Neustadt an der Südbahn / ÖBB Epoche V-VI

Bereich zur Vorstellung der eigenen Modellbahnanlage.

Gewünscht sind insbesondere Fotos, technische Daten, Gleispläne und evtl. auch Berichte über die Entstehung. Die Anlage sollte in einem "vorzeigbaren Zustand" sein, für reine Rohbauberichte ist das Forum "Anlagenbau".

Bitte startet in diesem Bereich für jede Anlage einen eigenen Thread!
Benutzeravatar

Threadersteller
Heldvomerdbeerfeld
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2564
Registriert: Do 8. Aug 2013, 15:01
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Roco z21
Gleise: Roco Line
Wohnort: Erdbeerfeld
Alter: 32
Österreich

Neustadt an der Südbahn / ÖBB Epoche V-VI

#1

Beitrag von Heldvomerdbeerfeld » So 24. Mai 2015, 10:27

"Inhaltsverzeichnis"/Überblick über das gesamte Thema:

Seite 1: Vorstellung / Rohbau
Seite 2-5: Schattenbahnhof, Ebene 0 Rohbau
Seite 6: Oberleitungsbau Ebene 0, Tunnelportale
Seite 7: Tunnelbau, Viadukt Versuch 1
Seite 8: Selbstbau Oberleitungsmasten
Seite 9: Viadukt Versuch 1
Seite 10: Stadtszene, Viadukt NEU
Seite 11: Bahnübergang, neue Schwerlastwagen, erstes Grün
Seite 12: CD Railjet
Seite 13: Bahnhofsneubau
Seite 14: Bahnhofsbau, Cargo Serv Vectron
Seite 15: Beleuchtung!
Seite 16: Bahnhofsneubau, Beleuchtung, Dampflok Neuzugang
Seite 17: Bahnsteigbau, Klapp Mechanismus Eingangsbereich
Seite 18: Bahnhofsbau
Seite 19: Brücke
Seite 20: Neuzugang 2043
Seite 21: 2043 + Baufortschritte Brücken
Seite 22: Baufortschritte Brücken, Containerzug Neu
Seite 23: Containerzug Neu, Viaduktbau
Seite 24: Büschel pflanzen, Containerzug Erweiterung
Seite 25-26: Berg / Landschaftsbau
Seite 27: EC Verlängerung
Seite 28: Ralfs Containertragwagen Fibel
Seite 29-30: Viaduktbau
Seite 31: Bergbau / Steilwand
Seite 32: erste Signale
Seite 33: Stellpult, Signal Inbetriebnahme
Seite 34: Fertigstellung Viadukt
Seite 35: Baustart Schlossberg
Seite 36-38: Wendel, Wendel Umbau 1+2 ^^ + Start nächstes Teilstück
Seite 39: Schlossberg
Seite 40-41: Schlossberg Landschaftsbau
Seite 42-43: Schlossberg Landschaftsbau / Hintergrundmalerei
Seite 44: Baustart nächster Abschnitt: Autobahn
Seite 45-46: Verlängerung Kesselwagenzug / Baufortschritt Abschnitt "Autobahn"
Seite 47: Vorarbeiten zur Kehrschleife
Seite 48-49: Kehrschleife
Seite 50: Apple Probleme :D + großes Foto Shooting
Seite 51: Führerstandsmitfahrt Video
Seite 52: Kehrschleifen Eröffnungs Video
Seite 53: Neuzugang Railpool 187
Seite 54: Railpool 187 Video
Seite 55: Villenkurve in Bau
Seite 56: Villenkuve fertiggestellt - Holzarbeiten 2. Villa

letztes Update: 17.06.17


Hallo und herzlich Willkommen liebe Stummis in meinem neuen Anlagenthema :D

Nachdem die ÖBB Modulanlage hier im Stummiforum recht erfolgreich unterwegs war, hab ich nach einigem Zögern beschlossen auch meine neue, nun fixe Anlage vorzustellen. Das Ganze befindet sich freilich noch im Bau, es ging letzte Woche sprichwörtlich bei Null los.
(Zögern, da ich noch nie eine fixe Anlage gebaut habe und befürchte, dass da einiges auch schief läuft. Bis jetzt schauts aber ganz gut aus ^^)

Wer das in meinem alten Thema nicht verfolgt hat: bisher war ich als Modulbauer unterwegs, das Ganze allerdings immer technisch anspruchslos, es ging mir immer mehr um den Landschaftsbau. Das ist auch jetzt noch so, aber bei einer fixen Anlage mit wenig Platz gehört technisch auch alles ordentlich gemacht. So bekommen die meisten Weichen jetzt natürlich Antriebe, eine Ringleitung ist in Planung/Vorbereitung, eventuell kommen auch Signale.

Jedenfalls, worum gehts?
Ich hab einen kleinen Raum, ca 6m² zur Verfügung, den ich nach gut Dünken bis obenhin vollbauen kann. Und nachdem ich meine langen Züge gerne zum Einsatz bringen möchte, hab ich auch genau das vor. Lange geraden und Schnellfahrstrecken wird man hier leider vergeblich suchen. Stattdessen hab ich mir eine Art "Berg"anlage vorgenommen, da ich auf möglichst viele Ebenen muss um eine ordentliche Gleislänge zu erreichen. Nach meinem provisiorischen Plan lieg ich derzeit zwischen 70 und 90m Fahrstrecke, ohne Schattenbahnhof.

Provisorisch? Ja, der Plan ändert sich ständig und muss den realen Gegebenheiten angepasst werden. Hier mal das "Grundprinzip", erstellt mit dem Rail Modeler. Danke an Bahram an der Stelle für die Infos rund um das Programm :wink:

Bild

Das sieht jetzt alles verworren aus, ich weiß. Aber das Grundprinzip besteht aus meinem Bahnhof (der Modulbahnhof wird voll integriert) auf der einen-, und der Fahrstrecke auf der anderen Seite. Außerdem soll ab der dritten Ebene in ca. 20-30cm breiten "Regalen", die mit Regalschienen an der Wand hängen werden nach oben gefahren. Nicht arg weit, ich muss ja auf der anderen Seite wieder runter. Das wird sowieso ein Abenteuer... :D

Die Fakten? Bitte sehr!

Thema: ÖBB Bergstrecke
Landschaft: Sommer, eventuell Herbstandeutungen in den höheren Regionen
Vorbild: Südbahn zwischen Semmering / Wr. Neustadt / Wien Region
Epoche: V - VII, Miniausreißer zur Epoche IV (Jop, der Cityjet wird wohl Epoche VII was man so liest)
Oberleitung: Natürlich! Viessmann, allerdings mit runtergebundenen Pantos, sicher ist sicher.
Steuerung: Roco z21 inkl. Multimaus und Smartphone/Tablet
Verkehr: ÖBB, CD, DB, eventuell später auch ein bisschen MAV - kurz: die Österreichischen Ostregion
welcher Verkehr: vom Dieseltriebwagen über die Wiener S-Bahn, City Shuttles, Eurocitys, Railjets und natürlich die DB ICEs ist alles dabei. Schwerer Güterverkehr mit Vor- und Nachspannloks inklusive.

So, der letzte Post in der Modulanlage hat euch bereits das Rahmenholz angekündigt, damit gehts hier in Kürze los. Ich muss nur den Beitrag allerdings erst vorbereiten und möchte euch im Ersten Post nicht gleich mit einer Lawine zutexten. Bis gleich dann also,

freu mich wenn wieder einige der altbekannten Stummis mit dabei sind und schauen was ich hier so treibe.

glg soweit
Zuletzt geändert von Heldvomerdbeerfeld am Sa 17. Jun 2017, 14:52, insgesamt 38-mal geändert.
Member of SdaP Selbsthilfegruppe der anonymen Pflastersteinsüchtigen

Neustadt an der Südbahn, ÖBB Epoche V-VI entsteht
Bild

Youtube: https://www.youtube.com/user/FlashbackAustria85


Balu-RS67

Re: Neustadt an der Südbahn / ÖBB Epoche V-VI

#2

Beitrag von Balu-RS67 » So 24. Mai 2015, 10:37

Moin Michael,

endlich zeigst Du uns was. Sieht vielversprechend aus, gemessen an den vorhandenen Platzverhältnissen.

Kannst Du den Gleisplan in den verschiedenen Ebenen zeichnen? Es wäre dann überschaubarer.




Gruß Ralf

Benutzeravatar

Threadersteller
Heldvomerdbeerfeld
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2564
Registriert: Do 8. Aug 2013, 15:01
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Roco z21
Gleise: Roco Line
Wohnort: Erdbeerfeld
Alter: 32
Österreich

Re: Neustadt an der Südbahn / ÖBB Epoche V-VI

#3

Beitrag von Heldvomerdbeerfeld » So 24. Mai 2015, 10:56

Ja Ralf, kommt noch. Erst muss ich hier mal alles reinladen was ich schon gebastelt hab ^^

And here we go :wink:

Geplant hab ich ja schon länger, einzig: unser Umzug hat ein Vermögen gekostet, dazwischen kamen immer wieder so "da wärst du doch blöd, wenn du nicht zugschlägst" Angebote, sodass der eigentliche Baustart nicht erfolgen konnte.
Zum Geburtstag gabs dann allerdings einen recht üppigen OBI Gutschein, den ich kurzerhand in Rahmenholz investiert habe, hier nochmal das Foto aus dem Modulanlagenthema:

Bild

An dieser Stelle vielen vielen Dank dem Christian, der mit seinem "welches Holz verwende ich eigentlich für ...." Thema unglaublich hilfreiche Tipps und Tricks gegeben hat. Ich hab mich da durchgelesen und immer wieder gestaunt. Der Junge kennt sich halt aus :D

Ich hab mich dann für 4,4x4,4cm Staffeln aus Fichte entschieden. Die sind relativ preiswert und zu einem ordentlichen Rahmen zusammengeschraubt halten diese Staffeln auch einiges aus.

Dann muss ich den Raum, der bis dato als Lagerraum für die Module gedient hat ausräumen, das hat dann so ausgesehen :D

Schon fast leer
Bild

Und unser Büro
Bild

Da das natürlich unmöglich so bleiben konnte hab ich unter einem gewissen Zeitdruck die gesamte letzte Woche in jeder freien Minute geschraubt, gesägt und gebaut. Was dabei rausgekommen ist, seht ihr hier:

Erste Rahmenteile im Bau
Bild

Das schreckliche IKEA 0815 Regal - geschenkt vom Chef ^^ - musste die Seite wechseln.
Bild

Zum Lagern von Modellbahnartikeln eignet sich das Teil perfekt. Ich habs später (seht ihr dann) direkt in den RAhmen eingebaut, das lässt sich jetzt keinen mm mehr bewegen, brauch ich aber auch nicht. Ob drauf liegt direkt ein Teil des Schattenbahnhofs :D

Der Bau des Rahmens erfolgte zwar nach einem gewissen Plan, allerdings musste ich ständig adaptieren/erweitern/umbauen, sodass ich so manches Rahmenteil später nochmal versetzen musste. Vor allem der Schattenbahnhof schaut jetzt ganz anders aus, wie anfangs geplant ^^

EDIT: Ah, Abload geht wieder. Es geht weiter:

Bild

Bild

Vorarbeiten für den Schattenbahnhof und den Bahnhof
Bild

Der ist besonders schwer, da hab ich sicherheitshalber deutlich mehr Steher verbaut
Bild

Da liegt er schon
Bild

Leider hat sich das Ganze dann so in der Form nicht realisieren lassen, weswegen der Schattenbahnhof kurzerhand erweitert wurde und jetzt auch der linke Teil im Raum als Schattenbahnhof dient.

Dann wurden weitere Steher in der Rahmenmitte platziert:
Bild

Oben drauf kommt dann - wie vom Christian immer wieder gepredigt - Sperrholzplatten. Einzig im Schattenbahnhof hab ich mich für eine billige Platte entschieden, da die so stark gestützt wird, dass hoffentlich nichts durchhängt.

Die Aufbauten für den eigentlichen Bahnhof laufen:
Bild

Nochmal ein neuer Steher ^^
Bild

Bauwahn
Bild

Zwischenstand:
Bild

Erste Versuche wie man die Gleise anordnen könnte:
Bild

Nach all dem Schrauben und bauen ist das ein erstes Erfolgserlebnis gewesen :D
Bild

Der Katze hats auch gefallen ^^
Eigentlich gehts hier aber um die z21, die da unten inkl. einem Hauptschalter ihren Platz gefunden hat:
Bild

Testfahrten!
Bild

Dann gings los mit der Auffahrt zur Nullebene. Leider hat sich da herausgestellt, dass das so nicht funktioniert. Den Schattenbahnhof hatte ich gar nicht geplant im Programm. Suboptimal aus nachträglicher Sicht. Als Test diente eine 1044 mit 2 Dummys hinten dran. Die sind in etwa so schwer wie ein mittlerer Güterzug. Hat leider nicht funktioniert :?

Bild

Also umplanen, die Abfahrt musste anders gebaut werden, der Schattenbahnhof wurde dadurch unten zu klein. Was tun? einen Teil des Schattenbahnhofs in den linken Anlagenteil verlängern:

Bild

Passt:
Bild

Bild

Jetzt musste die Abfahrt verändert werden. Deutlich länger musste sie werden, damit nicht zu steil. Da waren aber wieder die Rahmenteile im Weg ^^
Bild

Bild

Bild

Tja und wer mich jetzt kennt: von sowas lass ich mich nicht aufhalten :D
Bild

Haut hin, instabil wurde dadurch nichts.

Jetzt heißts aber: wie kriegt man da die Pantos durch? Auch hier hatte der Christian die passende Lösung parat. Hab ich mir einfach mal abgeschaut hihi

Bild

Funktioniert tadellos!

Bild

Bild

Tja und hier nun der aktuelle "Endstand"

Bild

Der Schattenbahnhof rechts benötigt noch einige Gleise, die fehlen mir noch. Die Beleuchtung per LED Bahnd für unten ist bestellt, die Ringleitung in Planung. Wenn das dann alles geschehen ist kommt oben der große Bahnhof drauf und die Nullebene wird per Sperrholzplatten verschlossen.

Soweit bin ich also in der einen Woche gekommen. Die Auffahrt von -1 auf 0 funktioniert schon supergut, auch mit den langen Railjet Waggons.

Einen (handgemalten) Plan vom Schattenbahnhof liefere ich noch nach, außerdem möchte ich das mit denen Ebenen wie von Ralf gewünscht noch machen. Damit man auf dem Plan auch was erkennt.

So Kinders, sorry für soviel Text und soviele Bilder. Aber da ich die ganze letzte Woche wie ein Tier an dem Ding gearbeitet hab, blieb keine Zeit um das in kleineren Häppchen zu dokumentieren und hier zu zeigen.

Ab sofort kommen kleinere Updates, versprochen.

Hoffe es gefällt euch, außerdem hoffe ich, dass nicht zu viele Fehler drinnen sind. Der Grundrahmen wär mir stabil und ohne große spätere nötige Eingriffe am Liebsten ^^

lg

P.S.: Ja, das ist alles saueng, ich weiß. Aber ich kann problemlos reingehen und mich in die Mitte stellen. Viel mehr tut sich halt nicht. Problematisch bei Entgleisungen, ich weiß. Aber anders gehts nicht. Mal schauen wann ich zum ersten Mal die Nerven wegschmeiße :D


EDIT: Nachtrag: hier mal ein schneller handgemalter Schattenbahnhofplan. Schematisch, nicht maßstabsgetreu :D

Bild

grün: Abstellpartie links
gelb: Abstellpartie rechts
pink: Verbindungsgleis
orange: Gleis zur Nullebene

gelb Fragezeigen: Gleismangel :D
Member of SdaP Selbsthilfegruppe der anonymen Pflastersteinsüchtigen

Neustadt an der Südbahn, ÖBB Epoche V-VI entsteht
Bild

Youtube: https://www.youtube.com/user/FlashbackAustria85


H0er
EuroCity (EC)
Beiträge: 1364
Registriert: Fr 4. Okt 2013, 13:51
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: analog, eigener Stelltisch
Gleise: ROCO 2,5 mm
Wohnort: Neulengbach Österreich
Alter: 48

Re: Neustadt an der Südbahn / ÖBB Epoche V-VI

#4

Beitrag von H0er » So 24. Mai 2015, 18:27

Hallo mein Held vom Feld!

Da hast du ja einiges geschaffen! An Arbeitseifer mangelt es dir wahrlich nicht!

Bei Ausführung und Planung gibt's etwas Verbesserungspotential!

Du bist ja noch nicht komplett fertig!

Einige Fragen hätte ich:

Hast du die Möglichkeit einer Gleiswendel geprüft?

Hast du die Möglichkeit eines Lifters von einer zur anderen Ebene geprüft?

Ergibt sich durch die Verwendung deines bereits vorhandenen Bahnhofes eine Einschränkung in der Planung?
Wenn ja würde sich durch einen Neubau die Streckenführung verbessern?


Für mich sieht das Ganze nicht komplett durchdacht aus, sorry!

Bitte nimm meinem Kommentar nicht negativ auf, er ist aber ehrlich gemeint,

liebe Grüße!
Gottfried
Blutgruppe H0

besuch mich unter http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=98835

Benutzeravatar

Worldworms
InterCity (IC)
Beiträge: 692
Registriert: Mi 4. Feb 2015, 13:22
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Traincontroller
Gleise: Piko A
Wohnort: Höslwang
Alter: 42
Deutschland

Re: Neustadt an der Südbahn / ÖBB Epoche V-VI

#5

Beitrag von Worldworms » So 24. Mai 2015, 19:53

Hallo Michael,

Wahnsinn was was du in einer Woche auf die Beine gestellt hast, und das auf 6 Quadratmetern!
:gfm: was du da zeigst.
Hier schau ich öfters vorbei.

Gruß
Ronny
Hier gehts von Bad Endorf nach Obing
Bild
Und hier gibts Ätzvorlagen

Benutzeravatar

Kupzinger
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 291
Registriert: Di 25. Nov 2014, 21:27
Nenngröße: N
Steuerung: Analog Selbstbauregler
Gleise: Peco. Plan: Code 40
Wohnort: Wien

Re: Neustadt an der Südbahn / ÖBB Epoche V-VI

#6

Beitrag von Kupzinger » So 24. Mai 2015, 20:17

Hallo Michael,

schaut nach einem spannenden Projekt aus! Bin gespannt auf weitere Bilder. Interessante Entwicklung: vom Modulkonzept zur Anlage. Bei mir war es genau umgekehrt: bis 2006 hatte ich einen kleinen Raum mit Anlage, dann ein Umzug nach Wien, vier Jahre Pause, dann erneuter Umzug und Neustart mit Modulen :)

Es geht nichts über einen anständigen Zug aus 1044ern!

Viel Spaß beim Weiterbauen
Grüße aus Pyrkerfeld
Kupzinger
Bild
Pyrkerfeld in N
SketchTrack - Mein flexibles Freeware-Gleisplantool
auch hier zu finden: ÖBB 5081 in N | Gleisplanung Reith bei Seefeld | Drahtzugleitungen in N | Köf für die Holzeisenbahn

Benutzeravatar

Threadersteller
Heldvomerdbeerfeld
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2564
Registriert: Do 8. Aug 2013, 15:01
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Roco z21
Gleise: Roco Line
Wohnort: Erdbeerfeld
Alter: 32
Österreich

Re: Neustadt an der Südbahn / ÖBB Epoche V-VI

#7

Beitrag von Heldvomerdbeerfeld » So 24. Mai 2015, 20:54

Hallöchen! Da hab ich also schon die erste Post. Mal schauen ob wirs hier auch auch auf 50+ Seiten bringen in den nächsten Jahren :D
H0er hat geschrieben:Hallo mein Held vom Feld!

Da hast du ja einiges geschaffen! An Arbeitseifer mangelt es dir wahrlich nicht!

Bei Ausführung und Planung gibt's etwas Verbesserungspotential!

Du bist ja noch nicht komplett fertig!

Einige Fragen hätte ich:

Hast du die Möglichkeit einer Gleiswendel geprüft?

Hast du die Möglichkeit eines Lifters von einer zur anderen Ebene geprüft?

Ergibt sich durch die Verwendung deines bereits vorhandenen Bahnhofes eine Einschränkung in der Planung?
Wenn ja würde sich durch einen Neubau die Streckenführung verbessern?


Für mich sieht das Ganze nicht komplett durchdacht aus, sorry!

Bitte nimm meinem Kommentar nicht negativ auf, er ist aber ehrlich gemeint,

liebe Grüße!
Hey Gottfried! Also öhm, Verbesserungspotential...
Ich seh meine Arbeiten ja im Prinzip ähnlich wie einen Dacia harr harr
Die Spaltmaße und Umsetzung oft abenteuerlich, aber am Ende funktioniert das Teil überraschend gut :D

Die Planung für das Projekt läuft seit Februar, ich hab in 4 verschiedenen Varianten durchgeplant was geht und was nicht. Also "undurchdacht" würd ich das Ganze nicht nennen. Wendel geht sich keiner aus, da die Abfahrt dazu im linken Bereich zu viel Platz vom eigentlichen "Baufeld" wegnehmen würde. Rechts ist der Platz dafür nicht ausreichend.

Ein Lifter? Ich hab bisher noch nichts technisches gebastelt, fürcht mich derzeit vor den ersten Weichen mit Fernsteuerung und du möchtest, dass ich einen Lifter plane? :mrgreen:

Bahnhof: Nö, keine Einschränkung. Einen "neuen" würde ich genau in der Form wieder bauen. Die Länge ist optimal und bei 5 Gleisen und einem Stummel würd ich wieder bleiben. Also eine verbesserte Streckenführung würde es auch mit neuem Bahnhof nicht geben.



Ronny, danke auch dir fürs Vorbeischauen! Die 1 Woche war wie gesagt eher Stress und Druck, weils im Büro so ausgeschaut hat. Mittlerweile ist das Bauholz fast gänzlich verschwunden und die ersten Module stehen auch wieder in meinem Mobazimmer. Wichtig ist jetzt erstmal den Rahmen bis zur Nullebene komplett fertig zu bekommen. Der große Bahnhof liegt derzeit auch ungünstig am Boden herum. Wird Zeit, dass der an seinen Platz kommt :wink:

Kupzinger,
ich hab mir eben auch schon dein Thema angeschaut. Ziemlich org ^^
Ich hab dort eh auch die Frage gestellt: wieso jetzt Module? Ich bin eigentlich ziemlich froh, dass ich jetzt "genug" Platz für eine fixe Anlage habe. Da kann ich, wenns mir reicht die Tür zumachen und aufhören. Da liegt dann nichts im Weg herum, ich muss nichts wegräumen und stören tuts auch keinen. Wie man sieht ist das ja eigentlich ein zweiter Eingang in unsere Wohnung. Und den braucht halt wirklich keiner :wink:

lg
Member of SdaP Selbsthilfegruppe der anonymen Pflastersteinsüchtigen

Neustadt an der Südbahn, ÖBB Epoche V-VI entsteht
Bild

Youtube: https://www.youtube.com/user/FlashbackAustria85

Benutzeravatar

Alex Modellbahn
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7679
Registriert: Mi 21. Mär 2012, 21:03
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: ECOS
Gleise: Märklin C & K
Wohnort: Bargteheide
Alter: 47
Deutschland

Re: Neustadt an der Südbahn / ÖBB Epoche V-VI

#8

Beitrag von Alex Modellbahn » So 24. Mai 2015, 21:56

Hallo Michael,

Ich bin verwirrt. Blicke nicht ganz durch deinen Plan, also bleibt es für mich spannend. :mrgreen: Das man aus wenig Platz viel Fahrweg herausholen kann hat Birk (betulacea) mit seinem "Bonner Umland" gezeigt.
Dein Unterbau sieht auch sehr spannend aus, aber auch sehr stabil.
Die ersten Züge rollen, das ist wichtig. Ich muss immer ab und zu mal Züge rollen sehen, dann macht das alles doppelt so viel Spaß.
Ich arbeite übrigens anders herum. Erst feste Anlage, jetzt auch Module. :mrgreen: Und Du hast recht, irgendwie ist beides unterschiedlich.

Wie auch immer, ich bleibe an der Südbahn dran. :mrgreen:
nordische Grüße
Alex


meine Anlage Traventall
mein 1. Modul Raffeisen - Die Traventaller Getreidemühle

Anlage vom Sohnemann: Flexi's Gleise

Member h.C. of "M(E)C Garagenkinder"
SdaP Selbsthilfegruppe der anonymen Pflastersteinsüchtigen


Sven81
InterCity (IC)
Beiträge: 556
Registriert: Fr 12. Apr 2013, 22:44
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Mobile Station
Gleise: K
Wohnort: Hessen
Alter: 36

Re: Neustadt an der Südbahn / ÖBB Epoche V-VI

#9

Beitrag von Sven81 » So 24. Mai 2015, 22:38

Hallo Michael.
Schön das es bei Dir mit der festen Anlage losgeht. Erde das ganze beobachten. Nur aus dem Plan werde ich noch nicht ganz Schlau, aber das wird schon mit der Zeit. Finde es übrigens super das Dein Bahnhof einen Platz gefunden hat.

Grüße
Sven
____________________________________________________

Neubeginn mit Modulen in Spur H0 (Fernwald II):
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=128485
Neustart der Fahranlage in Spur N (Fernwald downscale):
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=138064

Benutzeravatar

Transalpin
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2560
Registriert: Mi 19. Okt 2011, 23:14
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Digital (CS2)
Gleise: Märklin C-Gleis
Wohnort: Tirol
Alter: 38
Österreich

Re: Neustadt an der Südbahn / ÖBB Epoche V-VI

#10

Beitrag von Transalpin » So 24. Mai 2015, 22:54

Hallo Michael,

du bist halt einfach ein Mann der Tat. Bei dir dauert es von der Planung bis zur Umsetzung nicht lange (im Gegensatz zu mir). Obwohl ich durch dich schon ein wenig vorgewarnt wurde, überwältigt mich dein Gleisplan immer noch! :D Einzelne Ebenen würden sicherlich helfen.
Gottfrieds (H0er) Einwände kann ich nachvollziehen, aber so wie ich dich kenne, wirst du eine ungewöhnliche Lösung (a la Rahmen anschneiden!) finden.
So wie es scheint wird dein Schattenbhf als Fiddleyard angelegt oder? Wieviel Platz hast du zur ersten darüberliegenden Ebene?
LG,

Bahram

Benutzeravatar

GSB
ICE-Sprinter
Beiträge: 5280
Registriert: Mo 26. Aug 2013, 16:12
Nenngröße: H0e
Wohnort: Württemberg
Deutschland

Re: Neustadt an der Südbahn / ÖBB Epoche V-VI

#11

Beitrag von GSB » Mo 25. Mai 2015, 07:58

Guten Morgen Michael,

jetzt bin ich ganz zufällig über Deinen neuen thread gestolpert... :o Mußt mal Deine Signatur ergänzen, damit die Stammleser Dich auch finden! :lol:

Der Plan ist echt verwirrend! :shock: Aber Du scheinst das ähnlich zu handhaben wie ich - den mehr als grobe Arbeitsskizze nutzen, das Genaue ergibt sich dann beim Bau! :mrgreen:

Ich finde es gut, daß Du Deinen sehr schönen modernen Bahnhof integrierst! :D Wäre sonst schade drum... Vielleicht kannst Du auch das eine oder andere Modul noch in die Strecke integrieren; oder zumindest gestaltete Bereiche daraus aussägen und in die neue Landschaft einbauen? :roll:
Wie man sieht ist das ja eigentlich ein zweiter Eingang in unsere Wohnung. Und den braucht halt wirklich keiner :wink:
Äh ja - so was hab ich bei ner normalen Wohnung auch noch nie gesehen... :?

Viel Spaß beim Weiterbau! :)

Gruß Matthias
GSB - eine schmalspurige Privatbahn 《Bild anklicken》
Bild

:pen: Planung Anschluß-/Übergangsbahnhof H0/H0e

:lego: SdaP Selbsthilfegruppe der anonymen Pflastersteinsüchtigen

Benutzeravatar

Threadersteller
Heldvomerdbeerfeld
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2564
Registriert: Do 8. Aug 2013, 15:01
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Roco z21
Gleise: Roco Line
Wohnort: Erdbeerfeld
Alter: 32
Österreich

Re: Neustadt an der Südbahn / ÖBB Epoche V-VI

#12

Beitrag von Heldvomerdbeerfeld » Mo 25. Mai 2015, 08:55

Morgen allerseits! Schön, dass soviele reinschauen und meine bisherige Holzwüste kommentieren ^^
In der Regel sind so Dinge ja eher unspannend. Zumindest wenn man selber nicht grad an sowas baut.

Ich sags gleich: an dem Gleisplan arbeite ich noch, der kommt aber!
Alex Modellbahn hat geschrieben:Dein Unterbau sieht auch sehr spannend aus, aber auch sehr stabil.
Die ersten Züge rollen, das ist wichtig. Ich muss immer ab und zu mal Züge rollen sehen, dann macht das alles doppelt so viel Spaß.
Danke Alex, das Teil ist bombenfest. Ich bin mit meinen zarten 102 Kilo schon draufgestanden, da bewegt sich nichts. Und die einzelnen Staffeln halten mich offenbar auch aus. Kurzer zwischenruf: ich bin (sehr) groß und sportlich, nicht klein und dick :fool:

Mit den Zügen hast du natürlich recht. Da baut man und sägt man und bohrt man und wenn dann das erste Gleis liegt und die erste Lok testrollt, dann freut man sich wie ein kleines Kind :D
Gestern hab ich freudig meinen ICE T im Schattenbahnhof eingeparkt. Die Umkehrschleife im Schattenbahnhof ist nämlich aus Platzgründen ein R2, da musste ich testen ob das auch mit allen Zügen hinhaut. Bisher keine Probleme, aber ich hab noch nicht alle durch.

Sven81 hat geschrieben:Finde es übrigens super das Dein Bahnhof einen Platz gefunden hat.
Hoi Sven! Also das war die Grundregel beim Bau. Das Teil muss rein! Da hab ich ihn mit soviel Zeit- und Geldaufwand gebaut, unmöglich, dass der jetzt keine Verwendung findet :wink:
Transalpin hat geschrieben:du bist halt einfach ein Mann der Tat. Bei dir dauert es von der Planung bis zur Umsetzung nicht lange (im Gegensatz zu mir). Obwohl ich durch dich schon ein wenig vorgewarnt wurde, überwältigt mich dein Gleisplan immer noch! :D Einzelne Ebenen würden sicherlich helfen.
Gottfrieds (H0er) Einwände kann ich nachvollziehen, aber so wie ich dich kenne, wirst du eine ungewöhnliche Lösung (a la Rahmen anschneiden!) finden.
So wie es scheint wird dein Schattenbhf als Fiddleyard angelegt oder? Wieviel Platz hast du zur ersten darüberliegenden Ebene?
Huhu! Zuviel Planen bringt auch nichts. Irgenwann muss der Startschuss fallen. Und nach vier Planversuchen bin ich immer wieder bei diesem Grundriss rausgekommen. Entsprechend kann der Grundrahmen ja mal entstehen. Ob sich das oben dann so ausgeht oder nicht wird die Zukunft zeigen. Ich bin selbst gespannt ^^
Rahmen anschneiden hat sich mittlerweile wieder erledigt. Hatte nämlich durch den Steher dort dann unten ein Problem mit der Kurve, daher hab ich den Teil kurzerhand ein wenig umgebaut und einen weiteren Querträger eingebaut, hier mal ein Bild:

Bild

Das spart auch das einfangen der Pantos, obwohl das super funktioniert hat und nett ausgeschaut hat. Zumindest jetzt, wo mans noch sieht.

Ihr mit eurem Fiddleyard immer... was ist denn das genau?
Meinst du das mit dem vor- und zurückschieben? Ja das geht leider nicht viel anders. Der Zug kommt von oben runter und muss dann mal im rechten Teil zwischenparken. Soll er endgültig abgestellt werden, muss er zurückschieben und in den linken Bereich rüberfahren. Sollte aber (hoffentlich) keine Probleme im Alltagsbetrieb geben, da es hier keine Steigungen gibt.

Der Abstand von -1 zu 0 beträgt übrigens einbissl über 20cm. Ich brauch da ja auch Platz zum "reingreifen" wenn etwas ist.
GSB hat geschrieben:jetzt bin ich ganz zufällig über Deinen neuen thread gestolpert... :o Mußt mal Deine Signatur ergänzen, damit die Stammleser Dich auch finden! :lol:

Der Plan ist echt verwirrend! :shock: Aber Du scheinst das ähnlich zu handhaben wie ich - den mehr als grobe Arbeitsskizze nutzen, das Genaue ergibt sich dann beim Bau! :mrgreen:

Ich finde es gut, daß Du Deinen sehr schönen modernen Bahnhof integrierst! :D Wäre sonst schade drum... Vielleicht kannst Du auch das eine oder andere Modul noch in die Strecke integrieren; oder zumindest gestaltete Bereiche daraus aussägen und in die neue Landschaft einbauen? :roll:

Wie man sieht ist das ja eigentlich ein zweiter Eingang in unsere Wohnung. Und den braucht halt wirklich keiner :wink:

Äh ja - so was hab ich bei ner normalen Wohnung auch noch nie gesehen... :?
Hey Matthias!
Ja das mit der Signatur wäre wohl schlau, muss ich noch machen :D

"grobe Arbeitsskizze", jawohl, das triffts! Plan klingt so endgültig und unflexibel :mrgreen:

Ja richtig, das mit den Modulen hatte ich vergessen: ich hab vor einige Teile davon zu integrieren oder zumindest die meisten Module abzubauen und den Großteil davon wiederzuverwenden. In erster Linie natürlich wegen der Kohle, aber so Dinge wie den Tunnel mit Wald würde ich gerne wirklich raussägen (das wird was...) und dann oben auf den Regalen wiederverwenden. Allein schon um der Rehe Willen :D

Normale Wohnung? Wer hat eine normale Wohnung? :D
Maisonette Wohnung, also auf 2 Stockwerken! Das ist a) nicht nur supercool sondern verleiht b) der Bude Hauscharakter. Find ich ur super. Nur beim Einziehen wars eine Herausforderung. Nämlich "fährt man jetzt mit der Waschmaschine per Lift in den dritten oder vierten Stock?" :fool:
Das Problem stellt sich jetzt aber nicht mehr, die Tür geht nie wieder auf. Stört aber niemanden. Wieso das der Architekt so gemacht hat weiß ich nicht, aber ich hab ein kleines Eisenbahnzimmer dadurch bekommen :baeh:

So, gestern hab ich noch die Ringleitung installiert und die erste zusätzliche Stromeinspeisung installiert, mit einem Geoline Gleis. Das funktioniert schon prächtig. Für die weiteren Arbeiten brauch ich aber meinen Lötkolben und den hab ich noch nicht übersiedelt. Den muss mir mein Vater mitbringen.
Morgen kommt angeblich die LED Beleuchtung für den Schattenbahnhof, außerdem hab ich noch die benötigten restlichen Gleise bestellt und der Schattenbahnhof bekommt im linken Bereich noch ein ganz langes zusätzliches Gleis spendiert.

Wenn das dann alles passt kommen die Sperrholzplatten und der große Bahnhof oben drauf und das Grundgerüst steht :baeh:

blaue Farbe hab ich am Samstag auch noch gekauft. Mir ist eingefallen, dass ich jetzt ja auch einen Hintergrund einrichten kann, anders als auf den Modulen.

Bin gespannt wie sich das entwickelt,

glg
Member of SdaP Selbsthilfegruppe der anonymen Pflastersteinsüchtigen

Neustadt an der Südbahn, ÖBB Epoche V-VI entsteht
Bild

Youtube: https://www.youtube.com/user/FlashbackAustria85

Benutzeravatar

Transalpin
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2560
Registriert: Mi 19. Okt 2011, 23:14
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Digital (CS2)
Gleise: Märklin C-Gleis
Wohnort: Tirol
Alter: 38
Österreich

Re: Neustadt an der Südbahn / ÖBB Epoche V-VI

#13

Beitrag von Transalpin » Mo 25. Mai 2015, 09:22

Heldvomerdbeerfeld hat geschrieben: ...Bin gespannt wie sich das entwickelt,
Das sind wir alle! :mrgreen:
Michael, der Begriff Fiddleyard kommt aus den USA und wird für Abstellbhf/Schattenbhf verwendet, der aus Stumpfgleisen besteht. Die Garnitur kann also nicht wenden, sondern die Lok wird entweder per Drehscheibe/Schiebühne umgesetzt, oder per Fingerkran, oder man muss die Lok abkuppeln und den Zug herausziehen. Das ist eigentlich die vorbildgerechteste Situation eines Schattenbhfs.
LG,

Bahram

Benutzeravatar

Harald und Alex
InterCity (IC)
Beiträge: 756
Registriert: So 22. Jul 2012, 08:37
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Koploper
Gleise: C-gleis
Wohnort: Breda
Alter: 49
Niederlande

Re: Neustadt an der Südbahn / ÖBB Epoche V-VI

#14

Beitrag von Harald und Alex » Mo 25. Mai 2015, 09:23

Hallo Michael.

Schön zu sehen das da etwas festes kommt 8) 8) 8) Da siehst du das aus eine ganz andere Perspektive :mrgreen: Brauchst du nicht mehr auf den Boden rum zu Kriechen.Wir nehmen mal an du benutzt da noch alte Teile oder alles ganz neu?

Harald & Alex
Bild

Unsere anlage ansehen?! viewtopic.php?f=64&t=79411

Benutzeravatar

Threadersteller
Heldvomerdbeerfeld
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2564
Registriert: Do 8. Aug 2013, 15:01
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Roco z21
Gleise: Roco Line
Wohnort: Erdbeerfeld
Alter: 32
Österreich

Re: Neustadt an der Südbahn / ÖBB Epoche V-VI

#15

Beitrag von Heldvomerdbeerfeld » Mo 25. Mai 2015, 09:28

Ah na dann hab ich einen Fiddle Yard :D
Das Umdrehen geht sowieso nicht bei 2L ohne Umkehrschleifenmodul. Und wozu sich das Drama antun, wenns so auch geht. Ich reiß mir da ja jedes Mal einen Kurzen wenn die 2 Phasen an der Umkehrweiche aufeinandertreffen :wink:

Harald und Alex, danke! Richtig! Ich muss nicht mehr auf dem Boden herumkraxeln. Hab ich noch gar nicht bedacht. Aber da noch kurz die Info: Die Höhe der Nullebene beträgt bei mir 1m, weil ich halt sehr groß bin. Gebaut wird das Ganze aus einer Mischung aus alt und neu :wink:
Member of SdaP Selbsthilfegruppe der anonymen Pflastersteinsüchtigen

Neustadt an der Südbahn, ÖBB Epoche V-VI entsteht
Bild

Youtube: https://www.youtube.com/user/FlashbackAustria85

Benutzeravatar

mir-wuascht
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 77
Registriert: Di 20. Jan 2015, 13:52
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: z21
Gleise: Roco Line
Wohnort: Österreich
Alter: 28

Re: Neustadt an der Südbahn / ÖBB Epoche V-VI

#16

Beitrag von mir-wuascht » Mo 25. Mai 2015, 13:39

Hey! Bei dir wird der Platz ja optimal genutzt. Hoffentlich will niemand mal den zweiten Zugang zur Wohnung probieren.

Tipps kann ich aufgrund meiner minimalen Modellbauerfahrung keine da lassen, aber ich bin gespannt, wie es bei dir voran geht und das Anlagenthema taugt mir sowieso. Der heimliche Star des Threads bleibt trotz 1044er aber die Katze... ;)

Benutzeravatar

ICE-TEE
InterCity (IC)
Beiträge: 617
Registriert: So 23. Jun 2013, 20:52
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Multimaus
Gleise: Roco / Piko
Wohnort: Erlangen
Alter: 27

Re: Neustadt an der Südbahn / ÖBB Epoche V-VI

#17

Beitrag von ICE-TEE » Mo 25. Mai 2015, 17:50

Hi Michi,

endlich hab ich den Thread zu deiner neuen Anlage gefunden!
Finde es immer klasse, wenn man den Bau einer Anlage von Anfang an mitverfolgen kann!

Ich kann mir den genauen Streckenverlauf zwar jetzt immernochnicht vorstellen, aber ich denke, die Idee die du im Kopf hast wird schon hinhauen! :mrgreen: Denke da wird von dir auch noch die ein oder andere kleinere Umplanung stattfinden.

Wie willst du deine Weichen stellen im SBH und im restlichen Anlagenteil? Unter oder Oberflur?

Und bevor du die Ringleitung legst noch einen Tipp:
Wenn du von 70-90m Gleislänge ausgehst, dann würde ich einzelnen Abschnitte der Anlage, SBH, Fahrebene(n), Bahnhof (z.B.) isolieren und mit mehreren Boostern die Stromversorgung garantieren. Du hast ja einen relativ großen SBH wo du mehrere Züge und Loks parkst bzw. auf der Anlage damit fährst und die verbrauchen halt auch ziemlich viel Digitalstrom. Irgendwann reicht die Digitalstrom-Versorgung der z21 nicht mehr und deinen Zügen fehlt der Saft. (Steigungen!)
Ausserdem willst du deine Weichen (ggf Signale) ja elektrisch schalten, d.h. du brauchst auch Digitaldecoder dafür und die ziehen ebenfalls Digitalstrom. Daher rate ich dir ein paar Booster zuzulegen. :wink: Gibts von Roco bei eBay relativ günstig.

Lass dich bei deinem Vorhaben nicht aufhalten und halte uns auf dem Laufenden! :mrgreen:
MfG - Fabian
Bild
Eine moderne Epoche 5 Anlage entsteht

Besucht meinen YouTube Channel

Benutzeravatar

Manu2090
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1946
Registriert: Di 29. Mai 2012, 13:35
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: TC 8 Gold
Gleise: 2-Leiter
Wohnort: Laufenburg (Baden)
Alter: 19

Re: Neustadt an der Südbahn / ÖBB Epoche V-VI

#18

Beitrag von Manu2090 » Mo 25. Mai 2015, 18:02

Hi Michael

Hab dich gefunden :D .
Der Platz wird ja optimal genutzt, ich hatte damals bei 8 Quadratmetern 110m Gleis :mrgreen:
Den Plan Blicke ich jetzt noch nicht so recht, das wird sich aber schon ergeben, wenn die Gleise liegen.

Jetzt setzte ich hier noch meinen Anker und gehe wieder.

Bin gespannt wie es weitergeht.

Gruß Manuel
Meine Selbstbauweichen
http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=27&t=139752

Wer auch eine Spezielle Weiche braucht, darf sich gerne melden :D
"Garagenelb of "M(E)C Garagenkinder"

Benutzeravatar

baureihe482
EuroCity (EC)
Beiträge: 1429
Registriert: Mi 11. Nov 2009, 15:38
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2+App
Gleise: C-Gleis
Wohnort: im Land der Zebras
Alter: 26
Deutschland

Re: Neustadt an der Südbahn / ÖBB Epoche V-VI

#19

Beitrag von baureihe482 » Di 26. Mai 2015, 11:50

Hey Michael,
Jetzt hab auch ich dich entdeckt. Alter Schwede (ne, Österreicher :D ), was du in einer Woche auf die Beine stellst :shock:

Irgendwie werde ich in jedem zweiten Satz erwähnt... :lol: OK.

Die Schattenbahnhofsspanplatte solltest du aber noch an die vordere Kante hin von unten unterfüttern mit deinen "Balken", weil dir die Kante sonst abkippt.
Und ich gratuliere: Die hast eine Spanplatte erfolgreich ordentlich eingebaut. Das sollte sich normal nicht verbiegen. Ich hüte mich aber trotzdem davor zu sagen "so macht man's" :wink:

Noch eins zum Abschluss: Schade dass die Modulbahnzeit nun vorbei ist :cry:
Also setz da bloß eine würdige Landschaft hin :twisted: :lol:
Schöne Grüße,
Christian
Bild Bild

Benutzeravatar

Threadersteller
Heldvomerdbeerfeld
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2564
Registriert: Do 8. Aug 2013, 15:01
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Roco z21
Gleise: Roco Line
Wohnort: Erdbeerfeld
Alter: 32
Österreich

Re: Neustadt an der Südbahn / ÖBB Epoche V-VI

#20

Beitrag von Heldvomerdbeerfeld » Mi 27. Mai 2015, 21:11

Wunderschönen Guten Abend alle zusammen!

Schön, dass es soviele "Stammleser" der Modulanlage auch zum Bau der neuen Anlage geschafft haben! :D
Willkommen quasi im Club, Fabian, Manuel und der Christian ^^

Erstmal gilt wieder mal dem Fabian mein Dank, der mir hier im Hintergrund unablässig Basics in Sachen Weichensteuerung und Ringleitung beibringt und dabei jede Menge Ausdauer an den Tag legt ^^
Die Sache mit dem Booster wird natürlich umgesetzt, sodass es unten derzeit 3 Einspeisepunkte gibt und oben per Ringleitung jede Menge weitere. Dazwischen wird an der Schattenbahnhofabfahrt getrennt, sodass es 2 unabhängige Stromkreise geben wird.

Die Ringleitungen dazu stehen, die Einspeisungen unten hauen auch wunderbar hin, sodass ich hier erstmal keine weiteren installieren werde.

Außerdem ist wie angekündigt das LED Band gekommen, auch das wurde bereits montiert. Im linken Anlagenbereich hab ich daher heute Abend begonnen mit Sperrholzplatten die obere Ebene zu bauen. Der Schattenbahnhof wird seit heute erstmals - zumindest ein wenig - seinem Namen gerecht :baeh:

Es fehlen jetzt noch die letzten paar Weichen und Geraden um den Schattenbahnhof zu vollenden, dann wird er ganz geschlossen.

Zuviel Text? Bilder wollen die Stummis, ich weiß. Geht schon los:

LED Band im linken Abstellbereich
Bild

und rechts
Bild

nochmal links :wink:
Bild

Bild

Die 1014 hat jetzt übrigens fix den Tschechischen EC zugeteilt bekommen. Da passt sie optisch hübsch dran find ich :wink:
Bild

Oberlicht aus, LED an!
Bild

Und ganz frisch von heute Abend, die zweite Platte ist drauf!
Bild

komplett dunkel am Abend, sämtliches Licht kommt aus dem Band:
Bild

der rechte Teil im Dunkeln
Bild

und Gesamt von oben:
Bild

Und dann noch was off Topic, aber auch die (reale) Bahn betreffend:
Gestern hat das Bundesverwaltungsgericht endlich alle (saublöden) Einwendungen gegen den Semmeringtunnel aufgehoben, es geht jetzt in Kürze los. Hier mal zum Nachlesen: http://orf.at/stories/2280237/
Und weil mir das so gefällt und weil das mein Thema ist und weil ich ja eigentlich aus Gloggnitz (Nordportal) komme, hab ich mir überlegt, ob ich auf der Anlage nicht die Semmeringtunnelbaustelle in abgespeckter Form einbauen könnte.
Wie stell ich mir das vor? Eine nicht intakte Abzweigung, so wie derzeit bei Gloggnitz mit 2 Tunnelröhren in den "Berg", in meinem Fall in die Wand. Davor große Baustelle mit Baufahrzeugen, Schotterbergen, Abraumhalden, etc.
Ob sich das dann umsetzen lässt oder nicht weiß ich noch nicht. Aber die Idee ist mir gestern gekommen :baeh:

Und noch mal ganz was anderes: Roco hat heute seinen Neuheitenkatalog 2015 veröffentlicht. Festhalten, mit dem Tschechischen Railjet "aufgrund der hohen Nachfrage".
Kofferkinder :?
Hab ich meinen superteuer extra aus Tschechien importiert, nur damit ihn die jetzt doch rausbringen. Immerhin wirds jetzt den einzelnen fehlenden Wagen für mich dazu geben, damit er später nicht mehr 4teilig plus Lok ist, sondern genau wie mein ÖBB Railjet 5+Lok. Ein Lichtblick. Von der angekündigten tschechischen Baureihe 380 hört und sieht man leider weiterhin nichts (http://www.modellbahnshop-lippe.com/pro ... odukt.html) Die wär was für meinen EC :wink:

soweit,
lg aus Wien
Member of SdaP Selbsthilfegruppe der anonymen Pflastersteinsüchtigen

Neustadt an der Südbahn, ÖBB Epoche V-VI entsteht
Bild

Youtube: https://www.youtube.com/user/FlashbackAustria85

Benutzeravatar

Transalpin
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2560
Registriert: Mi 19. Okt 2011, 23:14
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Digital (CS2)
Gleise: Märklin C-Gleis
Wohnort: Tirol
Alter: 38
Österreich

Re: Neustadt an der Südbahn / ÖBB Epoche V-VI

#21

Beitrag von Transalpin » Mi 27. Mai 2015, 23:41

Uuuhh,
das nenne ich ein Tempo. :D
Mein Wochenende im Osten war übrigens Eisenbahnmäßig äußerst interessant. Man sieht im Osten einfach ganz andere Loks und Wagen, als im Westen, vor allem auch ältere Baureihen (viel 1144 und 1142) und andere private EVUs.
Auch bin ich das erste Mal auf einer GySEV-Strecke gefahren und habe über die Unübersichtlichkeit des neuen Wiener HBF geflucht (jetzt kann ich die Kritik im EBFÖ-Forum verstehen).
Die Idee mit dem Semmering-Tunnel finde ich übrigens toll und ich warte schon brennend darauf, wie du das alles umsetzen wirst!
Übrigens habe ich auch einige Male über meine Ungeduld geflucht, weil ich eine Lok gekauft habe, die dann später Mördermäßig billig abverkauft wurde. Der CD-Railjet sieht übrigens auch in natura besser als der ÖBB-Railjet aus.
LG wieder aus Tirol,

Bahram

Benutzeravatar

GSB
ICE-Sprinter
Beiträge: 5280
Registriert: Mo 26. Aug 2013, 16:12
Nenngröße: H0e
Wohnort: Württemberg
Deutschland

Re: Neustadt an der Südbahn / ÖBB Epoche V-VI

#22

Beitrag von GSB » Do 28. Mai 2015, 05:37

Heldvomerdbeerfeld hat geschrieben:Und weil mir das so gefällt und weil das mein Thema ist und weil ich ja eigentlich aus Gloggnitz (Nordportal) komme, hab ich mir überlegt, ob ich auf der Anlage nicht die Semmeringtunnelbaustelle in abgespeckter Form einbauen könnte.
Wie stell ich mir das vor? Eine nicht intakte Abzweigung, so wie derzeit bei Gloggnitz mit 2 Tunnelröhren in den "Berg", in meinem Fall in die Wand. Davor große Baustelle mit Baufahrzeugen, Schotterbergen, Abraumhalden, etc.
Ob sich das dann umsetzen lässt oder nicht weiß ich noch nicht. Aber die Idee ist mir gestern gekommen :baeh:
Guten Morgen Michael,

das ist ne klasse Idee! :o Diese Tunnelbaustellen sieht man bei uns in der Region grad auch überall, Stuttgart21 und NBS Stuttgart-Ulm lassen grüßen! :lol:

Mit dem LED-Band gibt's heutzutage ja tolle Möglichkeiten zur Beleuchtung - ist bei Dir "unter Tage" ja fast heller als bei mir oben auf der Anlage! :wink:

Und was den CD-Railjet angeht: Da biste ja selber schuld - denn Du hast die "hohe Nachfrage" durch Deinen Kauf ja mit voran getrieben! :baeh: Na ja, kann schon verstehen, daß einem das jetzt etwas ärgert :pflaster: - aber freu Dich einfach auf den zusätzlichen Wagen! :redzwinker:

Die verlinkte Skoda-Lok hat m. W. auch die DB bestellt - vielleicht wartet Roco auf diese Auslieferung, um Änderungen beim Formenbau gleich berücksichtigen zu können...? :roll:

Gruß Matthias
GSB - eine schmalspurige Privatbahn 《Bild anklicken》
Bild

:pen: Planung Anschluß-/Übergangsbahnhof H0/H0e

:lego: SdaP Selbsthilfegruppe der anonymen Pflastersteinsüchtigen

Benutzeravatar

Austria-Express
InterRegio (IR)
Beiträge: 169
Registriert: Mo 1. Aug 2011, 16:32
Nenngröße: H0
Stromart: AC

Re: Neustadt an der Südbahn / ÖBB Epoche V-VI

#23

Beitrag von Austria-Express » Do 28. Mai 2015, 07:26

Hallo Michael,

dein Schattenbahnhof ist ja schon mehr als gut gefüllt, das macht sich gut. Ich hab mich eben nur gefragt, ob du nicht auf der rechten Seite eines der Abstellgleise (z.B. das, wo auf dem letzten Bild die 2016 steht) mit dem Gleis zur linken Seite rüber verbinden könntest. Dann müsstest du nicht zum rausfahren jedesmal einen RIchtungswechsel machen. Die bisherige Verbindung müsste dann weg, sonst würde es ne Kehrschleife.
Die Idee mit dem SBT finde ich super, so eine Großbaustelle ist auch nicht oft Anlagenthema...

Viele Grüße,
Martin

Benutzeravatar

Worldworms
InterCity (IC)
Beiträge: 692
Registriert: Mi 4. Feb 2015, 13:22
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Traincontroller
Gleise: Piko A
Wohnort: Höslwang
Alter: 42
Deutschland

Re: Neustadt an der Südbahn / ÖBB Epoche V-VI

#24

Beitrag von Worldworms » Do 28. Mai 2015, 15:53

Hallo Micha,

dein Bautempo ist ja überragend, da muss ich mich ja direkt verstecken!
Bei mir ist gerade mal der 1. SBH mit Gleisen fertig aufgebaut und noch fast nix verkabelt, da steigst du schon in die 2. Ebene ein. RESPEKT! :bigeek:

Mach weiter so.

Gruß
Ronny
Hier gehts von Bad Endorf nach Obing
Bild
Und hier gibts Ätzvorlagen

Benutzeravatar

Gerhard Weber
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2634
Registriert: Do 20. Sep 2012, 22:33
Nenngröße: H0
Stromart: analog AC
Steuerung: Trafo
Gleise: Märklin C Gleis
Wohnort: Hamburg
Alter: 67
Deutschland

Re: Neustadt an der Südbahn / ÖBB Epoche V-VI

#25

Beitrag von Gerhard Weber » Do 28. Mai 2015, 18:12

grüss dich du Held vom erdbeerfeld
und nicht nur daher
eine tür zubauen macht nicht jeder
mit gleisen für die gelbe fläche kann ich dir nicht aushelfen
aber ich bin gespannt was der Held
noch alles plant
ich werde dich beobachten, ich bleib dran.
Viele Grüsse aus Hamburg-Meiendorf von Gerhard,
bin seit der Geburt behindert und Rollifahrer

Schweiz-Fan und neuerdings US-Fan, die Loks machen mich total an.

viewtopic.php?f=64&t=88882
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=131762

Antworten

Zurück zu „Meine Anlage“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: chris1042 und 7 Gäste