Neues aus Westerfeld - Die Stadt bekommt einen Hauptbahnhof

Bereich zur Vorstellung der eigenen Modellbahnanlage.

Gewünscht sind insbesondere Fotos, technische Daten, Gleispläne und evtl. auch Berichte über die Entstehung. Die Anlage sollte in einem "vorzeigbaren Zustand" sein, für reine Rohbauberichte ist das Forum "Anlagenbau".

Bitte startet in diesem Bereich für jede Anlage einen eigenen Thread!
Benutzeravatar

Threadersteller
Westerfeld
InterRegio (IR)
Beiträge: 172
Registriert: So 11. Okt 2015, 20:55
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: ganz altmodisch analog...
Gleise: Roco Line
Wohnort: Münster
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Neues aus Westerfeld

#26

Beitrag von Westerfeld »

@Eike:
Vielen Dank für Deine Antwort! Es ist noch viel zu tun, ich arbeite zur Zeit sehr vom Groben ins Kleine, weil ich erst mal den Holzcharakter loswerden will und die groben Landschaftszüge fertig stellen will. Dein Modul gefällt mir gut, sieht sehr schön norddeutsch aus :-) Die selbst gebauten Bäume und die feinen Stacheldrahtzäune sehen klasse aus!

@ Patrick:
Doch, es gibt einen Schattenbahnhof, allerdings ist der vergleichsweise klein und vor allem noch nicht fertig. Unten (die Anlage besteht ja aus zwei Ebenen, die allerdings im neuen Teil nun miteinander verknüpft werden können) können bereits mehrere Züge fahren, oben fehlt allerdings noch allerhand, weswegen es tatsächlich zur Zeit noch sehr aufwendig ist, mal schnell andere Züge fahren zu lassen, aber das wird sich hoffe ich noch im Laufe des Jahres ändern.

Mit den langen IC-Zügen der 80er Jahre habe ich es seit je her, und schon auf meiner allerersten Modellbahnanlage in meiner Kindheit bissen sich bereits die Züge in den Schwanz ;-)

Ein richtig langer Güterzug ist zur Zeit bei mir auch im Entstehen, allerdings haben bei so langen gemischten Zügen nicht alle Güterwagen optimale Laufeigenschaften. Ferner muss dann auch hierfür erst mal der Schattenbahnhof fertig sein, weil das Gleis, auf dem der Güterzug zur Zeit fährt, kaum mehr möglich lässt.

Bin gespannt, was bei Dir dann später alles gesteuert werden wird. Sieht auf jeden Fall schon mal sehr gut aus :-) ich selbst fahre komplett analog, weil meine Loks und Wagen teilweise über 30 Jahre alt sind.

Viele Grüße,
Christoph
Und treffen wir uns nicht in dieser Welt, treffen wir uns in Westerfeld...
» Mein Modellbahn-Blog: www.westerfelder-echo.de
» Mein Modellbahn-Thread: stummiforum.de - westerfeld
Pinball
Ehemaliger Benutzer

Re: Neues aus Westerfeld

#27

Beitrag von Pinball »

Hallo Christoph

Deine Anlage hat es mir echt angetan.
Werde auf jeden Fall am Ball bleiben.

Von der Steuerung fahre ich seit 2 Jahren Digital. Ich bin ein grosser Güterfan und will Züge zwischen 3 und 4 Metern fahren.
Inzwischen sind einige Personenzüge dazugekommen und seit deinem Beitrag habe ich entschlossen einige ICs noch zu bilden, bzw einige Personenwagen der Epoche 4 waren schon da.

Von der Steuerung wird es dann ein SpDrs60 Stellwerk was später bei Besuch auch von zwei Leuten Bedient werden soll um den Spielfaktor noch zu erhöhen. Thematisch soll Industrie und ein Werkbahnhof kommen sowie 2 oder 3 HPs für S Bahn wo die Ics dann durchrauschen können.
Aber das ist natürlich Abhängig vom Platz weil derzeit ist kein Raum frei

Gruss
Patrick
Benutzeravatar

Remo Suriani
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1953
Registriert: Mi 17. Jul 2013, 18:36
Nenngröße: N
Stromart: analog DC
Steuerung: analog und manuell
Gleise: Peco Code 55
Alter: 37

Re: Neues aus Westerfeld

#28

Beitrag von Remo Suriani »

Hallo Christopf,

auch wenn ich schon vor einer Zeit Deine Anlage entdeckt habe, habe ich es noch nicht geschafft, etwas zu schreiben und das muss ich unbedingt nachholen :-)

Das ist echt eine super Fahranlage und wunderschön großzügig. Da ich ein Fan von Gleisplänen (also beim Vorbild) bin, finde ich es besonders klasse u sehen, was Du Dir für eine Geschichte im Hintergrund mit den Gleisplänen der Umgebung ausgedacht hast und eine Geschichte um die Bahn gebaut hast. Dazu sieht auch Deine Gestalltung sehr vorbildgerecht aus. Verknüpft mit den Thema Hauptstrecke ist das wirklich eine tolle Anlage.
Und Deine Zeichenkünste sind auch sehr sehenswert. Du könntest gleich Anlagenzeichner für Planungsvorschläge werden (Ich vermute, die Wandbilder sind auch alle selbstgezeichnet? )

Die Weiche macht auch richtig was her. Wobei, wenn Du es schon mit den Weichen so genau nimmst: Dann bist Du etwas schnell unterwegs auf dem Video. Denn auch wenn sie noch schon schlang aussehen mag, in ech lässt die gerade mal 50km/h zu. Aber nimm das nicht zu ernst, Radien sind ja eh nicht vorbildgerecht umzusetzten.

Ich bleib auf jeden Fall dran, auch wenn ich jetzt erstmal ein Spiel schauen muss
Viele Grüße
Dirk

Rheinfort
Übergabebahnhof an eingleisiger elektrifizierter Strecke (Ep V/VI)
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=96070

Lehnshallig
Zwischen Niebüll und Klanxbüll: nach Vorbild in Spur N
viewtopic.php?f=64&t=110645
Benutzeravatar

Threadersteller
Westerfeld
InterRegio (IR)
Beiträge: 172
Registriert: So 11. Okt 2015, 20:55
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: ganz altmodisch analog...
Gleise: Roco Line
Wohnort: Münster
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Neues aus Westerfeld

#29

Beitrag von Westerfeld »

@Patrik:
Bin sehr gespannt, wie es sich bei Dir weiter entwickeln wird und werde auch bei Dir weiterhin mal reinschauen :-) Vor allem bin ich dann natürlich auch auf Deine langen Züge gespannt, 3-4 Meter klingt nicht schlecht, entspricht auch etwa den Zuglängen bei mir. Ja, der Platz ist leider immer so eine Sache, aber ich drücke Dir die Daumen, dass Du eine passende Örtlichkeit findest und dein tolles Stellwerk dann auch zu echten Ehren kommt!

@Dirk:
Vielen Dank für deine Antwort! Habe mir Deine beiden Threads angeschaut und den über das geniale Marschbahn-Diorama bereits selbst schon vor einiger Zeit mal entdeckt, der Eindruck ist dort super wiedergegeben, ich liebe diese Strecke und fahre ja seit über 30 Jahren regelmäßig nach Sylt. Auch der Epoche VI-Bahnhof ist super. Da bekomme ich richtig Lust, auch mal wieder mehr mit den aktuellen Zügen zu machen. Das sieht beides echt super klasse aus! Ich finde es auch echt faszinierend, was in dieser Spur in Sachen Modellbau alles möglich ist.

Was den Kritikpunkt mit der Geschwindigkeit betrifft, der sind völlig gerechtfertigt! Vor allem auf der unteren Weiche ist der Zug leider immer viel zu schnell unterwegs, da fehlt noch ein Bauteil, das den Zug wieder runterbremst, wenn er auf der Gefällstrecke im unsichtbaren Teil zu viel Fahrt aufnimmt, das wird aber noch geändert und gefällt mir selbst nicht. Auch die Weiche selbst soll später noch durch eine längere ersetzt werden. Und eigentlich sollen später mal beide Anlagenteile sowieso getrennt gesteuert werden können und die Geschwindigkeiten besser angepasst werden können.

Ja, die Zeichnungen sind alle von mir. Im Hintergrund schreibe ich zur Zeit einen Roman, der in dieser fiktiven Stadt spielt, wobei es allerdings nur am Rande um das Thema Bahn geht. Bis das allerdings mal Form bekommen hat, werden noch ein paar Jährchen vergehen, mit dem Schreiben habe ich erst vor ein paar Monaten überhaupt angefangen, auch wenn die Idee schon bei meiner ersten Modellbahn zu dem Westerfeld-Thema entstand.

Zur Zeit habe ich gerade ein neues Bauprojekt begonnen, ich will meine alte Schule als Modell bauen. Die ersten Fenster habe ich gerade vorgestern von meinmodellhaus.de bekommen. Die Fassade soll bis zum Herbst fertig werden...

Ja, die Spiele schaue ich mir auch an, das gestern war ja nicht schlecht, mal hoffen, dass sie es gegen Italien oder Spanien auch durchhalten :-)
Und treffen wir uns nicht in dieser Welt, treffen wir uns in Westerfeld...
» Mein Modellbahn-Blog: www.westerfelder-echo.de
» Mein Modellbahn-Thread: stummiforum.de - westerfeld
Pinball
Ehemaliger Benutzer

Re: Neues aus Westerfeld

#30

Beitrag von Pinball »

Nabend Christoph

Du kannst auch 30 Jahre alte Lokomotiven Digitalisieren.
Die Decoder sind so gut das sie auch schaffen Loks der älteren Generation sehr schön zu steuern.

Ich habe gesehn das du auch Roco Loks besitzt. Ich habe auch Roco Loks die ich ca 1996 gekauft, auch gut 20 Jahre alt sind.
Es ist zwar etwas Fummelarbeit da das einstecken über die Schnittstelle zwar entfällt aber die Fahreigenschaften mit dem Roco Motor aus dieser Zeit sind einfach toll. Ich muss sogar sagen ich habe einige 151 aus dieser Zeit die fahren besser wie ein neues Modell..eigentlich Traurig.
Lediglich meine einzige Fleischmann 141 fährt natürlich durch den Blöden Rundmotor nicht so wirklich toll. aber ein Modell das stört mich nicht.

Zentrale Mässig habe ich mir die die Uhlenbrock Zentrale gekauft. ich bin damit zufrieden, da ich nur fahren will damit, da ich den Rest selber baue sehr zufrieden damit. zugegebenermassen ist die IB2 von Uhlenbrock Luxus aber ich möchte sie inzwischen nicht mehr missen und würde sie mir jederzeit wieder kaufen. Zum Bremsen nehme ich den Power 4 Booster auch von Uhlenbrock, einfacher geht es eigentlich nicht mehr.
Decoder nehme ich z.b, die Standard Decoder die du teilweise für 17 Euro bekommst. Reicht vollkommen.

Ich habe mich sehr lange gestreubt Digital zu fahren, aber als ich gesehn habe wie langsam und vorbildgetreu die Loks fahren können, wie genau man damit Rangieren kann, hat die Anschaffung einer Zentrale nicht mehr lange auf sich warten lassen. Und Elektronikmässig kennste ja jetzt ne Elektroniker der dir auch ein paar Schöne Schaltungen Zaubern kann.

Gruss
Patrick
Benutzeravatar

Threadersteller
Westerfeld
InterRegio (IR)
Beiträge: 172
Registriert: So 11. Okt 2015, 20:55
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: ganz altmodisch analog...
Gleise: Roco Line
Wohnort: Münster
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Neues aus Westerfeld

#31

Beitrag von Westerfeld »

Hi Patrick,

Danke für Deine Infos! So ganz ausgeschlossen ist für mich die Digitalisierung auch gar nicht mal, allerdings scheue ich tatsächlich zur Zeit noch die recht hohen Erstanschaffungs-Kosten. Als ich vor zwei Jahren mit dem Bau begann, hatte ich schon mal sehr ernsthaft darüber nachgedacht, zumal ich inzwischen auch einige neue Loks mit entsprechenden Schnittstellen habe. Auch überlege ich, ob ich erst mal nur einen Teil digital fahre und dann nach und nach ganz umsteige. Das würde bei der Anlage an sich gehen, weil sie aus drei recht getrennten Bereichen besteht. An sich würde es mir auch erst mal reichen, nur die Fahrzeuge digital zu steuern zu können. Mal schauen, die Vorteile von digital sind auf jeden Fall eine Überlegung wert.

Viele Grüße,
Christoph

PS: Die 141 von Fleischmann habe ich auch :-)
Und treffen wir uns nicht in dieser Welt, treffen wir uns in Westerfeld...
» Mein Modellbahn-Blog: www.westerfelder-echo.de
» Mein Modellbahn-Thread: stummiforum.de - westerfeld
Pinball
Ehemaliger Benutzer

Re: Neues aus Westerfeld

#32

Beitrag von Pinball »

Hallo

Ich habe mich erstmal eine geraume Zeit mit dem Thema beschäftigt.
War in einem Modellbahnladen und habe mich ein wenig informiert, einige Dinge hinterfragt.
Das Internet ist in solchen Fälchen auch ganz gut. Heraus kam, das die Herstellen das Digital auf den Markt werfen, der Kunde allerdings doch einiges selber machen muss.

Die Entscheidung für die Zentrale war damals das sie eigentlich alles kann was ich mir gewünscht hatte. Fahren und Schalten.
Das ich im Endeffekt damit allerdings nur fahre hat sich erst hinterher herausgestellt als klar war das ich das Spurplan Stellwerk nachbauen werde.
Und ehrlich ist eine Schaltung für Digital sogar einfacher als Früher Analog. Ausgereift ist Digital meiner Meinung nach allerdings auch nicht sobald du Dich entschliesst ohne PC Vorbildgetreu fahren zu wollen.

Im 2.ten Step habe ich dann mehrere Decoder Typen getestet und bin zu dem Entschluss gekommen, das Standard Decoder ausreichen für meine Erfordernisse. Bei neueren Modellen muss man dann leider auch die teureren PLUX 22 Decoder kaufen die ich persönlich nicht brauche, weil Führerstandsbeleuchtung mag zwar ne Feine Sache sind, aber meiner Meinung nach ist es eine Spielerei die ich bezahlen muss obwohl ich drauf verzichten könnte.

Fazit ist, Das Fahren ist toll. Die Fahr und Zugeigenschaften sind toll. Inzwischen ist ca 95 % meins Fahrzeugparks umgerüstet.

Gruss
Pat
Benutzeravatar

Threadersteller
Westerfeld
InterRegio (IR)
Beiträge: 172
Registriert: So 11. Okt 2015, 20:55
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: ganz altmodisch analog...
Gleise: Roco Line
Wohnort: Münster
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Neues aus Westerfeld

#33

Beitrag von Westerfeld »

Hallo Patrick,

Vielen Dank für die Infos über Deine Erfahrungen. Ich denke auch, dass man sich erst mal eine Weile einarbeiten muss. Bevor ich die Anlage digitalisiere würde wahrscheinlich sowieso erst mal eine kleine Testanlage bauen, um Erfahrungen zu sammeln. Ich könnte mir auch vorstellen, dass am Ende digital tatsächlich einfacher ist als analog, aber wenn ich Dein Stellwerk sehe und selbst Du dafür eine Zeit gebraucht hast, werden es bei mir wahrscheinlich astronomische Zeiträume sein ;-) Ist auf jeden Fall gut zu wissen, mit welchen Systemen Du gute Erfahrungen gemacht hast. Auf die letzte Präzision kommt es bei mir nicht an, denn trotz allem fahren bei mir vergleichsweise auch dann immer noch recht wenig Züge gleichzeitig, wenn alle Gleise des Schattenbahnhofs in Betrieb sind.

Viele Grüße,
Christoph
Und treffen wir uns nicht in dieser Welt, treffen wir uns in Westerfeld...
» Mein Modellbahn-Blog: www.westerfelder-echo.de
» Mein Modellbahn-Thread: stummiforum.de - westerfeld
Pinball
Ehemaliger Benutzer

Re: Neues aus Westerfeld

#34

Beitrag von Pinball »

Guten Morgen

Das STW zb ist Sstemunabhängig.
Mein Gleisfreimelder wurde für Digital gebaut.
Wenn man jetzt z.b Märklinbahner ist oder wie du Analog fährt kann man das STW auch nutzen. Lediglich die GFM muss dann angepasst werden das sie die ReedRelais schaltet.

Gruss
Patrick
Benutzeravatar

Threadersteller
Westerfeld
InterRegio (IR)
Beiträge: 172
Registriert: So 11. Okt 2015, 20:55
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: ganz altmodisch analog...
Gleise: Roco Line
Wohnort: Münster
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Neues aus Westerfeld

#35

Beitrag von Westerfeld »

Heute noch mal von mir ein paar aktuelle Fotos aus Westerfeld:
Bild

Inzwischen habe ich die Burg Greifenstein weiter gebaut, ganz fertig ist sie aber immer noch nicht:
Bild

Bild

Außerdem gibt es mit der 23 105 (Roco Museumsedition) nun endlich eine Dampflok in Westerfeld, die hat irgendwie noch gefehlt. Wichtig war mir, dass es irgendeine Museumslok sein sollte, die auch in meinen 80er-Jahre Verkehr passt. Schade, dass das Vorbild so ein trauriges Schicksal ereilte.
[img]hhttps://www.traluna.com/uploads/2016/07/2016-07 ... 68x512.jpg[/img]

Und nun mal ein etwas anderes Video; vor der angekündigten Dampflok kam natürlich noch der ganze Planverkehr, so dass sich ein kleiner Querschnitt durch den Personenverkehr der 80er Jahre ergibt:


Ein weiterer Neuzugang ist der Quick-Pick von ACME, mit dem sich die Zusammenstellungen der Züge weiter beleben lassen. Diese Wagen kamen ja nicht nur in Schnell- und FD-Zügen sondern kamen auch in IC-Zügen zum Einsatz.
Bild

Bild

Hier der FD Schwarzwald in der Zusammenstellung Anfang der 90er Jahre, ein kurzer, interessanter Zug, der letzte Wagen fehlt auf dem Foto, aber die Zusammenstellung ist auch so eine Weile gewesen.
Bild

Soweit von mir, wünsche schon mal eine schönes Wochenende!
Zuletzt geändert von Westerfeld am Di 8. Mai 2018, 00:21, insgesamt 1-mal geändert.
Und treffen wir uns nicht in dieser Welt, treffen wir uns in Westerfeld...
» Mein Modellbahn-Blog: www.westerfelder-echo.de
» Mein Modellbahn-Thread: stummiforum.de - westerfeld
Pinball
Ehemaliger Benutzer

Re: Neues aus Westerfeld

#36

Beitrag von Pinball »

Moin Moin

wie immer tolle Bilder deiner Anlage und Züge.
Der Quick Pick ist toll..ich habe den in Blau/beige.

Das mit der Museumsdampflok ist eine tolle Idee..das könnte mir auch gefallen allerdings dann vllt einer 50er oder 44er

Gruss
Patrick
Benutzeravatar

Threadersteller
Westerfeld
InterRegio (IR)
Beiträge: 172
Registriert: So 11. Okt 2015, 20:55
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: ganz altmodisch analog...
Gleise: Roco Line
Wohnort: Münster
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Neues aus Westerfeld

#37

Beitrag von Westerfeld »

Hi Patrick,

In blau-beige ist der Quick Pick auch nicht schlecht und ich überlege, ob ich ihn mir vielleicht sogar auch noch anschaffe. Kann mich noch an die einsätze im Vorgänger des FD Mozart Paris/Strasburg - Salzburg/Wien erinnern. Als der Zug dann als FD fuhr, waren die blau-beigen Wagen schon weitgehend verschwunden.

Ja, so ganz ohne Dampflok ist ja irgendwie auch schade. Eine 44 oder 50 hätte mich auch gereizt, schön wäre auch 41 360 als Modell, ab die gibt es glaube ich gar nicht bzw. gab es nie. Die 23 105 stand neulich überraschned im Schaufenster des hiesigen Secondhand-Modellbahnladens und passte genau ins Konzept.

Viele Grüße,
Christoph
Und treffen wir uns nicht in dieser Welt, treffen wir uns in Westerfeld...
» Mein Modellbahn-Blog: www.westerfelder-echo.de
» Mein Modellbahn-Thread: stummiforum.de - westerfeld
Pinball
Ehemaliger Benutzer

Re: Neues aus Westerfeld

#38

Beitrag von Pinball »

Hallo

Ich habe etwas länger Recherieren müssen um eine geeignete Zugbildung für den blau/beigen Quick Pick zu finden.
So wirklich fündig bin ich nicht geworden. Ich habe dann klassisch Eurofima Wagen in rot/beige und blau/beige gekauft und habe noch 3 orange Eurofimas der FS eingekuppelt. Inzwischen ist der Zug nun 10 Teilig. Er soll dann von einer 103 gezogen werden.

Zugbildung ist nun
3 x 1.Klasse
1 x 1./2. KLasse
1 x Quick Pick
4 x 2. Klasse
1 x Packwagen

Das mit dem QP ist ja lustig. ich überlege mir noch den rot/beigen zu kaufen um evlt ein bisschen Varieren zu können später

Gruss
Patrick
Benutzeravatar

Threadersteller
Westerfeld
InterRegio (IR)
Beiträge: 172
Registriert: So 11. Okt 2015, 20:55
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: ganz altmodisch analog...
Gleise: Roco Line
Wohnort: Münster
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Neues aus Westerfeld

#39

Beitrag von Westerfeld »

Hi Patrick,

Der Zug, den du zusammenstellen möchtest erscheint mir auch als IC etwas A-Wagen-lastig, weil AB-Wagen eigentlich nur in Schnellzügen liefen, diese aber dann nicht so viele A-Wagen hatten. Aber ich lasse mich hier gerne auch eines besseren belehren.

Bewusst kenne ich nur noch einen Zug, der einen blau-beigen Quick Pick hatte, der besagte Schnellzug D 265 Mozart, der aus ÖBB und SNCF-Wagen bestand, ab und zu führte er an der Spitze noch einen Dm. Aus dem Zug wurde später ein FD.

Die Zusammenstellung müsste damals
Dm
5 ÖBB B-Wagen
blau beiger Quick Pick
1 ÖBB A-Wagen
2 ÖBB-B-Wagen
1 SNCF Corail-B-Wagen
1 SNCF Eurofima A-Wagen
1 SNCF Corail B-Wagen

gewesen sein, ohne letzte Gewähr, weil sich die Zusammenstellung als FD dann etwas änderte, aber da hatte er bereits dann einen rot-beigen Quick Pick. Bei der Lage des ÖBB-A-Wagens bin ich mir nicht sicher, da meine Fotos von dem Zug hier leider widersprüchlich sind, einmal lief hinter dem Quick Pick ein A- und einmal ein B-Wagen.

Hier der Schnellzug 1982:
Bild

Und hier der FD-Zug ein Jahr später, dann mit rot-beigen Quick Pick
Bild

Die blau-beigen QP-Wagen fuhren aber definitv aber auch in anderen Schnellzügen, bevorzugt natürlich in internationalen.
Zuletzt geändert von Westerfeld am Di 8. Mai 2018, 00:19, insgesamt 1-mal geändert.
Und treffen wir uns nicht in dieser Welt, treffen wir uns in Westerfeld...
» Mein Modellbahn-Blog: www.westerfelder-echo.de
» Mein Modellbahn-Thread: stummiforum.de - westerfeld
Pinball
Ehemaliger Benutzer

Re: Neues aus Westerfeld

#40

Beitrag von Pinball »

Hallo

Vielen Dank für die Pics.
Ich habe mir jetzt halt nen Zug aus der Fantasie gebildet der evlt so hätte gefahren werden können.
Ich fand die Idee mit dem Orangen schon relativ interessant, wie gesagt leider gibt es wenig Infos.

Von der Idee dachte ich mir halt ne IC der 80er Jahre als Internationaler Zug der evlt auch Grenzüberschreitet fährt, daher auch Wagen der FS
Ein Blinkfang später auf der Anlage so als kleines Schmankerl.
Ich bin da Leider nicht so wirklich fit, habe ein bisschen im Netz gesucht. Leider ist das Thema Quick Pick nicht ganz so einfach

Gruss
Patrick
Benutzeravatar

Threadersteller
Westerfeld
InterRegio (IR)
Beiträge: 172
Registriert: So 11. Okt 2015, 20:55
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: ganz altmodisch analog...
Gleise: Roco Line
Wohnort: Münster
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Neues aus Westerfeld

#41

Beitrag von Westerfeld »

Ja, zum Thema Quick Pick, gerade dem blau-beigen, gibt es leider wenig Infos, das liegt allerdings auch daran, dass diese Wagen ab 1983 verschwanden und ich in den dann neuen FD-Züge nur noch rot-beigene QP gesehen habe, alle blau-beigen Quick-Picks habe ich zumindest nur vor 1983 gesehen, da aber dann dafür häufiger.

Was die FS-Wagen in IC-Züge betrifft, es muss in den 90er Jahren mal einen EC aus Rom nach München/Nürnberg gegeben haben, den ich leider nie im Original gesehen habe, der Zug hatte tatsächlich eine 103 zumindest ab München und auch die typische IC-Zusammenstellung mit 3 A-, WR- und 7 B-Wagen. Welcher Nationalität der Speisewagen war, weiß ich allerdings nicht, kann sogar auch ein Italiener gewesen sein.

IC-Züge mit ausländischen Wagen in der klassischen Blockzugbildung, die in den 80ern noch nicht überall verbreitet war, fand ich immer sehr faszinierend. Ein Beispiel ist der IC Johann Strauß, der schon Anfang der 80er Jahre die Blockzugbildung htate, aber komplett aus ÖBB-Wagen bestand.

Bei den Quick Picks habe ich das Gefühl, dass sie nur in Deutschland und Österreich liefen, ganz sicher bin ich mir da aber nicht. Wenn ich mal viel Geld habe, hätte ich Lust mit dem blau-beigen QP mal den D 265 fahren zu lassen.

Ein weiterer QP-Kanaditat mit internationalen Wagen ist wohl auch der D 203 Loreley gewesen, der SBB, DB und tatsächlich zumindest auch italienische Kurswagen hatte, wobei der glaube ich längere Zeit eventuell auch nur einen "echten" Speisewagen hatte.

Dieses Bild bei Drehscheibe-online vom Schnellzug Donaukurier kannte ich noch nicht, auch der Zug ein schönes Vorbild mit blau-beigen QP
http://www.drehscheibe-online.de/foren/ ... 31,5780765

Und ansonsten, ein bisschen Fantasie darf ansonsten ja auch sein :-)

Viele Grüße,
Christoph
Und treffen wir uns nicht in dieser Welt, treffen wir uns in Westerfeld...
» Mein Modellbahn-Blog: www.westerfelder-echo.de
» Mein Modellbahn-Thread: stummiforum.de - westerfeld
Ruhrpotttom
Ehemaliger Benutzer

Re: Neues aus Westerfeld

#42

Beitrag von Ruhrpotttom »

Hallo Christoph,

schöne Bilder von langen Zügen zeigst du uns hier. :gfm:
Ich habe eine 41360 von Minitrix aus den 90ern.
Schau doch mal in der Bucht ob es die auch von Trix gab.
Meine hat auch die silbernen Kesselringe wie die Museumslok aus Oberhausen.

Viele grüße Thomas.
Benutzeravatar

Threadersteller
Westerfeld
InterRegio (IR)
Beiträge: 172
Registriert: So 11. Okt 2015, 20:55
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: ganz altmodisch analog...
Gleise: Roco Line
Wohnort: Münster
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Neues aus Westerfeld

#43

Beitrag von Westerfeld »

Hi Thomas,

Danke für die Info :-) Leider gibt/gab es die 41 360 (wie auch z.B. auch den historischen Intercity Hanseat) tatsächlich nur in Spur N, aber was nicht ist, kann ja noch mal werden. Auf jeden Fall eine tolle Lok, deren Vorbild und auch deren Sound ich liebe :-) Als der Hanseat vor ein paar Jahren in Spur N erschien, war ich fast dabei zu überlegen, die Spurweite zu wechseln ;-)

Viele Grüße,
Christoph
Und treffen wir uns nicht in dieser Welt, treffen wir uns in Westerfeld...
» Mein Modellbahn-Blog: www.westerfelder-echo.de
» Mein Modellbahn-Thread: stummiforum.de - westerfeld
Pinball
Ehemaliger Benutzer

Re: Neues aus Westerfeld

#44

Beitrag von Pinball »

Westerfeld hat geschrieben:Ja, zum Thema Quick Pick, gerade dem blau-beigen, gibt es leider wenig Infos, das liegt allerdings auch daran, dass diese Wagen ab 1983 verschwanden und ich in den dann neuen FD-Züge nur noch rot-beigene QP gesehen habe, alle blau-beigen Quick-Picks habe ich zumindest nur vor 1983 gesehen, da aber dann dafür häufiger.

Was die FS-Wagen in IC-Züge betrifft, es muss in den 90er Jahren mal einen EC aus Rom nach München/Nürnberg gegeben haben, den ich leider nie im Original gesehen habe, der Zug hatte tatsächlich eine 103 zumindest ab München und auch die typische IC-Zusammenstellung mit 3 A-, WR- und 7 B-Wagen. Welcher Nationalität der Speisewagen war, weiß ich allerdings nicht, kann sogar auch ein Italiener gewesen sein.

IC-Züge mit ausländischen Wagen in der klassischen Blockzugbildung, die in den 80ern noch nicht überall verbreitet war, fand ich immer sehr faszinierend. Ein Beispiel ist der IC Johann Strauß, der schon Anfang der 80er Jahre die Blockzugbildung htate, aber komplett aus ÖBB-Wagen bestand.

Bei den Quick Picks habe ich das Gefühl, dass sie nur in Deutschland und Österreich liefen, ganz sicher bin ich mir da aber nicht. Wenn ich mal viel Geld habe, hätte ich Lust mit dem blau-beigen QP mal den D 265 fahren zu lassen.

Ein weiterer QP-Kanaditat mit internationalen Wagen ist wohl auch der D 203 Loreley gewesen, der SBB, DB und tatsächlich zumindest auch italienische Kurswagen hatte, wobei der glaube ich längere Zeit eventuell auch nur einen "echten" Speisewagen hatte.

Dieses Bild bei Drehscheibe-online vom Schnellzug Donaukurier kannte ich noch nicht, auch der Zug ein schönes Vorbild mit blau-beigen QP
http://www.drehscheibe-online.de/foren/ ... 31,5780765

Und ansonsten, ein bisschen Fantasie darf ansonsten ja auch sein :-)

Viele Grüße,
Christoph
Hallo

Ja 1983 war ich zarte 7 Jahre alt..Mein Vater war auch Eisenbahnfan konnte mir aber zu den Quick Picks auch keine genaueren Infos geben.
Ich finde natürlich eine Originale Zugreihung immer toll und auch faszinierend, aber etwas Fantasie und Freiheiten sollten schon sein.
Mein gebildeter Zug ist ja aus der Epoche und ich habe für mich da halt nen Kompromiss gefunden, aus einem Langen und etwas Bunten IC, der bestimmt das Auge des Betrachters faszinieren wird wenn es dann soweit.

Ich muss auch Zugeben ich kenne mich mit der Bildung von Personenzügen, ausser S-Bahnen und REs nicht wirklich aus, da meine Liebe dem Güterverkehr gilt und vor einem Jahr noch kein P Zug in meinem Besitz war ausser die S-Bahn Wendezüge.

Der Donaukurier gibt es inzwischen als ACME Set. Leider zu spät gesehn.
Ich habe jetzt den BB QP und werde mir den roten auch noch zulegen. Der Rest ist meine Freiheit ;-)

Gruss
Patrick
Benutzeravatar

Threadersteller
Westerfeld
InterRegio (IR)
Beiträge: 172
Registriert: So 11. Okt 2015, 20:55
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: ganz altmodisch analog...
Gleise: Roco Line
Wohnort: Münster
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Neues aus Westerfeld

#45

Beitrag von Westerfeld »

Hi Patrick,

Klar, darf die Fantasie mitspielen. Es macht ja auch manchmal gerade Spaß, sich Zugläufe auszudenken, die es nicht gab, und wir die Ausgesehen haben könnten. Ich erfinde zur Zeit auch gerade einen Zug für meine Anlage, den es nie gegeben hat, und wo ich auch noch überlege, wie der ausgesehen haben könnte, soll ein Nachtschnellzug in die Schweiz gewesen sein.

Liebäugle in Moment mit dem Donaukurier, allerdings sind diese Sets von ACME immer ein ziemlicher Kostenfaktor, weil man immer gleich komplett zugreifen oder es ganz sein lassen muss, und der Donaukurier selbst war ja nicht gerade ein kurzer Zug, der sich allein mit den beiden Sets leider nicht komplettieren lässt, wobei die Sets aber einen guten Grundstock liefern.

Falls Du Fragen zur Zugbildung aus den 80ern hast, kannst du aber gerne immer auf mich zukommen, alles weiß ich aber natürlich auch nicht ;-)

Viele Grüße,
Christoph
Und treffen wir uns nicht in dieser Welt, treffen wir uns in Westerfeld...
» Mein Modellbahn-Blog: www.westerfelder-echo.de
» Mein Modellbahn-Thread: stummiforum.de - westerfeld
Pinball
Ehemaliger Benutzer

Re: Neues aus Westerfeld

#46

Beitrag von Pinball »

Hallo

Ja ACME Wagen sind nicht billig..aber wirklich top Wagen.

Auf das Angebot mit der ZUgbildung komme ich bestimmt mal zurück.
Danke

Gruss
Patrick

Fremoscout
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 69
Registriert: Do 28. Feb 2013, 21:44
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Intellibox IR
Gleise: Roco Märklin
Wohnort: Münsterland
Alter: 38
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Neues aus Westerfeld

#47

Beitrag von Fremoscout »

Sieht klasse aus. Auch deine IC Variante.
Habe nun den Rheingold komplett im Längenmasstab 1/87 und auch alle Speisewagen.
Da macht es spass auf Paradestrecken zu fahren. Nur ne 103 sieht nich aus, auf einer Nebenbahnstrecke ohne Oberleitung.

Gruss Tobias
Gruss
Tobias
SUCHE MEC IM MÜNSTERLAND NORD,
oder welche die in Emsdetten einen MEC gründen wollen


Befreit die Moba von Drehwurm. Baut mehr Strecke und Module.

Borkumer Modulnorm
Benutzeravatar

Threadersteller
Westerfeld
InterRegio (IR)
Beiträge: 172
Registriert: So 11. Okt 2015, 20:55
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: ganz altmodisch analog...
Gleise: Roco Line
Wohnort: Münster
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Neues aus Westerfeld

#48

Beitrag von Westerfeld »

Hi Tobias,

Danke für Deine Antwort!

Aus welcher Epoche stellst du den Rheingold dar? Hast du Bilder? Das was bei mir als Rheingold fuhr, war an sich nur ein Sammelsurium aus den ganzen A-Wagen, aber es kam so in etwa hin für die späten 70er/frühen 80er Jahre. Ich wollte vor allem mal dem Barwagen von Lima Auslauf geben, den 1981 noch in dem Zug gesehen habe.

Was die fehlende Oberleitung betrifft, hast Du natürlich recht, aber die soll noch kommen, also auch die eingleisige Strecke wird später natürlich auch noch elektrifiziert. An der eingleisigen Strecke stehen noch gar keine Masten, die kommen aber noch, sobald ich die Schienen endgültig verlegt habe.
Und treffen wir uns nicht in dieser Welt, treffen wir uns in Westerfeld...
» Mein Modellbahn-Blog: www.westerfelder-echo.de
» Mein Modellbahn-Thread: stummiforum.de - westerfeld

Fremoscout
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 69
Registriert: Do 28. Feb 2013, 21:44
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Intellibox IR
Gleise: Roco Märklin
Wohnort: Münsterland
Alter: 38
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Neues aus Westerfeld

#49

Beitrag von Fremoscout »

Moin,

Epochal kann ich die Garnitur ab 62 fahren mit 1 Grossraum, 3 Abteil und dem Barwagen. Alle Ep3 beschriftet. Zugtierchen ist bei Wechselstorm ne V200 von Piko und bei Gleichstrom ne V200 von Roco.

Die andere Garnitur besteht aus 1 Grossraum und 2 Abteil, dazu kann ich wählen zwischen den beiden Domcar Varianten mit 4 bzw. 8 Fenster in der Kuppel und zwischen Speisewagen mit Pantographen oder Buckelspeisewagen. Alle mit Computernummern. Zugtierchen ist hier ab Ep4 ne Br 103 von Roco Gleichstrom und bei Wechselstrom ab Ep5 ne umlackierte Br 286. Als Zusatzwaggon kann ich ab Ep.5 noch einen Beige-roten Gepäckwaggon und einen Steuerwaggon anhängen. Aber die beiden Ep5 Waggons und Lok sind nur aus meiner Fantasie geboren und weil ich ne Garnitur für die Borkumer Module brauchte.

Fotos hab ich leider noch keine.

Gruss Tobias
Gruss
Tobias
SUCHE MEC IM MÜNSTERLAND NORD,
oder welche die in Emsdetten einen MEC gründen wollen


Befreit die Moba von Drehwurm. Baut mehr Strecke und Module.

Borkumer Modulnorm
Benutzeravatar

Threadersteller
Westerfeld
InterRegio (IR)
Beiträge: 172
Registriert: So 11. Okt 2015, 20:55
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: ganz altmodisch analog...
Gleise: Roco Line
Wohnort: Münster
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Neues aus Westerfeld

#50

Beitrag von Westerfeld »

@Tobias: Klingt interessant mit den umlackierten Loks und Wagen. Fotos wären interessant :-) Der Rheingold fuhr ohnehin nur bis 1987, hat also die Epoche V knapp nicht mehr erlebt.

Von mir nach einer längeren Pause nun mal wieder ein paar neuere Bilder, inzwischen ist auf der Anlage eine Art "Donau Kurier" oder "Wörthersee" unterwegs - "Wörthersee Kurier" :baeh: - es kommt noch mindestens ein ÖBB-Wagen in Kürze dazu. Primär ging es darum, dem Quick Pick von ACME mal etwas Auslauf zu geben. Zwar wäre hier der blau-beigene auch sehr interessant, aber der rot-beigene war für mich universeller einsetzbar, weil ich ihn auch für die Nachbildung einiger IC-Züge brauche...
Bild

Bild

Vom Wörthersee hier auch noch mal zwei Vorbildfotos (nur schlecht aus dem Album abfotografiert):
Bild

Bild

Fahrt in den Urlaub durch Westerfeld aus Sicht des Reisenden (wobei - ömm, das ist auf der Anlage eigentlich die Fahrtrichtung nach Norden) ;-)
Bild

Meine Variante vom Wörthersee ist nicht ganz authentisch, ein bisschen Fantasie darf ja auch mal sein ;-) Insbesondere der Roco-ABvmz227 gehört nicht in den Zug, aber er passte gut rein :-)

Noch ein neu-Zugang aus dem Secondhand-Laden, der Kakadu-Speisewagen für einen Berlin-Schnellzug der frühen 80er Jahre:
Bild

Im Landschaftsbau hat sich in den letzten Monaten leider nicht wirklich viel getan, hier noch mal der Blick auf den Nordbahnhof:
Bild

Und noch mal ein neueres, längeres Video:


Einen ausführlicheren Bericht gibt es zudem noch im Westerfelder Echo...

Viele Grüße,
Christoph
Zuletzt geändert von Westerfeld am Di 8. Mai 2018, 00:18, insgesamt 1-mal geändert.
Und treffen wir uns nicht in dieser Welt, treffen wir uns in Westerfeld...
» Mein Modellbahn-Blog: www.westerfelder-echo.de
» Mein Modellbahn-Thread: stummiforum.de - westerfeld
Antworten

Zurück zu „Meine Anlage“