C-Gleis Anlage Heidekranz -November 2017

Bereich zur Vorstellung der eigenen Modellbahnanlage.

Gewünscht sind insbesondere Fotos, technische Daten, Gleispläne und evtl. auch Berichte über die Entstehung. Die Anlage sollte in einem "vorzeigbaren Zustand" sein, für reine Rohbauberichte ist das Forum "Anlagenbau".

Bitte startet in diesem Bereich für jede Anlage einen eigenen Thread!

Threadersteller
reppi
InterRegio (IR)
Beiträge: 168
Registriert: Mo 20. Nov 2006, 13:22
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: mal Analog, mal MS1
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Norderstedt
Kontaktdaten:
Deutschland

Epoche V und III - 28.08.

#26

Beitrag von reppi » So 28. Aug 2016, 18:26

Hallo liebe Gemeinde,

nach langer Zeit des Mitlesens wollte ich einmal den aktuellen Fortschritt meiner Anlage darstellen. Wie immer mit vielen Fotos.
Viel getan hat sich nicht, ich habe eher gekauft als gebastelt...muss ja auch mal sein.

Man als Preiserlein die Ortschaft jetzt auch mit dem Auto verlassen, man kann das Auto aber auch der Werktstatt einmal überholen lassen und sich in der Zwischenzeit umsehen:

Bild

Die einen hängen Wäsche auf...

Bild

die anderen kommen gerade nach Hause und freuen sich, dass der Ford Granada es doch noch geschafft hat und dass in diesen ehrenwerten Haus die Mülltrennung ernst genommen wird...

Bild

Was gibts jetzt so zu sehen?

Eine 216 von Märklin in Bahn AG Ausführung. Die hat mir so gut gefallen, da habe ich mal beim Händler vor Ort einen Schnapper gemacht (natürlich nicht ohne Probefahrt, und natürlich fuhr die erste auch nicht richtig, aber er hatte ja drei Stück, eine schaffte es dann nach Heidekranz:

Bild

Ich hatte ja noch die Bundesbahn InterRegio Waggons. Also schnell bei eBay Decals gekauft und alle Waggons umgelabelt

Bild

...Güterwagen gleich mit...

Bild

... und die 110 bot sich eh mit an...

Bild

Hier kommt der InterRegio grade aus dem Tunnel und wird kurze Zeit später in den Bahnhof Heidekranz einfahren. Dass eine 216 nicht so ganz vorbildgerecht ist lassen wir hier mal außer Acht (216=Dampfheizung, InterRegio zu diesem Zeitpunkt elektrische Heizung).

Bild

Zuerst wollte ich ganz auf Epoche V oder VI umstellen, denn - wie es hier jemand so schon geschrieben hat - "Epoche V ist interessanter als man denkt". Man muss die alten Sachen Epoche III - IV ja nicht verkaufen, wir können doch Freunde bleiben... :evil:
Doch so ganz wollte ich dann doch nicht umstellen, man kann ja zweigleisig fahren :wink: und ich mir vor ein paar Monaten Eilzugwagen kaufte musste nun natürlich auch eine - mehr oder weniger - passende Lok her: eine V 80 aus einem Startset! Hier ist sie:

Bild

Das Design der 50er Jahre spricht mich sehr an und sie war aus einer Startpackung entsprechend günstig. Schönheitsfehler: V 80 statt BR 280, die Eilzugwaggon sind Epoche IV aber da wollen ja mal nicht sein.

Bild

Noch steht sie am Bahnhof, aber gleich wird sie starten und im Tunnel entschwinden:

Bild

Bild

Bild

Mit Zuschlusstafel sieht der Eilzugwagen auch gut aus:

Bild

Bei der Vorbildrecherche im Internet fand ich ein Bild einer V 80 mit einem Bahndienstwagen, leider kann ich den Link nicht wiederfinden, aber es war tatsächlich die Kombi:

Bild

Das Basteln hört aber natürlich auch nicht auf. Hier passen die beiden Häuser leider nicht direkt aneinander, es hat sich ein Spalt gebildet. Blöd gemacht vonn Faller, ich habe schon vom rechten Nachbar das Dach angefeilt, passte dann schon besser aber halt nicht ganz. Bei Phil (Wolkingen II) habe ich gesehen, dass er ähnliche Spalten durch Efeu etc Gewächs kaschiert hat. Das werde ich auch machen.

Bild

Außerdem finde ich meine "Hauptstr" zu breit. Das wird geändert. Hier wird einfach eine Bürgersteigplatte aufgepappt und schon ist Breite angemessen.

Bild

Bild

Das wars vorerst,

schöne Grüße,

Jan
Hier geht es zu meiner aktuellen Anlage Heidekranz: viewtopic.php?f=64&t=125302&start=25

Benutzeravatar

SarahB
InterRegio (IR)
Beiträge: 137
Registriert: Do 31. Jan 2013, 16:53
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Gleise: Piko-A-Gleis
Wohnort: Halberstadt
Alter: 36

Re: C-Gleis Anlage Heidekranz -Epoche V und III 28.08.

#27

Beitrag von SarahB » So 28. Aug 2016, 21:43

Hallo Jan,

als "Oval-Bahn-Fan" muss ich sagen, auch wenn ich Anfängerin bin, das mir deine Anlage so richtig gut gefällt :gfm:
Da stimmt alles und es wirkt nicht so überladen, auch die Anhöhe finde ich sehr gelungen, der bahnhof passt auch total gut ins Gesamtbild. Du baust viele schöne kleine scenen ein was das ganze noch stimmiger macht.

Und warum nur eine Epoche fahren, gibt soviel schönes Rollmaterial :P

Eine Frage hätte ich auch, daß Gelbe Haus, mit dem Ford Granada und dem Pärchen davor, vom welche, Hersteller ist das?


LG Sarah-Lina


Threadersteller
reppi
InterRegio (IR)
Beiträge: 168
Registriert: Mo 20. Nov 2006, 13:22
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: mal Analog, mal MS1
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Norderstedt
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: C-Gleis Anlage Heidekranz -Epoche V und III 28.08.

#28

Beitrag von reppi » Mo 29. Aug 2016, 05:26

Hallo Sarah-Lina,

das gelbe Haus ist von Faller, leider weiß ich die Artikelnummer nicht mehr. Die Garage gehört dazu, und auf der Rückseite hat es eine großzügige Terrasse (im Bild leider nicht sichtbar).

Schöne Grüße,

Jan
Hier geht es zu meiner aktuellen Anlage Heidekranz: viewtopic.php?f=64&t=125302&start=25

Benutzeravatar

SarahB
InterRegio (IR)
Beiträge: 137
Registriert: Do 31. Jan 2013, 16:53
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Gleise: Piko-A-Gleis
Wohnort: Halberstadt
Alter: 36

Re: C-Gleis Anlage Heidekranz -Epoche V und III 28.08.

#29

Beitrag von SarahB » Mo 29. Aug 2016, 17:20

Hallo Jan,

Daaanke dir. Hab es auch schon gefunden :D


LG Sarah-Lina

Benutzeravatar

Johannes O'Donnell
EuroCity (EC)
Beiträge: 1209
Registriert: Mi 21. Dez 2005, 14:54
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Wohnort: Hibbdebach

Re: C-Gleis Anlage Heidekranz -Epoche V und III 28.08.

#30

Beitrag von Johannes O'Donnell » Mi 31. Aug 2016, 09:49

Hallo Jan,
schön zu beobachten, wie eine einfache Oval-Anlage mit entsprechendem Engagement des Erbauers interessant bleibt. Zudem sieht man auch wie die Ansprüche des Gestalters wachsen, was den Beitrag auch lesenswert macht. Dein Ansatz gefällt mir wesentlich besser, als mancher gutgemeinter ambitionierter Erstanlagen Traum, der zu oft von Problem zu Problem eiert um letztendlich im Abriss zu enden.
Mach weiter so und halte uns auf dem Laufenden.
Gruß Johannes
Typischer Märklin-Chaot - Epochenfrei und Grenzenlos!


Threadersteller
reppi
InterRegio (IR)
Beiträge: 168
Registriert: Mo 20. Nov 2006, 13:22
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: mal Analog, mal MS1
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Norderstedt
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: C-Gleis Anlage Heidekranz -Epoche V und III 28.08.

#31

Beitrag von reppi » Do 1. Sep 2016, 19:27

Hallo Johannes,
vielen Dank für deinen Besuch und die aufmunternden Worte. Demnächst geht es tatsächlich weiter, der gefühlte Herbst mit Decknamen Sommer geht und der echte Herbst kommt, da ist auch wieder Zeit zum Basteln.

Schöne Grüße,

Jan
Hier geht es zu meiner aktuellen Anlage Heidekranz: viewtopic.php?f=64&t=125302&start=25

Benutzeravatar

Miraculus
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3254
Registriert: Do 5. Mai 2005, 17:39
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: MÄ MS 2, CAN-Bus CdB & WDP 15.
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Ba-Wü, Enzkreis
Deutschland

Re: C-Gleis Anlage Heidekranz -Epoche V und III 28.08.

#32

Beitrag von Miraculus » Di 6. Sep 2016, 10:09

Hi Jan,
da bin ich mal wieder. :gfm: was ich sehe. Deine Anlage wird zwar nicht kleiner, aber dafür feiner, gelle :D

Freu mich auf weitere Bilder.

Gruß
Peter

Anlage im Bau: Baubericht! "Klostermühl 1.0 - Neuordnung im Oberstübchen"

Unter: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=165487

Frei nach F. Gump: "Die Moba ist wie eine Pralinenschachtel. Du weißt nie.. :lol: "


Threadersteller
reppi
InterRegio (IR)
Beiträge: 168
Registriert: Mo 20. Nov 2006, 13:22
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: mal Analog, mal MS1
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Norderstedt
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: C-Gleis Anlage Heidekranz - Es ging weiter

#33

Beitrag von reppi » So 17. Sep 2017, 16:48

Hallo zusammen,

nach dem ich über ein Jahr lang nix mehr zu meiner Anlage geschrieben habe wollte ich mich jetzt mal aufraffen und ein paar neue Bilder zeigen.
Um es vorab zu sagen: Viel ist in dem Jahr nicht passiert, verglichen mit dem was andere in 4 Wochen erbauen, aber durch den Umzug meines Arbeitsgebers ans Ende des Universums bin ich deutlich länger unterwegs, zudem hatte ich einige Fehlgriffe beim Lok-Kauf und und und...

Auf jeden Fall aber kann ich mich zunächst einmal auch in diesem September selber zitieren: "...Demnächst geht es tatsächlich weiter, der gefühlte Herbst mit Decknamen Sommer geht und der echte Herbst kommt, da ist auch wieder Zeit zum Basteln."

Zunächst einmal habe ich - irgendwann im Winter - mit dem Bau der geplanten Gärtnerei begonnen. Zunächst einmal die Stellprobe auf der Anhöhe:

Bild

Weitere Bilder über die folgenden Schritte habe ich nicht gemacht, auf jeden Fall wurde auf der Platte alles vorbereitet, gebaut, bestreut, auf die Anhöge gesetzt und anschließend mit Gips angeglichen und das ganze dann begrünt, das Ergebnis sieht dann so aus:

Bild

und die rechte Seite:

Bild

Auf dem Foto kommt es vielleicht nicht richtig rüber aber der Acker hat als Grundlage Wellkarton. Verwendet wurde als Ackererde das der Gärtnerei beiligende Acker-Streumaterial.

Zwischenzeitlich hatte ich dann Ärger mit meiner V 80 von Märklin, der bis dato einzigen Digitallok, die im Internet und nicht beim Händler vor Ort kaufte. Je nach Fahrtrichtung machte sie entweder in den Kurven oder auf den Geraden ein kratzendes Geräusch. Also beim Händler gemeldet - keine Reaktion - eingeschickt - keine Reaktion - nachgehakt - ist bei Märklin - nach vier Wochen kam sie vom Händler / Märklin zurück mit dem Hinweis: Kein Fehler gefunden. Aha. Soweit so, so schlecht, hier war sie auch nach der Reise noch kurz im Betriebsdienst, mittlerweile ist sie z-gestellt.

Bild

Bild

Danach hatte ich auf Analog umgestellt (war schon für entweder/oder-Betrieb vorbereitet) und ich hatte mir bei Ebay eine 216 in altrot bestellt.
Kein Schnäppchen, normaler Preis, war auch echt gut im Lack aber mit den Drehgestellen stimmte irgendwas nicht:

Bild

Bild

Händler angeschrieben, wie kann das sein, Antwort: ist so normal, nicht bei jeder Lok sind die Drehgestelle alle gleich (meinte er Dampfloks? Keine Ahnung). Lok retour, Geld zurück, Frachtkosten für Retoure nicht, rote vergeben, hat ihn nicht gestört.

Mich aber.

Dann ruhte der Bahnbetrieb vollständig. Zufällig bekam ich das Brekinabuch "Die Straßenfahrzeuge der Deutschen Bundesbahn, Teil 1, Bahnbusse" in die Finger und habe mich in dieses Thema vertieft. Hinzu kam die einen oder anderen Busse. Da kam man beim Ebay ja nichts falsch machen und...so war es dann auch. Die Busse fahren einwandfrei:

Bild

MB O302 als Bahnbus:

Bild

Der Bruder von der Post, nach der Verschmelzung mit dem Bahnbus (1982), aber noch in Gelb:

Bild

Auch Reisebusse gabs bei der Bahn, hier ein Setra:

Bild

Um Kosten zu senken, fuhren auch Privatunternehmer im Auftrag der Bahn:

Bild

Der VÖV 1 Standardlinienbus darf natürlich auch nicht fehlen (links, MAN, als Überlandausführung):

Bild

Mittlerweile geht das Basteln weiter, irgendwann habe ich dann auch einen Bahnübergang gebaut (natürlich für die Busse :wink: )

Bild

Mein letzter Neuzugang als Lok ist eine BR 86 von Märklin, analog, beim Händler vor Ort gekauft, läuft super. Allerdings habe ich von der grad kein Foto auf meinem Smartphone gefunden, bei Interesse kann ich es ja nachreichen.

Bis dahin, schöne Grüße,

Jan
Hier geht es zu meiner aktuellen Anlage Heidekranz: viewtopic.php?f=64&t=125302&start=25

Benutzeravatar

Miraculus
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3254
Registriert: Do 5. Mai 2005, 17:39
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: MÄ MS 2, CAN-Bus CdB & WDP 15.
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Ba-Wü, Enzkreis
Deutschland

Re: C-Gleis Anlage Heidekranz -September 2017

#34

Beitrag von Miraculus » So 17. Sep 2017, 20:46

Hi Jan,

auch kleine Fortschritte sind Schritte oder so. Schön hügeliges Grasland hast Du geschaffen.

Das mit den Loks ist ja ka....e :twisted: . Die Knarzgeräusche treten wo nochmal auf? In den Kurven hätt ich jetzt auf R1 getippt. Aber auf der Geraden :shock: :mad: .

Gruß
Peter

Anlage im Bau: Baubericht! "Klostermühl 1.0 - Neuordnung im Oberstübchen"

Unter: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=165487

Frei nach F. Gump: "Die Moba ist wie eine Pralinenschachtel. Du weißt nie.. :lol: "


Threadersteller
reppi
InterRegio (IR)
Beiträge: 168
Registriert: Mo 20. Nov 2006, 13:22
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: mal Analog, mal MS1
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Norderstedt
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: C-Gleis Anlage Heidekranz -September 2017

#35

Beitrag von reppi » Mo 18. Sep 2017, 18:25

Hallo Peter,

schön, dass es dir gefällt.
Der Fehler bei der V80 trat grundsätzlich immer auf. Je nachdem, wie rum man sie auf das Gleis setzte knarzte die Lok entweder in der Kurve (unabhängig vom Radius) und in der geraden nicht oder halt genau umgekehrt. Sicherlich liegt es an einem Drehgestell bzw wie dieses angesteuert wird. Aber sei´s drum, ist ja jetzt eh Geschichte. Analog als sie sagte, dass Digital cool ist.

Meine 86 fährt dafür einwandfrei. Und wer noch nie eine 86 von Märklin gesehen hat 8): Bitteschön!

Bild

Bild

Als aktuelles Projekt werde ich am hinteren Anlagenrand ein Pseudo-Stützmauer anbringen, damit die Züge nicht vor der weißen Wand fahren.

Bild

Gekauft habe ich die Platten schon (Noch), zugeschnitten und am Ende entsprechend dem Gleisverlauf gebogen auch; nur die Farbe fehlt noch.

Stellprobe:

Bild

Aus dieser Perspektive sieht jetzt alles ziemlich öde aus, aus Preiserlein-Perspektive ist das dann ein ganz anderes Erlebnis. Bei der Gelegenheit habe ich mal ein Foto von der hinteren Strecke gemacht (schlimm, wie es dahinten in der Ecke aussieht..)

Bild

Da wartet also noch genug Arbeit.

Schöne Grüße,

Jan
Hier geht es zu meiner aktuellen Anlage Heidekranz: viewtopic.php?f=64&t=125302&start=25


MarkeEigenbau
InterRegio (IR)
Beiträge: 213
Registriert: Di 10. Mär 2015, 18:14
Nenngröße: H0
Gleise: Märklin C-Gleis

Re: C-Gleis Anlage Heidekranz -September 2017

#36

Beitrag von MarkeEigenbau » Di 19. Sep 2017, 08:39

Hallo Jan,

schöne kleine Anlage baust du da. Es ist schön zu sehen, wie du die anfangs sehr spartanisch gestaltete Landschaft mit kleinen Szenen und Details immer mehr ausgestaltest. Sicher gibt es noch einige Jährchen was zu tun. So wird es nie langweilig. Hast du mal darüber nachgedacht deine Gebäude zu patinieren? Ich komme gerade darauf, weil ich an einem Haus baue, welches du auch auf deiner Anlage stehen hast. Es ist aber noch nicht fertig.

Weiterhin viel Spaß und Erfolg beim basteln.

Beste Grüße
Nico

Benutzeravatar

Miraculus
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3254
Registriert: Do 5. Mai 2005, 17:39
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: MÄ MS 2, CAN-Bus CdB & WDP 15.
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Ba-Wü, Enzkreis
Deutschland

Re: C-Gleis Anlage Heidekranz -September 2017

#37

Beitrag von Miraculus » Mi 20. Sep 2017, 12:40

Hi Jan,

bei deiner Lok bleibt wohl nix andres übrig als mal eine Wartung durchzuführen.

Gibt's auch bewegte Bilder davon auf denen das Geräusch hörbar ist?

Die Stützmauer sieht gut aus. Hast Du noch vor diese mit so kleinen Vormauerungen/gemauerten Stützpfeilern zu verstärken? Würde auf die Gesamtlänge gesehen die "Eintönigkeit" des Mauerwerkes auflockern. Auch könnte ich mir so ein schmales Treppchen gut vorstellen, auf welchen Bahnmitarbeiter vom darüberliegenden Wirtschaftsweg zu den Gleisen gelangen.


Grüßle
Peter

Anlage im Bau: Baubericht! "Klostermühl 1.0 - Neuordnung im Oberstübchen"

Unter: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=165487

Frei nach F. Gump: "Die Moba ist wie eine Pralinenschachtel. Du weißt nie.. :lol: "


Threadersteller
reppi
InterRegio (IR)
Beiträge: 168
Registriert: Mo 20. Nov 2006, 13:22
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: mal Analog, mal MS1
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Norderstedt
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: C-Gleis Anlage Heidekranz -September 2017

#38

Beitrag von reppi » Sa 23. Sep 2017, 16:55

Hallo Nico,

ja, nachgedacht habe ich, da aber noch andere Sachen zu tun sind lass ich es erstmal. Dann muss ich gleich mal bei dir gucken welche Gebäude du meinst.

Hallo Peter,

Wartung? Bei der Lok habe ich genug gewartet :wink:
Ich wollte den Fehler auch zuerst filmen und hier im Forum einstellen, war mir aber nicht ganz sicher ob dass so wirkungsvoll rüberkommt. Da noch Garantie bestand hatte ich die Lok dann eingeschickt.
Bei der Stützmauer hast du wg der Eintönigkeit Recht, aber mit Stützpfeiler passt es nicht weil die Anlage hinten genau an der Wand steht und so kaum Platz zwischen Wand und Gleisen ist. Das Treppchen ist eine gute Idee, aber auch da muss ich mal gucken ob das passt. Letztendlich wird oben auf der Stützmauer aber auch begrünt, das lockert vllt auch ein wenig auf.

Schöne Grüße,

Jan
Hier geht es zu meiner aktuellen Anlage Heidekranz: viewtopic.php?f=64&t=125302&start=25

Benutzeravatar

Miraculus
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3254
Registriert: Do 5. Mai 2005, 17:39
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: MÄ MS 2, CAN-Bus CdB & WDP 15.
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Ba-Wü, Enzkreis
Deutschland

Re: C-Gleis Anlage Heidekranz -September 2017

#39

Beitrag von Miraculus » So 12. Nov 2017, 16:35

Grüß Gott Jan,

bin gerade am durchforsten der Threads und stolperte mal wieder über den Heidekranz. Keine Angst ist nix passiert und nichts kaputt gegangen :wink: .

Und gibt es Fortschritte? Lok getauscht, Knarzen weg?? Stützmauer steht??? Mit Servicetreppchen???? Gibt es Bilder?????
So ich hör auf, mir sind die Fragezeichen ausgegangen :fool:


Grüße
Zuletzt geändert von Miraculus am Di 19. Dez 2017, 13:16, insgesamt 1-mal geändert.
Peter

Anlage im Bau: Baubericht! "Klostermühl 1.0 - Neuordnung im Oberstübchen"

Unter: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=165487

Frei nach F. Gump: "Die Moba ist wie eine Pralinenschachtel. Du weißt nie.. :lol: "


Threadersteller
reppi
InterRegio (IR)
Beiträge: 168
Registriert: Mo 20. Nov 2006, 13:22
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: mal Analog, mal MS1
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Norderstedt
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: C-Gleis Anlage Heidekranz -September 2017

#40

Beitrag von reppi » So 12. Nov 2017, 18:01

Servus Peter,

zum Glück ist dir beim Stolpern nix passiert.

Bei meiner Anlage ist auch nicht viel passiert,hatte halt viel zu tun.

Allerdings hatte ich mir LED Lämpchen für einige meiner Loks bestellt. Bei der V200 (3021) hatte ich sie schon eingebaut, nun auch bei der 86. Das Licht ist halt sofort an, wie bei Digital.

Vorher (also mit Original Märklin Lampe):
Bild

nun mit LED Lampe, die Lok fährt noch nicht aber das Licht ist schon da:

Bild

Zusammen mit V200:

Bild

Dann habe ich mir für diese Rangierlok neue Tritte vorne bei Mä bestellt:

Bild

Richtig, sind noch nicht angebaut.Geht auch nicht, weil Märklin die falschen geliefert hat. Dankeschön.

Für meine Rungenwagen habe ich mir dann noch "Baumstämme" gebastelt:

Bild

Das wars auch schon, naja, der eine oder andere Baum wurde gepflanzt,aber das ist ja jetzt nicht der Rede wert.

Schöne Grüße,

Jan
Hier geht es zu meiner aktuellen Anlage Heidekranz: viewtopic.php?f=64&t=125302&start=25

Benutzeravatar

Miraculus
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3254
Registriert: Do 5. Mai 2005, 17:39
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: MÄ MS 2, CAN-Bus CdB & WDP 15.
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Ba-Wü, Enzkreis
Deutschland

Re: C-Gleis Anlage Heidekranz -November 2017

#41

Beitrag von Miraculus » Mo 13. Nov 2017, 21:45

Hi Jan,

LED sehen gut aus. Da bin ich auch dran. Gibt es Bilder vom Umbau?

Welches Material/Hersteller? Widerstände? Fertigprodukte?

Baumstämme wirken gut und authentisch.

Gruß
Peter

Anlage im Bau: Baubericht! "Klostermühl 1.0 - Neuordnung im Oberstübchen"

Unter: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=165487

Frei nach F. Gump: "Die Moba ist wie eine Pralinenschachtel. Du weißt nie.. :lol: "


Threadersteller
reppi
InterRegio (IR)
Beiträge: 168
Registriert: Mo 20. Nov 2006, 13:22
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: mal Analog, mal MS1
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Norderstedt
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: C-Gleis Anlage Heidekranz -November 2017

#42

Beitrag von reppi » Di 19. Dez 2017, 11:25

Hallo Peter,

hatte viel zu tun, daher nur kurze Rückinfo:
Bislang habe ich zwei Sorten Glühbirnen „mit LED“ gefunden.
Ich hatte bei eBay einfach die jeweilige Märklin Artikelnummer mit dem Zusatz LED ins Suchfeld eingeben und schon kamen Ergebnisse; dort habe ich dann gekauft.
Kein Umbau, einfach Gehäuse ab, altes Birnchen raus, neues Birnchen rein, fertig.
V200: Märklin Nr 600100 (Schraubgewinde)
BR 86: Märklin Nr 600150 (die mit dem Knubbel an der Seite)
Für die übrigen Loks wie 3340 etc habe ich bislang keine LED Ausführung gefunden, jedenfalls nicht als ich vor einiger Zeit danach suchte. Möglicherweise liegt es daran, dass die obigen Birnchen Standardteile sind, die auch in anderen Geräten Anwendung finden und die Steckbirnchen in den „modernen“ Loks speziell für Mä produziert wurde. Ist natürlich nur eine Vermutung, vllt gibt es ja jetzt solche auf dem Markt.

Schöne Grüße & frohes Fest,

Jan
Hier geht es zu meiner aktuellen Anlage Heidekranz: viewtopic.php?f=64&t=125302&start=25

Antworten

Zurück zu „Meine Anlage“