Güglingen-Kleine N-Anlage als Endbahnhof

Bereich zur Vorstellung der eigenen Modellbahnanlage.

Gewünscht sind insbesondere Fotos, technische Daten, Gleispläne und evtl. auch Berichte über die Entstehung. Die Anlage sollte in einem "vorzeigbaren Zustand" sein, für reine Rohbauberichte ist das Forum "Anlagenbau".

Bitte startet in diesem Bereich für jede Anlage einen eigenen Thread!
Benutzeravatar

Threadersteller
Bremsklotz
InterCity (IC)
Beiträge: 864
Registriert: Di 26. Jul 2016, 17:34
Nenngröße: N
Stromart: analog DC
Gleise: Fleischmann piccolo
Wohnort: Darmstadt/Dieburg
Alter: 53
Deutschland

Re: Güglingen-Kleine N-Anlage als Endbahnhof

#51

Beitrag von Bremsklotz »

Hätte ja gerne ein kurzes Video eingestellt. Da könnte man das langsame Blinken und das Dönnng.... Dönnng.... Dönnng des Bahnüberganges bei durchfahrendem Schienenbus sehen und hören. Wie ich das gelesen habe geht das nur mit Youtube-Filmen und dazu müsste ich mich dort anmelden. Oder geht das auch anders?

@ Hubert:
Ich habe auf bewegliche Schranken verzichten müssen, weil drunter kein Platz für die Servos ist. Und weil die Schranken demnach eh immer zu sind, blinken dann auch immer die Andreaskreuze vor sich hin. Da entsteht mit der Zeit eben ein Stau vor der Schranke :fool:
Die Schranken waren zum Glück bereits lackiert :mrgreen: Ansonsten, wie oben schon erwähnt, hätte ich das mit Abkleben oder mit weißen/roten Schrumpfschlauchstücken probiert. Den Sound zum Bahnübergang habe ich aus dem Netz geangelt und kann ihn vom Handy auf den Bluetooth-Lautsprecher der in der Anlage integriert ist abspielen :lol:

@ Friedl:
Da hast du recht, die Sockel male ich noch betongrau an, dann sieht es besser aus. Danke für den Tip :-D
Ja, habe mich dann doch für 4 blinkende Andreaskreuze entschieden. Im Nachbarort gibt es einen noch kleineren Bahnübergang, da stehen auch 4 Stück, wahrscheinlich damit man den überhaupt sieht.
Gruß aus Hessen
Frank
________________________________________________________________________________________________

Herzlich willkommen bei meiner kleinen N-Anlage:Güglingen reloaded
Hier geht's zu meiner alten Anlage:Güglingen Endbahnhof
Benutzeravatar

Threadersteller
Bremsklotz
InterCity (IC)
Beiträge: 864
Registriert: Di 26. Jul 2016, 17:34
Nenngröße: N
Stromart: analog DC
Gleise: Fleischmann piccolo
Wohnort: Darmstadt/Dieburg
Alter: 53
Deutschland

Re: Güglingen-Kleine N-Anlage als Endbahnhof

#52

Beitrag von Bremsklotz »

Hallo Friedl,

die Sockel der Andreaskreuze habe ich prompt deinem Verfeinerungsvorschlag betongrau angemalt. Hast recht, sieht besser aus. Und weil zumindest eines vom Prinzip auf der Strasse stand, habe ich mit ein bisschen Heki-Flor das ganze versucht zu kaschieren. Jetzt fehlt evtl. noch das ein oder andere wartende Preiserlein, das darauf wartet bis der Zug durch ist und die Schranke wieder öffnet.

Bild
Gruß aus Hessen
Frank
________________________________________________________________________________________________

Herzlich willkommen bei meiner kleinen N-Anlage:Güglingen reloaded
Hier geht's zu meiner alten Anlage:Güglingen Endbahnhof
Benutzeravatar

Threadersteller
Bremsklotz
InterCity (IC)
Beiträge: 864
Registriert: Di 26. Jul 2016, 17:34
Nenngröße: N
Stromart: analog DC
Gleise: Fleischmann piccolo
Wohnort: Darmstadt/Dieburg
Alter: 53
Deutschland

Re: Güglingen-Kleine N-Anlage als Endbahnhof

#53

Beitrag von Bremsklotz »

Hallo,

Güglingen hat einen neuen Güterschuppen und ein neues Stellwerk bekommen, die Lust zum Basteln hat mich eben wieder gepackt....

Hier der neue Güterschuppen von Trix. Ich muss allerdings sagen, dass man sich bei diesem Bausatz recht konzentrieren muss. Die einzelnen Mauerfelder müssen alle einzeln aufgeklebt werden. Problematisch dabei ist, dass es viele unterschiedlich große Teile gibt, die aber auf den ersten Blick identisch groß aussehen. Das fiel mir erst nach dem dritten Teil das nicht so recht passen wollte auf. Man soll vorher halt doch die Bauanleitung lesen :mrgreen:

Bild

Bild

Und hier das neue Stellwerk von Faller.
Weil das eingebaute LED-Lämpchen recht hell ist, musste ich die Wände innen erst schwarz anmalen, damit nix durchschimmert.
Bild

Außerdem, wollte ich das Stellwerk jederzeit abnehmen können. Weil die LED vom Prinzip von oben her ins Stellwerk gelangt, musste ich die Kabel mit Bananenstecker verbinden um das Abnehmen jederzeit zu gewährleisten. Allerdings sind die Platzverhältnisse recht eng, also musste ich die Kunststoffummantelung von 2 Bananenstecker entfernen und habe die Isolation mit Schrumpfschlauch wieder hergestellt. Jetzt sind die Bananenstecker deutlich kleiner und haben ausreichend Platz.

Bild

Und so siehts fertig aus...

Bild
Gruß aus Hessen
Frank
________________________________________________________________________________________________

Herzlich willkommen bei meiner kleinen N-Anlage:Güglingen reloaded
Hier geht's zu meiner alten Anlage:Güglingen Endbahnhof
Benutzeravatar

Threadersteller
Bremsklotz
InterCity (IC)
Beiträge: 864
Registriert: Di 26. Jul 2016, 17:34
Nenngröße: N
Stromart: analog DC
Gleise: Fleischmann piccolo
Wohnort: Darmstadt/Dieburg
Alter: 53
Deutschland

Re: Güglingen-Kleine N-Anlage als Endbahnhof

#54

Beitrag von Bremsklotz »

Hallo,

heute mal ein paar Zeilen zum Thema "Reinigen der Loks".

Bild

Nach einer gewissen Betriebsdauer laufen bei mir die Loks ruckelig. Da kann ich Schienen putzen wie ich will. Die Lokräder weisen kleine Schmutzspuren auf und übertragen den Strom nicht mehr richtig. Ich denke das hängt auch mit dem relativ geringeren Gewicht der Loks in Spur N zusammen, die eben weit weniger wiegen als in Spur H0. Korrigiert mich wenn dieser Gedanke Blödsinn ist...

Das Reinigen der Räder an sich ist ja weniger ein Problem. Ich lege die Lok auf den Rücken. Hierzu habe ich mir eine "Lokwartungshalterung" gebaut.
Um die beiden Drähtchen mit dem Strom an die Räder zu bekommen, habe ich diese an ein kleines Stückchen Gleis gelötet. Damit habe ich eine Hand für das mit Waschbenzin getränkte Wattestäbchen frei. Das macht die Räder blitzblank und das Waschbenzin greift weder den Kunststoff noch die Haftreifen an. Achtung: mit dem Wattestäbchen nicht zu dicht an die Zahnräder der Lok, damit die Watte nicht regelrecht eingedreht wird.

Bild

Trotzdem habe ich festgestellt, daß die Lok danach immer noch ruckelig läuft. Habe herausgefunden, daß die Kohleablagerung auf der Kupferwelle des Motors dieses ruckelige Fahren bewirkt. Dafür habe ich mir kleine Stücke aus einem Vileda-Fenstertuch geschnitten (fusselt nicht), tränke es in Waschbenzin und halte es bei drehendem Motor an die Kupferwelle. Auf dem Bild habe ich die Stromdrähtchen nicht an den Motor halten können, sonst hätte ich keine Hand frei gehabt um das Bild zu machen. :roll: Achtung: Hier nicht zu viel/zu nass das Stück Stoff mit Waschbenzin, sonst weichen die Kohlebürsten an. Funktioniert bisher einwandfrei. Danach schnurrt die Lok wieder wie neu über die Gleise.

Bild

Bei stark verschmutzten Teilen, weiche ich diese ein bis zwei Tage in SR24 ein. Das löst den Schmutz wie von Geisterhand. Da kann man getrost die gesamte Lok reinstellen (ohne Motor). Dazu braucht es kein Ultraschallgerät und nix. Besonders gut bei verharzten Gestängen einer Dampflok, denn an diesen filigranen Teilen mit Wattestäbchen und Waschbenzin ran, könnte die Antriebsstangen verbiegen. Das SR 24 lässt sich dnach dem Bad einfach mit einem fusselfreien Lappen etwas abwichen und der Rest trocknet dann von alleine weg.



Reinigt ihr die Motoren eurer Loks? Wie?
Gruß aus Hessen
Frank
________________________________________________________________________________________________

Herzlich willkommen bei meiner kleinen N-Anlage:Güglingen reloaded
Hier geht's zu meiner alten Anlage:Güglingen Endbahnhof
Benutzeravatar

Threadersteller
Bremsklotz
InterCity (IC)
Beiträge: 864
Registriert: Di 26. Jul 2016, 17:34
Nenngröße: N
Stromart: analog DC
Gleise: Fleischmann piccolo
Wohnort: Darmstadt/Dieburg
Alter: 53
Deutschland

Re: Güglingen-Kleine N-Anlage als Endbahnhof

#55

Beitrag von Bremsklotz »

Hallo,

der Vorhang fällt...das war's... Güglingen habe ich verkauft!

Mit einem weinenden aber auch mit einem lachenden Auge habe ich mich von meiner Anlage getrennt. Fällt ganz schön schwer nach all der Arbeit und emotionalen Momente beim Bau. Aber der Grund ist einfach. Gügingen war fertig. Mehr ging nicht.

Das lachende Auge deshalb, weil ich ein neues Projekt in Planung habe. Eine Anlage ähnlich wie Güglingen. Gleiche Größe. Analog. Demnächst geht es an den Bau.

Ich melde mich mit einem neuen Thread, sobald ich einen Namen für die neue Anlage gefunden habe!

Bis dahin... :prost:
Gruß aus Hessen
Frank
________________________________________________________________________________________________

Herzlich willkommen bei meiner kleinen N-Anlage:Güglingen reloaded
Hier geht's zu meiner alten Anlage:Güglingen Endbahnhof
Loki2014
Ehemaliger Benutzer

Re: Güglingen-Kleine N-Anlage als Endbahnhof

#56

Beitrag von Loki2014 »

Hallo Frank

Irgendwie schade, aber nachvollziehbar wenn das Bauen und Gestalten mehr Freude bereitet als der Fahrbetrieb. Ist bei mir momentan auch der Fall. Aber schön dass Güglingen nicht einfach in einer Ecke verstaubt oder Opfer eines Abrisses wurde. Wäre echt schade darum gewesen. Dann bin ich mal gespannt auf Dein nächstes Projekt.

Grüsse
Sven
Benutzeravatar

hubedi
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4550
Registriert: Sa 24. Okt 2015, 17:57
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: Lenz, OpenDCC
Gleise: Selbstbau, Arnold
Wohnort: Südhessen
Alter: 64
Deutschland

Re: Güglingen-Kleine N-Anlage als Endbahnhof

#57

Beitrag von hubedi »

Hallo Frank,

auch ich kann Deine Begründung verstehen. Ich freue mich auf Deine neuen Ideen ... ich bin gespannt ... :D

LG
Hubert
Hier geht's zu den Bauberichten der "Mark Michingen"
Und hier stelle ich mich kurz vor ...

Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist. (Henry Ford)
Benutzeravatar

LaNgsambahNer
InterCity (IC)
Beiträge: 565
Registriert: So 31. Jul 2016, 13:30
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: DCC,SX2,FCC,z21
Gleise: Peco Code 55
Wohnort: Hamburg, demnäxt Schöningen?
Alter: 61

Re: Güglingen-Kleine N-Anlage als Endbahnhof

#58

Beitrag von LaNgsambahNer »

Moin Frank,

Glückwunsch zum Verkauf. :clap:
Wäre schön wenn Du hier noch später zur neuen verlinkst. Ich bin nämlich zu faul zum suchen. :fool:
Gröt ut Hamborg
Kai
Spur N________4ever
Benutzeravatar

Threadersteller
Bremsklotz
InterCity (IC)
Beiträge: 864
Registriert: Di 26. Jul 2016, 17:34
Nenngröße: N
Stromart: analog DC
Gleise: Fleischmann piccolo
Wohnort: Darmstadt/Dieburg
Alter: 53
Deutschland

Re: Güglingen-Kleine N-Anlage als Endbahnhof

#59

Beitrag von Bremsklotz »

Hallo in die Runde,

da bin ich mit der neuen Anlage "Güglingen reloaded". An dem Anlagennamen wollte ich festhalten, der Begriff "Güglingen" ist mittlerweile familienintern schon zur Marke gereift... wobei ich glaube, daß die das alle anders meinen als ich verstehen will... nimmt halt doch viel Zeit in Anspruch :baeh: ... ist halt mein Hobby :fool:
Loki2014 hat geschrieben: Sa 17. Jun 2017, 21:20 Hallo Frank

Irgendwie schade, aber nachvollziehbar wenn das Bauen und Gestalten mehr Freude bereitet als der Fahrbetrieb. Ist bei mir momentan auch der Fall. Aber schön dass Güglingen nicht einfach in einer Ecke verstaubt oder Opfer eines Abrisses wurde. Wäre echt schade darum gewesen. Dann bin ich mal gespannt auf Dein nächstes Projekt.
@ Sven
Hallo Sven, verstauben oder Abriss kam für mich nicht in Frage. Ich habe einen würdigen Käufer gefunden, der Modelleisenbahn als "Modell" auch so versteht :D
hubedi hat geschrieben: Sa 17. Jun 2017, 21:32 Hallo Frank,

auch ich kann Deine Begründung verstehen. Ich freue mich auf Deine neuen Ideen ... ich bin gespannt ... :D
@ Hubert
Hallo Hubert, Baumaterial und Gleise muss ich noch besorgen, der Rest (Trafos, Stecker, Kabel, Streumaterial, Gleisbild) sind schon eingetroffen. In 3 Wochen will ich anfangen :D
Mirage hat geschrieben: So 18. Jun 2017, 08:41 Moin Frank,

Glückwunsch zum Verkauf. :clap:
Wäre schön wenn Du hier noch später zur neuen verlinkst. Ich bin nämlich zu faul zum suchen. :fool:
@ Kai
Hallo Kai, für die Faulen unter den Modellbahnern habe ich in meiner Signatur den Link zu meinem neuen/alten Projekt "Güglingen" :D
Gruß aus Hessen
Frank
________________________________________________________________________________________________

Herzlich willkommen bei meiner kleinen N-Anlage:Güglingen reloaded
Hier geht's zu meiner alten Anlage:Güglingen Endbahnhof
Antworten

Zurück zu „Meine Anlage“