Polkritz - Bahnsteige - unendlich viel Kleinkram

Bereich zur Vorstellung der eigenen Modellbahnanlage.

Gewünscht sind insbesondere Fotos, technische Daten, Gleispläne und evtl. auch Berichte über die Entstehung. Die Anlage sollte in einem "vorzeigbaren Zustand" sein, für reine Rohbauberichte ist das Forum "Anlagenbau".

Bitte startet in diesem Bereich für jede Anlage einen eigenen Thread!
Benutzeravatar

Threadersteller
Mausebär
InterCity (IC)
Beiträge: 874
Registriert: Mo 8. Okt 2012, 21:39
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Steuerung: Teilautomatik / Manuell
Gleise: Weinert / Peco
Alter: 50
Deutschland

Polkritz - in HO durch Preußen - Sonntagsrundgang

#251

Beitrag von Mausebär » So 11. Sep 2016, 10:35

Guten Morgen Stummis,

das Wetter ist aktuell super - das sollte man noch ein wenig nutzen. Kurz und gut - letzte Woche habe ich nicht viel an der Moba gemacht. Deshalb geht`s heute zurück zum bestehenden Teil - da gibt es ja immer ein paar Bildchen :D

Im Bahnhof Polkritz ....

Bild

Ein Eil- und ein Güterzug begegnen sich auf der Strecke

Bild

Eine 50-er fährt mit ihrem Güterzug in Polkritz ein

Bild

Am Bahnübergang

Bild

Güterwagen werden geholt (oder gebracht) - Rangierszene im kleinen Industriegebiet - aufgenommen von der Bahnsteigbrücke

Bild

Unterwegs mit einem Personenzug

Bild

An Gleis 2 steht ein Schnellzug zur Abfahrt bereit, während die 41-er mit Eilzug einfährt

Bild

Ausfahrt eines Personenzuges

Bild

Am Güterschuppen

Bild

Im BW

Bild

Eine 93-er bringt einen NG nach Plokritz ....

Bild

Eine weitere 50-er wird für den nächsten Einsatz benötigt und rollt auf die Drehscheibe ...

Bild

Und hier noch neue Szenen - ich bin selber auch immer mal wieder überrascht :) ......

Hier eine Aufnahme von der Rückseite des kleinen Kurztunnels, durch den die Nebenbahn die Hauptstrecke unterquert ....

Bild

Blick in die Schrebergärten

Bild

Das soll es für heute gewesen sein, Euch allen noch einen schönen Sonntag und bis bald ....

Viele Grüße

Holger



...... noch ein kleiner Nachschlag ....... :D

Bild
hier geht`s zum Neubau meiner Anlage Polkritz (ab S.22)
https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 0#p1696617

+ hier nach Altpolkritz
https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 3#p1520669


Wuschee
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 259
Registriert: Mi 4. Nov 2015, 14:20

Re: Polkritz - in HO durch Preußen - Sonntagsrundgang

#252

Beitrag von Wuschee » So 11. Sep 2016, 10:54

Moin Holger,

ich kam, sah und bin begeistert!!!!! :gfm:

Erstmal finde ich es auffällig was für ein Unterschied es macht wenn man die Bilder der ersten Seite und der Folgenden betrachtet. Was Belichtung so alles ausmachen kann. Deine ersten Fotos habe nicht mal ansatzweise erahnen lassen was für einen großenartigen Modellbau du hier zeigst.
Ich bin wirklich hellauf begeistert!

An deiner Analge gefällt mir besonders, dass es ein großen Bahnhof gibt, aber auch kleine Nebenbahnen und zweigleisige Hauptstrecken ohne das es nur ansatzweise überladen wirkt. Überall gibt es tolle Details und auch deine Botanik gefällt mir gut!

Dem Fass den Boden ausschlagend ist allerdings in meinen Augen das Licht in dem du deine Anlage fotografierst. Hast du ein großes Dachfenster oder wie kommt es das alles so wirkt als wäre es gleichmäßig im Sonnenlicht? In meinen Augen die mit am besten beleuchtete Anlage im Forum, das sieht wirklich super aus und gibt den Fotos deiner Moba eine einzigartige, natürliche Stimmung. Gefällt mir einfach suuuuper gut!!!

Daher freue ich mich auch sehr auf weitere Bilder, dein Sonntagsrundgang war ein Genuss!

Bis dahin, liebe Grüße
Johann

Hier geht es in die Kleinstadt Lindental & Umgebung: http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=130049

Benutzeravatar

schnuffi02
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2556
Registriert: Fr 16. Nov 2012, 19:41
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Intellibox II
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Efringen-Kirchen
Deutschland

Re: Polkritz - in HO durch Preußen - Sonntagsrundgang

#253

Beitrag von schnuffi02 » So 11. Sep 2016, 12:22

Hallo Holger,

schaue mal wieder neidvoll auf deine Begrünung - echt super :gfm:

Deine Schrebergärten habe ich auch noch nicht aus dieser Perspektive gesehen - da kann ich mir noch eine Menge Anregungen holen.

Das lange Gras bei dir ist das Fertiggras oder mit dem E-Stat gemacht ?

Du kannst ruhig öfters auch Bilder von dem alten Anlagenteil zeigen - werden auch sehr gerne gesehen.

Dir noch einen schönen Sonntag

LG

Wolfgang
Grüsse aus dem Markgräflerland sendet

Wolfgang


Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen. (I. Kant)

Meine Anlage: (im Bau) [url]viewtopic.php?f=64&t=133356

Anlagenbau: (Kleine Objekte) viewtopic.php?f=15&t=133528

Benutzeravatar

derOlli
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1554
Registriert: Di 14. Jan 2014, 08:35
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: RocRail, OpenDCC
Gleise: Tillig / PECO
Wohnort: Berlin
Alter: 51
Deutschland

Re: Polkritz - in HO durch Preußen - Sonntagsrundgang

#254

Beitrag von derOlli » So 11. Sep 2016, 12:50

Hallo Holger,

ich bin mal wieder begeistert von deinen Bildern. Ich habe mir jetzt verschiedene Sorten Schotter bestellt. Mal sehen ob ich auch so eine Landschaft wie du hinbekomme. Auf deiner Anlage sieht alles so echt aus :gfm:
Jedes mal wenn ich mir die Bilder anschaue entdecke ich neue Details.
Gruß von Olli


Über einen Besuch in meinem Kellerland würde ich mich freuen:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=110273

Neu: Hier geht es zu meinem Video vom FiddleYard. Einfach auf das Bild klicken. :D

Bild

Benutzeravatar

Andy_1970
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1522
Registriert: Do 30. Jul 2015, 16:37
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: digital / manuell
Gleise: Peco Code 55
Wohnort: Lohmar / NRW
Alter: 48

Re: Polkritz - in HO durch Preußen - Sonntagsrundgang

#255

Beitrag von Andy_1970 » So 11. Sep 2016, 18:26

Hallo Holger, :D
Klasse, wieder ein toller Fotorundgang durch Pokritz! :P :gfm:
Diesmal fällt es sehr schwer, nur ein einziges Lieblings-Bild zu benennen.

Dieses Bild hier:
Bild

Mittendrin im Rangiergeschäft mit der pr. T16.1, Tolle Perspektive und viel Leben drum herum.

Auf diesem Bild
Bild

kommt die Tiefe der Landschaft sehr gut "rüber". Weil die Lok zum Teil verdeckt ist, wirkt die Szene nicht gestellt, sondern so, als ob man den Zug im letzten Moment bemerkt hat und noch gerade so einen Blick au diesen werfen kann.

Bei dieser Bw-Atmosphäre
Bild

hört man das Zischen der Zylinderhähne und das Klacken der Räder bei der Fahrt auf die Drehscheibe :charles: :gfm:

Die zufällige Begegnung der Züge:
Bild
strahlt trotz der geringen Geschwindigkeit Betriebsamkeit und Dynamik aus. :gfm:

Die anderen Fotos sind natürlich auch alle sehr schön. Jetzt muss ich Schluss machen, weil ich noch eine Runde durch Polkritz drehen möchte. :wink:
Viele Grüße
Andy

H0-Projekt Ottbergen: viewtopic.php?f=64&t=126993&p=1417767#p1417767
hier geht´s zum aktuellen N-Projekt Dreyenbeck: viewtopic.php?f=15&t=139390

Benutzeravatar

Railstefan
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4493
Registriert: Fr 30. Okt 2009, 12:31
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: analog und Intellibox
Gleise: Märklin K mit AC+DC
Wohnort: Rheinland
Alter: 50
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Polkritz - in HO durch Preußen - Sonntagsrundgang

#256

Beitrag von Railstefan » Mo 12. Sep 2016, 09:58

Hallo Holger,

da gibt es fast keine weiteren Kommentare hinzuzufügen, man fühlt sich einfach "vor Ort" :D - es fehlen nur die Geräusche und Düfte...

Zu dem Bild am Güterschuppen, das Andy schon hervorgehoben hat, fällt mir ebenfalls kaum ein weiterer Kommentar ein, außer dass du vielleicht die Seilzuganlagen und die Weichenmechanik noch vor wildgewordenen Autofahrern schützen könntest - es sei denn dort gibt es einen ausreichenden Höhenunterschied, den man auf den Bildern nicht erkennen kann.
Vielleicht so ein Zaun aus Stahlpfosten (Schienenprofile?) mit 2 Drähten drin. So einen kannst du z. B. beim dampfenden Willi in Neustadt sehen: http://www.stummiforum.de/viewtopic.php ... start=3283

Ansonsten: bitte nicht nachlassen mit deinen Foto-Touren in Polkritz und Umgebung

Gruß
Railstefan
Unser Modellbahnverein: http://www.MEC-Erkrath.de
Meine Straßenbahn-Anlage hier im Forum: viewtopic.php?f=172&t=155557

Ebenfalls im Klub bekennender Marzibahner :redzwinker:

Benutzeravatar

alex57
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2783
Registriert: Sa 1. Dez 2012, 00:28
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Ecos
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Hennef / NRW
Alter: 61
Deutschland

Re: Polkritz - in HO durch Preußen - Sonntagsrundgang

#257

Beitrag von alex57 » Mo 12. Sep 2016, 21:45

Hallo Holger,

nach ne Woche Urlaub an der Mosel hab einen schönen Sonntagsspaziergang durch Alt- Polkritz gemacht und bin mehr als begeistert von den neuen Szenen und neuen Perspektiven.
An deinen tollen Bildern , fotografisch perfekt umgesetzt, fühlt man sich wie vor Ort, wie es Railstefan bereits schon erwähnt hat. :gfm: :gfm: :gfm:
Ansonsten schließe ich mich dem Kommentar von Andy an, der auch meine derzeitigen Lieblingsbilder ausgewählt hat. :clap: :clap:

Ich hoffe, du bekommst die Höhenangleichung von Alt an Neu hin.

Auch die Neubaustrecke sieht sehr spannend aus, vor allem wird es für mich besonders spannend, wenn du die Landschaftsgestalltung und Begrünung in Angriff nimmst.

Du hast geschrieben, du warst auf Sylt.
Vom Bodensee nach Sylt , über deutsche Baustellenautobahnen, und Dauerstau um Hamburg, ist schon einer der längsten Fahrstrecken innerhalb Deutschland, ca. 1100 Km,


Gruß

Alex
Alex aus dem Rheinland


Über Gegenbesuche würde ich mich freuen!


Meine Anlage Weinheim http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=96427


Ebenfalls im Klub bekennender Marzibahner :redzwinker: Dampf-und Dieselfan :hearts:

Benutzeravatar

Threadersteller
Mausebär
InterCity (IC)
Beiträge: 874
Registriert: Mo 8. Okt 2012, 21:39
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Steuerung: Teilautomatik / Manuell
Gleise: Weinert / Peco
Alter: 50
Deutschland

Re: Polkritz - in HO durch Preußen - Sonntagsrundgang

#258

Beitrag von Mausebär » Di 13. Sep 2016, 14:18

Hallo Johann,

vielen herzlichen Dank für Deinen Besuch und das große Lob :)

Bin nicht ganz sicher, deshalb außerdem ein herzliches :welcome: in Polkritz.

Schön, daß Dir die Anlage und die Umsetzung des Themas gefallen.

Ja, die ersten Bilder sind grauselig .... bin am überlegen, ob ich die nicht besser austausche. Zu der Zeit ( - ist ja grade mal 1/2 Jahr her :D ) habe ich noch meine kleine Kodak-Kompaktkamera verwendet, aber die war dann wohl doch nicht so das Richtige. Seither habe ich einiges über Kameras, Ausleuchtung und Fotographieren gelernt. Besonderer Dank gilt Euch Stummis, die mich immer mal wieder auf Mißstände aufmerksam gemacht haben, und meiner Frau, die mir ihre Kamera zur Verfügung stellt und mir außerdem einiges gezeigt hat.

Zu Deiner Frage, das Dachfenster ist klein und da nach Südwesten gelegen eher hinderlich, da immer wieder Sonnenlicht einfällt, was dann seltsame Effekte gibt. Im Zimmer sind 4 normale Lampen montiert, die mit umgerechnet 100W-LED-Tageslichtlampem ausgestattet sind. Das gibt von oben eine Menge "gutes" Licht. Dazu kommen 2 125W-Fotolampen, eine wird auf die Anlage, die wird auf das Motiv ausgerichtet.

Danke Dir und hoffentlich bis bald

Holger



Hallo Wolfgang,

auch Dir vielen lieben Dank für` s Reinsehen :D

Also, Deine Begrünung ist doch auch klasse :!: :D

Das verwendete Gras ist Heki-Wildgras Waldboden - kam damals (1998) grade neu. Heki war da auch die 1. Firma, die sowas brachte (außer Silhouette, die waren noch früher) Lange Fasern gab es damals soviel ich weiß noch garnicht.
Teilweise habe ich mit den deutlich teureren Silhouette-Matten aufgelockert. Dazu noch bißchen Woodland-Turf, Silflor und sonst bißchen Kleinkram. Der Untergrund besteht aus Gartenerde.

Viele Grüße sendet Dir

Holger

Ps: hihi, ist schon klar, daß Bilder der fertigen Anlage gerne gesehen werden :)
hier geht`s zum Neubau meiner Anlage Polkritz (ab S.22)
https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 0#p1696617

+ hier nach Altpolkritz
https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 3#p1520669

Benutzeravatar

Threadersteller
Mausebär
InterCity (IC)
Beiträge: 874
Registriert: Mo 8. Okt 2012, 21:39
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Steuerung: Teilautomatik / Manuell
Gleise: Weinert / Peco
Alter: 50
Deutschland

Polkritz - in HO durch Preußen - alte Bilder ...... + vorher - nachher

#259

Beitrag von Mausebär » Di 13. Sep 2016, 22:18

Hallo Stummis,

nach einer Unterbrechung heute Nachmittag - weiter unten werdet Ihr sehen weshalb - geht es nun weiter. Eigentlich sollte es ja heute garnichts Neues geben - nun ja ..... :) :wink:

@ Andy,

bei Dir beschleicht mich immer wieder mal das Gefühl, als hättest Du es irgendswie geschafft Dich unter meine Preiserleins zu "zaubern" und das Ganze vor Ort live zu erleben ...... :)

Danke Dir Andy!

Viele Grüße und bis bald



@ Railstefan,

auch Dir vielen herzlichen Dank :) . Natürlich kenne ich Dampfer Willis Neustadt am Wald, und den Bericht zum Zaun habe ich sogar gelesen ....
Super Idee - danke Stefan 8) :D

Viele Grüße

Holger



@ Alex,

ja hast Recht - von einem ans andere Ende Deutschlands - und zwar längs :)
Die Fahrten gingen eigentlich und Hamburg war nicht soooo schlimm - aber auf der Heimfahrt hat es uns (wieder mal) bei Stuttgart erwischt .....

Ich hoffe Du hast Deinen Moselurlaub genossen und Dich gut erholt.

Der Übergang beschäftigt mich momentan sehr, da ich verschiedene Ideen auf Machbarkeit prüfe und mir klar werden muss, ob ich meinen Ursprungsplan - auf den ja auch alles ausgerichtet war - umsetze. Das Thema Viadukt kam aber in die engere Wahl. Mal sehen ....

Viele Grüße

Holger



@Olli:

So Olli, Dich habe natürlich nicht vergessen ......

freut mich, wenn es Dir gefällt - und daß Du immer wieder was Neues entdeckst :)

Nur zu, das bekommst Du auch hin - und wenn das Ergebnis nicht gleich so sein sollte, dann einfach weitermachen, manches braucht auch bißchen Übung . Andere Anlagen von mir waren auch noch nicht so gelungen ....

Habe Dir mal paar alte Bilder der Vorgängeranlage eingescannt (bitte bloß nicht auf die Bildqualität achten ..... :D, ich hoffe es gibt keinen Shitstorm ) - weshalb es auch die Unterbrechung gab, mußte erst mal suchen.

Im Hintergrund ist ein Dorf zu sehen, das eine sehr enge Kurve verdeckte - Radius 360mm (die übrigens für manche Lok zu extrem war)

Bild

Hier ein Blick auf die Altstadt - vermutlich neben dem Dorf noch der gelungendste Teil der Anlage ....

Bild

Das Sägewerk und Umgebung früher und heute

Bild
Bild

Schrebergärten .....

Bild

Übersichtsaufnahme ....

Bild

Viele Grüße sendet Dir

Holger


@all:

Da ich nun schon mal beim Scannen war habe ich noch weitere alte Bilder grad mitgescannt. Auch diese sind noch noch mit einer uralten Handkamera entstanden und waren noch nicht mal digitalisiert. Diese Ecke am Bahnübergang habe ich 2009 überarbeitet. Ich wollte die neuen Landschaftsmaterialien testen. Zudem gefiel mir der Teil nie so recht. So sah es ursprünglich dort mal aus

Bild

Bild

Bild

Bild

Ich hoffe Ihr könnt zumindest einigermaßen was erkennen. Heute sieht es jedenfalls so aus:

Bild

Bild

Bild

Nun wünsche ich Euch allen eine gute Nacht :)

Bis zum nächsten Mal + viele Grüße

Holger
hier geht`s zum Neubau meiner Anlage Polkritz (ab S.22)
https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 0#p1696617

+ hier nach Altpolkritz
https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 3#p1520669

Benutzeravatar

Threadersteller
Mausebär
InterCity (IC)
Beiträge: 874
Registriert: Mo 8. Okt 2012, 21:39
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Steuerung: Teilautomatik / Manuell
Gleise: Weinert / Peco
Alter: 50
Deutschland

Polkritz - in HO durch Preußen - alte Bilder ...... + vorher - nachher

#260

Beitrag von Mausebär » Di 13. Sep 2016, 22:28

sorry - so geht das nicht :?

Hier noch ein gescheites Bild - 38 2393 mit Eilzug :P

Bild
hier geht`s zum Neubau meiner Anlage Polkritz (ab S.22)
https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 0#p1696617

+ hier nach Altpolkritz
https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 3#p1520669

Benutzeravatar

schnuffi02
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2556
Registriert: Fr 16. Nov 2012, 19:41
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Intellibox II
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Efringen-Kirchen
Deutschland

Re: Polkritz - in HO durch Preußen - alte Bilder ...... + vorher - nachher

#261

Beitrag von schnuffi02 » Mi 14. Sep 2016, 06:17

Guten Morgen Holger,

das war jetzt sehr interessant wie sich die Gestaltung einer Anlage geändert hat - dies ist wahrscheinlich nicht nur bei dir so, sondern bei den meisten wenn sie über Jahre an der Anlage bauen. Es ist schön wenn man mal wieder zurück versetzt wird und sieht wie das alles mal angefangen hat.

Heute geht man viel mehr ins Detail, wo früher ein paar bunte Sägespäne genügten - Es wird auch eine immer größere Palette von Ausgestaltungs-Materialien angeboten was einen schon animiert dies auch zu nutzen.

Wenn ich die Fotos meiner ersten Anlage betrachte (die Qualität ist noch miserabler als bei deinen) erschrecke ich manchmal selbst wie einfach man in wenigen Stunden einen ganzen Berg dekoriert hat.
Heute würde ich dazu Wochen benötigen :fool:

Danke für die besinnlichen Bilder und einen schönen Tag

LG

Wolfgang
Grüsse aus dem Markgräflerland sendet

Wolfgang


Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen. (I. Kant)

Meine Anlage: (im Bau) [url]viewtopic.php?f=64&t=133356

Anlagenbau: (Kleine Objekte) viewtopic.php?f=15&t=133528


Mornsgrans
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2364
Registriert: Mi 21. Okt 2015, 17:53
Deutschland

Re: Polkritz - in HO durch Preußen - alte Bilder ...... + vorher - nachher

#262

Beitrag von Mornsgrans » Mi 14. Sep 2016, 17:51

Hallo Holger,
jetzt habe ich mich endlich mal duch Dein Preußen "gekämpft" und bin begeistert von Deiner Anlage.

Ich möchte mich jetzt erst einmal nur zu Deinem Vorhaben des Anschlusses der Erweiterung äußern (die Lobgesänge folgen später :D):

Da Du ja im schönen Norden nicht nur einmal Deinen Urlaub verbracht hast, dürfte die Stadt Rendsburg Dir nicht unbekannt sein. Hier gibt es ja die berühmte Rendsburger Hochbrücke mit der Rendsburger Schleife über den Nord-Ostsee-Kanal.

Was spricht denn dagegen den von Barnie angesprochenen Vorschlag umzusetzen?
Durch eine entsprechende Stahlkonstruktion-Brücke mit abschließender Rampe müssen wahrscheinlich nur relativ wenige Eingriffe in die bestehende Anlage vorgenommen werden.

Grüße aus Idar-Oberstein

Erich
1st Member of Ottbergen Fan-Club
Meine Moba-Vergangenheit

Benutzeravatar

derOlli
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1554
Registriert: Di 14. Jan 2014, 08:35
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: RocRail, OpenDCC
Gleise: Tillig / PECO
Wohnort: Berlin
Alter: 51
Deutschland

Re: Polkritz - in HO durch Preußen - alte Bilder ...... + vorher - nachher

#263

Beitrag von derOlli » Mi 14. Sep 2016, 20:57

Hallo Holger,

dein letztes gezeigte Bild ist wieder Klasse :gfm:
Was mir auffällt, bei meinen Gleisen sind die Schwellen Schwarz. Bei dir haben sie einen Braunton bzw Schotterfarbe. Kommt das durch das Schottern oder hast du sie farblich gealtert?
Gruß von Olli


Über einen Besuch in meinem Kellerland würde ich mich freuen:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=110273

Neu: Hier geht es zu meinem Video vom FiddleYard. Einfach auf das Bild klicken. :D

Bild

Benutzeravatar

alex57
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2783
Registriert: Sa 1. Dez 2012, 00:28
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Ecos
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Hennef / NRW
Alter: 61
Deutschland

Re: Polkritz - in HO durch Preußen - alte Bilder ...... + vorher - nachher

#264

Beitrag von alex57 » Mi 14. Sep 2016, 21:51

Hallo Holger,

nicht komplett die Moba abreißen, sondern umgestalten und aufpimpen. Du zeigst eindrucksvoll . wie du deine Landschaftsgestaltung umgeändert hast, jedoch soweit ich das sehen konnte, den Gleisplan beibehalten hast. :gfm: :gfm: :gfm:

Gruß

Alex
Alex aus dem Rheinland


Über Gegenbesuche würde ich mich freuen!


Meine Anlage Weinheim http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=96427


Ebenfalls im Klub bekennender Marzibahner :redzwinker: Dampf-und Dieselfan :hearts:


Der Dampfer
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3649
Registriert: Do 21. Aug 2014, 20:35
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Steuerung: Langsamfahrregler/walk arround
Gleise: Roco Line
Wohnort: Niederrhein
Alter: 51

Re: Polkritz - in HO durch Preußen - alte Bilder ...... + vorher - nachher

#265

Beitrag von Der Dampfer » Mi 14. Sep 2016, 22:09

Hallo Holger

Deine Bilderschau vorher,nachherzeigt eindrucksvoll wie das Können im Bahnerleben wächst und wächst. Viele der alten Bilder sind
Gut ,keine Frage ,doch die gleichen Stellen heute nach Veränderung und Nachbearbeitung im Laufe der Zeit, ...einfach traumhaft. Nicht zuletzt das Forum hier sorgt ständig für Ansporn ,es besser und schöner zu machen. Das ist Dir vollends gelungen und seit Du ,wie schon gesagt,die Beleuchtung perfektioniert hast,sind die die Aufnahmen aus Polkritz einfach grosse Klasse :!:


Bei der letzten Serie gefällt mit die 74er so gut,wie sie da mit ihren paar Abteilungen angezockelt kommt.....einfach :hearts: :hearts:
Grüße und die bis später sagt Willi 8)
Durch dieses Wurmloch gelangen Sie nach Neustadt am Wald in den 1950ern
Bild
Zeitreisen sind möglich....bitte hier klicken
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php ... 3#p1245573

Ebenfalls im Klub bekennender Marzibahner :redzwinker:

Benutzeravatar

SpaceRambler
Verstorben (+)
Beiträge: 5209
Registriert: Fr 1. Feb 2008, 10:08
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Lenz LZV 100 + TC8 Gold
Gleise: GFN Profigleis
Wohnort: Hohenbrunn
Alter: 62
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Polkritz - in HO durch Preußen - alte Bilder ...... + vorher - nachher

#266

Beitrag von SpaceRambler » Do 15. Sep 2016, 06:58

Servus Holger,

Jugendsünden, garniert mit grätzig gefärbtem Islandmoos - fotografiert mit Agfa CT18, frontal mit einem schwachbrüstigen Blitz ... 8) Und "Altstädte", in denen dicht gedrängt fast alle deutschen Berühmtheiten der Baukunst vorkamen. Kenne ich irgendwo her ... :wink: Dennoch: Spaß gemacht hat das auch.

Wie eindrucksvoll sich das weiter entwickelt hat, sieht man an Deinen neuesten Bildern, die auch fototechnisch top sind. Mein Favoriten-Bild? Am meisten beeindruckt hat mich die BW-Atmosphäre - näher dran an der Realität geht fast gar nicht! Da stimmt alles, auch das Licht. Klasse!

Grüße, Randolf
Bild
mein Epoche2-Trennungsbf. "Mühlfeld im Wald" (TC8 Gold) (Link: Bild klicken)
Spur-N-Projekt "Mitwitz" (iTrain 4 Pro / LinuxMint 17.1 Mate)


Wuschee
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 259
Registriert: Mi 4. Nov 2015, 14:20

Re: Polkritz - in HO durch Preußen - alte Bilder ...... + vorher - nachher

#267

Beitrag von Wuschee » Do 15. Sep 2016, 08:20

Moin Holger,

ich habe mich shr über deine auführliche Antwort gefreut!
Bin nicht ganz sicher, deshalb außerdem ein herzliches :welcome: in Polkritz.

Schön, daß Dir die Anlage und die Umsetzung des Themas gefallen.
Es war in der Tat mein erster Besuch hier :fool: Also mit schriftlicher Besuchsbestätigung ;)

Anlage und Umsetzung gefallen mir 1A, genau wie deine neue Dokumetation Jugendsünde vs. Heute. Das mit der Jugendsünde habe ich mir ganz dreist mal von Randolf entliehen ;)

Das mit der Beleuchtung ist ja echt interessant, ich hätte nicht gedacht, dass dies mit relativ "einfachen" mitteln so überzeugend gelingen kann. Und das wirklich keine Sonnenlicht im Spiel ist. Respekt!

Liebe Grüße
Johann

Hier geht es in die Kleinstadt Lindental & Umgebung: http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=130049

Benutzeravatar

wulfmanjack
EuroCity (EC)
Beiträge: 1436
Registriert: Sa 11. Jun 2011, 11:30
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Rocomotion
Gleise: Roco Bettungsgleis
Wohnort: Mittelrhein
Alter: 59

Re: Polkritz - in HO durch Preußen - alte Bilder ...... + vorher - nachher

#268

Beitrag von wulfmanjack » Do 15. Sep 2016, 15:15

Hallo Holger,

man sieht an den Vorher-Nachher-Aufnahmen wunderbar, wie Du der Landschaft ein reales aussehen gegeben hast :gfm:
Sehr eindrucksvoll wie Du das über die Jahre dann an der Anlage umgesetzt hast.

Weist Du eigentlich schon wie Du den alten Anlagenteil hochheben wirst? Denke Du wirst hier aufgrund der Fläche und des Gewichtes nicht im Hauruck-Verfahren vorgehen. Hast Du da schon einmal über den Einsatz von hydraulischen Pressen nachgedacht? Ich habe da kürzlich gesehen wie ein ganzes Haus an der Kelleroberseite rundherum aufgeschnitten wurde und mit etlichen über ein Computernetzwerk verbunden Pressen, ganz langsam um 30 cm, angehoben wurde. Das wurde natürlich durch eine Spezialfirma erledigt; aber den Aufwand benötigst Du ja nicht. :wink:
LG
Wolfgang

Link zu dem was mich seit längerem beschäftigt:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=119219

Benutzeravatar

Andy_1970
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1522
Registriert: Do 30. Jul 2015, 16:37
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: digital / manuell
Gleise: Peco Code 55
Wohnort: Lohmar / NRW
Alter: 48

Re: Polkritz - in HO durch Preußen - alte Bilder ...... + vorher - nachher

#269

Beitrag von Andy_1970 » Do 15. Sep 2016, 19:15

Hallo Holger, :D

vielen Dank für den sehr interessanten Vorher-/Nachhervergleich Deiner Anlage. Die Fortschritte durch die "Renovierung" sind unverkennbar.
Das macht veranschaulicht eindrucksvoll, was sich in den letzten Jahren auch generell in Richtung Begrünung getan hat.

Eine kleinen Kritikpunkt habe ich aber diesmal trotzdem:
Mausebär hat geschrieben:
[...]

@ Andy,

bei Dir beschleicht mich immer wieder mal das Gefühl, als hättest Du es irgendswie geschafft Dich unter meine Preiserleins zu "zaubern" und das Ganze vor Ort live zu erleben ...... :)

Danke Dir Andy!

Viele Grüße und bis bald

Holger
Schließe bitte abends die Preiser-Packungen nicht mehr komplett :nono: , sondern lasse bitte diese einen Spalt weit offen. Habe letztens fast keine Luft mehr bekommen! Bild :mrgreen:
Viele Grüße
Andy

H0-Projekt Ottbergen: viewtopic.php?f=64&t=126993&p=1417767#p1417767
hier geht´s zum aktuellen N-Projekt Dreyenbeck: viewtopic.php?f=15&t=139390

Benutzeravatar

Threadersteller
Mausebär
InterCity (IC)
Beiträge: 874
Registriert: Mo 8. Okt 2012, 21:39
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Steuerung: Teilautomatik / Manuell
Gleise: Weinert / Peco
Alter: 50
Deutschland

Polkritz - in HO durch Preußen - Die Rückkehr der G 10

#270

Beitrag von Mausebär » Sa 17. Sep 2016, 11:06

Hallo Stummis,

leider bin ich auch diese Woche genau genommen zu überhaupt nichts gekommen. Statt Bastelorgien auf dem Speicher gab es Überstunden ohne Ende.
Naja, wird auch mal wieder besser.

Soviel neues kann ich heute also nicht zeigen. Doch vorab:

@Wolfgang : da sagst mal was Wahres - an Ecken, die früher an einem Abend fertig waren verbringe ich heute Wochen ! :)

@Erich : vielen Dank Erich :) , freut mich wenn`s Dir gefällt. Natürlich kenne ich Rendsburg und die Hochbrücke. Barnies Vorschlag gefällt mir sehr gut, deshalb will ich ja sehen was da machbar ist :D

.... Frau ruft ... sorry
hier geht`s zum Neubau meiner Anlage Polkritz (ab S.22)
https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 0#p1696617

+ hier nach Altpolkritz
https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 3#p1520669

Benutzeravatar

Threadersteller
Mausebär
InterCity (IC)
Beiträge: 874
Registriert: Mo 8. Okt 2012, 21:39
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Steuerung: Teilautomatik / Manuell
Gleise: Weinert / Peco
Alter: 50
Deutschland

Polkritz - in HO durch Preußen - Die Rückkehr der G 10

#271

Beitrag von Mausebär » Sa 17. Sep 2016, 13:10

sodele - weiter geht` s, das Mittagessen hat gut geschmeckt :P

@ Olli: die Schwellen habe ich mit verschiedenen Brauntönen eingefärbt. Das Farbspektrum reicht von sehr hellem graubraun bis hin zu schwarzbraun. Außerdem habe ich noch sparsam bißchen Farbpuder in den Schotter gemischt (ich weiß, davon wird in der Fachpresse ausdrücklich abgeraten). Beim Abkehren der Schwellen mit einem feinen Pinsel bleiben dann Farbpigmente an den Schwellen haften. Wird das Schotterbett nun verklebt (übliche Methode), so gibt das schöne, aber auch unkontrollierbare Effekte.

@ Alex: nur die Ruhe Alex - so schnell wird noch nix abgerissen. Das weitere Vorgehen will sehr, sehr, sehr gut überlegt sein. Für den Anschluß des Anbaus habe ich jetzt insgesamt 6 Vorschläge / Ideen.

- mein ursprünglicher Plan - Landschaftsteil kommt weg, Bahnhof bleibt
- der Vorschlag mit dem Viadukt
- Bahnhof kommt weg - Landschaftsteil bleibt und wird eingebunden
- Änderung des Anbaus und einfacher Anschluß
- Anbau nur über ein Verbindungsgleis anschließen - sozusagen eine 2. Anlage (wofür dann einiges am Anbau umgeändert werden müßte)
- und seit neuestem - Zitat " Junge, mach Nägel mit Köpfen, bau komplett neu mit Weinert-Gleisen und Weichen"

So schnell wird also ein bestehendes Konzept in Frage gestellt :P .
Das ist aber ok. , es will wirklich gut überlegt sein, und ehe man sich da in was "verrennt" ist es immer gut auch neue Ideen, andere Sichtweisen mit einzubeziehen .... Mal sehen, was es am Ende wird.

Also nur raus mit Euren Ideen :)

@ Willi: danke Dir Willi. Da hast Du recht - und das Forum hilft enorm, sei es kleine Fehler (Oma + Opa Krause .. :) ) aufzuspüren, oder auch um bei eingefahrenen Ideen neue Impulse zu bekommen.

@ Randolf : Jugendsünden - das ist wohl das richtige Wort dafür :) . Sagen wir mal so - der Unterschied ist mir erst anhand der alten Bilder so richtig bewußt geworden. Denn in meiner Erinnerung war zumindest die Landschaftsgestaltung nicht sooo schlecht. Vor allem aber hast mit einem Recht : es hat Spaß gemacht - und das ist bei einem Hobby sowieso das Wichtigste
Danke Dir Randolf :)

@ Johann: danke :) , und ja, zum Glück ist es manchmal einfacher, als man denkt.

@ Wolfgang: danke Wolfgang - überarbeitet habe ich aber nur das kleine Stück am Bahnübergang. Der Rest entspricht noch dem Originalzustand aus der Bauzeit 1997 - 2002. Die Vorgängeranlage entstand 1991/1992. Also hatte ich wohl von da bis zum Bau der jetzigen Anlage den Schritt gemacht :D
Das wird Stück für Stück geschehen, probeweise hatte ich die gesamte Anlage schon um 2,5cm angehoben, indem ich kleine Dachlattenstücke unterschob. Ist langwierig und mühsam, geht aber.

@ Andy: hab ich`s doch gewußt :gfm: :)
Damit Dir nix passiert lasse ich jetzt die Schachteln auf. :)


Nun zu den neuesten Bildern - da mal alles wieder länger geht wie gedacht, gibt es auch heute Anlagen-/Betriebsbilder, was Euch vermutlich auch nicht so sehr stören wird :) Ein paar neue Motive / Blickwinkel sind auch wieder dabei.

50 2917 passiert grade den bekannten Bahnübergang - diesmal von der anderen Seite her aufgenommen ....
Bahnwärter Max muß übrigens die Fensterläden auf Geheiß seiner Frau neu streichen. Schließlich wohnt man an einer vielbefahrenen Bahnstrecke - da will man sich nicht mit verdreckten Fensterläden blamieren. Nun muß der arme Kerl die Dinger aushängen, abschleifen und neu streichen ....

Bild

Da gefällt doch der Blick in die Schrebergärten - während die Dame im Genüsebeet zu Gange ist, halten die beiden Herren ein gepflegten Plausch unter Nachbarn :)

Bild

An der Güterrampe

Bild

50 2789 steht am Stellwerk 2 und fährt ins BW

Bild

Doch nun zum Thema des heutigen Beitrages. Wie viele von Euch wissen war die preußische G 10 einst über ganz Deutschland verteilt. Zusammen mit den ebenfalls in großen Stückzahlen vorhandenen G 8, G 8.2 , G 12 wäre ohne sie bis weit in die 30-er der Güterverkehr der Bahn nicht zu stemmen gewesen.
Später war sie auch in ganz Europa unterwegs - an Orten, wo sie nie etwas zu suchen gehabt hätte. Viele Loks gingen dabei verloren oder wurden zerstört. Dennoch gelangte ein einigermaßen ansehnlicher Bestand in den Besitz der DB.
Durch die steigende Zahl Instand gesetzter 50-er, die als die Nachfolgerin der G 10 konzipiert war, verlor sie Einsatzgebiet um Einsatzgebiet.
Da ja auch bei mir in Polkritz genügend 50-er zur Verfügung stehen, sieht man diese preußischen Güterzugloks nur noch selten. Doch in letzter Zeit waren wieder 2 Exemplare unterwegs ....

Eine 3-domige Lok in Polkritz ...

Bild

... und hier bei der Ausfahrt

Bild

Auf der Strecke habe ich diese 2-domige 57-er erwischt

Bild

Bild

Und hier nochmal die andere 57 am Bahnübergang

Bild

Ich hoffe, die Bilder gefallen. Jetzt werde ich mich auf`m Speicher in die "Arbeit stürzen" :P .

Euch allen noch ein schönes Wochenende , viele Grüße und bis bald

Holger
hier geht`s zum Neubau meiner Anlage Polkritz (ab S.22)
https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 0#p1696617

+ hier nach Altpolkritz
https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 3#p1520669

Benutzeravatar

schnuffi02
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2556
Registriert: Fr 16. Nov 2012, 19:41
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Intellibox II
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Efringen-Kirchen
Deutschland

Re: Polkritz - in HO durch Preußen - Die Rückkehr der G 10

#272

Beitrag von schnuffi02 » Sa 17. Sep 2016, 14:19

Holger ich grüße dich,

wieder mal sehr schöne Bilder - bin immer davon begeistert :hearts: :gfm:

Egal wie du dich entscheidest eins würde ich auf keinen Fall machen - die bestehende Anlage zu opfern - die ist dir so super gelungen und wäre eigentlich, wenn es sie noch gäbe einen Fall für die Halle :D :D :D

Ich weis natürlich nicht, ob man da einen Anschluss unter der Platte herstellen kann - sonst würde ich lieber das leichte Anheben ( auch wenn es viel Zeit kostet ) in Kauf nehmen - oder wie schon vorgeschlagen eine schöne Brücke ....

So nun grüble mal weiter - aber lass die bestehende Anlage in Ruhe ...

Dir noch ein schönes Wochenende

Gruß aus dem Markgräflerland

Wolfgang
Grüsse aus dem Markgräflerland sendet

Wolfgang


Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen. (I. Kant)

Meine Anlage: (im Bau) [url]viewtopic.php?f=64&t=133356

Anlagenbau: (Kleine Objekte) viewtopic.php?f=15&t=133528

Benutzeravatar

Threadersteller
Mausebär
InterCity (IC)
Beiträge: 874
Registriert: Mo 8. Okt 2012, 21:39
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Steuerung: Teilautomatik / Manuell
Gleise: Weinert / Peco
Alter: 50
Deutschland

Re: Polkritz - in HO durch Preußen - Die Rückkehr der G 10

#273

Beitrag von Mausebär » Sa 17. Sep 2016, 17:13

Hallo Wolfgang,

danke Dir, freut mich natürlich wenn Dir die Anlage gut gefällt :wink:

Das Anheben ist kein Thema, der Anschluß auf der Seite mit dem Bahnübergang auch nicht. Schwieriger sieht es allerdings auf der anderen Seite aus(dort, wo der Gleisstummel oberhalb des Tunnels aus der Wand ragt) , da ginge es auch mit Viadukt oder was auch immer sehr "eng" zu.
Wie gesagt, ich hatte bisher alles auf meinen ursprünglichen Plan ausgerichtet. Der ist gedanklich allerdings komplett vom Tisch. Jetzt bekomme ich neue Ideen und muß das alles erst mal sortieren.

Gut Ding braucht bekanntlich Weile und egal wie, das muß sehr gut bedacht werden. :)

Dir auch einen schönen Tag und ein schönes Wochenende.

Viele Grüße sendet Dir

Holger
hier geht`s zum Neubau meiner Anlage Polkritz (ab S.22)
https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 0#p1696617

+ hier nach Altpolkritz
https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 3#p1520669

Benutzeravatar

Andy_1970
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1522
Registriert: Do 30. Jul 2015, 16:37
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: digital / manuell
Gleise: Peco Code 55
Wohnort: Lohmar / NRW
Alter: 48

Re: Polkritz - in HO durch Preußen - Die Rückkehr der G 10

#274

Beitrag von Andy_1970 » Sa 17. Sep 2016, 18:22

Hallo Holger, :D
vielen Dank für die wunderschöne E-Kuppler-Parade. :gfm:
Bei meinem Spaziergang sind mir wieder einige Punkte sehr positiv aufgefallen:
- Die Einbettung der Gärten in die Landschaft! 8)
(da halte ich es nicht für 100 % ausgeschlossen, dass die Idee mit einem solchen Baumbestand soeben geklaut worden ist :oops: :wink: )
- Der ungeheuer realistisch wirkende Schattenwurf des Zuges mit der G10 in Polkritz! :sabber:
- Die Perspektive auf dem vorletzten Bild! :bigeek:

Die Entscheidung, wie es mit "Alt-Polkritz" weiter geht, ist natürlich Deine persönliche Entscheidung. Wenn ich mir die tollen Fotos so anschaue, spricht aus meiner Sicht aber so einiges für die größtmöglíche Erhaltung der Altanlage.
Viele Grüße
Andy

H0-Projekt Ottbergen: viewtopic.php?f=64&t=126993&p=1417767#p1417767
hier geht´s zum aktuellen N-Projekt Dreyenbeck: viewtopic.php?f=15&t=139390

Benutzeravatar

alex57
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2783
Registriert: Sa 1. Dez 2012, 00:28
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Ecos
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Hennef / NRW
Alter: 61
Deutschland

Re: Polkritz - in HO durch Preußen - Die Rückkehr der G 10

#275

Beitrag von alex57 » Sa 17. Sep 2016, 23:04

Hallo Holger,

wieder Top Bilder von Dir, Ich hab die Bilderserie mit den beiden 57 er wieder aufgesogen.

Du willst doch wohl nicht ernsthaft Alt Polkritz abreißen. :roll: :roll:
Auch wenn das Anheben schwierig und zeitaufwendig ist, .... Abriss und Neubau einer so schönen realistischen Anlage wie Polkritz dauert erheblich länger. Denk mal an die Zeit, wo du deine schöne Dampfer nicht in Szene setzen kannst.

Weinert Weichen und Gleise kann man haben....muß man nicht :bigeek:

Deine Weichenstraßen in Altpolkritz sehen doch sehr realtistisch und stimmig aus. :gfm: :gfm: :gfm:

Mit einer Engstelle/ Problemstelle könnte ich leben.

Was du machst ist natürlich deine Entscheidung, aber...., mir würde Alt- Polkritz sehr , sehr fehlen.

Gruß

Alex
Alex aus dem Rheinland


Über Gegenbesuche würde ich mich freuen!


Meine Anlage Weinheim http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=96427


Ebenfalls im Klub bekennender Marzibahner :redzwinker: Dampf-und Dieselfan :hearts:

Antworten

Zurück zu „Meine Anlage“