mein 1. Modul: Raffeisen - Traventaller Getreidemühle

Bereich für alle Themen rund um die Planung von Modulen, Segmenten bzw. Modul- und Segmentbau (Bauberichte bzw. Bautagebücher, handwerkliche Fragen, etc.)
Benutzeravatar

Threadersteller
Alex Modellbahn
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7585
Registriert: Mi 21. Mär 2012, 21:03
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: ECOS
Gleise: Märklin C & K
Wohnort: Bargteheide
Alter: 48
Deutschland

mein 1. Modul: Raffeisen - Traventaller Getreidemühle

#1

Beitrag von Alex Modellbahn » Sa 9. Mai 2015, 18:44

Moinsen Stummis,


Wie ihr sehen könnt, habe ich ein neues Projekt gestartet, mir könnte ja sonst langweilig werden. :mrgreen:
Aber erst kurz zur Geschichte. Seid einem guten Jahr bin ich beim Lübecker Stammtisch. Das ist eigentlich nur ein lockeres zusammenkommen von Eisenbahnfreunden, vorbehaltlich Märklinisten, aber das sei nur am Rande erwähnt. Die Stammtischianer sind hauptsächlich Modulbauer, womit ich ja gar nichts am Hut haben will/wollte. Also so wirklich absolut gar nichts. Ich weis eigentlich gar nicht was man mit Modulen soll. Irgendwann dachte ich mir aber, warum nicht und habe mal so ein wenig rumgefragt, was gebraucht wird. Dann war ich Ostern bei den Fahrtagen dabei, allerdings nur beim Abbau, aber da stand es fest, ich baue Module und spiele dann mit. Und als ich Phil's Modul sah, wusste ich auch was ich bauen werde. Über ein Thema hatte ich schon länger nachgedacht, aber noch nichts richtiges gefunden.
Wie dem auch sei. Ich habe mich die letzten Samstage dort einsperren lassen:
Bild


Und das bei dieser Aussicht:
Bild


Drin gibt es viel nützliches Werkzeug:
Bild

Bild


Also Holz gekauft, gesägt, gehobelt, gebohrt, geschmirgelt, gefeilt, geschraubt, geleimt und keine Ahnung was ich noch so alles gemacht habe. Am Ende stand dann heute (das Zeug liegt noch im Wagen) ein zusammengeschraubtes Grundmodul, na ja, eigentlich mehrere.
- 2x 5° Kurvenmodule, einspurig, Radius: ~12m
- 1x Getreidemühle, welches insgesamt aus 4 Modulkästen besteht. Die eingleisige Strecke führt in einem weiten Bogen am Rande des Moduls (Radius: ~10m). Modulwinkel 15°
- Modulübergänge sind nach Nordmodul „MIT Kiel flach“
- Gesamtlänge der Module ~5,5m

Lange Rede kurzer Sinn, hier ein paar Bilder der Kästen.
Zwischenstand:
Bild

Bild

Bild


Kästen sind fertig – Holzbau abgeschlossen (fast):
Bild

Bild

Bild

Bild

Bild


Es ist noch kein Gleis verlegt, geschweige denn Grün. Das folgt jetzt alles nach und nach. Für das Hauptgebäude habe ich mich schon entscheiden, für den Gleislauf noch nicht. Naja, kommt Zeit kommt Rat.

Das war’s jetzt von der Modulfront. Mal schauen wie's wird (und ich habe keinen Plan wo ich das ganze Zeug bei mir lassen soll)


nordische Grüße
Alex


meine Anlage Traventall
mein 1. Modul Raffeisen - Die Traventaller Getreidemühle

Anlage vom Sohnemann: Flexi's Gleise

Member h.C. of "M(E)C Garagenkinder"
SdaP Selbsthilfegruppe der anonymen Pflastersteinsüchtigen


Djian
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3594
Registriert: Fr 20. Jan 2012, 11:20
Nenngröße: H0
Steuerung: analog
Gleise: C-Gleis
Wohnort: 23717 Sagau
Alter: 50

Re: mein 1. Modul: Raffeisen - Traventaller Getreidemühle

#2

Beitrag von Djian » Sa 9. Mai 2015, 19:15

Moin Alex,

:bigeek: du bist wahnsinnig! EIN Modul? Das sind ja mehrere Meter Anlage! Reschpekt! Du bist, was das bauen angeht ja einer von der zügigen Truppe. Außerdem werden die Module sicher auch in unterschiedlichen Stadien der Entstehung bei den Fahrtagen verwendet. Und 12m Radius ist natürlich auch nicht von schlechten Eltern; das passt dann mit dem Bogen so eben in die Stirnseite einer handelsüblichen Turnhalle.
Du hattest ja bereits angedeutet, dass du noch am werkeln bist, aber DAMIT habe ich nun wirklich nicht gerechnet.
Übrigends, die "JVA" :mrgreen: in der du dich hast einsperren lassen hat ein wirklich angenehmes Vollzugsambiente.

Schöne Grüße aus Ostholstein
Matthias
Bautagebuch: Sagau in Segmenten http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=73059

Sagau: Ländliches an der Magistrale http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=139007


Balu-RS67

Re: mein 1. Modul: Raffeisen - Traventaller Getreidemühle

#3

Beitrag von Balu-RS67 » Sa 9. Mai 2015, 19:16

Hallo Alex,

deine Segmente sehen gut aus. Sie sind sehr sauber gebaut und an den Seitenwangen ist die Geländestruktur integriert.
Die Landschaft und den Verlauf bekommst Du schon hin, da mache ich mir bei Dir keine Gedanken.



Gruß Ralf

Benutzeravatar

Manu2090
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1940
Registriert: Di 29. Mai 2012, 13:35
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: TC 8 Gold
Gleise: 2-Leiter
Wohnort: Laufenburg (Baden)
Alter: 21

Re: mein 1. Modul: Raffeisen - Traventaller Getreidemühle

#4

Beitrag von Manu2090 » Sa 9. Mai 2015, 19:18

Hi Alex

Tolle Arbeit bis jetzt. So eine Werkstatt hätte ich auch gerne.

Bin mal gespannt was noch so kommt :D

Gruß Manuel
Meine Selbstbauweichen
http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=27&t=139752

Wer auch eine Spezielle Weiche braucht, darf sich gerne melden :D
"Garagenelb of "M(E)C Garagenkinder"


HeinMück
InterCity (IC)
Beiträge: 584
Registriert: Sa 16. Nov 2013, 15:55
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: ECoS 50200
Gleise: K
Wohnort: Holstein
Alter: 51

Re: mein 1. Modul: Raffeisen - Traventaller Getreidemühle

#5

Beitrag von HeinMück » Sa 9. Mai 2015, 19:42

Nee nä? Was ist das denn??

Andere Leute legen einen Parallelkreis und du dir eine zweite Anlage zu. Hast wohl zu lange kein Holz mehr geschnüffelt, was? :fool:

Sieht aber sehr gut aus, perfektes Ambiente!

Gruß von
Frank
Gruß aus Holstein von Frank



Neuplanung unter http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=24&t=115011
Gebaut wird HIER :wink:
__________________________

Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen.


tom75
InterCity (IC)
Beiträge: 597
Registriert: Di 8. Jan 2013, 14:22
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: TrainController Gold V9
Gleise: Märklin K-Gleis
Alter: 43
Deutschland

Re: mein 1. Modul: Raffeisen - Traventaller Getreidemühle

#6

Beitrag von tom75 » Sa 9. Mai 2015, 20:05

Hallo Alex,

Ich hab mich auch grad hier her verirrt :) sieht ja echt gut aus.... Und bei mir im Thread erzählst du dein Werkstoff sind Dachlatten..... Ist auf jeden Fall angepinnt der Thread... Ich freu mich auf mehr.... :)

Gruß

Tom75
Schaut doch auch mal bei mir vorbei ;)

Aktuelle Anlage:
viewtopic.php?f=64&t=123785

Alte Anlage Kellerhausen
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=87438

Benutzeravatar

Lokwilli
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2533
Registriert: Do 12. Jan 2012, 19:02
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: ESU ECOS 2
Gleise: C-, K-Gleis, Peco
Wohnort: Pinneberg
Alter: 49
Kontaktdaten:

Re: mein 1. Modul: Raffeisen - Traventaller Getreidemühle

#7

Beitrag von Lokwilli » Sa 9. Mai 2015, 20:57

Moin Alex,
wusst ich's doch: Der Alex ist unter die Modulbauer gegangen :D

Und dann gehst Du natürlich gleich in die vollen und baust gleich eine ganze Reihe von Modulen. Da passt natürlich ordentlich was drauf.

Und dass ich Dir mit dem Landhandel einen Tips für Dein Thema geben könnte, freut mich :D
Ich finde das Thema auch sehr interessant und vielschichtig. Das läßt einiges erwarten.

Ich bleibe jetzt natürlich dran und bin auf Deine nächsten Berichte gespannt.

Viele Grüße
Phil
Mein aktuelles Projekt: Wolkingen: Holzhandel-Segment

Homepage wolkingen.de

Weitere Threads findet Ihr unter dem Titel 'Wolkingen'.


Krammark
InterRegio (IR)
Beiträge: 245
Registriert: Mo 2. Mär 2015, 05:05
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: MultiMaus
Gleise: RocoLine / Piko-A
Wohnort: M-V, LK LuP, Uelitz
Alter: 40
Deutschland

Re: mein 1. Modul: Raffeisen - Traventaller Getreidemühle

#8

Beitrag von Krammark » Sa 9. Mai 2015, 21:19

Moin Alex,

Na das ist ja mal ein DING! :gfm:

Hast Du da gelaserte Modulübergänge verwendet? Eventuell auch noch von williwinsen.de?
Sind die flachen Module auch Formstabil?

Ich werde auf jeden Fall dabei bleiben und regelmäßig bei Abo-Nachricht wieder reinschauen.
Gruß Mark

Vom Teppichbahning zu Modulen in 2 Monaten ...
Aktuell: Zwischenprojekt Weihnachtsbaum- / Testkreis

Krammark - Meine Umbauten
- Dampflok Roco BR 64 DR ESU LokSound micro V4.0 Henning Sound Seuthe Dampf
Aktuell: Dampflok Roco BR 64 DR

Benutzeravatar

carneol44
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 369
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 19:11
Gleise: K-Gleis, Bemo H0m
Wohnort: Schleswig- Holstein
Alter: 57
Deutschland

Re: mein 1. Modul: Raffeisen - Traventaller Getreidemühle

#9

Beitrag von carneol44 » So 10. Mai 2015, 09:45

Moin Alex,

bin mal wieder etwas im Stummianum unterwegs und stoße direkt auf Deine neue Arbeit.....

Respekt, daß Du Job, Familie, Deinen sonstigen Kram UND Modellbahn unter einen Hut bekommst. Wie schaffst Du das???
Die Module sehen klasse aus. Und man könnte meinen, daß die Holz-Gene (Deines Vaters?) direkt auf Dich übergegangen sind. Schon beim Betrachten der Bilder hat es mächtig in meinen Fingern gejuckt, da mitzumachen. Solln wir ein Modellbahnmodulbaunebengewerbe eröffnen??? :fool:

Ist übrigens ne klasse Werkstatt, wo Du gearbeitet hast. Und sie ist deutlich (!!) aufgeräumter als meine Bude :mrgreen:
Viele Grüße und schönen Sonntag,
Gottfried
Verkaufe noch ein Bemo H0e Segment

Was man nicht anfängt, kann man nicht fertich machen.
viewtopic.php?f=24&t=120858

Die erste Arbeit: Ein Ausflug in die Schweiz
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=119060

Benutzeravatar

Threadersteller
Alex Modellbahn
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7585
Registriert: Mi 21. Mär 2012, 21:03
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: ECOS
Gleise: Märklin C & K
Wohnort: Bargteheide
Alter: 48
Deutschland

Re: mein 1. Modul: Raffeisen - Traventaller Getreidemühle

#10

Beitrag von Alex Modellbahn » So 10. Mai 2015, 20:21

Moinsen Stummis,


Schön zu sehen das für mein neues kleines Projekt Interesse besteht. :mrgreen: Heute habe ich die Idee schon wieder verflucht, nun habe ich angefangen und es gibt kein zurück mehr. Aber erst kurz zur Post:

@Matthias: Insgesamt habe die Module gute 5,5m Länge. Die beiden 5° Kurvenmodule habe ich allerdings nur mit dazugenommen, weil ich irgendwo hörte das so was benötigt wird. Und so dachte ich mir, mach die beiden doch mal mit. Das eigentliche Modul hat eine Länge von guten 3,6m, aber das ist schon viel.
Mal schauen in welchem Stadium ich die Module mit aufbauen werde, darüber habe ich mir noch gar keinen Kopf gemacht.

@Ralf: Etwas Geländestruktur in die Seitenwände mit einzubringen fiel mit erst beim zurechtsägen der Elemente ein. Zum Glück. Wäre blöd dieses nachträglich machen müssen. Und nur eine gerade Kannte war mir irgendwie zu Langweilig wobei die meisten Seiten gerade sind. :roll:

@Manuel: Die Werkstatt ist für so was Klasse, aber leider nicht meine. Ich habe eine gute Stunde Fahrweg, deshalb konnte ich es auch immer nur am Wochenende an den Kästen arbeiten. Der Vorteil, Oma & Opa kümmerten sich dann um die Zwerge und Mittag und Kaffee gab es auch. :mrgreen:
Auch wenn sie nicht mitlesen: Vielen Dank an Opa und Oma. :hearts:

@Frank: Ich dachte es wäre gar nicht so groß. Habe mich mal wieder vertan. Aber kleiner ging auch nicht, will ja auch etwas bauen und nicht nur ein Gleis legen. :mrgreen:

@Tom: Bei den Modulen musste ich auf anderes Material wechseln. Mein Untergestell von Traventall besteht sonst aus Dachlatten. Aber das will ich ja auch nicht immer hin und her kutschieren und auf und ab bauen. :wink:

@Phil: Schön das mein Ideengeber auch gleich hierher gefunden hat. :hearts: Ja, ist etwas größer, aber ich wollte auch was drauf aufbauen und plötzlich sah es so aus. Auf dem Papier war es auch gar nicht so viel.
Wie auch immer, vielleicht wäre ja so was auch etwas für Dich. Also nicht nur Schaukasten sondern wirklich Modulbahn und diese dann mit anderen in einer Halle betreiben. Ich meine der Hamburger Stammtisch müsste nicht so weit von Dir entfernt sein. Bluesman müsste dem beiwohnen, wenn ich mich nicht irre. :wink:

@Mark: Die Modulübergänge sind gekauft, ich meine auch von williwinsen. Aber ich habe sie nicht direkt dort beschafft sondern die Reste vom Stammtisch eingesammelt. :mrgreen:
Die Übergänge innerhalb der Getreidemühle sind Eigenbau, da soll ja nichts fremdes dran angebaut werden. :wink:
Die Modulkästen haben in der Ecke Formstücke erhalten, zusätzlich sind Querverstrebungen aus 34mm Kantholz eingebaut. Alles verleimt und verschraubt, da bewegt sich nichts mehr. Das was wackelt habe ich selber so gebaut.

@Gottfried: Schön von Dir zu hören. Die Gene habe ich nicht, ist mein Stiefvater. Aber in meiner bescheidenen Jugend habe ich trotzdem viel von ihm gelernt, aber das ist eine andere Geschichte. Außerdem macht das richtige Werkzeug und Platz eine Menge aus.
Übrigens ist es nur sauber, weil mein Zwerg wie blöd geputzt hat. Irgendwann hat er die Druckluft gefunden und ich stand dann auf einmal im Holznebel. :mrgreen:


##########################################################################################################

Heute habe ich erst mal das Auto entladen und mit Schrecken festegestellt, mein Keller ist zu klein. Ich habe kaum die Module unterstellen können. Wie wird es erst mal sein wenn diese bebaut sind? Da muss ich mir noch was einfallen lassen. Komplett aufbauen kann ich es allerdings nur draußen, oder im Wohnzimmer. Für letzteres müsste ich aber irgendwie meine Frau in den Urlaub schicken.
Ich habe den Gleisunterbau schon mal ausgeschnitten und aufgeleimt. Außerdem die ersten Styrodurklötze geschnitzt und eingesetzt. Die 3 Kästen für die Getreidemühle konnte ich schon mal zusammenlegen und mal ein paar Gleise auflegen:
Bild

Bild

Bild


Wie ihr seht ist heute nicht viel passiert, aber eben ein Wenig. Jetzt muss ich erst mal etwas Styrodur und son Zeug kaufen. Außerdem ist die Mühle auch noch nicht bestellt worden. Die Auffahrt ist noch nicht definiert und die Gleis klammern noch nicht da.
Wie auch immer, Euch allen einen schönen Wochenstart.



nordische Grüße
Alex


meine Anlage Traventall
mein 1. Modul Raffeisen - Die Traventaller Getreidemühle

Anlage vom Sohnemann: Flexi's Gleise

Member h.C. of "M(E)C Garagenkinder"
SdaP Selbsthilfegruppe der anonymen Pflastersteinsüchtigen


Rüdiger Stefan
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 39
Registriert: Mo 29. Aug 2011, 20:22
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Digital
Gleise: M+K
Wohnort: Poel/Mecklenburg
Alter: 50

Re: mein 1. Modul: Raffeisen - Traventaller Getreidemühle

#11

Beitrag von Rüdiger Stefan » So 10. Mai 2015, 21:39

Hey Alex
das ist ja das gute an Modulen , man braucht halt nicht immer alle.
Nur zu den Fahrtagen ist es halt wichtig.
Du weist ja der Zugspeicher war auch "nur " zu einem fünftel da :mrgreen:
Grüße von der Insel

Rüdiger
Ich bin mal wieder reif für die Insel
Grüße
Rüdiger


Bild


Sven81
InterCity (IC)
Beiträge: 593
Registriert: Fr 12. Apr 2013, 22:44
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Mobile Station
Gleise: K
Wohnort: Hessen
Alter: 37

Re: mein 1. Modul: Raffeisen - Traventaller Getreidemühle

#12

Beitrag von Sven81 » So 10. Mai 2015, 22:12

Hi Alex,
da bin ich ja mal gespannt was bei den Modulen rauskommt. Wobei das mit Sicherheit was tolles wird, wenn man deinen anderen Thread so sieht.
Grüße
Sven
____________________________________________________

Neubeginn mit Modulen in Spur H0 (Fernwald II):
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=128485
Neustart der Fahranlage in Spur N (Fernwald downscale):
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=138064

Benutzeravatar

Remo Suriani
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1642
Registriert: Mi 17. Jul 2013, 18:36
Nenngröße: N
Stromart: analog DC
Steuerung: analog und manuell
Gleise: Peco Code 55
Alter: 35

Re: mein 1. Modul: Raffeisen - Traventaller Getreidemühle

#13

Beitrag von Remo Suriani » So 10. Mai 2015, 22:35

Hi Alex,

was seh ich hier... :D Mal eben ein bisschen Modulbau. Andere bauen mal zum kennenlernen von Modulen ein einzelnes Streckenmodul und Deine sind gleich größer als bei anderen die Anlage. Das kann ja was werden. Und der erste Eindruck ist auf jeden Fall sehenswert.

Da ich heute auch dabei war Rheinfort fürs nächste Modultreffen zu verpacken, kann ich das natürlich nur begrüßen. Ich bleibe dran.

Zum Lagern bietet sich eine Art Regal an, wo Du sie stapel kannst und zum bearbeiten eins rausnehmen kannst. Dann sollte das auch mit dem Platz gehen.
Viele Grüße
Dirk

Rheinfort
Übergabebahnhof an eingleisiger elektrifizierter Strecke (Ep V/VI)
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=96070

Lehnshallig
Zwischen Niebüll und Klanxbüll: nach Vorbild in Spur N
viewtopic.php?f=64&t=110645

Benutzeravatar

GSB
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 8408
Registriert: Mo 26. Aug 2013, 16:12
Nenngröße: H0e
Steuerung: Roco MultiMaus
Gleise: Roco, Peco
Wohnort: Württemberg
Island

Re: mein 1. Modul: Raffeisen - Traventaller Getreidemühle

#14

Beitrag von GSB » Mo 11. Mai 2015, 06:17

Guten Morgen Alex,

irgendwie hatte ich bei Deiner Überschrift so an einen Holzkasten gedacht - und dann so was! :o Aber hätte man sich ja denken können, daß Du Dich mit kleinen Dimensionen nicht abgibst... :mrgreen:

Na auf jeden Fall haste da noch ein größeres Projekt vor Dir! :lol: Ein temporärer Anschluß zumindest der Getreidemühle an Traventall ist aber nicht vorgesehen?

Willi der Dampfer will ja aktuell seine Getreidemühle auch noch mal mit großen Silos erweitern - da kannste Die bestimmt noch die eine oder andere Idee abschaun... :wink:

Gruß Matthias
GSB - eine schmalspurige Privatbahn 《Bild anklicken》

Bild

Benutzeravatar

schienensammler
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 282
Registriert: Mi 4. Feb 2015, 07:33
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Ecos 50200
Gleise: K-Gleis
Alter: 47

Re: mein 1. Modul: Raffeisen - Traventaller Getreidemühle

#15

Beitrag von schienensammler » Mo 11. Mai 2015, 06:38

Alex Modellbahn hat geschrieben: ...Und das bei dieser Aussicht:
Bild
Moin Alex!!
DA hätte ich wohl auch ein Modulkasten nach dem anderen gefertigt! :mrgreen:

Das ist ja ein traumhafter Arbeitsplatz .. :bigeek:

Spaß beiseite, ich bin gespannt, was du uns hier in Zukunft zeigst. Tolle Arbeit bisher..

Liebe Grüße,
Erwin
Liebe Grüße,
der Erwin
Schienensammler - aus Leidenschaft!

Weichenzungen haben wenig zu sagen, sind dafür aber richtungsweisend.


Tim sein Papa
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2086
Registriert: Fr 8. Nov 2013, 21:34
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: digital in Übung
Gleise: PIKO A-Gleis
Wohnort: Berlin
Alter: 48
Deutschland

Re: mein 1. Modul: Raffeisen - Traventaller Getreidemühle

#16

Beitrag von Tim sein Papa » Mo 11. Mai 2015, 06:55

Morgen Alex,

da stolpert man nach Phil´s Werbung mal so über Deinen neuen Tröööt :bigeek: und ich muss sagen (und das ist absolut positiv gemeint :oops: ): Du hast doch einen an der Holzbirne! :fool: :fool: :fool:
Andere schummeln sich gerade von Moment zu Moment an der Anlage und was macht der Herr aus den nördlichen Gefilden? Mal Modulbau PROBIEREN! Ja klar, probieren heißt, dass da mal kurz Module über knapp 5 m ordnungsgemäß zusammengeschraubt werden (passt zwar nicht in den Keller, weil, da steht ja schon so was Kleines.... :mrgreen: ).

Irgendwie wirkst Du nicht ausgelastet! :fool: Oder ist das jetzt der ultimative Beziehungstest für Deine Frau??? :baeh: :baeh:

Aber was Du zeigst, sieht schon mal sehr ordentlich aus, ich bleib mal dran und werde sicherlich schnell viele weitere Fotos, Anregungen und sicherlich auch Besenszenen genießen dürfen!
Hab eine entspannte (äh, geht das überhaupt noch?) Woche!
VG Normen
(ich passe meine Baugeschwindigkeit meinem Umfeld an --> BER !!)

mein Projekt Seidenstadt 2.0: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=164465
die Anlagenplanung: https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 4#p1870803

Benutzeravatar

Bluesman
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1510
Registriert: Do 28. Apr 2005, 08:19
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: 6021/MS2
Gleise: Pickel
Wohnort: Hamburg
Alter: 51
Pitcairn Insel

Re: mein 1. Modul: Raffeisen - Traventaller Getreidemühle

#17

Beitrag von Bluesman » Mo 11. Mai 2015, 07:21

Mächtig gewaltig, Alex!

Ich hoffe, Du kriegst die Module dann auch zum Treffen bewegt, tischlern kannst Du jedenfalls... :wink:
MangeHIlsener fra

Kløbensiel

Aktuelle Baustelle:

Alex

Benutzeravatar

Chneemann
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1763
Registriert: Mi 14. Sep 2011, 13:43
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Märklin CS2 + PC (Rocrail)
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Ransbach-Baumbach
Alter: 38
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: mein 1. Modul: Raffeisen - Traventaller Getreidemühle

#18

Beitrag von Chneemann » Mo 11. Mai 2015, 08:41

Hi Alex,

hab Dich auch gefunden und bin gespannt wie es wird.
Der Anfang sieht schon mal sehr solide aus :D

Benutzeravatar

Railstefan
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4063
Registriert: Fr 30. Okt 2009, 12:31
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: analog und Intellibox
Gleise: Märklin K mit AC+DC
Wohnort: Rheinland
Alter: 50
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: mein 1. Modul: Raffeisen - Traventaller Getreidemühle

#19

Beitrag von Railstefan » Mo 11. Mai 2015, 12:25

Hallo Alex,

was du in so kurzer Zeit schaffst, schaffen Andere in Jahren nicht... :D

Weiter viel Spaß
Railstefan
Unser Modellbahnverein: http://www.MEC-Erkrath.de
Meine Straßenbahn-Anlage hier im Forum: viewtopic.php?f=172&t=155557

Ebenfalls im Klub bekennender Marzibahner :redzwinker:


grenadi
InterCity (IC)
Beiträge: 543
Registriert: So 20. Apr 2014, 22:14
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: MSII, IB, CAN
Gleise: |:|
Wohnort: Hessen
Alter: 50
Deutschland

Re: mein 1. Modul: Raffeisen - Traventaller Getreidemühle

#20

Beitrag von grenadi » Mo 11. Mai 2015, 15:50

Hallo Alex,

schöne Wochenendbastelei :fool: Und die Werkzeugauswahl in "Deiner" Gefängniszelle :hammer: :hammer: :hammer: :hammer:
Da werden wir wohl jetzt öfters nichts aus Traventall hören :redzwinker: Und Landhandel als Thema ist natürlich sehr interessant :D Eine Anbindung an Traventall ist noch nicht vorgesehen?
Keine Ahnung und davon ganz viel. Mit freundlichen Grüßen Markus

Die Anlage für die Arbeit: Holpringshausen - Spur N

Mein Diorama Lokhalle Hohenholzrode

Für weitere Forenbeiträge in Form von Threads schaut bitte nach Holpringshausen. Danke für Eure Mühe.

Benutzeravatar

rainer123
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 299
Registriert: Mo 13. Okt 2014, 15:05
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: IB 2, ITrain mit Mac
Gleise: C+K Gleis
Wohnort: Stockelsdorf
Alter: 58
Deutschland

Re: mein 1. Modul: Raffeisen - Traventaller Getreidemühle

#21

Beitrag von rainer123 » Mo 11. Mai 2015, 17:30

Moin Alex,

schön zu sehen, das das mit den Module losgeht :D :D :D :D

Wie sieht der Gleisplan aus?....was hast du vor?
liebe Grüße

Rainer

Benutzeravatar

tauberspatz
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2162
Registriert: Sa 24. Dez 2011, 07:28
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Mobile Station 2
Gleise: C-Gleis
Wohnort: bei Rothenburg ob der Tauber
Alter: 61
Deutschland

Re: mein 1. Modul: Raffeisen - Traventaller Getreidemühle

#22

Beitrag von tauberspatz » Mo 11. Mai 2015, 19:17

Hallo Alex
was muss ich denn machen, damit ich auch Samstags dort eingesperrt werde ...oder die ganze Woche :bigeek: das ist ja ein fantastischer Arbeitsplatz ...das Modul sieht jetzt schon bestens aus...gut gemacht, Alex :D
viele Grüße Karin

"Es sieht so aus, wie es aussieht"

viewtopic.php?f=64&t=119161

Benutzeravatar

Kupzinger
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 340
Registriert: Di 25. Nov 2014, 21:27
Nenngröße: N
Steuerung: Analog Selbstbauregler
Gleise: Peco. Plan: Code 40
Wohnort: Wien

Re: mein 1. Modul: Raffeisen - Traventaller Getreidemühle

#23

Beitrag von Kupzinger » Mo 11. Mai 2015, 22:23

Hallo Alex,

schöne Werkstatt! Genieße es! Mein Arbeitsplatz ist zur Zeit ca. 80 x 60 cm groß, dazu ein 60x60 Beistelltisch. Entsprechend kleine Objekte kommen aus der Manufaktur ....

Bin gespannt auf weitere Bilder. Der Holzbau verspricht ja schon mal einiges!

Liebe Grüße aus Pyrkerfeld
Kupzinger
Bild
Pyrkerfeld in N
SketchTrack - Mein flexibles Freeware-Gleisplantool
auch hier zu finden: ÖBB 5081 in N | Gleisplanung Reith bei Seefeld | Drahtzugleitungen in N | Köf für die Holzeisenbahn


west
InterCity (IC)
Beiträge: 663
Registriert: Do 24. Jan 2013, 10:42
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Ms 2
Gleise: Märklin-C Gleis
Wohnort: Oberhausen NRW
Alter: 60

Re: mein 1. Modul: Raffeisen - Traventaller Getreidemühle

#24

Beitrag von west » Di 12. Mai 2015, 07:35

Moin Alex,

Hier hast du dich versteckt. :mrgreen: Nach 3 Tagen ohne Internet und Telefon habe
ich dich gefunden. Man man kannst du mich mal da ein sperren ,da ist ja soviel
Werkzeug das :gfm: Hier werd ich mal dran bleiben und schauen wie es weiter geht.
Schöne Grüße aus Schwabbach

Wilfried
viewtopic.php?f=64&t=113099

Benutzeravatar

Betulaceae
EuroCity (EC)
Beiträge: 1169
Registriert: Di 16. Feb 2010, 15:05
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: IB II
Gleise: I:I
Wohnort: bei Bargteheide (Holstein)
Alter: 33
Kontaktdaten:
Schweden

Re: mein 1. Modul: Raffeisen - Traventaller Getreidemühle

#25

Beitrag von Betulaceae » Di 12. Mai 2015, 11:52

Moin Alex,
hier hast du deine Module versteckt ;-)
Dann muss ich ja jetz sehen, dass mein Übergangsmodul betriebsbereit wird,
damit wir dein Ensemble ausgiebig testen können wenn die Gleise liegen :D

Aber echt solide gearbeitet,
und ich freu mich auf den ersten Einsatz in der Modulanlage.

@Matthias: Das mit der Turnhallenseite ließe sich einrichten,
aber dafür müsste Alex noch aufn 180° Bogen erweitern,
damit die komplette Kurve 10-12 m Radius aufweist ;-)

Grüße
Birk
Mein neues Projekt: Altenbonn
Meine alte Anlage: Eingleisige Hauptbahn im Bonner Umland
Bekennender Marzibahner :sabber:

Antworten

Zurück zu „Modul- und Segmentbau“