Im Sand(städtchen) verlaufen…

Bereich zur Vorstellung der eigenen Modellbahnanlage.

Gewünscht sind insbesondere Fotos, technische Daten, Gleispläne und evtl. auch Berichte über die Entstehung. Die Anlage sollte in einem "vorzeigbaren Zustand" sein, für reine Rohbauberichte ist das Forum "Anlagenbau".

Bitte startet in diesem Bereich für jede Anlage einen eigenen Thread!
Benutzeravatar

Threadersteller
el toro
InterRegio (IR)
Beiträge: 117
Registriert: Sa 30. Jul 2016, 20:05
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Rocomotion/Multimaus
Gleise: Piko A
Wohnort: Osterzgebirge
Alter: 53
Deutschland

Im Sand(städtchen) verlaufen…

#1

Beitrag von el toro » Fr 5. Aug 2016, 23:14

Hallo in die Forumsrunde,
ich bin in letzter Zeit schon einige Male auf dieses Forum gestoßen und hatte „urlaubsbedingt“ nun auch etwas mehr Zeit darin zu stöbern. Nicht zuletzt angetrieben von Familie und Freunden habe ich mich entschlossen, meine seit 2012 im Bau befindliche Anlage -Sandstädt- hier ebenfalls auf eine „öffentliche“ Ebene zu bringen.
Kurz zu meiner Person: seit meiner Geburt vor nunmehr 50 Jahren höre ich auf den Namen Thomas und wohne mit Frau, Kind, Kater im Osterzgebirge in der Nähe von Dresden.

Zur Vorgeschichte sei so viel gesagt, dass ich bis 2012 auch schon ein paar Jahre an einer Modelleisenbahn gewerkelt hatte. Diese bestand aber „nur“ aus einer Platte mit angebauter Gleiswendel zu einem angefangenen Schattenbahnhof. Irgendwann ging es bau-, technik- und gesundheitsmäßig nicht mehr weiter (z. B. Schattenbahnhofebene bei ca. 50cm).
Also kam es zum Entschluss: Abriss und Neubau! In einigen Beiträgen hier im Forum konnte ich dies auch schon lesen, ich bin also nicht allein… Der Abriss der alten Anlage (ohne Namen) erfolgte mit Unterstützung der Familie recht zügig. Bedingungen für die neue Anlage waren vordergründig eine höhere Schattenbahnhofebene, etwas längere Bahnhofsgleise und es sollte endlich digital sein. Bewaffnet mit dem vorhandenen Gleismaterial (Piko A-Gleis), Zollstock, einem noch vorhandenen Gleisplanprogramm wurde der vorhandene Raum von 3,3m x 2,5m „vermessen“.

Grundsteinlegung für die Unterkonstruktion war dann im August 2012. Mit einem Digitalstartset von Roco und dem Baubeginn des Schattenbahnhofes folgten dann erste Versuche. Für eine Steuerungsmöglichkeit über PC wurde sich dann auch relativ zeitig entschlossen. Ich entschied mich für Rocomotion. Es gibt zugegebenermaßen hinsichtlich der Rückmeldung preiswertere System/Bausteine, mir hat es halt zugesagt. Nach und nach ist die Anlage, zwischendurch auch mit größeren Unterbrechungen, gewachsen. Bevor ich jedoch einen Roman schreibe (ich denke das könnte jeder hier zu seiner Anlage) nachfolgend erst mal ein paar Bilder im Zeitraum Baubeginn 2012 bis Ende 2013:

Bild
noch besenrein :)

Bild
erster Teil des Unterbaus steht

Bild
es füllt sich

Bild
und füllt sich

Bild
Probelegen des Schattenbahnhofs

Bild
ein Teil des Schattenbahnhofs ist endlich geschafft

Bild
Gleiswendel aus dem Schattenbahnhof

Bild
Übergang zur "Paradestrecke"

Bild
Gleiswendel zur Bahnhofsebene (verlängert die Fahrzeit etwas)

Bild
Gleisverlegung im Bahnhof aus Richtung West begonnen und nebenbei noch einen blauen Hintergrund angebracht

Bild
Weiterführung Gleiswendel zur Bahnhofseinfahrt Ost, rechts liegt auch schon ein Teil der Nebenbahn nach oben :shock:

Puh, jetzt habe ich es geschafft, die Vorschau passt schon mal...

Viele Grüße Thomas
Die Welt ist voller Wunder, das Wunder ist auch in dir...

auf nach Sandstädt: http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=139511

Benutzeravatar

calim
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 92
Registriert: Do 5. Mai 2016, 06:30
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Analog
Gleise: C-Gleise
Wohnort: Dinslaken
Alter: 55
Deutschland

Re: Im Sand(städtchen) verlaufen…

#2

Beitrag von calim » Sa 6. Aug 2016, 00:01

Moin!

Das sieht ja richtig interessant aus. Sauber gearbeitete Unterkonstruktion! Wenn meine nur halb so gut wäre... :roll:

Bin schon gespannt auf den Bahnhof und die Nebenstrecke.

Bis die Nächte =8)

Thomas

P.S. Schon wieder ein Namensvetter. :shock:
Immer langsaaam... :wink:


Wogesandter Eisenbahn:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php ... 1#p1546571

Achtung! Überzeugter Pickelstrang-Bahner! :fool:


myfo
InterCity (IC)
Beiträge: 558
Registriert: Sa 1. Aug 2015, 22:20
Schweiz

Re: Im Sand(städtchen) verlaufen…

#3

Beitrag von myfo » Sa 6. Aug 2016, 00:04

Hoi Thomas :wink:

na wenn das Baubilder aus 2012 bis 2013 sind, hoffen wir doch mal auf baldige Weiterführung bis zum aktuellen Stand! :twisted:

Wir haben dich schon mal "markiert" einfach wegen "Osterzgebirge". :P

Wir sind gespannt....

LG
Follet&Mylina
Neu was wäre wenn... Bannewitz! viewtopic.php?f=15&t=153830&p=1748807#p1748807

Benutzeravatar

Threadersteller
el toro
InterRegio (IR)
Beiträge: 117
Registriert: Sa 30. Jul 2016, 20:05
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Rocomotion/Multimaus
Gleise: Piko A
Wohnort: Osterzgebirge
Alter: 53
Deutschland

Re: Im Sand(städtchen) verlaufen…

#4

Beitrag von el toro » Sa 6. Aug 2016, 18:05

Hallo Thomas,
hallo Follet&Mylina,

danke für Euren Besuch hier, Gegenbesuch bei Euch ist erfolgt.

Nachfolgend nun ein paar Bilder vom Zeitraum Januar - April 2014:

Bild
Nix mit Schienen, obwohl gebohrt wird hier auch

Bild
Einbau ins Gebäude

Bild
Stellprobe Zahnarztpraxis

Bild
weitere Stellproben

Bild
etwas Rollmaterail am Bahnhof

Bild
Bild
... und weitere Stellproben

Bild
"Mauerbau" (...niemand hat die Absicht eine Mauer zu errichten :wink: )

Bild
Straßenbau

Bild
uupps hier hat sich was aus 2016 reingeschmuggelt :)

Viele Grüße Thomas
Die Welt ist voller Wunder, das Wunder ist auch in dir...

auf nach Sandstädt: http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=139511

Benutzeravatar

Wolfgang44
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2548
Registriert: Mi 12. Mär 2014, 14:16
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Z21, Rocrail
Gleise: Tillig, Rocoline
Wohnort: Nürnberg
Alter: 59
Deutschland

Re: Im Sand(städtchen) verlaufen…

#5

Beitrag von Wolfgang44 » Sa 6. Aug 2016, 19:46

Hallo Thomas,
das 2016er Bild lässt schon große Vorfreude aufkommen!
Aber die Zahnarztpraxis ist einfach genial :gfm: sehr gut!
Hast Du Dich noch in mehreren Häusern ausgetobt?

Benutzeravatar

Bernd der Baumeister
InterCity (IC)
Beiträge: 932
Registriert: Di 4. Mär 2014, 22:03
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS 2 + Railware
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Bairisch-Schwaben
Alter: 45

Re: Im Sand(städtchen) verlaufen…

#6

Beitrag von Bernd der Baumeister » Sa 6. Aug 2016, 19:51

Hallo Thomas,

deine ersten Bilder lassen Spannung aufkommen was uns noch so alles erwartet und was es zu entdecken gibt. Freu mich auf mehr.

Grüße
Bernd

Meine Anlage Neustadt a.d. Sand, schaut doch mal in den 70ern vorbei (Bild klicken):

Bild

"Lang ist der Weg durch Lehren, kurz und wirksam durch Beispiele"; Seneca

Benutzeravatar

Threadersteller
el toro
InterRegio (IR)
Beiträge: 117
Registriert: Sa 30. Jul 2016, 20:05
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Rocomotion/Multimaus
Gleise: Piko A
Wohnort: Osterzgebirge
Alter: 53
Deutschland

Re: Im Sand(städtchen) verlaufen…

#7

Beitrag von el toro » Sa 6. Aug 2016, 20:30

Hallo Wolfgang,
danke sehr, meinem echten Zahnarzt gefiel das auch und ja ich war Innenausstatter noch in weiteren Häusern. Muss ich Fotos raussuchen bzw. machen.
Habe gerade noch eins von der alten Anlage gefunden, ist zwar nicht besonders gut, aber mit Innenreinrichtung Küche...

Bild

Hallo Bernd,
vielen Dank für den Besuch, Deine Anlage Neustadt an der Sand (fließt die vielleicht an Sandstädt vorbei? :wink: ) ist aber auch nicht zu verachten. Bin dort leider noch nicht fertig mit lesen der 35 Seiten, dann gibt es aber auch ein Statement von mir.

Viele Grüße Thomas
Die Welt ist voller Wunder, das Wunder ist auch in dir...

auf nach Sandstädt: http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=139511


myfo
InterCity (IC)
Beiträge: 558
Registriert: Sa 1. Aug 2015, 22:20
Schweiz

Re: Im Sand(städtchen) verlaufen…

#8

Beitrag von myfo » Sa 6. Aug 2016, 22:25

Sali Thomas :wink:

Wir schauen natürlich gerne weiter hier im Osterzgebirge bei dir. :wink:
Interessant finden wir grad deine Mischung aus Gebäuden, die von Epoche II bis VI passen und deinen Fuhrpark dazu. Wir lassen uns einfach biz überraschen, wie das alles weiter geht! :P

Und wegen Innenausstattung: Einfach nur "wow", ist einfach bewundernswert! :gfm:

Ob wir uns das auch antun werden, wissen wir noch nicht. :oops:

Wir freuen uns auf einen weiteren Gedankenaustausch. :)

LG
Follet&Mylina
Neu was wäre wenn... Bannewitz! viewtopic.php?f=15&t=153830&p=1748807#p1748807

Benutzeravatar

Threadersteller
el toro
InterRegio (IR)
Beiträge: 117
Registriert: Sa 30. Jul 2016, 20:05
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Rocomotion/Multimaus
Gleise: Piko A
Wohnort: Osterzgebirge
Alter: 53
Deutschland

Re: Im Sand(städtchen) verlaufen…

#9

Beitrag von el toro » Fr 12. Aug 2016, 20:02

Hallo Zusammen,
auf die Frage von Wolfgang44 bezüglich der Innausstattung habe ich noch ein paar Fotos gezogen. Als Grundkonstruktion dient Pappkarton (z. B. Rückseite von Kalendern und Schreibblöcken) in verschiedenen Stärken. Die Innenausstattung setzt sich aus Bausätzen, Teilen aus der Bastelkiste und Styrodurstücken zusammen, ein bisschen Farbbehandlung dazu. Für eine verbesserte Ausleuchtung wird auch Alufolie an Seitenwänden und Deckenteilen angebracht. Die Beleuchtung selbst erfolgt hauptsächlich durch in den „Pappschächtelchen“ fest verbaute SMD-LED oder auch zentral im Gebäude installierte LED aus alten Lichterketten.

Bild
Modul Küche

Bild
… und im eingebauten Zustand

Bild
Modul Wohnzimmer

Bild
… und ein Blick von außen

Bild
Bankfiliale – hier habe ich zusätzlich mit einem gewölbten Fotohintergrund experimentiert

Bild
während in der Bäckerei ein Plausch stattfindet

Bild
werden oben drüber fleißig Fenster geputzt - sehr sportlich

Bild
beim Friseur ist auch was los

Bild
ein neuer Anzug ist fällig

Bild
ach so beim Zahnarzt wird immer noch gebohrt

Bild
zum Schluss ein Blick ins fremde Schlafzimmer 8)

Viele Grüße Thomas
Die Welt ist voller Wunder, das Wunder ist auch in dir...

auf nach Sandstädt: http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=139511

Benutzeravatar

Wolfgang44
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2548
Registriert: Mi 12. Mär 2014, 14:16
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Z21, Rocrail
Gleise: Tillig, Rocoline
Wohnort: Nürnberg
Alter: 59
Deutschland

Re: Im Sand(städtchen) verlaufen…

#10

Beitrag von Wolfgang44 » Fr 12. Aug 2016, 20:12

Wow :gfm:
das kriegst Du klasse hin! Bei Inneneinrichtungen hab ich dann doch aufgegeben :cry:


Djian
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3768
Registriert: Fr 20. Jan 2012, 11:20
Nenngröße: H0
Steuerung: analog
Gleise: C-Gleis
Wohnort: 23717 Sagau
Alter: 51

Re: Im Sand(städtchen) verlaufen…

#11

Beitrag von Djian » Sa 13. Aug 2016, 09:08

Moin Thomas,

ich bin gerade erst über deinen Trööt gestolpert. Deine Inneneinrichtungen: :bigeek: wow, völlig klasse! Und eine Zahnarztpraxis in 1:87 habe ich bis jetzt noch nicht gesehen. Wunderbar umgesetzt und genial finde ich auch die Idee, die Inneneinrichtung modular zu erstellen und erst zum Schluß in den Gebäuden zu plazieren. Das ist sonst manchmal eine echte Fummelei. Eigentlich genial einfach, man muss nur drauf kommen. Also, vielen Dank, dass du mich darauf gestossen hast!

Schöne Grüße aus Ostholstein
Matthias
Bautagebuch: Sagau in Segmenten http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=73059

Sagau: Ländliches an der Magistrale http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=139007

Benutzeravatar

sven77
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2272
Registriert: Mo 6. Sep 2010, 17:24
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Digital
Gleise: Piko A / Peco
Wohnort: Hannover
Alter: 41
Deutschland

Re: Im Sand(städtchen) verlaufen…

#12

Beitrag von sven77 » Sa 13. Aug 2016, 16:15

Hallo Thomas,

Ich finde die Einrichtungen der Häuser auch echt Klasse.
Besonders die Küche mit dem blauen Kühlschrank ist echt top und :gfm: :gfm: :gfm:

Benutzeravatar

Threadersteller
el toro
InterRegio (IR)
Beiträge: 117
Registriert: Sa 30. Jul 2016, 20:05
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Rocomotion/Multimaus
Gleise: Piko A
Wohnort: Osterzgebirge
Alter: 53
Deutschland

Re: Im Sand(städtchen) verlaufen…

#13

Beitrag von el toro » Sa 13. Aug 2016, 21:56

Hallo ins Forum,

@Wolfgang, vielen Dank, aber das was ich in Wolfsberg bisher gesehen habe und auch die neuen Modulbauten geben mir Input für meine weitere Gestaltung.

@ Matthias, ja fummelig ist es, im Eckhaus sind allein 4 „Schächtelchen“ verbaut. Du hast „deine Villa“ aber auch ordentlich bestückt.

@ Sven, danke sehr. Der Kühlschrank war im Originalbausatz schon blau, habe nur die Griffe hervorgehoben und es ist was anderes als einheitssilber/-weiß. Hätte auch beim Zahnarzt reingepasst zum Kühlen der Gebisse :fool:.

So und nun noch was zur weiteren Bauentwicklung aus dem 2. Halbjahr 2014:

Bild
Bahnsteigbau am Bahnhof Sandstädt von der Ostseite

Bild
… und von der Westseite aus

Bild
mal so ein bisschen Gesamtansicht, rechts die „Auffahrt“ zum Nebenbahnhof

Bild
… und hier nochmal im Detail

Bild
die Waldbahn hat es schon mal hoch geschafft

Bild
die erste Landschaft wird geformt

Bild
und am 31.12.2014 standen provisorisch die ersten Bäume

Viele Grüße Thomas
Die Welt ist voller Wunder, das Wunder ist auch in dir...

auf nach Sandstädt: http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=139511


myfo
InterCity (IC)
Beiträge: 558
Registriert: Sa 1. Aug 2015, 22:20
Schweiz

Re: Im Sand(städtchen) verlaufen…

#14

Beitrag von myfo » Sa 13. Aug 2016, 22:19

Hoi Thomas :wink:

Auf die Inneneinrichtungen gehen wir gar ned erstmal ein, die sind SPITZE und für uns (wenn überhaupt) noch ganz weit weg. :roll:

Machs mal ned so spannend :twisted: und zeig mal BITTE mehr Bilder von der Detailgestaltung, z.B. der Bahnsteigkante.

Du hast da sicher noch manches Ass im Ärmel....her damit :!:

LG und schönen Sonntag
Follet&Mylina
Neu was wäre wenn... Bannewitz! viewtopic.php?f=15&t=153830&p=1748807#p1748807

Benutzeravatar

Threadersteller
el toro
InterRegio (IR)
Beiträge: 117
Registriert: Sa 30. Jul 2016, 20:05
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Rocomotion/Multimaus
Gleise: Piko A
Wohnort: Osterzgebirge
Alter: 53
Deutschland

Re: Im Sand(städtchen) verlaufen…

#15

Beitrag von el toro » Sa 13. Aug 2016, 22:47

Follet&Mylina,

die Bahnsteigkante ist nix besonderes, kommt auch von Auhagen :wink: . Lässt sich für den gebogenen Verlauf prima verwenden, zum Eigenbau war mir da noch nicht (das habe ich erst beim Nebenbahnhof getan). Der Bahnsteig selbst hat einen Unterbau aus Sperrholz 9mm + 4mm = 13mm Bahnsteigkantenhöhe. Mit bisschen Spachtel glattgezogen und erstmal schwarz und anschließend grau übermalt.

Viele Grüße Thomas
Die Welt ist voller Wunder, das Wunder ist auch in dir...

auf nach Sandstädt: http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=139511

Benutzeravatar

HanZ
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 43
Registriert: Di 21. Okt 2014, 16:48
Nenngröße: N
Steuerung: Trafo´s
Gleise: Minitrix
Wohnort: Stuttgart
Alter: 60
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Im Sand(städtchen) verlaufen…

#16

Beitrag von HanZ » Mo 29. Aug 2016, 07:27

Hallo Thomas,

sehr schöne Details hast du da aufleben lassen. Viel Liebe zum Detail!
el toro hat geschrieben: Bild
Nix mit Schienen, obwohl gebohrt wird hier auch
Gruß hans

PS: Bitte spülen ... :wink:

Benutzeravatar

Stefan7
ICE-Sprinter
Beiträge: 7119
Registriert: Mi 1. Feb 2012, 19:53
Nenngröße: H0
Alter: 49

Re: Im Sand(städtchen) verlaufen…

#17

Beitrag von Stefan7 » Mi 21. Sep 2016, 05:28

Ich will nur mal schnell den Fuß hier rein stellen...

Da will ich nochmal schauen, wenn ich wach bin :D
Stefan7

https://www.facebook.com/Stefan7-458850 ... =bookmarks

Aktuelle Geschehnisse
viewtopic.php?f=64&t=151273


Member of "M(E)C Garagenkinder"


Mornsgrans
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2407
Registriert: Mi 21. Okt 2015, 17:53
Deutschland

Re: Im Sand(städtchen) verlaufen…

#18

Beitrag von Mornsgrans » Mi 21. Sep 2016, 06:23

Guten Morgen Thomas,
was Du in den vergangenen Jahren aufgebaut hast, macht schon ganz schön Appetit. Der solide Unterbau, die konsequent eingehaltene Rahmenbauweise bis in die oberste Ebene, der elegant geschwungene Bahnhof und nicht zuletzt die wundervoll detailliert ausgestalteten Häuser.

Eine Frage zur Inneneinrichtung:
Kann man diese auch von der Anlagenkante aus als normaler Betrachter erkennen oder muss man hierzu mit der Kamera etwas näher kommen? - Der Abstand vom Mittelgang bis zu den Häusern scheint doch mehr, als einen guten Meter zu betragen.

Die Schutzkappen auf den Gewindestangen der Gleiswendel erinnert mich an die Märklin Laternen, die wirken fast genauso. Ich musste lauthals lachen, als ich das gesehen hatte :D (aber genial durchdacht, bevor man sich an den Stangen verletzt oder Kleidung aufreißt!)

Noch ein kleiner Tipp:
Die Leuchtstoffröhre wird Dich nicht glücklich machen. Da solltest Du Dich mal hier im Forum schlau machen, damit die einzelnen Szenen sauber belichtet werden können. Eine gute Beleuchtung hilft selbstverständlich auch bei der Detailgestaltung, besonders, wenn es an die Farbgebung geht.

Noch eine anschließende Frage:
Könntest Du bitte den Gleisplan Deiner Anlage einstellen? Der Steckenverlauf wird sicher viele interessieren.

Grüße aus Idar-Oberstein

Erich
1st Member of Ottbergen Fan-Club
Meine Moba-Vergangenheit

Benutzeravatar

Threadersteller
el toro
InterRegio (IR)
Beiträge: 117
Registriert: Sa 30. Jul 2016, 20:05
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Rocomotion/Multimaus
Gleise: Piko A
Wohnort: Osterzgebirge
Alter: 53
Deutschland

Re: Im Sand(städtchen) verlaufen…

#19

Beitrag von el toro » Mo 26. Sep 2016, 21:21

Hallo ins Forum,
ich melde mich hiermit wieder zurück, die letzten Wochen sorgten leider arbeits-, gesundheits- und auch launemäßig für eine Unterbrechung. :(

@HanZ(Hans), danke für Deinen Besuch und fürs Spülen muss noch die Wasserleitung angeschlossen werden. :wink:

@Stefan(Stefan7), den Fuß kannst Du gern reinstellen, der Mobaraum hat eine Faltschiebetür. :wink:

@Mornsgrans(Erich), auch Dir danke für den Kommentar. Ja die Abdeckkappen auf den Gewindestangen sehen lustig aus, aber wenn´s um Sicherheit geht. Die Entfernung zu den Einrichtungsszenen in den Gebäuden hinter dem Bahnhof beträgt ca. 90cm, kann man eigentlich noch gut erkennen. Dein Tipp mit der Beleuchtung ist tatsächlich auch noch eine Baustelle, die beiden Leuchtröhren haben zumindest getrennte Schaltkreise, was eine Kombinationserweiterung mit Spots o. ä. zulässt, mal schauen. :idea:
Deine Frage zum Gleisplan nehme ich gern auf, muss aber erst mal auf das nachfolgende Gleisbild in der PC-Steuerung verweisen. Ich hatte mit der damaligen Gleisplansoftware keinen zusammenhängenden Plan erstellt sondern mit einzelnen Abschnitten experimentiert. Wenn ich Zeit finde, zeichne ich den Streckenverlauf nach.

Und nun noch ein paar Bilder:

Bild
Gleisbild in PC-Steuerung, vom Grundprinzip sind es zwei Kehrschleifen, während der Schattenbahnhof nur in eine Richtung befahrbar gesteuert wird, kann der Bahnhof von beiden Seiten angefahren werden. D. h. ein Personenzug, der Ausfahrt West verlässt, kann auch wieder in West einfahren.

Bild
Bild
Blick in die Haupthalle des Bahnhof Sandstädt

Bild
Bild
auch im Nebenbahnhof Steinberg warten schon Fahrgäste

Bild
Außenansicht Nebenbahnhof mit Bahnsteigerweiterung im Eigenbau

Viele Grüße Thomas
Die Welt ist voller Wunder, das Wunder ist auch in dir...

auf nach Sandstädt: http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=139511


Mornsgrans
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2407
Registriert: Mi 21. Okt 2015, 17:53
Deutschland

Re: Im Sand(städtchen) verlaufen…

#20

Beitrag von Mornsgrans » Di 27. Sep 2016, 19:14

Hallo Thomas,
danke für die Informationen.

Der Blick in die Bahnhofshalle Sandstädt ist einfach genial und auch in Steinberg ist Leben in der Hütte.

Grüße aus Idar-Oberstein

Erich
1st Member of Ottbergen Fan-Club
Meine Moba-Vergangenheit


myfo
InterCity (IC)
Beiträge: 558
Registriert: Sa 1. Aug 2015, 22:20
Schweiz

Re: Im Sand(städtchen) verlaufen…

#21

Beitrag von myfo » Fr 30. Sep 2016, 22:13

Hoi Thomas

Einfach Wahnsinn, was du in die "Hütten" zauberst :!: :shock:

Wir schauen gern weiter und wenn wir nur einen Bruchteil davon als Idee klauen und umsetzen können, sind wir schon happy! :hearts:

Merci schonmal vorab für weitere Bilder! :P

LG
Neu was wäre wenn... Bannewitz! viewtopic.php?f=15&t=153830&p=1748807#p1748807

Benutzeravatar

Threadersteller
el toro
InterRegio (IR)
Beiträge: 117
Registriert: Sa 30. Jul 2016, 20:05
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Rocomotion/Multimaus
Gleise: Piko A
Wohnort: Osterzgebirge
Alter: 53
Deutschland

Re: Im Sand(städtchen) verlaufen…

#22

Beitrag von el toro » Sa 1. Okt 2016, 19:52

Hallo Zusammen,
und wieder eine arbeitsreiche Woche überstanden. Zuerst vielen Dank für die Besuche hier in Sandstädt.

@Erich, schön wenn der Blick in den Bahnhof gefällt, die großen Fenster laden zur Innengestaltung regelrecht ein. :wink:
@Follet&Mylina, ja ein richtiger „Hüttenzauber“, gell! Und klauen ist hier selbstverständlich erlaubt (s. u.). :)

So und nun noch ein paar Bilder von Bautätigkeiten aus 2015 sowie als erstes noch eine Zeichnung des Gleisplanes:

Bild
Gleisplan (nicht maßstäblich!) – links der Schattenbahnhof und rechts die Bahnhofsebene mit den Auf-/Abfahrten (grün) von/zum Schattenbahnhof und Auffahrt (rot) zum Nebenbahnhof - ich hoffe es ist verständlich

Bild
Hier nochmal kurz was zum Thema klauen… :shock:

Bild
Im Vordergrund Überbau des oberen westlichen Wendelteils

Bild
Gestaltung der Anlagenecke – der Förderturm war Bestandteil meiner alten Anlage bzw. stand eine Zeit lang in einer Vitrine als Ausstellungsstück im örtlichen Modellbahnclub

Bild
bei näherer Betrachtung sieht man, dass auch schon wieder gearbeitet wird :wink:

Bild
Stellprobe zweiständiger Lokschuppen – die „merkwürdigen“ Kabel gehören zu zwei Servos, welche die Tore bewegen

Bild
Probeeinfahrt mit Dampf…

Bild
… und Diesel

und zum Schluss zwei „Ausreißer“; die letzten Tage konnte endlich die Außenanlage an der Giebelseite unseres Hauses wieder hergerichtet werden. Wir hatten ein ganzes Jahr hier eine Baustelle am Erker (mit viel Ärger). Die Rasenfixsteine animierten spontan zum Ausbüxen der Beiden. :lol:
Bild
Bild

Viele Grüße Thomas
Die Welt ist voller Wunder, das Wunder ist auch in dir...

auf nach Sandstädt: http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=139511


Djian
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3768
Registriert: Fr 20. Jan 2012, 11:20
Nenngröße: H0
Steuerung: analog
Gleise: C-Gleis
Wohnort: 23717 Sagau
Alter: 51

Re: Im Sand(städtchen) verlaufen…

#23

Beitrag von Djian » Sa 1. Okt 2016, 20:04

Moin Thomas,

gerne schaue ich mal wieder in Sandstädt vorbei. Deine Inneneinrichtungen gefallen mir ausnehmend gut und dabei dein Auge für's Detail. GRoßartig finde ich die Szene, wie der alte Friedrichsen den Ladendieb auf frischer Tat ertappt :gfm:

Schöne Grüße aus Ostholstein
Matthias
Bautagebuch: Sagau in Segmenten http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=73059

Sagau: Ländliches an der Magistrale http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=139007


Bremser47
InterCity (IC)
Beiträge: 658
Registriert: Mo 3. Dez 2012, 17:37
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS1 reloaded
Gleise: M- und C-Gleise
Wohnort: ich wohne im Dorf an der Düssel
Alter: 64

Re: Im Sand(städtchen) verlaufen…

#24

Beitrag von Bremser47 » Sa 1. Okt 2016, 21:03

Hallo,

Deine Anlage gefällt mir sehr gut und Deine ausgebauten und eingerichteten Wohnungen :gfm:

Du wirst jetzt auch im Auge behalten.

Beste Grüße vom Rhein sendet
Michael


Hart in den Grundsätzen, flexibel in der Anwendung.

Bei mir könnt Ihr hier vorbei schauen!

http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=94523

Benutzeravatar

Threadersteller
el toro
InterRegio (IR)
Beiträge: 117
Registriert: Sa 30. Jul 2016, 20:05
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Rocomotion/Multimaus
Gleise: Piko A
Wohnort: Osterzgebirge
Alter: 53
Deutschland

Re: Im Sand(städtchen) verlaufen…

#25

Beitrag von el toro » Di 4. Okt 2016, 20:51

Hallo Zusammen,

erst einmal danke für die neuen Kommentare:

@Matthias (Djan), Du bist jederzeit in Sandstädt willkommen. Ich versuche mich teilweise schon bei der Detaillierung etwas zu beschränken, weil manches in den Gebäuden später eh nur noch per Nahaufnahme erkennbar ist, aber beim Umsetzen der Gedanken/Ideen probiert man halt immer wieder noch was zusätzliches. Leider konnte der Ladendieb das Weite suchen, der alte Herr Friedrichsen ist nicht mehr so gut auf den Beinen unterwegs. Der Objektschutz war gerade eine rauchen und die Polizei steckte plötzlich irgendwo fest :| (s. u. Bild 2)

@Michael (Bremser47), gegen Beobachtung hier im Forum habe ich nichts :bigeek: :wink:

Der gestrige verregnete Feiertag wurde von mir zur Aufräumtätigkeit im Moba-Raum genutzt. Dabei kam es zu einigen spontanen Gruppierungen:

Bild
Gruppe 1 – Alles unter dem Stern

Bild
Gruppe 2 – meine Niere, deine Niere (aha hier stecken die werten „Freund und Helfer“-Kollegen fest)

Bild
Gruppe 3 – die Herren mit den Ringen

Bild
Gruppe 4 – mal ganz volkstümlich

Bild
Gruppe 5 – schnell wie der Blitz

Bild
Fundstück – ein fast unbespieltes „Dreibein“ (noch analog) aus einer früheren Haushaltsauflösung

Bild
Ach so, gearbeitet wurde doch: ACHTUNG!! BAUM… ist bereits gefallen…

Ergänzend zu den obigen Autokorsos muss ich noch anfügen, dass von den jeweiligen Marken auch bereits einige beleuchtete Modelle in Sandstädt verdrahtet sind, und somit nicht teilnehmen konnten. :wink:

Viele Grüße Thomas
Die Welt ist voller Wunder, das Wunder ist auch in dir...

auf nach Sandstädt: http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=139511

Antworten

Zurück zu „Meine Anlage“