dass das Spur N sein soll. Von der Detailierung geht das auch als Spur 0 durch.

Ich glaube ich gebe jetzt meine Baubemühungen auf und werde alles was meine dilettantischen Hände bisher angerichtet haben umgehend verschrotten :roll: :roll:

Beste Grüße und weiter so

WiTo
Meine Anlage:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=121964

Computer hat man, um Probleme zu lösen, die man ohne Computer nicht hätte (für Modellbahnanlagen gilt sinngemäß das Gleiche).


Threadersteller
mmxtra
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 345
Registriert: So 10. Mär 2013, 01:06
Nenngröße: N
Stromart: digital
Wohnort: 38551
Kontaktdaten:

Re: Kleiner Durchgangsbahnhof in Spur N

#3

Beitrag von mmxtra »

Hallo WiTo,

bitte nicht. Mir geht es auch immer so, wenn ich in meinen Augen "bessere" Anlagen entdecke. Auch hier sind Leute unterwegs, den kann ich bei Weitem nicht das Wasser reichen....Das entmutigt ein wenig, gibt aber auch Anregung es selbst zu probieren......

So löse ich das für mich auf.

Also -> Nicht verschrotten. Weitermachen......

LG Thorsten
Kompakte Anlagen in Spur N https://mm-xtra.de


peter1953
InterRegio (IR)
Beiträge: 191
Registriert: Mi 7. Nov 2012, 18:17
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Märklin MS 2
Gleise: Märklin K
Wohnort: Mannheim
Alter: 66

Re: Kleiner Durchgangsbahnhof in Spur N

#4

Beitrag von peter1953 »

Hallo Thorsten, einfach genial und wunderschöne Ausarbeitung der kompletten Anlage.
Ich habe längst selbst überlegt alles nach Spur N umzustellen aus Platzmangel.
Beim anschauen deiner Bilder wächst der Wunsch immer mehr !

Gruß Peter aus Mannheim


Lohengrin
InterRegio (IR)
Beiträge: 208
Registriert: Di 20. Mär 2012, 17:20
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: z21
Gleise: Peco Code 55/Kato
Wohnort: Seattle, WA

Re: Kleiner Durchgangsbahnhof in Spur N

#5

Beitrag von Lohengrin »

Sehr schön. Ich mag es wenn immer wieder talentierte Mobahner beweisen, dass es auch in Spur N nicht immer Finescale sein muss, damit man sich in der Fantasiewelt einer Miniatur authentisch "verliert" und meint in der Realität zu sein.

Misha

Benutzeravatar

Alex Modellbahn
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7591
Registriert: Mi 21. Mär 2012, 21:03
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: ECOS
Gleise: Märklin C & K
Wohnort: Bargteheide
Alter: 50
Deutschland

Re: Kleiner Durchgangsbahnhof in Spur N

#6

Beitrag von Alex Modellbahn »

Hallo Thorsten,

großes Kino, tolle Arbeit. Und wenn ich dran denke das das alles in Spur N ist, Respekt. Ich habe meine Straße auch geritzt (über 3m aber in H0) von daher glaube ich zu Wissen wie aufwendig das ist. Das Resultat läßt aber die "Schmerzen" der Entstehung vergessen. :wink:

Übrigens sehe ich es so wie Du. Man endeckt immer wieder sehr schöne Anlagen und möchte seine dann am liebsten einstampfen. Aber man sollte diese lieber als Anregung sehen und nicht mit seiner vergleichen. Aus diesem Grund hoffe ich auf mehr Bilder von DIr, und gerne auch etwas größer.
nordische Grüße
Alex


meine Anlage Traventall
mein aktuelles Modul Betriebshof Eching

meine alte M-Gleis-Anlage: Imoli


Threadersteller
mmxtra
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 345
Registriert: So 10. Mär 2013, 01:06
Nenngröße: N
Stromart: digital
Wohnort: 38551
Kontaktdaten:

Re: Kleiner Durchgangsbahnhof in Spur N

#7

Beitrag von mmxtra »

Danke euch für die Worte...

Ich habe ein Album mit Bildern angelegt....es ist müßig Bilder immer in allen möglichen Foren hochzuladen und zu veröffentlichen. Ein Ort sollte doch reichen....

http://mm-xtra.de/bahn/p8/index.html

Gruß Thorsten
Kompakte Anlagen in Spur N https://mm-xtra.de


TheK
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3481
Registriert: Mi 24. Jan 2007, 02:54
Nenngröße: N
Steuerung: DCC
Gleise: Fleischmann, Peco

Re: Kleiner Durchgangsbahnhof in Spur N

#8

Beitrag von TheK »

Lohengrin hat geschrieben:Sehr schön. Ich mag es wenn immer wieder talentierte Mobahner beweisen, dass es auch in Spur N nicht immer Finescale sein muss, damit man sich in der Fantasiewelt einer Miniatur authentisch "verliert" und meint in der Realität zu sein.
Absolut nicht – fehlende Details sind viel weniger ein Störer als schlechte Details. Am ehesten verraten sich weniger gelungene Anlagen dann auch an Dingen wie Plastikglanz, "Spalten in die Unterwelt" (beides vor allem bei Häusern), schiefen Kleinteilen (5° Seitenneigung im Bahnhofsgleis ist vernichtender als 'ne Trix-Express-Kupplung in Bildmitte!) oder den typischen Spielbahner-Kompromissen wie sichtbare Weichenantriebe oder Flaschenbürsten. Und vor allem über die Mutter aller Sünden: Zu viel Gleis auf zu wenig Raum (weshalb H0 als Heimanlage eigentlich fast immer zu groß ist!).

Hier kann man auf den vierten oder fünften Blick sicherlich eine ganze Reihe Details erkennen, die fehlen oder die nicht korrekt sind. ABER vorher sieht man erst einmal eine harmonische Landschaft und man sieht eine geschlossene Szenerie. Wo der Bahnhof ist, ist der Bahnhof und nicht direkt angrenzend die nächste Hauptbahn. Auf der Anlage ist nichts (außer den blöden Entkupplern), was laut schreit "nicht real!".

Also, Weitermachen! Und immer dran denken: Besser wird man nur vom Machen.
Gruß Kai

Güterwagen in H0 aus allen Epochen zum Angucken.
Ep.3-Anlage in N zum Fahren.


Threadersteller
mmxtra
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 345
Registriert: So 10. Mär 2013, 01:06
Nenngröße: N
Stromart: digital
Wohnort: 38551
Kontaktdaten:

Re: Kleiner Durchgangsbahnhof in Spur N

#9

Beitrag von mmxtra »

Ich beneide die Menschen ein wenig, die die Fähigkeit haben, Spur N so dermaßen Realitätsgenau ausschauen zu lassen. ich bin dann tief beeindruckt von den Möglichkeiten. Und da gibt es einige Erbauer - auch hier.

Auf der einen Seite reizt es mich, regt mich an.....auf der anderen Seite habe ich nicht die Zeit und auch nicht die Fähigkeiten.

Ferner! Da alle Anlagen eigentlich "nur" meine "Winterbeschäftigung" sind und verkauft werden, ist es auch schwierig hier Geld und Zeit zu investieren. Das zahlt dir keiner.

So probiere ich bei all meinen Anlagen immer wieder neue Dinge aus. Und irgendwann, wenn ich dann mal groß und alt bin, die Kinder aus dem Haus und mein Arbeitgeber gerne auf mich verzichtet.... dann...ja dann...

...baue ich mir meine Anlage, so wie ich sie mir vorstelle. Ich würde gerne schöne Bäume verbauen und in den Baumbau einsteigen. Gute Bäume in N sind Mangelware. Hier hilft nur der Eigenbau oder sehr teure Zukauf.
Kompakte Anlagen in Spur N https://mm-xtra.de


WiTo
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1565
Registriert: So 31. Aug 2014, 12:12
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: ESU Ecos II
Gleise: Mä K
Alter: 52

Re: Kleiner Durchgangsbahnhof in Spur N

#10

Beitrag von WiTo »

Hallo nochmal,

natürlich lass ich mich durch gelungene Arbeiten nicht davon abbringen an meiner Anlage weiter zu basteln. Aber der Gedanke, wenn man das Gezeigte hier sieht, alles was man selbst bisher erbaut hat einzustampfen, kommt einem bei dem Anblick natürlich schnell in den Kopf.

Ich denke auch, dass dein Preis für das gute Stück durchaus angemessen ist. Aber hast du mal kalkuliert, welchen Preis du nehmen müsstest, wenn du für dich den Mindestlohn ansetzen würdest?

Da bleiben wir aber nicht mehr 4-stelliger, gell! Da kommt allein der Meter Straße sicherlich schon an den Preis einer echten Straße ran. :D

Ein Glück hast du keine Flughäfen gebaut, da hättest du sicher viel Zeit in die Brandschutzanlage investieren müssen :fool:

Nochmal, wirklich tolle Arbeit. Gratulation.

WiTo
Meine Anlage:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=121964

Computer hat man, um Probleme zu lösen, die man ohne Computer nicht hätte (für Modellbahnanlagen gilt sinngemäß das Gleiche).

Benutzeravatar

calim
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 92
Registriert: Do 5. Mai 2016, 06:30
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Analog
Gleise: C-Gleise
Wohnort: Dinslaken
Alter: 56
Deutschland

Re: Kleiner Durchgangsbahnhof in Spur N

#11

Beitrag von calim »

Moin!

:gfm:

Musste mich beim Betrachten der Bilder vergewissern, dass es tatsächlich N ist. :shock:

Bis die Nächte =8)

Thomas
Immer langsaaam... :wink:


Wogesandter Eisenbahn:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php ... 1#p1546571

Achtung! Überzeugter Pickelstrang-Bahner! :fool:

Antworten

Zurück zu „Meine Anlage“