Bobschigghausen im Dunkelwald / Feb 2021

Bereich zur Vorstellung der eigenen Modellbahnanlage.

Gewünscht sind insbesondere Fotos, technische Daten, Gleispläne und evtl. auch Berichte über die Entstehung. Die Anlage sollte in einem "vorzeigbaren Zustand" sein, für reine Rohbauberichte ist das Forum "Anlagenbau".

Bitte startet in diesem Bereich für jede Anlage einen eigenen Thread!
Benutzeravatar

raily
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4372
Registriert: So 2. Jul 2006, 00:15
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Analog + Digital
Gleise: Märklin K, M + C
Wohnort: Bremen
Alter: 63
Deutschland

Re: Bobschigghausen im Dunkelwald / Walddampfer retten 89 006

#151

Beitrag von raily »

Hallo Krautbert,

ah, ganz nobel, die 1.Kl. Büchse. :D

Dazu eine kleine wahre Geschichte:

Seinerzeit, so in den 90ern, kaufte ich sie mir auch und für einen ganzen Zug noch andere dabei.
Leider hatte der Händler eine 2. Kl. Ausführung weniger, als ich haben wollte, so wurde eine nachbestellt
und dabei blieb es, da warte ich noch heute drauf, nicht tragisch.

Vor zwei /drei Jahren kam es mir wieder in den Kopf, daß mir noch die 1. Klasse Büchse fehlte,
ein Kollege hier bot sie und einen Flm Packwagen an, da kaufte ich sofort !!!

Als die Wagen bei mir ankamen, legte ich die 1. Klasse Büchse zu den anderen Büchsen und siehe da, was fiel mir
direkt in die Hände, - natürlich die andere 1. Klasse Büchse aus den 90ern, oh Mann :roll: ,

die eine 2. Klasse Büchse von damals fehlt immer noch .... :?



Bin mal gespannt, wie dein Museumszug dann ausschauen wird und
viele Grüße,
Dieter.
Märklinbahner ab `61 m. Pause, Ep.III-IVa, z.Zt. keine große Anlage, aber etwas DC dazu.

Meine Umbauten: Kleine Basteleien: BR 74 (Mä. 3095)

Die Mini-Moba: Mein Testkreis: Neue Saison.
___
wd.
Benutzeravatar

Miraculus
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4756
Registriert: Do 5. Mai 2005, 17:39
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS3&MS2, CAN-Bus CdB & WDP 18.
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Ba-Wü, Enzkreis
Deutschland

Re: Bobschigghausen im Dunkelwald / Walddampfer retten 89 006

#152

Beitrag von Miraculus »

Grüß Gott Krautbert,

nach etwas längerer Abstinenz eine kurze Rückmeldung meinerseits.

Deine Geschichten um die Ober-/Unter- oder "Ver"-Schwender sind wieder mit ner erstklassigen Geschichte dazu mit ebensolcher Fotografie dokumentiert. Freue mich immer wenn es Neues zu sehen und lesen gibt :D .

Grüße
Peter

Anlage im Bau: Baubericht! "Klostermühl 1.0 - Neuordnung im Oberstübchen"

Unter: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=165487

Frei nach F. Gump: "Die Moba ist wie eine Pralinenschachtel. Du weißt nie.. :lol: "
Benutzeravatar

Threadersteller
Krautbert
InterRegio (IR)
Beiträge: 223
Registriert: Sa 14. Jan 2017, 15:47
Nenngröße: H0
Stromart: analog AC
Steuerung: händisch
Gleise: M-Gleis
Deutschland

Re: Bobschigghausen im Dunkelwald / Walddampfer retten 89 006

#153

Beitrag von Krautbert »

Hallo Dieter, :D
raily hat geschrieben: So 26. Mär 2017, 09:21 ... ah, ganz nobel, die 1.Kl. Büchse. :D ...
das hat mich sehr erheitert - das wird der Nobelbüchsenzug. :lol:
raily hat geschrieben: So 26. Mär 2017, 09:21 ... Seinerzeit, so in den 90ern, kaufte ich sie mir auch und für einen ganzen Zug noch andere dabei.
Leider hatte der Händler eine 2. Kl. Ausführung weniger, als ich haben wollte, so wurde eine nachbestellt
und dabei blieb es, da warte ich noch heute drauf, nicht tragisch.

Vor zwei /drei Jahren kam es mir wieder in den Kopf, daß mir noch die 1. Klasse Büchse fehlte,
ein Kollege hier bot sie und einen Flm Packwagen an, da kaufte ich sofort !!!

Als die Wagen bei mir ankamen, legte ich die 1. Klasse Büchse zu den anderen Büchsen und siehe da, was fiel mir
direkt in die Hände, - natürlich die andere 1. Klasse Büchse aus den 90ern, oh Mann :roll: ,

die eine 2. Klasse Büchse von damals fehlt immer noch .... :?
...
Na das wundert mich nun, nachdem ich einen Blick auf deinen Fuhrpark geworfen habe, ja nicht, dass du bei der Vielfalt mal den Überblick verlierst. :wink:
raily hat geschrieben: So 26. Mär 2017, 09:21 ... Bin mal gespannt, wie dein Museumszug dann ausschauen wird ...
Ja, ich auch - und ich hoffe, dass ich mich mit der Bestellung der Rocos und dem anstehenden Achsentausch nicht zu weit aus dem Fenster gelehnt habe, denn zu diesem Thema habe ich heute mit der SuFu bisher nichts gefunden. Ein Blick unter manche meiner Wägelchen brachte mich auch nicht weiter - da wüsste ich jetzt erst einmal nicht, wie ich das sachgerecht zerlegen soll. :roll: Hilfe willkommen! :redzwinker:
-

Hallo Peter, :D
Miraculus hat geschrieben: So 26. Mär 2017, 14:54 ... Deine Geschichten um die Ober-/Unter- oder "Ver"-Schwender sind wieder mit ner erstklassigen Geschichte dazu mit ebensolcher Fotografie dokumentiert. Freue mich immer wenn es Neues zu sehen und lesen gibt :D ...
ich freue mich, dass du meine Schwender sogar aus dem Sultansreich verfolgst ... :wink: ... schönen Urlaub und bis bald wieder!
Meine kleine M-Gleis-Anlage: Bobschigghausen im Dunkelwald
Benutzeravatar

raily
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4372
Registriert: So 2. Jul 2006, 00:15
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Analog + Digital
Gleise: Märklin K, M + C
Wohnort: Bremen
Alter: 63
Deutschland

Re: Bobschigghausen im Dunkelwald / Walddampfer retten 89 006

#154

Beitrag von raily »

Hallo Krautbert,

oh ja, das mit dem Überblick stimmt schon in Teilen:
Als ich meine Kesselwagenganzzüge zusammengekauft habe, vergaß ich immer die genaue Wagenanzahl der schon gekauften,
so sind es dann immer mehr geworden als geplant ... :roll:
Das schlimmste ist mir mit den VTG-Kesselwagen passiert, das war dann echt teuer geworden,
denn ich hatte einen ganzen Zug mit dem falschen Logo gekauft,
nämlich mit dem neuen, das erst '72 herauskam anstatt mit dem alten, hier sieht man es schön: Neues und altes VTG-Logo.

Und der Radsatztausch bei den Rocodonnerbüchsen ist kein Hexenwerk und da braucht man auch nichts zerlegen,
einfach das Kunststoffradlager etwas nach außen drücken und dann den Radsatz entnehmen: Beispielfoto.


Viele Grüße,
Dieter.
Märklinbahner ab `61 m. Pause, Ep.III-IVa, z.Zt. keine große Anlage, aber etwas DC dazu.

Meine Umbauten: Kleine Basteleien: BR 74 (Mä. 3095)

Die Mini-Moba: Mein Testkreis: Neue Saison.
___
wd.
Benutzeravatar

Threadersteller
Krautbert
InterRegio (IR)
Beiträge: 223
Registriert: Sa 14. Jan 2017, 15:47
Nenngröße: H0
Stromart: analog AC
Steuerung: händisch
Gleise: M-Gleis
Deutschland

Re: Bobschigghausen im Dunkelwald / Walddampfer retten 89 006

#155

Beitrag von Krautbert »

Hallo Dieter,
Mensch, das ging ja fix mit der Hilfe – vielen herzlichen Dank, mein Lieber! :D

Am Bahnhof traf auch schon ein Telegramm ein, dass sich die Waggons für den Nobelbüchsenzug auf der Überführung befinden …
Vorfreude ist schön! :D

Dein Malheur mit dem VTG-Zug hat auch was Gutes: Mich hat es gerade vor einem bewahrt – mit VTG-Kesseln (Piko) hatte ich die letzten Tage auch schon mal geliebäugelt … :wink:
-

Salü zusammen,
passend zur Gründung der Walddampfer habe ich in den letzten Tagen eine weitere, kleine Ecke auf dem ältesten Anlagenteil „refurbished“ –
die Grube im Bw.

So sah sie bisher aus:

Bild
(Luftbild im Auftrag der BD Friedrichsruhe, freigegeben durch Regierungspräsidium Isenhaag, Nr. 0815-4712) :mrgreen:
-

Zuerst wurde ein Hüttchen aus der Ruinenkiste x-fach bemalt und schwebend an die SO-Ecke des Lokschuppens geklebt. Danach konnte Jupp-Zwo das Fundament in die Spalten schaufeln. Dieses Verfahren sollte er sich patentieren lassen. :wink: :mrgreen:

Bild
-

Kurz vor Feierabend schauen Willi und Heinz vorbei, um zu sehen, wie weit die Arbeiten gediehen sind. Jupp-Zwo zieht gerade den letzten Meter Beton an der Grube glatt und freut sich schon auf ein Bierchen mit seinen beiden Kollegen.

Bild
-

Es folgte Malen mit Wasser, Leim, Mehlen, Pigmenten und Farben.
Zur Schwender Straße hin trennt nun ein Zaun das Gelände ab, inkl. Betretverbotsschild.

Bild
-

Ein bisschen Ausstattung mit Krimskrams-Resteverwertung vom Basteltisch.
Die Grubenabdeckung ist bisher nur ein Dummy, die finale Version entsteht wohl wieder aus Pappe.

Bild
-

Sicht vom Steuerstand - der Kran steht noch lose und nicht immer im Lot :wink:
Im Vordergrund ein erster Versuch einer Wagen-Patinierung mit Pigmentfarben.

Bild
-

Sicht vom Güterschuppen – ich habe zuerst versucht, das Rohrblasgerüst (Weinert) materialgerecht und nach Bauanleitung zusammenzulöten, bin dann aber aufgrund einer sich abzeichnenden Nervenkrise beim Kampf mit meinem Angstgegner nach der Hälfte doch wieder auf Sekundenkleber umgestiegen. Oben habe ich eine Laufschiene weggelassen, deren Anbringung sich mir aus der Anleitung nicht sinnvoll erschlossen hat.
Den Schlauch hat mir dankenswerterweise mein :hearts: Sohn :hearts: draufgepfriemelt. :bigeek: :wink:

Bild
-

Eine Preiserlein-Sicht von der Lkw-Straße vom Bhf zu den Kränen.

Bild
-

Zum heutigen Schluss darf Bullrike gleich mal auf die Grube, denn die Walddampfer haben heute aufgrund einer Signalstörung auf der Hauptstrecke im Block vor Dunkelwald schon früher Feierabend und somit Zeit, die Lok für ihren Museumszug herzurichten.

Bild
-

Danke für den Besuch und auf Wiedersehen in Bobschigghausen!
Meine kleine M-Gleis-Anlage: Bobschigghausen im Dunkelwald
Benutzeravatar

Chneemann
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2229
Registriert: Mi 14. Sep 2011, 13:43
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Märklin CS2 + PC (Rocrail)
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Ransbach-Baumbach
Alter: 40
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Bobschigghausen im Dunkelwald / Walddampfer retten 89 006

#156

Beitrag von Chneemann »

Hallo Krautbert,

bin gerade zufällig in Deinem Thread gelandet.
Toll was Du aus dem alten M-Gleis machst. :)
Deine Landschaftsgestaltung gefällt mir auch seht gut - und die kleinen Geschichten sind auch klasse :D
Benutzeravatar

Miraculus
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4756
Registriert: Do 5. Mai 2005, 17:39
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS3&MS2, CAN-Bus CdB & WDP 18.
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Ba-Wü, Enzkreis
Deutschland

Re: Bobschigghausen im Dunkelwald / Walddampfer retten 89 006

#157

Beitrag von Miraculus »

Guten Abend Krautbert,

Danke erstmal für die netten Urlaubswünsche. Sind schon alle gut erholt. Wetter ist super und noch nicht zu warm. Da noch Vorsaison ist, sind die Strände und sonstigen Touriecken noch teils menschenleer. Eine Woche hammer noch :mrgreen:

Der fotografisch dokumentierte Teil um die Untersuchungsgrube ist wieder wunderbar anzuschauen. Die gelbtöne in den Bildern sind klassisch nostalgisch 8) :lol: .
Alles ist noch nicht so hektisch und eher geruhsam. Apropos geruhsam, der Kran auf den beiden vorletzten Bildern wirkt auf mich auch ein bisschen ermüdet und neigt sein Haupt etwas :fool:
Peter

Anlage im Bau: Baubericht! "Klostermühl 1.0 - Neuordnung im Oberstübchen"

Unter: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=165487

Frei nach F. Gump: "Die Moba ist wie eine Pralinenschachtel. Du weißt nie.. :lol: "
Benutzeravatar

Threadersteller
Krautbert
InterRegio (IR)
Beiträge: 223
Registriert: Sa 14. Jan 2017, 15:47
Nenngröße: H0
Stromart: analog AC
Steuerung: händisch
Gleise: M-Gleis
Deutschland

Re: Bobschigghausen im Dunkelwald / Walddampfer retten 89 006

#158

Beitrag von Krautbert »

Salü Florian,
schön, dass dich der Zufall nach Bobschigghausen und an die Tastatur gebracht hat, herzlich :welcome: :!:
Freut mich sehr, dass dir mein Beitrag gefällt, :D , gerne auf ein Wiederlesen!
-
Salü Peter,
Miraculus hat geschrieben: Mo 27. Mär 2017, 19:11 ... Alles ist noch nicht so hektisch und eher geruhsam. ...
Schön, dass es auf dich auch so wirkt. Es ist meine Oase der Ruhe, denn das real life ist mir hektisch genug.
Miraculus hat geschrieben: Mo 27. Mär 2017, 19:11 ... Apropos geruhsam, der Kran auf den beiden vorletzten Bildern wirkt auf mich auch ein bisschen ermüdet und neigt sein Haupt etwas :fool:
Jou, da muss Jupp-Zwo das Fundament nochmal mit der Richtlatte abziehen. :wink:
Meine kleine M-Gleis-Anlage: Bobschigghausen im Dunkelwald
Vincent Vega
Ehemaliger Benutzer

Re: Bobschigghausen im Dunkelwald / Walddampfer retten 89 006

#159

Beitrag von Vincent Vega »

Salü Krautbert,
Meine Fresse, die letzten Bilder sind aber richtig klasse!
Ich restauriere ja auch Schritt für Schritt meinen Oldtimer....da gehen wir irgendwie ähnlich vor...
Gefällt mir ausnehmend gut, was Du da bastelst!
Beste Grüße
Michael
Benutzeravatar

raily
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4372
Registriert: So 2. Jul 2006, 00:15
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Analog + Digital
Gleise: Märklin K, M + C
Wohnort: Bremen
Alter: 63
Deutschland

Re: Bobschigghausen im Dunkelwald / Walddampfer retten 89 006

#160

Beitrag von raily »

Hallo Krautbert,
... mit VTG-Kesseln (Piko) hatte ich die letzten Tage auch schon mal geliebäugelt …
falls du noch mit VTG liebäugelst, nimm diese, da passt auch das Logo:

Bild

Hier bin ich mal davon ausgegangen, daß du die 2-achsigen v. Piko meintest.
Obige Märklinausführung war früher in verschiedenen Startpackungen vertreten, da müßte man einfach
mal mit >Kesselwagen< ins große Auktionshaus und dann auf die Suche gehen, etwas arbeitsintensiv,
aber so bin ich auch zu meinen gekommen.


Also gestalterisch hast du es ja total drauf, da kann ich nur den Kollegen beipflichten: :gfm: PRIMA !

Hast du die Grube mal mit einer Lok mit kurzem Schleifer befahren?
Mir scheinen die Abstände der Mittelkontakte etwas zu groß, kann aber auch am Foto liegen.


Viele Grüße,
Dieter.
Märklinbahner ab `61 m. Pause, Ep.III-IVa, z.Zt. keine große Anlage, aber etwas DC dazu.

Meine Umbauten: Kleine Basteleien: BR 74 (Mä. 3095)

Die Mini-Moba: Mein Testkreis: Neue Saison.
___
wd.
Benutzeravatar

Nutri
EuroCity (EC)
Beiträge: 1435
Registriert: Di 12. Mai 2009, 12:18
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: ESU ECOS 1
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Osthessische Rhön
Alter: 59
Deutschland

Re: Bobschigghausen im Dunkelwald / Walddampfer retten 89 006

#161

Beitrag von Nutri »

Servus Krautbert,
Mein lieber Freund, da hat aber einer .....
Bild

Sieht toll aus. Da gibts mal gar nichts zu möppeln.
Ähm, das Hüttchen.. Bausatz oder Eigenbau?

Gruß
Markus
(alias Rhön-Yeti, alias Nutri)
Hentershausen? Hier geht's lang>
Erfahrungen vererben sich nicht - jeder muss sie allein machen.(Tucholsky)
Benutzeravatar

pollotrain
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3686
Registriert: Do 11. Jun 2015, 11:22
Nenngröße: H0e
Gleise: Märklin/ Roco H0e
Wohnort: Nähe Lüneburg
Alter: 54
Deutschland

Re: Bobschigghausen im Dunkelwald / Walddampfer retten 89 006

#162

Beitrag von pollotrain »

Moin moin Krautbert :wink:

Nach einiger Zeit möchte ich mich auch mal wieder zu Wort melden.
Die letzten Bilder, die Einrichtung des kleinen BW,s, ist wirklich der :hammer:
Es :gfm: sehr gut :!:
Zu dem, was Du aus den alt M-Gleisen machst, wurde ja schon reichlich drüber gesprochen,
da gibt es nichts mehr zu sagen, einfach nur """klasse""" :!: :!: :!:
Gruß Thomas 8)

GKB
Bild

Rummelplatz
https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=27&t=151781

Marzipandealer :redzwinker:

Der Kasperle :fool: zieht weiter :!:
Benutzeravatar

Threadersteller
Krautbert
InterRegio (IR)
Beiträge: 223
Registriert: Sa 14. Jan 2017, 15:47
Nenngröße: H0
Stromart: analog AC
Steuerung: händisch
Gleise: M-Gleis
Deutschland

Re: Bobschigghausen im Dunkelwald / Walddampfer retten 89 006

#163

Beitrag von Krautbert »

Salü Michael, :D
schön, dass du mal wieder reinschaust!
Ein sehr treffender Vergleich mit der Oldtimer-Restaurierung - und vorhin habe ich bei dir in der Wermelskirchener Werkstatt gleich noch eine Idee mitgenommen, wie ich meinen Oldtimer ein bisschen frisieren könnte: Ein Fiddle Yard vorne an der Anlagenkante - das isses :!:
Dankende Grüße!
-

Hallo Dieter, :D
ja, ich meinte die VTG 2-Achser, danke für das Bild!
Allerdings müssen die nun erst mal wieder zurückstehen, da mit dem neuen Roco-Nobelbüchsenzug alle Gleise belegt sind. Ich brauche einen Schattenbahnhofsanbau, und habe oben bei Michael auch schon eine Lösung gefunden - ein weitgehend mechanischer Fuddelhof vorne an der Anlage könnte die Lösung sein, um entspannt etwas mehr Abwechslung in den Betrieb zu bringen. Ich hatte ja über mehrere Jahrzehnte nichts Neues an Rollmaterial gekauft, bis ich mir erst neulich noch ein paar Märklin Niederbordwagen für das Kranmotiv zulegte. Die harren noch ihrer Kriegsbemalung und sehen als Ganzzügchen an der 85er ganz nett aus, haben mich aber sonst weiter nicht vom Hocker gehauen.
Aber die Roco-Donnerbüchsen haben's mir nun doch nochmal richtig angetan - für meinen Geschmack wunderschöne Modelle zum faireren Preis. Der Achsentausch ging, dank deiner netten Bildhilfe, problemlos und ich war völlig baff, wie seidig die Wägelchen laufen (und wie viel unscheinbares Gefälle doch Gleis 2 in meinem Bhf hat - das könnte ich mit den Büchsen glatt als Ablaufberg verwenden :redzwinker: ). Ich hoffe, dass ich am Wochenende mal zum Fotografieren komme.
Die Grube mit ihren Riesen-Kontakten (keine Ahnung, welcher Hersteller das mal war) ist mit allen Loks befahrbar, allerdings hört es sich bei vielen nicht besonders schön an.
Beste Grüße!
-

Salü Markus, :D
freut mich, dass es dir gefällt und kein Möppeln verursacht. :lol:
Das Hüttchen war Teil eines Fabrikbausatzes, den mein Sohn in seiner Kindheit mal zusammengebastelt und dem Vater zur Verfügung gestellt hatte. Ich habe ihn wieder zerlegt, da er als Gesamt-Ensemble zu groß war und ich keinen Industrieschornstein in meinem beschaulichen Bergdörfchen haben wollte. Die Werkhalle diente zwischenzeitlich mal als Lokschuppen, der Trafoturm steht zur Stellprobe hinter dem zweiständigen Bw-Schuppen.
Bis bald wieder!
-

Moin moin Thomas, :D
schön, dass du mal wieder reinschaust und mir so einen netten, lobenden Kommentar schreibst - vielen Dank!
Ich bin ja auch schon ganz gespannt, wie es bei dir in Raum 2 weitergeht - deinen gedanklichen Gleisplan mit Durchgangs- und Endbahnhof mit Verladung finde ich schon mal sehr geschmackvoll. :gfm:
Auf ein Wiederlesen!
Meine kleine M-Gleis-Anlage: Bobschigghausen im Dunkelwald
E 03
Ehemaliger Benutzer

Re: Bobschigghausen im Dunkelwald / Walddampfer retten 89 006

#164

Beitrag von E 03 »

Hallo Krautbert,

also Deine letzte Bilderserie :bigeek: :bigeek: :bigeek: ............

Modellbau und fotografische Präsentation vom Feinsten. :sabber: :sabber: :sabber:

Einzig die Gleiszwischenräume bedürfen m.M.n. noch der farblichen Angleichung. :wink:

Viele Grüße
Friedl
Benutzeravatar

raily
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4372
Registriert: So 2. Jul 2006, 00:15
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Analog + Digital
Gleise: Märklin K, M + C
Wohnort: Bremen
Alter: 63
Deutschland

Re: Bobschigghausen im Dunkelwald / Walddampfer retten 89 006

#165

Beitrag von raily »

Hallo Krautbert,
Die Grube mit ihren Riesen-Kontakten ... ist mit allen Loks befahrbar
dann ist ja alles gut!
Auf Fotos ist es immer schwierig Abstände einzuschätzen.
Ich hatte ja über mehrere Jahrzehnte nichts Neues an Rollmaterial gekauft
Das ist mir, bis ich mich in den frühen 90gern wieder intensiv mit dem Hobby beschäftigte, auch so gegangen,
ich glaue, es waren etwa 2 1/2 Jahrzehnte.
... ein paar Märklin Niederbordwagen ... zulegte. ... haben mich aber sonst weiter nicht vom Hocker gehauen.
Ganz ehrlich:
Manchmal kaufe ich auch lieber die älteren Modelle, man kann sie sich ja so herrichten, wie man sie gern hätte,
das ist doch mehr die Moba, wie man sie kennengelernt hat und in einem drinnen steckt.
Für den Seelenfrieden geht nichts über ein ausgewogenes Verhältnis zwischen alt und neu, finde ich.
... war völlig baff, wie seidig die Wägelchen laufen
Stimmt, die Rocos laufen weicher als die Märkliner, das liegt an den Gelenkachsen,
falls du dich mal doch noch für Umbaudreiachser interessiertest, empfehlte ich dir aus gleichem Grund auch die Rocomodelle.
Ich brauche einen Schattenbahnhofsanbau, und habe oben bei Michael auch schon eine Lösung gefunden -
ein weitgehend mechanischer Fuddelhof vorne an der Anlage könnte die Lösung sein
Habe deinen Beitrag beim Michael auch gelesen.
Wenn es irgendwie oberirdisch geht, dann mache es, es spart Weichen, Platz und vor allem Verdruß.


Und dem schaffe ich nun mit ein bißchen Betrieb Abhilfe und
viele Grüße,
Dieter.
Märklinbahner ab `61 m. Pause, Ep.III-IVa, z.Zt. keine große Anlage, aber etwas DC dazu.

Meine Umbauten: Kleine Basteleien: BR 74 (Mä. 3095)

Die Mini-Moba: Mein Testkreis: Neue Saison.
___
wd.
Benutzeravatar

Threadersteller
Krautbert
InterRegio (IR)
Beiträge: 223
Registriert: Sa 14. Jan 2017, 15:47
Nenngröße: H0
Stromart: analog AC
Steuerung: händisch
Gleise: M-Gleis
Deutschland

Re: Bobschigghausen im Dunkelwald / Walddampfer retten 89 006

#166

Beitrag von Krautbert »

Salü Friedl,
schön, dass du mal wieder reinschaust. :D
E 03 hat geschrieben: Mi 29. Mär 2017, 21:22 ... also Deine letzte Bilderserie :bigeek: :bigeek: :bigeek: ............
Modellbau und fotografische Präsentation vom Feinsten. :sabber: :sabber: :sabber:
Einzig die Gleiszwischenräume bedürfen m.M.n. noch der farblichen Angleichung. :wink: ...
Das geht ja runter wie Öl :shame: vielen Dank! :redzwinker:
Die farbliche Angleichung teste ich schon in einer anderen, leichter zugänglichen Ecke - das sieht auch schon ganz vielversprechend aus. Für das vornübergebeugte Malen im Bw brauche ich aber einen optimalen Tag (bzgl. Fahrgestell, Augen, Hand und Kostüm). :wink:
-

Salü Dieter, :D
raily hat geschrieben: Do 30. Mär 2017, 11:27 ... Für den Seelenfrieden geht nichts über ein ausgewogenes Verhältnis zwischen alt und neu, finde ich. ...
Da stimme ich dir völlig zu.
... Stimmt, die Rocos laufen weicher als die Märkliner, das liegt an den Gelenkachsen,
falls du dich mal doch noch für Umbaudreiachser interessiertest, empfehlte ich dir aus gleichem Grund auch die Rocomodelle. ...
Danke für den Tipp - sie sind schon als Lesezeichen festgemacht. Aber erst muss ich Platz schaffen ...
... Wenn es irgendwie oberirdisch geht, dann mache es, es spart Weichen, Platz und vor allem Verdruß. ...
Ja, ich denke, das sollte oberirdisch und bedienfreundlich machbar sein.

Momentaner Planungsstand

Ein als Ausweichgleis an der Blockstelle "getarntes" Fiddlegleis mit manuellen Weichen, evtl. beidseitig noch mit einem abschaltbaren Lokwartestummel. Hier mal im Vergleich zum bisherigen Gleisplan (grau).

Bild
-
Das Material für Stufe 1 ist schon mal geschossen, für Stufe 2 sind noch ein paar Überlegungen und Vorarbeiten im Bobschigghausener Untergrund nötig. Mal sehen, wie zügig es hier weitergehen wird ... :roll:
Meine kleine M-Gleis-Anlage: Bobschigghausen im Dunkelwald
Benutzeravatar

saarhighländer
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3266
Registriert: So 20. Nov 2011, 18:11
Nenngröße: H0
Stromart: analog AC
Steuerung: Analog - von Hand zu Fuß
Gleise: Märklin M-Gleis
Wohnort: Im Saarland zuhause - in der Welt daheim
Alter: 54
Deutschland

Re: Bobschigghausen im Dunkelwald / Walddampfer retten 89 006

#167

Beitrag von saarhighländer »

Hallo Krautbert,

wie schon einige Male komme ich wieder einmal mit einem Vorschlag zu spät um die Ecke.... aber egal, ich hab da mal was zum Anschauen.....
saarhighländer hat geschrieben: Sa 8. Feb 2014, 20:05
Von Jürgen aufbereitet, das von mir zuerst ausgesägte M-Gleis, hier hat Jürgen den Draht eingesetzt und als Zugabe wurden mir 2 Gruben dazu gebastelt, DANKE JÜRGEN!! Ich steh' in deiner Schuld.

Bild

...mit Blitz ist auch der Draht besser zu erkennen...

Bild
Hier findest Du auch noch weiteres dazu.... bzw. Jürgens Trööt im allgemeinen.... viewtopic.php?p=1094874#p1094874


Gruß Thomas
M-Gleis, denn NUR das "M" macht den Unterschied

http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=70077

Mit-Glied "IG-MoBa-Saar-Pfalz" und "M(E)C Garagenkinder"

Sympathisant des "Don Camillo v. d. Pälzer Niederungen"
Benutzeravatar

Threadersteller
Krautbert
InterRegio (IR)
Beiträge: 223
Registriert: Sa 14. Jan 2017, 15:47
Nenngröße: H0
Stromart: analog AC
Steuerung: händisch
Gleise: M-Gleis
Deutschland

Re: Bobschigghausen im Dunkelwald / Walddampfer retten 89 006

#168

Beitrag von Krautbert »

Salü Thomas, :D
saarhighländer hat geschrieben: So 2. Apr 2017, 11:13 ... wie schon einige Male komme ich wieder einmal mit einem Vorschlag zu spät um die Ecke.... aber egal, ich hab da mal was zum Anschauen.....
:lol: :lol: :lol: - ja, hier kommst du tatsächlich zu spät - und zwar so ungefähr 25 bis 30 Jahre, denn so lange steckt meine Nicht-aus-M-Gleis-selbst-gesägte-Grube schon im Bw-Erdreich. :wink:
Aber eine tolle Idee zeigst du da mit Jürgens Grube. Vor allem die Gitarrensaite hat's mir angetan - ich verwende Saiten gerne für meine Zäune, denn da kann man dank der ball ends in Fronarbeit bedenken- und gedankenlos drauffädeln, ohne dass der Schlamassel am anderen Ende wieder herunterrutscht.
saarhighländer hat geschrieben: So 2. Apr 2017, 11:13 ... Hier findest Du auch noch weiteres dazu.... bzw. Jürgens Trööt im allgemeinen.... viewtopic.php?p=1094874#p1094874 ...
Und schon wieder ein Trööt, den ich noch nicht kannte - herrlich!
In die Seilzugkonstruktion habe ich schon mal kurz reingeschaut - wow! :bigeek: Ich muss Chevyfahrers Thread nachher mal in Ruhe durchblättern.

Vielen :hearts: Dank, Thomas, da freue ich mich schon auf deinen nächsten Besuch! :D
Meine kleine M-Gleis-Anlage: Bobschigghausen im Dunkelwald
Benutzeravatar

Threadersteller
Krautbert
InterRegio (IR)
Beiträge: 223
Registriert: Sa 14. Jan 2017, 15:47
Nenngröße: H0
Stromart: analog AC
Steuerung: händisch
Gleise: M-Gleis
Deutschland

Bobschigghausen im Dunkelwald / Adieu!

#169

Beitrag von Krautbert »

Salü und gleichzeitig adieu zusammen,

denn dies ist mein letzter Beitrag hier, da mir das neue Stummiforum-Preismodell so gar nicht zusagen will.
Auch die Art und Weise seiner Ankündigung ausgerechnet am 1. April fand ich ziemlich irritierend.
Deshalb werde ich meine leider nur kurze Mitgliedschaft in den nächsten Tagen wieder aufkündigen.
-

Thanks
Allen bisherigen Kommentatoren meines Beitrages möchte ich für ihr Interesse danken.
-

Special thanks
Ein besonderes Dankeschön für die regelmäßigen Besuche und das nette Feedback geht an diese Kollegen:
Steve/steve1964, Alexander/trillano, Peter/Miraculus, Matthias/Heichtl, Thomas/pollotrain, Rainer/Krokowei, Christof/oxygene und Thomas/saarhighländer.
-

Very special thanks
Der letzte, ganz besondere Dank gebührt Dieter/raily – und er leitet über zu den Abschiedsbildern des neuen Nobelbüchsenzügleins, das bisher zwar noch ohne Dachlüfter fährt, mir aber sowohl hinter Bullrike als auch an der 86er ausnehmend gut gefällt.

Bild
-

Bild
-

Bild
-

Bild
-

Ich wünsche euch allen weiterhin viel Spaß an eurem Hobby und werde wohl ab und zu mal wieder als stiller Beobachter bei euch reinschauen –
falls das nach der Umstellung auf das „professionelle“ Preismodell noch möglich sein wird. Hoffentlich beschert euch das in Zukunft nicht auch noch erhöhte Traffic-Kosten.

Seid herzlich gegrüßt, adieu!
Krautbert
Zuletzt geändert von Krautbert am Do 6. Apr 2017, 16:39, insgesamt 1-mal geändert.
Meine kleine M-Gleis-Anlage: Bobschigghausen im Dunkelwald
Benutzeravatar

oxygene
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 307
Registriert: Mi 7. Dez 2016, 11:32
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: MS2
Gleise: C-Gleis Parkett
Wohnort: Bei München
Alter: 38
Deutschland

Re: Bobschigghausen im Dunkelwald / Adieu!

#170

Beitrag von oxygene »

Krautbert hat geschrieben: Do 6. Apr 2017, 16:20 Salü und gleichzeitig adieu zusammen,

denn dies ist mein letzter Beitrag hier, da mir das neue Stummiforum-Preismodell so gar nicht zusagen will.
Auch die Art und Weise seiner Ankündigung ausgerechnet am 1. April fand ich ziemlich irritierend.
Deshalb werde ich meine leider nur kurze Mitgliedschaft in den nächsten Tagen wieder aufkündigen.
Hallo Krautbert. Da hast du jezt aber die Chance verpasst, zur Deckung der neu aufkommenden Kosten deinen Thread auf Per-Per-View umzustellen. Ich bin mir sicher, dass das mehr als kostendeckend geworden wäre!

Ansonsten bist du mit deiner Replik aber auch 5 Tage zu spät. Mit sowas macht man keine Scherze! :shock:
Viele Grüße,
Christof

Meine kleine Märklin M-Gleis-Platte: viewtopic.php?f=15&t=143812
Benutzeravatar

Schwelleheinz
EuroCity (EC)
Beiträge: 1336
Registriert: Sa 3. Mai 2014, 09:23
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Analog-Digital CS3
Gleise: Blech K-Gleis Piko-A
Wohnort: Bad Säckingen/Ghz Baden
Alter: 55
Deutschland

Re: Bobschigghausen im Dunkelwald / Adieu

#171

Beitrag von Schwelleheinz »

Hallo Krautbert,

guck mal hier viewtopic.php?f=30&t=139702 :fool:
Grüße vom Hochrhein,

Hans-Dieter

Vorbild als Modell: Betriebsdiorama Bhf Säckingen

Nostalgieanlage: Märklin M Anlage 17 neu gestrickt

Im FAM: Märklin-Anlage nach Faller D850 Vorschlag
Eisenbahnfreunde Wehratal
Member of M(E)C Garagenkinder
Member of Marzibahner
Benutzeravatar

Threadersteller
Krautbert
InterRegio (IR)
Beiträge: 223
Registriert: Sa 14. Jan 2017, 15:47
Nenngröße: H0
Stromart: analog AC
Steuerung: händisch
Gleise: M-Gleis
Deutschland

Re: Bobschigghausen im Dunkelwald / Adieu!

#172

Beitrag von Krautbert »

Hallo Christof,
oxygene hat geschrieben: Do 6. Apr 2017, 16:29 ... Per-Per-View ...
:?: Bitte um Aufklärung, was das ist.
oxygene hat geschrieben: Do 6. Apr 2017, 16:29 Ansonsten bist du mit deiner Replik aber auch 5 Tage zu spät. Mit sowas macht man keine Scherze! :shock:
Ist auch nicht als Antwort auf den 1. April gedacht - und schon gar nicht als Scherz, denn einen solchen hätte ich mit :fool: gekennzeichnet.
-

Salli Hans-Dieter,
Schwelleheinz hat geschrieben: Do 6. Apr 2017, 16:31 ... guck mal hier viewtopic.php?f=30&t=139702 :fool:
Ja, hab ich schon längst geguckt - ist vom Datum her deutlich älter als der hier:
https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=69&t=148127
Und was gilt nun?
Meine kleine M-Gleis-Anlage: Bobschigghausen im Dunkelwald
E 03
Ehemaliger Benutzer

Re: Bobschigghausen im Dunkelwald / Adieu

#173

Beitrag von E 03 »

Hallo Krautbert,

das muss man jetzt aber nicht verstehen? Oder? :? :? :? :? :?

Ich fände es schade, wenn Du bei Deiner Entscheidung bleiben würdest.

Viele Grüße
Friedl
Benutzeravatar

TaurüsselN
InterRegio (IR)
Beiträge: 134
Registriert: Di 7. Feb 2017, 17:19
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: MultiMaus
Gleise: Fleischmann Piccollo
Deutschland

Re: Bobschigghausen im Dunkelwald / Adieu

#174

Beitrag von TaurüsselN »

Hallo Krautbert.

Schade, dass du das Forum verlassen willst, denn ich habe deinen Thread in letzter Zeit immer mit viel Interesse verfolgt und deine Anlage gefällt mir gut. Ich kann's aber auch verstehen, da aus meiner Sicht und bestimmt der vieler anderer Nutzer auch die "Erwachsenentarife" schon sehr teuer sind.
Naja, eine Modellbahn kann man ja zur Not auch ohne Forum betreiben. :wink:

MfG, Jan
Bekennender Teil des MoBa-Nachwuchses!

Bild
Mein Planungsthread:
viewtopic.php?f=24&t=157118
Benutzeravatar

oxygene
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 307
Registriert: Mi 7. Dez 2016, 11:32
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: MS2
Gleise: C-Gleis Parkett
Wohnort: Bei München
Alter: 38
Deutschland

Re: Bobschigghausen im Dunkelwald / Adieu

#175

Beitrag von oxygene »

Kennt ihr das Gefühl, wenn jemand einen Scherz so knallhart durchzieht, dass man anfängt zu zweifeln, ob das nicht doch ernst gemeint sein könnte? :shock:
Viele Grüße,
Christof

Meine kleine Märklin M-Gleis-Platte: viewtopic.php?f=15&t=143812
Antworten

Zurück zu „Meine Anlage“